Lady Midnight - Die Dunklen Mächte

von Cassandra Clare 
4,6 Sterne bei613 Bewertungen
Lady Midnight - Die Dunklen Mächte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (563):
S

Super spannend von Anfang bis Ende. Sehr zu empfehlen :)

Kritisch (15):
ElizaRochforts avatar

Begeistert mich bis jetzt gar nicht. Besonders die Charaktere und die Geschichte nicht, beides bis jetzt zu unspektakuläre. Schade.

Alle 613 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lady Midnight - Die Dunklen Mächte"

Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442487042
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:848 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne404
  • 4 Sterne159
  • 3 Sterne35
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    F
    fantasybooks01vor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Schattenjäger Reihe, super spannend !
    Lady Midnight - Die dunklen Mächte

    Inhalt der Geschichte:

    Es geht um Emma Carstairs, die immer noch nach den Mördern ihrer Eltern sucht. Auf einmal tauchen etliche Leichen auf, die die selben Schriftzeichen wie auch ihre Eltern tragen. Ist es der gleiche Mörder wie auch vor fünf Jahren? Emma gibt die Suche nicht auf und verfolgt nun den Mörder der Leichen, sie hofft damit auch den Mörder ihrer Eltern zu finden. Auch wenn sie dadurch ihren Parabatai Julian und seine Geschwister in Gefahr bringt, kann sie die Suche nicht abbrechen.

    Cover:

    Das Cover sieht sehr ansprechend und schön aus. Ich finde es sogar so toll das ich es mir in mein Regal gestellt habe, sodass man das Cover immer schön betrachten kann. Auch wenn man den Umschlag abnimmt, ist es zwar sehr schlicht, aber trotzdem noch schön.

    Meinung: 

    Es war einfach toll. Das Buch hat über 800 Seiten und ich habe fast in jeder freien Minute gelesen. Das Buch war einfach so spannend und aufregend. Ich war total gespannt wie es weiter geht und habe mit den Protagonisten mit gefiebert, besonders die Freundschaft von Emma und Julian fand ich unglaublich toll. Und die Nachforschungen über die Morde, wahren so spannend. Ich hatte überhaupt keine Ahnung wer der Mördern sein könnte und als dann raus kam wer tatsächlich der Mörder ist, da war ich total entsetzt und konnte es gar nicht glauben. Es war so unglaublich gut geschrieben, das man es einfach nicht geahnt hat. Was mir allerdings das Herz zerrissen hat, das war das Ende. Das Ende war einfach schlimm und ich habe das Gefühl ich muss mir direkt den nächsten Teil der Reihe kaufen. Ich fand es unglaublich toll das zwischen durch auch Clary, Jace, Magnus und co. eine Rolle gespielt haben. Ganz am Ende des Buches gab es sogar eine kurze Szene aus der Sicht von Clary. Das Buch bekommt auf jeden Fall fünf Sterne von mir und ich denke ich werde mir morgen den zweiten Teil kaufen. 

    Fazit: 

    Unglaublich spannendes Buch, mit unerwarteten Ereignissen. Tolle Protagonisten mit tollen Charakter.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ChristineChristls avatar
    ChristineChristlvor einem Monat
    Kurzmeinung: Hörbuch gefiel mir viel viel besser!
    Hörbuch war für mich besser!

    Titel: Lady Midnight, Die Dunklen Mächte
    Autor: Cassandra Clare
    Verlag: Goldmann
    Sprache: Deutsch
    Seiten: 832 Seiten ∞ Hardcover
    Preis: D ∞ 19,99€  A ∞ 20,60€
    Genre: Roman ∞ Shadowhunters  ∞ Fantasy ∞
    Reihe: Ja, dies ist Band 1


    Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …

    Meine Meinung:
    Für mich ist diese Rezension etwas schwierig, da ich das Buch wirklich oft abgebrochen habe und noch einmal von vorne begonnen habe. Ich hatte einfach wirklich hohe Erwartungen, da mir die City of "Bones" Reihe so gut gefiel. 
    Der Einstieg in das Buch fiel mir eigentlich sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig. Jedoch hat es schon nach ein paar Kapitel immer angefangen zu "hacken". Irgendwie wollte ich nicht in meinen Lesefluss kommen, irgendwie wollte mich das Buch einfach nicht fesseln. 

    Die Geschichte der Shadowhunters ist für mich so Spannend und fesselnd, und dieses Buch war wirklich wie ein "nach Hause kommen", jedoch eben nicht mit dem gewünschtem Effekt. Ich denke ich hatte einfach so hohe Erwartungen an dieses Buch, dass diese nie im Leben erfüllt werden konnten. 

    Nach mehrmaligem neu beginn hab ich das Buch beiseite gelegt und habe mir das Hörbuch geholt und dieses gehört. Ich muss sagen das hat mich dann doch mehr gefesselt und auch mehr mit gerissen. Das Hörbuch hörte sich wirklich schnell und gut, und so bekam ich dann auch wirklich wieder Lust auf die Story. 

    Ich fand alles in allem das Buch wirklich gut, jedoch war es mir dann doch zu ähnlich der vorhergehenden Reihe und war nicht ganz Neu. Auch kommen immer wieder Rückblenden vor, die mich eher mehr irritierten. Aber die Welt die die Autorin hier geschaffen hat ist auf jeden Fall immer wieder eine reise wert. Und ja, mir hat dann doch das erste mal das Hörbuch besser gefallen. 

    Für alle Fans sicherlich ein Lesemuss. Nichts außergewöhnlich neues, aber einfach die Welt der Shadowhunters so wie wir sie lieben. 


    Zum Hörbuch noch: 

    Simon Jäger spricht dieses Buch, was mich sehr überraschte, denn ich kenne ihn eigentlich nur bei Thrillern. Aber seine Stimme ist mir vertraut und dadurch ist es mir denke ich sehr leicht gefallen seiner Stimme zu lauschen. 

    Das Hörbuch für sich allein würde von mir 4/5 Masken erhalten :) 




    Tolles Cover das mir sehr sehr gut gefällt. Etwas düster, hätte mir da vl doch etwas Bunteres vorgestellt, so das es zu der anderen Reihe passt. 

    Fazit:
    Für mich war es ein Buch auf das ich so Hin gefiebert hatte. Ich hatte so hohe Erwartungen die eben nicht ganz erfüllt werden konnten. Das Buch habe ich, nach mehrmaligen beginnen ja abgebrochen. Das Hörbuch habe ich aber zu Ende gehört und freu mich doch etwas auf Band 2. 

    Ich denke ich war wahrscheinlich nicht richtig in der Stimmung? Für mich eine tolle Welt in die ich sehr gerne wieder abgetaucht bin. Es hat halt nicht ganz meinen hohen Erwartungen gerecht werden können.

    Daher gibts von mir 3 von 5 Masken

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ButterflyEffekt24s avatar
    ButterflyEffekt24vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Auftakt für eine neue Reihe!
    Lady Midnight

    Cover

    Das Cover finde ich recht interessant. Da es so dunkel gehalten ist erkennt man im Hintergrund nicht viel, aber das ganze Cover erweckt in mir eine recht düstere und geheimnisvolle Stimmung. Eben dies passt perfekt zur Geschichte. Das Cover wurde meiner Meinung nach gut ausgewählt.

    Klappentext

    Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt ...

    Inhalt

    Emma trachtet nach Rache. Sie will denjenigen finden der damals im dunklen Krieg für den Tod ihrer Eltern zuständig war, denn sie glaubt nicht daran das sie Sebastian Morgenstern zum Opfer gefallen sind. Sie lebt mit ihrem besten Freund Julian und seinen Geschwistern im Institut von Los Angeles. Seit 5 Jahren versucht sie den Mörder zu finden und auf einmal tauchen Leichen auf, die das selbe Ermordungsmuster aufweisen wie Emmas Eltern. Die Feenwesen heuern Emma und co an den Mörder zu finden und so kommt es das Emma und Julian sich immer wieder neuen Gefahren aussetzen müssen, aber als wäre das nicht schon genug warten auch noch andere Hürden auf die beiden.

    Charaktere

    Emma ist in meinen Augen eine ziemlich starke Person. Sie versucht alles um den Mörder ihrer Eltern zu finden und stellt sich allem was ihr in den Weg kommt. Zudem hat sie ein großes Herz und will jeden schützen der ihr lieb ist.

    Julian ist ziemlich eigen. Er musste sehr früh erwachsen werden und die Verantwortung für seine Geschwister übernehmen. Auch er hat seine Eltern verloren und durch das Gesetz und die Wilde Jagd auch seine zwei älteren Geschwister. Er ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kämpfer.

    Mark ist der Älteste in der Familie Blackthorn und wurde von der Wilden Jagd verschleppt. Er ist ein wenig eigen, da seine Mutter eine Fee war und sein Vater ein Schattenjäger. Da er fünf Jahre lang weg war kommt es ein wenig zum Chaos, als er wieder bei seiner Familie ist.

    Die Geschwister Tiberius, Livia, Drusilla und Octavian Blackthorn unterstützen Emma und Julian während ihrer Suche nach den Mörder.

    Der Hexenmeister Malcome hilft ebenfalls, doch er benimmt sich relativ komisch, weshalb man ihn nicht trauen sollte.

    Christina kommt aus Mexico und besucht momentan das Institut in Los Angeles, um dort mehr zu lernen. Sie ist die beste Freundin von Emma geworden und unterstützt sie.

    Diego kommt ebenfalls aus Mexico und versucht den Mörder zu finden, wobei er dann auf Christina und Emma stößt.

    Gestaltung

    Das Buch ist an sich sehr spannend zu lesen. Es gibt genug Zeit die Charaktere kennen zu lernen und auch die Orte an denen die Protagonisten sich immer befinden werden so beschrieben das man es sich gut vorstellen kann.

    Fazit

    Mal wieder ein gelungenes Buch der Autorin, welches meiner Meinung nach süchtig macht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor 4 Monaten
    Lady Midnight- Die Dunklen Mächte

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)

    Immer wieder mal bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und war etwas unentschlossen....
    Mir persönlich hat nämlich die " Clockwork- Trilogie" unheimlich gut gefallen, nach den ersten drei Bänden der " City of- Reihe" war für mich dann aber erstmal Schluss, da mich diese leider nicht so überzeugen konnten.
    Da es sich aber empfiehlt die ganze Serie vor diesem Buch hier zu lesen, wenn man sich nicht spoilern lassen will zögerte ich eben immer wieder....
    Schlussendlich habe ich es jetzt aber doch getan ;) da ich es aber grösstenteils in der Hörbuchvariante gehört habe gehe ich zuerst auf den Sprecher ein.

    Zuerst war ich etwas erstaunt über den Sprecher Simon Jäger, da die " City of Reihe" nämlich von Andrea Sawatzki gelesen wird.
    Natürlich ist er mir als " Vielhörerin" ein Begriff und auch hier lauschte ich seiner Interpretation wieder wahnsinnig gerne. Ich mag einfach seine tiefe, variantenreiche, aber nicht übertriebene Stimme.
    Allerdings musste ich mich ein bisschen daran gewöhnen, wenn er in der Person von Emma las und die Tonlage von Julian wirkte auf mich manchmal fast ein bisschen zu " alt".

    Der Schreibstil von Cassandra Clare ist wirklich total flüssig, humorvoll,wortgewandt, locker, leicht und im Grossen und Ganzen fliegen die Seiten auch nur so dahin. Zum Glück, denn ihre Bücher sind meistens richtige Wälzer. Allerdings neigt sie auch ein bisschen zur Dramatik und verliert sich manchmal in Szenen, wodurch dann doch eine gewissen Langatmigkeit entstehen kann.
    Erzählt wird im personalen Stil, was für mich eine angenehme Abwechslung war, da viele Jugendbücher in dem Genre doch in der ICH- Perspektive geschrieben sind.

    Es ist keine Geheimnis, dass ich kein Fan von Clary& Jace bin ;) hingegen Emma& Julian mochte ich wirklich gerne.
    An Emma gefällt mir, dass sie selbstbewusst, mutig, herzlich und zielorientiert ist. Sie kann Gefühle zulassen handelt aber dennoch meistens überlegt und lässt sich nicht beirren.
    Julian musste schon in frühen Jahren Verantwortung übernehmen, dies hat ihn natürlich geprägt, weshalb er oft etwas ernst wirkt.
    Trotzdem kommt es auch immer wieder zu humorvollen Dialogen zwischen den Beiden, welche mich zum schmunzeln brachten.
    Auch weitere wichtige Charaktere wie Mark, Cristina, die Zwillinge oder vor allem der jüngste Spross Tavy waren mir sehr sympathisch. 
    Ebenso gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, wie Jem, Tessa, Magnus, Jace oder Clary.

    Die Geschichte startet mit einem Prolog und endet mit einem neugierig machenden und vielversprechendem Epilog.
    Es wimmelt nur so von verschiedenen Wesen, Ritualen, Kämpfen, dramatischen Beziehungselementen, humorvollen Momenten und ungeklärten Fragen.
    Die Autorin baut geschickt Rückblenden ein, so dass es mir eigentlich nie schwer gefallen ist den Überblick zu behalten und die Zusammenhänge zu verstehen. Ebenfalls hat sie mich mit zwei Auflösungen tatsächlich überrascht.
    Trotzdem empfand ich den ein oder anderen Aspekt als doch recht ähnlich zu ihren vorherigen Reihen, da hätte ich mir etwas mehr Innovation gewünscht. Ebenfalls erkennt man zwar den roten Faden in der Geschichte, der natürlich für Spannung sorgen soll, dazwischen flaut diese aber immer wieder ab, da es zu ausschweifenden oder sich wiederholenden Elementen kommt.

    Dennoch irgendwie fühlt sich die Geschichte einfach ein bisschen an wie nach Hause kommen und ich will definitiv wissen wie es weitergeht. 

    Deshalb knappe vier Sterne    

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MissTalchens avatar
    MissTalchenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Statt neue Ideen zu entwickeln, schlachtet die Autorin ihre alte gnadenlos aus und darunter leidet der Inhalt massiv. Langweilig!
    Unnötig und langweilig

    „Ihr beide seid zwei Hälften von einem Ganzen. Ihr müsst euch voneinander unterscheiden wie Licht und Schatten. Wenn ihr euch nicht gegenseitig hättet, würdet ihr weniger gut funktionieren. Und genau das bedeutet es, Parabatai zu sein.“

    Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch wirklich lesen muss, da mich die Geschichte der Protagonistin eigentlich nicht interessiert. Als es dann in der Bibliothek stand, habe ich mir doch ein Herz gefasst.

    Zur Story: Emma ist nach wie vor davon überzeugt, dass ihre Eltern aus anderen Gründen sterben mussten, als dem dunklen Krieg. Als 5 Jahre später Leichen mit den gleichen Schriftzeichen in Los Angeles auftauchen, an dessen Institut sie bei den Blackthorns Zuflucht gefunden hat, muss sie der Spur nachgehen. Doch das Rätsel um den Tod ihrer Eltern ist kniffliger und weitreichender als gedacht und schon bald ist nicht nur Emma, sondern auch ihre Familie in großer Gefahr!

    Meine Meinung: Ich bin ganz ehrlich: Das Beste an dem Buch waren die Szenen mit Clary und Jace!

    Obwohl jede Szene im Nachhinein betrachtet, ihre Daseinsberechtigung hatte und wichtig für die Handlung war, war das Buch unfassbar langatmig. Tempo & Spannung fehlten mir größtenteils und auch wenn das Buch einige interessante Wendungen zu bieten hat, begann ich mich schnell zu langweilen.

    Geschildert wird die Handlung aus unterschiedlichen Perspektiven, hauptsächlich aber aus der von Julian und Emma.  Die Autorin spart daher nicht gerade damit, eine Szene aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, was nicht gerade zur Kürze des Buches beitrug.
    Vor allem Emmas Entscheidungen konnte ich dabei oft nicht nachvollziehen. Sie handelt komplett unüberlegt, was nicht selten in einer Katastrophe endet. Das mag zu ihrem Charakter passen, war für mich aber nur schwer zu verstehen.

    Was mich allerdings massiv gestört hat, war das Grundthema! Es ist exakt das Gleiche wie bei den Chroniken der Unterwelt und damit so ausgelutscht, vorhersehbar und inszeniert, dass der eigentliche Konflikt dahinter zurück stehen muss und mich zusätzlich langweilte.

    Mein Fazit: Statt neue Ideen zu entwickeln, schlachtet die Autorin ihre alte gnadenlos aus und darunter leidet der Inhalt massiv. Ich habe mich tatsächlich gelangweilt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Vergangenheit, eine neue Zukunft
    Lady Midnight

    Inhalt:
    Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt …

    Meine Meinung:
    Zugeben, ich hatte etwas gebraucht um dieses Buch zu ende zu lesen und mich so ein wenig mit der Geschichte an zu freunden. Obwohl es in der heutigen Zeit spielt, wird einen bewusst dass man die Welt zur heutigen Zeit gar nicht mehr so kennt wie man es dachte. Denn Cassandra Clare stellt mit ihren Schreibstil unser Wissen unter Frage und entführt uns in eine magische Welt voller magischer fantastischer Wesen wie Hexen, Elben, Zwergen und Werwolfe und natürlich noch einige andere magische Wesen.

    Obwohl dieses Buch einige Jahre nach der andren Chronik spielt, so merkt man doch noch, dass die Geschichte irgendwie zusammen hängen und alte bekannte Figuren und Namen immer wieder auftreten und diese so nicht vergessen kann. Was ich sehr super finde.

    Insgesamt muss ich sagen, dass es eine sehr tolle Geschichte ist, die mit einer guter Mischung aus Action, Drama, Spannung und mit einer kleinen Priese Liebe und Romantik ist Sodass jeder ihr auf seine Kosten kommen wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sarahs_Leseliebes avatar
    Sarahs_Leseliebevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein absoluter Pageturner und ein grandioses Buch!
    Ein überragender Reihenauftakt!

    Immer wenn ich ein Buch von Cassandra Clare in die Hand nehme freue ich mich wahnsinnig, denn ich weiß ganz genau, dass das Buch richtig gut sein wird. Ich kann es dann kaum erwarten abends endlich nach Hause zu kommen, mir dieses Buch zu schnappen, es mir in meiner Lieblingsecke auf dem Sofa mit meiner Kuscheldecke und einer heißen Schokolade gemütlich zu machen und wieder in die Geschichte abtauchen zu können.

    Lady Midnight ist der Auftakt einer neuen Trilogie aus der Welt der Schattenjäger.

    Emma Carstairs hat ihre Eltern verloren als sie noch klein war und sinnt nach Rache, denn der Mörder ihrer Eltern ist noch irgendwo da draußen. Seit ihrem Tod sind bereits fünf Jahre vergangen und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Die Stadt wird von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht, die sowohl die Menschen als auch die Unterwelt in Aufruhe versetzt. Die Leichen, die gefunden werden sind mit rätselhaften alten Schriftzeichen übersät – ähnlich den Schriftzeichen, die auch auf den Leichen von Emmas Eltern waren. Emma geht dieser Spur nach und begibt sich und auch ihren Parabatai und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr.

    „Als der Rat Emma mitgeteilt hatte, sie müsse die Tatsache akzeptieren, dass ihre Eltern im Verlauf des Dunklen Kriegs gestorben waren, hatte man von ihr erwartet, dass sie das widerspruchslos hinnahm.

    Aber das hatte sie nicht getan.“ S. 32

    Zu diesem Zeitpunkt möchte ich einmal sagen, dass Lady Midnight fünf Jahre nach dem Ende der Chroniken der Unterwelt – Reihe spielt. Wer diese Reihe nicht gelesen hat und noch lesen möchte, sollte Lady Midnight nicht vorher lesen, denn das Buch enthält viele Spoiler und Anspielungen auf die sechs Bände der Unterwelt-Reihe und damit würde man sich die ganze Freude am Lesen dieser Bücher nehmen.

    Wer die Bücher schon gelesen hat, dem kann ich Lady Midnight nur empfehlen. Man betritt wieder die Welt der Schattenjäger, Dämonen und Schattenwelter und begibt sich auf ein neues Abenteuer mit schon bekannten Personen und einigen neuen Charakteren. Ein bisschen hat es sich so angefühlt wie nach Hause zu kommen. Ich habe die Chroniken der Unterwelt und auch die Chroniken der Schattenjäger geliebt und fand es schön so viele bekannte „Gesichter“ wiederzutreffen. Zwar passt das Cover nicht mehr zu den alten Covern der Unterwelt-Bücher, sondern ist eher an die neuen Cover der Schattenjäger-Trilogie angepasst. Das ist wohl auch dem geschuldet, dass diese Reihe nicht wie die anderen Reihen im Arena-Verlag sondern nun im Goldmann Verlag erschienen ist. Das Cover hat einen schönen Farbton und schimmert leicht im Licht. Außerdem passt es sehr gut zum Inhalt von Lady Midnight. Auch toll ist die Karte von Los Angeles, die im Einband zu finden ist. Noch eine Kleinigkeit, die ich nicht unerwähnt lassen möchte, die ich aber wirklich schön finde, ist, dass jedes Kapitel einen eigenen Titel bekommen hat. Diese entstammen alle aus einem Gedicht von Edgar Allen Poe. Cassandra Clare verknüpft die Handlung sowieso mit vielen Zitaten aus bekannten Schriftstücken und verbindet so alte und neue Literatur miteinander. Ein wirklich schönes Detail, wie ich finde – wenn man darum weiß.

    Viele Handlungsstränge aus den Büchern der Chroniken der Unterwelt werden hier wieder aufgegriffen, perfekt in die Handlung mit eingebunden und weitergewoben - diese spielen jedoch eine kleine Nebenrolle. Das Buch hat seine ganz eigene dynamische Handlung und Magie und zieht den Leser in seinen Bann.

    Dabei finde ich es wirklich bemerkenswert wie real die Charaktere hier wirken, die Cassandra Clare erschaffen hat. Alle Personen sind so tiefgreifend und bis zur Perfektion ausgearbeitet, dass ich manchmal das Gefühl hatte, dass die Autorin hier richtige Menschen geschaffen hat.

    Vor allem die beiden Protagonisten sind mir gleich sympathisch gewesen und ans Herz gewachsen. Emma Carstairs ist eine liebendwürdige und kämpferische Person. Wenn sie ein Ziel vor Augen hat gibt sie nicht auf bevor sie es erreicht hat, egal wie schwer der Weg dahin auch sein mag. Sie würde alles für die Familie tun, die sie aufgenommen hat. Die Blackthorn-Geschwister sind nun ihre Familie und sie liebt jeden einzelnen von ihnen abgöttisch.

    Besonders verbunden fühlt sie sich mit Julian Blackthorn – sonst hätte sie auch nicht den Parabatai-Bund mit ihm geschlossen. Auch Julian ist ein starker und tiefgründiger Charakter, der es nicht immer leicht hatte in seinem Leben. Die Entschlossenheit, die er an den Tag legt um die Menschen, die er liebt zu beschützen, ist sehr bemerkenswert. Der Zusammenhalt von Emma und Julian wird dabei immer in den Vordergrund gehoben und ist wirklich einzigartig – jeder sollte einen Menschen an seiner Seite haben, der so für einen einstehen würde.

    „Emma konnte es in seinem Gesicht erkennen: Um sie zu retten, würde er jeden anderen in ihrer Nähe töten. Keine Sekunde würde er darüber nachdenken …“ S. 559

    Auch wenn die Handlung aus Sicht der dritten Person erzählt wird, kann man alle Handlungs- und auch Gedankengänge der Personen komplett nachvollziehen. Dabei stehen entweder Emma oder Julian im Fokus der Erzählung. Auch alle anderen Nebencharaktere sind toll gestaltet und super in die Handlung eingebunden. Sie sind alle komplett unterschiedlich, aber jeder ist auf seine Weise besonders und unglaublich vielschichtig, authentisch und real gestaltet.

    Ich habe die ganze Zeit über mit den beiden Protagonisten und auch allen anderen Charakteren mit gefiebert, denn es wird zu keiner Zeit langweilig. Das Buch ist ein wahrer Pageturner und man gelangt von einer spannenden Situation in den nächsten Kampf und von da aus in die nächste heikle Angelegenheit. Wirklich gut hat mir auch gefallen, dass die Handlung Krimi-Elemente enthält. Wenn Emma, Julian und die Blackthorn-Geschwister Beweise und Spuren sammeln um den Mörder von Emmas Eltern zu finden, hatte das schon etwas von einem Krimi an sich und hat die Handlung gleich noch viel fesselnder gemacht als sie sowieso schon war.

    „Sie spürte eine eisige Kälte in den Adern – eine positive Art von Kälte, die eiskalte Ruhe des Kampfes, die von ihrem Bauch ausging und sich bis in jede Faser ihres Körper ausbreitete.“ S. 686

    Durch die vielen Wendungen, gespickt mit viel Fantasy, einem leichten Hauch Liebesgeschichte und einer Würze Krimi erlebt man ein Wechselbad der Gefühle und kann das Buch nicht aus der Hand legen.

    Fazit:

    Toller Plot, spannende Handlung, außergewöhnlich tiefgründige Charaktere! Es wird einem zu keiner einzigen Zeit langweilig und man wird von der Geschichte mitgerissen. Ein absoluter Pageturner, der seinesgleichen sucht! Ich freue mich auf Band zwei! Dafür gibt es die volle Punktzahl – 5 Schmetterlinge!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 7 Monaten
    Lady Midnight

    *Kurzmeinung*

    Zunächst würde ich gern eine Empfehlung aussprechen. Die dunklen Mächte Reihe ist zwar eine Trilogie, aber doch kommen auch einige Charaktere aus den vorherigen Reihen der Autorin vor, deswegen würde ich sehr empfehlen vorher die Chroniken der Schattenjäger und die Chroniken der Unterwelt zu lesen, da man sich sonst spoilert, auch ist es sinnvoll die Akademie der Schattenjäger vorher zu lesen.

    Ich habe mich wirklich sehr auf Lady Midnight gefreut und wurde nicht enttäuscht. Man trifft wieder auf ganz viele tolle Charaktere. Die meisten kennt man schon aus Band 6 der Chroniken der Unterwelt. Die Blackthorns sind eine wundervolle Familie, die einiges durchmachen musste. Julia tat mir oft so leid und ich finde die Autorin hat ihn wirklich sehr gut dargestellt. Ein Junge von 12 Jahren, der auf einmal verantwortlich war für seine Geschwister und wie er dies bis heute, 5 Jahre später bewerkstelligt hat. Emma mochte ich auch, sie ist mir bis jetzt die liebste weibliche Protagonistin von Cassie, sry Clary und Tessa^^ Aber so fesselnd auch die Geschichte zwischen den beiden ist. Mein Herz hing an einem anderen Paar.


    Diese ganzen wundervollen Charaktere und diese ganzen tragischen Liebesgeschichten überschatten ein bisschen die Handlung finde ich. Mich hat es nicht gestört, besonders da es oft um meinen Lieblingscharakter ging und es auch einige witzige Szenen gab. Und diese sollte man genießen, solange man noch lachen kann. Trotz ist die Idee der Handlung gut, die Story hat mir gefallen. Aber ich verstehe auch sehr gut, wenn es jemanden zu langsam voran ging. Was mich da mehr gestört hat, war der Wetter Bericht, diese liebe für Details, was Beschreibungen anging war mir einfach zu viel.

    Fazit:
    Das Schattenjäger Universum, was soll ich sagen, ich liebe es.
    Auch wenn es ein paar kleine Kritikpunkte für mich gab, habe ich die Geschichte doch sehr genossen.
    Es gab wieder so viele tolle Charaktere und eine sehr unerwartete Wendung.


    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Kristjas avatar
    Kristjavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wem darf man trauen? Spannend, aber an einigen Stellen ziemlich lang gezogen..
    Wem darf man trauen?

    "Lady Midnight - Die Dunklen Mächte" - Cassandra Clare

    Inhalt:

    Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt …

    Meinung:

    Emma's Eltern starben, als sie noch klein war. Und sie hat sich geschworen sie zu rächen. Wer ist dafür verantwortlich? Wofür sind sie gestorben?
    Als plötzlich eine neue Spur auftaucht, versucht sie mit den Blackthorns das Rätsel zu lösen, denn die Leichen sind alle mit Schriftzeichen übersehen, die auch auf den Leichen ihrer Eltern waren. Während sie also weiterhin versuchen, herauszufinden was die Zeichen bedeuten sterben immer mehr Menschen. Doch einen Zusammenhang finden sie einfach nicht, bis sie in einem Mitternachtstheater landen und einen Knotenpunkt finden..
    Werden sie das Rätsel lösen und kann Emma ihre Eltern rächen? Und wem kann man überhaupt trauen?

    Charaktere:

    Emma ist ein super starker Charakter und weist typische Züge einer Frau auf, die nicht immer weiß, was sie will. Und zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in ihren Parabatai, was verboten ist. Aber er liebt sie doch eh nicht oder? Und kann sie ihm auf Dauer widerstehen?

    Julian ist ein verantwortungsbewusster junger Mann, der alles für seine Familie tut. Aber manchmal könnte ich ihn erwürgen! :D
    Er ist einerseits super lieb, aber andererseits ist er auch ein Typ => also ein Nichtschecker! :D
    Emma und er passen super zusammen, aber sie sind eben Parabatai..

    Die anderen Familienmitglieder kann man auch nur in's Herz schließen, denn jeder einzelne weist seine Eigenschaften auf :)

    Fazit:

    Das Buch ist super spannend, aber an einigen Stellen werden die Situationen viel zu lang gezogen, weswegen die Spannung stark nachlässt.
    Am Anfang wurden alle Charaktere direkt mit einbezogen, weswegen man schnell den Überblick verloren hat.

    4/5 Sterne


    Kommentare: 1
    19
    Teilen
    Nachtschattenmaedchens avatar
    Nachtschattenmaedchenvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener 1. Band voller Spannung und Gefühl Ich liebe die Welt und die Charaktere, die Cassandra Clare in ihren Büchern erschafft
    Es geht weiter mit den Schattenjägern...

    Das Buch beginnt 5 Jahre nach dem dunklen Krieg. Man sollte also erst die Chroniken der Unterwelt und die Chroniken der Schattenjäger gelesen haben!

    „Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt … „

    Ich hab mich sehr gefreut wieder in die Welt der Schattenjäger einzutauchen! Cassandra Clare hat mich bis jetzt noch nie enttäuschen können und auch mit diesem Buch war es so. Ich liebe es!

    Zuerst hat mich die dicke des Buches abgeschreckt und ich hab eher andere Bücher vorgezogen. Allerdings hab ich davon während des Lesens so gut wie nichts mitbekommen. Im Gegenteil ich will noch mehr und würde am liebsten gleich mit dem 2. Band weitermachen. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, vor allem die zweite Hälfte der Geschichte. Je weiter ich gelesen hab, desto weniger wollte ich es aus der Hand legen. Zwar ist es an manchen Stellen nicht so spannend und ich könnte verstehen, wenn man sagt, dass es sich an diesen Stellen ziehen würde. Mir hat das jedoch nichts ausgemacht. Da an diesen Stellen der Fokus mehr auf den Charakteren und ihre Beziehung untereinander lag oder es für den Verlauf der Geschichte wichtig war (das hab ich in manchen Fällen aber erst später herausgefunden). Ich fand die Mischung von spannenden und nicht ganz so spannenden Passagen genau richtig gewählt und auch die „WOW“ Momente in denen ich völlig von der Handlung überrascht wurde kamen nicht zu kurz.

    Die Charaktere, die Cassandra Clare in ihren Büchern erschafft sind einfach großartig. Ich habe sie alle sofort in mein Herz geschlossen und ihre Geschichte gespannt verfolgt. Dabei sind nicht nur die Hauptcharaktere (von denen es viele gibt) sehr gut ausgearbeitet sondern auch die Nebencharakter von denen ich auch immer gerne gelesen habe. Ich konnte mich sehr gut in alle hineinfühlen und habe sie verstanden. Die Freude, Trauer, Wut, Liebe zwischen ihnen, aber auch die innere Zerrissenheit und Stärke.

    Besonders hat es mich gefreut von alte Charaktere wie Clary und Jace und noch viele mehr zu hören. Und der ein oder andere ist auch tatsächlich in der Geschichte aufgetaucht…

    Für jeden Cassandra Clare Fan ist dieses Buch ein absolutes Muss! Für mich war es ein sehr schönen Leseerlebnis, das viel zu schnell wieder vorbei war…

    Ich freu mich schon auf den 2. Band.

    Kommentieren0
    33
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare!

    Wir freuen uns in der Cassandra Clare-Fanwelt eine weitere großartige Aktion anbieten zu können, die euch auch in Zukunft die Welt der Schattenjäger und Dämonen nach Hause bringt!    


    Was es damit auf sich hat?
      
    Wir verlosen 10 Reihen-Abos zu "Die Dunklen Mächte"! Das heißt, alle Folgebänder von "Lady Midnight" und "Lord of Shadows" werden euch pünktlich zum Erscheinungstermin nach Hause geliefert!
      
    Hört sich gut an?
      
    Dann bewerbt euch direkt über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löst folgende Aufgabe:
      
    Rezensiert bis zum 31.12.2017 entweder "Lady Midnight" oder "Lord of Shadows" bei LovelyBooks und einem der folgenden Online-Shops. Postet in euren Bewerbungsbeitrag die Links zu euren Rezensionen.
      
    Es gelten alle Rezensionen, die bis zum 31.12.2017 gepostet werden. Wenn ihr die Bücher bereits rezensiert habt, könnt ihr natürlich trotzdem mitmachen! 
      
    Folgende Online-Shops zählen für die Aufgabe:
    Amazon.de
    Weltbild.de ODER eine Ländervariante
    Hugendubel.de ODER eine Ländervariante
    jokers.de ODER eine Ländervariante
    buecher.de
    rebuy
    Fachbuch Schaper
    pustet.de
    ebook.de
    buch.de oder bol.de oder thalia.de oder books.ch bzw. eine andere Ländervariante
    jpc
    mayersche.de
    lehmanns.de
    heyn.at / tyrolia.at
    heymannbuecher.de
    cede.ch
        
    Mehr zur Autorin
    Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

    Hier gehts zur Cassandra Clare-Fanwelt

    Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
    Alisunnys avatar
    Letzter Beitrag von  Alisunnyvor 10 Monaten
    :) Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben!
    Zur Buchverlosung
    Marina_Nordbrezes avatar

    Herzlich Willkommen im Plauder-Salon zur Cassandra Clare Fanwelt!

    Hier ist euer Platz, um gemeinsam mit anderen Lesern über die geheimisvolle Unterwelt der Bestseller-Autorin Cassandra Clare zu plaudern! 
    Im Rahmen unserer Cassandra Clare Fanwelt stellen wir euch in zahlreichen Aktionen die Bücher der Autorin vor und ihr habt die Gelegenheit tolle Preise zu gewinnen! 
    Macht es euch bequem, diskutiert mit anderen Fans und seid gespannt, was die Cassandra Clare Fanwelt alles für euch bereit hält! 

    Mehr zur Autorin
    Cassandra Clare ist ein Künstlername, unter dem unter anderem die Jugendbücher der »Chroniken der Unterwelt«-Reihe veröffentlicht wurden. Die Tochter US-amerikanischer Eltern wurde in Teheran, Iran geboren. Die ersten Lebensjahre verbrachte sie in Frankreich, England und der Schweiz, bevor sie in Los Angeles und New York die Schule besuchte. Ihre ersten Gehversuche machte sie als Fan-Autorin einer Trilogie zu »Harry Potter« mit dem Titel »The Draco Trilog« oder zu »Herr der Ringe« mit dem Titel »The Very Secret Diaries of Middle Earth«. Der erste Band »City of Bones« ihrer »Chroniken der Unterwelt« erschien 2007 und war das Romandebüt der Autorin. Die Serie besteht aus sechs Bänden. Im Februar 2011 erschien außerdem der erste Band der »Chroniken der Schattenjäger«-Reihe mit dem Titel »Clockwork Angel«, ebenfalls im Arena Verlag und erzählt Ereignisse, die chronologisch vor den »Chroniken der Unterwelt« stattfinden. Im Jahr 2013 feierte die Verfilmung von "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" einen großen Kinoerfolg. Außerdem wurden die Schattenjäger zu Stars der US-Fernsehserie "Shadowhunters". Mit "Lady Midnight" startete sie im Mai 2016 die neue Fantasy-Reihe "Die dunklen Mächte", welche in den Folgejahren von "Chroniken der Unterwelt" spielt.


    Alisunnys avatar
    Letzter Beitrag von  Alisunnyvor einem Jahr
    ICH AUCH! *-* Beste Schattenjägerfamilie überhaupt. <3
    Zur Leserunde
    Marina_Nordbrezes avatar

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare!

    Nach den Chroniken der Unterwelt entführt uns Cassandra Clare mit ihrer neuen Buchreihe "Die dunklen Mächte" noch tiefer in eine Welt voller Dämonen und Schattenjäger! Schließe dich mit anderen Fans von Cassandra Clare zusammen und gewinne eines von 50 Exemplaren von "Lady Midnight" oder eines von 10 Vorab-Exemplaren vom nachfolgenden Band "Lord of Shadows"!

    Mehr zu "Lady Midnight"

    Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt …

    >> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck




    ###YOUTUBE-ID=LUH6T1R26TQ###
    Mehr zur Autorin

    Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

    Gemeinsam mit Goldmann vergeben wir in dieser Buchverlosung 50x "Lady Midnight". Zusätzlich vergeben wir 10 Vorab-Exemplare vom kommenden zweiten Band "Lord of Shadows"!

    Was ihr für dafür tun müsst? Werdet bis zum 24.09. Teil unserer Cassandra Clare-Fanwelt, bewerbt euch anschließend über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, was euch so besonders gut an den Büchern von Cassandra Clare gefällt!   


    Verratet uns in eurer Antwort außerdem, ob ihr lieber "Lady Midnight" oder "Lord of Shadows" gewinnen möchtet! 

    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

    Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks