Neuer Beitrag

Carsten

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo zusammen!

Ich möchte euch hiermit herzlich zu einer Leserunde zu meinem ersten Roman "Teufelsacker" einladen.
Der Verlag Feder&Schwert stellt hierfür dankenswerterweise 10 Leseexemplare zur Verfügung, die ich unter allen Interessierten verlosen werde.

Zusätzlich - als besonderes Bonbon - verlose ich unter allen Teilnehmern ein exklusives Teufelsacker-Tshirt!
Für jeden, der im Anschluss an die Leserunde eine aussagekräftige Rezension schreibt, wandert ein zusätzlicher Namenszettel in den Lostopf. Ihr könnt eure Gewinnchancen so also locker verdoppeln!
Wunschgröße und -farbe wird, soweit möglich, nach den Vorstellungen des Gewinners umgesetzt.
Einen Eindruck zum Shirt findet man hier.

Die Bewerbungsfrist läuft bis (einschließlich) 08. September. Danach wird ausgelost und die Gewinner erhalten so schnell wie möglich ihre Exemplare zugesandt.
Die Tshirt-Verlosung erfolgt pünktlich zu Halloween, also am 31.10.2013. Bis dahin sollte genügend Zeit für eine Rezension sein, denke ich.

Ich werde versuchen, regelmäßig bei der Leserunde dabei zu sein, und mich schonungslos euren Fragen und Anmerkungen zu stellen. :)
Also, wenn irgendetwas gibt - immer raus damit.
Viel Spaß!

Zum Roman
Gleidebach, im Jahre des Herrn 1256. Heinrich, zukünftiger Graf von Kessel, findet auf den Feldern die bestialisch zugerichteten Leichen zweier Fuhrleute. Der einzige Überlebende, der Onkel seiner heimlichen Liebe Katharina, berichtet angsterfüllt von einem Teufel, einem dämonischen Korngeist - ein Gegner, dem nicht mit normalen Mitteln beizukommen ist.
Die Bitte um Unterstützung verhallt in der nahen Abtei nahezu ungehört, denn Abt Theoderich widmet seine Aufmerksamkeit ausschließlich dem Umbau der Basilika durch den berühmten Kölner Dombaumeister Gerhard.
Als Seele und Leben Katharinas in Gefahr geraten, nimmt Heinrich den verzweifelten Kampf gegen den übermächtigen Dämon auf. Doch was er bekämpft, geht weit über eine mörderische Erscheinung hinaus. Ein über dreihundert Jahre gehütetes Geheimnis um Rache, Habgier und Teufelspakte, in das sogar die Gründerväter der Abtei verstrickt sind, erhebt sich aus den tiefen Schatten der Hölle.

Autor: Carsten Steenbergen
Buch: Teufelsacker

Litis

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Carsten!

Ich wäre gern bei der Leserunde dabei und springe hiermit in den Lostopf. :-)
LG
Steffi

tigerbea

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da würde ich echt wahnsinnig gerne mitlesen! Das hört sich super an, historisch und unheimlich! Ich hüpfe mal ganz schnell in den Lostopf!

Beiträge danach
191 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mine_B

vor 4 Jahren

Kapitel 5
Beitrag einblenden

dieser Abschnitt hat sich wieder sehr gut lesen lassen, sodass ich weit über diese Abschnitt gelesen habe..
auf jeden Fall geht das Buch sehr spannend weiter, sodass ich das Buch nur sehr schweren Herzens aus der Hand legen musste (wurde gestern etwas später..)
mir gefällt die Entwicklung der Geschichte richtig gut, es werden Andeutungen gemacht und man kommt Stück für Stück weiter, aber trotzdem bleibt es richtig spannend - so muss ein gutes Buch sein..einfach fesselnd

Mine_B

vor 4 Jahren

Kapitel 6
Beitrag einblenden

mir hat der letzte Abschnitt auch sehr gut gefallen - es ging noch mal richtig drunter und drüber..
mir hat es sehr gefallen, dass der Korngeist nicht so einfach zu besiegne war, das Opfer herhalten mussten und das jeder so seinen eigenene Beitrag leistet..
dass es mehr als nur einen Bösewicht gab fand ich sehr gut umgesetzt, dass Anton dann noch seine Rechnung beglichen hat fand ich eine gute Idee..
schade, dass Maria am Ende auch noch sterben musste - sie hatte es nicht einfach gehabt..
auch ich möchte mich meinen VorrednerInnen anschließen, ich hätte mich auch sehr über ein abschließendes Wort bezüglich der Überlebenden gefreut..

eine Zezi folgt dann in Kürze

SandraFlorean

vor 4 Jahren

Kapitel 1
Beitrag einblenden

Kapitel eins fing gleich spannend an, sodass man das Buch kaum beiseite legen mochte. Die düstere, grausige Stimmung wurde perfekt erzeugt, und obwohl anfangs wenig auf Personenbeschreibungen eingegangen wurde, konnte ich mir die Fuhrleute dennoch gut vorstellen. Die flüssigen Dialoge sind sehr schön zu lesen, und der Schreibstil passt zum historischen Hintergrund ohne allzu hochgestochen und gestelzt zu wirken.
Heinrichs Geschichte dann erscheint im Gegensatz zum Auftakt fast schon langweilig, liest sich aber amüsant und leicht. Auch wenn ich ihn charakterlich kaum einzuordnen weiß, bin ich gespannt, wie es mit ihm weitergeht.
Das Verhältnis zwischen Knecht und Magd finde ich sehr klischeehaft, die historischen Begebenheiten, auch die Geschichte der Abtei erscheinen mir jedoch sehr gut recherchiert.
Nachdem eine Menge Personen vorgestellt wurden, ist man nun gespannt, wie es mit ihnen in den folgenden Kapiteln weiter geht.

SandraFlorean

vor 4 Jahren

Kapitel 2
Beitrag einblenden

Graf von Kessel kommt als ein lauter, ungehobelter Kerl daher, der auf seinem Sohn Heinrich herumhackt. Warum Vater und Sohn so ein gestörtes Verhältnis haben, wird mir nicht ganz klar. Auch finde ich, dass Heinrich nicht wie der Sohn eines Grafen auftritt.
Die ersten Intrigen rund um die Abtei werden angedeutet und lassen den Leser zusammen mit dem Unfrieden über die Wahl des Baumeisters fast den Schrecken von Kapitel eins vergessen - doch nicht lange.
Es bleibt spannend.

SandraFlorean

vor 4 Jahren

Kapitel 3
Beitrag einblenden

Die überlieferten Zitate aus den historischen Quellen gefallen mir sehr gut und unterstreichen den Eindruck, dass der Autor sehr gut recherchiert hat.
Die Szenen- und Stimmungswechsel sind hier besonders gut gelungen, auch wenn ich einige Male mit den Ordensbrüdern durcheinander kam.
Katharina erscheint mir als Tochter eines einfachen Bauern sehr vorlaut, wohingegen Heinrich ein bisschen zu kleinlaut ist für den Sohn eines Landvogts.
Viele Fragen werden hier aufgeworfen, und ich kann mir noch absolut keinen Reim darauf machen, wer mit wem unter einer Decke steckt und wie der Korngeist zu all dem passt

Carsten

vor 4 Jahren

So langsam neigt sich die Leserunde dem Ende zu, so scheint es. Daher bleibt mir erst einmal nur, mich für die tolle Beteiligung zu bedanken. Solltet ihr noch Fragen zum Roman haben oder sonst etwas wissen wollen, stehe ich natürlich gerne weiterhin zur Verfügung.
Rezensionen sind ebenfalls willkommen, sofern noch keine geschrieben wurden. :)
Vielen Dank an alle!!
Euer Carsten Steenbergen

Mine_B

vor 4 Jahren

Kapitel 6

hier nun auch endlich meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Carsten-Steenbergen/Teufelsacker-619795885-w/rezension/1065279721/

diese habe ich ebenfalls bei Amazon reingestellt


vielen Dank, dass ich innerhalb der LR das Buch lesen durfte - ich würde mich über weitere Bücher sehr freuen

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks