Cassandra Clare Lord of Shadows

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 29 Leser
  • 8 Rezensionen
(21)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lord of Shadows“ von Cassandra Clare

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...

Ich bin begeistert...

— Bjjordison

Eine grandiose Fortsetzung zu "Lady Midnight" und eine gelungene Anknüpfung an Clare's bisherige Bücher.

— Tinka2

Ein fulminanter Zwischenband, der mit einer düsteren Atmosphäre, einer spannenden Geschichte, aber einem schrecklichem Ende aufwartet

— Azalee

Dieses Buch hat mit emotional komplett gepackt und nach dem Ende hätte ich es gern gegen die Wand geworfen.

— JennaLightwood77

Eine absolut fantastische Fortsetzung!

— Allforthegamegirl

Cassandra Clare hat sich mal wieder selbst übertroffen

— daemonenglitzer

Ich bin verliebt!

— julialiest

Wieder einmal bin ich vollkommen begeistert von Cassandra Clare Werk. Es fühlt sich toll an, zurück in der Schattenjäger-Welt zu sein!

— Casisrah

Grandiose Fortsetzung! Interessante neue Beziehungen zwischen Charakteren, die dem Leser neue Einblicke geben! Empfehlenswert!

— readingthroughthenights

Unglaublcih packende Fortsetzung, so viel Action, Emotionen und Herzschmerz. Und dann dieses Ende!!!! AHHHHH <3

— *Jessy*

Stöbern in Fantasy

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine neue Generation Schattenjäger, geprägt vom dunklen Krieg kämpft erneut um die Zukunft aller

    Lady Midnight

    Sandra251

    19. October 2017 um 19:44

    Eine neue Generation Schattenjäger, geprägt vom dunklen Krieg, kämpft erneut um die Zukunft aller Shadowhunter und Schattenwesen***Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben.*** "Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt"Erneut entführt uns Cassandra Clare in ihre großartige Welt der Schattenjäger. Mit vollem Erfolg!Von Anfang an, ist auch "Lady Midnight" spannend und ich war sofort wieder im Schattenjäger - Feeling. In diesem Buch erzählt die Autorin von einer neuen Generation an Schattenjägern, 5 Jahre nach dem Sebastian Morgenstern einen grausamen Krieg entfachte und schließlich, nach vielen Verlusten in dieser und der Schattenwelt, besiegt wurde. Der Frieden der nun herrscht, wird als "kalter Frieden" bezeichnet und steht auf unsicherem Podest.Die Schattenjäger wurde damals fast vollständig ausgelöscht und viele Familien wurden für immer getrennt, so auch die von Emma. Obwohl es bisher keine Gegenbeweise zu finden gab, ist sie dennoch der Überzeugung, dass ihre Eltern noch am Leben sind. Emma hat sich geschworen, jeder Spur nachzugehen und die häufen sich schließlich, als immer mehr gezeichnete Leichen auftauchen. Emma Carstairs ist mir von Anfang an sympathisch, sie ist nicht genau wie Clary aber man erkennt durchaus ein Charaktermuster bei den beiden Protagonistinnen. So ist auch Emma ständig darauf erpicht ihre Eltern zu retten. Sie ist stark und man merkt ihr direkt an wie gerne sie eine Schattenjägerin ist. Ihr Parabatai Julian bedeutet ihr einfach alles und sie würde alles für ihn tun. Doch durch ihren unbedingten Drang herauszufinden, wo ihre Eltern sind, bringt sie sich und ihn und vermutlich die ganze Welt, die unter dem kalten Frieden zerbrechlich ruht, in unmittelbare Gefahr.Auch die Liebe spielt wieder eine große Rolle, was auch bedeutet, dass Cassandra, wie es nun mal ihr Stil ist, dem Leser wieder einiges abverlangt. Nichts im Leben ist einfach und die Autorin spiegelt das in ihren Büchern fantastisch wieder. Obwohl es den Leser einige Taschentücher, neue Federkissen und Nerven kostet, fühlt sich all das Lieben und Leiden doch sehr realistisch an und genau dass macht ihre Bücher aus. Ganz besonders schön finde ich, dass auch unsere Protagonisten aus den "Chroniken der Unterwelt" wieder einen Platz finden. Sechs Bücher und ca. 3.860 Seiten lang, haben wir mit Clary, Jace, Simon, Isabell, Alec, Magnus und Co. geliebt, gelitten und gekämpft und nun ist es so schön zu sehen, dass sich all das gelohnt hat <3Das Design des Buches ist wieder einzigartig und unverkennbar. Die Farben sind genau mein Geschmack und der Umschlag von dem Cover schimmert einfach wunderschön. Die Frau, vermutlich Emma, scheint förmlich zu leuchten. Die silberne Farbe, die den Titel noch mehr hervorhebt, rundet das ganze noch ab. Insgesamt kann ich nur schwer den Blick von diesem wunderschönen Cover nehmen <3 und das Hardcover liegt, trotz seiner stolzen 831 Seiten, perfekt in der Hand. Ein atemberaubender Auftakt zur neuen Trilogie von Cassandra Clare "Die Chroniken der Dunklen Mächte" 

    Mehr
  • Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann

    Der Schattenjäger-Codex - Chroniken der Unterwelt

    Sandra251

    19. October 2017 um 13:26

    Ein absolutes Highlight! Ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann"Dies ist die ganz persönliche Ausgabe von Clarys Schattenjäger-Codex. Hier lernt sie den Umgang mit der Stele und erwirbt sich ihre Kenntnis über die Dämonen. Und weil Clary gerne zeichnet, finden sich darin ihre Skizzen von Freunden und Familie sowie handschriftliche Notizen am Rand. Irgendwie konnte sie Jace und Simon nicht davon abhalten, ebenfalls ihre Kommentare zu hinterlassen. Also ist dieses Handbuch ein einzigartiges Werk - teils Nachschlagewerk, teils Geschichtsbuch, teils Trainingsanleitung, ergänzt mit Kommentaren von Schattenjägern, die schon viel erlebt haben." Ich bin so unglaublich begeistert. Da bekommt der Satz "Bücher sind Freunde" wieder eine ganz besondere Bedeutung. Wer denkt bei dem "Codex der Schattenjäger" handelt es sich nur um eine weitere Möglichkeit um Geld zu machen, nachdem die City of ... - Reihen zu Ende geschrieben sind, der hat keine Ahnung. Dieser Leitfaden steckt voller liebevoller Details und aufwendig zusammengetragener Informationen über die Welt der Shadowhunter. Die Autoren Cassandra Clare und Joshua Lewis haben mit diesem Buch wirklich alles gegeben und es ist ein absolutes Highlight. Der Codex klärt alle Shadowhunter(fans) über deren Geschichte, Aufgaben, den Eid, Waffenkunde, Kampfkunst, Geografie und Gesetze auf und enthält ein ausführliches Bestarium, das in mehrere Themen unterteilt ist. Alles in allem bekommt der angehende Schattenjäger, alle Informationen die er braucht, um seine Bestimmung zu erfüllen.Zusätzlich zu den Informationen, die offenkundig hauptsächlich vom Rat stammen, hat Clary ihrem Codex, den sie hier an uns weitergibt, mit vielen ihrer wundervollen Zeichnungen geschmückt und durch ihre Randnotizen nimmt sie ihm die strenge und verleiht dem "Leitfaden zu den Gesetzen und den Geschicken der Nephilim, den Auserwählten des Erzengels Raziel" (Worte des Rates) etwas das ihm "wahrheitsgetreuer" macht und er enthält "weniger von dem politischem Zeugs, dass der Rat geschrieben hat, um sich in besonders gutem Licht zu präsentieren"Ich liebe es wie in den einzelnen Notizen, die Charaktere von Clary, Jace und Simon deutlich erkennbar herausstechen. Es ist als würde sie einem beim Lesen über die Schulter schauen und ihren Senf dazu geben. Cassandra Clare hat auch einen Brief von Clary, an die neuen Besitzer den Codex, eingefügt der auch nochmal eine ganz besondere Verbundenheit darstellt.Der Codex ist definitiv ein Buch, dass man nie zu Ende lesen kann und will. Jedes Mal wenn ich ihn aufschlage, ist es wie ein Treffen mit einem alten Freund und mir wird ganz warm ums Herz. Er verleiht dieser großartigen Welt von Cassandra Clare noch mehr Zugehörigkeit zu unserer realen Welt. Ich bin unglaublich stolz, ihn in meinem Besitz zu haben und kann Das Buch auf jedem Fall weiterempfehlen.Der aufwändig und liebevoll gestaltete "Codex der Schattenjäger" ist der ultimative Ratgeber für angehende Schattenjäger wie Clary, Tessa, Emma und viele weitere. Dazu ist er mit seinen ca. 320 Seiten eine perfekte Ergänzung zu den Chroniken der Unterwelt, Chroniken der Schattenjäger, der Netflix-Serie dem Kinofilm und nicht zu vergessen zu "Lady Midnight" und das kürzlich erschienene Buch "Lord of Shadows"

    Mehr
  • Leserunde zu "Lord of Shadows" von Cassandra Clare

    Lord of Shadows

    Marina_Nordbreze

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare! Nach den Chroniken der Unterwelt entführt uns Cassandra Clare mit ihrer neuen Buchreihe "Die dunklen Mächte" noch tiefer in eine Welt voller Dämonen und Schattenjäger! Im zweiten Band der Reihe "Lord of Shadows" muss sich Emma entscheiden – will sie die Beziehung mit Julian weiterführen und damit ihrer beider Leben in Gefahr bringen oder kann sie Julians Bruder Mark vertrauen und damit das Leben von Julian retten? Doch schon bald werden Emmas private Probleme durch schwelende Unruhen in der Unterwelt verdrängt ...Mach mit bei unserer Leserunde und gewinne mit etwas Glück eines von 50 Exemplaren von "Lord of Shadows"!Mehr zu "Lord of Shadows"Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckMehr zur AutorinCassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.Gemeinsam mit Goldmann vergeben wir in dieser Leserunde 50x "Lord of Shadows". Was ihr für dafür tun müsst? Werdet bis zum 15.10. Teil unserer Cassandra Clare-Fanwelt, bewerbt euch anschließend über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet uns folgende Frage:Welchen Gegenstand sollen Mark und Emma für die Feenkönigin beschaffen?Kleiner Tipp: Die Antwort findet ihr, wenn ihr die Leseprobe zu "Lord of Shadows" lest!Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Mehr
    • 322

    Cari_f

    19. October 2017 um 11:05
    Lotta22 schreibt Gelesen habe ich von Cassandra Clare die "Chroniken der Unterwelt" Reihe, die Clockwork-Trilogie, die bisher erschienenen drei Teile von Magisterium und Lady Midnight. Scherzhaft heißt letzteres ...

    Haha :D Das stimmt, die Bücher sind wirklich sehr umfangreich! Aber da schlägt das Leserherz höher...

  • Tolle Fortsetzung

    Lord of Shadows

    Bjjordison

    15. October 2017 um 19:11

    Lange, haben wir warten müssen, aber nun endlich konnte man die Fortsetzung lesen und diese ist definitiv gelungen. Allerdings sollte man diese Bücher nicht ohne Vorkenntnis lesen, denn es kommen doch sehr viele Personen aus den anderen Geschichten vor. Vorab treffen wir natürlich auch auf Clary und Jace. Die Geschichte schließt nahtlos an den Vorgänger an und der Tod von Malcolm ist immer noch ein Thema, denn sein Versuch der Wiedererweckung von Annabel führt auch in diesem Buch zu Problemen. Natürlich werden auch die Gefühle von Julian und Emma wieder erwähnt und man hat als Leser nicht das Gefühl, dass das schon vorbei ist. Die Handlung in diesem Buch fand ich wirklich sehr spannend und ich hatte nicht das Gefühl, dass das der Spannungsbogen irgendwann abfällt. Auch fand ich es faszinierend, wie gekonnt diese ganzen Erzählungen von der Autorin präsentiert wurden. Oft finde ich es problematisch, wenn es zu viele Ortswechsel oder ähnliches gibt, aber hier hat es mich wirklich nie gestört und ich konnte allen Erzählungen sehr gut folgen. Begeistern konnten mich ebenso die Beschreibungen der ganzen Locations, wir sind einmal in England, dann Los Angeles oder auch das Feenreich. Ich konnte mir diese wirklich gut bildlich vorstellen und so natürlich auch wieder sehr gut in die Handlung einfinden. Die Charaktere sind wie immer wunderbar. Ich fand die alle toll beschrieben und mir hat es gefallen, wie die Autorin sowohl neue Charaktere, wie auch alte Bekannte zusammengeführt hat. Der Schreibstil ist wieder richtig toll. Das Buch lässt sich wunderbar lesen, auch hatte ich das Gefühl, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind, obwohl es ja über 800 Seiten hat. Außerdem fand ich das Buhc sehr gut verständlich. Das Cover ist richtig ansehnlich und passt wunderbar zum Vorgänger. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Mehr als gelungene Fortsetzung

    Lord of Shadows

    Jisbon

    15. October 2017 um 06:02

    Da "Lady Midnight" letztes Jahr zu meinen Highlights gehörte, war ich sehr auf den zweiten Band gespannt. "Lord of Shadows" hat mich nicht enttäuscht; es ist eine gelungene Fortsetzung und eine packende Lektüre, sodass ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe. Nicht nur, dass der Konflikt zwischen Schattenjägern und Schattenwesen sich immer mehr zuspitzt, auch die Charaktere selbst müssen Hürden überwinden und über sich selbst hinauswachsen.Die Geschichte setzt etwa zwei Wochen nach Ende des ersten Bandes ein und gerade bei Emma und Julian merkt man, wie die vorherigen Ereignisse sie belasten. Die Szenen zwischen den beiden waren herzzerreißend. Sie lieben sich, glauben aber beide, dass die Gefühle nur einseitig sind und dazu kommt noch das Wissen, dass sie gar nicht zusammen sein sollten. Als Leser hofft man auf eine Lösung, doch die Lage wirkt ausweglos und die Autorin hat gut dargestellt, wie sehr die Charaktere leiden und wie es ihr Verhältnis zueinander belastet. Auch die anderen Personen haben ihr eigenes Gefühlschaos und obwohl die Liebesbeziehungen nicht der Fokus des Buches sind, spielen sie eine wichtige Rolle und beeinflussen das Handeln der Figuren in vielerlei Hinsicht. Es gibt einige romantische Momente und alle verschiedenen Konstellationen konnten mich überzeugen, auch wenn ich natürlich klare Favoriten habe ;)Der Handlungsstrang um die Intrigen des Feenkönigs war spannend und wendungsreich. Schon in "Lady Midnight" waren die schwelenden Spannungen zwischen den verschiedenen Fraktionen zu erkennen und es sieht nun immer mehr danach aus, als würde erneut ein Krieg ausbrechen. Das Buch ist voller Andeutungen, die nichts Gutes für liebgewonnene Figuren andeuten, und bereits in "Lord of Shadows" wurden einige Opfer gefordert. Gerade das Ende war sehr dramatisch und tragisch und nach dem letzten Kapitel will ich auf jeden Fall weiterlesen, um zu erfahren, was als nächstes passiert und wie dieser große, alles umfassende Konflikt beendet werden kann. Leider wird es noch eine Weile dauern, bis der dritte Band erscheint...4,5/5 Sternen______________________Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Random House für das Leseexemplar.

