Carsten Steenbergen

 4,2 Sterne bei 204 Bewertungen
Autorenbild von Carsten Steenbergen (©)

Lebenslauf von Carsten Steenbergen

Der Autor Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt und arbeitet nun als Softwarebetreuer und Programmierer in Neuss. Tolkiens Herr der Ringe brachte ihn bereits in jungen Jahren zur Phantastischen Literatur, insbesondere der Fantasy, aber auch das Interesse an Altertum und Geschichtlichem ist seither ungebrochen. Neben dem Broterwerb schreibt er Hörspiele bzw. Hörbücher und Romane aus der großen Bandbreite des phantastischen Genre. Carsten Steenbergen wurde in 2008, 2009 und 2010 für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd-Laßwitz-Preis 2013 nominiert.

Alle Bücher von Carsten Steenbergen

Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)

Florance Bell und die Melodie der Maschinen

 (52)
Erschienen am 16.08.2021
Cover des Buches Steamtown - Die Fabrik (ISBN: 9783944544342)

Steamtown - Die Fabrik

 (44)
Erschienen am 14.05.2015
Cover des Buches Teufelsacker (ISBN: 9783867621069)

Teufelsacker

 (18)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Crane 1 - Maskerade (ISBN: 9783426433010)

Crane 1 - Maskerade

 (12)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)

Im Reich des Toten Königs

 (10)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Crane 2 - Herzbruch (ISBN: 9783426433027)

Crane 2 - Herzbruch

 (7)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 5 - Gleichgewicht (ISBN: 9783426433058)

Crane 5 - Gleichgewicht

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 3 - Kernschmelze (ISBN: 9783426433034)

Crane 3 - Kernschmelze

 (6)
Erschienen am 20.12.2014

Neue Rezensionen zu Carsten Steenbergen

Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)Jessica_Dianas avatar

Rezension zu "Florance Bell und die Melodie der Maschinen" von Carsten Steenbergen

faszinierende Geschichte
Jessica_Dianavor 2 Monaten


Meinung
Die Geschichte wird dem Leser in abwechselnden Erzählperspektiven näher gebracht: Florance, dem Lord oder Victoria. Die Schicksale verknüpfen sich miteinander und die Abwechslung zwischen den unterschiedlichen Charakteren war nachvollziehbar.

Das Buch war sehr abwechslungsreich gestaltet und man merkte deutlich, dass der Fokus auf die Protagonisten gelegt wurde. Sie besaßen an Tiefe, wirkten authenthisch und gingen einen ans Herz. Die Handlung verlor sich jedoch zum Teil. Auf der einen Seite überschlugen sich die Ereignisse, dann wurde es langatmig und am Ende hatte ich das Gefühl, als ob alles was in den letzten Kapiteln gefehlt hatte hier reingepackt worden wäre.

Fazit
Eine interessante, fantasievolle Geschichte mit Knalleffekt und überzeugenden Charakteren. 4 von 5 Sternen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)Buchwerkstadts avatar

Rezension zu "Florance Bell und die Melodie der Maschinen" von Carsten Steenbergen

Die Melodie von Maschinen
Buchwerkstadtvor 2 Monaten

Lust auf eine historische Reise in die Zeit Napoleons? Dann anschnallen und ab geht’s… 

…und zwar in das Jahr 1820, in der Napoleon Großbritannien besetzt und König Georg IV gefangen hält. Zur gleichen Zeit arbeitet das englische Waisenmädchen Florance Bell als rechte Hand ihres französischen Vormunds, dem Meistermechaniker Pignon auf Birch Manor, dem Anwesen des maschinenverrückten Earl Hellingway. Am Abend eines Symposiums wird das Birch Manor von Luftschiffrebellen überfallen. Sie entführen nicht nur den Prototypen einer revolutionären Erfindung, sondern mit ihm Florance, die unfreiwillig wegen ihrer Neugier und der Leidenschaft zur Technik im dortigen Maschinenraum feststeckt. Fortan gilt sie als Rebellin und wird somit zur Gejagten politischer Feinde und wird verstrickt in ein Leben voller Intrigen, Kämpfe und Feinden – und der Sehnsucht nach Freiheit. 

Meine Meinung: Zugegeben, zuerst habe ich mich in dieses unglaublich tolle Cover von "Florance Bell" verliebt, aber dazu später mehr. Denn die Geschichte des Autors Carsten Steenbergen ist ebenso interessant. Ein 15-jähriges cleveres und mutiges Waisenmädchen, die nichts mehr liebt als die Welt der Maschinen und Schrauben. Sie hat überragendes Talent und einen tiefen Zugang zur Technik, doch aufgrund ihrer englischen Wurzeln darf sie die technische Schule in London nicht besuchen. Wie gut, dass sie an der Seite von Pignon sich alles Wissenwerte aneignen kann. Ihre Neugier wird ihr zum Verhängnis und sie wird entführt. Ob sie es mit den Rebellen auf sich nehmen kann, wird natürlich nicht verraten, doch ist Florance durch ist sie durch ihr technisches How-Know schnell von Nutzen und ihr ausgeschlossenes und manchmal auch impulsives Wesen macht sie zu einer super sympathischen Protagonistin, die man schnell ins Herz schließt. Auch ihr Meister Pignon, der sich in diesem Buch (mit französischem Akzent) liebevoll um Florance kümmert, mag man auf Anhieb. Da hat es die Tochter vom Earl, Victoria, schon eher schwer, bei der Leserschaft zu punkten. Sie ist eher ein verzogenes Mädchen, die alle rumkommandiert und ständig nur meckert. Aber auch sie wird in diesem Buch vor eine große Herausforderung gestellt, genau wie ihr Bruder, dem Lord Hellingway, der heimlich von Florance schwärmt, ihr es aber nicht zeigen kann und stattdessen durch sein Gehabe eher bei ihr aneckt. Natürlich hält das Buch auch einige Schurken wie den „Captain“ parat, doch Vorsicht, manchmal ist es nicht so, wie es scheint und man lernt auch einmal die Sichtweise der Rebellen kennen, die durchaus interessant sein kann. Ja, vielleicht sympathisiert man am Ende noch mit der ein oder anderen Person. Die Spannung bleibt auf jeden Fall erhalten, der Spannungsbogen selbst ließ bei mir in der Mitte des Buches irgendwann einmal nach. Es wurde immer wieder gekämpft, es passiert zwar viel, dennoch war es hin und wieder mühsam. 

Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, einmal aus Sicht von Florance, dann vom Lord oder Victoria. Dieses fand ich ganz gut und abwechslungsreich und deren Ereignisse verlaufen bis zur Mitte hin zunächst parallel. Napoleon selbst spiel in diesem Buch nur eine passive Rolle. Wegen einiger Szenen im Buch würde ich dieses eher ab 14 Jahre empfehlen (nicht ab 12). Auch, um die Ereignisse besser zu verstehen. Vielleicht wäre eine Zeichnung des Prototypens direkt zu Beginn des Buches sinnvoll gewesen, denn ich denke, dass sich – trotz der Beschreibung – einige hierunter nichts vorstellen können. Das hätte das Buch noch lebendiger erscheinen lassen. Vielleicht auch eine Karte, anhand der man sehen kann, wo die Reise hinging, wie weit alle von zu Hause weg waren. Gerade wenn von Meilen gesprochen wird, ist das für jüngere Leser:innen nicht so greifbar. 

Mir wurde ein bisschen zu arg im Buch gekämpft, es ist kaum Ruhe eingekehrt und die Ereignisse haben sich überschlagen. Es war mir auch an gewissen Stellen zu sehr in die Länge gezogen. Die letzten paar Seiten machten wieder Leselaune, und sobald man wieder in Fahrt kam, rückte das Ende nah. Die Heimkehr ist nur einem Kapitel gewidmet, was mir zu kurzgehalten war. Ich hätte mir hier noch ein paar Kapitel gewünscht, um auch zu sehen, wie es dem Earl geht, wie das Leben auf Birch Manor weitergeht und wie sich das Verhältnis von Florance zum Lord und zu Victoria verändert hat. Das wird eher nur oberflächlich dargestellt. Hätte mir hier noch mehr Emotionen gewünscht, damit das Buch ein rundum gutes Gefühl hinterlässt. Daher gibt es einen Punkt Abzug. 

Das wunderschöne Cover habe ich ja bereits zu Beginn angesprochen und ich muss sagen, es ist der Hammer! Es ist im Steampunkstil und spiegelt auch die Handlung sehr gut wieder. Zudem ist Florance, die im Buch einige Schrammen mit sich zieht, sehr hübsch getroffen. Die Illustratorin Melanie Korte hat diesem Buch somit eine literarische Krone aufgesetzt und „Florance Bell“ zu einem Leseschatz gemacht.

Erschienen ist das Buch 2021 im Ueberreuter-Verlag. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen. Klickt mal rein, um dort noch weitere Buchschätze zu finden. Es lohnt sich. 

Fazit: Das ist Buch ist ein wundervoller historischer Jugendroman im Steampunk-Stil, der nicht nur Leser:innen begeistern wird, die sich von revolutionären Maschinen und historischen Ereignissen hingezogene fühlen, sondern Bücher lieben, die Heldinnen erschaffen, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Florance Bell und die Melodie der Maschinen (ISBN: 9783764171155)Zuckerwatte-im-Kopfs avatar

Rezension zu "Florance Bell und die Melodie der Maschinen" von Carsten Steenbergen

Die Sprache der Maschinen!
Zuckerwatte-im-Kopfvor 8 Monaten

Florance ist ein beeindruckendes, junges Mädchen, das sich mit einem großen Herzen und einer frechen Zunge auszeichnet. Meistens ist ihr Mund zu schnell und sie müsste ihrem Stand entsprechend vorsichtiger sein, aber ich fand das unglaublich charmant. Ihre Begeisterung für die Technik, ihr feines Gespür für die Zahnräder und das Herz der Maschinen haben mir richtig imponiert.

Der Schreibstil von Carsten Steenbergen ist rasant und lässt viele Bilder im Kopf entstehen. Ich habe mitgefiebert, geschraubt und hatte Herzklopfen. Der Autor lässt keine Langeweile aufkommen, arbeitet mit vielen Überraschungen und Knalleffekten - im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Einpflechtung der Themen Selbstbestimmung, Unterdrückung und Machtgier, kombiniert mit dem aufregenden Abenteuer haben mir total viel Spaß gemacht zu lesen. Dass es viele Wendungen in der Handlung, spannende Offenbarungen gab und Lügen aufgedeckt wurden, machte die Geschehnisse nur umso interessanter.

Fazit: Mit »Florance Bell und die Melodie der Maschinen« hat Carsten Steenbergen mich in ein Steampunk-Abenteuer aus Verstrickungen, Gier und Lügen gezogen. Dazu gab es viele Überraschungen, Knalleffekte und die absolute Hingabe zu den Maschinen.

4,5 Sterne!

Die ganze Rezension gibt es auf unserem Blog!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Alte Märchen in neuem Gewand ...

Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.

Wie auch in den letzten Jahren werden mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.


Zur Verlosung stellen wir insgesamt 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Dabei handelt es sich um 33 ebooks. Unter allen, die im Anschluss eine Rezension geschrieben haben, verlose ich noch drei signierte Prints.

Über das Buch:

"Von Fuchsgeistern und Wunderlampen" vereint sowohl  orientalische und asiatische als auch europäische Märchenadaptionen jeweils als Kurzgeschichten von nationalen und internationalen Autoren und Autorinnen.

Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.

Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr undurchsichtiges Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.

Taucht ein in Welten voller Wunder und magischer Gefahren.

Macht mit!

Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen.

Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.

Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, warum ihr gern teilnehmen möchtet.

Natürlich könnt ihr auch sehr gern teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!
Start der Leserunde ist der 27.10.2018.

904 BeiträgeVerlosung beendet
Christian_Handels avatar
Letzter Beitrag von  Christian_Handelvor 2 Jahren

Hallo allerseits,

falls ihr Lust habt: zu unserer neuen Märchenanthologie VON FLUSSHEXEN UND MEERJUNGFRAUEN ist gerade eine Leserunde online gegangen - wir verlosen fünfzig Exemplare:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Handel/Von-Flusshexen-und-Meerjungfrauen-2804067913-w/leserunde/2818275953/2818275955/


"Im Reich des Toten Königs" ist ein Fantasy-Roman um Vorurteile, Religionshörigkeit, Intrigen, uralte Geheimnisse und eine längst vergessen Bedrohung, die alle zerstören könnte. Nur eben ohne Elfen, Orks, Zwerge oder Magie. Das ein oder andere seltsam göttliche Wesen gibt es dennoch. Lasst euch überraschen. ;)

Ein fröhliches HALLO in die Runde.
Mein erster, reiner Fantasyroman "Im Reich des Toten Königs" ist im November beim Verlag Edition Roter Drache erschienen. Das ist für mich ziemlich aufregen und ich bin sehr gespannt auf die Meinungen der Leser! In dieser Leserunde kann ich dank der großartigen Unterstützung des Verlags 10 Exemplare verlosen. Natürlich ist die Leserunde auch für alle anderen offen, die bei der Verlosung vielleicht nicht so viel Glück haben. Ich würde mich jedenfalls über einen regen Austausch freuen!

Worum gehts?
"Eigentlich versucht Staubner nur, allem Ärger aus dem Weg zu gehen.
Als ihn der Söldnerfürst Fausto wegen einer alten Geschichte aufspürt, ergreift er die erstbeste Gelegenheit zur Flucht. Prompt wird er mit einem Fremden verwechselt und landet an einem Ort hoch über den Wolken: im Reich des Toten Königs.
Doch Staubners Zufluchtsort gewährt ihm nur eine kurze Atempause. Der Frieden ist trügerisch, denn in der Stadt des ewigen Himmels schwelt eine unentdeckte Gefahr. Gemeinsam mit der Wasserernterin Tau, die ihn für den Mörder ihres Vaters hält, und dem Priester Andacht, der seinen Glauben verlor, sucht Staubner einen Weg hinab vom Plateau, bevor der Untergang aller Bewohner besiegelt ist."

Also dann, ran an die Bewerbungen!
Beste Grüße
Carsten Steenbergen

180 BeiträgeVerlosung beendet
Carstens avatar
Letzter Beitrag von  Carstenvor 3 Jahren

Sehr gern. Und auch dir danke für deine Teilnahme und die wohlwollende Rezi. :)

Hallo zusammen, liebe Rezensentinnen und Rezensenten, liebe Bücherfreunde und Leseratten,
Liebe Buchfreunde mit der besonderen Vorliebe für Krimis im Steampunk-Gewand,


wir wollen dich begeistern mit einem besonderen Krimi im Steampunk-Outfit und Gewand. Sowohl inhaltlich wie auch äußerlich spielt das 19. Jahrhundert eine besondere Rolle. Mr. Ferrett  und Agent Eric von Valen begleiten dich durch dieses Abenteuer.

Ein in sich abgeschlossener Einzelband bietet dir vor allem eines : spannende Lesestunden.
Wenn ihr noch dazu eine Prise von schwarzem Humor mögt, seid ihr bei uns genau an der richtigen Adresse.

Ein Amazonrezensent meint:
"Ich bin so froh, dass ich diesen vorzüglichen Steampunk Krimi entdeckt habe.
Großartige und Vielschichtige Story mit Verwicklungen, Ränkespiele, Verschwörungen, interessante Charaktere und viel Action.
Es muss nicht immer London sein. Steamtown ist ein fantastischer Schauplatz.
Dampf und Technik vervollständigen die einzigartige Atmosphäre."


STEAMTOWN - DIE FABRIK möchte dich als Vorableser gewinnen.
Wir stellen 20 E-Books zur Verfügung im Gewinnfall.


Klappentext:


Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Carsten Steenbergen und T.S. Orgel  werden euch auch aktiv in der Leserunde begleiten und steht nur allzu gern für Fragen zur Verfügung.

Beantwortet bitte nur folgende Frage:

Was wisst ihr bereits über Steampunk und wo veröffentlicht ihr eure Rezensionen?

Informationen über unsere Autoren findet ihr unter: http://papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Viel Erfolg wünscht euch der

Papierverzierer Verlag

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

253 BeiträgeVerlosung beendet
Papierverzierer_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Papierverzierer_Verlagvor 6 Jahren
Macht ja nichts, aber wir sind sehr gespannt auf deine Rezension! :-)

Zusätzliche Informationen

Carsten Steenbergen im Netz:

Community-Statistik

in 229 Bibliotheken

von 91 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks