Carsten Steenbergen

 4.3 Sterne bei 123 Bewertungen
Autor von Steamtown - Die Fabrik, Teufelsacker und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carsten Steenbergen (©)

Lebenslauf von Carsten Steenbergen

Der Autor Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt und arbeitet nun als Softwarebetreuer und Programmierer in Neuss. Tolkiens Herr der Ringe brachte ihn bereits in jungen Jahren zur Phantastischen Literatur, insbesondere der Fantasy, aber auch das Interesse an Altertum und Geschichtlichem ist seither ungebrochen. Neben dem Broterwerb schreibt er Hörspiele bzw. Hörbücher und Romane aus der großen Bandbreite des phantastischen Genre. Carsten Steenbergen wurde in 2008, 2009 und 2010 für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd-Laßwitz-Preis 2013 nominiert.

Alle Bücher von Carsten Steenbergen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Steamtown - Die Fabrik9783944544342

Steamtown - Die Fabrik

 (42)
Erschienen am 14.05.2015
Cover des Buches Teufelsacker9783867621069

Teufelsacker

 (18)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Crane 1 - Maskerade9783426433010

Crane 1 - Maskerade

 (12)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs9783946425793

Im Reich des Toten Königs

 (9)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Crane 2 - Herzbruch9783426433027

Crane 2 - Herzbruch

 (7)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 5 - Gleichgewicht9783426433058

Crane 5 - Gleichgewicht

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 3 - Kernschmelze9783426433034

Crane 3 - Kernschmelze

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 4 - Blutsaat9783426433041

Crane 4 - Blutsaat

 (6)
Erschienen am 20.12.2014

Neue Rezensionen zu Carsten Steenbergen

Neu

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

Spannend, aber leider bleiben zu viele Fragen offen
PMelittaMvor 4 Monaten

Staubner muss untertauchen und landet durch eine Verwechslung in der Stadt des ewigen Himmels, einem von der Außenwelt abgeschotteten Ort, in dem es ein strenges Kastensystem gibt. Nicht alles scheint dort zum besten zu stehen, denn Staubner soll als Attentäter agieren, und es scheint ein Wesen zu geben, das Bewohner der Stadt jagt.

Schon der erste Satz hat mir gefallen und mich in den Roman hineingezogen. Erzählt wird aus unterschiedlichen Perspektiven, neben Staubner gibt es zwei weitere Protagonisten, den Priester Andacht und die Wasserernterin Tau – solch sprechende Namen gibt es übrigens in der Stadt des ewigen Himmels durchgehend, eine gute Idee. Der Autor erzählt bildhaft und spannend, die von ihm entworfene Welt gefällt mir gut.

Auch die drei Hauptcharaktere sind gut gelungen: Staubner, der sich einer Situation gegenüber sieht, der er zunächst kaum gewachsen ist, Meuchelmörder passt so gar nicht zu seinem Wesen, und dennoch muss er versuchen, möglichst nicht enttarnt zu werden, Andacht, Adalus der Oberen Segen, der durch die Geschehnisse an seinem Glauben zu zweifeln beginnt, und Tau, die einen schweren Verlust verkraften muss und auf Rache sinnt. Drei Charaktere, die zunächst wenig gemeinsam haben, sich aber schließlich doch zusammenraufen müssen.Auch andere Charaktere sprechen mich an, vor allem Segen, die körperliche Gebrechen plagen, und die manches im Schilde führt. Sie ist im Grunde die vierte Hauptfigur.

Der Roman ist sehr spannend, und lässt sich kaum aus der Hand legen. Gut gefällt mir, dass niemand sicher ist, auch nicht die Protagonisten, man sollte sich auf Verluste einstellen. Leider sind am Ende nicht alle Fragen beantwortet worden. Ich habe nichts gegen offene Enden, aber Fragen, die mich fast den ganzen Roman über beschäftigt haben und wichtiger Background der Geschichte sind, sollten schon beantwortet werden. Die meisten sind das zwar, aber eben nicht alle, so dass ich den Roman nicht ganz zufrieden zugeklappt habe. Ob und inwieweit meine Fragen noch in einem oder mehreren weiteren Roman(en) beantwortet werden, scheint mir nicht sicher. Das kostet den Roman leider einen Stern.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, er wartet mit einer interessanten Welt und gelungenen Charakteren auf, lässt aber leider zu viele Fragen offen, so dass ich „nur“ 4 Sterne vergebe, aber auch eine Leseempfehlung für Fantasy-Fans.

Kommentare: 1
8
Teilen

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

In der Stadt über den Wolken
DoraLupinvor 4 Monaten

4.5 Sterne

Der kleine Gauner Staubner kommt ungewollt und unverhofft in die Stadt des toten Königs über den Wolken. Aber damit nicht genug, wird er verwechselt und als Meuchelmörder beauftragt, obwohl er das weder will, noch je gemacht hat.. 

Andacht in ein Prister in dieser Stadt und sein Glauben wird durch Staubner völlig auf den Kopf gestellt

Und schließlich geht es um die Wassererntnerin Tau, dessen Vater stirbt und dieser Tod eine Lawine an Begebenheiten ins Rollen bringt

Ein tolles Buch von Anfang an! Nach wenigen Seiten fiebert man mit jedem der 3 Protagonisten und ihren jeweiligen Leben und Abenteuern mit! Trotz dass sie so unterschiedlich sind werden sie in Intrigen und dunkle Machenschaften reingezogen.  Alle drei sind auf ihre ganz unterschiedliche Weise sympatisch und es macht unheimlich Spass ihren Weg in der Stadt des toten Königs zu verfolgen! 

Der Schreibstil ist wirklich grosse klasse! Einerseits sehr spannend, andererseits auch sehr detailliert was die gedankenwelt der Protagonisten oder die Beschreibung der Stadt betrifft. So kann man noch besser in die Geschichte eintauchen! 

Die ganze Geschichte ist sehr Wendungsreich und stellenweise auch sehr brutal, das Tempo ist hoch. 

Einziger Kritikpunkt, weshalb ich einen halben Stern abziehe ist das doch sehr offene Ende. Einerseits schön, falls das Buch eine Reihe werden sollte, aber dies steht noch nicht fest. Und für einen Einzelband bleiben mir einfach zu viele Fragen offen. Da das ganze Buch aber ansonsten wirklich klasse ist möchte ich keinen ganzen Stern abziehen!

Fazit: Ein durch und durch gelungenes Fantasybuch, das ohne Elfen und Zwerge auskommt, sehr wendungsreich ist und viel Spannung verspricht! Für Fantasyfans absolut empfehlenswert!

Kommentare: 1
6
Teilen

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

Ich bin weder Abschaum noch ein Staubfresser!!!
Angelsammyvor 5 Monaten

Staubner wollte in jener Stadt nur jeglichem Ärger aus dem Weg gehen, vor allem, weil Söldnerfürst Fausto hinter ihm her war. Aber was nützt das, wenn der Ärger dich sucht? 

Staubner wird mit einem gedungenen Meuchelmörder verwechselt und mehr oder weniger auf eine Karawane zwangsmitgenommen. 

Er landet in der Stadt des ewigen Himmels, auf einem Gebirgsplateau, eine Wolkenstadt, irgendwie archaisch anmutend und befremdlich für Staubner. 

Dort ist die Gesellschaft, ähnlich wie in Indien, in Kasten eingeteilt, bis hin zu den absolut rechtlosen Unberührbaren. Es gibt immensen Reichtum und extreme Armut. Die Priesterkaste regiert. Der letzte Regent, König Huld, ist schon geraume Zeit tot, wird aber immer noch als amtierender angesehen. 

Die Oberste Segen hat den Meuchelmörder Ozias angeheuert, um Aufrührer aus unteren Kasten und noch mehr töten zu lassen. Sie kann nicht ahnen, dass Staubner nicht Ozias ist, vor allem, weil dieser aus Angst um sein Leben sie nicht aufklärt. Alles läuft ganz anders als geplant, vor allem, als welche mitmischen, die das nicht sollten, neue, tödliche Gefahren sich manifestieren und der echte Ozias stinksauer ist. Aber Staubner hat auch mehr als ein As in der Hinterhand. Von wegen Kusanterabschaum....

Carsten Steenbergen legt hier ein wahrhaft episches Werk vor, dass mehr als "nur" Fantasy ist. Es zeigt Menschen, die mehr sind als die Summe ihres vermeintlichen Charakters. Leute wachsen über sich hinaus, von denen man das nie dachte und andere versagen dort, wo man es nicht erwartete. Der Autor umgeht geschickt Klischees und Expektationen des Lesers. 

Es ereignen sich unerwartete Dinge. Manch einer reagiert paradox und nichts ist nur schwarz oder weiß. Sogar einer der Hauptprotagonisten Andacht, muss das erkennen - schmerzlich. 

Der Autor kritisiert unverblümt religiöse Dogmen und Verblendung sowie hinterfragt den Sinn von Ritualen. Nach der Methode: Weil es schon immer so war, muss es immer so bleiben! Eben nicht! Gut, dass der Autor aufzeigt, wie schnell so etwas obsolet sein kann. Nur aus Gründen der Privilegien, der Macht und der Bequemlichkeit hält man daran fest, obwohl es immer welche gibt, die darunter zu leiden haben. Wenn zum Beispiel die Natur zurückschlägt, sollte man sich auch überlegen, alte Gewohnheiten zu ändern und abzulegen, bevor es zu spät ist.

Die Bewohner der Wolkenstadt - werden sie ihre Lektion rechtzeitig kapieren? Das Buch ist sehr spannend, mit vielen liebevollen Details ausgeschmückt, geschrieben. Die Menschen, in ihren schlechtesten und besten Eigenschaften sind äußerst authentisch wiedergegeben. Staubner und Andacht sind sehr sympathische Helden wider Willen - keine ausgewachsenen Muskelprotze oder Prinzen, sondern normale Menschen.

Gern würde man über Staubner und auch Andacht mehr wissen und lesen - weitere Abenteuer vielleicht?

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Im Reich des Toten Königsundefined

"Im Reich des Toten Königs" ist ein Fantasy-Roman um Vorurteile, Religionshörigkeit, Intrigen, uralte Geheimnisse und eine längst vergessen Bedrohung, die alle zerstören könnte. Nur eben ohne Elfen, Orks, Zwerge oder Magie. Das ein oder andere seltsam göttliche Wesen gibt es dennoch. Lasst euch überraschen. ;)

Ein fröhliches HALLO in die Runde.
Mein erster, reiner Fantasyroman "Im Reich des Toten Königs" ist im November beim Verlag Edition Roter Drache erschienen. Das ist für mich ziemlich aufregen und ich bin sehr gespannt auf die Meinungen der Leser! In dieser Leserunde kann ich dank der großartigen Unterstützung des Verlags 10 Exemplare verlosen. Natürlich ist die Leserunde auch für alle anderen offen, die bei der Verlosung vielleicht nicht so viel Glück haben. Ich würde mich jedenfalls über einen regen Austausch freuen!

Worum gehts?
"Eigentlich versucht Staubner nur, allem Ärger aus dem Weg zu gehen.
Als ihn der Söldnerfürst Fausto wegen einer alten Geschichte aufspürt, ergreift er die erstbeste Gelegenheit zur Flucht. Prompt wird er mit einem Fremden verwechselt und landet an einem Ort hoch über den Wolken: im Reich des Toten Königs.
Doch Staubners Zufluchtsort gewährt ihm nur eine kurze Atempause. Der Frieden ist trügerisch, denn in der Stadt des ewigen Himmels schwelt eine unentdeckte Gefahr. Gemeinsam mit der Wasserernterin Tau, die ihn für den Mörder ihres Vaters hält, und dem Priester Andacht, der seinen Glauben verlor, sucht Staubner einen Weg hinab vom Plateau, bevor der Untergang aller Bewohner besiegelt ist."

Also dann, ran an die Bewerbungen!
Beste Grüße
Carsten Steenbergen

180 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Steamtown - Die Fabrikundefined

Hallo zusammen, liebe Rezensentinnen und Rezensenten, liebe Bücherfreunde und Leseratten,
Liebe Buchfreunde mit der besonderen Vorliebe für Krimis im Steampunk-Gewand,


wir wollen dich begeistern mit einem besonderen Krimi im Steampunk-Outfit und Gewand. Sowohl inhaltlich wie auch äußerlich spielt das 19. Jahrhundert eine besondere Rolle. Mr. Ferrett  und Agent Eric von Valen begleiten dich durch dieses Abenteuer.

Ein in sich abgeschlossener Einzelband bietet dir vor allem eines : spannende Lesestunden.
Wenn ihr noch dazu eine Prise von schwarzem Humor mögt, seid ihr bei uns genau an der richtigen Adresse.

Ein Amazonrezensent meint:
"Ich bin so froh, dass ich diesen vorzüglichen Steampunk Krimi entdeckt habe.
Großartige und Vielschichtige Story mit Verwicklungen, Ränkespiele, Verschwörungen, interessante Charaktere und viel Action.
Es muss nicht immer London sein. Steamtown ist ein fantastischer Schauplatz.
Dampf und Technik vervollständigen die einzigartige Atmosphäre."


STEAMTOWN - DIE FABRIK möchte dich als Vorableser gewinnen.
Wir stellen 20 E-Books zur Verfügung im Gewinnfall.


Klappentext:


Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Carsten Steenbergen und T.S. Orgel  werden euch auch aktiv in der Leserunde begleiten und steht nur allzu gern für Fragen zur Verfügung.

Beantwortet bitte nur folgende Frage:

Was wisst ihr bereits über Steampunk und wo veröffentlicht ihr eure Rezensionen?

Informationen über unsere Autoren findet ihr unter: http://papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Viel Erfolg wünscht euch der

Papierverzierer Verlag

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

253 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Papierverzierer_Verlagvor 4 Jahren
Macht ja nichts, aber wir sind sehr gespannt auf deine Rezension! :-)
Cover des Buches Steamtown - Die Fabrikundefined
Hi und wieder einmal herzlich willkommen zu einer offiziellen Leserunde auf Lovelybooks - dieses Mal mit einer Premiere: nicht nur Carsten Steenbergen oder T.S. Orgel allein. Nein, wir bündeln unsere Kräfte, wie wir es schon für den Roman getan haben und reißen diese Leserunde gleich zu dritt!

Wir, das heißt Stephan und Tom Orgel und Carsten Steenbergen, möchten euch einladen, mit uns zusammen die von Gaslicht und Plasmalampen beleuchtete Metropole Steamtown und ihren Untergrund zu erkunden. Ziel der gemeinsamen (Lese-)Reise: Die geheimnisvolle Firma und das, was sich dort irgendwo im Verborgenen zusammenbraut.

Zu diesem Anlass hat uns unser Verlag 20 Leseexemplare zur Verfügung gestellt, die wir unter allen Interessierten verlosen. Bis zum (einschließlich) 17. Juni könnt ihr euch dafür hier bewerben - dann wird ausgelost und die Gewinner bekommen so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt (also am Donnerstag, dem 18.06., sicherheitshalber schon mal die Adressen bereithalten. ;) ). 


Übrigens: Welches Format euer Leseexemplar haben soll, bleibt euch freigestellt. Sagt uns einfach Bescheid - ihr habt die Wahl: Gedruckt, als ePub oder als Mobi (dem Kindle-Lieblingsformat). Ihr sagt an - der Verlag liefert. ;)

Und nein, es sind keine Vorkenntnisse benötigt - aber Geschmack an Crime-Noir-, Pulp- und Steampunk-Geschichten (und eventuell auch an düsterem Humor) dürfte das Lesevergnügen entscheidend erhöhen.

Ansonsten gilt: Wir versuchen, uns wieder so regelmäßig wie möglich an der Leserunde zu beteiligen und auf eure Fragen einzugehen. Da wir allerdings immer noch nicht hauptberuflich schreiben, sondern alle drei so "nebenher" noch unseren Brotjobs nachgehen, ist es trotzdem möglich, dass wir immer mal wieder einige Tage weniger oder nichts von uns hören lassen. Dafür bitten wir schon jetzt um Entschuldigung. ;)

Wir bitten – obwohl sich das ja eigentlich von selbst versteht – außerhalb der dafür vorgesehenen Abschnitte nicht zu spoilern. Und wenn es wirklich nicht anders gehen sollte, weil euch eine Frage unter den Nägeln brennt, dann gibt es dafür eine eigene Rubrik. Und dort könnte es auch passieren, dass wir mal nicht umhinkommen, zu spoilern … sagt nicht, wie hätten euch nicht gewarnt …

Also, wenn es Fragen (oder später auch Wünsche) gibt - immer her damit. Wir werden sehen, was wir für euch tun können.

Viel Spaß – und viel Glück.
Tom, Stephan & Carsten

Weitere Infos auch auf der Verlagsseite:
http://www.papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Leseprobe

Webseite der Autoren T.S. Orgel
Webseite des Autors Carsten Steenbergen

629 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Carsten Steenbergen im Netz:

Community-Statistik

in 130 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks