Cassandra Clare City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)“ von Cassandra Clare

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten?

Grandiose Leistung der Sprecherin für eine absolut fantastische Geschichte.

— FairyOfBooks

Beeindruckende Lesung einer grandiosen Story!

— book_lover01301
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1) von Cassandra Clare

    City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)

    FairyOfBooks

    03. November 2017 um 17:09

    „Möglicherweise gibt es einen Gott, möglicherweise auch nicht. Aber ich denke nicht, dass es eine Rolle spielt. So oder so sind wir auf uns alleine gestellt.“Zum Cover: Grün, mit Säulen und Wasserspeiern als Empfänger, die in ihrer Mitte einen Kreis haben, der die Skyline von New York City zeigt. Das passt schon an sich sehr gut zu der „City of“-Reihe, zu der ich wahrscheinlich gar nicht mehr allzu viel sagen muss, sollten doch die ganz hübschen Cover fast jedem, der sich im Genre Jugendbuch halbwegs auskennt, etwas sagen, wenn es die Geschichte schon nicht tut. Allem stattdessen ist beides wirklich toll, eine unglaublich gute Unterhaltung, für Jung und Alt, die es sich schon auf jeden Fall lohnt zu entdecken, alleine der Aufmachung halber von außen her. Obwohl man ein Buch natürlich eigentlich nicht nach seinem Cover beurteilen sollte, hat mich der Beginn dieser Reihe wirklich gleich in seinen Bann gezogen. Und dass ich einmal kurz davor war, mir das Hörbuch zu kaufen und es dann doch nicht getan habe, bereue ich ein wenig. Aber zum Glück habe ich mich jetzt endlich dazu durchgerungen, diese Reihe anzufangen. Zum Inhalt: Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Schattenjäger an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre neuen Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten? Meine Meinung: Viel muss ich wahrscheinlich dann zur allgemeinen Geschichte gar nicht mehr sagen. Einerseits, weil viele die Bücher auch schon kennen oder zumindest wissen, worum es geht, andererseits, weil der Klappentext doch genug aussagt, ohne dass ich dem noch etwas hinzuzufügen habe, daher komme ich gleich dazu, wie es mir gefallen hat und das ist gar nicht so leicht zu erklären, denn nachdem ich bereits die Geschichte aus Film und TV-Serie kannte, war für mich dieser Band eine glatte Wiederholung, wenn ich auch durchaus Unterschiede erkennen konnte. Obwohl der Anfang doch bei beidem dem Buch recht ähnlich war. Trotzdem hat mir das Buch bzw. in meinem Fall das Hörbuch definitiv besser gefallen, obwohl ich den Film mit Lily Collins ja schon sehr mag. Aber das Hörbuch wurde eben von einer grandiosen Sprecherin gesprochen, dessen Stimme hin und wieder sogar mit Spezialeffekten verstärkt wurde, sodass diese Geschichte zum Hören ein absolut fantastisches Erlebnis geworden ist. So sollte tatsächlich ein Hörbuch sein, es sollte in Erinnerung bleiben. Andrea Sawatzki hat hierbei einen großartige Leistung erbracht, ihre Stimme passt in der Tat perfekt zu Clary und zu der Welt der Schattenjäger, die mir absolut authentisch geblieben ist, wenn ich nun nicht sogar ein Fan von dieser bin. Ich freue mich wirklich auf die nächsten Teile, die ich mir nun nach und nach auf jeden Fall auch als Hörbuch zulegen werde, und bin gespannt, wie es weitergeht. Denn ich möchte endlich wissen, wie diese Geschichte endet. Fazit: Nach dieser mehr Schwärmerei ist es wohl nicht verwunderlich, dass ich „City of Bones“ von Cassandra Clare 5 Sterne gebe, weil es für mich den Start in ein völlig neues Fandom ermöglicht. Wenn ich auch nie wirklich ein richtig extremes Fangirl bin, fiebere ich doch äußerst stark mit meinen Lieblingen aus meinen Fandoms mit, wenn sie ihre Abenteuer bestreiten.

    Mehr
  • Wie alles begann... die gekürzte Version.

    City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)

    Buechermaus96

    31. July 2017 um 08:46

    Cassandra Clare: "City of Bones. Chroniken der Unterwelt 1" Klappentext:Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten? (Quelle: Amazon Produktbeschreibung)Meine Meinung:Das Buch City of Bones an sich mag ich eigentlich sehr gerne, deshalb finde ich es etwas schade, dass die Umsetzung des Hörbuches nicht so gelungen ist.Beispielsweise gibt es über längere Zeitabschnitte eine Musikuntermalung, die mehr störend ist, als atmosphärisch oder ähnliches. Außerdem versteht man durch sie teilweise das Gesprochene nicht sehr gut, was bei einem Hörbuch wirklich unpraktisch ist, gelinde gesagt.Außerdem gab es Abschnitte in denen die Bearbeitung seltsame Sätze ergeben hat. Bei diesen passte entweder der Satzanfang nicht zum Satzende oder man hatte das Gefühl, dass da etwas gefehlt hat. Vier Sterne bekommt es trotzdem, weil die Story ja trotzdem super spannend ist und die Vertonung bis auf diese paar "Aussetzer" trotzdem nicht schlecht ist, zumal Andrea Sawatzki die Lesung sehr gut gemacht hat. Sie hat die einzelnen Charaktere vielseitig und gut erkennbar dargestellt und auch die Geschichte sehr stimmungsvoll gelesen, sodass es trotz allem Spaß macht ihr zuzuhören.Aber alles in allem ist City of Bones zu lesen, in diesem Fall wohl doch die bessere Wahl.

    Mehr
  • Beeindruckende Lesung einer grandiosen Story!

    City of Bones (Chroniken der Unterwelt 1)

    book_lover01301

    06. July 2017 um 16:50

    Worum geht's?"Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu retten?"Warum hab ich es gehört?Ich bin ein wirklich großer Fan der Verfilmung mit Jamie Campbell Bower und Lily Collins, doch leider wurde die Reihe nicht fortgesetzt. Da mich aber die Geschichte rund um Clary und Jace nicht los ließ beschloss ich, die Reihe selbst zu lesen. Also habe ich den ersten Band gekauft, nur um nach hundert Seiten festzustellen, dass ich den Schreibstil recht anstrengend zu lesen fand. Also musste Plan B her - das Hörbuch. Die Hörprobe überzeugte mich recht schnell und so kam ich endlich dazu, in die ursprüngliche Geschichte der Shadowhunters einzusteigen.Wie war's?Zunächst hatte ich Bedenken, was Andrea Sawatzki als Sprecherin angeht, aber mit diesem Hörbuch hat sie mich wirklich überrascht: Betont, lässig und abwechslungsreich haucht sie den Charakteren Leben ein und führt gut verständlich durch die Handlung. Sie spricht übrigens nicht nur den ersten Band, sondern auch die folgenden, wodurch man sich ganz entspannt an ihre Stimme gewöhnen und sie mit der Geschichte verknüpfen kann.Die rund neunminütigen Abschnitte vergehen wie im Flug und man ist immer viel zu schnell am Ende einer CD angelangt, welches wie der Anfang durch eine kurze Melodie angezeigt wird.Zur eigentlichen Handlung möchte ich gar nicht viel verraten, außer dass weder der Film noch die Serie sich sehr ans Original halten. Es lohnt sich als Fan also definitiv mal einen Blick in die Vorlage zu werfen.Plan B hat für mich übrigens großartig funktioniert: Cassandra Clares Schreibstil empfand ich beim Vorlesen lassen als wesentlich flüssiger und stimmiger.Was war besonders?An einigen Stellen ist leise Hintergundmusik zu hören, was definitiv die Spannung der Szenen unterstreicht. Noch dazu werden in Kampfszenen leise aufeinandertreffende Klingen eingespielt - so fühlt man sich, als wäre man mitten im Geschehen.Listening to City of Bones makes me feel like......spannende Lesung eines Beststellers - ein Muss für alle Fans!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks