Carsten Steenbergen

 4,2 Sterne bei 209 Bewertungen
Autorenbild von Carsten Steenbergen (©)

Lebenslauf

Der Autor Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt und arbeitet nun als Softwarebetreuer und Programmierer in Neuss. Tolkiens Herr der Ringe brachte ihn bereits in jungen Jahren zur Phantastischen Literatur, insbesondere der Fantasy, aber auch das Interesse an Altertum und Geschichtlichem ist seither ungebrochen. Neben dem Broterwerb schreibt er Hörspiele bzw. Hörbücher und Romane aus der großen Bandbreite des phantastischen Genre. Carsten Steenbergen wurde in 2008, 2009 und 2010 für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd-Laßwitz-Preis 2013 nominiert.

Alle Bücher von Carsten Steenbergen

Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)

Florance Bell und die Melodie der Maschinen

 (53)
Erschienen am 16.08.2021
Cover des Buches Steamtown - Die Fabrik (ISBN: 9783944544342)

Steamtown - Die Fabrik

 (43)
Erschienen am 14.05.2015
Cover des Buches Teufelsacker (ISBN: 9783867621069)

Teufelsacker

 (18)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Crane 1 - Maskerade (ISBN: 9783426433010)

Crane 1 - Maskerade

 (12)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)

Im Reich des Toten Königs

 (10)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Crane 2 - Herzbruch (ISBN: 9783426433027)

Crane 2 - Herzbruch

 (7)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 5 - Gleichgewicht (ISBN: 9783426433058)

Crane 5 - Gleichgewicht

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 3 - Kernschmelze (ISBN: 9783426433034)

Crane 3 - Kernschmelze

 (6)
Erschienen am 20.12.2014

Neue Rezensionen zu Carsten Steenbergen

Cover des Buches Stimmen der Vergangenheit: Ripper's Daughters 1 (ISBN: B0CGXWK8ZC)
cvcoconuts avatar

Rezension zu "Stimmen der Vergangenheit: Ripper's Daughters 1" von Markus Heitz

die Nachfahren des Rippers
cvcoconutvor 2 Monaten

Der große Ripper hat Nachfahren und die haben übernatürliche Fähigkeiten. Die Geschichte erzählt von den Töchtern des damaligen Mörders und wie sie bis heute ihre Mission verfolgen. Denn kein Mord geschah ohne Grund.

Wir erleben die junge Ella, die auf ihre mysteriöse Tante stößt und dann bei ihr in die Lehre geht. Sie ist von Beginn an sehr sympathisch und es macht Spaß ihr bei ihren Lernerfolgen über die Schulter zu blicken.

Ich finde die Geschichte mit Jack the ripper schon immer faszinierend und finde es toll, dass daraus ein Roman entstanden ist.

Auch die Umsetzung als Hörspiel finde ich echt gut und es ist hier prima umgesetzt.

Cover des Buches Stimmen der Vergangenheit: Ripper's Daughters 1 (ISBN: B0CGXWK8ZC)
AlHomis avatar

Rezension zu "Stimmen der Vergangenheit: Ripper's Daughters 1" von Markus Heitz

Waaaarum muss ich so lange auf Teil 2 warten?😩
AlHomivor 4 Monaten

Als die Geduld verteilt wurde, stand ich nicht unbedingt in den ersten Reihen, zugegeben, aber am Ende eines Hörbuch nicht zu wissen, wann der zweite Teil erscheint: Das ist gemein. Verstösst das nicht gegen irgendwelche Konventionen? *Verzweiflung* 🤪🫣


Ich stieß eher zufällig auf dieses Hörbuch und auch wenn es etwas dauerte, bis ich mich an die Stimmen gewöhnt hatte, machte es irgendwann Klick und ich war im Hörbuch-Bann. 😍

Derart tief drin, dass ich bei der Szenen im abbruchreifen Gefängnis (als der Nebel plötzlich auftauchte) am ganzen Körper Gänsehaut hatte und sich mir die Nackenhaare ausstellten. Okay, sicherlich hat auch dazu beigetragen, dass ich morgens um 6 Uhr im Auto in einem Gewerbegebiet saß. Mutterseelenalleine! 😱 Und es brauchte 2 Anläufe und unzählige „über die Schulter gucken“, bis ich mich aus dem Auto traute. Ich Schissbuxe 😅😅 

Kurzum: Wenn diese Reaktion kein Merkmal für ein gutes Hörbuch ist, dann weiß ich auch nicht 🤷‍♀️🙃 Falls Euch das nicht reicht, hier ein paar aussagekräftige Beschreibungen: düster, spannend, fesselnd, mystisch. 


Jack the Ripper hatte Töchter. Diese sind nicht nur mit übersinnlichen Kräften gesegnet, sie besitzen auch Vater‘s dunkele Seite 😱 Im Kampf gegen mystischen Lebewesen und im Kampf für das Empire ist das echt nützlich. 😉

Die Reise beginnt im viktorianischen London und geht bis ins heutige Hamburg wo Ella noch nichts von ihren Genen weiß und ihre Tante erst einmal für total verrückt erklärt, als diese sie für eine besondere Ausbildung mit nach Schottland möchte. Die Zeit drängt, denn Jack the Ripper mordete 1888 nicht grundlos. Werden Ella, ihre Tante und deren Butler an dieser Aufgabe scheitern ?

Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)
ReadingAlpacas avatar

Rezension zu "Florance Bell und die Melodie der Maschinen" von Carsten Steenbergen

Interessante Thematik, starke Protagonistin, Umsetzung - Naja
ReadingAlpacavor einem Jahr

Das Cover ist toll gestaltet und passend gewählt zum Inhalt des Buches. Die vielen Zahnräder deuten auf die Steampunk-Thematik hin. Das Mädchen auf dem Cover, wahrscheinlich Florance, wirkt entschlossen und stark. 

Auch gefallen mir die zahlreichen Details, wie die kleinen Zahnräder, auf den Seiten des Buches sehr. 

 

Es ist das Jahr 1820, doch vieles ist anders, als wir es aus der Geschichte kennen. England wird nun vom französischen Kaiser Napoleon Bonaparte regiert. Der britische König ist in Geiselhaft und die englische Bevölkerung hat nur noch eingeschränkte Rechte. Florance Bell hat ein großes Talent für die Mechanik und unterstützt den Meistermechaniker Mr. Pignon auf dem Landgut des Earls Hellingway. Der Earl, ein Befürworter der Franzosen, hat besondere Privilegien und darf an moderner Technologie tüfteln lassen. 

Doch nach dem Überfall der Rebellen ändert sich einiges. Florance wird versehentlich entführt, und die Kinder des Earls, Edward und Victoria, müssen fliehen.  

 

Florance Bell, das 15 jährige Waisenmädchen war mir sehr sympathisch. Ihre starke, entschlossene Art und ihre Leidenschaft für die Mechanik hat mich begeistert. Auch Mr Pignon, der Florance, aus dem Waisenhaus, zu sich geholt hat,  war mir sympathisch. Besonders sein liebenswürdiger französischer Akzent, der sehr deutlich gemacht wurde. 

Die beiden Kinder des Earls, Victoria und Edward, waren etwas anstrengend. Victoria ist ein verzogenes Mädchen und leicht nervig, Edward war mir da schon etwas lieber. Doch im Laufe der Geschichte mochte ich die beiden immer mehr. 

 

Schade finde ich es, dass Napoleon keine große Rolle in diesem Buch spielt und leider muss ich auch sagen, dass ich die Gestaltung der Charaktere eher nichtssagend und blass finde. 

 

Den Schreibstil wiederum fand ich gut und flüssig lesbar. Die verschiedenen Erzählperspektiven haben Abwechslung eingebracht. Der Schreibstil wirkt sehr modern fürs Jahr 1820, da es aber um eine alternative Vergangenheit geht, hat es mich nicht weiter gestört. 

Allerdings denke ich, dass die politische Thematik und die französischen Begriffe, auf  jüngere Leser, eventuell verwirrend wirken könnten. 

 

Leider konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen, vielleicht auch nur, weil ich zu hohe Erwartungen hatte. Es hat mir aber durchaus gefallen in diese alternative Vergangenheit abzutauchen und die Entwicklung zu verfolgen. 

 

Tolle, interessante Thematik, starke Protagonistin, aber leider eine unbefriedigende Umsetzung. 

 Daher vergebe ich nur 3 lesende Alpacas!

Gespräche aus der Community

Alte Märchen in neuem Gewand ...

Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.

Wie auch in den letzten Jahren werden mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.


Zur Verlosung stellen wir insgesamt 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Dabei handelt es sich um 33 ebooks. Unter allen, die im Anschluss eine Rezension geschrieben haben, verlose ich noch drei signierte Prints.

Über das Buch:

"Von Fuchsgeistern und Wunderlampen" vereint sowohl  orientalische und asiatische als auch europäische Märchenadaptionen jeweils als Kurzgeschichten von nationalen und internationalen Autoren und Autorinnen.

Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.

Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr undurchsichtiges Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.

Taucht ein in Welten voller Wunder und magischer Gefahren.

Macht mit!

Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen.

Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.

Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, warum ihr gern teilnehmen möchtet.

Natürlich könnt ihr auch sehr gern teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!
Start der Leserunde ist der 27.10.2018.

904 BeiträgeVerlosung beendet
Christian_Handels avatar
Letzter Beitrag von  Christian_Handelvor 3 Jahren

Hallo allerseits,

falls ihr Lust habt: zu unserer neuen Märchenanthologie VON FLUSSHEXEN UND MEERJUNGFRAUEN ist gerade eine Leserunde online gegangen - wir verlosen fünfzig Exemplare:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Handel/Von-Flusshexen-und-Meerjungfrauen-2804067913-w/leserunde/2818275953/2818275955/


Hi und wieder einmal herzlich willkommen zu einer offiziellen Leserunde auf Lovelybooks - dieses Mal mit einer Premiere: nicht nur Carsten Steenbergen oder T.S. Orgel allein. Nein, wir bündeln unsere Kräfte, wie wir es schon für den Roman getan haben und reißen diese Leserunde gleich zu dritt!

Wir, das heißt Stephan und Tom Orgel und Carsten Steenbergen, möchten euch einladen, mit uns zusammen die von Gaslicht und Plasmalampen beleuchtete Metropole Steamtown und ihren Untergrund zu erkunden. Ziel der gemeinsamen (Lese-)Reise: Die geheimnisvolle Firma und das, was sich dort irgendwo im Verborgenen zusammenbraut.

Zu diesem Anlass hat uns unser Verlag 20 Leseexemplare zur Verfügung gestellt, die wir unter allen Interessierten verlosen. Bis zum (einschließlich) 17. Juni könnt ihr euch dafür hier bewerben - dann wird ausgelost und die Gewinner bekommen so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt (also am Donnerstag, dem 18.06., sicherheitshalber schon mal die Adressen bereithalten. ;) ). 


Übrigens: Welches Format euer Leseexemplar haben soll, bleibt euch freigestellt. Sagt uns einfach Bescheid - ihr habt die Wahl: Gedruckt, als ePub oder als Mobi (dem Kindle-Lieblingsformat). Ihr sagt an - der Verlag liefert. ;)

Und nein, es sind keine Vorkenntnisse benötigt - aber Geschmack an Crime-Noir-, Pulp- und Steampunk-Geschichten (und eventuell auch an düsterem Humor) dürfte das Lesevergnügen entscheidend erhöhen.

Ansonsten gilt: Wir versuchen, uns wieder so regelmäßig wie möglich an der Leserunde zu beteiligen und auf eure Fragen einzugehen. Da wir allerdings immer noch nicht hauptberuflich schreiben, sondern alle drei so "nebenher" noch unseren Brotjobs nachgehen, ist es trotzdem möglich, dass wir immer mal wieder einige Tage weniger oder nichts von uns hören lassen. Dafür bitten wir schon jetzt um Entschuldigung. ;)

Wir bitten – obwohl sich das ja eigentlich von selbst versteht – außerhalb der dafür vorgesehenen Abschnitte nicht zu spoilern. Und wenn es wirklich nicht anders gehen sollte, weil euch eine Frage unter den Nägeln brennt, dann gibt es dafür eine eigene Rubrik. Und dort könnte es auch passieren, dass wir mal nicht umhinkommen, zu spoilern … sagt nicht, wie hätten euch nicht gewarnt …

Also, wenn es Fragen (oder später auch Wünsche) gibt - immer her damit. Wir werden sehen, was wir für euch tun können.

Viel Spaß – und viel Glück.
Tom, Stephan & Carsten

Weitere Infos auch auf der Verlagsseite:
http://www.papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Leseprobe

Webseite der Autoren T.S. Orgel
Webseite des Autors Carsten Steenbergen

623 BeiträgeVerlosung beendet
ZeilenSprungs avatar
Letzter Beitrag von  ZeilenSprungvor 9 Jahren
So, hat leider doch etwas länger gedauert als gedacht. An diese Leseabschnitte konnte ich mich leider nicht so halten, was wohl auch Zeittechnische Gründe hatte und nicht nur an der spannenden Lektüre lag ;) Hier meine Rezension, die die volle Punktzahl hat :D http://zeilensprung-literatur-erleben.blogspot.de/2015/10/rezension-steamtown-die-fabrik-von.html
Hallo zusammen!

Ich möchte euch hiermit herzlich zu einer Leserunde zu der Agententhriller-Reihe "Crane" einladen.
Die Verlagsgruppe Droemer Knaur stellt hierfür dankenswerterweise jeweils 10 Leseexemplare zur Verfügung, die ich unter allen Interessierten verlosen werde. Jeder Gewinner erhält also drei Folgen der Reihe ( genauer gesagt: Blutsaat, Gleichgewicht, Fluchtpunkt). Alle Folgen sind unabhängig voneinander lesebar, es ist also nicht unbedingt notwendig, die anderen Folgen gelesen zu haben (schadet aber auch  nicht!) 

Bitte beachten:
Es geht hier ausschließlich um eBooks ausschließlich im Format ePub (mit DRM), da es sich bei "Crane" um eine digitale Reihe von KNAUR eRiginals handelt.
"Crane" ist überdies kein Roman, der in verschiedene Teile gesplittet ist. 6 Folgen bedeutet: insgesamt 6 verschiedene Abenteuer. 
:)


Jede Folge hat um die 90 Buchseiten, so dass wir diese vermutlich nicht weiter unterteilen müssen. Falls das gewünscht ist, kann ich das natürlich gerne noch einrichten.

Die Bewerbungsfrist läuft bis (einschließlich) 14. Februar 2015. Danach wird ausgelost und die Gewinner erhalten so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt.

Ich werde versuchen, regelmäßig bei der Leserunde dabei zu sein, und mich schonungslos euren Fragen und Anmerkungen zu stellen. :)
Also, wenn irgendetwas gibt - immer raus damit.
Viel Spaß!

Zur Serie
Crane - die große Thrillerserie: ein ungewöhnliches Agententeam , temporeiche Action, exotische Handlungsorte!
Unter der Leitung des charismatischen Nahkampfspezialisten Alexander Crane widmet sich das geheime Einsatzteam OMBUS (Organisation zur mobilen Bekämpfung unkonventioneller Situationen) dem Kampf gegen das internationale Verbrechen. Mehrere mobile und eine stationäre Zentrale in Brüssel (Belgien), sowie bestes technisches Equipment ermöglichen OMBUS das weltweite Agieren gegen Kriminelle, deren Verbrechen sowohl nationale als auch Staaten übergreifende Auswirkungen befürchten lassen. Hierbei ist eigenständiges und im höchsten Maße effektives Handeln gefordert, selbst unter Einsatz tödlicher Gewalt. Crane ist dabei der Mann an der »Front« und ein Draufgänger mit Hang zu Extremsportarten und hübschen Frauen. Seine vier Teammitglieder sorgen für Rückendeckung und jegliche erforderliche Unterstützung. Die Aufträge werden OMBUS direkt vom UNO-Sicherheitsrat erteilt, bei Bedarf wird selbstbestimmtes Eingreifen nicht nur toleriert, sondern ist überaus erwünscht, sofern dadurch keine politischen Verwicklungen ausgelöst werden. In so einem Fall stünde das Team alleine da.
90 BeiträgeVerlosung beendet
rebells avatar
Letzter Beitrag von  rebellvor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Carsten Steenbergen im Netz:

Community-Statistik

in 242 Bibliotheken

auf 25 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 13 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks