Cassandra Clare City of Fallen Angels

(2.322)

Lovelybooks Bewertung

  • 1975 Bibliotheken
  • 75 Follower
  • 65 Leser
  • 143 Rezensionen
(1191)
(792)
(279)
(54)
(6)

Inhaltsangabe zu „City of Fallen Angels“ von Cassandra Clare

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? chroniken-der-unterwelt.de

Gutes Buch. Das lesen hat Spaß gemacht.

— booksbyvika
booksbyvika

Jeder sollte diese Reihe gelesen haben! Ein absolutes Lese muss für Groß und Klein!

— 22jasmin22
22jasmin22

Manchmal muss eine Fortsetzung nicht sein🙄

— die_kleine_naehkoenigin
die_kleine_naehkoenigin

Super Fortsetzung!

— 25Lexa
25Lexa

Wieder ein Band dieser Reihe der an den Händen klebte. Eine wundervolle Fortsetzung.

— Stummelchen99
Stummelchen99

Chroniken der Unterwelt hat mich wiedermal nicht enttäuscht!

— AnnabelleGreenleaf
AnnabelleGreenleaf

An alle, die Simon nicht mögen: Das Buch ist trotzdem gut ;)

— -bookparadise
-bookparadise

Mitreißendes Buch, einfach toll und empfehlenswert!😍

— elinabooks
elinabooks

Da Buch war einfach so unglaublich spannend. Ich habe das Buch in zwei Tagen inhaliert. Deer nächste Teil wird direkt gelesen! ♥

— xLifewithbooks
xLifewithbooks

Solider, vierter Band, der die Reihe insgesamt gut fortsetzt - nur das Ende war für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell. 4/5 Sternen

— Weltenwandlerin98
Weltenwandlerin98

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

"PS: Ich mag dich" ist witzig, turbulent, berührend, ergreifend, dramatisch und vie zu süß, als dass ich es in Worte fassen könnte <3.

DisasterRecovery

Harry Potter und das verwunschene Kind

Recht gute Fortsetzung auch wenn ich den gewohnten Schreibstil von J. K. Rowling vermisse, weil alles scriptartig ist. Von mir 4,5 Sterne. ☺

Lily911

Romina. Tochter der Liebe

Eine originelle und mitreißende Idee, Figuren, die man ins Herz schließen muss, und eine richtig süße Geschichte zum Wohlfühlen.

Lila-Buecherwelten

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Unfassbar schlecht und langatmig! Diesen Teil hätte man einfach weg lassen können.

PaulinaterS

The Cage - Gejagt

Gute Fortsetzung mit neuem Setting!

Tine_1980

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch Band 4 überzeugt

    City of Fallen Angels
    Shellan

    Shellan

    18. July 2017 um 21:35

    Während sich Clary mehr und mehr auf sich konzentriert versucht Simon seine Umgebung nicht aus den Augen zu lassen, denn irgendwie scheint die gewonnen geglaubte Schlacht noch nicht ganz vorbei zu sein. Ich mag die Charaktere. Vor allem Simon gefällt mir immer mehr, wo er doch von mal zu mal mutiger wird. Dafür scheint mir Clary vor lauter Liebe manchmal nichts zu sehen, was mich zwischendurch etwas nervt. Im letzten Band noch waren Clary und Jace so unfassbar süß - wie Zucker - was ist nur passiert, dass sie nun so sind wie sie sind?Band 4 ist nun aus der Sicht von mehreren Charakteren geschrieben und beschränkt sich nicht mehr. So bekommt viel mehr mit als bisher. Man sollte ja auch meinen das es seit der Enthüllung aus dem Vorgängerband nun etwas ruhig werden sollte, aber da hat man sich als Leser getäuscht. Ich mag Cassandra Clares Schreibstil. Von Buch zu Buch scheint sie mich immer zu fesseln. Und auch die Überraschungen unterstreichen diesen Effekt noch. Okay wow, dieses Ende ist absolut krass. Hiermit habe ich so gar nicht gerechnet. Ich bin sowas von gespannt wie es weitergeht. Fazit:Auch Band 4 konnte mich wieder voll und ganz überzeugen!

    Mehr
  • Eine Fortsetzung, die zwar gut ist, aber nichtsdestotrotz noch unnötig

    City of Fallen Angels
    NaddlDaddl

    NaddlDaddl

    30. June 2017 um 19:46

    Eigentlich hätte die „Chroniken der Unterwelt“-Reihe nach dem dritten Teil zu Ende sein können. Es war ein guter Abschluss, mit Happy End für alle. Und was denkt sich Cassandra Clare? Sie will noch drei Bücher an die Trilogie hängen.Seltsamerweise finde ich „City of Fallen Angels“ gar nicht mal so schlecht, fast besser als seine Vorgänger. Was vielleicht daran liegt, dass Simon, eine meiner Lieblingsfiguren, wenn nicht sogar die Lieblingsfigur, richtig viel Platz im Buch bekommt. Immer öfter wird aus seiner Sichtweise geschrieben, was ich ja um einiges interessanter und cooler finde als Clary, aber gut, ich mag fast jeden mehr als Clary. Jedenfalls hab ich mich immer gefreut, wenn Simon mal wieder zum Zuge kam, seine Probleme kamen mir auch viel interessanter vor als die von Clary. Was wahrscheinlich daran liegt, dass Clarys Probleme dauernd mit Jace zu tun haben, anscheinend mit niemandem sonst zu tun haben können! Clary und Jace nerven mich ja sowieso gewaltig! Jetzt, da sie nun zusammen sein "dürfen", müssen sie dauernd kitschig miteinander rummachen und - noch schlimmer - Clary's Gedanken werden auch immer schmalziger, was ihren ach so geliebten Jace angeht. Ich hab ja nichts gegen Liebe und Romantik in einem Büch, bin da schon einiges gewohnt, aber sowas ist doch einfach übertrieben! Was mir jetzt auch wieder in "City of Lost Souls" aufgefallen ist, sind die Beschreibungen. Und zwar nicht nur, dass sie lang sind, sondern auch, dass sie dauernd wiederholt werden. Ja, Jace hat blonde Haare, die - ja, das wissen wir auch schon! - golden schimmern, manchmal aber auch kupferfarben oder silbern, je nachdem, wie die Autorin gerade lustig ist. Und ja, Clary hat grüne Augen, die riesig sind. Riesige grüne Augen. Hatte ich schon erwähnt, dass Clary's grüne Augen riesig sind? Ja? Haben es jetzt auch wirklich alle mitbekommen, es scheint ja ganz wichtig zu sein, so oft, wie die Autorin es wiederholt... Es ist wirklich übertrieben, dass die Autorin diese überaus bedeutsamen Fakten alle paar Seiten erwähnen muss.Bis auf kleinere Ungereimtheiten (zum Beispiel wechselt die Haarfarbe von Kyle von dunkel auf hellbraun) finde ich Band 4 der Reihe doch ziemlich spannend. Es gibt mehr als nur ein Problem, dem sich die Hauptpersonen stellen müssen, was es noch ein Stück interessanter macht, vor allem, wenn man langsam erfährt, wie eigentlich alles zusammenhängt. Plus die Charaktere, die neu auftauchen. Kyle, der neue Sänger in Simons Band, und Camille, eine alte Vampirin und einst Anführerin des Vampirclans von Manhattan. Zwar nehmen die Liebesgeschichten seeehr viel Platz in dem Teil ein, aber zumindest nicht mehr nur Clary's Liebesdrama, so ist es dann wenigstens nicht ganz uninteressant. Durch den Schreibstil verlieren Actionszenen dann aber wieder an Spannung und insgesamt hat mich das Buch auch nicht vom Hocker gerissen, auch wenn ich es bis jetzt zu den besseren der Reihe zähle.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung

    City of Fallen Angels
    Franzis-Lesewelt

    Franzis-Lesewelt

    18. June 2017 um 08:49

    Klappentext Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? * Meine Meinung Ersteinmal ich bin totaler Fan der Reihe, ABER dieser Teil ist mir zu sehr auf Simon bezogen. Ich bin totaler Clary Fan, dennoch hat die Autorin hier eine gelungene Fortsetzung geschreiben. Das Cover ist absolut passen zu den bisherigen Bänden. Und im Regal machen sie sich einfach wundervoll. Die Spannung ist im Buch gehalten was es mich hat zügig lesen lassen. Dennoch gebe ich hier nur 4 Sterne und hoffe im nächsten Band bekomme ich wieder mehr Clary und Jace.

    Mehr
  • City of Fallen Angels

    City of Fallen Angels
    22jasmin22

    22jasmin22

    13. June 2017 um 13:45

    573 Seiten Inhalt: Simon muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Camille ist eine mächtige Chefin des Vampirclans von Manhatten. Sie macht Simon ein Angebot. Sie fügt über Jahrtausend altes Wissen, dass sie mit Simon teilen könnten. Er könnte lernen, wie er seine  wahre Identität vor anderen verborgen hält  oder wie er normal essen und trinken kann.  Clary ist zu beschäftigt. Sie macht gerade eine Ausbildung zur Schattenjägerin und verbringt viel Zeit mit ihren Freund Jace. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? Meine Meinung: Ich liebe diese Reihe einfach. Sie ist so großartig und ihre Schreibweise ist einfach locker und leicht. Die Reihe kann man in einem Ruck durch lesen. Ich liebe ja Jace und Clary zusammen. Und Simon und Isabelle.  Wer ist euer Lieblingscharakter?

    Mehr
  • City of fallen angels - Chroniken der Unterwelt

    City of Fallen Angels
    die_kleine_naehkoenigin

    die_kleine_naehkoenigin

    25. May 2017 um 13:39

    Tja, wie ich es schon bei Bd3 angedeutet habe, so wurde es auch wieder bestätigt: Für mich ist die Reihe eigentlich bereits abgeschlossen!!!Auch der reread konnte da meine Meinung nicht ändern. Und ganz ehrlich: wäre da nicht Simon's Geschichte, ich hätte es nicht weitergelesen!Jace ging mir mit seiner Art so auf den Keks und die Geschichte plätscherte nur so dahin......gähn....😩Man sollte doch meinen, dass den beiden Hauptprotagonisten auch mal ein bisschen Glück gegönnt wird; aber nein!!! Die Autorin greift nach den nächsten Schicksalsschlag und selbst nach einer guten Aussicht, wendet es sich wieder zum Schlechten. Ich hasse es, wenn einem soviel wiederfährt; für mich leider total unrealistisch.Aber okay....zum Glück war da ja noch Simon und seine Geschichte habe ich liebend verfolgt. Drehte sich ein Abschnitt um ihn und um sein Schicksal, war ich wieder voll dabei😊😊😊Und genau deswegen, werde ich auch Bd5 rereaden; denn Leute versteht mich bitte nicht falsch, die schättenjäger und deren Welt fazinieren mich schon noch!!! So what?Auf zum fünften Teil!!!😄😄😄

    Mehr
  • Simon!

    City of Fallen Angels
    Buechergarten

    Buechergarten

    16. May 2017 um 13:38

    INHALT: Die Schlacht um Alicante ist gewonnen und die Schattenjäger und -weltler die zusammen Seite an Seite gekämpft haben kehren in ihre normalen Leben zurück. Doch genau dies ist für Simon nicht  mehr möglich. Trotz seiner Wandlung zum Vampir versucht er sein altes Leben so gut wie möglich aufrecht zu erhalten, was alles andere als leicht ist. Auch sein Lebensstil als Tageslichtler weckt Begehrlichkeiten und dann ist da ja noch sein Kainsmal, dass Clary ihm in Idris verpasst hat. Und als würde dies noch nicht reichen gibt es da noch eine uralte Vampirin und mehrere Mädchen in Simons Leben. Dazu kommen die Praetor Lupus, Jaces grauenvolle Alpträume und eine ganze Reihe toter Schattenjäger…   EIGENE MEINUNG: Auch dieser 4. Band der Chroniken der Schattenjäger passt wieder wunderbar in die Reihe! Er ist in einem dunklen Lila gehalten und besitzt ganze 567 Seiten. Für mich war bereits vor dem Lesen bekannt, dass die ursprünglichen 3 Teile jetzt durch 3 weitere ergänzt werden, in denen allerdings nicht mehr Clary und Jace die Hauptrolle spielen, sondern erstmal Simon. Ich muss zugeben, dass mich das erst vom Weiterlesen abgehalten hat – das hätte ich mir jedoch sparen können! :) Es ist nicht wie in vielen anderen Romanen, bei denen die ursprünglichen Charaktere in den Fortsetzungen nur noch blass am Rand erscheinen. Clary, Jace und viele andere sind nach wie vor sehr präsent, allerdings wird der Großteil des Buches aus Simons Sicht geschildert und man kommt ihm wesentlich näher. Mich hat das Ganze überhaupt nicht gestört – vor allem weil Jace in diesem Band für mich nicht ganz der Alte war. Mir fehlte in großen Teilen seine Selbstsicherheit (egal ob aufgesetzt oder nicht), sein Witz und sein Sarkasmus. Ab und an – gerade im Umgang mit Personen außer Clary – war er wieder da. In Verbindung mit ihr hat er mir in diesem Buch nicht ganz so gut gefallen, was allerdings der Handlung geschuldet und somit wieder vollkommen in Ordnung ist. Clary mag ich weiterhin gerne und auch Jocelyn, Luke, Maryse, etc. mischen wieder kräftig mit. Meine Highlights waren jedoch wieder Izzy, Alec und Magnus, plus einen neuen Charakter zu dem ich nicht zu viel verraten will! Simon selbst hat ganz schön zu kämpfen und macht sich dabei meiner Meinung nach sehr gut ohne sich zu verraten oder zu sehr zu verändern.   Wie schon an Charakteren mangelt es dem Buch meiner Meinung nach auch nicht an Handlung! Das Thema „Jace & Clary“ zieht sich jetzt natürlich schon eine ganze Weile, aber drum herum geschieht viel Neues und Interessantes! Ich muss sagen, dass mir der ein oder andere Rückblick doch geholfen hätte obwohl das Lesen der ersten Teile bei mir noch gar nicht so lange her ist. Aber es passiert einfach unglaublich viel, was diese Reihe für mich zu einer macht, die man auch ruhig ein 2. Mal lesen kann!   Die Handlung findet in diesem Teil wieder zu großen Teilen in New York statt und ich habe mal wieder eine Karte – wie in den ersten Teilen der Reihe – schwerlich vermisst!   Den Schreibstil von Cassandra Clare muss man ganz klar mögen. Für mich ist er dermaßen bildlich und einfach toll, dass mir das Lesen absolute Freude bereitet und ich nur so durch die Seiten fliege! Das Ende ist durchaus als Cliffhanger zu bezeichnen und nicht ohne! Ich stürze mich somit sofort auf den 4. Band der Reihe und bin mehr als gespannt und freue mich auf die vielen liebgewonnenen Charaktere und Idee von Cassandra Clare!   Noch als letzte Anmerkung: Dieser Band enthält zum Schluss noch den kompletten Brief von Jace an Clary aus City of Glass.   FAZIT: Für mich quasi der 1. Band der 2. Trilogie innerhalb der Chroniken der Schattenjäger ;) In diesem neuen Abschnitt stehen vor allem Simon und sein neues Leben als Vampir in Mittelpunkt – jedoch gepaart mit vielen bekannten Charakteren in wichtigen und präsenten Rollen, einem ganz tollen neuen Mitglied und viel spannender Handlung!

    Mehr
  • Rezension

    City of Fallen Angels
    Libellchen007

    Libellchen007

    15. May 2017 um 21:41

    Mit dieser Reihe hatte ich ja ziemliche Startschwierigkeiten... Bzw eigentlich nur mit Clary. Die ersten beiden Bände konnten mich daher eher wenig überzeugen, was sich ab dem dritten Band deutlich gebessert hat. Und auch dieser Band gefiel mich um Längen besser als die ersten Bände!Das Cover finde ich sehr schön, vor allem gefällt mir, dass alle Bände zusammenpassen und sich supergut im Regal machen. Sie spiegeln auch die Stimmung im Buch sehr gut wider finde ich. Auch die Farben der Bände passen gut zusammen, ein wichtiges Kriterium für kleine Monks wie mich ;)Die Geschichte ist ausnahmslos durchgehend spannend, es hat sich zu keinem Zeitpunkt gezogen oder wurde zu kurz gefasst, die Autorin hat die goldene Mitte richtig gut getroffen, man wird von der Geschichte einfach mitgerissen und fiebert mit den Protagonisten total mit!  Es wird außerdem alles immer total schlüssig erklärt, warum was so ist wie es ist und man fragt sich danach warum man da eigentlich nicht schon vorher dran gedacht hat oder einem dieser Ausweg eingefallen ist, was dem Buch immer wieder spannende Wendungen in scheinbar ausweglosen Situationen verleiht. Ich finde es in Fantasybüchern extrem wichtig, dass alles was passiert irgendwie logisch erklärt werden kann (den Regeln der besagten Fantasywelt zugrundeliegend natürlich) und die Geschichte nachvollziehbar bleibt, was die Autorin hervorragend geschafft hat. Großes Lob!Die Charaktere haben sich seit den ersten beiden Bänden sichtlich weiterentwickelt, allen voran Clary. Ich mochte sie ja anfangs überhaupt nicht, sie hat mich schlichtweg permanent genervt und ich war kurz davor die Reihe abzubrechen (wenn ich nicht schon die Folgeteile im Regal stehen gehabt hätte). Sie wirkt mittlerweile ein bisschen erwachsener, handelt nicht mehr so abartig naiv und unüberlegt. Sie wird zwar wahrscheinlich nie meine liebste Protagonistin werden aber ich kann mittlerweile sehr gut mit ihr leben ;) Die Beziehung zu Jace mir persönlich ein bisschen zu dramatisch, ständig kommt irgendetwas dazwischen und manchmal sind mir die dauernden Schnulzliebesbekundungen ein bisschen zu viel des Guten, was allerdings mein einziger winziger Kritikpunkt an diesem Buch ist. Man lernt jetzt auch die anderen Charaktere besser kennen und Clary und Jace stehen nicht mehr permanent im Vordergrund, was mir sehr gut gefällt, denn auch die anderen Paare (oder die die es noch werden :P) haben ebenso viel Aufmerksamkeit verdient wie die beiden.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausgesprochen gut, lässt sich wunderbar schnell und flüssig lesen, hab ich nix dran auszusetzen. Ich hab auch das Gefühl, dass sich ihr Stil im Laufe der Bücher ebenfalls gebessert hat.Fazit: Es lohnt sich auf jeden Fall die Bücher weiterzulesen, dies Buch ist eines meiner bisherigen Jahreshighlights :) also wem die ersten beiden Bände (so wie mir) nicht so gut gefallen haben kann ich nur raten die Reihe trotzdem weiterzulesen!! Klare Empfehlung!

    Mehr
  • city of Fallen Angels

    City of Fallen Angels
    ReaderButterfly

    ReaderButterfly

    06. May 2017 um 21:34

    Simon Lewis muss sich erst dran gewöhnen, ein Vampir zu sein
    Das Buch beginnt mit Simon der in einem Cafe sitzt, wo er nichts essen kann. Kurze Zeit später taucht Isabelle auf. Plötzlich erscheinen dann zwei Gestallten die Simon mitnehmen wollen.
    Es beginnt eine spannende Geschichte mit neuen Personen, komplizierten Situationen und vielem mehr.

  • So unglaublich gut!

    City of Fallen Angels
    LarasBookworld

    LarasBookworld

    29. April 2017 um 13:26

    Ich liebe liebe liebe die deutschen Cover der Cassandra Clare Bücher.Die Qualität der Geschichte lässt auch im 4. Teil nicht nach. Dieser Band dreht sich, im Gegensatz zu den anderen, um Simon Lewis, was mich sehr erfreut hat. Er ist nämlich eine Figur, die mir wirklich sympathisch ist. Es geht, vor allem am Anfang, sehr um ihn und seine Probleme als Vampir, aber auch um seine typischen Teenagerprobleme und er muss erstmal mit diesen klar kommen. Das Buch hat mich einfach in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Eine gewisse Spannung wurde in dem Buch auch aufgebaut, da mehrere Handungsstränge parallel abgelaufen sind und sich im Buch immer wieder abgewechselt haben, deshalb konnte ich gar nicht aufhören zu lesen, da es so immer wieder kleinere Cliffhanger am Ende der Kapitel gab. Cassandra Clare hat es aber geschafft all diese Handlungsstränge irgendwann sinnvoll miteinander zu verknüpfen und alles logisch zu erklären. Generell war das Buch sehr nervenzerreißend. Die Charaktere hatten kaum Ruhe um sich von den Geschehnissen zu erholen, sondern es passierten immer wieder aufs Neue schlimme Sachen, was ein weiterer Grund dafür war, warum ich es nur schweren Herzens wieder aus der Hand gab. Unnötige Längen gab es keine, sondern es ging direkt los und behielt auch eine gewisse Schnelligkeit. Die große Abrundung des Buches war das Ende. Selten habe ich ein Buchende so sehr verschlungen, dachte, dass alles gut werden würde, um auf den letzten paar Seiten eines besseren belehrt zu werden und dann mit einem Cliffhanger dazustehen.Wie immer ist der Schreibstil von Cassandra Clare so toll, dass man direkt denkt, dass man in der Schattenjägerwelt wäre. Sie benutzt so viele passende Metaphern und kann ihre Charaktere so gut beschreiben. Das Buch ist wie seine Vorgänger sehr detailliert und intensiv geschrieben. Wie ich schon oben erwähnt, geht es bei den Charakteren hauptsächlich um Simon und seine Probleme. Aber auch Clary und Jace bekommen keine minderwertigere Rolle, sondern bleiben wichtig. Meine Sicht auf die Figuren weicht nicht stark von den Vorbänden ab, weshalb ich es hier nicht noch einmal erwähnen will. Positiv zu erwähnen finde ich aber die Entwicklung von Simon. Er wird in dem Buch viel erwachsender, machte viele Fehler und lernt aus diesen. Neue Figuren wie die berüchtigte Vampirin Camille oder ein neues Mitglied für Simons Band kommen dazu. Somit wird das Buch niemals langweilig, da man viele neue Leute kennen lernt, aber auch Dinge aus der Vergangenheit erfährt.FazitEin grandioses Buch, so detailliert, aber ohne Längen. Gute, sehr detaillierte Charaktere. Eine absolute Leseempfehlung für jeden, der noch unsicher ist!

    Mehr
  • Must Have

    City of Fallen Angels
    Amber144

    Amber144

    04. April 2017 um 11:01

    Auch der vierte Teil muss einfach gelesen werden. Er ist an Spannung kaum zu übertreffen.
    Die Spannungskurve bleibt das ganze Buch über erhalten. Die Autorin hat eine magische Welt für den Leser erschaffen. Diese Bücher gehören in jedes Bücherregal.

  • Haltet eure Nerven fest, denn es wird der Hammer!!!!!

    City of Fallen Angels
    Ani_in_Love

    Ani_in_Love

    13. February 2017 um 20:23

    Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Da wird ihm von Camille, der mächtigen Chefin des Vampirclans von Manhatten, ein akktraktives Angebot gemacht. Weiß er, wie hoch der Preis dafür ist? Clary, seine beste Freundin, hat kaum noch Zeit für ihn. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe zu Jace. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? Meine Meinung: Nervenzerreißend!!!!! Es ist doch wahrlich zum verrückt werden, nun glaubt man nach dem dritten Teil, das Clary und Jace endlich glücklich sein können und denn benimmt sich Jace auf einmal so eigenartig... Und Simon....ach Simon.... er hat es einfach nicht leicht im Leben und seit er das Kainsmal trägt, passieren ihm so eigenartige Sachen....und dann hat er auch noch das Problem mit Maia und Izzy - wie soll er das nur den beiden erklären, er weiß ja selbst nicht einmal so richtig wie ihm das passieren konnte....und als wenn das nicht schon reichen würde, nein, da wird ihm von Camille auch noch eine Frist aufgedrückt und dann noch sein Mitbewohner....oh man Auch im vierten Band werden wir kaum zur Ruhe kommen, zwar beginnt er eher ruhig - nach all der Aufregung ist das auch völlig ok. Doch dann passieren, mehere seltsame Dinge gleichzeitig. Einige bekommt man gleich von Anfang an mit, während andere sich er langsam einschleichen und der Leser später erst den AHA Monent bekommt. Nicht anders zu Erwarten konnte mich auch diesesmal meine Lieblingsautorin wieder völlig mitreißen und mich überzeugen. Das Leben der heranwachsenden Charaktere wird zunehmend ernster und ebenso spitzt sich auch die Gefahr immer mehr zu. Schön finde ich immer noch das ja eigentlich Clary und Jace die Hauptfriguren sind, aber man als Leser dennoch die Möglichkeit bekommt auch das Leben aller anderen mitzubekommen. Wobei ich ja finde, das Simon im viertel Teil doch eher im Vordergrund steht. Auf jeden Fall war es wieder ein spektakuläres Erlebnis!! Fazit: In einem nervenzereißenden vierten Band werden wir in der Welt der Schattenjäger wieder mit Liebe, Verrat und Rache zu kämpfen haben - und leider auch jemanden verlieren...... Definitiv empfehlenswert!!!!!!

    Mehr
  • Nur zu empfehlen!!!♥ ♥

    City of Fallen Angels
    Ruby2000

    Ruby2000

    30. January 2017 um 15:00

    Ich finde es wundervoll wie Cassandra Clare mich nach dem vierten Teil immernoch so stark mit reißt. In diesem Teil ist so einiges passiert. Die Gefahr ist besiegt. Es scheint jedenfalls so. Jace stößt Clary von sich weg, weil er angst hat ihr etwas an zu tun. Clary hat kaum noch Zeit für Simon ,der sich an sein neues Leben gewöhnen muss, da sie mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und mit Jace ziehmlich beschäftigt ist. Ich empfehle jedem diese wundervolle Buchreihe!!! LG Ruby ♥

    Mehr
  • Spannend, mitreißend, emotional

    City of Fallen Angels
    Miii

    Miii

    30. December 2016 um 15:51

    Ich weiß nicht wie Cassandra Clare das macht, dass die Bücher auch beim vierten Teil immernoch so unglaublich spannend und mitreißend sind. Alle Bänder bis jetzt waren unglaublich ausführlich, detailliert und sehr intensiv, aber die Qualität hat einfach kein bisschen nachgelassen. City of Fallen Angels hat mich genauso wie auch seine Vorgänger so sehr für sich eingenommen, dass ich in weniger als einem Tag durchgelesen habe. Im Fokus lag diesmal eher Simon, der noch immer Probleme damit hat, zu akzeptieren dass er nun ein Schattenwesen ist. Und als würde das nicht reichen, hat er auch mit ganz alltäglichen Teenagerproblemen (also Mädchen) zu kämpfen. Er wird im Laufe des Buches erwachsener und auch ernster, er entwickelt sich weiter, macht Fehler aber lernt auch daraus. Clary und Jace sind aber keineswegs nur Nebencharaktere, auch ihre Handlungen und Probleme nehmen den Leser voll ein. Man hofft natürlich, dass die beiden jetzt endlich ihr Glück ausleben können, nachdem sie nun doch keine Geschwister sind, aber weit gefehlt (wäre ja auch langweilig gewesen, wenn jetzt alles im rosaroten Bereich wäre). Zwischendurch hatte ich den Drang, Jace wirklich anzuschreien, dass er doch endlich mal seinen Mund aufmachen solle, am liebsten hätte ich auf ihn eingeprügelt. Denn ich hab genauso wie mit ihm auch mit Clary mitgelitten, weil die beiden sich einfach so schwer getan haben. Verschiedene Handlungsstränge werden zwar separat voneinander bearbeitet (Simons Probleme, Clarys und Jace' Beziehungssdrama, Ermordung von Schattenjägern, das Auftauchen von Camille, neue Charaktere und und und) aber sie werden dennoch so geschickt miteinander verknüpft, dass es einfach total logisch erscheint.Wobei ich sagen muss, dass das Ende mir regelrecht den letzten Nerv geraubt hat. An Cliffhänger bin ich ja schon gewöhnt, aber dieses Mal stand ich mit offenem Mund da. Für mich geht’s jetzt direkt mit dem nächsten Teil weiter. Große Klasse!

    Mehr
  • Es geht spannend weiter

    City of Fallen Angels
    vk_tairen

    vk_tairen

    17. November 2016 um 20:41

    Valentin tot. Der Angriff der Dämonen zurückgeschlagen. Jace lebt. Alles könnte gut sein. Doch das ist es nicht. Denn er wird von schrecklichen Träumen gequält. Träume, in denen er Clary verletzt, sie tötet. Und so stößt er sie von sich, ohne ihr zu erklären, was los ist. Gleichzeitig muss Simon mit seiner neuen Popularität zurecht kommen. Nicht nur zwei hübsche Mädchen sind an ihm interessiert. Wegen seines Mahls auf der Stirn sind Mächte auf ihn aufmerksam geworden, die ihn für ihre Zwecke missbrauchen wollen. An Magnus Bane und Alec-Front taucht ebenfalls ein Stolperstein einer ehemaligen Geliebten des Magiers auf. Zunächst scheint alles nicht zusammen zu gehören, doch dann verknüpft sich langsam alles, wird zu einem Wirbel an Intrigen und bösen Machenschaften, dem sich die Freunde stellen müssen. In bekannter und fast schon zu erwartbarer Manier zaubert Cassandra Clare ihre Welt in Worten auf das Papier. Ihre Sprache ist flüssig und leicht zu lesen, hat gleichzeitig aber den Touch des Besonderen. Vor allem, wenn sie durch Vergleiche ihre Bilder malt, sie bunt und plastisch beschreibt. Wieder ein Abenteuer rund um Clary und Jace. Wieder ein wunderbares Buch. Aber nach der ganzen Lobhudelei, einen Kritikpunkt habe ich schon: Viele Probleme gäbe es nicht, wenn Jace nicht ganz so schweigsam wäre. Sein ständiges Zurückziehen, weil er meint irgendwen schützen zu müssen, dieses pseudo coole ist ein bisschen nervig und unnötig, da er ja angeblich auch so erwachsen sein soll. Aber es hilft der Geschichte und die wiederum ist wirklich gut, also vergesse ich das schnell wieder! :D

    Mehr
  • City of fallen Angels

    City of Fallen Angels
    MyBookLife

    MyBookLife

    19. October 2016 um 19:10

    Kaum ist die Schlacht in Idris vorbei und alle wieder in New York, nimmt Clary viel Schattenjägertraining. Als irgendwann ein Unbekannter auftaucht und Simon töten will, erfährt Simon wie es aussieht wenn ihn jemand verletzen will. Mit seinem Liebesleben ist er sich auch nicht so sicher, Maya die Werwölfin oder doch Isabelle die Schattenjägerin. Nach einer Zeit stellt sich auch heraus, dass das neue Bandmitglied ein Werwolf ist von Mitglied bei den Praetor Lupus ist, eine Gesellschaft die frisch verwandelten Schattenwesen hilft damit klarzukommen. Und bei Jace schleicht sich ständig dieser Traum ein dass er Clary umbringt... Hat das was mit der Realität zu tun? Als er Clary und Simon verschwinden wird eine riesen Geheimnis aufgedeckt... Persönliche Meinung: Gibt es eine Steigerung von himmlisch hammer geil? Ich liebe diese Bücherreihe einfach so. Und Jace... Hach Jace ist einfach so süß. Naja kommen wir wieder zurück zur Realität. Auch die anderen Personen sind der Hammer und was alles passiert. Es gibt einfach keine Beschreibung dafür.

    Mehr
  • weitere