    Mehr
    • 3
  • Eine Reise in die Feenwelt

    Lord of Shadows

    Tinka2

    14. October 2017 um 20:31

    "Lord of Shadows" von der US-amerikanischen Autorin Cassandra Clare ist ein Fantasyroman, welcher in einer Welt angesiedelt ist, die parallel zur reellen Welt existiert. Wie bereits in den zwei anderen von ihr veröffentlichten Buchreihen ("Die Chroniken der Unterwelt" sowie die Prequel-Trilogie "Chroniken der Schattenjäger") sind die Hauptfiguren Nephilim - Menschen mit Engelblut, deren Aufgabe es ist, die Menschheit vor Dämonen zu beschützen. Mehr Details zu dieser Welt findet ihr in meiner Buchbesprechung für "Lady Midnight". Die deutsche Ausgabe des Buches wurde am 09. Oktober 2017 veröffentlicht. Worum geht es? Wie auch das erste Buch der "Die dunklen Mächte" Reihe spielt "Lord of Shadows" zumindest zu Beginn im Institut von Los Angeles. (Mehr dazu auch im oben verlinkten Post.) Jedoch führt der Roman die Protagonisten auch ins Feenreich, nach England bzw. London und sogar nach Idris, dem Land der Schattenjäger. Wer das Vorgängerbuch nicht gelesen hat, sollte dies definitiv tun bevor er sich an "Lady Midnight" wagt, denn sonst ist das Buch schwer verständlich. Zur Auffrischung der Fakten sind jedoch immer kurze Erinnerungen eingefügt. Zur Handlung: Bereits im ersten Buch der Fantasytrilogie haben wir Diego kennengelernt, einen Zenturion. Aufgrund der Ereignisse des ersten Buches werden seine Kollegen nach LA geordert, um alles wieder in Ordnung zu bringen. Zwischen ihnen und den Blackthorns kommt es jedoch immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten mit unterschiedlichen Tragweiten. So siedeln Julian, seine Geschwister, Emma und auch Cristina schließlich ins Londoner Institut über, von wo aus sie unter anderem Blackthorn Manor, das Stadthaus der Familie Blackthorn, oder auch Cornwall besuchen. Welche Rolle der Besuch im Feenreich einnimmt und wer noch mit von der Partie ist, findet ihr am Besten selbst heraus, wenn ihr das Buch lest. Graphische und rhetorische Gestaltung Im Cover von "Lord of Shadows" kann man klar die Parallelen zum Cover von "Lady Midnight" erkennen, jedoch gefällt es mir nicht ganz so gut wie sein Vorgänger. Dabei ist in der rechten oberen Ecke Julian zu erkennen, während sich am linken Rand die Skyline von London erstreckt. Als Auftakt nutzt Cassandra Clare, vermutlich auch in Anlehnung an die Bedeutung des Dichters für den ersten Band, das Gedicht "Dreamland" von Edgar Allen Poe. Jedoch hat dieses im Buch keine signifikanten Bedeutung. Außerdem ist das Buch in zwei Teile geteilt. In der englischen Ausgabe heißen diese "Dreamland" und "Thule". Wie auch in ihren vorherigen Büchern legt Cassandra Clare auch hier einen großen Fokus auf Dialoge und die Gefühlswelt der Charaktere. Jedoch kommt dieses Mal auch eine gehörige Portion Aktion dazu, die mir im ersten Buch etwas gefehlt hat. Wie im Schnelldurchlauf rast alles an einem vorbei und manchmal hat man das Gefühl, dass man mit einem Blinzeln einen Großteil der Handlung verpassen würde. Der Roman ist in der dritten Person geschrieben, wobei die Perspektive zwischen den Protagonisten wechselt. Dabei liegt der Fokus weiterhin auf Emma. Meine Meinung Wem vor allem die "Chroniken der Schattenjäger" gefallen haben, der wird auch dieses Buch mögen, denn im Londoner Institut verbirgt Cassandra Clare die Spuren der vorherigen Bewohner nicht. "Lady Midnight" endet zwei Wochen vor dem Beginn von "Lord of Shadows", so dass die beiden Bücher beinahe nahtlos aneinander anschließen. Die Charaktere wirken noch frischer und bereiten definitiv viel Freude am Lesen. Natürlich tauchen auch hier viele alte Bekannte wieder auf, jedoch liegt der Fokus eindeutig und verstärkt auf den neuen Charakteren. Für Neueinsteiger, die bisher keines von Cassandra Clares Büchern gelesen haben, kann ich das Buch nicht empfehlen, denn die Konzepte sind zu komplexe und werden, da dies der zweite Band der "Die dunklen Mächte" Reihe ist, auch nicht mehr erklärt, sondern als gegeben betrachtet. Vorher wäre es also empfehlenswert, "Lady Midnight" zu lesen (oder z.B. als Hörbuch zu hören) und dann zu diesem Buch zurück zu kommen. Fazit "Lord of Shadows" übertrifft seinen Vorgänger in vielerlei Hinsicht und ist damit, für Leser von "Lady Midnight", eine absolute Empfehlung. Auch Kenner des Schattenjägeruniversums, denen "Lady Midnight" nicht zugesagt hat, können getrost einen Versuch an dieser Stelle wagen. Die Meisterin der plötzlichen Handlungswenden überzeugt auch in diesem Buch mit Spannung, Vielschichtigkeit und natürlich vielen Emotionen. Für das ausgiebige Sonnenbad am Strand ist dieser Roman also definitiv geeignet.

    Mehr
  • Grandioser zweiter Band!

    Lord of Shadows

    Gruseldolly

    13. October 2017 um 09:48

    ACHTUNG: SPOILER! Endlich bin ich wieder zurück in meinem absolutem Lieblingsuniversum: der Welt der Shadowhunter. Es wird wieder Zeit für Emma und Julian, die im Institut von L.A. auf einige neue Probleme stoßen. Malcom Fade ist zwar besiegt, doch man hat bisher weder seine Leiche, noch sein schwarzes Hexenbuch gefunden. Allein deswegen bekommen die Blackthorns jetzt Gesellschaft von den Zenturionen, einer Elite-Shadowhunter-Einheit. Wir lernen eine Menge neuer Charaktere kennen. Zum einen Kit Herondale, den Sohn von Johnny Rook, auf den ich mich schon sehr gefreut habe! (Ich liebe die Herondale Familie♥) Doch wir bekommen (natürlich) auch einige Charas mit absolutem Hass-Potential. Zara Dearborn, zum Beispiel, oder ihren Kumpel Manuel, die eine Art neuen „Wir hassen Unterweltler“-Club gegründet haben.  ABER es gibt noch mehr…London ruft und die Blackthorns ziehen in das dortige Institut. Meine Gefühle fuhren Achterbahn als Emma in einem Zimmer untergebracht wurde, in dem früher ein Carstairs gewohnt hat. Die alten Bilder, die liebevoll von Emma beschrieben werden, haben mir die Tränen in die Augen treten lassen. Ein anderer „Tränenmoment“ war das Wiedersehen mit Jessamine Lovelace, bzw. ihrem Geist. Über Jem und Tessa erfahren wir in diesem Band leider weniger, aber immerhin sehen wir einige Bekannte aus der Mortal Instruments Reihe wieder. Mein absoluter Liebling in diesem Band ist Dru Blackthorn, die in einem Kapitel Jaime versteckt und mit Scones versorgt. Ich kann ihre Leidenschaft für Horrorfilme einfach vollkommen nachvollziehen und wäre super gern ihre beste Freundin! (Schade, dass sie nicht real ist ) Das Ende hat mich wirklich mitgenommen. Ich habe minutenlang mein Buch angeschrieben, bevor sich meine Wut in Traurigkeit verwandelt hatte. Ja, ich weine auch wegen Personen, die nicht real sind- damit muss ich leben. Die Fragen, die der Tod von Livvy ausgelöst hat, werde ich so schnell nicht beantwortet bekommen. Wie reagiert wohl Ty auf den Tod seiner Schwester? Wir werden es im dritten Buch sicher erfahren. Der Schreibstil ist super. Diese Tatsache wird sich sicherlich (zumindest für mich) niemals ändern. ich kann euch einfach nichts anderes dazu sagen- schließlich liebe ich Cassandra Clares Schreibstil schon seit City of Bones. Es ist einfach faszinierend, wie sie Kleinigkeiten, wie zB. die Uniform der Zenturionen, so genau beschreibt, dass ich mir alles bis ins kleinste Detail vorstellen kann. Das Cover passt super zu Band 1 und wurde komplett aus dem englischen Original übernommen. Mir gefallen auch die gestalterischen Elemente im Inneren. Im letzten Buch war dort eine Karte von L.A zu sehen- diesmal ist es eine von Alicante. Es ist spannend die einzelnen Plätze, welche ich auch schon aus Mortal Instruments kenne, einmal auf einer Karte zu sehen. Fazit Ich liebe die Shadowhunters einfach abgöttisch und freue mich über jedes neue Buch und jede neue geschichte, die ich irgendwo finden kann. Im Vergleich zu Lady Midnight ist dieser Band schwächer, aber dennoch gelungen. Mir gefallen die Blackthorns einfach. Vielleicht wegen ihres Zusammenhalts oder der Tatsache, dass alle Familienmitglieder irgendwie besonders sind. Lord of Shadows hat mir noch mehr Lust auf den dritten band gemacht, der die Geschichte dann (meines Wissens nach) abschließen wird.  Ich vergebe 4 von 5 Sternen für das neuste Werk von Cassie Clare. Was haltet ihr von Lord of Shadows? Habt ihr eine Lieblingsszene? Hat euch das Ende gefallen?

    Mehr
  • ein fantastischer zweiter Teil

    Lord of Shadows

    Melody

    12. October 2017 um 22:03

    Auch in diesem zweiten Teil der Reihe „Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare müssen sich die Bewohner des Los Angeles Instituts neuen Gefahren stellen. Denn selbst wenn die Bedrohung durch Malcolm mit dessen Tod abgewendet werden konnte, müssen die Blackthorns, Emma sowie deren Freunde weiterhin für ihre Sicherheit und die der Menschen, die sie lieben, kämpfen. Doch dies kann sich als schwierig erweisen, wenn sich neue Bedrohungen auftun, die selbst aus den eigenen Reihen kommen…    „Lord of Shadows“ war genauso fesselnd wie sein Vorgänger. Die Handlung setzt zeitlich am Ende von „Lady Midnight“, dem ersten Teil, an. Aus diesem Grund fällt es leicht, wieder in die Geschichte einzutauchen. Auch erneute kurze Wiederholungen von wichtigen Ereignissen, die geschickt in den Text eingeflochten wurden, frischen die Erinnerung auf und tragen zu einem leichten Wiedereinstieg in die Geschichte bei.   Dieser Teil ist meiner Meinung nach noch ereignis- und facettenreicher, da viele Handlungsstränge, die unterschiedliche Personen betreffen, beleuchtet werden. Doch diese Wechsel von einer zur nächsten Situation verleihen der Geschichte sogar eine besondere Spannung. Denn viele Handlungsstränge werden genau an der spannendsten Stelle beendet, wonach eine andere Situation folgt. Der Leser muss sich gedulden, bis ein Strang wieder aufgenommen wird. Die verschiedenen Situationen sind auch aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, was für mich aber immer nachvollziehbar war und auch gut, da man so einen Einblick in die Gefühlswelt aller Figuren erhalten hat. Auch neue, unvorhergesehen Geschehnisse sorgen dafür, dass Spannung aufgebaut wird. Vor allem das Ende des Buchs kommt überraschend und macht das Warten auf den letzten Teil noch schwieriger.   Aspekte, die ein gutes Buch meiner Meinung nach ausmachen und hier auf jeden Fall realisiert wurden: Der Leser lernt die Personen, die auch schon im ersten Teil vorkamen, besser kennen. Sowohl Personen, die große Rollen inne hatten, wie z.B. Emma, Julian und Mark als auch Figuren, über die man bisher noch nicht so viel erfahren hat, wie Dru, Kit oder Kieran. Cassandra Clare schafft es mit ihrem Schreibstil, den Figuren Leben einzuhauchen. Indem sie deren Gedanken ausführlich beschreibt, kann man ihre Handlungen besser nachvollziehen. Mittlerweile habe ich viele Figuren ins Herz geschlossen, mit denen ich richtig mitfiebern kann. Selbst Personen, die ich anfangs nicht so sehr mochte, wurden mir auf ihre Art und Weise sympathischer, beispielsweise Kieran oder Gwyn.   Durch die vielen Details der Geschichte wurde auch die eigene Fantasie besonders angeregt.   Zusammenfassend lässt sich sagen, dass „Lord of Shadows“  rundum ein sehr gelungenes, empfehlenswertes Buch ist, das einen weiter in die Welt der Schattenjäger und -weltler eintauchen lässt.

    Mehr
  • Eine perfekte Fortsetzung, die mich sprachlos zurücklässt

    Lord of Shadows

    Azalee

    12. October 2017 um 16:48

    Cassandra Clare hat sich meiner Meinung nach mit Lord of Shadows wieder einmal selbst übertroffen. Auf mehr als 800 Seiten entführt sie ihre Leser erneut in die Welt der Schattenjäger. Und jede einzelne dieser Seiten habe ich genossen. Bis das Ende kam. Da war ich nur noch schockiert. Wieso? Wieso tut sie so etwas? Wie kann sie ihre Leser ein Jahr lang auf die Fortsetzung warten lassen, nach solch einem Ende?Dass sie eine Meisterin der Cliffhanger ist, habe ich in ihren letzten Büchern gesehen, aber diesmal übertrifft sie sich selbst. Doch trotz dieses Endes würde ich das Buch jederzeit wieder lesen, denn es enthält so viele wunderbare Szenen, von denen ich keine missen möchte. Nach Malcolms Tod könnte für die Blackthorns und Emma wieder alles gut laufen. Tut es aber nicht - wäre ja zu einfach und würde einen weiteren Band überflüssig machen. Stattdessen sehen sie sich mit neuen und alten Problemen konfrontiert, die sie auf eine Reise quer durch die Clarsche Welt schicken. In der Feenwelt brodelt es, sie steht kurz vor Ausbruch eines Krieges. Und auch die Gemeinschaft der Nephilim ist alles andere als zufrieden. Denn der Kalte Frieden hat den Hass zwischen Nephilim und Schattenwesen nur noch mehr geschürt. Clare hat ihr Buch als eher politisch bezeichnet und das ist es tatsächlich. Denn auf erschreckende Weise ähneln die Vorgänge in der Schattenjägerwelt den tatsächlichen politischen Strömungen in der Vergangenheit und Gegenwart. Dadurch wird das Buch um einiges düsterer als die anderen ihrer Bücher. Es ist nicht mehr ein fanatischer Böser wie es etwa Malcolm oder Mortmain waren. Diesmal läuft der Kampf an vielen Fronten und ironischerweise ist jede Gruppe zumindest im Grunde vom gleichen Motiv getrieben -  Hass. Bei vielen Personen zeigen sich dann noch ganz andere Gründe. Als Leser kann nicht nur lesen, wie der Hass sich immer weiter nach oben schraubt und schließlich alles zu eskalieren droht, sondern man kann es förmlich spüren. Mit ihrem lebendigen Schreibstil ist es Clare gelungen, mich in diese Welt hineinzuziehen. Erneut gibt es viele Perspektivwechsel, die aber keineswegs stören. Neben Emma nimmt auch Kit eine große Erzählperspektive ein. Auch deshalb können die vielen Handlungsstränge parallel laufen. Kit ist die wichtige neue Person in ihrem Buch. Er legt die typische Herondaleart an den Tag gepaart mit einer extrem Abneigung gegen Schattenjäger. Kit ist sehr gut dargestellt und es lässt sich richtig verfolgen, wie er im Laufe des Buches eine Wandlung durchmacht und neue Freunde findet. Auch die anderen Personen hat Clare wieder sehr gut beschrieben. Gefallen hat mir auch, dass wir die Zwillinge und vor allem Dru in diesem Band näher kennenlernen. Vor allem letztere stand im ersten Buch stark im Schatten ihrer älteren Geschwister. Als ich nun aber mehr von ihr gelesen habe, habe ich sie sofort ins Herz geschlossen, denn sie ist ein wirklich liebenswürdiges Mädchen. Natürlich kommen auch Julian, Emma, Mark und Cristina nicht zu kurz und sind gut dargestellt. Die vier sind nicht nur damit beschäftigt, die Blackthornkinder zu retten, sondern auch damit, ihr jeweiliges kompliziertes Liebesleben in den Griff zu kriegen. Mit Lord of Shadows ist Cassandra Clare eine fantastische Fortsetzung gelungen, mit der sie die Leser lachen und leiden lässt, die aber in jedem Fall lesenswert ist.

    Mehr
  • Eine absolut fantastische Fortsetzung!

    Lord of Shadows

    Allforthegamegirl

    11. October 2017 um 15:43

    Die Fortsetzung zu 'Lady Midnight' war wie ihr Vorgänger - atemberaubend, fesselnd und voller gefühlvoller und actiongeladener Momente! Was mir persönlich an Cassandra Clares Büchern immer gefällt ist, dass sie einem sozusagen die Welt (weitläufig und divers wie sie ist) durch Metaphern präsentiert. Und gerade in Lord of Shadows werden Themen wie Rassismus, Psychische Störungen, Body Image, Sexismus, Homo- und Transsexualität und generell Liebe auf großartigste Weise behandelt. Des Weiteren sind die Charaktere absolut vielseitig und man verliebt sich sofort in sie. Die Blackthorn Geschwister (Julian, Helen, Mark,  Tavvy, Livvy, Dru und Ty) und Emma sind mir sowieso seit Lady Midnight schon ans Herz gewachsen. In Lord of Shadows hab ich persönlich eine Liebe für Kit und Ty entwickelt und ihre Beziehung und aber auch für das Dreiergespann Cristina, Mark und Kieran. Man hat in LoS einen tieferen Einblick in das Gefühlsleben dieser Charaktere bekommen und konnte dadurch eher verstehen warum dieser Charaktere so handeln wie sie handeln. Ich glaube, dass diese Beziehungen zwischen den Charakteren noch seeeehr spannend werden. Natürlich war aber auch die Liebesgeschichte zwischen Emma und Julian wieder herzzereißend und einmalig beschrieben. Die ganzen Kampfsezenen sowie die komplette Geschichte um das Schwarze Buch und alles drumherum war äußerst komplex und bewegend geschildert. Es wurde also richtig spannend :) Das Ende von LoS war schockierend und einschlagend (ein schliiiimmer Cliffhanger), sodass man als Leser eigentlich sofort den nächsten Teil lesen will (der aber ja leider leider noch nicht erschienen ist :() Fazit: Ein weiterer humorvoller, spannender und herzzerreißender CC Band der einen ohne Zweifel den dritten Band entgegenfibern lässt :)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Lady Midnight" + "Lord of Shadows" von Cassandra Clare

    Lady Midnight

    Marina_Nordbreze

    Willkommen in der Welt von Cassandra Clare! Nach den Chroniken der Unterwelt entführt uns Cassandra Clare mit ihrer neuen Buchreihe "Die dunklen Mächte" noch tiefer in eine Welt voller Dämonen und Schattenjäger! Schließe dich mit anderen Fans von Cassandra Clare zusammen und gewinne eines von 50 Exemplaren von "Lady Midnight" oder eines von 10 Vorab-Exemplaren vom nachfolgenden Band "Lord of Shadows"!Mehr zu "Lady Midnight"Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt …>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck Mehr zur AutorinCassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.Gemeinsam mit Goldmann vergeben wir in dieser Buchverlosung 50x "Lady Midnight". Zusätzlich vergeben wir 10 Vorab-Exemplare vom kommenden zweiten Band "Lord of Shadows"!Was ihr für dafür tun müsst? Werdet bis zum 24.09. Teil unserer Cassandra Clare-Fanwelt, bewerbt euch anschließend über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, was euch so besonders gut an den Büchern von Cassandra Clare gefällt!   Verratet uns in eurer Antwort außerdem, ob ihr lieber "Lady Midnight" oder "Lord of Shadows" gewinnen möchtet! Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 866
  • Plauder-Salon zur Cassandra Clare Fanwelt

    Lady Midnight

    Marina_Nordbreze

    11. September 2017 um 17:11

    Herzlich Willkommen im Plauder-Salon zur Cassandra Clare Fanwelt! Hier ist euer Platz, um gemeinsam mit anderen Lesern über die geheimisvolle Unterwelt der Bestseller-Autorin Cassandra Clare zu plaudern! Im Rahmen unserer Cassandra Clare Fanwelt stellen wir euch in zahlreichen Aktionen die Bücher der Autorin vor und ihr habt die Gelegenheit tolle Preise zu gewinnen! Macht es euch bequem, diskutiert mit anderen Fans und seid gespannt, was die Cassandra Clare Fanwelt alles für euch bereit hält! Mehr zur AutorinCassandra Clare ist ein Künstlername, unter dem unter anderem die Jugendbücher der »Chroniken der Unterwelt«-Reihe veröffentlicht wurden. Die Tochter US-amerikanischer Eltern wurde in Teheran, Iran geboren. Die ersten Lebensjahre verbrachte sie in Frankreich, England und der Schweiz, bevor sie in Los Angeles und New York die Schule besuchte. Ihre ersten Gehversuche machte sie als Fan-Autorin einer Trilogie zu »Harry Potter« mit dem Titel »The Draco Trilog« oder zu »Herr der Ringe« mit dem Titel »The Very Secret Diaries of Middle Earth«. Der erste Band »City of Bones« ihrer »Chroniken der Unterwelt« erschien 2007 und war das Romandebüt der Autorin. Die Serie besteht aus sechs Bänden. Im Februar 2011 erschien außerdem der erste Band der »Chroniken der Schattenjäger«-Reihe mit dem Titel »Clockwork Angel«, ebenfalls im Arena Verlag und erzählt Ereignisse, die chronologisch vor den »Chroniken der Unterwelt« stattfinden. Im Jahr 2013 feierte die Verfilmung von "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" einen großen Kinoerfolg. Außerdem wurden die Schattenjäger zu Stars der US-Fernsehserie "Shadowhunters". Mit "Lady Midnight" startete sie im Mai 2016 die neue Fantasy-Reihe "Die dunklen Mächte", welche in den Folgejahren von "Chroniken der Unterwelt" spielt.

    Mehr
    • 250
  • Review: Lord Of Shadows

    Lord of Shadows

    readingthroughthenights

    13. June 2017 um 21:27

    It has been almost a week since I finished reading Lord Of Shadows and I still don't really know how to sum up how I feel about this book and everything that happened in it. I am still utterly heartbroken and terrified of the ramifications for all of the characters in the aftermath. How are we going to move forward from this without completely ruining the characters and us as readers? Someone, please invent a time machine so I can jump to the release date of Queen Of Air And Darkness and find out how all of this is going to play out. Please?One of my absolute highlights about this book was that we got to revisit some of our previous characters and have them interact with our crew in Los Angeles and then to get back to the London Institute and get all the references to The Infernal Devices characters was so much fun too. I miss them all dearly and this just made me want to re-read TID even more.And even though we had previous characters show up, they in no way overshadowed our main crew and what they were going through at any point. They were more of a nice addition and definitely a treat!The only characters I didn't like were some of the newly introduced Centurions. I didn't appreciate they way they acted to the residents of the L. A. Institute or anyone, for that matter. I could have definitely done without them! We were also introduced to a bunch more characters and more of the history of them (or is it myths? I'm not sure.) and I am definitely curious if they are going to come back into play in QOAAD and if so, how they'll play into things and where their alliances are going to be, etc.!And since we're already talking about characters can we please talk about Kit and Ty? They honestly were such a fun dynamic to read about and I loved seeing their relationship develop and change over time! I loved the fact that Kit, as someone who grew up in the human world, was aware of human medicine and mental illnesses and the perspective that gave him into Ty's situation. I am so excited to see their dynamic explored further in The Wicked Powers (Cassie has confirmed this, I am not being mean and spoiling you).Kind of on the topic of Kit, one thing I was a bit disappointed about is the fact that some characters seem to have no unique character traits or are mostly characterized the same way as some of their ancestors and I think that's a bit lazy on the author's part. Obviously, you might share a couple of characteristics with your family but you're not entirely the same. This bothered me so much I actually marked it in my copy of Lord Of Shadows.Continuing on the topic of relationships: something I didn't expect to enjoy quite as much as I did were Mark, Cristina and Kieran! That is such a fascinating dynamic and if Cassie wants to explore it further (in whatever form) I am definitely here for it! Give me more!The one thing that will make me really angry when I read about two characters that share any kind of relationship is when they don't communicate. I get so angry and want to yell at my book or throw it across the room in frustration (which I'll never actually do, I love my books too much for that) and so the whole Julian and Emma relationship in this book involved a lot of internal screaming and yelling at my book. (#funtimes) They do eventually get their stuff together and talk, so it was all good eventually, but still. TALK TO EACH OTHER.We were also introduced to some new character dynamics that I didn't see coming but really enjoyed (one in particular that I am not saying anything about because #spoilers) and which gave us a different look at some characters and how they were feeling. Which was highly appreciated!Obviously, with a cast of characters as big as the Blackthorn family, there isn't always enough time to spend with each character and learn more about them but we did make small steps in getting to know some characters more in this book for sure!Lord Of Shadows nicely continues the threads that Cassie spun in Lady Midnight while also including new threads that are going to determine how QOAAD is going to play out and definitely sets up some serious conflicts for quite a few of our characters (both new and old ones). It also feels like Lord Of Shadows was setting up more than just QOAAD but also Cassie's future trilogies (I'm not sure how much TDA plays into The Last Hours, but it definitely seems to play into TWP and the Magnus centric trilogy!) and I am so ready for all of it!I can't believe I know have to wait two entire years to find out how this story ends. That is just simply too much time, Cassie!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks