Cassandra Clare Clockwork Prince

(194)

Lovelybooks Bewertung

  • 182 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 8 Leser
  • 21 Rezensionen
(126)
(58)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Clockwork Prince“ von Cassandra Clare

True love is shrouded in secrets and lies in the enchanting second steamy, steampunk drama ("Los Angeles Times") in the #1 "New York Times" bestselling Infernal Devices trilogy, prequel to the internationally bestselling Mortal Instruments series now with a gorgeous new cover, a map, a new foreword, and excusive bonus content! "Clockwork Prince "is a Shadowhunters novel. In the magical underworld of Victorian London, Tessa Gray has found safety with the Shadowhunters. But that safety proves fleeting when it becomes clear that the mysterious Magister will stop at nothing to use Tessa s powers for his own dark ends. With the help of the handsome, tortured Will and the devoted Jem, Tessa discovers that the Magister s war on the Shadowhunters is deeply personal and fueled by revenge. To unravel the secrets of the past, the trio journeys from mist-shrouded Yorkshire to a manor house that holds untold horrors. When they encounter a clockwork demon bearing a warning for Will, they realize that the Magister knows their every move and that one of their own has betrayed them. Tessa is drawn more and more to Jem, though her longing for Will continues to unsettle her. But something is changing in Will. Could finding the Magister free Will from his secrets and give Tessa answers about who she really is? As their search leads to deadly peril, Tessa learns that secrets and lies can corrupt even the purest heart." (Quelle:'Flexibler Einband/01.09.2015')

Wunderbarer zweiter Teil!

— LeonoraVonToffiefee
LeonoraVonToffiefee

Mein Lesehighlight 2016

— Glimmerchen
Glimmerchen

Eine tolle Fortsetzung, die süchtig macht!

— Cari_f
Cari_f

Nett Fortsetzung der Story.

— LittleMissCloudy
LittleMissCloudy

Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Super spannend!

— SinDenver
SinDenver

Lieblingsreihe :)

— Mara12345
Mara12345

Einfach genial, meiner Meinung nach fast noch besser als Clockwork Angel.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

spoiler: will seine schwester ist zurück?!?! Ich glaub es nicht einfach traumhaft und dann auch noch der fluch der auf will ist ... traumhaf

— fantasylove4ever
fantasylove4ever

Gemeinster Teil für alle (Name^^)-Liebhaber. Ich will hier ja nicht spoilern ;) Trotzdem tolles Buch. Ich liebe Judith Rumelt :3

— fantasylove
fantasylove

"A Dream that ends in nothing"?...Einfach herzzerreißend schön!! Wundervolle Charaktere, tolle Zitate, es lässt mich einfach nicht mehr los

— *Jessy*
*Jessy*

Stöbern in Jugendbücher

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Solider Finalband, ohne besondere Höhen oder Überraschungen. Blieb leider hinter meinen Erwartungen zurück.

Schassi

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Der krönende Abschluss der Trilogie.

Biograf

Einzig

So eine tolle Idee! Leider wurden Handlung und Charaktere zu wenig ausgearbeitet. Der Plot bewegt sich nicht von der Stelle.

lex-books

GötterFunke. Liebe mich nicht

Leider absolut unglaubwürdig! Konnte immer wieder nur den Kopf schütteln, über diese "starke" Protagonistin.

TineKalisch

Stormheart - Die Rebellin

Gelungener Serienauftakt. Sehr interessante Idee, mit guter Umsetzung und tollen Charakteren.

iMelody

Holmes und ich – Unter Verrätern

Endlich ermitteln sie wieder! Ein tolles Team und ein spannender, sehr persönlicher Fall!

TineKalisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4254
  • Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    Cari_f

    Cari_f

    20. October 2016 um 19:46

    Ich muss es ganz offen gestehen: Mich hat das Will Herondale Fieber erwischt. Langsam und schleichend, aber genauso fatal wie Dämonenpocken. Wer meine Rezension zu „Clockwork Angel“ gelesen hat, weiß, dass ich anfangs nicht begeistert von dem Schattenjäger war. Er kam mir vor wie ein rebellisches, unreifes Kind. So sehr kann man sich täuschen… In „Clockwork Prince“ lernt man Will so viel besser kennen – ich habe ihn mit jedem Kapitel mehr verstanden und mit ihm gefühlt. Und zu fühlen gibt es in diesem Buch so einiges. „Clockwork Prince“ ist eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die ganze Palette der Emotionen wird in 529 Seiten abgedeckt. An nicht wenigen Stellen musste ich laut lachen (meistens einem gewissen Will Herondale geschuldet), an anderen Stellen war ich den Tränen nahe (wofür er auch nicht ganz unschuldig war). Die Geschichte von Tessa, Jem und Will nimmt einen gefangen. So abgedroschen Dreiecksbeziehungen in den letzten Jahren auch geworden sind, diese ist eine große Ausnahme. Die drei interagieren auf eine Weise miteinander, die mich dankbar macht, nicht in Tessas Haut stecken zu müssen. Es ist schön, dass sich Cassandra Clare so viel Zeit lässt, die Beziehungen wachsen zu lassen. Nichts wirkt überhastet oder unglaubwürdig. Sie lässt ihren Charakteren Zeit, sich selbst besser kennen zu lernen und sich auch zu verändern. Das beschränkt sich nicht nur auf die Hauptcharaktere. Die Nebencharaktere sind wunderbar ausgearbeitet und man kann einfach nicht anders, als sie ins Herz zu schließen. Besonders Henry und Sophie zeigen in diesem Buch andere Seiten von sich, die mich positiv überrascht haben. Nur eine Sache habe ich zu bemängeln: Wenn ich auf den Anfang des Buches zurückblicke, habe ich das Gefühl, dass gar nicht so viel passiert ist in „Clockwork Prince“. Die Handlung rund um den Magister scheint etwas ins Stocken zu geraten. Das soll aber nicht täuschen; es passiert dafür umso mehr im Hinblick auf die Charaktere im Institut und auf verschiedene Familienbande. Mein besonderer Liebling Magnus Bane hat auch wieder ein paar tolle Szenen.Ich konnte „Clockwork Prince“ nicht mehr zur Seite legen und ich freue mich schon sehr darauf, „Clockwork Princess“ zu lesen.

    Mehr
  • Diese schmerzlich-süße Liebesgeschichte ist nicht nur für Fantasyliebhaber ein Goldschatz

    Clockwork Prince
    *Jessy*

    *Jessy*

    27. February 2016 um 22:39

    WUNDERSCHÖN! Eines der besten Bücher und Trilogien, die ich in letzter Zeit gelesen - ja gerade zu an einem Tag verschlungen - habe und das waren nicht wenige. Habe selten eine so ergreifend schöne aber stellenweise auch traurige (Liebes)Geschichte gelesen. Trotzdem kommt sarkastischer Humor und die Spannung nicht zu kurz. Ist meiner Meinung um einiges besser als der Auftaktband Clockwork Angel und von Gefühlen, Erzählstil, den Charakteren und vom Setting im viktorianisches London um Längen besser als The Mortal Instruments Serie. Diese habe ich nach The Infernal Devices gelesen und war im Großen und Ganzen nicht auf dieselbe Weise fasziniert und in die Geschichte versunken wie es mir hier ergangen ist. Ganz toll fand ich auch die Einbindung und de Verweis auf Mengen von klassischer englischer Literatur,Zitaten, latainischen Sprichworten und Schwüren. Doch auch die Passagen von Cassandra Clare muss man sich stellenweise einfach auf der Zunge zergehen lassen und immer wieder lesen. Die Dreieicksbeziehung ist nach dem leichten Auftakt im ersten Band viel dynamischer und bringt die Charaktere aller drei Protagonisten vollends zur Geltung. Besonders eingenommen bin ich von der Beziehung der beiden männlichen Protagonisten Will und Jem, die für mich ander als in den meisten aktuellen Jugendbüchern ein Herzstück der Geschichte ausmacht. Dieses Mal kann und will man sich einfach nicht für eine Seite enntscheiden! Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt um mit umso mehr Hunger auf den letzten Band zu warten, der mich bisher auch nicht enttäuscht hat! Deshalb: unbedingt LESEN LESEN LESEN!!

    Mehr
  • Etwas zähe Fortsetzung

    Clockwork Prince
    Nenatie

    Nenatie

    04. May 2015 um 08:32

    Achtung, Spoiler zu Band 1! Inhalt Tessa darf bei den Schattenjägern bleiben. Doch in Sicherheit ist sie noch nicht. Der Magister versucht immernoch Tessa zu fangen und auch Charlotte kämpft um ihre Stelle als Leiterin des Instituts. Zusammen mit Will und Jem versucht Tessa nun den Magister zu finden und seinen geplanten Krieg gegen die Schattenjäger zu verhindern. Das alles ist nicht so einfach, denn alle scheinen gegen sie zu arbeiten. Und dann gibt es noch einen Verräter in den eigenen Reihen... Meinung Nachdem ich von Band 1 so positiv überrascht war hab ich mich auch gleich auf Band 2 gestürzt. Leider ein ziemlich durchwachsenen Leseerlebnis für mich. Die Geschichte entwickelt sich dieses mal recht langsam und zäh. Viele kleine Nebenhandlungen und Details werden beschrieben, die auch toll sind aber die Geschichte nicht wirklich voranbringen. Und am Ende geht dann alles sehr schnell. Für Band 3 gibt es immer noch genug Fragen zu klären, aber einiges wurde in diesem Band auch geklärt was ich gut finde. Ich mag es nicht wenn immer mehr Fragen auftauchen aber die Erklärungen auf sich warten lassen. Leider war die Geschichte oft doch ziemlich vorhersehbar und hat nich unbedingt viel neues geboten. Auch die Sache mit dem Verräter war sehr schnell klar, nur die Charaktere waren sehr blind um zu verstehen was denn los ist. Mir hat es auch so gar nicht gefallen, dass das Hauptaugenmerk nun auf der Dreiecksgeschichte liegt. Irgendwie wirkte alles so gewollt aber nicht spannend. Und schon gar nicht nachvollziehbar. Vor allem Tessa. Schön war wieder die Welt und die interessanten Details, wenn von diesen Details auch weniger zu finden waren als in Teil 1. Spannende Kämpfe gab es auch wieder, die die Geschichte für mich aufgepeppt haben. Ich mag es mehr wenn nicht alles so glatt läuft und die Charaktere nicht nur damit beschäftigt sind sich gegenseitig anzuschmachten. Die Charaktere fand ich nichtmehr ganz so gut. Will konnte in Band 1 noch durch seine Sprüche punkten, in diesem Teil hat er mir deutlich zu viel gejammert und sich in Selbstmitleid gebadet. Aber immerhin ist nun sein rätselhaftes Verhalten geklärt. Tessa konnte in diesem Band auch nicht punkten. Sie ist plötzlich zu unentschlossen und irgendwie zu blass. Und sie trifft eine sehr fragwürdige Entscheidung die ich so gar nicht nachvollziehen kann. Ich hatte das Gefühl sie macht das nur aus Mitleid oder Trotz. Ob das einfach nur gemacht wurde um später dann einen großen Konflikt daraus zu machen? Einige andere Charaktere konnten dafür mehr Punkten, Magnus Bane zum Beispiel. Er hat, mit einigen anderen Nebencharakteren, sehr viel mehr zur Geschichte beigetragen und er bleibt sich selbst treu. Der Schreibstil ist wieder flüssig zu lesen. Die Welt und die vielen Details sind gut ausgearbeitet, man ist wirklich in London das Cassandra Clare entwirft. 3,5 Sterne. Eine tolle Welt mit einer sich sehr langsam Entwickelnden Geschichte. Jetzt bin ich auf Band 3 gespannt!

    Mehr
  • Leserunde zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    Nenatie

    Nenatie

    Hallo liebe Lovelybooker! In der Gruppe Serien-Leserunden wollen wir gemeinsam den zweiten Band der "Chroniken der Schattenjäger"-Reihe von Cassandra Clare lesen. Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder nimmt mit einem eigenen Exemplar teil! Jeder ist herzlich eingeladen sich uns anzuschließen :) Bitte beachtet: Bitte spoilert eure Beiträge zu den Leserundenabschnitten! Dazu bei den Beiträgen unten links das Häkchen bei "Beitrag eingeklappt darstellen/Spoiler" setzen! Die Leserunde startet ab dem 16.03.2015 - aber ein späterer Einstieg ist immer möglich. Wir lesen jeder nach Tempo und keiner muss sich hier hetzen. Wir freuen uns auf jeden Mitleser! :)

    Mehr
    • 51
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Drei Aufgaben stehen von Beginn an zur Bearbeitung bereit, jede Woche kommt eine weitere dazu. Wer bis zum Ende des Lesesommers am 14. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt ein riesiges Buchpaket mit 50 Büchern, und auch die Plätze 2-10 erhalten eine Überraschung von uns! Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema und stellt euch auch gerne kurz vor - wer sich nicht gleich traut mitzumachen, der kann auch gerne später erst loslegen! Es ist jederzeit möglich, in den Lesesommer einzusteigen. Ihr müsst euch also nicht gleich in der ersten Woche anmelden! Wir freuen uns auf viel sommerliche Lektüretipps, sonnige Lesestunden am Strand oder auf Balkonien und natürlich auf wundervolle Bücher! :-) P.S.: An alle Blogger unter euch: Wer mag, kann gerne die Grafik hier im Thema für seinen Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 3270
  • Achtung Suchtalarm!

    Clockwork Prince
    Mirrorbecks

    Mirrorbecks

    07. January 2014 um 11:16

    ** VORSICHT SPOILER ** Man kann es schon fast Sucht nennen, wie ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Es wurde schlichtweg eingeatmet und hätte ich nicht auch ein paar Verpflichtungen gehabt, dann wäre es sicher an einem Stück verputzt worden. Ich liebe es! Anders als der erste Band musste es keine Fahr aufnehmen, immerhin ist man schon mitten in der Geschichte und auch die Figuren wissen schon so einiges, kennen sich untereinander und können ganz anders agieren. Wie schon beim ersten Band will ich auf den Inhalt nicht groß eingehen, sondern rede einfach wieder über einzelne Figuren und ihre Entwicklung. (Wobei ich damit natürlich automatisch auf den Inhalt eingehe.) Tessa tut mir ein bisschen leid, wenn das mit ihrem Bruder alles rauskommt und Nate sich als Spion entpuppt. Ihre schwankenden Gefühle für Will und Jem finde ich ein bisschen blöd bzw nervig (Klischee Dreiergespann), aber glücklicherweise nimmt dies, ganz in Clares Stil, keine Überhand. Ich mochte aber, dass sie schließlich mit ihrer Entscheidung Jem zu heiraten auch bei Will abgeblockt hat und ihm die Stirn geboten hat. Spannend finde ich weiterhin die Frage, was sie für ein Wesen ist. Warlock, klar, aber irgendwas kommt da sicher noch! Jem. Bester Jem! Er ist eine meiner Lieblings Figuren dieser Reihe. Es tat mir weh, als er wegen Will so aufgelöst war und überhaupt... was immer er anfängt, ich finde es toll. Das Tessa und er sich in Band 2 verloben wusste ich schon, aber den Antrag an sich fand ich trotzdem wunderschön. Jem wirkt immer so beherrscht und als könne er keine solch starken Gefühle empfinden und dann sowas. Hach! Ich hätte auch ja gesagt ;) Will nervt mich immernoch ein bisschen. Klar, er dachte er ist mit einem Fluch belegt und er tat mir wirklich leid. Ich mochte, dass durch ihn Magnus eine größere Rolle spielte und er hat mich in diesem Band auch mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht. Nachvollziehbar fand ich seine Reaktion auf Jems und Tessas Verlobung. Ich wollte schimpfen, als er Jem überzeugen wollte Tessa gehen zu lassen und schließlich wollte ich ihn knuddeln, als er sein eigenes Glück hinten an stellte. Da zeigt sich dann doch direkt, wie Will lieben kann und wie wichtig ihm sein bester Freund bzw Parabatai ist. Gut gemacht Will! Auch bei Sophie & Gideon bin ich über die Entwicklung begeistert. Sophie hat es verdient und ich hoffe, dass es bei den Beiden noch weiter geht und man mehr über sie erfährt. Ich mag Clares Schreibstil sehr und ihre Art zu erzählen, sowie die Gewichtung in ihren Büchern. Mit Gewichtung meine ich, dass die Geschichte über der Romanze steht, etwaige Romanzen sich aber auch nicht ganz verstecken. Ich würde die Reihe aber, gerade wegen den Rummachereien in diesem Band, niemandem unter 14 geben, immerhin denkt Tessa ja auch hier und da drüber nach und es ist trotz allem ein Thema (genauso in der Mortal Instruments Reihe, wobei er da wirklich nur kurz erwähnt wird und man es auch gut überlesen kann).

    Mehr
  • Erfüllung

    Clockwork Prince
    oberhuukeksi

    oberhuukeksi

    04. December 2013 um 22:21

    SPOILER Auch der Band hat einiges zu bieten: Intrigen, Spionagen, Kämpfe, Verluste, Tränen. Ein kleines Manko gibt es: Der Band brauch seine 100 Seiten, ehe er in Schwung kommt. Jem und Will, ich bin einfach begeistert von der Bindung der beiden. Von den Blutsbrüdern, Seelenverwandten. Schon von Band 1 an und es hat sich jetzt noch mehr gesteigert. Was sie füreinander sind, füreinander opfern. Und ich hoffe einfach so sehr, dass das über allem stehen wird, vor allen Dingen über der üblichen Dreiecksbeziehung. Und die, die nervt mich immer noch nicht. Selbst wenn sich Tessa wirklich überhaupt nicht entscheiden kann und ihre Entscheidungsgründe für den jeweiligen Schattenjäger jeweils aus dem letzten Kuss bzw. den letzten Ereignissen heraus resultieren. Aber dennoch... egal bei wem sie anbandelt, ich empfinde Sympathie und Euphorie, habe Mitleid mit dem jeweils anderen. Am Ende brechen sie und Will sich das Herz und Jem, der scheint so glücklich über die Verlobung und so gesund wie noch nie. Kurz möchte Will nicht an ihn denken, sondern an seine Liebe zu ihr, doch dann erkennt er, dass er seinen besten Freund in den 5 Jahren noch nie glücklich gesehen hat. Dabei hat Will selbst so viel Mist mit seiner Familie durchgemacht, hat versucht sie und alle im Institut zu schützen, einfach alle, die sich ihm nähern wollten, selbst die kleine Lightwoodschwester. Er macht die größte Wandlung durch.  Ebenso finde ich Charlotte und Henry einfach toll, wie sie mit sich zu kämpfen haben, als Menschen, Ehepaar, aber auch als Leiter des Instituts in London. Wie verdeutlicht wird, dass selbst nach einigen Jahren noch so tiefgründige Missverständnisse bestehen können. Aber es wird Zeit, dass der Kampf wieder mehr in den Vordergrund rückt. Immerhin steht das Rätsel um Tessa immer noch auf. Nichts der bisherigen Fakten ist wirklich bestätigt und ich bin ziemlich neugierig, welche Geschichte um sie herum gesponnen wird. Warum Nate so ist wie er ist, wurde ja jetzt aufgedeckt. Und irgendwie... ja, es ist nachvollziehbar, oder? Seine Mutter stand nie zu ihm, obwohl sie ihn großzog und dann hat sie sich auch noch mit seiner geglaubten Schwester, und eigentlichen Cousine, verbündet, wenn man es so sagen will. Ob Tessa und ihre Tante nun wirklich herablassend waren, das ist dann wohl Ansichtssache. Die Begegnung und der Kampf, gerade sein Tod, den fand ich schon sehr emotional.  Mein Hirn hat sich über den Abschluss schon die verschiedensten Theorien zusammen gesponnen. Weiter geht’s!!!!!! SPOILER ENDE

    Mehr
  • Clockwork Prince

    Clockwork Prince
    nasedo

    nasedo

    28. July 2013 um 21:00

    ...nachdem der erste Teil mit vielen offenen Fragen endetet, musste ich natürlich gleich weiterlesen! Auch der zweite Teil der Clockwork Trilogie ist spannend geschrieben, es passieren sooo viele Dinge, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Nochimmer ist das Londoner Institut auf der Suche nach dem Magister, ein Mensch namens Mortmain, der die verschiedensten dunklen Mächte und deren Wesen benutzt um seinen Rachefeldzug gegen die Schattenjäger durchzuführen. Tessa kann ihre Fähigkeit des Gestaltwandelns nutzen um ihrer neuen "Familie", die Schattenjäger des Londoner Instituts, zu helfen. Die Nachforschungen bringen jedoch auch Dinge zu Tage, die Tessas Leben gewaltig ins Wanken bringen...ihr Bruder Nate hat sie nicht nur verraten, sondern ist auch bereit seine Schwester für Mortmain zu töten, er benutzt dafür sogar die naive Schattenjägerin Jessamine. Nach und nach erringen die Schattenjäger mehr Informationen über Mortmain, sie alle sind nur Schachfiguren in seinem perfiden Rachefeldzug! Tessas Leben ist weiterhin in Gefahr, und als sei das noch nicht genug ist sie hin- und hergerissen zwischen den Schattenjägern Will und Jem, als auch auf der Suche nach Ihre Herkunft und dem Ursprung ihrer magischen Kräfte...viele Gänsehaut- Momente und spannungsgeladene Kapitel...gleich weiter zu Teil 3! :)

    Mehr
  • Rezension: Clockwork Prince - Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    Chianti Classico

    Chianti Classico

    10. July 2013 um 13:48

    Mortmain ist entkommen und die Nephilim des Londoner Instituts müssen innerhalb von zwei Wochen herausfinden, wo er sich aufhält, denn ansonsten verliert Charlotte das Institut. Gemeinsam versuchen sie allen Hinweisen nachzugehen, doch der Magister scheint immer einen Schritt vorauszusein. Während dieser Suche versucht Tessa mehr über ihre eigene Herkunft zu erfahren und macht sich gemeinsam mit Jem und Will auf den Weg in die Vergangenheit, während ihre Gefühle sie zunehmend mehr verwirren. In "Clockwork Prince" erfährt man sehr viel über die Vergangenheit der Charaktere. Man findet beispielsweise heraus, warum Will damals seine Familie verlassen hat und ins Institut gezogen ist, aber auch warum er mit seinem Verhalten seine Mitmenschen auf Abstand hält. Durch diese Informationen haben die Charaktere an Tiefe gewonnen und man konnte ihre Handlungen besser nachvollziehen. Aber auch die Vergangenheit von Axel Mortmain, dem Magister und Gegner der Schattenjäger stand im Vordergrund. Auf der Suche nach seinen Aufenthaltsort versuchen die Nephilim so viel wie möglich über ihn herauszufinden. Und auch wenn er keinen persönlichen Auftritt in "Clockwork Prince" hat, ist er immer präsent. Sehr gut gefallen hat mir, dass man ein wenig über die Politik der Schattenjäger erfährt. Gleich am Anfang besucht man mit den Schattenjägern des Instituts eine Versammlung des Rats, in deren Verlauf Charlotte die Aufgabe erhält innerhalb von zwei Wochen herauszufinden, wo sich Mortmain aufhält. Ansonsten würde Benedict Lightwood der neue Leiter des Instituts werden. Aber auch einige Rituale wie die Parabatei Verbindung von zwei Schattenjägern werden erklärt, sodass man viel über das Leben der Nephilim erfährt. Der Schreibstil von Cassandra Clare war, wie man es von ihren Büchern gewohnt ist, sehr angenehm und ließ sich leicht lesen. Gut gefallen hat mir, dass wie auch schon in "Clockwork Angel" an jedem Kapitelanfang Zitate, meist Gedichte aus berühmten Werken standen, die meist zu der Handlung in dem jeweiligen Kapitel gepasst haben. "Clockwork Prince" war sehr spannend geschrieben und es gab einige Stellen, an denen ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. In "Clockwork Angel" hatte sich ja schon angedeutet, dass eine Dreiecksgeschichte auf uns zukommt. Und leider kam sie dann auch. Nachdem Will Tessa am Ende des ersten Bandes so beleidigt hat, dass sie nie wieder einen Gedanken an ihn verschwenden möchte, kommt sie Jem immer näher. Erst nur freundschaftlich, aber es zeigt sich bald, dass Jem mehr erhofft und auch Tessa fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen, obwohl sie immer noch etwas für Will empfindet. Das Verhalten von Tessa konnte ich nicht immer wirklich nachvollziehen. Besonders am Ende hätte ich sie gerne mal geschüttelt! Fazit: Das Liebesdreieck stand mir besonders gegen Ende des Buches zu sehr im Vordergrund. Gut gefallen hat mir, dass man die Charaktere besser kennengelernt hat und auch über das Leben der Schattenjäger viel mehr erfuhr. "Clockwork Prince" ist ein guter zweiter Teil, der nicht ganz so actionreich war, wie der erste Teil, aber dennoch sehr spannend! Die oft sehr witzigen Dialoge haben mich dann vollends an das Buch gefesselt.

    Mehr
  • Spannend und unterhaltsam!

    Clockwork Prince
    Eltragalibros

    Eltragalibros

    02. April 2013 um 17:00

    Inhalt: Gestaltwandlerin Tessa Gray ist ihrer Herkunft bisher kein Stück näher gekommen. Niemand weiß, ob sie nun ein Unterweltler ist oder och eine ganz neue Wesenheit. Ihr Bruder hat sie verraten, ihre Welt ist aus den Fugen geraten und zwei Schattenjäger bringen Tessas Herz zum Brennen. Doch kann es gegen alle Konventionen eine Zukunft für sie geben? Meinung: Seit die junge Tessa Gray nach London gekommen ist, hat sich viel ereignet. Sie wurde entführt, ihr Bruder hat sie verraten, ein gefährlicher Mann namens Mortmain ist hinter ihr her und Tessa ist in Wahrheit kein normaler Mensch. Sie kann ihre Gestalt in jeden anderen Menschen verändern, eine einzigartige Fähigkeit in der Unterwelt. Aber nicht nur die Frage nach ihrer wahren Identität beschäftigt Tessa. Da sind auch noch Will und Jem. Zwei so unterschiedliche junge Männer, die beide ihr Herz höher schlagen lassen. Will stößt sie immer wieder von sich weg und gibt ihr zu verstehen, dass sie unter seiner Würde ist, wenn dazwischen nicht immer wieder Momente wären, in denen ein ganz anderer – liebevoller und sanfter – Will auftauchen würde. Der kränkliche und zum Tode verurteilte Jem dagegen ist liebenswert und gut. Er kümmert sich um Tessa, wann immer es geht. Aber hat eine verbotene Liebe zwischen einem Schattenjäger und einer Unterweltlerin, was Tessa angeblich zu sein scheint, eine Chance? Der üble Mortmain ist verschwunden und Charlotte, die Leiterin des Londoner Instituts der Schattenjäger, gerät unter Zugzwang, als aus den eigenen Reihen Stimmen laut werden, die ihre Kompetenz anzweifeln. Die Zukunft aller liegt im Dunkeln, als sich nicht nur einer der engsten Verbündeten als Spion entpuppt. Ihnen bleiben nur zwei Wochen, in denen sie den Aufenthaltsort von Mortmain herausfinden müssen. Dazu müssen sie die Vergangenheit des Mannes entschlüsseln, der von Warlocks adoptiert wurde. Dabei gerät vor allem William in Konflikt mit seiner eigenen Vergangenheit, mit seiner Familie, die er als kleiner Junge zu ihrem eigenen Schutz verlassen hat. Cassandra Clare gehört zu den Autorinnen, die wissen, wie sie mich an ein Buch fesseln. Bei fast jedem ihrer Werke habe ich bis nach Mitternacht gelesen, denn ab einem gewissen Punkt scheint aufhören absolut unmöglich geworden zu sein. Ihre Spannungsbögen erzeugt sie nicht nur durch tolle Ideen, sondern auch durch die Vielfalt an Charakteren, deren Handlungsstränge alle interessant sind. Im Mittelpunkt steht bei Clockwork Prince die Dreiecksbeziehung zwischen Tessa, Will und Jem. Als Leser kann man sich – wenn überhaupt – nur schwer entscheiden, welche Konstellation man sich wünschen würde. Beide Jungs sind sympathisch, da der Leser v.a. über Wills Gründe für sein ablehnendes Verhalten mehr erfährt und Mitleid mit ihm entwickelt. Obwohl der Kampf gegen Mortmain nur geringe Fortschritte macht, schafft es Clare eine wunderbare und unterhaltsame sowie spannende Story zu verfassen, die ein gewohnt hohes Lesevergnügen bereithält. Fazit: In Clockwork Prince beweist die Autorin Cassandra Clare wieder einmal ihr Geschickt für eine umfangreiche Figurenzeichnung und Spannungsbögen, die nicht von einer raschen Ereignisfolge, sondern durch die komplexen Beziehungen und Intrigen der Figuren entstehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    FantasyBookshelf

    FantasyBookshelf

    14. February 2013 um 00:30

    Diese Rezension findet ihr auch auf meinem Blog: http://fantasybookshelf-buecher.blogspot.com/2012/12/clockwork-prince-cassandra-clare.html Titel: Clockwork Prince Originaltitel: Clockwork Prince Autor: Cassandra Clare Seitenzahl: 578 Verlag: Arena Erschienen: Juli 2012 ISBN-13: 978-3401064758 Preis Gebunden: 19,99€ Klappentext: Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben. PS: Der Klappentext ist Schrott... Die Leiterin des Instituts wird nicht entlassen und an den Dämon, der Will eine Warnung überbringt, kann ich mich auch gerade nicht erinnern... Rezension: Ich bin wirklich gerade erst mit dem Lesen fertig geworden und... ich glaube ich werde nicht mehr in der Lage sein, zwei Cassandra Clare Bücher so kurz hintereinander zu lesen, weil sie wirklich unbarmherzig ist, wenn es darum geht ihre Leser zu quälen. Ich habe mir an manchen Stellen wirklich die Augen ausgeheult, weil mich City of Fallen Angels schon so runtergezogen hatte. Kann es denn nie für etwas eine einfache Lösung geben? Ich hätte ehrlich nichts dagegen gehabt, wenn uns hier einfach eine einfache (ja, ich bin mir der Dopplung des Wortes bewusst) Lösung vorgesetzt worden wäre. Ich finde dieses hin und her hier, weitaus schlimmer als in "Den Chroniken der Unterwelt", denn dort ist diese "Dreiecksbeziehung" irgendwie anders und es ist auch nicht wirklich eine Dreiecksbeziehung, wenn wir mal ehrlich sind. In Clockwork Prince konnte ich Tessas Taten auch nicht immer wirklich verstehen, was das anging. Ich konnte sie schon ein bisschen nachvollziehen, aber wirklich wie konnte sie nur. Am Anfang sieht sie Will, als total bösartig an und klar er hat diese total gemeinen Sachen gesagt und wahrscheinlich denke ich das auch eher, weil ich nicht mehr genau weiß, was er gesagt hatte und wir ja auch wissen, warum er das gemacht hat, aber dann wiederum sieht sie wieder "in ihn hinein" und sieht ein bisschen von dem was er fühlt, aber redet sich ein, das wäre nur eingebildet etc. Man merkt einfach die ganze Zeit, dass sie sich selbst anlügt, was mir nicht nur total für Will sondern auch für Jem leidtut, weil ich eher nicht das Gefühl habe, dass sie ihn wirklich liebt, auf jeden Fall nicht so sehr wie Will. Und ich habe ein ganz ungutes Gefühl bekommen, dass Jem im nächsten Buch sterben wird... (Ok, Spaß beiseite, ich will wahrscheinlich einfach nur, dass Will nicht mehr so leiden muss, aber wenn man es sich mal genau überlegt, hat Tessa schon irgendwie richtig gehandelt, weil sie die Hintergründe ja nicht kannte. Und trotzdem ist es einfach nur zum heulen...) Auf jeden Fall ist Will ist so etwas wie Tessas Seelenverwandter und dagegen könnte Jem einfach nie ankommen. Man hat auch eher, dass Gefühl das sie diese eine Sache eher macht, weil sie denkt, das aus Will und ihr nie etwas wird und sie Jem glücklich sehen will, es aber nicht aus Liebe zu ihm tut, oder so. Und ich habe einfach so schreckliches Mitleid mit Will, wenn man sich die Geschichte wirklich zu Herzen nimmt, kann es einem das Herz brechen, als diese eine Sache passiert und sie dann, wegen dieser anderen Sache.... :´( (Es tut mir leid, aber ich kann das hier alles einfach nicht sagen, ohne komplett zu spoilern, aber macht euch auf etwas gefasst, es wird nicht einfach xD...) Wie ihr seht bin ich noch total mitgenommen und vielleicht, nehmt ihr das alles als Negativpunkt auf, aber für mich war das Buch einfach emotional, spannend und mitreißend, so sehr, dass ich es manchmal sogar aus der Hand legen musste, weil ich es nicht mehr aushalten konnte und so viele Gefühle und Möglichkeiten und Vorstellungen auf mich eingestürmt sind. Der Schreibstil ist wirklich ausdrucksvoll, die Geschichte voller Überraschungen und unerwarteten Wendungen. Das Ende nimmt einen einfach total mit und es gibt mal wieder einen Cliffhanger. Allerdings lässt dieser mich eher hoffen, dass es Will ein bisschen besser gehen könnte. Fazit: Ein wirklich umwerfendes und außergewöhnlich emotionales Buch, spannend und überraschend, wie so ziemlich alle Cassandra Clare Bücher und doch meiner Meinung nach noch herzzereißender, aus ihnen hervorstechend. Trotzdem könnte ich mich fast nicht dazu überwinden volle Punktzahl zu geben, weil es mir schwer fällt Tessa zu verzeihen. (10/10)

    Mehr
  • Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    rikku_revenge

    rikku_revenge

    27. September 2012 um 19:13

    Clockwork Prince was as suspenseful as Clockwork Angel. I've gained a better and deeper insight into the thoughts of Will, Jem, Tessa and even Sophie. Got instantly hooked within the first sentences of the book and the ending is really great. Clare knows how to build up tension with a cliffhanger without being too mean. Sure, I wanna know how the story goes on but the way she finished the book is a pretty clever one and I'm not really disappointed. So, great work! WILL!!!! YOU CAN MARRY ME INSTEAD!!!! xDDD

    Mehr
  • Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    Dubhe

    Dubhe

    13. September 2012 um 15:30

    Um das Institut nicht zu verlieren, muss Charlotte Mortmain finden innerhalb von zehn Tagen, allerdings befindet sich ein Spion in den eigenen Reihen. Und dann wäre da noch Tessa, die nicht so recht etwas über sich selbst weiß und zwischen Jem und Will hin und hergezogen ist... . Ehrlich gesagt hat mir der erste Band besser gefallen. Aber immer noch am Besten von der Autorin ist die eigentliche Reihe "Die Chroniken der Unterwelt", welche in der gleichen Welt spielt, allerdings zu einer anderen Zeit. Von den Personen hat sich nichts verändert und es ist auch recht einfach zu lesen. Es wird halt nur langsam etwas langweilig, da es im Grunde in ihren Büchern immer um das selbe geht.

    Mehr
  • Rezension zu "Clockwork Prince" von Cassandra Clare

    Clockwork Prince
    FrederiekeLilie

    FrederiekeLilie

    09. July 2012 um 14:37

    Mortmain muss gefunden werden. Charlotte bekommt zehn Tage Zeit, um ihn ausfindig zu machen, ansonsten verliert sie das Institut. Gemeinsam mit dem Rest der Truppe beginnt sie Nachforschungen anzustellen, doch ausgerechnet jetzt scheinen sie einen Spion unterm Dach zu haben, der all ihre Pläne verrät. * Wie wir bereits am Ende von "Clockwork Angel" sahen, vertraute Will Magnus etwas an. Dieses "etwas" wird in "Clockwork Prince" glücklicherweise bald schon wieder aufgegriffen und Cassandra Clare erklärt dem Leser, was mit Will denn los ist. Gleichzeitig ist Charlottes Stelle als Leiterin des Instituts gefährdet und die Suche nach Mortmain - dem Magister - beginnt. Stück für Stück forschen sie nach, kommen dem Ganzen ein kleines bisschen wenig ... und landen wieder ganz am Anfang. Dass es einen Spion unter ihnen gibt erfährt man bereits im Klappentext auf der Rückseite des Buches, doch wer es ist ... darauf wäre ich bei Weitem nicht gekommen. Wie immer packt uns Cassandra Clare hier mit ungeheurer Spannung und macht alles geheimnisvoller und interessanter, als es womöglich überhaupt ist. * Tessa, Jem und Will. Ein Thema, über das ich mir stundenlang den Kopf zerbrechen könnte, weil ich endlich wissen möchte, bei wem Tessa landet. Während ich in "Clockwork Angel" noch absolut Team Will war, so ist meine Meinung nach "Clockwork Prince" gespalten. Wie soll ich mich jetzt noch für einen entscheiden, wenn Cassandra Clare ... alles so fürchterlich kompliziert macht? Was soll ich schon noch sagen- Will und Jem brachen mir das Herz und ich wette, Tessa hat es mindestens genauso schwer zu entscheiden wie ich. Einerseits hoffe ich, dass Jem "Clockwork Princess" überlebt, andererseits möchte ich, dass letztendlich Will mit Tessa zusammenkommt. Im Gefühl habe ich, dass "Clockwork Princess" mich vollkommen überwältigen wird und ich am Ende unter Schock stehen werde. Das Buch erscheint auf Englisch übrigens im März 2013. * Herzschmerz. Ja, im Herzen des Lesers. Während das Buch die ganze Zeit über spannend, spannend, spannend und überraschend war, so konnte ich mich in den letzten 50 Seiten nicht mehr halten. So viel gelacht und geweint habe ich schon lange nicht mehr bei einem Buch. (wenn man von "City of Lost Souls" absieht) Mir wurde bewusst, wie toll ich die Beziehung zwischen Charlotte und Henry (alle Charlotte und Henry Fans bekommen noch etwas RICHTIG TOLLES aufgetischt) ist, wie verletzlich Will doch sein kann und das Tessa Jem auf keinen Fall das Herz brechen will. Ich konnte es jedes Mal nachvollziehen, wenn sie etwas tat. Ich fragte mich nicht "Tessa, WIESO tust du das?!", nein, es ergab alles einen Sinn. Ich hoffe, dass das auch in der Fortsetzung so bleiben wird. * In "Clockwork Prince" lernen wir neue Charaktere kennen. Und andere besser. Ihr erinnert euch daran, wie Agatha und Thomas in "Clockwork Angel" umgebracht wurden? Nun- sie werden ersetzt. Mit Cyril und Bridget bekommen die Schattenjäger eine seltsame neue Köchin, die ständig Balladen mit furchtbaren Texten singt und einen netten neuen ... Angestellten (?). Ich wusste noch nie so recht, was Thomas eigentlich war. Ich weiß lediglich, dass Cyril sein Bruder ist und zudem ziemlich unscheinbar, das heißt: Ich hoffe, Cyril bekommt in "Clockwork Princess" noch seinen großen Auftritt und noch mehr hoffe ich, dass sich Bridget als fiese Hexe (oder so ähnlich ...) herausstellt. Wie toll das wäre. * Ich schlug das Buch zu und hatte das Gefühl, mir hätte jemand ein Brett vor den Kopf geschlagen. Cassandra Clare schaffte es mal wieder, mich nach der Fortsetzung lechzen zu lassen und das mit einem Satz. Glücklicherweise verschonte sie uns dieses Mal mit fiesen Cliffhangern. Nein, stattdessen machte sie uns einfach nur SEHR neugierig auf die Fortsetung. Mehr als das. Ich frage mich bereits, was ich bis 2013 machen soll ... * Fazit: Wem der erste Band gefallen hat, wir diesen lieben! "Clockwork Prince" kann seinem Vorgänger mehr als das Wasser reichen. Es stellen sich Fragen, die wir in "Clockwork Princess" hoffentlich geklärt bekommen, es werden Tränen vergossen und es wird gelacht! "Clockwork Prince" überzeugt mit einer großen Ladung Spannung, Humor und ... Überraschungen!

    Mehr