Cassandra Clare , Holly Black Magisterium

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(8)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magisterium“ von Cassandra Clare

Das zweite magische Abenteuer ist auch als Hörbuch erhältlich - zauberhaft gelesen von Oliver Rohrbeck.

Grandioser Start einer Reihe und vor allem Harry Potter-Fans sollten auf ihre Kosten kommen.

— _monida

Weiterhin spannend und sehr gut gesprochen. Hauptcharakter nervt mich allerdings teilweise. Dennoch lebendige, interessante Story.

— Talescorner

Es, das Buch, war sehr toll, spannend und abenteuerlich

— DagoJan

Hervorragende Fortsetzung. Im nu hatte ich das Buch gelesen. Freue mich schon auf den 3. Band.

— Luzi92

Es wird turbulent! Schön erzählt und besser ausgestaltet als der erste Band!

— Wortteufel

Man fühlt sich ein wenig an Harry Potter erinnert und hat doch ein tolles eigenständiges Buch in der Hand

— Der-Lesefuchs

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

lauraszeilen

Nur noch ein einziges Mal

2017.

jessie_licious

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • abwechslungsreiche & spannende Fortsetzung

    Magisterium

    -Favola-

    31. May 2016 um 22:50

    Nachdem Callum und seine Freunde Aaron und Tamara im ersten Band "Der Weg ins Labyrinth" ihr erstes Schuljahr im Magisterium erfolgreich abgeschlossen haben, verbringt Cal seine Ferien bei seinem Vater. Doch irgendetwas geht da nicht mit richtigen Dingen zu und her und als er seinen chaosbesessenen Wolf im Keller eingeschlossen und mysteriöse Pläne und Aufzeichnungen findet, flüchtet Cal zu Tamara.Zurück im Magisterium erhärten sich seine Verdächtigungen gegenüber seinem Vater Alastair und auch wenn dieser etwas Schlimmes getan hat, muss er seinem Vater zur Seite stehen. So startet er mit seinen Freunden seine ganz eigene Mission und macht sich auf die Suche nach seinem Vater.Obwohl der erste Teil mehr als ein Jahr zurückliegt, bin ich wieder sehr gut in die Geschichte hineingekommen, da die Autorinnen gezielt kurze Rückblicke eingestreut haben.Callum hat sich seit Beginn der Geschichte stark verändert. Zum einen ist er durch seine neuen Freunde und Mordo selbstbewusster geworden, doch durch die grosse Offenbahrung am Ende von Band 1 wüten nun die Gefühle in ihm. Ständig fragt er sich, ob er jetzt gut oder böse sei. Klar ist seine Situation alles andere als schön und seine Zweifel sind berechtigt, doch er beginnt sich auch abzukapseln und verheimlicht seinen Freunden wichtige Dinge.Toll finde ich, dass Callum als Protagonist so gar nicht der typische Held ist. Mit seinem körperlichen Handicap und den Zweifeln ist er sehr menschlich.Da Cal und seine Freunde Alastair suchen, spielt "Der kupferne Handschuh" kaum im Magisterium. Die wechselnden Schauplätze sorgen so für Abwechslung und Spannung. Auch sonst zeigen die beiden Autorinnen, dass sie wissen, wie man eine interessante Geschichte konstruiert und bauen viele Abenteuer und auch Überraschungen ein.Auf der einen Seite finde ich diesen 'Roadtrip' also positiv, auf der anderen Seite finde ich es sehr schade, dass die magische Welt der Zauberschule unter der Erde in "Der kupferne Handschuh" völlig aussen vor ist. So verpuffen meiner Meinung nach viele tolle Ideen von Clare und Black.Spannend fand ich zwar, dass man nun mehr von Constantine Madden und der damaligen Zeit erfährt, aber irgendwie ist keine Bedrohung von diesem angeblichen Krieg, von dem die Lehrer im Magisterium zwischendurch erzählen, zu spüren."Magisterium 02. Der kupferne Handschuh" habe ich als Hörbuch 'konsumiert'. An den Sprecher Oliver Rohrbeck musste ich mich ehrlich gesagt erst etwas gewöhnen. Er verleiht zwar jeder Figur eine eigene charakteristische Stimme, doch eine fand ich unangenehm zum Hören. Klar hat das zur Person gepasst, denn die ist alles andere als ein Sympathieträger, doch irgendwie empfand ich das Hörerlebnis so in der ersten Hälfte als nicht so ganz rund. Sobald meine Ohren aber damit vertraut waren, konnte ich das Hörbuch geniessen.Fazit:Trotz dem einen oder anderen Kritikpunkt ist der zweite Band vom Magisterium "Der kupferne Handschuh" eine abwechslungsreiche und spannende Fortsetzung.Nachdem ich mich an den Sprecher gewöhnt hatte, lag ein unterhaltsames Hörerlebnis vor mir.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Magisterium . Band 2

    Magisterium

    Lenny

    31. December 2015 um 12:37

    Der Sprecher ist große Klasse, ich höre ihm gern zu!!! Oliver Rohrbeck, dem habe ich schon des öfteren zuhören dürfen! Cal ist bei seinem Vater und macht eine schreckliche Entdeckung im Keller, so dass er mit seinem Wolf die Flucht ergreift. Ziemlich verstört darüber, dass er nun auch seinem Vater nicht mehr vertrauen kann stürzt sich der kleine Zauberlehrling mit seinen Freunden in ein großes Abenteuer! Hier geht es um den kupfernen Handschuh, mit dem man Unglaubliches erreichen kann! Ich bin schnell wieder in der Geschichte angekommen, sehr schöne Szenen, die ich so noch nirgends gelesen habe, eine klasse Geschichte!

    Mehr
  • En tolles Buch!

    Magisterium

    Der-Lesefuchs

    04. December 2015 um 16:04

    Zum Inhalt: Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen? Meine Meinung: Nachdem ich den ersten Band von "Magisterium" gelesen hatte, war mir klar, die Fortsetzung muss auf jeden Fall bei mir einziehen. Und wieder hat mich die Aufmachung des Buches sehr in seinen Band gezogen. Ein Blauschnitt, der das Buch sehr geheimnisvoll macht und das gleiche "magische" Titelbild wie in Band 1 (nur in Blau gehalten) sind wieder sehr gelungen. Die Geschichte ist wieder aus der Ich-Perspektive von Callum geschrieben. Callum hält sich nach wie vor für den schwächsten in Ihrer Dreiergruppe. Besonders, nachdem Aaron im ersten Band als Makar identifiziert wurde. Aber im Hinterkopf ist bei ihm immer dass.... :-) Er ist einfach eine interessante Persönlichkeit, sowohl im Umgang mit seinen Freunden (Aaron und Tamara), als auch gegenüber erwachsenen Magiern und anderen Personen. Diesmal wird es für Aaron, Tamara und Cal besonders herausfordernd. Sie jagen hinter etwas her und werden ihrerseits gefagt. Nur durch Glück und natürlich Magie gelingt es ihnen, sich erfolgreich durchzusetzen. Die größte Herausforderung steht ihnen aber am Ende des Buches erst noch bevor und so ahnt am Anfang noch keiner, wie sich die Geschichte drehen und wenden wird. Fazit: Man fühlt sich ein wenig an Harry Potter erinnert und hat doch ein tolles eigenständiges Buch in der Hand. Tolle Charaktere, mit denen man leiden und lieben kann und die sich nicht alles gefallen lassen. Ich wurde bestens unterhalten und gebe 4,5 von 5 möglichen Sternen.

    Mehr
  • eine spannende Fortsetzung

    Magisterium

    Buechersalat_de

    17. November 2015 um 21:37

    Ich muss sagen, ich habe mich sehr gefreut endlich mal wieder ins Magisterium zurückzukehren um Callum und seine Freunde wieder zu treffen.  Im zweiten Teil beginnen wir überraschend in der Welt außerhalb des Magisteriums, denn es sind Ferien und Callum verbringt diese mit seinem Vater. Er hat Mordor seinen Wolf natürlich mitgenommen. Schnell gerät Callum mit seinem Vater aneinander, denn sein Vater will nicht, dass Callum ins Magisterium zurückkehrt. Doch Callum muss schnell erkennen, dass sein Vater seine ganz eigenen Gründe dafür hat, und keiner davon gefällt Callum. Denn sein Vater könnte ein Dieb sein und das würde desses Tod bedeuten... . In diesem Band zweifelt Callum noch mehr an sich, ist er der Feind des Todes? Er führt eine Liste in seinem Kopf mit guten und schlechten Taten um so herauszufinden, wer er ist. Manchmal schmunzelt man über ihn und seine Denkansätze, aber hey, so ist er nun einmal.  Ich fand es gut, dass wir Callum auch mal außerhalb des Magisteriums begleiten durften. Es geht auch im zweiten Band schnell zur Sache und der Spannungspegel steigt rasant. Der zweite Band wird durch noch mehr Bewegung geprägt finde ich. Callum und seine Freunde bringen so enorm viel Energie in die Geschichte. Neben alt bewährten Charakteren bekommen wir auch ganz neue dazu und manchmal musste ich schmunzeln über die Ideen der Autorinnen. Am Ende fand ich die Mischung aus alt bewährtem und ich sag mal neuester Technik wirklich gelungen. Ich fand das Ende überraschend und auch die vielen Infos gut verpackt. Ich freue mich auf den nächsten Band und habe nichts zu meckern. Ich kann das Hörbuch jedem Fantasy Fan ans Herz legen.                                                     Fazit  Eine tolle Fortsetzung die vor Spannung und Abenteuern nur so strotzt!

    Mehr
  • Dieses Mal eher Richtung Percy Jackson

    Magisterium

    Felan

    15. November 2015 um 12:19

    Achtung, wer Band 1 noch nicht gelesen hat wird def. gespoilert! Ich habe zwar das Hörbuch gehört, aber ich hatte auch schon die Freude das Buch im Laden zu sehen. Wow. Cover Feties, wie ich, kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Ich finde es ist noch schöner als das Erste. Mir gefallen die blau eingefärbten Seiten total gut. Gelesen wird das Buch von Oliver Rohrbeck. Ich kenne ihn vor allem als Sprecher von Justus Jonas dem ersten Detektiv der drei Fragezeichen. Was soll ich sagen, Oliver Rohrbeck ist und bleibt einfach ein großartiger Sprecher. Ich kann ihm stundenlang zu hören…was ich auch schon des Öfteren gemacht habe…Stimme passt hervorragend zur Geschichte. Verstörend fand ich nur die Musik, welche zwischen den einzelnen Kapitel als Übergang abgespielt wird…Hallo, Harry Potter Musik bei einem Buch dem eh vorgeworfen wird es sei HP zu ähnlich? Verstehe ich nicht…und passte auch nicht so wirklich. Mal zwischendurch die Musik zu variieren hätte dem Hörbuch auch nicht unbedingt geschadet. Es ist ein bisschen so als würde die Geschichte aus der Sicht von Ron erzählt werden. Die Parallelen im Charakter sind mir schon im ersten Band aufgefallen. Der Hauptdarsteller, Callum, zerfließt oft in Selbstmitleid und Neid. Er will ein ganz großer werden und diese dunklen Ansätze, die an seiner Persönlichkeit zerren, machen ihn als Charakter unglaublich interessant. Ich bin wirklich gespannt was aus ihm wird und wohin er sich entwickelt. Mal sehen ob sich meine düsteren Vorahnungen bestätigen. Trotz allem beweist er sich immer wieder als guter Freund. Dann haben wir noch den guten vielleicht auch tragischen Held ohne Eltern und die nervige Klugscheißerin…Das typische Dreiergespann. Ich mag sie aber irgendwie alle… Auf die Fortsetzung habe ich mich sehr gefreut und ich finde sie sehr gelungen. Von Anfang an habe ich mir direkt wieder in der Geschichte wohl gefühlt. Ich muss man sagen, dass in Harry Potter eindeutig mehr Liebe im Detail steckt. Mir fehlt, dass an einigen Stellen ein bisschen… Das Magisterium erinnert mich in diesem Band ein bisschen mehr an Percy Jackson als an Harry Potter, wobei der Anfang…das ist dann schon wieder Harry Potter. Harry Like war es dennoch mehr im ersten Band. Die Schule kommt in diesem Band eindeutig zu kurz kommt und auch der Unterricht hat mir gefehlt. Das fand ich etwas schade…Es war trotzdem super spannend und als Leser langweilt man sich nicht, aber wie gesagt eher mehr Richtung Percy Jackson … Fazit: Parallelen sind da, aber ich finde es schwer ein Buch zu schreiben, dass keinem Buch ähnelt. Ist wohl unmöglich und ich bin jetzt mal so frei zu behaupten, dass wir wissen das es beiden Autorinnen nicht unbedingt an Fantasie mangelt und ich denke, dass da diese Ähnlichkeiten vielleicht wirklich Absicht sind. Vielleicht wünschen sie sich einfach wie ich eine Harry Potter Fortsetzung und hier ist ihre Antwort. Ich finde daher, dass das nichts Schlechtes ist und ich mag die Welt und die Schule und auch die Charaktere. Ich hoffe, dass im dritten Band wieder mehr Zeit im Magisterium selbst verbracht wird.

    Mehr
  • ein rundum gelungener 2. Teil

    Magisterium

    Letanna

    12. November 2015 um 20:12

    Es sind Ferien und Callum befindet sich bei seinem Vater Alaistair. Das geht leider nicht gut und schnell bricht ein großer Streit zwischen den beiden aus. Es geht sogar so weit, dass Callum von zu Hause abhaut und bei Tamara untertaucht. Hier verbringt er den Rest der Ferien bis das neue Schuljahr wieder anfängt. Aber der Streit zwischen Callum und seinem Vater spielt immer noch eine Rolle und Callum hat den Verdacht, dass sein Vater ein magisches Artefakt aus dem Magisterium gestohlen hat. Was hat sein Vater vor? Steht er mit dem Feind im Bunde? Callum und seine Freunde machen sich auf dem Weg, um das heraus zu finden und geraten in große Gefahr. Auch der 2. Teil dieser Reihe wird wieder von Oliver Rohrbeck vorgelesen, der seine Sache unheimlich gut macht. Ich mag es wirklich, ihm zuzuhören. Spannend geht der 2. Teil weiter. Callums großes Geheimnis spielt dieses Mal eine sehr wichtige Rolle. Callum fragt sich immer wieder, ob er es seinen Freunden erzählen soll und wie sie darauf reagieren werden. Die Autorinnen lassen sich wieder einiges einfallen und zwischendurch hatte ich das Gefühl, ich bin bei den Transformers gelandet :) Die Freundschaft zwischen Erin, Tamara und Callum spielt eine sehr wichtige Rolle und wird auf eine harte Probe gestellt. Insgesamt konnte mich auch dieser Teil wieder überzeugen und bekommt die volle Punktzahl von mir .

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks