Carsten Jensen

 4.4 Sterne bei 89 Bewertungen
Autor von Wir Ertrunkenen, Der erste Stein und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Carsten Jensen

Sortieren:
Buchformat:
Carsten JensenWir Ertrunkenen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir Ertrunkenen
Wir Ertrunkenen
 (66)
Erschienen am 14.05.2018
Carsten JensenDer erste Stein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der erste Stein
Der erste Stein
 (12)
Erschienen am 13.03.2017
Carsten JensenRasmussens letzte Reise
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rasmussens letzte Reise
Rasmussens letzte Reise
 (8)
Erschienen am 09.05.2012
Carsten JensenRasmussens letzte Reise: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rasmussens letzte Reise: Roman
Rasmussens letzte Reise: Roman
 (1)
Erschienen am 07.09.2010
Carsten JensenWir Ertrunkenen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir Ertrunkenen
Wir Ertrunkenen
 (2)
Erschienen am 01.01.2015
Carsten JensenYo He Visto Empezar El Mundo
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Yo He Visto Empezar El Mundo
Yo He Visto Empezar El Mundo
 (0)
Erschienen am 30.04.2006
Carsten JensenVI, De Druknede
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
VI, De Druknede
VI, De Druknede
 (0)
Erschienen am 01.01.2006
Carsten JensenNous, les noyés
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nous, les noyés
Nous, les noyés
 (0)
Erschienen am 01.06.2012

Neue Rezensionen zu Carsten Jensen

Neu
histerikers avatar

Rezension zu "Rasmussens letzte Reise" von Carsten Jensen

Sehr schwer einzuschätzen
histerikervor einem Jahr

Inhalt:
Der dänische Maler Rasmussen war als junger Mann in Grönland. Jetzt beschließt er, die Reise zu wiederholen und dabei erinnert er sich an sein Leben.

Bewertung:
Das Buch ist anders. Ich kann es nicht ganz greifen, versuche aber trotzdem meine Eindrücke zu schildern.
In diesem Buch passiert nicht wirklich viel. Ein normales Leben halt. Und trotzdem wollte ich wissen, wie das Buch endet und ollte weiter lesen. Wenn ich es abgebrochen hätte, würde ich es verraten, war mein Gefühl.
Rasmussen war für mich vorher kein begriff, ich habe das Buch nur ausgewählt, weil es um Grönland ging. Am Ende spielt Grönland nur eine ziemlich kleine Rolle in dem Buch, das Leben in Dänemark umso größere. Dieses Leben wurde vom Autor aber sehr schön und poetsich geschrieben, so dass es eine zufridenstellendes Ergebnis ergab.
Rasmussen als Charakter ist gut erkennbar, das Kind seiner Zeit. Deswegen ist das Buch gleichzeit wertvoll und manchmal etwas langweilig.
Ich denke, man muss es selber lesen, um es zu begreifen.

Kommentieren0
5
Teilen
-Leselust-s avatar

Rezension zu "Der erste Stein" von Carsten Jensen

Ein großer Anti- Kriegsroman
-Leselust-vor einem Jahr

Kurzmeinung:
Ein gewaltiges Buch über Krieg, Tod, Verrat und Fanatismus, aber auch über Menschlichkeit, Familie und Freundschaft. Carsten Jensen schafft es, die Komplexität des Krieges darzustellen – und das auch noch unglaublich spannend.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Ich habe so einiges über den Afghanistan- Krieg, stellvertretend für viele Kriege, lernen können. Über die Schwierigkeiten eines Einsatzes und die Gefahren für die Soldaten. Aber auch über die Schwierigkeiten, die es mit sich bringt, wenn man in eine vollkommen fremde Kultur eindringt und versucht, westliche Maßstäbe anzusetzen.

Am Anfang der Geschichte lernen wir die Soldaten und Soldatinnen des 3. Zuges der dänischen Einheit in Afghanistan kenne. Die Vorstellung der einzelnen Charaktere hat sich am Anfang etwas gezogen, aber Durchhalten lohnt sich, denn was sich daran anschließt ist zunächst eine beeindruckende und bewegende Schilderung des Krieges und des Vorgehens beim Einsatz. Nach und nach entwickelt sich die anfangs recht sachliche Beschreibung dann immer mehr zu einem spannungsgeladenen Abenteuer, das in seiner Sogkraft mit jedem guten Thriller mithalten kann.
Darunter mischen sich auch immer wieder tiefe Einblicke in die menschliche Psyche. Was geschieht mit einem Menschen, wenn er solchen extremen psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt ist. Was passiert mit einem, wenn man tatsächlich einen anderen Menschen töten.

"Zum Dank vergewaltigte er ihr Herz und ihr Vertrauen in die Welt, dieses Vertrauen, das aufzubauen sie so viel gekostet hat." (aus "Der erste Stein" von Carsten Jensen, S. 324)

Warnen sollte man wahrscheinlich vor der wirklich plastischen Sprache des Autors, der auch die Verletzungen und Verstümmelungen der Soldaten sehr detailliert beschreibt. Das war wirklich nicht einfach zu lesen und ist sicherlich nicht für jeden geeignet. Allerdings ist es eben auch authentisch, da ich mir vorstellen kann, das es eben tatsächlich genau so abläuft. Die Bombeneinschläge und Minenexplosionen sind so anschaulich beschrieben, dass ich zusammengezuckt bin und einfach mitleiden musste. Ich muss aber zugeben, dass ich einige der wirklich zahlreichen blutigen Szenen irgendwann nur noch überflogen habe, wenn es mir zu viel wurde.

Der Roman ist sehr gut recherchiert. Durch den flüssigen und oft eher nüchternen Schreibstil lässt sich die Geschichte gut lesen. Dennoch habe ich recht lange für das Buch gebrauchte, da ich immer wieder Pausen einlegen musste, um über das Gelesene nachzudenken.

"Das Mahnmal ehrt die Toten, nicht den Krieg." "Ja schon, aber es erzählt nichts über die Gefallen. Nur, dass sie tot sind." (aus "Der erste Stein" von Carsten Jensen, S. 68)

Fazit:
Carsten Jensen schafft es in diesem Epos, die Komplexität des Krieges darzustellen. Er macht es dem Leser dabei nicht leicht, ein Urteil zu fällen, da die Geschehnisse immer aus verschiedenen Perspektiven und von allen Seiten betrachtet werden. 

Kommentieren0
80
Teilen
papaverorossos avatar

Rezension zu "Wir Ertrunkenen" von Carsten Jensen

Achthundertundneun Seiten, die ich nicht missen möchte
papaverorossovor einem Jahr

Achthundertundneun Seiten. Traue ich mich, traue ich mich nicht? Ich traue mich. Ich springe in das eiskalte Wasser des Atlantischen Ozean im Winter. Ich klettere auf den höchsten Mast eines Segelschiffes. Mein Heimathafen: Marstal, Dänemark. Mein Ziel: wer weiß? England, Island, Grönland, New York, Kairo, Shanghai? Es gibt kein Hafen an dieser Welt, den dänische Seefahrer nicht angesegelt haben. Denn Dänemark ist ein Land furchtloser Seeleute und Carsten Jensen erzählt uns ihre Geschichten in diesem Buch.

Achthundertundneun Seiten. Sie enthüllen die Geheimnisse einer Stadt, die das Meer in ihrem Herzen trägt. Dessen Männer jeden Tag auf dem Wasser gegen den Tod durch Ertrinken kämpfen, lange weg sind, oft nie wieder zurück kommen und trotzdem keine Sekunde lang das Meer aus ihren Herzen verbannen. Angefangen mit Laurid Madsen, der 1848 im deutsch-dänischen Krieg in die Luft fliegt und wieder auf seine Stiefel landet. Zu seinem Sohn Albert Madsen, der seinen Vater durch die sieben Meere sucht und mit einem Schrumpfkopf zurückkehrt. Weiter zu Klara Friis, die dem Meer den Krieg erklärt, und zu ihrem Sohn Knud Erik, der ihr zeigt, dass das Meer unbesiegbar ist.

Marstal wird durch Jensens Worte zur Macondo der Ostsee. In der kleinen Stadt auf der Insel Ærø leben und sterben gewöhnliche Menschen, die unglaubliche Abenteuer erleben, in denen das Fantastische sich nur genauso viel mit der Realität vermischt wie nötig, um unvergessliche Geschichten zu schaffen. Ja, achthundertundneun Seiten sind lang. Jedoch für mich hat sich jede Einzelne gelohnt.

Kommentare: 2
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Ich fand das Buch toll und würde gerne wissen, welche Romane der Autor in seinem Nachwort meint, mit ein Buch über stark behaarte Frauen in Norwegen ein Buch über Absurditäten des öster-ungar. Rechtssystem, ein Buch über jugendliche Verbrecher im zar. Russland ein Buch über die Waljagd im Stillen Ozean ein Buch über masturbierende Collegestudenten. Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Zum Thema

Community-Statistik

in 184 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks