Cassandra Clare City of Lost Souls

(1.998)

Lovelybooks Bewertung

  • 1677 Bibliotheken
  • 86 Follower
  • 71 Leser
  • 115 Rezensionen
(1168)
(564)
(224)
(31)
(11)

Inhaltsangabe zu „City of Lost Souls“ von Cassandra Clare

Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Halbbruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?

Clary gegen den Rest der Welt - wenn Jace plötzlich zwei Gesichter hat... Spannung und Verwirrung pur!

— Sandrica89

Super fünfter Band, ich war gefesselt. Und gleich geht es mit dem letzten Band weiter.

— mysticcat

Grandioses Ende! Ich würde die Reihe gerne im neuen Jahr beenden, wer weiß. Vielleicht komme ich noch früher dazu ♥. Bin gespannt *_*!

— NussCookie

Ich kröne Cassandra Clare hiermit zur besten Urban Fantasy-Jugendbuch-Autorin! ;)

— libreevet

So viele schöne Zitate in dieser Reihe

— chellytheglubsch

Eine tolle Fortsetzung mit atemberaubenden Geschehnissen und nicht vorhersehbaren Wendungen!

— Mondprinzessin

Unglaubliche Wendung der Ereignisse, spannender Verlauf der Geschichte und atemberaubende Momente!

— YasiiChaan

Obwohl ich weder Jace noch Clary noch ihre Liebesgeschichte mag, will ich unbedingt wissen wie es weiter geht und den letzten Teil lesen!

— annameinass

Nicht so toll wie alle sagen.

— Daruschkaaa

Was für ein fieser Cliffhanger, aber tolles Buch

— Janinezachariae

Stöbern in Jugendbücher

Auf immer gejagt

Ein super Buch! Im Dezember gelesen! Bin gespannt auf dem 2 teil!

engelchen9

Das Auge von Licentia

Leider konnte sich die tolle Idee in der Umsetzung nicht behaupten.

MartinaSuhr

Princess Academy - Miris Gabe

Hat mir gar nicht gefallen. Ich musste mich richtig zwingen es zu Ende zu lesen.War wie ich finde total langweilig und eher für Kinder.

Larabello

Das Herz des Verräters

Etwas langatmig, aber das Ende war stark

Skyhawksister

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Meine neue Lieblingsreihe!!!! Während dem lesen überkamen mich so viele Gefühle. Ein geniales Buch!

Lovelymoments

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine wirklich gute Geschichte

JD-s_Book_of_Life

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was wäre, wenn deine Liebe deines Lebens, plötzlich zwei Gesichter hätte?

    City of Lost Souls

    Sandrica89

    07. January 2018 um 01:05

    Was für ein Schock als festgestellt wurde, dass Jace, mitsamt Sebastian, einfach verschwunden ist. Wie ist das möglich? Sebastian lag doch noch tot in diesem Glassarg? Clary mach sich grosse Vorwürfe, dass sie nicht bei ihm geblieben ist. Am liebsten würde sie alles auf den Kopf stellen, um Jace zu finden. Nicht mal Magnus kann ihn orten. Als ob er einfach von der Welt verschwunden ist. Sie nimmt jeden Hinweis an, damit sie Jace wieder findet. Auch von jemanden, den man nicht trauen kann... Schlussendlich hat es ihr dennoch irgendwie geholfen, wenigstens ein bisschen. Sie musste nämlich etwas besorgen, bevor diese Person ihre Hilfe anbietet. Doch anstatt es ihr auszuhändigen behält sie es für sich und gibt den anderen Teil Simon. Denn sie hat schon wieder einen waghalsigen Plan. Egal wie sehr sich Simon bemüht ihr den Plan auszuschlagen, so weiss er dennoch, dass Clary nicht nachgeben wird. Er weiss, wie sehr sie ihren Jace zurückhaben wird. Also willigte er ein und Clary setzt ihren Plan in die Tat um.Als schliesslich ihre Mutter, Luke und all ihre Freunde davon Wind bekamen, war Clary bereits verschwunden. Natürlich macht Jocelyn Simon dafür verantwortlich. Er hätte sie aufhalten sollen. Doch ausgerechnet Isabelle stellt sich ihr in den Weg und sagt ihr die Meinung. Schliesslich gibt sie sich geschlagen und gemeinsam probieren sie einen Weg zu finden, Clary und Jace aus dem Schlamassel zu holen. Jocelyn schlägt vor, sich an die eisernen Schwestern zu wenden. Vielleicht gibt es ja eine Waffe, welche man gegen Sebastian und Jace einsetzten kann, ohne den anderen zu töten. Izzy und sie machen sich schliesslich auf dem Weg dorthin. Doch sie wissen noch nicht, welchen dämonenhaften Plan Sebastian ausgeheckt hat.Clary versucht sich nicht anmerken zu lassen, wie sehr sie sich den echten Jace an ihrer Seite wünscht. Sie muss ihr Vertrauen gewinnen, damit Sebastian und Jace ihr den Plan verraten. Sie muss so schnell wie möglich Informationen sammeln, damit sie Simon in Kenntnis setzen kann. Doch es ist schwieriger als gedacht. Einerseits passen die Jungs auf sie auf und andererseits kann sie spüren, dass die beiden etwas sehr schlimmes verschweigen. Eines Nachts kommt Jace in ihr Zimmer und Clary spürt, dass er wieder er selbst ist. Er erzählte ist, was vorgefallen ist und möglich die Sache beenden. Clary reagiert panisch und verhindert sein Vorhaben. Sie kann es nicht ertragen, ihn zu verlieren. Dabei hätte sie auf seine Worte hören sollen. Denn so hätte er vielleicht gerettet werden können. Gleich darauf erfährt sie einen Bruchteil des Plans und dieser ist alles andere als gut. Nachdem Jocelyn und Izzy von den eisernen Schwestern zurückgekehrt sind, hat Magnus eine gefährliche Idee. Und Simon ist der, der ihn ausführen sollte. Schliesslich beschützt ihn sein Kainsmal. Zu dumm nur, dass er keinen Kontakt mehr zu Clary aufbauen kann. Grosse Angst breitet sich in ihm aus. Ist sie etwa...? Daran möchte und darf er nicht glauben. Er setzt den Plan in die Tat um und bekommt schliesslich die erlösende Waffe. Die Frage ist nun: wie können sie Sebastian und Jace finden, wenn sie gar nicht auf dieser Welt zu existieren mehr scheinen? Irgendwann wird Simon doch noch von Clary kontaktiert und sie erzählt ihm schnell das Vorhaben von Sebastian. Doch ehe er sich genauer informieren konnte, wurde die Leitung wieder durchtrennt. Gott sei Dank ist Magnus an ihrer Seite und er weiss ganz genau, wo sie sich nun befinden. Schnell versuchen sie spontan eine Strategie zu entwickeln. Doch mehr als 1 Stunde haben sie nicht. Und sie befinden sich nicht gerade um die Ecke... Als sie schliesslich dort eintreffen, wurde sie Zeugen von Sebastians Gräueltaten. Es muss wie immer Blut fliessen, um an Sebastian ranzukommen. Simon versucht sich einen Weg zu Clary zu bahnen, damit er ihr die Waffe aushändigen kann. Als sie vor Jace steht und er ihr den Weg zu Sebastian versperrt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu hoffen...Das war so verwirrend, der arme Jace! Ich hasse diesen Sebastian, der schreckt vor nichts zurück. Einerseits war ich froh, dass sie endlich die beiden gefunden hat, andererseits tat es mir richtig weh, wie Jace mit ihr umgesprungen ist. Er passte natürlich immer auf sie auf, sagte ihr immer wieder, dass er sie liebt. Doch man merkte, dass Jace nicht er selbst war. Am liebsten hätte ich ihm so lange verprügelt, bis er endlich begriffen hatte, was da vor sich geht. Der Anfang und das Ende war wie immer einfach nur fies. Was ich hier toll fand, war die Geschichte von Maia und Jordan. Endlich wurden auch sie in den Mittelpunkt gestellt. Ich war die ganze Zeit schon scharf darauf, was nun aus ihnen wird. Und endlich hat nun erfahren, was sie wirklich für einander empfinden. Und Luke, der arme Kerl *lol* Männer sollten sich lieber aus gewissen Plänen entfernen. Das ist eindeutig Frauensage *grins*

    Mehr
  • Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt 5 - City of Lost Souls

    City of Lost Souls

    Chrissy87

    21. December 2017 um 10:34

    Das Böse scheint besiegt, dafür sind Jace und ihr Bruder Sebastian verschwunden. Clary begibt sich auf die Suche nach Jace, als sie ihn findet ist nichts mehr wie es mal war.Den fünften Teil fand ich bis jetzt am anstrengendsten von allen. Er ist auch der Grund warum ich mich noch nicht an den sechsten Teil gewagt habe, da ich schlimmes ahne. Denn neben der altbekannten Langatmigkeit, fängt mir hier auch so langsam dieses ewige hin und her zwischen Clary und Jace an auf die Nerven zu gehen.

    Mehr
  • Exklusive Fan-Verlosung zu Cassandra Clare

    City of Bones

    Marina_Nordbreze

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare! Bist du ein echter Cassandra Clare-Fan? Beweise es uns! Denn bei unserer nächsten Verlosung für die Cassandra Clare-Fanwelt haben wir für dich Preise vorbereitet, die jedes Fan-Herz höher schlagen lassen! Diese Chance solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Zu gewinnen gibt es folgende großartige Pakete:* 1 Mega-Fanset inklusive:- exklusives Schattenjäger-Schwert- "Lady Midnight"-Papp-Aufsteller- Buchpaket inklusive City of Bones und signierten Exemplaren von  Lady Midnight und Lord of Shadows* 15 Cassandra Clare-Pakete inklusive:- einem Wunschbuch von Cassandra Clare- "Lady Midnight"-Papp-Aufsteller* 35 Wunschbücher von Cassandra ClareWas du für eines der 51 Fan-Pakete machen musst?Zeig uns, dass du ein wahrer Cassandra Clare-Fan bist! Fotografier deine Fansammlung mit Cassandra Clare-Büchern, zeichne einen Schattenjäger, schreibe einen Fanbrief an Cassandra Clare, beschreibe, welche Rolle du bei den Schattenjägern spielen würdest, oder oder oder! Deiner Fantasy sind keine Grenzen gesetzt! Überzeuge uns einfach von deiner Fan-Liebe und bewirb dich mit deinem Fan-Beitrag bis zum 22.11.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button!Aufgepasst! Wenn du ein Foto machst, welches deine Fan-Liebe illustriert und es bei Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #lbcassandraclare teilst und den Link zu diesem Beitrag in deine Bewerbung packst, kannst du deine Gewinnchancen vergrößern!Ich bin schon sehr gespannt auf all eure Beiträge und drücke euch ganz fest die Daumen!Mehr zur AutorinCassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.Hier gehts zur Cassandra Clare-FanweltBitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Mehr
    • 284
  • Plauder-Salon zur Cassandra Clare Fanwelt

    Lady Midnight - Die Dunklen Mächte

    Marina_Nordbreze

    Herzlich Willkommen im Plauder-Salon zur Cassandra Clare Fanwelt! Hier ist euer Platz, um gemeinsam mit anderen Lesern über die geheimisvolle Unterwelt der Bestseller-Autorin Cassandra Clare zu plaudern! Im Rahmen unserer Cassandra Clare Fanwelt stellen wir euch in zahlreichen Aktionen die Bücher der Autorin vor und ihr habt die Gelegenheit tolle Preise zu gewinnen! Macht es euch bequem, diskutiert mit anderen Fans und seid gespannt, was die Cassandra Clare Fanwelt alles für euch bereit hält! Mehr zur AutorinCassandra Clare ist ein Künstlername, unter dem unter anderem die Jugendbücher der »Chroniken der Unterwelt«-Reihe veröffentlicht wurden. Die Tochter US-amerikanischer Eltern wurde in Teheran, Iran geboren. Die ersten Lebensjahre verbrachte sie in Frankreich, England und der Schweiz, bevor sie in Los Angeles und New York die Schule besuchte. Ihre ersten Gehversuche machte sie als Fan-Autorin einer Trilogie zu »Harry Potter« mit dem Titel »The Draco Trilog« oder zu »Herr der Ringe« mit dem Titel »The Very Secret Diaries of Middle Earth«. Der erste Band »City of Bones« ihrer »Chroniken der Unterwelt« erschien 2007 und war das Romandebüt der Autorin. Die Serie besteht aus sechs Bänden. Im Februar 2011 erschien außerdem der erste Band der »Chroniken der Schattenjäger«-Reihe mit dem Titel »Clockwork Angel«, ebenfalls im Arena Verlag und erzählt Ereignisse, die chronologisch vor den »Chroniken der Unterwelt« stattfinden. Im Jahr 2013 feierte die Verfilmung von "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" einen großen Kinoerfolg. Außerdem wurden die Schattenjäger zu Stars der US-Fernsehserie "Shadowhunters". Mit "Lady Midnight" startete sie im Mai 2016 die neue Fantasy-Reihe "Die dunklen Mächte", welche in den Folgejahren von "Chroniken der Unterwelt" spielt.

    Mehr
    • 272
  • Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann

    Der Schattenjäger-Codex

    Sandra251

    19. October 2017 um 13:26

    Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann"Dies ist die ganz persönliche Ausgabe von Clarys Schattenjäger-Codex. Hier lernt sie den Umgang mit der Stele und erwirbt sich ihre Kenntnis über die Dämonen. Und weil Clary gerne zeichnet, finden sich darin ihre Skizzen von Freunden und Familie sowie handschriftliche Notizen am Rand. Irgendwie konnte sie Jace und Simon nicht davon abhalten, ebenfalls ihre Kommentare zu hinterlassen. Also ist dieses Handbuch ein einzigartiges Werk - teils Nachschlagewerk, teils Geschichtsbuch, teils Trainingsanleitung, ergänzt mit Kommentaren von Schattenjägern, die schon viel erlebt haben." Ich bin so unglaublich begeistert. Da bekommt der Satz "Bücher sind Freunde" wieder eine ganz besondere Bedeutung. Wer denkt bei dem "Codex der Schattenjäger" handelt es sich nur um eine weitere Möglichkeit um Geld zu machen, nachdem die City of ... - Reihen zu Ende geschrieben sind, der hat keine Ahnung. Dieser Leitfaden steckt voller liebevoller Details und aufwendig zusammengetragener Informationen über die Welt der Shadowhunter. Die Autoren Cassandra Clare und Joshua Lewis haben mit diesem Buch wirklich alles gegeben und es ist ein absolutes Highlight. Der Codex klärt alle Shadowhunter(fans) über deren Geschichte, Aufgaben, den Eid, Waffenkunde, Kampfkunst, Geografie und Gesetze auf und enthält ein ausführliches Bestarium, das in mehrere Themen unterteilt ist. Alles in allem bekommt der angehende Schattenjäger, alle Informationen die er braucht, um seine Bestimmung zu erfüllen.Zusätzlich zu den Informationen, die offenkundig hauptsächlich vom Rat stammen, hat Clary ihrem Codex, den sie hier an uns weitergibt, mit vielen ihrer wundervollen Zeichnungen geschmückt und durch ihre Randnotizen nimmt sie ihm die strenge und verleiht dem "Leitfaden zu den Gesetzen und den Geschicken der Nephilim, den Auserwählten des Erzengels Raziel" (Worte des Rates) etwas das ihm "wahrheitsgetreuer" macht und er enthält "weniger von dem politischem Zeugs, dass der Rat geschrieben hat, um sich in besonders gutem Licht zu präsentieren"Ich liebe es wie in den einzelnen Notizen, die Charaktere von Clary, Jace und Simon deutlich erkennbar herausstechen. Es ist als würde sie einem beim Lesen über die Schulter schauen und ihren Senf dazu geben. Cassandra Clare hat auch einen Brief von Clary, an die neuen Besitzer den Codex, eingefügt der auch nochmal eine ganz besondere Verbundenheit darstellt.Der Codex ist definitiv ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann und will. Jedes Mal wenn ich ihn aufschlage, ist es wie ein Treffen mit einem alten Freund und mir wird ganz warm ums Herz. Er verleiht dieser großartigen Welt von Cassandra Clare noch mehr Zugehörigkeit zu unserer realen Welt. Ich bin unglaublich stolz, ihn in meinem Besitz zu haben und kann Das Buch auf jedem Fall weiterempfehlen.Der aufwändig und liebevoll gestaltete "Codex der Schattenjäger" ist der ultimative Ratgeber für angehende Schattenjäger wie Clary, Tessa, Emma und viele weitere. Dazu ist er mit seinen ca. 320 Seiten eine perfekte Ergänzung zu den Chroniken der Unterwelt, Chroniken der Schattenjäger, der Netflix-Serie dem Kinofilm und nicht zu vergessen zu "Lady Midnight" und das kürzlich erschienene Buch "Lord of Shadows"

    Mehr
  • Suchtfaktor!

    City of Lost Souls

    vk_tairen

    04. October 2017 um 10:02

    Band 5 der „The Mortal Insturements“-Reihe! Gleich zu Anfang kommt mein Fazit, denn ja es gibt Längen, aber meine Güte, dieses Buch schafft es dennoch, von Seite 1 bis zum Ende zu fesseln, einem das Herz zu brechen, zum Lachen zu bringen und actiongeladen zu sein.  Für mich sind die Charaktere dieser Reihe das absolut Anziehende. Clary und Jace und ihre dramatische Liebesgeschichte, die sie durch Leid und Schmerz führt, aber sie auch stark macht. Dann Izzy und Alec und Simon plus Magnus, die jeder für sich ganz speziell, eigen und liebenswert ist. Ich könnte hier noch mehr aufzählen, aber ich glaube, was ich sagen will, ist: Die Figuren, jede davon, sind plastisch, eigen und erzählen ihre eigene Geschichte, die sich in das Große und Ganze nahtlos einfügt.  Der Schreibstil ist das zweite Großartige, das ich an dieser Buchreihe so liebe. Das Lesen geht schnell, man taucht sofort ab und verliert sich in den geschickten, bildhaften Vergleichen und klugen Dialogen.  Zur Story selbst: Es geht rasant weiter, nachdem Sebastian mit Jace verschwunden ist. Ein Krieg zieht auf, ein Vorbote vom Ende der Welt, doch Clary und ihre Freunde tun alles, um ihren Freund zu retten und Schlimmeres zu verhindern. Auch wenn sie dafür Dämonen und Engeln entgegen treten müssen. 

    Mehr
  • Ja, ich mag es ... sehr sogar

    City of Lost Souls

    Janinezachariae

    31. August 2017 um 10:55

    Ich werde NICHT spoilern, weshalb ich nicht allzu viel schreiben möchte.Dies ist der fünfte Teil der ‘Chroniken der Unterwelt’ – Reihe (The mortal instruments) und auch dieser Band hat mir sehr gefallen.Die Charakterentwicklungen dieser Serie ist wirklich sehr schön und der rote Faden wird fleißig von der allerersten bis zur (bisher für mich) letzten Seite gesponnen, ohne dass es seltsam oder unlogisch klingt.Ab und zu waren einige Szenen etwas überdreht, aber trotzdem hat es gepasst.Ich habe dieses Buch lesen müssen, da mich etwas aus ‘Magnus Bane Chroniken’ verstört zurückgelassen hat und ich einfach wissen musste, was gestehen ist. Und ich habe es erfahren und hoffe einfach, dass im sechsten Teil noch etwas passieren wird.https://youtu.be/AiYbJlEIEXcAm meisten hat sich im Grunde Simon verändert. Aber auch Alec, Jace, Izzy und Clary haben große Schritte gemacht und viel gelernt.Still und leise hat sich hier aber Alec in mein Herz geschlichen, auch wenn ich ihm im fünften Teil ein, zwei Mal den Kopf umdrehen wollte, so hat er mehr Mut und Stärke bewiesen, als manch anderer. Theoretisch wäre also nach diesem Teil erst ‘Die Chroniken des Magnus Bane’ dran, aber das ist vollkommen in Ordnung für mich, denn somit hab ich gleich zwei unfassbar tolle Bücher binnen kürzester Zeit gelesen.Übrigens mag ich diese Stereotypen nicht. Oder die Männer, die von sich selbst so überzeugt sind, dass jedes menschliche Wesen sich ihm verfällt.Jace mag zwar ecken und kanten haben, aber er ist mir zu überheblich – auch wenn es sich im fünften Teil etwas ändert. Deshalb finde ich wohl auch Alec interessanter. Denn er ist eher im Hintergrund und doch auffallend genug, um gesehen zu werden. Klar, am Anfang fand ich ihn nicht gerade supi, aber es hat sich im laufe der Zeit geändert.Diese Serie finde ich wirklich sehr schön und ja, es sind gehypte Bücher und Mainstream. Aber das stört mich nicht, denn nur dadurch gibt es immerhin all diese tollen Serien und Filme.CLIFFHANGER! Und zwar einer der fiesesten überhaupt. So fies, dass ich mir bald schon den sechsten Teil der Reihe holen werde und somit auch diese Serie endlich beenden und mit einer anderen anfangen kann. Denn Cassandra Clare hat ein ganzes Shadowhunter – Universum erschaffen, was ich wirklich faszinierend finde.

    Mehr
  • Jace fehlt...

    City of Lost Souls

    Buechergarten

    16. August 2017 um 11:49

    INHALT: Clary und ihre Freunde haben es geschafft: Die Dämonin Lilith ist besiegt und es könnte endlich Ruhe und Frieden einkehren. Doch mit dem Sieg über Lilith ist auch Jace wie vom Erdboden verschluckt genauso wie Clarys verhasster Halbbruder Sebastian – zurück bleiben nur Blut und Scherben. Als Jace jedoch Kontakt zu ihr aufnehmen kann setzt Clary alles daran ihn zu retten und schreckt dabei nicht davor zurück mit den anderen Schattenjägern zu brechen oder sich der schwarzen Magie zu verschreiben. Denn Jace ist nicht mehr wer er war… Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Clary muss sich der schrecklichen Wahrheit stellen: Ist Jace für sie überhaupt zu retten?   EIGENE MEINUNG: Dies ist der 5. Teil der Chroniken der Unterwelt und wieder toll gestaltet. Hauptfarbe des Covers ist ein leuchtendes Orange. Sowohl die einzelnen Gestaltungselemente als auch das innere des Kreises auf der Vorderseite unterscheiden sich von den Vor-/Nachfolgebänden. Trotzdem passt die gesamte Gestaltung zum Rest der Reihe und wirkt im Bücherregal einfach toll! Nachdem ich vor dem 4. Band der Reihe unheimlich lange gezögert habe, weil er den Fokus mehr auf Simon gelegt hat (und ich dann total begeistert war…!) rückt dieser Teil Clary wieder wesentlich mehr ins Rampenlicht. Und siehe da: Es hat mich tatsächlich etwas gestört. Dies lag zum Teil aber auch einfach an ihrer eigensinnigen Art. Ich mag es wesentlich lieber, wenn die Charaktere als Team zusammen arbeiten, agieren oder recherchieren. Auch Clarys Verwandlung zur tollen Kämpferin hat mich etwas gestört und noch mehr das weitere Hin und Her zwischen ihr und Jace was natürlich der Story geschuldet ist. Ich finde es wäre nach den ersten 3 Teilen an der Zeit gewesen ihnen ihr Happy End zu gönnen. Auch könnte es, blöd gesagt, doch mal jemand anderen treffen als Jace…! Mir hat die Geschichte hier zwar Spaß gemacht, aber gerade die Rolle die Jace einnimmt hat ihm viel von seinem Charme, Witz und vor allem Sarkasmus genommen. Für mich war er (wie ja auch angedacht) oft nicht mehr er selbst und es hat dem Buch eher geschadet. Simon verschwindet natürlich nicht ganz und gerade seine Passagen waren witzig und herzerwärmend für mich. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass es für den Leser mehr Kontakt zwischen ihm und seiner Schwester gegeben hätte. Auch Alec bekommt seine Auftritte die aber alles andere als herzerwärmend waren - ich will nicht spoilern, aber ich habe mehr als einmal den Kopf über ihn geschüttelt und es musste ja schief gehen… Maia und Jordan konnten mich zusammen auch nicht so ganz richtig von sich begeistern. Überhaupt ist hier meine Grundeinstellung die gleiche geblieben: Jordan kann ich wirklich ins Herz schließen, bei Maia ist mir das einfach nie gelungen… Ein weiterer Liebling ist und bleibt allerdings Magnus! :) Da hat sich die Autorin für mich allerdings echt dramatisches ausgedacht: Ich glaube das hat mich am ganzen Buch am meisten schockiert! Zu meinen Lieblingen kommt immer mehr auch Isabelle – sie ist absolut nicht einfach gestrickt, hat für mich aber ein gutes Herz und ich erhoffe mir da noch so einiges gerade in puncto Simon! :) Sebastian ist tatsächlich ein interessanter Charakter, auch wenn man ihn sicher nicht zu den Guten zählen kann. Aber gerade in diesem Band und durch seine Verbindung zu Jace hat er an Tiefe (und ich trau es mich fast nicht sagen: Teilweise auch an einem kleinen Funken Sympathie) hinzu gewonnen. Auch die Idee rum um Liliths Mal finde ich spannend, wesentlich mehr als die ein oder anderen Liebesdramen. Wer weiter überhaupt nicht meine Freundin wird ist Jocelyn. Sie verhält sich für mich einfach nicht wie eine gute Mutter. Der Schreibstil ist einem nach 4 Bänden mittlerweile ja bekannt, aber trotzdem noch ein paar Worte dazu: Cassandra Clare beschreibt alles SEHR genau, was den ein oder anderen Leser schon verschrecken kann. Ich komme jedoch super damit klar und flüssig durch die Seiten! Es kann einen natürlich schon auch stören, dass die Hauptcharaktere ausnahmslos attraktiv und begabt sind… Ansonsten wird es in den Büchern für mich eher düsterer, unheimlicher und dramatischer. Einige Längen hat es im Buch sicher gegeben, mich haben sie aber nicht gestört.   FAZIT: Auch der 5. Band der Reihe konnte mich wieder gut unterhalten, besonders Isabelle, Simon und Magnus liegen mir am Herzen. Weniger das ewige Drama rund um Jace und Clary… Vor allem fehlt mir sein Sarkusmus, Witz und Charme unglaublich… (4,5 Sterne)

    Mehr
  • Langatmig und mit einer der unsympathischsten Protagonistinnen seit langem

    City of Lost Souls

    NaddlDaddl

    30. June 2017 um 19:54

    Im fünften Teil ihrer Reihe kehrt Cassandra Clare wieder dahin zurück, ihren Schreibstil fast ununterbrochen um Clary kreisen zu lassen. Bestimmt zwei Drittel des Buches werden aus der Perspektive unserer Little Miss Sunshine geschrieben und ja, sie ist die Protagonistin, aber in Teil 4 hat die Autorin es doch auch gebacken bekommen, mal aus anderen Sichtweisen zu schreiben. So interessant ist Clary nun wirklich nicht, Simons Sichtweisen sind wenigstens noch witzig und mal was anderes, nicht immer wieder das gleiche "Hach, ich liebe Jace ja so sehr" und "Oh nein, ich kann ihn nicht lieben". Aber neeeiiiin, Clary kommt dauernd vor, es ist teilweise wirklich ätzend. Und dann die anderen Sichtweisen, die außer Simon noch dazukommen. Ja, gut, Alec ist echt in Ordnung, aber Maia und Jordan? Die beiden sind ja fast so schlimm wie Clary und Jace und das muss schon was heißen! Da hätte die Autorin gut und gerne Seiten einsparen können...Clares Schreibstil an sich hat sich natürlich nicht geändert: Genauso langatmig und gewollt metaphorisch, was aber nicht wirklich gut rüberkommt, Dialoge, die man nicht von Teenagern erwarten würde...Am schlimmsten finde ich nach wie vor diese ellenlangen Beschreibungen. Echt mal, ich will nicht wissen, welche Farbe die Decke des Zimmers hat, das brauch ich nicht, um mir den Raum vorstellen zu können!Und auch wieder die Charaktere. Ach. Du. Meine. Güte! Clary... Ja, die tolle Clary, die inzwischen echt alles kann, sogar kämpfen. Die Autorin scheint einen Kurs in "Wie mache ich einen unglaubwürdig tollen Charakter noch unglaubwürdig toller". Jace ist in dem Band mal ein bisschen was anderes, da er an Sebastian gebunden ist, aber wenn nicht, wäre es derselbe eingebildete, selbstzerstörerische Kerl, der einem wie immer auf die Nerven fällt. Dafür ist jetzt sogar seine Haut golden. Goldene haare, goldene Augen, goldene Haut - Jace muss aussehen, wie eine menschliche, goldene Discokugel! Maia und Jordan gehen mir wie gesagt ebenfalls auf die Nerven. Bleiben also nur Simon, Isabelle, Alec und Magnus, die das Buch wieder einmal für mich retten, da die wenigstens nicht dieses immergleiche Spiel spielen, durch das Cassandra Clare Clary und Jace so gerne treibt.Was mir allerdings in "City of Lost Souls" am krassesten aufgefallen ist und mich auch wirklich gestört hat, ist, dass fast jede der wichtigeren Personen hier superbesonders und toll ist. Zu Jace muss ich wahrscheinlich nichts mehr sagen, er ist sowieso der tollste Hecht und kann alles. Clary ist wie schon gesagt jetzt auch zur Super-Kämpferin mutiert und hat natürlich ihre Runen-Begabung, die sonst niemand hat. Isabelle ist die allertollste weibliche Schattenjägerin. Alec... na gut, der fällt ein bisschen aus dem Rahmen, er ist nur gewöhnlich super. aber nichtsdestotrotz super! Simon ist der einzige Tageslichtler-Vampir weit und breit und trägt außerdem das Kainsmal. Magnus ist der beste Hexenmeister, den es gibt. Und dann noch Jordan, einer der vielversprechendsten Absolventen der Praetor Lupus und damit natürlich ein richtig toll ausgebildeter Werwolf. Dazu darf man außerdem nicht vergessen, dass alle Leute im Buch durch die Bank hindurch superheiße Feger sind, kaum irgendwelche äußerlichen Macken haben. Gott, wie ist das nervig! Wieso merkt die Autorin denn nicht, wie unglaubwürdig es ist, ausnahmslos total attraktive und begabte Charaktere in seiner Reihe zu haben? So macht man seine Bücher doch nur unrealistisch, also sogar für eine Fantasy-Geschichte...Mir war der fünfte Teil der „Chroniken der Unterwelt“-Reihe eindeutig zu langatmig und die Protagonistin samt ihres Gegenparts Jace unfassbar unsympathisch. Wäre die Story an sich nicht einigermaßen interessant und gäbe es die sympathischeren Charaktere wie Simon und Co. nicht, hätte ich die Reihe wahrscheinlich schon lange aufgegeben.

    Mehr
  • City of Lost Souls

    City of Lost Souls

    ReaderButterfly

    09. June 2017 um 00:53

    Die Dämonin Lilith ist besiegt und Jace wieder frei. Doch als die Schattenjäger am Ort des Geschehens eintreffen ist von Jace keine Spur und auch Clarys Halbbruder ist verschwunden. Als Clary Jace wieder findet, erfährt sie Schreckliches: durch die Dämonin wurde Jace und Simons Leben miteinander verbunden, sirbt der eine, stirbt auch der andere. Jace kann nur gerettet werden wenn sich die Schattenjäger der dunklen Seite verschreiben. Clary möchte Jace um jeden Preis retten. Aber dafür muss sie Jace und Simon trauen. Mir hat City of Lost Souls gut gefallen, auch wenn ich Clarys Handlungen oder Denken manchmal nicht nachvollziehen konnte. Die Geschichte um Magnus und Alec fand ich gut und vorallem das Ende war ein Highlight.

    Mehr
  • City of lost souls

    City of Lost Souls

    die_kleine_naehkoenigin

    03. June 2017 um 16:49

    Wie schon bei Bd4, finde ich Jace nur noch nervig😏Dies ist für mich der schwächste Teil der "Chroniken der Unterwelt". Und auch hier konnte mich eigentlich nur Simon's Geschichte überzeugen.........Das ganze mit der Wohnung in der anderen Dimension war für mich einfach nur zu langatmig und nervig....Der "besessene" Jace hat mir garnicht gefallen und spannend war es dann erst wieder am Schluß, als Sebastian die Nephilim "verwandelt" hat.......Wir werden sehen, wie Bd6 weitergeht und ob Jace wieder DER Jace wird; I hope so🙄Nichtsdestotrotz liebe ich die Welt der Schattenjäger und bin gespannt, wie es weitergeht und ob es ein "Happy End" für Clary und Jace geben wird😊Also......Bd6.....ich komme😅😅😅

    Mehr
  • Rezension

    City of Lost Souls

    Libellchen007

    26. May 2017 um 22:02

    Auch dieser Band konnte mich wieder richtig überzeugen, und hat sich trotz kleiner Kritikpunkte volle fünf Sterne verdient :) Vom Inhalt her hat man hier absolut nichts zu meckern, alles wird total glaubhaft erklärt und es bleiben keine Ungereimtheiten zurück, was einen guten Fantasyroman ausmacht finde ich. Was mir supergut gefällt ist dass es nicht nur um die Beziehung von Clary und Jace geht sondern auch mehr Augenmerk auf die amderen Personen gelegt wird die das absolut verdient haben, denn ich mag sie allesamt total gerne! Mein Liebling ist Simon, dicht gefolgt von Jordan (ja ich weiß, schon wieder nur Kerle :'D) aber auch die Mädels gefallen mir supergut, allen voran Maia :) ihre und Jordans Geschichte gefiel mir besonders gut, auch wenn sie ihn ein bisschen länger schmoren hätte lassen können meiner Meinung nach :P Die Charaktere sind wunderbar herausgearbeitet, man kann jede Handlung nachvollziehen die die jeweilige Person setzt da sie deren Wesenszügen angepasst sind, so kommen sie unheimlich real und authentisch rüber. Alec hat mich kurzzeitig ein bisschen genervt bzw verwirrt weil er sich auf einmal so verzweifelt an Infos von Camille gestürzt hat und richtig darum gebettelt hat, das passte für mich irgendwie nicht so richtig ins Bild. Außerdem hätte ich mir mehr von Simons Beziehung zu seiner Schwester gewünscht, deren "Aussprache" ist dann doch sehr knapp ausgefallen. Der Schreibstil der Autorin hat mir richtig gut gefallen, man kann sich alles total gut vorstellen und wird direkt in die Geschichte hineingezogen und fühlt sich als wäre man mitten drin, sodass man gerne mal die Zeit vergisst :) Zusammenfassend kann ich sagen dass mich auch dieser Band wieder überzeugen konnte und ich mich schon mega auf den nächsten finalen Band freue :)

    Mehr
  • Must Have

    City of Lost Souls

    Amber144

    04. April 2017 um 11:02

    Auch der fünfte Teil muss einfach gelesen werden. Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen, weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht. Es bleibt das ganze Buch spannend und einfach wunderschön. Die Autorin hat eine magische Welt für den Leser erschaffen. Diese Bücher gehören in jedes Bücherregal.

  • Oh Man, das kann doch nicht sein!!!!

    City of Lost Souls

    Ani_in_Love

    13. February 2017 um 20:15

    Die Dämonin Lilith ist besiegt und Jaace aus ihren Fängen befreit.Aber als die Schattenjäger am Schauplatz eintreffen,  finden sie nur noch Blut und zerbrochenes Glas. Nicht nur von Jace, den Clary überalles liebt, fehlt jede Spur, auch ihr dunkler Halbbruder Sebastian, den sie aus tiefstem Herzen hasst, ist verschwunden. Doch Jace findet Clary wieder und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Nur ein kleiner Trupp glaubt daran, das Jace noch gerettet werden kann. Dazu müssen sich allerdings auch die Schattenjäger der dunklen Magie verschreiben. Clary geht den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace´s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen? Meine Meinung: Der fünfte Teil war leider nicht so schön, was hauptsächlich daran lag, das ich im vierten Teil so sehr mitgefiebert hatte, wegen Jace um dann auf den letzten Seiten zu erfahren, das die ganze Mühe die sich Clary und die andren geben hatten, doch zwecklos waren und sein Leben jetzt nun in Sebastians Händen liegt. Ich HASSE Sebastian, aber er ist - ich gebs nur widerwillig zu - der perfekte Schurke für diese Reihe. Ich fühlte mich genauso wie Clary den ganzen Band über frustiert über die neue Situation und war verwirrt und verzweifelt, ob Jace denn noch wirklich zu retten war, geschweige denn ihm nach dieser ekelhaften Verbindung überhaupt noch zu trauen war. Währendessen sind auch ihre Freunde mit nicht ganz erlaubten Methoden, dabei einen Weg zu finden wie man Jace von Sebastian lösen kann und man erfährt wieder einiges aus ihrem Leben. UND....ich find ja die Stelle mit Simon und den Engel so toll - wie er sich behauptet....ich glub das ist meine Lieblingsstelle in dem Buch. Fazit: Wieder einmal zeiht Cassandra Clare mich in ihren Bann und schenkt mir die ganze Bandbreite der Gefühle. Es war ein außergewöhnliches Leseerlebnis und ich freue mich rießig auf den letzten Band.

    Mehr
  • Clary und Jace liegen im Gegensatz zum vierten Teil wieder im Fokus.

    City of Lost Souls

    Ruby2000

    30. January 2017 um 15:09

    Clary und Jace liegen im Gegensatz zum vierten Teil wieder im Fokus. Sebastian (der Bruder von Clary) und Jace sind aneinander gebunden, Sebastian kann nicht besiegt werden ohne dass auch Jace  verletzt wird. Clary versucht verzweifelt, Jace zu retten, der nicht mal mehr er selbst zu sein scheint. Nur wenige Leute glauben daran dass man Jace retten kann. Doh diese Gruppe hält zusammen!!!! Ich persöhnlich finde es toll dass jeder Teil eine andere Handlung hat und trotzdem haben alle Teile etwas gemeinsames. Ein gemeinsames Ziel? wenn man dass so nenen kann :). Diese Buchreihe reißt mich einfach mit. Die bücher sind toll zu lesen und ich musste mich nie dazu überreden um weiter zu lesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. :) ♥ LG Ruby ♥

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks