Carsten Görig

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Carsten Görig

Carsten GörigGemeinsam einsam
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gemeinsam einsam
Gemeinsam einsam
 (4)
Erschienen am 20.01.2011
Carsten GörigJulian Assange - Der Mann, der die Welt verändert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Julian Assange - Der Mann, der die Welt verändert
Carsten GörigGemeinsam einsam
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gemeinsam einsam
Gemeinsam einsam
 (0)
Erschienen am 17.03.2011

Neue Rezensionen zu Carsten Görig

Neu
HarryFs avatar

Rezension zu "Gemeinsam einsam" von Carsten Görig

Rezension zu "Gemeinsam einsam" von Carsten Görig
HarryFvor 6 Jahren

Dieses Buch gibt - vor allem für Menschen die sich bisher nicht intensiv damit beschäftigt haben - einen guten Überblick über Google, Twitter und vor allem Facebook und deren Geschäftstaktikenum an unsere Daten zu kommen. Es wird genau beschrieben, wie diese Unternehmen mit unseren Daten Geld machen, indem sie personalisierte Werbung verkaufen. Was mir ein wenig gefehlt hat, waren Tipps um dem zu entgehen und ein Ausblick was die Zukunft bringen könnte.

Kommentieren0
7
Teilen
W

Rezension zu "Gemeinsam einsam" von Carsten Görig

Rezension zu "Gemeinsam einsam" von Carsten Görig
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Der in Hamburg lebende freie Journalist und Buchautor Carsten Görig unterzieht in diesem Buch die neuen Internetphänomene wie etwa Google, Facebook, Twitter etc. einer eingehenden Analyse und zeigt, mit wem die oft begeisterten und naiven Nutzer dieser Netzwerke es eigentlich zu tun haben, welche ökonomischen Interessen diese auf lange Sicht verfolgen und welche verhängnisvolle Sicht auf den Menschen sie haben.

Er verdammt sie nicht, diese Netzwerke, die er selbst nutzt, doch er schreibt allen Nutzern warnend und ermutigend zugleich ins digitale Stammbuch:
„Wir werden uns mit den emotionalen Veränderungen der weiteren Digitalisierung beschäftigen müssen. Wir werden uns wehren müssen gegen Menschenbilder, wie sie Larry Page, Sergey Brin oder Mark Zuckerberg propagieren: den berechenbaren Menschen, den durch seine Daten beschreibbaren Menschen. Denn zum Menschsein gehören Zufälle, Fehler und das Recht, nicht immer effizienter werden zu wollen. Zum Menschsein gehört es, einfach mal den Rechner ausstellen zu können, das Handy auszuschalten und die Landschaft zu genießen. Einmal nicht erreichbar zu sein. Ganz allein zu sein oder auch einfach gemeinsam eine Wüstenlandschaft zu genießen und sich dabei nicht einsam zu fühlen.“

Die Junkies wird dieses Buch nicht erreichen, aber es kann viele davor bewahren in diesen Status abzurutschen.

Kommentieren0
15
Teilen
bogis avatar

Rezension zu "Julian Assange - Der Mann, der die Welt verändert" von Carsten Görig

Rezension zu "Julian Assange - Der Mann, der die Welt verändert" von Carsten Görig
bogivor 8 Jahren

Ein schmales Buch, das einem einen groben Einblick in Wikileaks und dessen Kopf Julian Assange verschafft. Die Darstellung von Assange ist biographieähnlich (ein ziemlich intelligenter Kopf, der allerdings von egomanischen Zügen, mindestens leichtem Verfolgungswahn und Verschwörungstheorien zersetzt ist). Der Sinn, die Entstehungs-
historie und das Betreiben der Plattform an sich wird recht allgemeinpopulär und gut verständlich beschrieben.
Meiner Vorstellung des Buches wurde voll Genüge getan (eben einen groben aber etwas tiefergehenden Einblick als in den gemeinen Medien zu bekommen). Bei der Gelegenheit sei erwähnt, dass ich vom Sinn solcher Enthüllungsplattformen an sich ziemlich überzeugt bin. Wobei man auf die Veröffentlichung der amerikanischen Diplomatendepeschen mit so bahnbrechenden Erkenntinissen wie dem schrill und etwas zu laut auftretenden Westerwelle, dem Weiberheld Berlusconi oder dem eher drögen und unter der Fuchtel Putins stehenden Medwedew, denn doch wohl hätte verzichten können. Das Aufdecken vom wahren Gesicht kriegerischen Handlungen, wie am Beispiel Afghanistans, gehören meiner Ansicht nach aber ganz klar zu deren Sternstunden.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks