Clockwork Princess

von Cassandra Clare 
4,7 Sterne bei1,012 Bewertungen
Clockwork Princess
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (954):
A

Es ist wie alle Bücher die ich von Cassandra Clare gelesen habe, einfach fantastisch 😍 Guter Abschluss der Reihe!

Kritisch (10):
R

hat mich etwas enttäuscht, langatmig und wollte mich einfach nicht packen...bin da jetzt schon ewig dran...Chroniken Unterwelt...viel besser

Alle 1,012 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Clockwork Princess"

Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa.
Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401064765
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:616 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:06.09.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 19.03.2013 bei Simon & Schuster Childrens erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne762
  • 4 Sterne192
  • 3 Sterne48
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein mitreißendes, sehr emotionales Ende. Ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich lachen oder weinen soll...
    Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.- Das große Finale beginnt...

    Darum geht es (Klappentext):

    Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa.
    Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

    Meine Meinung:

    Ich war sehr neugierig auf das Finale und ich wurde nicht enttäuscht.
    Am Anfang mochte ich Tessa nicht besonders, aber sie ist mir im Laufe der Trilogie ein wenig ans Herz gewachsen. Genauso wie Will und Jem. Ich habe es ziemlich selten, dass ich die beiden Männer der Dreiecksbeziehung total gerne mag, aber hier war es der Fall. Sie haben sich immer weiterentwickelt und ich wusste am Ende gar nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich musste schmunzeln, aber auch weinen. Meine Emotionen waren ganz durcheinander.
    Die Handlung ist insgesamt wieder sehr facettenreich und actionreich, obwohl weniger passiert, als in den Bänden zuvor. Der Fokus in diesem Band liegt eher bei den Beziehungen zwischen den Charakteren. Dies wurde insbesondere durch die Perspektivenwechsel unterstützt. Ganz besonders die Perspektiven von Tessa, Will, Jem und Gideon mochte ich sehr gerne.
    Insgesamt hat mir die komplette Trilogie gut gefallen, obwohl ich beim ersten Band ein paar Zweifel hatte. Ich kann nicht unbedingt sagen, dass mir diese "Vorgeschichte" besser gefallen hat als die "Chroniken der Unterwelt", aber auf ihre altertümliche Art hat sie mir sehr gut gefallen, weil Cassandra Clare ihren Schreibstil an das Jahrhundert und die Sitten und Gebräuche angepasst hat.
    Allem in allem kann ich die Reihe dennoch empfehlen!!!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Lea_bookaddicts avatar
    Lea_bookaddictvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Super Abschluss für diese fantastische Reihe!
    Clockwork Princess

    In dem Fantasyroman Clockwork Princess, dem  dritten Teil der „Chroniken der Schattenjäger“-Reihe, geschrieben von Cassandra Clare und veröffentlicht am 19. März 2013, geht es um Tessa,  die auf der Suche nach ihrem Bruder entführt und somit in die Welt der Schattenjäger gezogen wird.

     

    Rezension:

    Um ehrlich zu sein, hatte ich sehr hohe Erwartungen an die gesamte „Chroniken der Schattenjäger“-Trilogie, da ich selbst ein großer Fan der „Chroniken der Unterwelt“- Bücher bin. Somit hatte ich ein wenig Angst, enttäuscht zu werden.

     

    Ich war sehr schnell in der Handlung drin, was Cassandra Clares Schreibstil zu verdanken ist. Wie gewohnt schreibt sie sehr detailreich und beschreibt sowohl Gebäude und Räume, als auch Charaktere genau, sodass sich der Leser in einer neuen Welt wiederfindet. Außerdem hat sie ihren Schreibstil dem Zeitalter der Handlung (Viktorianisches Zeitalter, ca. 19 . JH.) angepasst, was alles nochmals magischer erscheinen lässt und man sich in die Charaktere hineinversetzen kann.

    Nicht nur der Schreibstil wurde dem Zeitalter angepasst, sondern auch die gesamte Atmosphäre wie zum Beispiel die Kleidung, Architektur und das Denken/ Verhalten der Charaktere. Dies hat mir besonders gut gefallen.

    Auch die Charaktere haben es mir sehr angetan.- Da wäre zum einen Tessa, die weibliche Hauptfigur, die während der gesamten Trilogie immer selbstsicher wird und am Ende sogar bereit ist, alles zu opfern um ihre Liebsten zu retten. Meine Highlights sind jedoch die beiden männlichen Protagonisten, Jem und Will, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die man trotzdem gleicher maßen liebgewinnt.

    Allerdings gibt es neben den tollen Protagonisten auch noch super interessante Nebencharaktere. Meine persönlichen Favoriten waren die Lightwood Brüder, die man allerdings erst in diesem letzten Teil zu lieben lernt du die einfach nur eine gute Stimmung mit sich bringen.

    Das Ende war einfach der perfekte Abschluss für eine perfekte Trilogie. Es war sehr emotional und melancholisch. Als ich das Buch zugeklappt habe musste ich erstmal zur Ruhe kommen und selbst nach einer Woche habe ich sowohl dem Buch als auch den Charakteren hinterher „getrauert“. Und das ist genau was ein gutes Buch erreichen möchte. Der Leser soll auch noch Tage danach daran zurückdenken können/ wollen.

    Ich wurde von dieser Reihe überhaupt nicht enttäuscht und lehne mich jetzt mal etwas aus dem Fenster und behaupte, dass sie mir sogar besser gefallen hat als die „Chroniken der Unterwelt“ Bücher. Es hat einfach alles gestimmt. Von einer actionreichen Haupthandlung bis hin zu emotionalen aber auch humorvollen Momenten mit den Haupt- UND Nebencharakteren. 5/5 Sterne!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tanja_Radis avatar
    Tanja_Radivor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Melanchonisch, dramatisch und schön. Ganz anders als die Chroniken der Unterwelt.
    Gelungener Abschluss der Trilogie

    Clockwork Princess ist der dritte Teil der Chroniken der Schattenjäger. Der zweite Teil konnte mich nicht so begeistern, aber wissen, wie es ausgeht, musste ich nun trotzdem.
    Für mich hat sich das Lesen des dritten Teils gelohnt. Nach der Fokussierung auf die Dreiecksliebesgeschichte, wie sie in so vielen Büchern derzeit vorkommt, rückt diesmal die ursprüngliche Geschichte rund um die Clockwerk-Automaten wieder in den Vordergrund. Bereits zum Ende des ersten Drittels hatte ich das Gefühl, dass die Autorin sich regelrecht zusammen gerissen hat und alle angefangenen Handlungsstränge wieder in die Hand nimmt. Genau darauf hatte ich gewartet.

    Die Figuren sind in der kompletten Trilogie gut erzählt. Sie passen in das 19. Jahrhundert mit ihrem Denken, Handeln und Fühlen. Durch das vermehrte Auftreten der Lightwoodbrüder kommt Humor ins Buch und eine actionreiche Passage, wie ich sie aus Chroniken der Unterwelt gewohnt war.

    Aufgrund der unabwendbaren Schicksale der Protagonisten ist das Buch durchgehend wunderschön melancholisch. An einigen Stellen hatte ich Tränen in den Augen.

    Einen Stern ziehe ich ab, da ich immer noch etwas 100 Seiten als reine Wiederholung und damit unnötig empfinde. Die restlichen 500 Seiten sind dafür richtig gut und die lohnt es sich zu lesen!

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    leagoeswonderlands avatar
    leagoeswonderlandvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ich Liebe es einfach! ♥
    Einfach die wahre Liebe! ♥

    Klappentext:
    Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat inzwischen eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles geben, um sie zu retten. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

    Meinung:
    Ich Liebe, Liebe, Liebe diese Reihe einfach. ♥
    Meiner Meinung nach ein absolut grandioser Abschluss, einer fantastischen Reihe.
    Ich würde es einfach immer und immer wieder auf’s neue Lesen, denn es wird nie langweilig! ❤️

    Cover:
    Ich finde das alte Cover so bezaubernd und ich bin wirklich unheimlich froh, dass ich die alten Ausgaben in meinem Regal stehen habe. Sie passen einfach alle drei unheimlich gut zusammen.❤️

    Schreibstil:
    Der Schreibstil ist wie immer super angenehm und flüssig zu lesen und hat mich regelrecht an die Seiten gefesselt.
    Cassandra Clares Schreibstil ist wirklich grandios. Viele unerwartete Wendungen, spritzige, geistreiche und humorvolle Handlungen und einfach spannend bis zur letzten Seite. 🙊

    Protagonisten:
    Ich Liebe sie einfach alle. ♥ Wie könnte man sie auch nicht alle lieben?! Sie sind so liebevoll gestaltet. Ich fiebere wirklich mit ihnen mit und habe sie einfach so sehr in mein Herz geschlossen. 🙈
Will ist mir einfach super sympathisch . Er reißt Witze, gibt seine Sprüche und ‚Gedichte‘ zum besten und hat einfach ein riesiges Herz. Er ist einfach Will und gerade das macht ihn wirklich authentisch.❤️
    Auch Jem hat sich seinen Platz in meinem Herzen schon längst verdient, denn er ist einfach ein super toller Kerl. Er ist immer ehrlich und steht zu seinen Gefühlen und das macht ihn wirklich besonders. ♥
    Und auch Tessa bin ich voll und ganz verfallen. Sie ist einfach fantastisch.🙊
    Aber auch die anderen Charaktere wie Sophie, Charlotte, Henry und die Lightwood- Brüder sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Cassandra Clare hat sich mit ihren Charakteren wirklich selbst übertroffen, denn ich Liebe sie alle. ♥

    Fazit:
    Meiner Meinung nach ein wirklich gelungener Abschluss mit vielen emotionalen Momenten und unerwarteten Wendungen. Obwohl ich das Buch bereits gelesen habe, wurde ich nicht enttäuscht und war trotzdem voll und ganz in die Geschichte versunken und habe jede Zeile mit meinen liebsten Protagonisten genossen. ♥
    Ich könnte diese Buchreihe wirklich immer und immer wieder lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    kleinebuecherweltvor 7 Monaten
    Der perfekte Abschluss

    Was für ein Abschluss! "Clockwork Princess" ist meiner Meinung nach der beste Teil der Trilogie und einfach überwältigend, da er so viel Unerwartetes und große Spannung enthält. Man findet sich sofort in der Geschichte wieder, selbst wenn man den zweiten Teil vor längerer Zeit gelesen hat. Dabei steckt man anfangs mitten in Jems und Tessas Hochzeitsvorbereitungen. Doch auch bei den Nebenfiguren tut sich auf romantischer Sicht Einiges und besonders gefreut habe ich mich über Sophies und Gideos Geschichte, die den Hauptpersonen fast schon die Show stehlen. Doch nicht nur die beiden gewinnen im dritten Teil mehr Raum, sondern auch die weiteren Nebenfiguren, mit denen man als Leser schnell mitfiebert. Anfangs zieht sich der Inhalt etwas und es gibt Stellen, die etwas zu detailliert beschrieben werden, doch sobald es im Bezug auf Mortmain ernster wird, kann man kaum aufhören zu lesen, weil man einfach nur wissen möchte wie es endet.Gefühlsmäßig besitzt der Abschluss auch viel Stärke, da es Jem gesundheitlich immer schlechter geht und auch Tessa nichts gegen ihre Gefühle für Will tun kann. Doch das Ausgehen der Dreiecksgeschichte ist mehr als unerwartet und einfach perfekt gelöst, weshalb ich Cassandra Clare dafür viel Lob aussprechen muss. Im Allgemeinen merkt man wie perfekt alles geplant und aufgelöst wird. Nicht nur im Bezug auf die Liebe, sondern auch im Bezug auf Mortmain und das komplette Ende.Zusammenfassend ist "Clockwork Princess" also ein perfekter Abschluss, der jeden Leser glücklich macht, da alle Fragen beantwortet werden. Da es sich für mich an manchen Stellen jedoch zu sehr gezogen hat und ich die Lösung für die Dreiecksbeziehung etwas befremdlich finde, kann ich dem Buch trotzdem nur vier statt fünf Sterne geben.
    Fazit: Ein wirklich perfekter Abschluss, der keine Fragen offen lässt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sandrica89s avatar
    Sandrica89vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Was für ein Abschluss! So viele Gefühle auf einmal... ich musste lachen sowie weinen
    Gefühle sind wahre Magie

    Was für ein Abschluss! Ich wusste nie richtig, ob ich nun lachen oder weinen soll... Dieses Buch erfüllte mich mit jedem einzelnen Gefühl. Ich war über mich selber erstaunt, wie gefesselt ich von dieser Geschichte war. Ich wollte, dass jeder sein Happy End bekommt und gleichzeitig fürchtete ich das Ende... das Ende von der Clockwork-Reihe.
    Was für eine riesen Überraschung, als Cecily ins Institut kam, um sich als Schattenjägerin ausbilden zu lassen. Wie man sich denken konnte, war Will so gar nicht begeistern. Nicht, weil er sie nicht wiedersehen wollte im Gegenteil... er wollte nicht, dass sie dieses brutale Leben wählt. Eigentlich wollte sie es gar nicht, sie verfolgte eigentlich einem ganz anderen Ziel. Sie hatte sich seit seinem Verschwinden etwas in den Kopf gesetzt und hatte so ihre Vorstellungen. Zu dumm, wenn sie des Besseren belehrt wurde und alles verändert, an was sie jahrelang geglaubt hat.Die Lightwoods hatten hier so einiges zu ertragen. Was dem Vater von Gabriel und Gideon widerfahren ist, war einfach nur schrecklich. Einfach grausam, wie man seine Söhne zu erziehen versucht und dabei vergisst, was es wirklich heisst ein Schattenjäger zu sein. Dies hatte Gideon bereits im zweiten Band verstanden und auch zu verstehen gegeben. Sein kleiner Bruder jedoch musste es am eigenen Leib erfahren. Gott sei Dank ist Charlotte kein Monstrum, im Gegensatz zum Konsul (so ein mieser, widerlicher ***). Der Konsul hat die beiden Jungs beauftragt, Informationen für ihn zu sammeln. Einfach nur, weil er ihr Schicksal in der Hand hat. Die beiden willigten ein, doch der Konsul hat die Rechnung ohne die Lightwood-Brüder gemacht. Und schliesslich die Dreiecks-Beziehung: Tessa, Will und Jem. Ich fragte mich wirklich, wie sie alle das überstehen konnten? Und gleichzeitig habe ich alle Drei bewundert. So viel Loyalität und Liebe zueinander, sowas sieht man einfach nicht jeden Tag. Ihr aller Seelen haben zueinander gefunden, haben sich verknüpft und keiner konnte ohne den anderen. Und dieser Mortmain nutzte das natürlich übelst aus. Zuerst waren einige seiner Versuche fehlgeschlagen, doch irgendwann konnte Tessa es doch nicht verhindern in seine Arme zu Laufen. Nicht, weil er etwas gegen sie in der Hand hatte, sondern weil sie gar keine Wahl mehr gehabt hatte und auch gar keine Chance sich zu wehren. Er will sie unbedingt für seine Machenschaften nutzen und erklärte ihr schlussendlich, wer sie ist und warum sie so ist wie sie ist. Für Tessa natürlich ein riesiger Schock, aber sie verstand nun alles. Warum man sie gequält hat, warum sie ihre Gabe erlernen musste, warum sie mit den Nephilims lebte... Und schliesslich verriet ihr seinen Plan, was er mit ihr vorhat. Und der ist alles andere als schön.Ihr Verschwinden wird natürlich gleich bemerkt, doch keiner weiss genau, wo Tessa sich gerade befinden könnte. Und ausgerechnet Cecily bringt Will auf die Idee... allerdings ist sie sich nicht zu hundertprozentig, doch eine andere Spur haben sie nicht. Bevor Will jedoch aufbrechen kann, muss er sich noch etwas von Jem anhören. Etwas, was ihn - im wahrsten Sinne des Wortes - innerlich zerstört...
    Das Ende hat mich zerstört. Ich musste so lachen, ich musste weinen, ich hab das Buch angefleht und angeschrien... Diese Welt hat mich einfach bezaubert. Man versteht in der Clockwork-Reihe so einiges, was in den vorherigen Reihen (Chroniken der Unterwelt) passiert ist und erkennt nun auch den Grund. Und diese Hintergrund Informationen waren einfach nur Wahnsinn. Das war die Stelle, wo ich innerlich zusammenbrach und einfach nur geweint habe... Wie Magnus schon gesagt hat, wird es nie einfach sein seine geliebten Menschen zu verlieren, es wird nur erträglicher. Und genau so habe ich mich in dem Moment gefühlt.Was mich aber richtig zum schmunzeln und dahinschmelzen gebracht hat, waren all die Liebesgeschichten. Es ging nicht nur um Tessa, Will und Jem, sondern um alle anderen Beteiligten, die ihre eigene Liebesgeschichte erzählt haben. Zum teils saukomisch (Gideon), oder lieber verwirrend und sarkastisch (Gabriel) und dennoch romantisch... Es war so toll und schön, dies miterleben zu dürfen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ich weiß nicht, ob ich mich so bald von diesem Buch erholen werde. Ganz großes Drama^^
    Clockwork Princess

    *Kurzmeinung* oder, ich schreibe um mein emotionales Trauma zu verarbeiten

    Mit Band 3 habe ich gleich nach Band 2 gestartet, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Eine wichtige Frage wurde gestellt und die Konsequenzen der Antwort wurden deutlich. Noch einiges über Tessa war und unklar und der Magister immer noch auf freiem Fuß.

    Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen, die letzte Hälfte am Stück. Weil ich genau wusste, ich kann nicht mehr aufhören, wenn das passiert, was ich dachte, was passieren wird. Hätte ich eine Pause gemacht, ich hätte wohl nicht die Nerven gefunden, noch mal damit anzufangen. Was ich damit sagen will, es wird emotional. Sehr emotional. Ich rate dringend davon ab, die letzten 150 Seiten in der Öffentlichkeit zu lesen. Die Bücher, die mich so zerstört haben, kann ich an einer Hand abzählen. Und wenn ich es auf Urban-Fantasy Jugendbücher beziehe, dann hat mich noch keins davon so viele Tränen gekostet.

    Die Autorin hat so wundervolle Charaktere geschaffen und dann. Ich möchte niemanden spoilern, deswegen kann ich nicht mehr dazu schreiben. Ich kann nur sagen, ich musste das Buch immer wieder weglegen, weil ich vor lauter Tränen nichts mehr gesehen habe.

    Eigentlich wollte ich dem Buch 4 Weingummis geben. Da mich ihr Stil zu Beginn wieder gestört hat, Ausschweifungen und immer kommt jemand plötzlich rein. Aber dann gab es da so humorvolle Szenen, Lightworms :-D Gideon und Gabriel sind mir ans Herz gewachsen genauso wie die anderen Charaktere, Magnus und allen voran Will und ganz besonders Jem. Trotzdem war es für mich ein 4 Sterne Buch.

    Doch dann kam das letzte Drittel. Und die Gefühle. Der Schmerz. Frau Clare hat mich da echt zerstört, aber zum Glück am Ende auch wieder zusammengesetzt. Nur ein paar Teile fehlen immer noch.

    Tessa war mir nicht immer so sympathisch, oft war sie mir einfach zu perfekt. Aber gegen Ende mochte ich sie, alleine schon, weil Will und Jem sie so mochten. Und auch, was mich davor an Gedanken und Entscheidungen gestört hat, passte dann einfach. Es war rund.


    Fazit:
    Drama, Emotionen, Tränen.
    Ganz viele Gefühle und ganz tolle, liebenswerte und besondere Charaktere.
    Das ganze Clockwork Thema ist zwar interessant, aber die wahre Spannung entstand für mich immer durch die Protagonisten.
    Will, Jem und Tessa.
    Und auch Sophie, Gideon und Gabriel.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Wunderbar anstrengend und romantisch

    Puh, endlich geschafft.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich gefühlte Ewigkeiten für dieses Buch gebraucht habe und dass ich tatsächlich das erste Mal enttäuscht von Cassandra Clare bin. Die ersten beiden Teile habe ich, wie alle Bücher von ihr, quasi verschlungen. Doch dieser Teil hat mir so einiges abverlangt. Ich hatte vorher von so vielen Seiten gehört, dass der letzte Teil dieser Trilogie einen perfekten Abschluss geben soll und viele zu Tränen gerührt hat und ich frage mich wieso.

    Für mich war dieses Buch viel zu kitschig. Die Lovestory rückt plötzlich absolut in den Fokus und der ganze Mortmain Konflikt verliert dabei völlig an Bedeutung. Ich hab vorab die sechs Bände der Chronik der Unterwelten Reihe gelesen und wusste somit ungefähr wie dieses Buch enden wird. Doch den Weg dahin fand ich schrecklich.


    - Achung Spoiler -


    Ich wusste bereits, dass Tessa im Jahre 2008 auf den geheilten Jem wiedertreffen und sie von da an zusammen sein werden. Und ich hatte gedacht es wäre das Ende einer perfekten Lovestory und Jem wäre die Liebe ihres Lebens. Umso enttäuschter war ich, dass es sich ständig nur um Will dreht. Es wird zwar immer wieder betont, sie würde ja beide lieben, aber wenn sie bei Will ist, drehen sich ihre Gedanken nur darum wie wundervoll sie ihn findet. Und wenn sie dann bei Jem ist, dann denkt sie ständig daran wie sehr sie Will verletzt. Das ganze Buch über hatte ich das Gefühl, dass Will und Tessa für einander bestimmt sein und Jem wie ein Störfaktor dazwischen steht, den man jetzt nicht einfach beseitigen kann, da er ja totkrank ist. Und genau so wird auch Tessas Liebe zu ihm dargestellt: Immer nur durch Sorge und Mitgefühl. Natürlich sorgt man sich um einen Menschen, den man liebt, aber ich hab mich an vielen Stellen gefragt ob sie ihn heiraten würde, wenn er gesund wäre. Jem hatte meiner Meinung nach einfach mehr verdient (und das obwohl ich absolut Team Will bin!).

    Auch das Ende fand ich eher ernüchternd. Mortmain ist dann einfach mit einem Schlag tot, die ganze Welt ist gerettet und dann geht es noch ca. 100 Seiten darum wer jetzt wen liebt und wer mit wem zusammen ist. Es ist mein neuntes Buch von Cassandra Clare und jedes hatte eine verzwickte Liebesgeschichte, aber ich war das erste Mal genervt und fand es ein bisschen too much.


    Trotzallem ist es immer noch Cassandra Clare, es ist immer noch die Welt der Schattenjäger. Vielleicht bin ich ihr mittlerweile ein wenig entwachsen und deswegen nicht mehr so sehr zu begeistern. Ihre neue Trilogie rund um Emma Carstairs werde ich trotzdem lesen und hoffentlich wird es nicht allzu kitschig. Der Grad zwischen wunderbar romantisch und ekelhaft kitschig ist leider manchmal sehr schmal. Aber ohne die umscheifenden Erzählungen und Ausmalung war es trotzdem wieder eine wunderbare Story.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ani_in_Loves avatar
    Ani_in_Lovevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Oh Gott, ich bin einfach platt. Ich liebe diese Reihe ......
    Das perfekte *Ende* zu einer perfekten Geschichte

    Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine rießige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie müssen alle eine Wahl treffen.

    Meine Meinung:


    HAMMER!!! Hab ihr das kommen sehen?

    Oh Gott, ich fand ja schon die ersten beiden Teile grandios, aber der reißt es ja nochmal richtig raus! Ich war ja sowas von hin und weg.....

    Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen.....

    Erstmal was einfaches: Die Cover sind ja mal richtig schön und ich find es super das alle drei Bände so toll zusammen passen.

    Das Buch fing gleich so spannend an und die Spannung fesselt einen bis zu Schluss und dann dieses Ende war einfach mega....wie Tessa Mortmain fertiggemacht hat....einfach klasse....

    Und dann denkt man *Endlich hat auch mal Tessa ihr Glück verdient* und dann passiert sowas....??????????.... Der arme Jem.... und auch Will tat mir leid.......

    Ich konnte mich ja während der drei Bücher nicht entscheiden, wenn ich lieber für Tessa hätte...da ich beide Jungs auf ihre Weise total in mein Herz geschlossen hatte und somit habe ich mich rießig für Jem gefreut, aber auch total mit Will gelitten. Und denn kommt dieser blöde Mortmain und kauf alles Yin Fen auf......argh......Ich will gar nicht so viel verraten, aber ich habe am Ende bitterlich geweint, um Jem wie auch um Will.

    Im letzten Band erfährt man auch wieder einiges über die anderen Schattenjäger. Magnus Bane ist natürlich auch wieder dabei und ich liebe ja seine Art.....

    Auch im dritten Band hat Cassanda mich wieder irgendwelche Thesen aufstellen lassen wie es ausgehen könnte und ich war echt der Meinung das ich richtig liege, aber wie zu erwarten kam es dann doch ganz anders.

    Fazit:

    Auch hier wieder ein rießengroßes Lob an Mrs. Clare und ihr Meisterwerk!!!!! Seit dem Ersten Buch bin ich hin und weg und kann es nur immer wieder empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    die_kleine_naehkoenigins avatar
    die_kleine_naehkoeniginvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: "Was für ein finish!!!"
    Clockwork Princess

    Oh.......Mein.......Gott!!!!
    Was für ein finish...never expected.....na gut....doch ein bisschen erwartet; aber so emotional😭😭😭
    Okay,okay....von vorne....
    Ich bin wieder so gut in die Geschichte reingekommen und habe mein Herz wieder direkt Will und Jem geschenkt.
    Diesmal war der Focus eher auf die Gefühle zwischen den Protagonisten gerichtet und es war nicht so actionreich, aber das hat mich nur ein ganz, ganz kleines bisschen gestört.
    Und ganz,ganz ehrlich: die letzten 50 Seiten haben mich so berührt, so emotional. Mir liefen die Tränen nur so runter und ich .......ich kann es garnicht in Worte fassen😭😭😭
    Also, solltet ihr dieses Buch lesen, haltet eure Taschentücher bereit😭😭😭.
    Tja....ihr merkt es schon.......ich bin immer noch fix und fertig!
    Lest einfach selbst und taucht ab ins alte London; und lasst euch auf jede Menge Gefühle ein!!!
    Danke @Cassandra Clare für diese Lesevergnügen😙

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AberRushs avatar
    Hier nun der 3. und leider letzte Teil der "Chroniken der Schattenjäger".

    Bücher gibt es wieder keine zu gewinnen.
    Start der Leserunde: 03.04.2015, ein späterer Einstieg ist natürlich jeder Zeit möglich. Ich schau auch zukünftig immer mal wieder rein.

    Ich bin auf rege Diskussionen und Spekulationen gespannt und wünsche uns viel Spaß mit dem Abschluss dieser Trilogie.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks