Casey Daniels Die Nacht der liebenden Toten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht der liebenden Toten“ von Casey Daniels

Pepper Martin, die als Fremdenführerin auf einem Friedhof arbeitende Beinahe-Millionenerbin, hat alle Hände voll zu tun mit zwei heißen Typen und den Geistern, die nicht in Frieden ruhen und sie weder arbeiten noch shoppen lassen. Nun braucht der Geist einer jungen Frau im Laborkittel Peppers Hilfe. Vor ihrem Tod arbeitete sie mit einem geheimnisvollen, charismatischen Arzt zusammen, der Pepper rein zufällig einmal das Leben gerettet hat – und der, so behauptet die Frau, jetzt in Gefahr ist. Doch Pepper weiß nicht, dass hinter der Geschichte mehr steckt, unter anderem ein tückischer Arzt – und obsessive, irre Liebe.

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Nacht der liebenden Toten" von Casey Daniels

    Die Nacht der liebenden Toten
    Aniday

    Aniday

    10. August 2011 um 22:30

    In Pepper Martins viertem Fall bekommt es die Friedhofs-Fremdenführerin, die Geister sehen kann, mit einem besonders unausstehlichen Geist zu tun. Doch da die tote Frau behauptet Dan, ein Bekannter Peppers, stecke in großen Schwierigkeiten lässt sie sich auf sie ein. Allerdings geht es dann nicht nur um verschwundene Obdachlose und eine seltsame Studie, Pepper muss erkennen dass sie noch lange nicht alles über Geister und übersinnliche Möglichkeiten weiß.... Und wohl auch nicht, wem sie vertrauen sollte. Prompt steckt sie tiefer in Problemen als in allen ihren Ermittlungen zuvor. Das bisher neuste Buch um Pepper Martin startet ungewohnt mitten im Geschehen, sodass direkt Spannung aufkommt. Als dann ausgeholt wird und erzählt wird, wie es soweit kommen konnte scheinen sich die Ereignisse immer mehr zu verstricken - ich bin der Meinung dass dies bisher ihr rasantester und verwirrendster Fall ist, doch auch der in dem die meisten Entwicklungen stattfinden. Sowohl Pepper als auch ihr Verhältnis zu verschiedenen Menschen in ihrem Umfeld verändern sich stückweise. Und wie auch schon die vorgehenden Bücher habe ich dieses Buch in kurzer Zeit nebenher lesen können. Einfach kurzweilige, nebenher lesbare Bücher zur Entspannung. Schade dass ich bis zum nächsten Teil wohl noch ein wenig warten muss....

    Mehr