Cassandra Clare Clockwork Princess

(868)

Lovelybooks Bewertung

  • 715 Bibliotheken
  • 39 Follower
  • 21 Leser
  • 63 Rezensionen
(660)
(161)
(38)
(6)
(3)

Inhaltsangabe zu „Clockwork Princess“ von Cassandra Clare

Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

Sehr kitschig, sehr viel schwülstiges Geschwafel und wieso nochmal muss jeder am Ende einen Partner haben? Die ersten Teile waren besser...

— leyax
leyax

Tolles Buch :) Leider haben mir die anderen zwei Teile besser gefallen

— Amanda95
Amanda95

Das Ende ist seeehhrr traurig.....trotzdem ist es ein schönes Buch das man gut verstehen und lesen kann. Außerdem ist es sehr fesselnd (:

— 1cindy1
1cindy1

Super emotionales, trauriges, aber auch irgendwie schönes Ende! =) Jem und Will wird man nicht so schnell wieder vergessen

— rosebee
rosebee

LOVE IT

— Fantasy Girl
Fantasy Girl

liebe es

— Strawberrykex
Strawberrykex

Cassandra clare ist eine göttin mit Schreibfeder! Ich liebe ihre Bücher und gaaanz besonders dieses. Würdiger und gelungener Abschluss

— GinaTack
GinaTack

Unerwartendes und grandioses Ende der Trilogie!!

— 25Lexa
25Lexa

Ein schöner und trauriger Abschluss

— Lilith-die-Buecherhexe
Lilith-die-Buecherhexe

Schöner Abschluss einer schönen Serie :)

— esprite_surveille
esprite_surveille

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Liebe mich nicht

Leider enttäuschend... viel zu viel Teenie-Drama

hidingbehindthecurtain

Magonia

Schade um das verschenkte Potenzial der Story

Skyline-Of-Books

Und du kommst auch drin vor

Gute Idee

BlueVelvet

Kieselsommer

Ein schöner leichter Sommerroman

schokohaeschen

Aquila

Schwächter Poznanski seit langem: kein Aufbau, kein Thema, keine Wendung.

niklas1804

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Großartige Geschichte mit tollem Schreibstil

Christiam

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderbar anstrengend und romantisch

    Clockwork Princess
    thisismo

    thisismo

    20. March 2017 um 18:42

    Puh, endlich geschafft. Ich muss ehrlich sagen, dass ich gefühlte Ewigkeiten für dieses Buch gebraucht habe und dass ich tatsächlich das erste Mal enttäuscht von Cassandra Clare bin. Die ersten beiden Teile habe ich, wie alle Bücher von ihr, quasi verschlungen. Doch dieser Teil hat mir so einiges abverlangt. Ich hatte vorher von so vielen Seiten gehört, dass der letzte Teil dieser Trilogie einen perfekten Abschluss geben soll und viele zu Tränen gerührt hat und ich frage mich wieso. Für mich war dieses Buch viel zu kitschig. Die Lovestory rückt plötzlich absolut in den Fokus und der ganze Mortmain Konflikt verliert dabei völlig an Bedeutung. Ich hab vorab die sechs Bände der Chronik der Unterwelten Reihe gelesen und wusste somit ungefähr wie dieses Buch enden wird. Doch den Weg dahin fand ich schrecklich. - Achung Spoiler - Ich wusste bereits, dass Tessa im Jahre 2008 auf den geheilten Jem wiedertreffen und sie von da an zusammen sein werden. Und ich hatte gedacht es wäre das Ende einer perfekten Lovestory und Jem wäre die Liebe ihres Lebens. Umso enttäuschter war ich, dass es sich ständig nur um Will dreht. Es wird zwar immer wieder betont, sie würde ja beide lieben, aber wenn sie bei Will ist, drehen sich ihre Gedanken nur darum wie wundervoll sie ihn findet. Und wenn sie dann bei Jem ist, dann denkt sie ständig daran wie sehr sie Will verletzt. Das ganze Buch über hatte ich das Gefühl, dass Will und Tessa für einander bestimmt sein und Jem wie ein Störfaktor dazwischen steht, den man jetzt nicht einfach beseitigen kann, da er ja totkrank ist. Und genau so wird auch Tessas Liebe zu ihm dargestellt: Immer nur durch Sorge und Mitgefühl. Natürlich sorgt man sich um einen Menschen, den man liebt, aber ich hab mich an vielen Stellen gefragt ob sie ihn heiraten würde, wenn er gesund wäre. Jem hatte meiner Meinung nach einfach mehr verdient (und das obwohl ich absolut Team Will bin!). Auch das Ende fand ich eher ernüchternd. Mortmain ist dann einfach mit einem Schlag tot, die ganze Welt ist gerettet und dann geht es noch ca. 100 Seiten darum wer jetzt wen liebt und wer mit wem zusammen ist. Es ist mein neuntes Buch von Cassandra Clare und jedes hatte eine verzwickte Liebesgeschichte, aber ich war das erste Mal genervt und fand es ein bisschen too much. Trotzallem ist es immer noch Cassandra Clare, es ist immer noch die Welt der Schattenjäger. Vielleicht bin ich ihr mittlerweile ein wenig entwachsen und deswegen nicht mehr so sehr zu begeistern. Ihre neue Trilogie rund um Emma Carstairs werde ich trotzdem lesen und hoffentlich wird es nicht allzu kitschig. Der Grad zwischen wunderbar romantisch und ekelhaft kitschig ist leider manchmal sehr schmal. Aber ohne die umscheifenden Erzählungen und Ausmalung war es trotzdem wieder eine wunderbare Story.

    Mehr
  • Das perfekte *Ende* zu einer perfekten Geschichte

    Clockwork Princess
    Ani_in_Love

    Ani_in_Love

    13. February 2017 um 19:34

    Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine rießige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie müssen alle eine Wahl treffen. Meine Meinung: HAMMER!!! Hab ihr das kommen sehen? Oh Gott, ich fand ja schon die ersten beiden Teile grandios, aber der reißt es ja nochmal richtig raus! Ich war ja sowas von hin und weg..... Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen..... Erstmal was einfaches: Die Cover sind ja mal richtig schön und ich find es super das alle drei Bände so toll zusammen passen. Das Buch fing gleich so spannend an und die Spannung fesselt einen bis zu Schluss und dann dieses Ende war einfach mega....wie Tessa Mortmain fertiggemacht hat....einfach klasse.... Und dann denkt man *Endlich hat auch mal Tessa ihr Glück verdient* und dann passiert sowas....??????????.... Der arme Jem.... und auch Will tat mir leid....... Ich konnte mich ja während der drei Bücher nicht entscheiden, wenn ich lieber für Tessa hätte...da ich beide Jungs auf ihre Weise total in mein Herz geschlossen hatte und somit habe ich mich rießig für Jem gefreut, aber auch total mit Will gelitten. Und denn kommt dieser blöde Mortmain und kauf alles Yin Fen auf......argh......Ich will gar nicht so viel verraten, aber ich habe am Ende bitterlich geweint, um Jem wie auch um Will. Im letzten Band erfährt man auch wieder einiges über die anderen Schattenjäger. Magnus Bane ist natürlich auch wieder dabei und ich liebe ja seine Art..... Auch im dritten Band hat Cassanda mich wieder irgendwelche Thesen aufstellen lassen wie es ausgehen könnte und ich war echt der Meinung das ich richtig liege, aber wie zu erwarten kam es dann doch ganz anders. Fazit: Auch hier wieder ein rießengroßes Lob an Mrs. Clare und ihr Meisterwerk!!!!! Seit dem Ersten Buch bin ich hin und weg und kann es nur immer wieder empfehlen.

    Mehr
  • Clockwork Princess

    Clockwork Princess
    die_kleine_naehkoenigin

    die_kleine_naehkoenigin

    10. February 2017 um 14:48

    Oh.......Mein.......Gott!!!! Was für ein finish...never expected.....na gut....doch ein bisschen erwartet; aber so emotional😭😭😭 Okay,okay....von vorne.... Ich bin wieder so gut in die Geschichte reingekommen und habe mein Herz wieder direkt Will und Jem geschenkt. Diesmal war der Focus eher auf die Gefühle zwischen den Protagonisten gerichtet und es war nicht so actionreich, aber das hat mich nur ein ganz, ganz kleines bisschen gestört. Und ganz,ganz ehrlich: die letzten 50 Seiten haben mich so berührt, so emotional. Mir liefen die Tränen nur so runter und ich .......ich kann es garnicht in Worte fassen😭😭😭 Also, solltet ihr dieses Buch lesen, haltet eure Taschentücher bereit😭😭😭. Tja....ihr merkt es schon.......ich bin immer noch fix und fertig! Lest einfach selbst und taucht ab ins alte London; und lasst euch auf jede Menge Gefühle ein!!! Danke @Cassandra Clare für diese Lesevergnügen😙

    Mehr
  • Das schönste und auch das schlimmste Buch da sich je gelesen habe

    Clockwork Princess
    GlitterFairy

    GlitterFairy

    06. January 2017 um 18:09

    Pure emotionale Zerstörung kann ich nur sagen... aber dann doch wieder auf eine gute Art und Weise, nicht das mich hier jemand falsch versteht! Clockwork Princess ist zu gleich das schönste und auch das schlimmste Buch das ich je gelesen habe. Bereue ich es, es gelesen zu haben? Auf gar keinen Fall. Wenn ich die Zeit zurück drehen könnte und noch einmal die Chance bekäme es zu lesen, wobei ich wüsste das mich, nachdem ich es beendet hätte, emotionale Zerstörung auf höchsten Nerd Niveau erwartet? Auf jeden Fall!Hier finde ich ein Zitat aus Harry Potter ganz passend:"Das heißt wohl, dass du leiden wirst, aber du wirst dich unheimlich darüber freuen." -Ron Weasley

    Mehr
  • Da hat sie es sich mit dem Ende ja leicht gemacht..

    Clockwork Princess
    wynterwonderland

    wynterwonderland

    04. January 2017 um 19:16

    Ich muss gestehen, dass ich den letzten Band der TDI Reihe sowohl am krassesten als auch am blödsten fand. Nicht nur, weil es endet, sondern wie es endet.In keiner Buchserie erfährt man mehr über Freundschaft und Loyalität als in dieser Buchreihe! Ich bin seit dem ersten Buch ein großer Fan von Will und Jems Freundschaft und zu sehen, wie krass sie hier auf die Probe gestellt wird und wie (körperlich) schmerzhaft diese sein kann, war einfach echt eine Herausforderung.Alles in Allem fand ich das Buch so gut, dass es 5 Sterne bekommen hat, auch, wenn mich ein paar Dinge wirklich beunruhigt und genervt hatten.Auf jeden Fall absolut lesenswert!

    Mehr
  • Zuviel des Guten

    Clockwork Princess
    Naike

    Naike

    20. November 2016 um 22:39

    Eigentlich eine schöne Geschichte, aber fünf Sterne kann ich beim besten Willen nicht vergeben, da ein Teil des Zaubers aufgrund völligen Auswalzens der Geschehenisse verloren ging. C. Clare hat einfach kein Ende gefunden, sondern immer noch mehr Schmalz in die Schattenjäger-Welt geschmiert, bis auf den letzten Seiten alles derart fettig war, dass man als Leser beinahe drauf ausgerutscht ist - auf dem an den Haaren herbeigezogenen Schluss. Normalerweise bleibt bei langen Serien immer ein bißchen Wehmut zurück, wenn man am Ende angekommen ist, bei Clockwork Princess bin ich jetzt bedauerlicherweise einfach nur froh, es endlich geschafft zu haben.Abgesehen davon kann ich jedoch den Schreibstil der Autorin nur loben. Mehr als die Geschichte an sich, waren die anschauliche Welt und die lebendig beschriebenen Charaktere der Grund für mein Dranbleiben.

    Mehr
  • Clockwork Princess von Cassandra Clare [Rezension]

    Clockwork Princess
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. August 2016 um 15:12

    Klappentext: Tessa Gray sollte glücklich sein – sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen. Quelle – Meinung: Clockwork Princess ist der Finale Teil der „Chroniken der Schattenjäger“-Trilogie von Cassandra Clare. Ich liebe die Bücher alle und finde nach wie vor das „If I died young“ das perfekte Lied für die Trilogie ist (Hier könnt ihr es anhören). Also wen ihr das Buch liest müsst ihr dieses Lied unbedingt dazu hören. Doch nun zuerst zu Inhalt: In Clockwork Princess haben wir wieder Tessa Grey als Protagonistin, die mitten in den Vorbereitungen ihrer Hochzeit steckt. Doch Mortmain will seinen Plan zur Vernichtung der Schattenjäger endlich in die Tat umsetzten und dazu braucht er Tessa, den sie ist das letzte Puzzleteil das ihm zur Vollendung seines Plans noch fehlt und so nimmt er Tessa gefangen und verschleppt sie in seinen geheimen Stützpunkt. „Die Höllengeräte kennen keine Gnade. Die Höllengeräte kennen keine Reue. Die Höllengeräte kennen keine Grenzen. Die Höllengeräte werden niemals aufgeben.“ Da sich Jems Gesundheitszustand rapide verschlechtert hat, und vom Rat der Schattenjäger, ganz besonders von Konsul Wayland ist keine Unterstützung zu erwarten ist, macht sich Will ganz alleine auf die Suche nach Tessa. Das Buch fängt schon richtig spannend an, so dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ich liebe die Charaktere so sehr! Ich dachte ich bin in Team Will, aber ich lag falsch. Es ist wie Woolsey zu Tessa sagte: „Die meisten Menschen dürfen sich glücklich schätzen, wenn sie in ihrem Leben auch nur einer einzigen großen Liebe begegnen. Und Sie haben gleich zwei gefunden.“ Ich liebe Will und ich liebe Jem (wenn auch Will ein bisschen mehr), denn es sind einfach so tolle Charaktere, die Cassandra Clare geschaffen hat. Auch die anderen Personen wie: Tessa, Will, Jem, Gabriel, Cecily, Charlotte, Henry, Magnus, Sophie, Gideon, Jessie, … Diese Geschichte ist echt der Wahnsinn und der Epilog hat mich echt geflasht. Ich musste am Ende vom Buch heulen, und ich bin so unendlich traurig, dass es vorbei ist, dass ich allein bei dem Gedanken schon wieder Tränen in den Augen bekomme. Natürlich hatte das Buch auch schwächen. Ich fand es manchmal echt verwirrend, da die Geschichte aus ziemlich vielen verschiedenen Perspektiven geschrieben ist: nicht nur aus Tessas, Wills und Jems Sicht sondern auch aus Sophie, Cecily und Gabriel. In meinen Augen kam der Höhepunkt, bei Clockwork Princess ein bisschen zu früh, und ich hatte noch Angst, dass danach irgendwas, mit dem man überhaupt nicht rechnet passiert. Aber wenn ein Buch so etwas mit mir anstellt, das zählt es zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und werde mir DEFINITIV die Bücher in der broschierten Ausgabe holen weil ich sie liebe! Ich mag Tessa so gerne und die Geschichte und ich könnte stundenlang von der Trilogie schwärmen! Klar fand ich das Buch jetzt nicht so mit Action beladen wie Band 1, der mir Rückblickend doch sehr, sehr gut gefallen hat und eigentlich doch 4,5 Sterne verdient hätte! – Lieblingszitat: Mal wieder zwei bzw. drei Zitate: „Atque in perpetuum, frater, ave atque vale.“ „Und die Ewigkeit sei gegrüßt und lebe wohl, mein Bruder.“ Diesen Spruch finde ich sowohl auf Latein und auf Deutsch einfach sehr, sehr schön und er passt so gut zu der Geschichte und zu Will und Jem. „Man erduldet das Unerträgliche und erträgt es.“ – Magnus – Fazit: Clockwork Princess ist genau wie seine Vorgänger ein geniales Buch was ich jeden von euch ans Herz legen kann. Die Geschichte ist einfach toll und deshalb hat das Buch von mir auch 5 Sterne bekommen. - Diese Rezension findet ihr auch auf meinem Blog!

    Mehr
  • Die Chroniken der Schattenjäger - Besser als die Chroniken der Unterwelt?

    Clockwork Princess
    xreading

    xreading

    09. July 2016 um 13:58

    Inhalt: London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde. Insgesamte Meinung zu der Reihe: Die Trilogie hat mir sehr gefallen, wobei ich den ersten Teil etwas schwächer finde als die anderen beiden. Ich würde empfehlen vorher die Chroniken der Unterwelt zu lesen, da es sonst vielleicht zwischendurch etwas verwirrend wird. Insgesamt hat mir die Trilogie aber sogar besser gefallen als die Chroniken der Unterwelt- reihe. Die Trilogie ist angenehm zu lesen, da sie in einem schönen Schreibstil verfasst wurde. Mir sind die Charaktere alle sehr ans Herz gewachsen da sie lebendig dargestellt wurden und ich mir vorkam als würde ich die Charaktere wirklich kennen. Im Gegensatz zu den Chroniken der Unterwelt - die sich, wie ich finde ein bisschen lang gezogen hat - kann man diese Trilogie meist sehr flüssig lesen (wie schon gesagt, den zweiten und dritten ein wenig besser als den ersten). Man fühlt total mit den Charakteren mit und - wenn man so sentimental ist wie ich- muss auch des öfteren ein wenig (oder viel) weinen, aber natürlich auch lachen. Ich bin zwar eigentlich kein Fan von love-triangles, doch die Beziehung zwischen Will, Jem und Tessa ist echt lesenswert. Außerdem ist es toll in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler einzutauchen, die Cassandra Clare erschaffen hat.Ich finde gar keine Worte um die unglaubliche Wirkung des Buches richtig zu beschreiben. Mein Fazit: Wer von den Chroniken der Unterwelt begeistert war, sollte diese Trilogie aufjedenfall lesen! Vieleicht denkt man sich beim ersten Buch noch 'Na ja ist gut, aber die Chroniken der Unterwelt waren irgendwie besser', doch zumindest bei mir verschwand dieser Gedanke beim zweiten und drittem Band vollständig. Die Chroniken der Schattenjäger ist aufjedenfall lesenswert und hat ein paar echt schöne Zitate, die man  noch nach dem Lesen im Kopf hat. Kurz: das Buch ist wundervoll. 5 von 5 Sternen, was soll man noch sagen LG Isabell

    Mehr
  • Clockwork Princess

    Clockwork Princess
    MyBookLife

    MyBookLife

    07. July 2016 um 19:52

    Tessa ist mit Jem verlobt, musste aber dafür Wills Liebeserklärung ablehnen. Als plötzlich alle Ying Fen Vorräte leer sind und die Drogenhöhlen auch nichts mehr haben ist klar, Mortmain hat alles leer gekauft um Tessa zu bekommen, denn nur wenn sie zu ihm geht kriegt Jem die Lebensnotwendige Droge. Aber wie immer läuft nicht alles nach Plan... Jem ist in Lebensgefahr, Will beichtet ihm dass auch er in Tessa verliebt ist und macht sich auf den Weg sie zurück zu holen, aber er muss erst ein paar Hindernisse überwinden.... Persönliche Meinzng: OMG... Ich hatte ja am Anfang meine Zweifel aber.... Nein diese ganze Geschichte ist echt der Hammer und so emotonial geschrieben, denn das Ende war mehr als Traurig.... Diese Buch ist einfach super und ich kann es euch nur empfehlen

    Mehr
  • Fast perfekter Abschluss der Trilogie

    Clockwork Princess
    Jisbon

    Jisbon

    28. May 2016 um 16:35

    Ich muss ehrlich sagen, dass der Anfang für mich nicht wirklich spannend war. Ich kann es nicht wirklich erklären, aber es kam mir vor, als würde ich eine lange Hinführung zu den eigentlich wichtigen Ereignissen lesen. Es war nicht langweilig - einiges ist passiert -, aber trotzdem konnte mich die Geschichte im ersten Drittel nicht hundertprozentig fesseln. Der Rest des Buches hat das wettgemacht. Plötzlich ist unglaublich viel zur gleichen Zeit passiert, es gab mehrere spannende Konflikte (mit Verlusten), Wendungen und sehr emotionale Momente. Ich musste mehrmals weinen, was bei den ersten beiden Bänden der Reihe nicht der Fall war. Der Schmerz, den die Figuren erleben, und was sie alles durchleiden, hat mich sehr berührt. Die Emotionen waren beinahe greifbar; Clare hat die Gefühlswelt ihrer Protagonisten auf jeden Fall sehr gut herausgearbeitet. Die ganzen offenen Fragen in Bezug auf Tessas Vergangenheit wurden ebenfalls beantwortet. Einiges war hierbei überraschend, aber für mich hat alles Sinn ergeben und mir hat gefallen, wie alles zusammen gelaufen ist. Wider Erwarten hat sogar der Umgang mit der Dreiecksbeziehung mir gefallen - ich mochte, wie Jem und Will damit umgegangen sind und dass sie es nicht zwischen sich haben stehen lassen. Die 'Lösung' allerdings lässt mich zwiegespalten zurück. Einerseits ist es ein ideales Ende... andererseits kam das alles mir doch konstruiert vor, so als wollte Clare einfach beide Seiten glücklich machen. Trotzdem denke ich, dass ich das Ende mag. FAZIT Insgesamt hat "Clockwork Princess" mir sehr gut gefallen. Nach einem vergleichsweise schwachen Einstieg wurde die Geschichte sehr spannend, sie war wendungsreich und emotional. Alle Handlungsstränge laufen zusammen und der Konflikt wird zufriedenstellend beendet. Die Figuren leiden, gehen aber gestärkt daraus hervor. Dazu gibt es nicht nur eine, sondern zwei Liebesgeschichten, die - trotz des nervigen Aspekts der Dreiecksbeziehung - beide sehr schön und bewegend sind. Kurz gesagt ist "Clockwork Princess" ein guter Abschluss einer Trilogie, die ich sehr empfehlen kann. 4,5/5 Sternen

    Mehr
  • Sooo gut

    Clockwork Princess
    Lisasbuechereck

    Lisasbuechereck

    04. May 2016 um 06:41

    Verlag: Arena | Erschienen: 01.09.2013 | Seiten: Ca.604 | Reihe/Teil: Chroniken der Schattenjäger/3 | Preis*: Hardcover 19,99€, E-Book 15,99€ WARNUNG: Dies ist Teil drei der Trilogie. Könnte Spoiler enthalten. Wer Teil eins und zwei nicht gelesen hat, sollte dies lieber nicht Lesen. Klapptext Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen. Meine Meinung OMG. Teil drei war das beste Buch was ich seit langem gelesen habe. Es hat mich zerstört. In diesem Buch herrscht so viel Harmonie und Gefühl, dass mir die Brust aufging. Trotzdem war es voll Spannung. Es hat mich mitgerissen. Ich habe 8 Tage für das Buch gebraucht, da ich Arbeiten musste. Und ich habe jeden Tag gehasst an dem ich nicht Lesen konnte. Von der ersten bis zur letzten Seite hat es mich gepackt. An den Tagen, an denen ich genug Zeit hatte, habe ich es so weggesuchtet. Es war das Passende Ende für diese Umwerfende Trilogie. Allein der Epilog. OMG ich habe noch NIE in meinem Leben, bei einem Epilog so sehr geheult wie bei diesem. Cassandra Clare hat es wieder geschafft, mich mit ihrem Schreibstil umzuhauen. Er ist und bleibt grandios. Jem, Tessa und Will waren als Hauptprotagonisten wieder mega. Die drei sind so unter die Haut gegangen, das war nicht zu fassen. In diesem Teil haben alle drei sich so entfaltet, da habe ich nicht mit gerechnet. Ich habe die ganze Zeit gedacht das sie noch Potenzial haben, aber sowas??? Nein das hab ich nicht kommen sehen. Es war ein rund um gelungenes Buch. Und das Cover.... mal abgesehen davon das es meine Lieblingsfarbe hat, finde ich es grandios. Wie schon die anderen auch. Bewertung Ich Liebe, Liebe, Liebe dieses Buch und deswegen gibt es fette 5 Sterne. Die genannten Fakten sind der Website vom Arena Verlag entnommen.

    Mehr
  • Top, wie immer!

    Clockwork Princess
    Nadinini

    Nadinini

    03. May 2016 um 18:03

    Nach den ersten beiden Bänden wollte ich am liebsten direkt weiterlesen. Leider musste ich den dritten Band erstmal eine Weile aufschieben. Jetzt habe ich es endlich geschafft und ich bin so traurig, dass nun auch diese Reihe beendet ist. In diesem Buch begleitet man zahlreiche Charaktere, die man alle so wahnsinnig lieb gewinnt. An erster Stelle sollte ich hier natürlich Tessa nennen, deren Gefühle man am deutlichsten geschildert bekommt. Sie ist mir so sympathisch und ihre Geschichte nach und nach zu erfahren war einfach spannend. Letztendlich war es keine so große Überraschung, trotzdem wusste ich, dass da noch mehr kommen muss! Doch auch ihre Dreiecksbeziehung mit Will und Jem spielt in all den Bänden eine große Rolle. Ich denke nicht, dass es ein Geheimnis ist, dass zwischen den dreien eine unfassbar große Liebe herrscht und auch wenn es letztendlich oft um Tessas endgültige Entscheidung geht merkt man auch als Leser, dass die Gefühle der drei füreinander unfassbar stark sind und man nie sagen könnte, dass nun einer den anderen mehr liebt. Ich fand die Gefühle einfach wunderschön dargestellt und Cassandra Clare hat ein Händchen dafür selbst schwierigen Beziehungen, wie diesen, eine Art Sinn zu verleihen. Erst im dritten Band habe ich all das hundert prozentig nachvollziehen können und musste oft weinen, was aber einfach guttat, weil ich total mitfühlen konnte. Zu diesen dreien möchte ich nicht mehr sagen, denn dann würde ich euch spoilern und letztendlich hätte ich nie mit all diesen Wendungen gerechnet (und das obwohl ich vorher schon die Chroniken der Unterwelt gelesen hatte). Stattdessen möchte ich auf Charaktere, wie Charlotte und Henry, Sophie, Gideon, Gabriel, Cecily und Magnus Bane aufmerksam machen, denn ihr könnt euch nicht vorstelllen, was für eine enge Beziehung man am Ende zu ihnen besitzt. Natürlich gibt es weiterhin Hindernisse zu überwältigen, ob durch Dämonen oder Mortmain erzeugt, den man schon in den vorherigen Bänden kennenlernt. Doch in diesem Band kommt sogar noch ein weiteres Hindernis dazu, das später keine so große Rolle mehr spielt und ihr werdet verstehen was ich meine, wenn ihr es lest ;) Das Ende war ein kleiner Schock, aber auch wahnsinnig berührend und irgendwie unerwartet. Es wirkte passend und nicht einfach nur schnell hingeklatscht. Es fällt mir nach wie vor schwer mich von all dem und einigen Details Richtung Ende zu verabschieden, aber es rundet das Ganze auch ab. Ich wünschte trotzdem, es wäre noch nicht vorbei. Fazit: Dieses Finale war der Wahnsinn! Ich bin total berührt worden, es gab Kampf, Entführung, Tod, Liebe, Glück und Trauer. Im Prinzip die komplette Gefühlspalette. Besonders schön zu verfolgen war tatsächlich die Beziehungsentwicklung der drei Hauptcharakrere, da es hier alles so viel tiefer geht, als man erst denkt. Ob durch Zitate, wie bei Will und Tessa, oder besonders poetische und berührende Aussagen gestützt: es ist etwas besonderes. Und so präsentieren sich auch die anderen Charaktere. Besonders Henry konnte mich durch seine plötzlichen Worte oft zum Lachen bringen! Es gab aber auch die wirklich dramatischen Momente und obwohl man manchmal dachte "Jetzt könnte es ein Touch too much werden" war es dann doch nicht so. Ich persönlich habe es als wunderschön empfunden und möchte einfach nicht, dass es nun vorbei ist. Das Ende war, wie gesagt, komplett unerwartet und irgendwie will ich es nicht hinnehmen, andererseits bin ich aber auch zufrieden damit. Ihr müsst es einfach lesen und euch selbst davon überzeugen. Ich vergebe für das Finale und die Reihe im Gesamten 5 Leseschmetterlinge mit Extraauszeichnung, für meine Queen-Autorin der Schattenjäger!

    Mehr
  • FUCK!! Sie hat sich mit Jem verlobt- nicht mit Will?! Das steh ich nicht durch!!

    Clockwork Princess
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. April 2016 um 11:01

    Ich bin so am Boden gewesen, weil mir Will so leid getan hat. Ich war eigentlich immer mit Leib und Seele Team Will, auch wenn ich nichts gegen Jem hatte.Doch nun... ich habe das Buch fertig gelesen und dieser Prolog...Ich habe Rotz und Wasser geheult, als Will gestorben ist und Tessa immer noch da war... Die beiden sind so süß zusammen und ich war echt fertig und emotional. Auch wenn es ein Happy End mit einer riesengroßen Portion Kitsch ist, hätte ich es nie SO erwartet.Es ist wirklich meine Lieblingstrilogie und ich werde sie immer hypen!!

    Mehr
  • Nein, Nein und nochmals Nein. Schwachsinniges Ende trifft auch langweilige Handlung. MIT SPOILER

    Clockwork Princess
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    02. February 2016 um 10:40

    Meinung: Nachdem ich nun schon Band 1 und 2 gelesen habe, wollte ich wissen, wie es endet und habe mich durch das Finale gequält. Zum Inhalt sage ich nicht viel, denn im Prinzip ist Tessa hin und hergezogen zwischen Will und Jem, Mortmain plant einen Angriff und das wars im Großen und Ganzen. Die über 600 Seiten haben sich so extrem gezogen, denn es passiert gefühlt nichts. Bei 85% begann das Finale, bei 90% war es vorbei und den Rest des Buchs widmet sich Frau Clare den Liebesbeziehungen. Dann geht es auch schon zum Spoiler. SPOILER* Tessa wird entführt, der holde Ritter Will versucht sie zu retten. Auf dem Weg zu ihr, schmerzt seine Parabatei Rune und verschwindet. Jem ist tot. Als er Tessa endlich findet sind beide so traurig über den Tod von Jem und ihren bevorstehenden Tod, dass sie miteinander schlafen. Gehts noch ?? Da stirbt der Verlobte und Tessa hat direkt einen Ersatz. Schwache Leistung. Natürlich werden sie gerettet und Tessa setzt Mortmain außer Gefecht. Die Beziehungen werden geklärt. Damit wäre noch alles in Ordnung, aber der große Knaller kommt erst noch. Jem ist ein stiller Bruder geworden, daher heiratet Tessa Will und bekommt auch Kinder und Enkelkinder. Nach Wills Tod begegnet sie dem jungen Jem, der wie durch ein Wunder von seiner Sucht geheilt werden konnte, und nun wieder ein Mensch ist. Was ein Schwachsinn. Statt sich für einen zu entscheiden, bekommt die liebe Tessa einfach beide Kerle und damit scheint die ganze Welt zufrieden zu sein. Ich meine, wie bescheuert kann man sein und das romantisch finden ? Ich finde das sowas von an den Haaren herbeigezogen und nervig *ENDE Kurz gesagt und ohne zu spoilern: Die Handlung ist lahm, vorhersehbar, das Ende viel zu schnell abgehandelt und der Epilog mit der Lovestory absoluter Schwachsinn. Warum diese Trilogie so gehyped ist, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Der Schreibstil ist ganz nett, aber die Charaktere platt und die Handlung selbst so in die Länge gezogen. Fazit: Nein, Nein und nochmals Nein. Schwachsinniges Ende trifft auch langweilige Handlung.

    Mehr
  • Schnodder und Tränen!

    Clockwork Princess
    ch3yenne

    ch3yenne

    31. January 2016 um 09:48

    ACHTUNG! VIELE SPOILER! Schöner Titel, ja ich weiss, doch er passt perfekt zu meiner Rezension! Ich habe wirklich Rotz und Tränen geheult! Aber dazu erst zu ENDE. - Ich liebe die Reihe, tue ich wirklich. Doch bei diesem Band hatte ich das Gefühl, dass er mich nicht so wie seine beiden Vorgänger spannen und mitreissen konnte! Ich fand es an vielen stellen etwas zu langatmig und war diesbezüglich auch etwas enttäuscht. Auch die sache mit Mortmain war mir ja nicht besonders neu! Was mir sehr gefiel, war die Sache mit dem Clockwork Engel und wie sich Tess, unsere liebe Tess in einen ACHTUNG SPOILER, wütenden Engel verwandelte und Mortmain (ganz zu meinem Vergnügen und etwas Ekel) wortwörtlich zerquetschte. - Ich wurde ja LEIDER schon gespoilert was das Ende des Buches betrifft (danke nochmals). Dennoch dachte ich, dass jetzt Jem und Tessa BEIDE unsterblich sein würden und den rest oder einfach ihr Leben zusammen verbringen könnten. Aber NEIN! Die LIEBE Cassandra wollte Tess keine ERLÖSUNG schenken, sie wollte sie nicht 100% glücklich machen (was sie durchaus verdient hätte!) Zuerst durfte Tess mit Will "alt werden" was das "alt" bei ihr betrifft war das wohl etwas anders. Sie bekamen zusammen Kinder und lebten glücklich.- Zu meinem Bedauern aber grösstenteils ohne Jem (Ich LIEBE Jem, mit Will konnte ich nicht so richtig was anfangen) Aber sie waren Glücklich. Bis die beschäuerte Zeit alles kaputt machte. Will wurde älter und schwächer und Tessa blieb- natürlich, all die Jahre bei ihrem geliebten. Sie alterte nicht doch ihre Kinder, ihr Mann, ihre Enkelkinder, ihre Urururenkel, sind oder werden alle sterben und die arme Tess muss ihnen dabei zusehen. Was gibt es schlimmeres dass die eigenen Kinder vor einem sterben? Dann kommt die Chance dass alles wieder okay wird, den Jem nicht Zachariah kommt zu ihr zurück - Doch, ACH ÜBERRASCHUNG : NICHT UNSTERBLICH. Was soviel heisst wie : Liebe Tessa, du darfst jetzt gerne das ganze Dillema noch einmal erleben. Schau erneut einem geliebten Menschen beim sterben zu und lebe weiter ohne ihn. Wenigstens gibt es noch Magnus der mit ihr unsterblich sein kann. Aber was mich hier wundert : Alec altert doch? Sucht Magnus jetzt einen Weg sterblich zu werden? Dann hat Tess ja niemanden mehr? - Hier oben, ja an all diesen Stellen habe ich geheult. Nach jedem Satz, musste ich das Buch weglegen, mich wieder sammeln, bevor ich weiterlesen konnte. Das Buch war trotz einiger Schwächen wieder ein Meisterwerk voller Gefühlschaos! Das Ende konnte mich nicht glücklich machen, doch es war trozt allem wirklich gut!

    Mehr
  • weitere