Cassandra Clare Lady Midnight

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 9 Leser
  • 25 Rezensionen
(58)
(23)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Midnight“ von Cassandra Clare

The Shadowhunters of Los Angeles star in the first novel in Cassandra Clare s newest series, The Dar....

Wieder einmal sehr spannend, mitreißend und einfach toll.

— banditsandra

Anfangs ist es noch etwas langatmig, aber dafür wird es später immer spannender und endet in einem großem Finale.

— kleinebuecherwelt

OMG !!!! Mega Auftakt zur neuen Reihe von Cassandra Clare. Konnnte mich gar nicht losreißen. ^^

— m_t_01_

Wie immer ein mega tolles Buch von Cassandra Clare, die einfach nur gute Bücher schreiben kann.

— cassi-liest

Tolles Buch mit süßer Handlung

— ilovemalec

Spannend, emotional, mitreißend - ein genialer Reihenauftakt :D

— Chronikskind

Auf jeden Fall ein Must-Read für Fans von den Schattenjäger-Reihen! Der Fokus liegt, meinem Empfinden nach, sehr auf den Gefühlen.

— LostRealist

Ein magischer Auftakt, voller magischer Wesen und ein Liebe, die nicht sein darf.

— KaterinaFrancesca

Ein guter Start in die neue Trilogie, der mich zwar nicht total umhauen konnte, mich aber auch nicht enttäuscht hat.

— MoonlightBN

Endlich erfährt man mehr über das Band der Parabatai! Wunderbar vielfältig, herzerwärmend und überraschend.

— Cari_f

Stöbern in Jugendbücher

Und du kommst auch drin vor

hm naja. ähnliche Idee wie Michael Ende, aber verkorkst...

Lesenodernicht

Nur noch ein einziges Mal

Zu Anfang reichlich klischeebeladen, aber danach kam eine wirklich gefühlvolle Auseinandersetzung mit einem heiklen Thema. Traurig + schön

sahni

Iskari - Der Sturm naht

Faszinierend, vielfältig, mitreißend und absolut überraschend

ToffiFee

Wolkenschloss

wundervoll, angenehmes Buch

aliinchen

Gregs Tagebuch 12 - Und tschüss!

Wie seine Vorgänger! Schnell mit angefreundet, schnell gelesen, schnell vergessen!

_hellomybook_

Der Himmel in deinen Worten

…erwartungsvoll, düster, voller Gefühl & aktionistisch…

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantastischer Auftakt

    Lady Midnight

    m_t_01_

    14. December 2017 um 17:29

    Dieses Buch ist mit Abstand eines der Besten, die ich je gelesen habe. Die Kombination aus Fantasy, Romantik und Humor ist einfach hinreißend. Es ist schon ein bisschen her, dass ich Lady Midnight gelesen habe, aber ich würde es jeder Zeit wieder lesen. Die Charaktere sind wie in jedem Cassandra Clare Buch, abwechslungsreich, ansprechend und tiefgründig. Dazu kommen die ausgeklügelten und komplexen Beziehungsgeflechte, durch die das Buch diesen enormen Suchtfaktor erhält. Ich konte es nicht aus der Hand legen. Besonders spannend finde ich das Beziehungsproblem zwischen Emma und Julian. Einerseits kennen sie sich seit dem Kindergarten und haben eine tiefe freundschaftliche liebe zeueinander entwickelt und andererseits entwickelt sich diese innige Liebe zwischen ihnen, die aber viele Probleme und Verstöße mit sich bringt. Dann gibt es Melcolm, der ziemlich egoistsich ist und Die arme Familie Blackthorn ausnutzt um Anabell zu erwecken. Das war für mich der Höhepunkt in dem Buch, da plözlich das wahre Gesicht Melcolms ans Licht kommt und seine skrupellose Art deutlich wird. Tavvy hat mir so leid getan :'( . Ich habe mich sehr gefreut als Clary, Jace, Alec, Magnus , Jem und die anderen Charaktere aus den vorherigen Büchern wieder vorgekommen sind. So verliert man nie außer Acht, dass die Schattenjäger eine große, weit verzweigte Familie, mit Wurzeln weit in der Vergangenheit ist. ^^Man muss es gelesen haben, ob Cassandra Clare Fan oder nicht !!! :)

    Mehr
  • Perfekte Auftakt

    Lady Midnight

    cassi-liest

    11. December 2017 um 17:50

    Wie immer hat Cassandra Clare es geschafft alles in einen Hut zu bekommen, indem sie Action, Romantik und Verrat zusammen bringt und somit ein super spannendes Buch schreibt.Einiger der Charaktere kannte man schon aus Chroniken der Unterwelt und wollte die Geschichte der Personen kennen und hier hat man die Chance einen tiefgründigen Blick auf einige Personen zu werfen.Für mich war Lady Midnight einer der tiefgründigsten Bücher von Cassandra Clare und damit schaffst sie es, dass der Leser sich direkt mit allen Hauptcharkteren verbunden fühlt und mit ihnen mit leidet.Also jeder der schon die anderen Bücher geliebt hat, sollte das Buch auch lesen.Ein Muss für Fantasy-Liebhaber!!

    Mehr
  • Lady Fantastisch!

    Lady Midnight

    ilovemalec

    04. December 2017 um 14:25

    Der Auftakt zu Cassandra Clares neuer Reihe "Die dunklen Mächte".Als großer Chroniken der Unterwelt Fan musste ich "Lady Midnight" einfach lesen. Die Geschichte handelt von Emma Carstairs und Julian Blackthorn, die schon in City of Heavenly Fire vorgestellt wurden. Die beiden sind inzwischen 17 und selbst Schattenjäger.Zusammen versuchen sie, die erneute Bedrohung durch die Kräfte des Bösen abzuwehren. Die Geschichte ist wie gewohnt spannend geschrieben und Cassandra Clares typischer Schreibstil ist auch wiederzuerkennen. Trotzdem reicht das Buch nicht an City of Bones oder ein anderes Buch der Chroniken der Unterwelt-Reihe heran. Manchmal zieht sich die Handlung zu lang hin und man fragt sich, was gerade überhaupt passiert. Nichtsdestotrotz kann ich dieses Buch für alle Schattenjäger-Fans empfehlen, denn das Lesen macht mit diesem Buch wirklich Spaß.

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    Chronikskind

    27. November 2017 um 15:39

    Klappentext: Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …Meine MeinungStory:Lange hat das Buch in meinem Regal gewartet ... und ich weiß bis heute nicht, warum ich es so lange aufgeschoben habe, es zu lesen ? Denn was soll ich sagen .. ich liebe es ? *Schwärm-Modus an*Aber mal von Anfang an ... das Cover finde ich echt schön. Und auch der Klappentext hat mich von Anfang an gereizt. Emma und Julien haben wir ja in Chroniken der Unterwelt 6 schon kurz kennengelernt und ich war echt neugierig auf die Geschichte der beiden.Und ich (und meine Erwartungen) wurden nicht enttäuscht. Schon von der ersten Seite an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich konnte einfach nicht mehr mit lesen aufhören. Mit jeder Seite wurde es spannender, interessanter und immer wenn ich dachte, jetzt kann es nicht mehr spannender werden, kam eine überraschende Wendung und ich war noch gefesselter. Ich würde gerne mehr zum Inhalt sagen, aber das geht gar nicht ... das würde alles spoilern, also lass ich es besser^^Immer wieder gab es auch lustige und erheiternde Passagen - Emma hat so manches Mal etwas rausgehauen^^ „>>Pudding?<<, wisperte Julian matt. Emma musste sich eingestehen, dass sie als Julians erste Reaktion auf diese Situation ein ganz anderes Wort erwartet hatte – und bestimmt nicht >>Pudding<<“ (Lady Midnight, S. 468)Das Ende ... ja es war wie erwartet - spannend, teilweise unerwartet und gepickt mit Überraschungen.Ich meine, dass Buch hat 832 Seiten und selbst am Ende habe ich noch dagesessen und mir viel die Kindlade auf den Boden ... einfach nur genial.Und ich bin natürlich total neugierig, wie es im zweiten Teil weitergehen wird. Viele Sachen sind noch offen und der Epilog ... naja, er ist schon ein kleiner, fieser Cliffhanger ... ich will eigentlich sofort weiterlesen und mich von dem Flair der Bücher mitreißen lassen ? *Schwärmmodus aus*Klappentext:Das Buch hat viele Protagonisten - sei es Julian, Emma, Christina oder die anderen Blackthorn-Kids. Jeder von ihnen hat mich auf seine Art und Weise berührt und mitgerissen.Emma mit ihrer etwas aggressiven liebenswürdigen Art, Julian mit seiner aufopferungsvollen zuckersüßen Art, Christina mit ihrer geheimnisvollen freundlichen Art, die Blackthorn-Kids mit ihrer süßen kindlichen, aber auch reifen Art ....... ich könnte ewig so weitermachen ;)Sie alle haben mich von sich überzeugt und mitgerissen. Außerdem darf man sich auf viele neue, aber auch altbekannte Charaktere freuen.Schreibstil:Den Schreibstil der Autorin finde ich mitreißend, sowohl von der Spannung als auch von den Emotionen her. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das Buch ist aus der Sicht von mehreren Charakteren geschrieben, aber ich hatte nie das Gefühl, durcheinander zu kommen.Mein FazitIch liebe dieses Buch <3 es ist spannend, emotional, mitreißend, überraschend - es hat mich vollkommen gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Eine spannende und immer wieder überraschende Story, überzeugende und liebenswürdige Charaktere ... das hatte alles, was ein Jahreshighlight für mich braucht!

    Mehr
  • Exklusive Fan-Verlosung zu Cassandra Clare

    City of Bones

    Marina_Nordbreze

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare! Bist du ein echter Cassandra Clare-Fan? Beweise es uns! Denn bei unserer nächsten Verlosung für die Cassandra Clare-Fanwelt haben wir für dich Preise vorbereitet, die jedes Fan-Herz höher schlagen lassen! Diese Chance solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Zu gewinnen gibt es folgende großartige Pakete:* 1 Mega-Fanset inklusive:- exklusives Schattenjäger-Schwert- "Lady Midnight"-Papp-Aufsteller- Buchpaket inklusive City of Bones und signierten Exemplaren von  Lady Midnight und Lord of Shadows* 15 Cassandra Clare-Pakete inklusive:- einem Wunschbuch von Cassandra Clare- "Lady Midnight"-Papp-Aufsteller* 35 Wunschbücher von Cassandra ClareWas du für eines der 51 Fan-Pakete machen musst?Zeig uns, dass du ein wahrer Cassandra Clare-Fan bist! Fotografier deine Fansammlung mit Cassandra Clare-Büchern, zeichne einen Schattenjäger, schreibe einen Fanbrief an Cassandra Clare, beschreibe, welche Rolle du bei den Schattenjägern spielen würdest, oder oder oder! Deiner Fantasy sind keine Grenzen gesetzt! Überzeuge uns einfach von deiner Fan-Liebe und bewirb dich mit deinem Fan-Beitrag bis zum 22.11.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button!Aufgepasst! Wenn du ein Foto machst, welches deine Fan-Liebe illustriert und es bei Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #lbcassandraclare teilst und den Link zu diesem Beitrag in deine Bewerbung packst, kannst du deine Gewinnchancen vergrößern!Ich bin schon sehr gespannt auf all eure Beiträge und drücke euch ganz fest die Daumen!Mehr zur AutorinCassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.Hier gehts zur Cassandra Clare-FanweltBitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Mehr
    • 284
  • Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann

    Der Schattenjäger-Codex

    Sandra251

    19. October 2017 um 13:26

    Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann"Dies ist die ganz persönliche Ausgabe von Clarys Schattenjäger-Codex. Hier lernt sie den Umgang mit der Stele und erwirbt sich ihre Kenntnis über die Dämonen. Und weil Clary gerne zeichnet, finden sich darin ihre Skizzen von Freunden und Familie sowie handschriftliche Notizen am Rand. Irgendwie konnte sie Jace und Simon nicht davon abhalten, ebenfalls ihre Kommentare zu hinterlassen. Also ist dieses Handbuch ein einzigartiges Werk - teils Nachschlagewerk, teils Geschichtsbuch, teils Trainingsanleitung, ergänzt mit Kommentaren von Schattenjägern, die schon viel erlebt haben." Ich bin so unglaublich begeistert. Da bekommt der Satz "Bücher sind Freunde" wieder eine ganz besondere Bedeutung. Wer denkt bei dem "Codex der Schattenjäger" handelt es sich nur um eine weitere Möglichkeit um Geld zu machen, nachdem die City of ... - Reihen zu Ende geschrieben sind, der hat keine Ahnung. Dieser Leitfaden steckt voller liebevoller Details und aufwendig zusammengetragener Informationen über die Welt der Shadowhunter. Die Autoren Cassandra Clare und Joshua Lewis haben mit diesem Buch wirklich alles gegeben und es ist ein absolutes Highlight. Der Codex klärt alle Shadowhunter(fans) über deren Geschichte, Aufgaben, den Eid, Waffenkunde, Kampfkunst, Geografie und Gesetze auf und enthält ein ausführliches Bestarium, das in mehrere Themen unterteilt ist. Alles in allem bekommt der angehende Schattenjäger, alle Informationen die er braucht, um seine Bestimmung zu erfüllen.Zusätzlich zu den Informationen, die offenkundig hauptsächlich vom Rat stammen, hat Clary ihrem Codex, den sie hier an uns weitergibt, mit vielen ihrer wundervollen Zeichnungen geschmückt und durch ihre Randnotizen nimmt sie ihm die strenge und verleiht dem "Leitfaden zu den Gesetzen und den Geschicken der Nephilim, den Auserwählten des Erzengels Raziel" (Worte des Rates) etwas das ihm "wahrheitsgetreuer" macht und er enthält "weniger von dem politischem Zeugs, dass der Rat geschrieben hat, um sich in besonders gutem Licht zu präsentieren"Ich liebe es wie in den einzelnen Notizen, die Charaktere von Clary, Jace und Simon deutlich erkennbar herausstechen. Es ist als würde sie einem beim Lesen über die Schulter schauen und ihren Senf dazu geben. Cassandra Clare hat auch einen Brief von Clary, an die neuen Besitzer den Codex, eingefügt der auch nochmal eine ganz besondere Verbundenheit darstellt.Der Codex ist definitiv ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann und will. Jedes Mal wenn ich ihn aufschlage, ist es wie ein Treffen mit einem alten Freund und mir wird ganz warm ums Herz. Er verleiht dieser großartigen Welt von Cassandra Clare noch mehr Zugehörigkeit zu unserer realen Welt. Ich bin unglaublich stolz, ihn in meinem Besitz zu haben und kann Das Buch auf jedem Fall weiterempfehlen.Der aufwändig und liebevoll gestaltete "Codex der Schattenjäger" ist der ultimative Ratgeber für angehende Schattenjäger wie Clary, Tessa, Emma und viele weitere. Dazu ist er mit seinen ca. 320 Seiten eine perfekte Ergänzung zu den Chroniken der Unterwelt, Chroniken der Schattenjäger, der Netflix-Serie dem Kinofilm und nicht zu vergessen zu "Lady Midnight" und das kürzlich erschienene Buch "Lord of Shadows"

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    KaterinaFrancesca

    15. June 2017 um 10:41

    5 Jahre sind vergangen seit dem "Dark War". Emma Carstairs und ihr Parabatai Julian Blackthorn leben gemeinsam mit dessen Geschwistern im Institut von Los Angeles. Als tote Downworlder mit gleichen dämonischen Malen gezeichnet auftauchen, die auch die Leichen von Emmas Eltern trugen, ist sie sich sicher, dem Mörder ihrer Eltern wieder auf der Spur zu sein. Und sie weiß, dass es nicht Sebastian Morgenstern war, egal, was der "Clave" behauptet. Gemeinsam suchen Emma und Julian nach der Wahrheit und können nicht mehr verleugnen, was sie für einander empfinden. Doch ihre Liebe darf nicht sein, denn Parabatai ist es untersagt, sich zu lieben. Und die Strafe dafür ist, im schlimmsten Fall, der Tod.Ein Muss für alle Fantasyliebhaber. I was consumed!! Mir hat schon die City of Bones-Reihe gut gefallen, aber hier war ich hin und weg. Emma ist eine toughe Frau, während Julian sich wie ein Vater um seine verwaisten Geschwister kümmert. Tavy, Dru, Livia, Ty sind  liebevoll gezeichnete Chraktere. Z.B. Dru, die Horrorfilme liebt oder Tavy, der sehr an Julian hängt. Zu dem rührenden Familienleben und der Blackthorns kommen die grandiosen Fantasyfiguren die schon aus CoB bekannt sind. Magnus Bane darf dabei auch nicht fehlen und auch kurze Wiedersehen mit Jace und Clary sind garantiert. Am aufreibendsten ist allerdings die Beziehung zwischen Emma und Julian. Beide versuchen einander zu vergessen und beginnen zu bereuen, sich als Kinder für die Parabatai-Zermonie entschlossen zu haben, welche sie nun für immer trennen soll. Sie sind der Inbegriff der star-crossed-lovers. Und als wäre das nicht schon schwierig genug, gibt es in der Schattenjägergemeinschaft Radikale, die den Downworlders zusätzliche Repressalien aufbürden wollen, um sie zu kontrollieren. So entsteht ein explosives Gemisch aus brodelnder Unruhe in der Schattenjägergemeinschaft, Misstrauen und Hass zwischen den Downworlders, während Julian und Emma versuchen, ihre Liebe voreinander und vor ihrer Familie zu verbergen. Diese Mischung sorgt für ein ungebrochene Spannung, die einem bis über die letzte Seite in Atem hält. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Als wäre der Inhalt nicht schon grandios genug, bin ich von dem Cover und dem Titel restlos begeistert.  Der Titel ist geheimnisvoll und poetisch und das Cover sieht nicht nur klasse aus (seriously), sondern passt wirklich zum Inhalt.

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    MoonlightBN

    11. February 2017 um 19:23

    Klappentext: The Shadowhunters of Los Angeles star in the first novel in Cassandra Clare’s newest series, The Dark Artifices, a sequel to the internationally bestselling Mortal Instruments series. Lady Midnight is a Shadowhunters novel. It’s been five years since the events of City of Heavenly Fire that brought the Shadowhunters to the brink of oblivion. Emma Carstairs is no longer a child in mourning, but a young woman bent on discovering what killed her parents and avenging her losses. Together with her parabatai Julian Blackthorn, Emma must learn to trust her head and her heart as she investigates a demonic plot that stretches across Los Angeles, from the Sunset Strip to the enchanted sea that pounds the beaches of Santa Monica. If only her heart didn’t lead her in treacherous directions… Quelle: McElderry Books Meine Meinung: Ein   neues Abenteuer aus der Welt der Schattenjäger  von Cassandra Clare und der Beginn einer neuen Trilogie - The Dark Artifices. Obwohl ich nicht der größte Fan ihrer Reihe(n) bin, habe ich die Trilogie "The Infernal Devices" (Clockwork Angel etc.) und die "Shadowhunters Chronicles" (City of Bones etc.) gerne gelesen. Die neue Reihe spielt nun paar Jahre nach dem letzten Band der Shadowhunters Chronicles und bringt einen neuen Schauplatz, neue Charaktere und dementsprechend auch neue Feinde auf den Plan. Dieses Mal befinden wir uns   im Institut in Los Angeles  und wir lernen   Emma Carstairs  näher kennen, die neue Protagonistin. Emma hat einen interessanten Charakter, denn sie ist  zwar sehr sympathisch, aber auch einfach stark und dementsprechend hat sie ihren eigenen Kopf und versucht zielstrebig ihre Ziele zu erreichen (ja,k etwas doppelt gemoppelt, aber ihr versteht mich sicher *haha*). Im Gegensatz zu Clary (City of...), die mir an einigen Stellen gewaltig auf den Keks ging, fand ich Emmas Verhalten und ihre Handlungen ziemlich gut nachzuvollziehen. Getrieben von ihrer Rache, um den Mord an ihren Eltern zu vergelten, manövriert sie sich teilweise in eher ungünstige Situationen, aber sie schiebt die Last dann nicht einfach auf andere ab, sondern bleibt standhaft und steht auch dazu. Ihr   Parabatai ist Julian Blackthorne (auch Jules genannt) und die Beziehung der beiden geht über Freundschaft und die Seelenverwandtschaft eines Parabatai hinaus. Da  eine Liebe zwischen solchen allerdings verboten ist, unterdrücken sie ihre Gefühle, aber wir wären hier nicht in einer Clare-Story wenn eine verbotene Liebe keinen Platz zum Blühen bekommen würde. Jules ist direkt nach Will (Clockwork...) mein liebster männlicher Protagonist geworden, der ausnahmsweise Mal ruhiger und einfach netter ist als die Typen aus den anderen Büchern. Er liebt seine jüngeren Geschwister, um die er sich kümmert und er liebt Emma, die er ebenfalls ständig zu beschützen versucht. Insgesamt hat mir   die Charaktervielfalt gut gefallen, auch wenn ich sagen muss, dass einige Konstellationen und Eigenschaften der Leute sich sehr ähneln mit anderen Büchern aus dem Shadowhunters-Universum. Nichtsdestotrotz war es spannend zu lesen, wie sich die Charaktere entwickeln, was sie für Geheimnisse haben und was für Gefühle. Denn eins sei hier wieder ganz klar gesagt: Die lieben Schattenjäger lieben die Liebe. =) Die Story hat mir insgesamt ziemlich gut gefallen, auch wenn teilweise   einige Handlungsstränge zusammenkamen, durch die man ein wenig den roten Faden verloren hat. Oder es kam das nächste Beziehungsdrama und die Haupthandlung drängte sich wieder in den Hintergrund. Ein bisschen schade, aber nicht weiter tragisch, insgesamt fand ich   die „richtige Story“ dennoch spannend genug und neben ein paar überraschenden Wendungen war auch für genug Action gesorgt.  Muss ja auch, ich meine… das sind verdammte Shadowhunter! Die müssen kämpfen. =D Besonders gefallen hat mir, dass wir   alte Bekannte wiedertreffen  und das nicht nur aus der Hauptreihe, sondern auch Fans von den Infernal Devices werden hier auf ihre Kosten kommen. Auch wenn es nur kürzere Szenen waren und das Hauptaugenmerk natürlich nicht auf den bekannten Charakteren lag, war es doch ganz schön mal wieder von ihnen zu lesen. =) Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr leicht konstruiert, durch ihre Abschweifungen und den verschiedenen Handlungssträngen zieht sich die Story allerdings manchmal in die Länge und ich habe verhältnismäßig lange für das Buch gebraucht. Teilweise wurden mir ihre Be- und Umschreibungen auch etwas zu viel, aber das war auch in den anderen Büchern schon so, deswegen war ich nicht zu überrascht und es war auch nicht sehr oft der Fall. Man muss einfach bedenken, dass das Buch über 700 Seiten hat und dementsprechend paar Längen vorkommen können. Und nun genug der Längen, ich hoffe, ihr konntet einen kleinen Eindruck gewinnen. =) Fazit: Ein guter Start in die neue Trilogie, der mich zwar nicht total umhauen konnte, mich aber auch nicht enttäuscht hat. Wer die Hauptgeschichte rund um Clary und Jace liebt, wird hier auf jeden Fall seine Freude mit haben. Knappe 4 von 5 Pfotenherzen von mir Englischlevel: Auf einer Skala von 1 (sehr einfach) bis 5 (sehr schwierig), würde ich auf die 2 gehen. Das Buch war gut zu lesen und es gab nur selten Momente, bei denen ich über die Sätze gestolpert bin.

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    paevalill

    23. January 2017 um 22:07

    Inhalt:Es sind bereits einige Jahre seit dem Dunklen Krieg ("Dark War"*) und der Ermordung von Emma Carstairs Eltern vergangen. Noch immer zweifelt Emma an einem bösen Zufall. Als sie schließlich auf eine Reihe mysteriöser Morde gegen Downworlder* stößt, die sie in Verbindung mit dem Tod ihrer Eltern setzt, versucht sie mit Hilfe ihrer Freunde und z.T. Julian Blackthorns Familie das Rätsel zu lösen. Einordnung, Hintergrund:Bei "Lady Midnight" handelt es sich um den ersten Band der neuesten Reihe ("The Dark Artifices") in der Shadowhunters*-Welt. Er ist demzufolge zeitlich nach den Büchern der "Infernal Devices"- und "Mortal Instruments"-Reihen und hinsichtlich des Genres in Urban Fantasy und Young Adult einzuordnen.Der Titel sollte sich auch ohne Vorwissen der anderen Reihen problemlos lesen lassen. Kenner der Shadowhunters*-Welt dürfen sich dank Fanservice (positiv und negativ) aber über die ein oder andere Wiederbegegnung bereits bekannter Personen freuen. Fanservice - positiv und negativ zugleich:Gegenüber dem Fanservice denke ich ziemlich ambivalent. Auf der einen Seite ist es zwar erfreulich, Infos über bereits bekannte und lieb gewonnene Charaktere zu erhalten. Auf der anderen Seite wirkt mir das an manchen Stellen zu platt und künstlich erzwungen.Wen diese Art von Fanservice schon in "Heavenly Fire"* (aus der "Mortal Instruments"-Reihe) bitter aufstoßen ließ, wird auch in "Lady Midnight" wenig davon angetan sein.Nichtsdestotrotz ändert das nichts an dem Buch selbst und stört nur in den letzten beiden Kapiteln - wenn überhaupt. Denn versteht mich nicht falsch, die beiden Charaktere, die zum Ende hin aufkreuzen, gehören zu meinen absoluten beiden Lieblingen aus sämtlichen Reihen. Charaktere (Beispiele):Einige der größten Stärken von Cassandra Clare liegen meiner Meinung nach in der Erschaffung unglaublich authentischer Charaktere und deren Beziehungen zueinander.Egal wie klischeehaft beispielsweise eine Liebesbeziehung auf dem Papier klingt - niemand schafft es, diese derart gekonnt zu Papier zu bringen.Während in den Vorgängern bereits u.a. homosexuelle, vermeintlich geschwisterliche und Dreiecks-Beziehungen thematisiert wurden, ist in diesem Fall u.a. die verbotene Liebe zwischen Parabatai (Emma Carstair und Julian) großes Thema.Eine besondere Stärke liegt auch in der Thematisierung von Problemen, mit denen nicht jeder Jugendliche konfrontiert wird. In diesem Fall handelt es sich um den Rollentausch zwischen Erwachsenem (Arthur) und Kind/Jugendlichen (Julian). So übernimmt Julian sämtliche Aufgaben und Verantwortung in Hinblick auf die Verwaltung des Instituts und Erziehung der Geschwister, um das System aufrechtzuerhalten. Wie in entsprechend betroffenen Familien bleibt dieser Vorgang nach außen hin weitgehend verborgen und wird selbst von den Familienmitgliedern nicht bewusst wahrgenommen.Ebenfalls positiv ist die Tatsache, dass wirklich bei jedem Charakter deutliche Stärken sichtbar werden, egal welchen Hintergrundes. Selbst die Gründe für das Verhalten von Antagonisten sind in gewisser Form nachvollziehbar, der Unterschied zwischen gutem und schlechtem Verhalten wird trotzdem nicht verschleiert.Obwohl eine gewisse Form von Entwicklung bei allen Protagonisten stattfindet, ist diese insbesondere bei Part-Faerie*/Part-Nephilim* Mark (Bruder von Julian) enorm. Er durchläuft glaubhaft die Entwicklung vom entfremdeten und zerrissenen Part-Faerie-Jungen zu jemandem, der seine Wurzeln und Liebe zur Familie wiederentdeckt - natürlich ohne zu viel seines ursprünglichen Charakters zu verlieren. "The law is hard, but it is the law" zieht sich als Motto des Claves* durch alle Shadowhunters-Reihen hindurch. Und obwohl dieses Motto immer wieder in Frage gestellt wird, bewegen sich die Jugendlichen dennoch weitgehend im vorgegebenen Rahmen. Dieser Spagat zwischen intelligentem Hinterfragen bzw. Regelverstoß und sich dennoch weitgehend im System zu bewegen, ist innerhalb des Fantasybereichs untypisch und durchaus lobenswert, da der Leser dadurch irrwitzigerweise näher an der Realität dran ist als bei manch anderen Büchern. Aufbau, Handlung:Bei all dem Lob hinsichtlich der Erschaffung und Ausarbeitung der Charaktere, stellt sich natürlich die Frage nach der eigentlichen Handlung.Abgesehen von der deutlich konstruierten Einarbeitung bekannter Personen ist die Handlung selbst sehr spannend aufgebaut. Der Leser tappt anfangs genauso im Dunkeln wie die Protagonisten und wird mit einigen Wendungen und spannungsgeladenen Szenen konfrontiert. Als vorhersehbar kann man das Ende nicht bezeichnen. Besonders spannend fand ich den Einfluss von E.A. Poe, der perfekt zur ohnehin halbwegs düsteren Stimmung (Zeit nach dem Dunklen Krieg) passt.Und da wären wir bereits bei der Rahmenhandlung. Denn nach dem Dunklen Krieg ist es verboten, mit Faerie People zu verhandeln oder überhaupt in Kontakt zu treten. Das Verhalten des Claves* inkl. der entsprechenden Gesetze werden zurecht stark hinterfragt. Dennoch bleibt es nachvollziehbar, weshalb die Gefahr als derart hoch eingeschätzt wird, da einzelne Charaktere weiterhin als teils sehr korrupt oder zumindest unberechenbar auftreten. Dieses Spannungsfeld macht die Geschichte und hoffentlich gesamte Reihe noch vielfältiger und interessanter. Wer sich bereits mit anderen Büchern von Cassandra Clare anfreunden konnte, darf dieses Buch nicht missen.Wer sich noch nie mit den Werken der Autorin befasst hat, sollte sich im Vorfeld gut überlegen, ob er mitten in die Shadowhunters-Welt einsteigen möchte oder lieber doch bei "City of Bones", Teil 1 der Mortal Instruments-Reihe, beginnen will. Beides hätte seine Berechtigung. * Da ich nur die englischen Bezeichnungen kenne und mich explizit auf den englischsprachigen Titel beziehe, versuche ich gar nicht erst, die Begriffe einzudeutschen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Rezension zu "Lady Midnight" von Cassandra Clare

    Lady Midnight

    Cari_f

    25. November 2016 um 10:51

    Emma Carstairs ist die beste Schattenjägerin ihrer Generation. Zusammen mit ihrem Parabatai Julian Blackthorn beschützt sie die Bürger von Los Angeles vor übernatürlichen Kreaturen wie Vampiren und Dämonen. Als bei einer Mordserie die Leichen mit mysteriösen Zeichen übersät aufgefunden werden, wird Emma aufmerksam. Ihre Eltern wurden vor fünf Jahren mit den gleichen Zeichen auf ihren Körpern tot aufgefunden. Das kann kein kein Zufall sein und Emma setzt alles daran, den Verantwortlichen zu finden. Sie ahnt nicht, dass sie dadurch nicht nur sich selbst, sondern auch Julian und seine ganze Familie in Gefahr bringt. Cassandra Clares neueste Buchreihe The Dark Artifices befasst sich mit einem der faszinierendsten Themen ihrer Schattenjäger-Welt: der Parabatai-Verbindung. Schon seit ich von der innigen Freundschaft zwischen Will Herondale und Jem Carstairs in den Infernal Devices gelesen habe, will ich mehr über das Konzept der Parabatai erfahren. Ich wurde nicht enttäuscht! Endlich erfährt man mehr über die Geschichte hinter den Parabatai - und wieso es unter Höchststrafe steht, wenn Parabatai sich ineinander verlieben... Lady Midnight hat mir sehr gut gefallen - Emma und Julian sind zwei wunderbare und starke Charaktere, mit denen ich sehr mitfühlen konnte. "Sometimes, she thought, it was as if she were a kite, and Julian the flier: She soared above the ground, and he kept her tethered to the earth. Without him she would be lost among the clouds." Doch nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Familie und Freunde der beiden tragen viel zu der Atmosphäre des Buches bei. Es kommt selten vor, dass ich mir die Namen aller Personen im Buch von Anfang an merken kann - Cassandra Clare hat es geschafft, dass ich zu allen Namen sofort ein Bild vor Augen hatte. Eine große Leistung, wenn man bedenkt, dass Julian allein schon sechs Geschwister hat! Clare lässt sich viel Zeit, die Charaktere vorzustellen und ihnen Tiefe zu verleihen - das bereichert die Geschichte ungemein. Lady Midnight ist wunderbar vielfältig - unter anderem kommt mit Christina eine gesunde Portion mexikanisches Temperament in Spiel und Ty ist vielleicht auch gerade wegen seiner autistischen Züge einer meiner Lieblingscharaktere. Generell ist das Buch sehr charakterlastig. Das Rätsel um die mysteriösen Morde ist gut ausgearbeitet und kaum zu durchschauen, konnte mich persönlich leider aber nicht so sehr fesseln. Interessanter fand ich in Lady Midnight die zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie sind ebenso vielfältig wie die Charaktere und ich bin schneller als ich es mich versah, zu einem Hardcore-Kitty-Shipper geworden. Von Cassandra Clare habe ich bis jetzt nur die Infernal Devices Trilogie gelesen und die Verfilmungen der Mortal Instruments gesehen, hatte aber keine Probleme mich in die Handlung einzufinden. Anders als bei den bisherigen Reihen sind die Hauptcharaktere bereits Teil der Schattenjäger-Welt und kennen ihre Funktionsweise und Regeln. Das ist wunderbar erfrischend und bewahrt den Leser vor großen information dumps. Was ich toll finde ist, dass die Charaktere aus den anderen Reihen Gastauftritte haben und sogar mehr oder weniger große Rollen im Fortlauf der Handlung spielen. Wenn man komplett neu in Cassandra Clares Welt einsteigt, sollte man aber auch keine größeren Probleme haben - die Kernpunkte werden kurz angerissen. Cassandra Clares Schreibstil wird immer besser und abgerundeter - man spürt auf jeder Seite, wie viel Schreiberfahrung sie inzwischen schon gemacht hat. Ihre Sprache zieht einen mehr denn je in die Handlung hinein. "When you love someone, they become a part of who you are. They're in everything you do. They're in the air you breathe and the water you drink and the blood in your veins. (...) You know their dreams because their nightmares pierce your heart and their good dreams are your dreams, too. And you don't think they're perfekt, but you know their flaws, the deep-down truth of them, and the shadows of all their secrets, and they don't frighten you away; in fact you love them more for it, because you don't want perfect. You want them. (...)" Und das Ende - na wenn das mal kein Cliff Hanger ist! Gerade deswegen freue ich mich schon auf den zweiten Teil der Reihe, Lord of Shadows, der am 23. Mai 2017 erscheint. Diese Rezension und mehr findet ihr auch auf meinem Blog - schaut vorbei!

    Mehr
  • Lady of Midnight

    Lady Midnight

    Kayri

    07. September 2016 um 22:35

    Man soll wirklich die Vorgänger gelesen haben.  Sonst wird man ziemlich gespoilert werden. Die Story ist wirklich super.Cassandras schreibt Style ist wirklich super.Es geht um Emma und Julian, die beiden sind Parabatai.Emmas Eltern wurde vor einigen Jahren ermördert, sie glaubt jedoch nicht das das im Krieg passiert ist sondern das es jemand bewusst getan hatte.Nicht nur das ist das Problem sondern Julians Eltern sind auch verstorben und er muss sich alleine um 4 Kinder kümmern, weil sein ältere Schwester verbannt wurde und sein Bruder von den Elfen entführt wurde. Ich war etwas enttäuscht das man einiges über Clary erfährt.  Da ich die Bücher nicht gelesen hatte. Jedoch wenn man die Vorgänger teile schon gelesen hatte ist das super das man was von ihr erfährt. Jeder denkt darüber anders. 

    Mehr
  • Neue Schattenjäger und endlos spannend!

    Lady Midnight

    jsreadingowl

    03. September 2016 um 23:17

    'Chroniken der Unterwelt', sowie auch 'Chroniken der Schattenjäger' sind einer meiner aller liebsten Buchreihen und war deswegen auch sehr traurig als die ein Ende fanden. Doch dieses Jahr kam endlich ihre neue Buchreihe raus. Der erste Teil 'Lady Midnight'  war voll und ganz was ich erwartet hatte. Es war wieder mal ein Abenteuer für sich. Es war am Anfang zwar ungewohnt neue Gesichter zu 'sehen', aber nach den ersten 50 Seiten hat man sich schon in den einen oder anderen total vernarrt. Wer also Fantasy Bücher liebt in denen Action doch auch die Liebe nicht zu kurz kommt mit nem Funken Humor drinn, der sollte sich dann sofort an dieses Buch ran machen. Denn eins kann ich versprechen. Nachdem letzten Satz auf der letzten Seite will man nur eines. MEHR! 

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    IsiVital

    19. July 2016 um 13:18

    Inhalt:The Shadowhunters of Los Angeles star in the first novel in Cassandra Clare’s newest series, The Dark Artifices, a sequel to the internationally bestselling Mortal Instruments series. Lady Midnight is a Shadowhunters novel.It’s been five years since the events of City of Heavenly Fire that brought the Shadowhunters to the brink of oblivion. Emma Carstairs is no longer a child in mourning, but a young woman bent on discovering what killed her parents and avenging her losses.Together with her parabatai Julian Blackthorn, Emma must learn to trust her head and her heart as she investigates a demonic plot that stretches across Los Angeles, from the Sunset Strip to the enchanted sea that pounds the beaches of Santa Monica. If only her heart didn’t lead her in treacherous directions…...Quelle: Simon and Schuster PublisherThere was beauty in the idea of freedom, but it was an illusion. Every human heart was bound by love.Meine Meinung:Wo soll ich bloss anfangen? Vielleicht bei der fantastischen Geschichte, bei den einzigartigen Charakteren, bei den wunderschön detailliert beschriebenen Kulissen oder doch beim spannenden und flüssigen Schreibstil von Cassandra Clare? Wie immer hat mich die Autorin der Schattenjäger Welt nicht enttäuscht und ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich Lady Midnight bereits beendet habe.No one is ever the villain of their own story.Der Einstieg in diese, für mich bereits bekannte Welt, ist mir sehr leicht gefallen. Bereits im letzten Band der Chroniken der Unterwelt sind die Charaktere dieser neuen Reihe vertreten und so war es für uns Leser als wären nun 5 Jahre seid dem letzten Treffen vergangen, bevor wir nun über die tragische Geschichte von Emma und Jules weiterlesen konnten. Immer wieder bin ich überrascht wie viel Gefühl es die Autorin schafft, in diese eigentlich auch relativ brutalen Geschichten einfliessen zu lassen, dazu kommen dann jedoch auch immer ihre Ideen zu Ereignissen die uns Lesern wieder das Herz brechen.The Law ist hard, but it is the LawLex Malla, lex nulla. A bad law is no law.Eine kleine Zugabe zusätzlich zur Geschichte waren für mich auf jeden Fall die kleinen Informationen über die vorherigen Charaktere welche in immer wieder in diese Erzählungen integriert wurden! So haben wir auch ein bissche etwas von unseren alten Lieblingen lesen können.Englisch: Die englische Sprache in diesem Buch und auch allgemein bei den Reihen von Cassandra Clare ist zwar teilweise nicht so schwer, aber um den ganzen Verlauf verstehen zu können braucht man einiges an Vokabular. Diese Geschichte ist jedoch auch bereits auf deutsch erschienen, wer sich also nicht ans englische traut, kann auch "hier" beim Goldmann Verlag vorbei schauen.Laws are meaningless, child. There is nothing more important than love. And no law higher.FazitWie erwartet hat mich Cassandra Clare auch dieses mal wieder mit einem wunderschönen, spannenden und flüssigen Schreibstil aber auch mit liebevollen und einzigartigen Charakteren sowie einer mitreissenden Geschichte begeistern können. Ich werde wohl nie genug von ihren Büchern bekommen und kann es immer noch nicht fassen, dass ich jetzt über ein Jahr auf die Fortsetzung von Lady Midnight warten muss. Viele unter euch denken sich, dass man vielleicht diese Reihe beginnen kann, ohne die anderen gelesen zu haben, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich das abrate. In diesem Band erfährt man einige Sachen die erst in den Finalen Bänden der anderen Reihen passieren, wenn ihr also nachher Spass an dieser Welt bekommt und auch die anderen zwei Reihen lesen möchtet wärt ihr bereits für viele wichtige Ereignisse gespoilert. Ich kann diese Reihen jedem einzelnen empfehlen, seien es Leser von Jugendbüchern, Fantasy oder auch einfach nur Leser die gerne einmal eine spannende Geschichte lesen möchten.“When you love someone, they become a part of who you are. They're in everything you do. They're in the air you breathe and the water you drink and the blood in your veins. Their touch stays on your skin and their voice stays in your ears and their thoughts stay in your mind. You know their dreams because their nightmares pierce your heart and their good dreams are your dreams too. And you don't think they're perfect, but you know their flaws, the deep-down truth of them, and the shadows of all their secrets, and they don't frighten you away; in fact you love them more for it, because you don't want perfect. You want them."

    Mehr
  • Lady Midnight

    Lady Midnight

    Sahriena

    25. June 2016 um 00:01

    Eine Inhaltsangabe lasse ich aus, da ich denke das diese jedem bekannt sein dürfte. Ein wunderbarer Auftackt zu einer neuen Reihe der besser hätte nicht sein können. Während Emma und Julien von den Geschehnissen um sich herum überrannt werden, kommen trotzdem auch immer wieder weitere Geheimnisse ans Licht mit denen man so nicht gerechnet hätte. Die Spannung bleibt den gesamten Zeitraum über wunderbar erhalten und auch in die Gefühle der einzelnen Charaktere kann man sich wunderbar hineinversetzen. Die Umgebung ist wieder sehr gut beschrieben, so das man sich direkt in den Ort hineinversetzten kann. Der Autorin ist hier wieder was gelungen, was meine Erwartungen in allen maßen voll erfüllt hat. Schade das der nächste Teil noch auf sich warten lässt, da dass Ende ja doch noch sehr offen war und ich mich nun in Geduld üben muss =(. Nur aus diesem Grund kann ich leider nur 4 von 5 Sternen geben. Ansonsten ein wunderschönes Buch mit viel Tragig, Gefühlen und Überraschungen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks