Carsten Steenbergen

 4,3 Sterne bei 123 Bewertungen
Autor von Steamtown - Die Fabrik, Teufelsacker und weiteren Büchern.
Autorenbild von Carsten Steenbergen (©)

Lebenslauf von Carsten Steenbergen

Der Autor Carsten Steenbergen wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium zum Diplomverwaltungsfachwirt und arbeitet nun als Softwarebetreuer und Programmierer in Neuss. Tolkiens Herr der Ringe brachte ihn bereits in jungen Jahren zur Phantastischen Literatur, insbesondere der Fantasy, aber auch das Interesse an Altertum und Geschichtlichem ist seither ungebrochen. Neben dem Broterwerb schreibt er Hörspiele bzw. Hörbücher und Romane aus der großen Bandbreite des phantastischen Genre. Carsten Steenbergen wurde in 2008, 2009 und 2010 für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd-Laßwitz-Preis 2013 nominiert.

Alle Bücher von Carsten Steenbergen

Cover des Buches Steamtown - Die Fabrik (ISBN: 9783944544342)

Steamtown - Die Fabrik

 (42)
Erschienen am 14.05.2015
Cover des Buches Teufelsacker (ISBN: 9783867621069)

Teufelsacker

 (18)
Erschienen am 01.12.2012
Cover des Buches Crane 1 - Maskerade (ISBN: 9783426433010)

Crane 1 - Maskerade

 (12)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)

Im Reich des Toten Königs

 (10)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Crane 2 - Herzbruch (ISBN: 9783426433027)

Crane 2 - Herzbruch

 (7)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 5 - Gleichgewicht (ISBN: 9783426433058)

Crane 5 - Gleichgewicht

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 4 - Blutsaat (ISBN: 9783426433041)

Crane 4 - Blutsaat

 (6)
Erschienen am 20.12.2014
Cover des Buches Crane 3 - Kernschmelze (ISBN: 9783426433034)

Crane 3 - Kernschmelze

 (6)
Erschienen am 20.12.2014

Neue Rezensionen zu Carsten Steenbergen

Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)tob82s avatar

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

Vielversprechendes Setting, aber im Detail nicht überzeugend
tob82vor einem Monat

Bei Carsten Steenbergens Roman "Im Reich des Toten Königs" handelt es sich um eine High-Fantasy Geschichte, deren zentraler Protagonist Staubner sich in erster Linie durch seine unbekannte Vergangenheit auszeichnet. Als Leser begegnet man ihm direkt zu Beginn der Handlung, während er von einer Gruppe Söldner verfolgt wird. Verletzt gelingt es ihm zu entkommen, doch das Glück bleibt nicht auf seiner Seite. Ein riesenhafter Krieger nimmt ihn in Gewahrsam und führt ihn zur "Stadt des ewigen Himmels". Diese befindet sich weit oben im Gebirge auf einem Plateau über den Wolken und ist nur durch größtenteils geheime Gänge durch den Berg zu erreichen. Das Gemeinwesen der Stadt zeichnet sich durch ein strenges Kastenwesen aus, an dessen Spitze die Priester und der "Tote König" (nichts anderes als eine nicht-untote Mumie) regieren. Staubner wird bereits von einer hohen Priesterin und ihmem Adlatus "Andacht" erwartet (die Namen sind alle sehr "begrifflich"). Die Priesterin hält ihn für einen Meuchelmörder, der in ihrem Auftrag die Anführer einer revolutionären Gruppe in den niederen Kasten beseitigen soll. Zur selben Zeit wird das Plateau in immer kürzeren Abständen von Erdbeben heimgesucht und in der Kaste der "Wasserernter" (Wasser muss innerhalb von Wolken an gigantischen Metallgerüsten gefarmt werden) verschwinden immer mehr Menschen unter mysteriösen Umständen...

Die Geschichte hat eine Länge von 447 Seiten und ist aus meiner Sicht damit sowohl zu kurz als auch zu lang geraten. Zu lang ist sie, weil mich viele Passagen leider eher gelangweilt haben (das gilt auch für die actionlastigere zweite Hälfte des Buches). Zu kurz ist sie, weil der Autor versucht, viele Facetten der High Fantasy in die Geschichte einzubauen, mir dabei aber die Liebe zum Detail fehlt. Es fehlt einfach an Zeit, um einen komplexeren Hintergrund zu etablieren. Die vorhandenen Elemente finde ich prinzipiell durchaus solide und gelungen, aber ich konnte zu keiner Zeit meinen Eindruck abschütteln, dass es der Handlung an Originalität fehlt. Alles wirkt sehr vorhersehbar. Auch konnte ich zu keinem der Protagonisten (neben Stauber sind dies noch Andacht und die Wasserernterin "Tau") eine nähere Beziehung aufbauen. Der Stil des Autors hat mich durchaus angesprochen, aber aufgrund der genannten Punkte konnte mich "Im Reich des Toten Königs" leider nur wenig unterhalten.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

Spannend, aber leider bleiben zu viele Fragen offen
PMelittaMvor einem Jahr

Staubner muss untertauchen und landet durch eine Verwechslung in der Stadt des ewigen Himmels, einem von der Außenwelt abgeschotteten Ort, in dem es ein strenges Kastensystem gibt. Nicht alles scheint dort zum besten zu stehen, denn Staubner soll als Attentäter agieren, und es scheint ein Wesen zu geben, das Bewohner der Stadt jagt.

Schon der erste Satz hat mir gefallen und mich in den Roman hineingezogen. Erzählt wird aus unterschiedlichen Perspektiven, neben Staubner gibt es zwei weitere Protagonisten, den Priester Andacht und die Wasserernterin Tau – solch sprechende Namen gibt es übrigens in der Stadt des ewigen Himmels durchgehend, eine gute Idee. Der Autor erzählt bildhaft und spannend, die von ihm entworfene Welt gefällt mir gut.

Auch die drei Hauptcharaktere sind gut gelungen: Staubner, der sich einer Situation gegenüber sieht, der er zunächst kaum gewachsen ist, Meuchelmörder passt so gar nicht zu seinem Wesen, und dennoch muss er versuchen, möglichst nicht enttarnt zu werden, Andacht, Adalus der Oberen Segen, der durch die Geschehnisse an seinem Glauben zu zweifeln beginnt, und Tau, die einen schweren Verlust verkraften muss und auf Rache sinnt. Drei Charaktere, die zunächst wenig gemeinsam haben, sich aber schließlich doch zusammenraufen müssen.Auch andere Charaktere sprechen mich an, vor allem Segen, die körperliche Gebrechen plagen, und die manches im Schilde führt. Sie ist im Grunde die vierte Hauptfigur.

Der Roman ist sehr spannend, und lässt sich kaum aus der Hand legen. Gut gefällt mir, dass niemand sicher ist, auch nicht die Protagonisten, man sollte sich auf Verluste einstellen. Leider sind am Ende nicht alle Fragen beantwortet worden. Ich habe nichts gegen offene Enden, aber Fragen, die mich fast den ganzen Roman über beschäftigt haben und wichtiger Background der Geschichte sind, sollten schon beantwortet werden. Die meisten sind das zwar, aber eben nicht alle, so dass ich den Roman nicht ganz zufrieden zugeklappt habe. Ob und inwieweit meine Fragen noch in einem oder mehreren weiteren Roman(en) beantwortet werden, scheint mir nicht sicher. Das kostet den Roman leider einen Stern.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, er wartet mit einer interessanten Welt und gelungenen Charakteren auf, lässt aber leider zu viele Fragen offen, so dass ich „nur“ 4 Sterne vergebe, aber auch eine Leseempfehlung für Fantasy-Fans.

Kommentare: 1
8
Teilen
Cover des Buches Im Reich des Toten Königs (ISBN: 9783946425793)DoraLupins avatar

Rezension zu "Im Reich des Toten Königs" von Carsten Steenbergen

In der Stadt über den Wolken
DoraLupinvor einem Jahr

4.5 Sterne

Der kleine Gauner Staubner kommt ungewollt und unverhofft in die Stadt des toten Königs über den Wolken. Aber damit nicht genug, wird er verwechselt und als Meuchelmörder beauftragt, obwohl er das weder will, noch je gemacht hat.. 

Andacht in ein Prister in dieser Stadt und sein Glauben wird durch Staubner völlig auf den Kopf gestellt

Und schließlich geht es um die Wassererntnerin Tau, dessen Vater stirbt und dieser Tod eine Lawine an Begebenheiten ins Rollen bringt

Ein tolles Buch von Anfang an! Nach wenigen Seiten fiebert man mit jedem der 3 Protagonisten und ihren jeweiligen Leben und Abenteuern mit! Trotz dass sie so unterschiedlich sind werden sie in Intrigen und dunkle Machenschaften reingezogen.  Alle drei sind auf ihre ganz unterschiedliche Weise sympatisch und es macht unheimlich Spass ihren Weg in der Stadt des toten Königs zu verfolgen! 

Der Schreibstil ist wirklich grosse klasse! Einerseits sehr spannend, andererseits auch sehr detailliert was die gedankenwelt der Protagonisten oder die Beschreibung der Stadt betrifft. So kann man noch besser in die Geschichte eintauchen! 

Die ganze Geschichte ist sehr Wendungsreich und stellenweise auch sehr brutal, das Tempo ist hoch. 

Einziger Kritikpunkt, weshalb ich einen halben Stern abziehe ist das doch sehr offene Ende. Einerseits schön, falls das Buch eine Reihe werden sollte, aber dies steht noch nicht fest. Und für einen Einzelband bleiben mir einfach zu viele Fragen offen. Da das ganze Buch aber ansonsten wirklich klasse ist möchte ich keinen ganzen Stern abziehen!

Fazit: Ein durch und durch gelungenes Fantasybuch, das ohne Elfen und Zwerge auskommt, sehr wendungsreich ist und viel Spannung verspricht! Für Fantasyfans absolut empfehlenswert!

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Alte Märchen in neuem Gewand ...

Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.

Wie auch in den letzten Jahren werden mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.


Zur Verlosung stellen wir insgesamt 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Dabei handelt es sich um 33 ebooks. Unter allen, die im Anschluss eine Rezension geschrieben haben, verlose ich noch drei signierte Prints.

Über das Buch:

"Von Fuchsgeistern und Wunderlampen" vereint sowohl  orientalische und asiatische als auch europäische Märchenadaptionen jeweils als Kurzgeschichten von nationalen und internationalen Autoren und Autorinnen.

Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.

Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr undurchsichtiges Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.

Taucht ein in Welten voller Wunder und magischer Gefahren.

Macht mit!

Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen.

Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.

Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, warum ihr gern teilnehmen möchtet.

Natürlich könnt ihr auch sehr gern teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!
Start der Leserunde ist der 27.10.2018.

912 Beiträge

"Im Reich des Toten Königs" ist ein Fantasy-Roman um Vorurteile, Religionshörigkeit, Intrigen, uralte Geheimnisse und eine längst vergessen Bedrohung, die alle zerstören könnte. Nur eben ohne Elfen, Orks, Zwerge oder Magie. Das ein oder andere seltsam göttliche Wesen gibt es dennoch. Lasst euch überraschen. ;)

Ein fröhliches HALLO in die Runde.
Mein erster, reiner Fantasyroman "Im Reich des Toten Königs" ist im November beim Verlag Edition Roter Drache erschienen. Das ist für mich ziemlich aufregen und ich bin sehr gespannt auf die Meinungen der Leser! In dieser Leserunde kann ich dank der großartigen Unterstützung des Verlags 10 Exemplare verlosen. Natürlich ist die Leserunde auch für alle anderen offen, die bei der Verlosung vielleicht nicht so viel Glück haben. Ich würde mich jedenfalls über einen regen Austausch freuen!

Worum gehts?
"Eigentlich versucht Staubner nur, allem Ärger aus dem Weg zu gehen.
Als ihn der Söldnerfürst Fausto wegen einer alten Geschichte aufspürt, ergreift er die erstbeste Gelegenheit zur Flucht. Prompt wird er mit einem Fremden verwechselt und landet an einem Ort hoch über den Wolken: im Reich des Toten Königs.
Doch Staubners Zufluchtsort gewährt ihm nur eine kurze Atempause. Der Frieden ist trügerisch, denn in der Stadt des ewigen Himmels schwelt eine unentdeckte Gefahr. Gemeinsam mit der Wasserernterin Tau, die ihn für den Mörder ihres Vaters hält, und dem Priester Andacht, der seinen Glauben verlor, sucht Staubner einen Weg hinab vom Plateau, bevor der Untergang aller Bewohner besiegelt ist."

Also dann, ran an die Bewerbungen!
Beste Grüße
Carsten Steenbergen

180 BeiträgeVerlosung beendet

Hallo zusammen, liebe Rezensentinnen und Rezensenten, liebe Bücherfreunde und Leseratten,
Liebe Buchfreunde mit der besonderen Vorliebe für Krimis im Steampunk-Gewand,


wir wollen dich begeistern mit einem besonderen Krimi im Steampunk-Outfit und Gewand. Sowohl inhaltlich wie auch äußerlich spielt das 19. Jahrhundert eine besondere Rolle. Mr. Ferrett  und Agent Eric von Valen begleiten dich durch dieses Abenteuer.

Ein in sich abgeschlossener Einzelband bietet dir vor allem eines : spannende Lesestunden.
Wenn ihr noch dazu eine Prise von schwarzem Humor mögt, seid ihr bei uns genau an der richtigen Adresse.

Ein Amazonrezensent meint:
"Ich bin so froh, dass ich diesen vorzüglichen Steampunk Krimi entdeckt habe.
Großartige und Vielschichtige Story mit Verwicklungen, Ränkespiele, Verschwörungen, interessante Charaktere und viel Action.
Es muss nicht immer London sein. Steamtown ist ein fantastischer Schauplatz.
Dampf und Technik vervollständigen die einzigartige Atmosphäre."


STEAMTOWN - DIE FABRIK möchte dich als Vorableser gewinnen.
Wir stellen 20 E-Books zur Verfügung im Gewinnfall.


Klappentext:


Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden - oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert.

Carsten Steenbergen und T.S. Orgel  werden euch auch aktiv in der Leserunde begleiten und steht nur allzu gern für Fragen zur Verfügung.

Beantwortet bitte nur folgende Frage:

Was wisst ihr bereits über Steampunk und wo veröffentlicht ihr eure Rezensionen?

Informationen über unsere Autoren findet ihr unter: http://papierverzierer.de/steamtown---die-fabrik.html

Viel Erfolg wünscht euch der

Papierverzierer Verlag

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

253 BeiträgeVerlosung beendet
Papierverzierer_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Papierverzierer_Verlagvor 4 Jahren
Macht ja nichts, aber wir sind sehr gespannt auf deine Rezension! :-)

Zusätzliche Informationen

Carsten Steenbergen im Netz:

Community-Statistik

in 135 Bibliotheken

auf 23 Wunschzettel

von 63 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks