Carsten Steenbergen

 4.3 Sterne bei 113 Bewertungen
Autor von Steamtown - Die Fabrik, Teufelsacker und weiteren Büchern.
Carsten Steenbergen

Lebenslauf von Carsten Steenbergen

Der Autor Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt und arbeitet nun als Softwarebetreuer und Programmierer in Neuss. Tolkiens Herr der Ringe brachte ihn bereits in jungen Jahren zur Phantastischen Literatur, insbesondere der Fantasy, aber auch das Interesse an Altertum und Geschichtlichem ist seither ungebrochen. Neben dem Broterwerb schreibt er Hörspiele bzw. Hörbücher und Romane aus der großen Bandbreite des phantastischen Genre. Carsten Steenbergen wurde in 2008, 2009 und 2010 für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd-Laßwitz-Preis 2013 nominiert.

Alle Bücher von Carsten Steenbergen

Sortieren:
Buchformat:
Steamtown - Die Fabrik

Steamtown - Die Fabrik

 (43)
Erschienen am 14.05.2015
Teufelsacker

Teufelsacker

 (18)
Erschienen am 01.12.2012
Crane 1 - Maskerade

Crane 1 - Maskerade

 (12)
Erschienen am 20.12.2014
Crane 2 - Herzbruch

Crane 2 - Herzbruch

 (7)
Erschienen am 20.12.2014
Crane 5 - Gleichgewicht

Crane 5 - Gleichgewicht

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Crane 3 - Kernschmelze

Crane 3 - Kernschmelze

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Crane 4 - Blutsaat

Crane 4 - Blutsaat

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Crane 6 - Fluchtpunkt

Crane 6 - Fluchtpunkt

 (5)
Erschienen am 20.12.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Carsten Steenbergen

Neu

Rezension zu "Teufelsacker" von Carsten Steenbergen

Absolute Leseempfehlung
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Bestellt hatte ich das Buch, weil der Klappentext spannend klang. Erwartet hatte ich aber eigentlich gar nicht soviel. Warum genau, kann ich gar nicht genau sagen. Umso überraschter war ich, als ich das Buch anfing und merkte, dass ich es kaum noch aus der Hand legen wollte. Der Schreibstil passt hervorragend in die Zeit der Handlung und man fühlt sich sofort in die Geschichte hineinversetzt. Die Figuren sind überaus lebendig geschrieben mit allen Stärken, Schwächen und Fehlern. Heinrich entwickelte sich im Laufe des Buches von seiner jugendlichen Überheblichkeit zu einem heranwachsenden jungen Mann mit ausgeprägten Moralvorstellungen und Pflichtbewusstsein. Katharina ist für die Zeit sehr typisch gezeichnet und zeigt trotz der gesellschaftlich geprägten typischen Frauenrolle sehr viel Witz, Intelligenz und Mut. Dass die heimliche Liebe zwischen den Beiden nur eine kleine Nebenhandlung war, fand ich persönlich ganz hervorragend. Die Geschichte liest sich flüssig und hält den Leser bis zum Ende in Atem. Während der Korngeist sein Unwesen treibt, entführt der Autor den Leser in eine Welt voller Machtspielchen, uralte Geheimnisse und auf die Jagd nach Wahrheit und Gerechtigkeit.


Fazit
Ein historischer Roman mit übernatürlichen Elementen und einer spannenden Geschichte. Ich bin absolut begeistert und werde mir auch die anderen Werke des Autors mal näher anschauen. Absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
Aleshanees avatar

Rezension zu "Steamtown - Die Fabrik" von Carsten Steenbergen

Düster, herb und mit kantigem Humor auf Mörderjagd!
Aleshaneevor einem Jahr

Auf das Buch war ich richtig neugierig, weil ich schon die Fantasyreihe der Autorenbrüder T. S. Orgel über die Blausteinkriege kennen- und lieben gelernt habe. Der Ausflug ins Steampunk Genre war ein großer Anreiz, den in dem Bereich hab ich noch viel zu wenig gelesen.

Den Anfang empfand ich ehrlich gesagt etwas schleppend - aber vielleicht war ich auch zu ungeduldig. Die Vorstellung zwei der Protagonisten zog sich irgendwie, obwohl ich dann festgestellt hatte, dass es gar nicht so viele Seiten waren, aber es war auch nötig, um ihr Verhalten im Verlauf zu verstehen.
Die große Schrift im Buch ist super - dafür waren die Zeilenabstände sehr eng, das erste Mal, das mir sowas auffällt. Das war zuerst etwas anstrengend, aber ich hab mich sehr schnell dran gewöhnt.

So, jetzt hab ich ein bisschen gemeckert, aber ich fand das Buch wirklich toll! Als ich nach dem etwas plätschernden Einstieg in die Geschichte reingekommen bin, konnte ich gar nicht mehr aufhören! Die drei Hauptcharaktere sind in ihrer eigenwilligen Art so toll beschrieben und mir auch ans Herz gewachsen, auch wenn sie jetzt keine wirklichen Sympathieträger sind.

Agent Eric von Valen ist noch am "nettesten". Ein junger Agent des Ministeriums, der seinen ersten Mordfall zu klären hat. Natürlich ist er noch unerfahren und unsicher in seinem Tun, aber entschlossen, dem Täter auf die Spur zu kommen. Er gibt sich immer korrekt, aber er hat tief in seiner Erinnerung ein Geheimnis vergraben, das

Pater Siberius Grand - ein Mann der Kirche, aber ein gefallener Mann. Warum - darauf möchte ich hier nicht eingehen, das müsst ihr selbst herausfinden! Aber ich fand ihn einfach herrlich! Entgegen der Vorstellung eines "Gottesmannes" wirkt er vom Aussehen her eher wie ein Schläger und ist auch mit seinen knapp über 50 Jahren noch top in Form. Er sagt was er denkt und ist dabei auch mit seiner Wortwahl nicht zimperlich und handelt sich damit regelmäßig Ärger ein. Mit seinem Auftreten schafft er sich seinen "Platz" und seinen Respekt, hat aber auch eine vortreffliche sarkastische Ader.

Der dritte im Bunde, der den Mordfall aufklären soll ist der Forensiker Mister Ferret. Er kommt sehr unscheinbar und unauffällig daher, ist aber auch nicht auf den Mund gefallen und glänzt mit einem gleichgültigen, trockenen Humor, der im Zusammenspiel mit Siberius Grand äußerst amüsant ist! Mister Ferret hat einige verborgene Talente, die das Team aus einigen bösen Überraschungen retten wird.

Man merkt recht schnell, dass der Mord prekäre, politische Bedeutung hat und es hier einiges zu vertuschen gilt. Doch die drei lassen sich nicht unterkriegen und jeder auf seine Art

Der Schreibstil ist erfrischend locker, teilweise flapsig gerade in den Dialogen und beim wörtlichen Schlagabtausch, was die doch recht düstere Atmosphäre zu einem unterhaltsamen Schauspiel macht; aber dabei nicht den Ernst der Lage außer Acht lässt. Bei den Männern geht es nunmal in einem etwas raueren Ton zu und Handgreiflichkeiten und Brutalität sind öfters vonnöten. Denn es ist gefährlich im fiktiven Steamtown und der viktorianische Einschlag wird sehr schön mit den typischen Elementen aus dem Genre verbunden: Plasmalichter, Ikonographen, Aetheromanten und viele kleine Details - dazu Ausflüge in die von Unrat überschwemmte Kanalisation und das düstere Sanatorium.
Und! Die Geschichte kommt wunderbar ohne den unnötigen Zusatz einer Romanze aus!

Die Handlung entwickelt sich dabei mit einem guten Tempo und die Spannung wird auch immer wieder angetrieben. Die Zusammenhänge formen sich langsam zu einem Bild, lassen aber noch genug Spielraum zum Rätselraten - vor allem auch durch überraschende Wendungen.
Der Epilog hält dann auch noch einen bösen Zug bereit, wodurch sich noch Stoff für eine Fortsetzung ergeben würde. Ich würd mich jedenfalls darüber freuen!

Fazit: 4.5 Sterne gerne aufgerundet!

© Aleshanee
Weltenwanderer

Kommentieren0
13
Teilen
MrsFoxxs avatar

Rezension zu "Steamtown - Die Fabrik" von Carsten Steenbergen

Mysteriöse Ereignisse in Steamtown
MrsFoxxvor 2 Jahren

Inhalt:
Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Das Autorenteam um Carsten Steenbergen und Tom & Stephan Orgel werfen ihre Leser gleich mitten rein in die Geschichte. Man wird Zeuge des Mordes und blickt sich erst mal in der nicht so tollen Gegend Steamtowns um.
Nach und nach lernt man die Hauptdarsteller des Buches kennen: Eric van Valen, den jungen sympathischen aber unerfahrenen Agenten des Ministeriums; Pater Grand, der mir mit seiner verschrobenen Art zu keiner Zeit auch nur ein bisschen ans Herz wachsen konnte; Und Mister Ferret, den Wiedergänger, der unerlaubterweise doch etwas wie eine eigene Persönlichkeit zu haben scheint.
Außerdem gibt es noch allerhand Steampunkt-Getier, das meiner Meinung nach leider erst viel zu spät erklärt wird.
An und für sich ließ sich „Steamtown – Die Fabrik“ recht flüssig lesen, doch leider zog sich das bei mir etwas. Was möglicherweise an den gefühlt ewig dauernden Kapiteln gelegen hat, oder auch an den für mich manchmal deplatzierten sarkastischen Dialogen. Da viele Begriffe und Kreaturen erst spät im Zusammenhang einen Sinn machten, konnte ich mich mit dem Buch leider lange nicht anfreunden. Erst im letzten Drittel hat dann auch bei mir die Spannung zugelegt, was den Gesamteindruck glücklicherweise doch noch verbessert hat.

Fazit: Ich fühlte mich was Kreaturen und manche Begriffe betroffen hat, lange im ungewissen gelassen. Außerdem fand ich lange Zeit keinen richtigen Zugang zur Geschichte und den Darstellern. Daher gibt’s von mir leider keine Leseempfehlung.

Kommentare: 7
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Papierverzierer_Verlags avatar

Hallo zusammen, liebe Rezensentinnen und Rezensenten, liebe Bücherfreunde und Leseratten,
Liebe Buchfreunde mit der besonderen Vorliebe für Krimis im Steampunk-Gewand,


wir wollen dich begeistern mit einem besonderen Krimi im Steampunk-Outfit und Gewand. Sowohl inhaltlich wie auch äußerlich spielt das 19. Jahrhundert eine besondere Rolle. Mr. Ferrett  und Agent Eric von Valen begleiten dich durch dieses Abenteuer.

Ein in sich abgeschlossener Einzelband bietet dir vor allem eines : spannende Lesestunden.
Wenn ihr noch dazu eine Prise von schwarzem Humor mögt, seid ihr bei uns genau an der richtigen Adresse.

Ein Amazonrezensent meint:
"Ich bin so froh, dass ich diesen vorzüglichen Steampunk Krimi entdeckt habe.
Großartige und Vielschichtige Story mit Verwicklungen, Ränkespiele, Verschwörungen, interessante Charaktere und viel Action.
Es muss nicht immer London sein. Steamtown ist ein fantastischer Schauplatz.
Dampf und Technik vervollständigen die einzigartige Atmosphäre."


STEAMTOWN - DIE FABRIK möchte dich als Vorableser gewinnen.
Wir stellen 20 E-Books zur Verfügung im Gewinnfall.


Klappentext:


Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Carsten Steenbergen und T.S. Orgel  werden euch auch aktiv in der Leserunde begleiten und steht nur allzu gern für Fragen zur Verfügung.

Beantwortet bitte nur folgende Frage:

Was wisst ihr bereits über Steampunk und wo veröffentlicht ihr eure Rezensionen?

Informationen über unsere Autoren findet ihr unter: http://papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Viel Erfolg wünscht euch der

Papierverzierer Verlag

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

Papierverzierer_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Papierverzierer_Verlagvor 2 Jahren
Macht ja nichts, aber wir sind sehr gespannt auf deine Rezension! :-)
Zur Leserunde
Carstens avatar
Hi und wieder einmal herzlich willkommen zu einer offiziellen Leserunde auf Lovelybooks - dieses Mal mit einer Premiere: nicht nur Carsten Steenbergen oder T.S. Orgel allein. Nein, wir bündeln unsere Kräfte, wie wir es schon für den Roman getan haben und reißen diese Leserunde gleich zu dritt!

Wir, das heißt Stephan und Tom Orgel und Carsten Steenbergen, möchten euch einladen, mit uns zusammen die von Gaslicht und Plasmalampen beleuchtete Metropole Steamtown und ihren Untergrund zu erkunden. Ziel der gemeinsamen (Lese-)Reise: Die geheimnisvolle Firma und das, was sich dort irgendwo im Verborgenen zusammenbraut.

Zu diesem Anlass hat uns unser Verlag 20 Leseexemplare zur Verfügung gestellt, die wir unter allen Interessierten verlosen. Bis zum (einschließlich) 17. Juni könnt ihr euch dafür hier bewerben - dann wird ausgelost und die Gewinner bekommen so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt (also am Donnerstag, dem 18.06., sicherheitshalber schon mal die Adressen bereithalten. ;) ). 


Übrigens: Welches Format euer Leseexemplar haben soll, bleibt euch freigestellt. Sagt uns einfach Bescheid - ihr habt die Wahl: Gedruckt, als ePub oder als Mobi (dem Kindle-Lieblingsformat). Ihr sagt an - der Verlag liefert. ;)

Und nein, es sind keine Vorkenntnisse benötigt - aber Geschmack an Crime-Noir-, Pulp- und Steampunk-Geschichten (und eventuell auch an düsterem Humor) dürfte das Lesevergnügen entscheidend erhöhen.

Ansonsten gilt: Wir versuchen, uns wieder so regelmäßig wie möglich an der Leserunde zu beteiligen und auf eure Fragen einzugehen. Da wir allerdings immer noch nicht hauptberuflich schreiben, sondern alle drei so "nebenher" noch unseren Brotjobs nachgehen, ist es trotzdem möglich, dass wir immer mal wieder einige Tage weniger oder nichts von uns hören lassen. Dafür bitten wir schon jetzt um Entschuldigung. ;)

Wir bitten – obwohl sich das ja eigentlich von selbst versteht – außerhalb der dafür vorgesehenen Abschnitte nicht zu spoilern. Und wenn es wirklich nicht anders gehen sollte, weil euch eine Frage unter den Nägeln brennt, dann gibt es dafür eine eigene Rubrik. Und dort könnte es auch passieren, dass wir mal nicht umhinkommen, zu spoilern … sagt nicht, wie hätten euch nicht gewarnt …

Also, wenn es Fragen (oder später auch Wünsche) gibt - immer her damit. Wir werden sehen, was wir für euch tun können.

Viel Spaß – und viel Glück.
Tom, Stephan & Carsten

Weitere Infos auch auf der Verlagsseite:
http://www.papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Leseprobe

Webseite der Autoren T.S. Orgel
Webseite des Autors Carsten Steenbergen

Zur Leserunde
Carstens avatar
Hallo zusammen!

Ich möchte euch hiermit herzlich zu einer Leserunde zu der Agententhriller-Reihe "Crane" einladen.
Die Verlagsgruppe Droemer Knaur stellt hierfür dankenswerterweise jeweils 10 Leseexemplare zur Verfügung, die ich unter allen Interessierten verlosen werde. Jeder Gewinner erhält also drei Folgen der Reihe ( genauer gesagt: Blutsaat, Gleichgewicht, Fluchtpunkt). Alle Folgen sind unabhängig voneinander lesebar, es ist also nicht unbedingt notwendig, die anderen Folgen gelesen zu haben (schadet aber auch  nicht!) 

Bitte beachten:
Es geht hier ausschließlich um eBooks ausschließlich im Format ePub (mit DRM), da es sich bei "Crane" um eine digitale Reihe von KNAUR eRiginals handelt.
"Crane" ist überdies kein Roman, der in verschiedene Teile gesplittet ist. 6 Folgen bedeutet: insgesamt 6 verschiedene Abenteuer. 
:)


Jede Folge hat um die 90 Buchseiten, so dass wir diese vermutlich nicht weiter unterteilen müssen. Falls das gewünscht ist, kann ich das natürlich gerne noch einrichten.

Die Bewerbungsfrist läuft bis (einschließlich) 14. Februar 2015. Danach wird ausgelost und die Gewinner erhalten so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt.

Ich werde versuchen, regelmäßig bei der Leserunde dabei zu sein, und mich schonungslos euren Fragen und Anmerkungen zu stellen. :)
Also, wenn irgendetwas gibt - immer raus damit.
Viel Spaß!

Zur Serie
Crane - die große Thrillerserie: ein ungewöhnliches Agententeam , temporeiche Action, exotische Handlungsorte!
Unter der Leitung des charismatischen Nahkampfspezialisten Alexander Crane widmet sich das geheime Einsatzteam OMBUS (Organisation zur mobilen Bekämpfung unkonventioneller Situationen) dem Kampf gegen das internationale Verbrechen. Mehrere mobile und eine stationäre Zentrale in Brüssel (Belgien), sowie bestes technisches Equipment ermöglichen OMBUS das weltweite Agieren gegen Kriminelle, deren Verbrechen sowohl nationale als auch Staaten übergreifende Auswirkungen befürchten lassen. Hierbei ist eigenständiges und im höchsten Maße effektives Handeln gefordert, selbst unter Einsatz tödlicher Gewalt. Crane ist dabei der Mann an der »Front« und ein Draufgänger mit Hang zu Extremsportarten und hübschen Frauen. Seine vier Teammitglieder sorgen für Rückendeckung und jegliche erforderliche Unterstützung. Die Aufträge werden OMBUS direkt vom UNO-Sicherheitsrat erteilt, bei Bedarf wird selbstbestimmtes Eingreifen nicht nur toleriert, sondern ist überaus erwünscht, sofern dadurch keine politischen Verwicklungen ausgelöst werden. In so einem Fall stünde das Team alleine da.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Carsten Steenbergen im Netz:

Community-Statistik

in 117 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks