Carsten Polzin Das Fest der Zwerge

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(11)
(11)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Fest der Zwerge“ von Carsten Polzin

Wie feiern die Zwerge das höchste magische  Fest ihrer Welt? Welcher geheimnisvolle Killer trachtet Santa Claus in verschiedenen Universen nach dem Leben? Welche Abenteuer erleben Gnomen, Drachen, Vampire und Werwölfe in der dunklen Jahreszeit? Die beliebtesten phantastischen Autoren wie Markus Heitz, Andreas Eschbach, Monika Felten, A. Lee Martinez, Mara Volkers, Michael Peinkofer und Ray Bradbury erzählen von unheimlichen Begegnungen, ausgelassenen Zauberern, dunklen Geheimnissen und eisigen Welten. Diese Sammlung mit Originalerzählungen ist ein Muss für alle, die die besten Autoren der Fantasy nicht verpassen wollen.

Nette Lektüre (nicht nur) zur Weihnachtszeit

— Traubenbaer
Traubenbaer

Die erste Geschichte war schonmal ganz nett. Sie hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber mal schauen, wie es weitergeht. Heute Abend fange ich die zweite Geschichte an.

— Tikki
Tikki

Stöbern in Fantasy

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessante Story, doch meist sehr verwirrend mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sarahs_Leseliebe

Götterlicht

Eine fantastische Reise zu den acht Monden, die sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen lässt

Losnl

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Langatmig, langweilig, vorhersehbar. Kann den Hype nicht verstehen.

Mayylinn

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension für "Das Fest der Zwerge"

    Das Fest der Zwerge
    Traubenbaer

    Traubenbaer

    11. August 2017 um 00:28

    Das Buch "Das Fest der Zwerge" herausgegeben von Carsten Polzin ist eine Anthologie. Es enthält 15 Kurzgeschichten namhafter Fantasyautoren aus dem In- und Ausland. Die Kurzgeschichten selbst haben teilweise nur peripher etwas mit Weihnachten oder Zwergen zu tun, trotzdem, oder gerade deswegen ist es eine gelungene Lektüre zum Entspannen und Spaß zu haben. Die Auswahl der Geschichten und Autoren ist meiner Meinung nach sehr gelungen, da sie mehrere Stimmungen und Perspektiven abdeckt. Jedoch finde ich es nicht so gelungen, dass in manchen Kurzgeschichten die Figuren aus Romanen auftauchen; Es ist somit unabdingbar auch den Roman schon gelesen zu haben, um überhaupt den Sinn der Kurzgeschichte zu verstehen. Um den Rahmen dieser Rezesion nicht zu sprengen beschreibe ich einfach meine Lieblingskurzgeschichte aus dem Buch: In dem Text "Die zweite Chance" von Marliese Arold wird die Autorin Jana van Loon bechrieben. Sie ist recht erfolgreich in ihrem Beruf hat jedoch keinen Partner, was sie auf ihr mittelmäßiges Aussehen zurückführt. Sie wünscht sich attraktiver zu sein und würde dafür sogar ihr Schreibtalent aufgeben. Bald bemerkt sie, dass genau das passiert: Sie wird immer hübscher verliert jedoch gleichzeitig die Gabe sich auszudrücken. Bald bereut sie den Wunsch und würde gerne wieder so sein, wie zuvor. Auch dieser Wunsch scheint sich zu erfüllen. Als sie ihrem Freund und Kollegen davon erzählt hält dieser es für ein gelungenes Thema eines neuen Romans. Mir gefällt diese Kurzgeschichte, da sie darstellt, dass Aussehen nicht unbedingt mit Lebenszufriedenheit zusammenhängt. Ausserdem zeigt sie, dass man das, was man hat und kann wertschätzen sollte und nicht nach anderem streben sollte. Ich finde die Gesammte Anthologie sehr gelungen und krame sie jeden Weihnachten aus meinem (überfüllten) Bücherregal um sie wieder zu lesen. Ich würde sie Jedem weiterempfehlen, der Fantasyliteratur mag.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Fest der Zwerge" von Carsten Polzin

    Das Fest der Zwerge
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. December 2012 um 23:19

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: anima-libri.de Dieses Buch bietet im wahrsten Sinne des Wortes eine absolut phantastische Möglichkeit sich einmal auf etwas andere Art und Weise auf die Weihnachtszeit einzustimmen. In 15 verschiedenen Kurzgeschichten, die allesamt irgendwie mit Weihnachten zu tun haben, erzählen hier mehr oder minder bekannte Fantasyautoren (einige sagten mir zum Beispiel gar nichts, während andere, wie Markus Heitz, wohl jedem Fantasy-Fan ein Begriff sind) von Zwergen und Orks, Rentieren und dicken, roten Männern und noch so einigen anderen sagenhaften Gestalten. Dabei ist “Das Fest der Zwerge” eindeutig kein Buch, dass sich an jüngere Leser richtet, denn je nach Geschichte geht es hier wirklich makaber zu. Gerade das hat meiner Meinung nach aber auch den Reiz vieler Geschichten ausgemacht, denn die sind einfach mal so gar nicht besinnlich, sondern eher mörderisch. Die Qualität der Geschichten ist allerdings etwas durchwachsen. Es gibt hier Geschichten, die mir wahnsinnig gut gefallen haben, einige wenige, die ich relativ schrecklich fand und einige Mittelmäßige. Allerdings ist das gerade bei Anthologien wohl immer der Fall, gerade wenn die Geschichten in so unterschiedliche Richtungen gehen, wie in diesem Buch. Das sorgt aber auch gleichzeitig dafür, dass hier sicherlich jeder Fantasy-Fan, der bereit ist, sich auf etwas abgedrehte Geschichten einzulassen, fündig wird. Von daher gibt es von mir eine dicke Empfehlung für “Das Fest der Zwerge”, das im Handel leider so nicht mehr erhältlich ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Fest der Zwerge" von Carsten Polzin

    Das Fest der Zwerge
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. April 2010 um 10:11

    Seit 2007 erscheint bei Piper jedes Jahr zu Weihnachten ein Sammelband mit Fantasy Geschichten. Das Fest der Zwerge ist der erste. (2008: Das Fest der Vampire, 2009: Das Fest der Elfen). Das Buch enthält ca. 15 Fantasy Kurzgeschichten von bekannten und weniger bekannten, hauptsächlich deutschsprachigen Autoren. Die Geschichten handeln von Zwergen, Orks und Menschen. Mal spielen die Geschichten im klassischen Fantasy Millieu, manchmal im Hier und Jetzt. Die Geschichten sind so unterschiedlich wie ihre Autoren. Mein Fazit ein paar köstliche Fantasy Happen für Zwischendurch. Das Buch eignet sich aber auch um es an einem Stück durchzulesen und das Beste: Für jeden Fantasy Geschmack gibt es die passende Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Fest der Zwerge" von Carsten Polzin

    Das Fest der Zwerge
    Henriette

    Henriette

    07. December 2007 um 14:00

    Dieses Buch enthält 15 Kurzgeschichten über phantastische Weihnachtsstorys. Und jetzt habe ich wirklich das Problem dieses Buch zu beschreiben. Ich mag normalerweise keine Kurzgeschichte. Kaum begonnen zu lesen, schon ist die Geschichte wieder zu Ende. Und Fantasy ist bei mir auch so eine Sache. Ich habe Schwierigkeiten mit Gnomen, Kobolde, Orks. Bei mir muss schon ein klein wenig mehr Realität mit dabei sein. In diesem Buch gab es wirklich gute Kurzgeschichten. Sie haben sich mit Magie etc beschäftigt. Andere wiederum mit Kobolden und änlich. Die Auswahl war schon recht ausgewogen. Die ein oder andere Geschichte werde ich bestimmt nochmal wieder lesen, aber nicht alle.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Fest der Zwerge" von Carsten Polzin

    Das Fest der Zwerge
    Tikki

    Tikki

    02. December 2007 um 20:39

    Diese Sammlung "phantastischer Weihnachtsstorys" ist sehr abwechslungsreich. Lange Geschichten, kurze Geschichten, absolut langweilige Geschichten, vorhersehbare Geschichten, lustige Geschichten, nachdenklich machende Geschichten, oberflächliche Geschichten... Es ist alles dabei. Wer Fantasy mag, sollte vor dem nächsten Fest mal ein Blick in dieses Buch werfen. 15 Kurzgeschichten von diversen bekannten und eher weniger bekannten Fantasy-Autoren finden sich auf knapp 270 Seiten. Meine Highlights dieser Sammlung sind: - Tobias O.Meißner - Der letzte Weihnaxtmann - Richard Schwarz - Der Besuch (etwas vorhersehbar, aber ich mag sie) - Thomas M.Disch - Der Weihnachtsmann-Kompromiss

    Mehr