Cassandra Clare Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

(195)

Lovelybooks Bewertung

  • 207 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 69 Rezensionen
(68)
(83)
(38)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze“ von Cassandra Clare

Band 3 der Magisterium-Reihe von den Bestseller-Autorinnen Cassandra Clare und Holly Black.

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Doch Call und Aaron ist nicht nach feiern zumute. Eine vom Chaos besessene Bestie, die eigentlich hinter fest verschlossener Tür im Verließ unter der Schule sitzen sollte, konnte entkommen und macht Jagd auf die beiden Makaris. Noch während Callum, Aaron und Tamara alles daransetzen, demjenigen auf die Schliche zu kommen, der die Bestie befreit hat, geschieht etwas Furchtbares. Die drei treffen tief unter der Erde ein weiteres Mal auf den Verschlungenen, und ihnen wird klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der zweite Teil der schrecklichen Prophezeiung eintreten wird, die ihnen im ersten Schuljahr verkündet wurde: 'Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot.'

Was für ein fieses Ende... Auch wenn die Geschichte mich nicht vom Hocker reißt, das Ende lässt mich weiter lesen wollen...

— TigorA

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat das Ende mich ganz und gar gepackt...

— jasebou

Großartig mir furchtbarem Cliffhanger!

— Chiaramaus

Mal wieder aufregend und fesselnd - Cassandra Clare und Holly Black sind ein unschlagbares Team!😍❤ Aber DIESES ENDE?!😍😭😭

— lucycarlyle_

Auch der dritte Teil konnte ich überzeugen

— anke3006

Sehr junge Leser ( bis höchstens 12 Jahre) werden ihren Spaß haben. Fantasy-Begeisterte im höheren Alter sind jedoch gänzlich unterfordert

— Freyheit

Der beste Band bisher für mich. Macht Spaß zu lesen.

— Wolly

Ein weiteres spannendes Abenteuer, in dem man mehr über die Hintergründe von Cal erfährt.

— coala_books

Etwas kürzer und gemächlicher als der Vorgänger. In diesem Buch lernt man mehr über die Hintergründe von Call

— BlueSunset

Flüssiger Schreibstil. Etwas wenig Tiefgang. Und Call kann auch nerven. ^^ Ich lese trotzdem Band 4. xD

— Madlenchen

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschuss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wasser will fließen

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Chiaramaus

    08. December 2017 um 15:46

    Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Doch Call und Aaron ist nicht nach feiern zumute. Eine vom Chaos besessene Bestie, die eigentlich hinter fest verschlossener Tür im Verließ unter der Schule sitzen sollte, konnte entkommen und macht Jagd auf die beiden Makaris. Noch während Callum, Aaron und Tamara alles daransetzen, demjenigen auf die Schliche zu kommen, der die Bestie befreit hat, geschieht etwas Furchtbares. Die drei treffen tief unter der Erde ein weiteres Mal auf den Verschlungenen, und ihnen wird klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der zweite Teil der schrecklichen Prophezeiung eintreten wird, die ihnen im ersten Schuljahr verkündet wurde: 'Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot.'Nachdem ich die ersten beiden Teile dieser Reihe verschlungen hatte, musste ich natürlich auch dieses Buch lesen. Es wird noch düsterer, mysteriöser und gefährlicher. Parallelen zu Harry Potter sind fast vergessen. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt, mit 15 beginnen auch die ersten kleinen Liebesdramen, und all das wird von seltsamen Ereignissen überschattet. Von der ersten bis zur letzten Seite herrscht dramatische Spannung, und der Cliffhanger am Ende hat mich fast getötet. Wirklich furchtbar, ein Buch SO zu beenden. Aber natürlich geht es darum, die Leser an der Stange zu halten, und das ist den Autorinnen mit dem dramatischen Höhepunkt der Pentalogie auch gelungen!

    Mehr
  • beautiful chaos

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Keksisbaby

    09. November 2017 um 11:22

    Es ist der Sommer seines Lebens. Aaron verbringt die Ferien mit Call und seinem Vater. Beide sind Makaris und um ihre Bemühungen bei der Vernichtung des Feindes des Todes zu würdigen, veranstaltet das Magisterium eine Party. Dort entkommt Call aber nur knapp einem Kronleuchter der herniedersaust und das Mädchen, was ihn in die Falle gelockt hat, wird tot aufgefunden. Selbst als er wieder zurück in der Schule ist, häufen sich die Anschläge auf sein Leben. Mehr als einmal muss er gegen Chaosbesessene kämpfen und gegen die Vorstellung, er sein die Reinkarnation des Feindes des Todes. Gemeinsam mit seinen Freunden versucht Call dahinter zu kommen wer hinter den Anschlägen steckt und das hinter dem Rücken der Lehrer, denn wem kann er noch trauen?   Im Magisterium fühle ich mich immer ein bisschen wie in Hogwarts auch wenn ich die farbenfrohe Vielfalt vermisse. Dennoch sind mir Call, Aaron und Tamara mittlerweile auf eigene Weise ans Herz gewachsen. Insbesondere Call der durch seine Behinderung immer etwas benachteiligt ist, aber mit allen Mitteln versucht zu beweisen, dass er nicht abgrundtief böse ist, was er als Reinkarnation des Feind des Todes aber sein sollte. Doch er kann die Kräfte nicht beherrschen und verwandelt so das tote Mädchen in eine Chaosbesessene. Für ein Kinderbuch ist dieser Teil ganz schön düster. Es geht um Mordanschläge und das Kämpfen Folgen hat, unter anderem den Verlust von Freunden. Das Ende war dann sehr überraschend. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet und jetzt warte ich hibbelig, bis ich das nächste Buch in die Finger bekommen. Natürlich wünsche ich mir das Call sein Leben wieder zurück bekommt und sieht das er eine eigenständige Persönlichkeit ist und nicht nur ein Körper der von der Seele eines anderen übernommen wurde. Vielleicht kann er dann auch gleich alle anderen überzeugen, dass Chaosbesessene Tiere keine Monster sind, sondern Weggefährten sein können, wie sein Wolf oder Warren der Waran.   Eine doch sehr düstere Fortsetzung mit ein paar Überraschungselementen, die meinem Herzen ein bisschen geschmerzt haben.

    Mehr
  • Vom Abendeuer in einem Cliffhanger verband

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    pinucchia

    23. September 2017 um 06:46

    Vom Abendeuer in einem Cliffhanger verband Klappentext von Amazon: Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen... Band 3 der Magisterium-Reihe von Holly Black und Cassandra Clare.   Über die Autorin: Infos über den Link; https://www.amazon.de/Magisterium-Weg-Labyrinth-Band-Magisterium-Serie/dp/3846600040/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499923704&sr=8-1&keywords=magisterium+band+1 Cassandra Clare wurde mit ihren Romanen "Chroniken der Unterwelt" berühmt. Das Kind umherreisender kosmopolitischer Eltern kam über eine Kreativwerkstatt zum Schreiben und fand darin seine Berufung. 2007 veröffentlichte sie den ersten Teil der Saga "City of Bones". Viele ihrer Fantasy-Romane für Jugendliche und junge Erwachsene spielen vor dem Hintergrund ihrer Lieblingsstadt New York. Holly Black wurde 1971 geboren und ist durch ihre Fantasy-Reihe "Die Spiderwick-Geheimnisse" international bekannt geworden. Diese wurde 2008 verfilmt.   "Story und eigene Meinung" Callum hat diesemal Angst um seinem Leben, alles scheint so als wenn man Ihn tot sehen will, die Frage ist nur, WER ist dafür verantwortlich?  Wer möchte Ihn töten? Die ganze Schule verfällt in Geredete und Vermutungen und Callum und seine Freunde sind die Hauptatraktionen. Man fiebert die ganze Zeit mit uns Spekuliert über den einen sowie über den anderen Vorfall. Aber niemals wäre ich auf das gelungene Finale gekommen, der leider auch wiederum mit einem fiesen Cliffhanger endet. Somit ist es auf einer Seite zwar gut, weil es hoffen lässt, dass die Story weitergeht und es womöglich noch ein 4ten Band geben wird aber auch ärgerlich, weil man nicht weiß WANN dieser Erscheint. Trotz der Spannung fehlte mir beim Lesen das gefühlt „gefesselt“ zu sein. Die Spannung war zwar da, aber es hielt sich kontinuierlich auf einer Wellenlänge, es war keine Achterbahnfahrt mit Looping. Es war alles noch somit im grünen Bereich und der richtige Kick blieb auf der Strecke und somit kann ich mit sehr guten Gewissen nur 4 Sterne vergeben. Aber es ist an sich eine sehr gute Story die mit Sicherheit aufbaufähig ist, unterhalten hat sie mich prächtig.  

    Mehr
  • Und wieder ist alles anders

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    anke3006

    22. September 2017 um 20:14

    Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ... Hier rückt die Schule wieder mehr ins Rampenlicht. Es ist wieder sehr spannend und teilweise mysteriös. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und gerade das war für diese Reihe auch sehr wichtig. Die Autorinnen schaffen es immer wieder aufs Neue mich zu fesseln. Das Mitfiebern wer hinter dem Anschlag steckt und neue Eigenschaften an den Figuren zu entdecken, all dies gefällt mir. Es soll einen vierten Teil geben, da bin ich bestimmt wieder mit dabei.

    Mehr
    • 2
  • Preis/ Leistungsverhältnis stehen für mich in keinerlei Relation zueinander.

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Freyheit

    10. September 2017 um 17:40

    Inhalt:Wieder erwarten Cullam, Aaron und Tamara einige Abenteuer in den Tiefen des Magisteriums. Aber es lauert auch Gefahr. Ein Spion hält sich im Magisterium auf und trachtet Cullam nach dem Leben. Werden die drei ihn finden und zu Strecke bringen?Meine Meinung:Vorsicht Spoiler!Nun war es also heraus. In Cullams Körper lebte die Seele von Constantine Madden weiter. Das machte ihn neben seinem Freund Aaron zu einem mächtigen Makar.Obwohl der Schreibstil von Black und Clare sehr leicht war und sich wirklich flüssig weg lesen ließ, konnte mich das Buch nicht packen. Es dümpelte so vor sich hin. Die Spannung; die die beiden durch einige Mordanschläge auf Cullam aufbauen wollten, ergriff mich nicht. Auch die Suche nach dem Spion empfand ich als eher langweilig. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich durch Harry Potter verwöhnt war. Aber diese Magisteriumswelt, nebst ihren Magiern, ruft außer Langeweile bei mir nichts weiter hervor.Schade, denn das Buch war sehr teuer. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich Cullams Geschichte weiter verfolge. Vielleicht, wenn es sie als Taschenbücher gibt.Preis/ Leistungsverhältnis stehen für mich in keinerlei Relation zueinander.Fazit:Sehr junge Leser ( bis höchstens 12 Jahre) werden sicher ihren Spaß an diesem Buch haben. Fantasy-Begeisterte im höheren Alter sind jedoch gänzlich unterfordert.

    Mehr
  • Der beste Band bisher für mich

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Wolly

    06. September 2017 um 15:50

    Inhalt:Knapp dem Tod entronnen, geht es nach einer Erholungsphase in den Sommerferien auf ins nächste Schuljahr am Magisterium. Dies beginnt sogar mit einer Auszeichnung für die Lehrlingsgruppe rund um Call ,für ihren Mut und ihren Einsatz gegen den Feind des Todes. Es könnte also alles gut laufen. Doch schon kurz darauf schwebt Call in Lebensgefahr. Jemand versucht ihn zu töten. Die Frage ist nur wer und warum.Meinung:Der dritte Band der Magisteriumsreihe gefälllt mir bisher am besten. Er bietet für mich die richtige Mischung aus Schulalltag, Magie und dem Abenteuer der beiden Jungen. Ausgewogen und leicht wie immer erzählen die Autorinnen ihre Geschichte, die abwechselnd nachdenkliche und spannende Szenen beinhaltet. Man erfährt noch ein bisschen mehr zu den Hintergründen, was mir gut gefällt.Zu den Charakteren muss man sagen, das gerade Call teilweise noch zu leichtsinnig und kindlich handelt. Ich hoffe das er in nächsten Band endlich reifer wird und lernt auf sein Bauchgefühl zu hören. Auch Tamara könnte noch ein wenig Offenheit und Mut in Sachen Gefühlen gebrauchen, aber sie scheint auf einem guten Weg zu sein. Ansonsten gefällt mir der Zusammenhalt der Gruppe, die sich gemeinsam gegen alle Widrigkeiten stellt super.Fazit:Wieder ein schöner Band, der zwar kleinere Mängel besitzt, aber sehr viel Spaß macht. Deshalb dieses Mal die volle Punktzahl von mir 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Bester Teil bisher

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    LillianMcCarthy

    28. August 2017 um 18:29

    Nach einem sehr interessanten ersten Teil und einem solide zweiten Teil, konnte mich Der Schlüssel aus Bronze sehr begeistern. Ich liebe die Reihe um Call, Tamara und Aaron sehr, es wollte sich trotz vieler guter Ideen und Ansätze aber nie dieses absolute Zufriedenheitsgefühl einstellen. Die Reihe hinkte immer etwas hinterher und schaffte es selten, mich voll und ganz zu fesseln. Mit Band 3 hat sich die Reihe für mich enorm gesteigert. Wir erfahren deutlich mehr vom Hintergrund der ganzen Geschichte als in den Bänden zuvor und somit ergibt sich so langsam ein Bild und vor allen Dingen eine Vertiefung der Welt und der gesamten Story. Darauf habe ich lange gewartet denn nun konnte man wirklich anfangen Theorien zu bilden und sich zu überlegen, wie es weitergeht. Ähnlich wie bei den Harry Potter Büchern wird die Handlung von Band zu Band düsterer und auch die Dinge, die passieren nehmen zu. Es wird dadurch doch erwachsener und für mich ansprechender. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und zum ersten Mal lässt uns das Magisterium mit einem fiesen Cliffhanger zurück. An dieser Stelle hoffe ich, dass es bald eine Fortsetzung geben wird. Der vierte Teil „The Silver Mask“ erscheint im Oktober 2017 auf Englisch. Eine deutsche Übersetzung lässt dann hoffentlich auch nicht mehr lange auf sich warten. Fazit: Trotz kleiner Schwächen kann Ein Schlüssel aus Bronze besonders durch die vielen neuen Hintergrundinfos und die etwas düstere Atmosphäre herausstechen und erwies sich dadurch für mich als bisher stärkster Band der Reihe. 

    Mehr
  • Immer wieder neue Überraschungen

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    SLovesBooks

    06. May 2017 um 20:28

    Meine Meinung:Mich hat dieses Buch wirklich fantastisch unterhalten. Ich bin sogleich wieder gut in die Geschichte hereingekommen. Der Anschluss war von den Autorinnen super gemacht. Es gab leichtere Weiderholungen, die aber nicht übermächtig wurden. Es hat wirklich alles gestimmt in dieser Hinsicht. Die Charaktere waren wie immer gut ausgearbeitet. Die Protagonisten haben in diesem Band wieder eine nachvollziehbare Entwicklung durchgemacht. Besonders begeistert haben mich die Geheimnisse um die verschiedenen Figuren. Man wusste nie so genau was für verdeckte Absichten sie alle noch haben. Es gab dann auch viele Wendungen mit denen ich zum Teil wirklich nicht gerechnet habe. Diese haben mir besonders zugesagt.Die Spannung ist in diesem Buch leider nicht kontinuierlich vorhanden. Ab und an reißt sie ab, kommt dann aber nach und nach wieder. In diesen Momenten ist die Geschichte dann auch etwas zäh. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt. Aber auch die ganzen fantastischen und zauberhaften Elemente haben mich in ihren Bann gezogen. Ich finde, dass es ein sehr fantasievolles Buch ist. Ab und an erinnert es mich auch an Harry Potter. Das finde ich aber nicht schlimm, denn ich glaube, dass man kaum noch ein Buch über Magie und Zauberei schreiben kann ohne eine irgendwie geartete Parallele. Auch der Schreibstil konnte mich wieder absolut fesseln. Ich wurde an magische Orte entführt. Man konnte sich alles ganz genau vorstellen auf Grund der treffenden Beschreibungen. Das Buch ließ sich durchgehend flüssig lesen. Man flog beinahe nur durch die Seiten.Insgesamt war es wieder ein toller Teil, der auf jeden fall Lust auf mehr macht. Die Geheimnisse sind noch immer nicht alle gelüftet und es bleiben noch einige Fragezeichen zurück.

    Mehr
  • Mittelmäßige Fortsetzung

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Lotta22

    26. April 2017 um 18:02

    !Achtung es handelt sich hierbei um Band 3 der Magisterium-Reihe!Der Feind des Todes ist abgewehrt von Call und seinen Freunden. Ein weiteres Schuljahr im Magisterium beginnt für sie und wieder bleibt nicht alles ruhig. Elementarier und Mitschüler scheinen es nicht gut mit ihnen zu meinen...Der Schreibstil von Cassandra Clare und Holly Black ist nun im bereits 3. Band bereits bekannt. Er ist sehr flüssig und schnell lesbar, so wird es möglich das Buch quasi zu verschlingen.Leider war diese Fortsetzung nicht so toll, wie die Vorgänger. Die Story war ganz nett zu lesen, plätscherte so vor sich her, ab und an kam mal etwas Spannung auf. Hat mich jedoch nicht vollends überzeugt.Insgesamt hatte ich mir mehr erhofft. So bewerte ich mit 3 von 5 Sternen und freue mich auf weitere Teile.

    Mehr
  • Sehr guter dritter Band

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    _Vanessa_

    07. April 2017 um 12:30

    "Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot."Es sollte eigentlich ein fröhliches Fest werden, auf dem der Sieg über den Feind des Todes gefeiert wird und Call, Aaron und Tamara deswegen ausgezeichnet werden. Doch als Unbekannte Call angreifen und sogar jemand zu Tode kommt, wars das mit dem feiern und es gilt herauszufinden, wer hinter diesem Angriff steckt und warum. Schnell wird klar, dass es einen Spion geben muss und Call und seine Freunde in großer Gefahr schweben..Meine Meinung:Auf den dritten Band der Reihe rund um das Magisterium, Call und seine Freunde war ich schon sehr neugierig. Die ersten beiden Teile mochte ich ziemlich gerne und ich war gespannt, wie es in "Magisterium: Der Schlüssel aus Bronze" weitergehen wird und ob mich das Buch auch wieder überzeugen kann.Obwohl zwischen dem zweiten und dritten Band für mich ungefähr ein Jahr liegt, fiel mir der Einstieg ins Geschehen ziemlich leicht. Dank Rückblenden am Anfang des Buches war der vorherige Band für mich wieder schnell präsent und ich war noch neugieriger darauf, was Call, Aaron und Tamara in ihrem dritten Jahr im Magisterium erleben werden.Schon der Anfang ist aufgrund des Festes und dem dort geschehenen Anschlag sehr spannend und die beiden Autorinnen konnten mich schnell an das Buch fesseln. Auch dem weiteren Verlauf der Handlung fehlte es nicht an Spannung und ich hatte an keiner einzigen Stelle das Gefühl, dass sich das Buch zieht oder ich mich langweile. Ich flog nur so durch die Seiten, da ich immer wissen wollte, wie es weitergeht und ich überhaupt nicht absehen konnte, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. So wurde ich natürlich auch oft überrascht und fand das Buch überhaupt nicht vorhersehbar. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen und besonders zum Ende hin wurde es noch schwerer, da dort noch einmal eine Schippe Spannung extra aufgelegt wurde. Viel zu früh kam ich dann schon zum Ende und hätte schreien können.. Cliffhanger vom Feinsten! Wirklich tragisch, dass der vierte Band erst irgendwann nächstes Jahr (ich vermute wieder im Herbst) erscheinen soll, denn den würde ich am liebsten jetzt sofort verschlingen.Wie gewohnt liest sich der Schreibstil der beiden Autorinnen sehr flüssig und angenehm. Alles wurde gut rüber gebracht und ich mag den Stil wirklich gerne.Call, Aaron und Tamara sind sympathische Hauptfiguren, die mir von Band zu Band mehr ans Herz wachsen. Sie und die anderen Charaktere sind wunderbar und glaubhaft dargestellt, wirkten auf mich niemals unglaubwürdig oder zu blass und wussten von sich zu überzeugen.Fazit:"Magisterium: Der Schlüssel aus Bronze" ist ein sehr guter dritter Band der Reihe, der mich sehr von sich überzeugen konnte und mich unglaublich neugierig auf den vierten Teil gemacht hat.Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

    Mehr
  • Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    mysticcat

    02. April 2017 um 08:01

    Es handelt sich um den dritten Band einer aufbauenden Serie. Die Bücher sollten in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, denn es wird Wissen aus den Vorgängerbänden vorausgesetzt.Inhalt: Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Doch Call und Aaron ist nicht nach feiern zumute. Eine vom Chaos besessene Bestie, die eigentlich hinter fest verschlossener Tür im Verließ unter der Schule sitzen sollte, konnte entkommen und macht Jagd auf die beiden Makaris. Noch während Callum, Aaron und Tamara alles daransetzen, demjenigen auf die Schliche zu kommen, der die Bestie befreit hat, geschieht etwas Furchtbares. Die drei treffen tief unter der Erde ein weiteres Mal auf den Verschlungenen, und ihnen wird klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der zweite Teil der schrecklichen Prophezeiung eintreten wird, die ihnen im ersten Schuljahr verkündet wurde: 'Einer von euch wird scheitern, einer von euch wird sterben und einer von euch ist bereits tot.'Meine Meinung:Dieser Band ist sogar noch spannender als die Vorgängerbände - ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es innerhalb von 24 Stunden ausgelesen und bin traurig, dass es jeweils ein Jahr dauert, bis die restlichen Bände herauskommen.Call und Aaron sind, nach dem Ableben vom Feind des Todes, als Makari weniger geschätzt den gefürchtet - und irgendjemand trachtet Call nach dem Leben. Nur wer ist bloß dieser Spion und wer steckt hinter den Mordanschlägen? Call, Aaron und Tamara wollen nicht mehr abwarten und beschließen daher, selbst Nachforschungen anzustellen und können plötzlich niemandem mehr trauen. Der Unterricht und die Prüfungen treten in diesem Buch in den Hintergrund. Ohne zu spoilern kann ich nur schreiben, dass das Buch von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend spannend war und die Eriegnisdichte sehr hoch ist. Selten gibt es so gute Mittelbände bei Serien!

    Mehr
  • Leo Löwchen 16 J. Rezi zu "Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze"

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    LeoLoewchen

    27. March 2017 um 09:02

    Einer wird scheitern.  Einer wird sterben.  Einer ist bereits tot.  Heute habe ich für euch das Buch "Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze" von Holly Black und Cassandra Clare aus dem one Verlag.  ACHTUNG: Da es sich hierbei um den dritten Teil handelt, kann ich Spoiler nicht ausschließen!  Gerade, als sich Call, Aaron und Tamara von den vergangenen Ereignissen erholen wollen, passieren neue, viel bedrohlichere Dinge.  Kurz vor der Feier zu Ehren ihrer Tapferkeit, wird ein Mordanschlag auf Call ausgeführt und die drei Freunde beginnen, Nachforschungen anzustellen.  Wem können sie noch vertrauen?  Wer ist wirklich der, der er zu sein scheint?  Das dritte Schuljahr nimmt seinen Lauf und schon bald werden sie an die Prophezeiung erinnert, die der Verschlungene ihnen schon ganz am Anfang ihrer Schulzeit mitgegeben hatte… Doch wen wird es treffen?  Wer wird scheitern? Wer wird sterben?  Und wer ist vielleicht bereits tot?!  Die Autorinnen haben es in diesem Buch mal wieder sehr gut geschafft, den Leser sofort wieder in ihre Welt zu ziehen.  Durch kleine Rückblenden und Erinnerungen an vorherige Handlung, ist man sofort wieder mitten im Geschehen und muss sich nicht lange einfinden.  So kann die Geschichte sehr schnell Fahrt aufnehmen und beginnt gewohnt handlungsreich und sehr humorvoll.  Generell wird es in diesem Band nicht langweilig.  Durch die Einführung einiger neuer Charaktere, kommt wieder frischer Wind in das Ganze und auch Call, Aaron und Tamara zeigen sich von neuen Seiten.  Wer meine ersten beiden Rezensionen gelesen hat, wird wissen, dass mir bisher immer der kleine letzte Funke bei diesen Büchern gefehlt hat, doch jetzt ist er da.  Klar, diese Bücher sind auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt, doch trotzdem hat mich dieser Band in seinen Bann ziehen können.  Eine wirklich tolle Geschichte, die sich inzwischen auch weit von jeglichen "Harry Potter - Vibes" verabschiedet hat, da sie alleine sowieso viel authentischer wirkt!  Der Schreibstil der Autorinnen ist relativ einfach, aber dennoch sehr schön flüssig gestalten und lässt sich wirklich schön lesen.  Alles in allem also ein gelungener 3. Band, der mich sehr neugierig auf seinen Nachfolger gemacht hat!  Von mir gibts 5 von 5 Löwchens!  Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 4
  • Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    KleineNeNi

    14. February 2017 um 20:47

    Inhalt: OMG! Wie spannend war dieses Buch bitte und was war das für ein Ende? Wie soll ich bloß noch 10 Monate warten (hoffentlich kommt dann der 4. Teil raus)!?! Dieses Buch hat mich echt von den Socken gehauen! Ich habe gut in die Geschichte hineingefunden, was aber auch daran liegen könnte, dass ich davor gerade den 2. Band beendet habe. 😊 Der Schreibstil und auch die Charaktere haben mich - wie bereits in den vorherigen Bänden - beeindruckt. Ich habe das Gefühl, dass man die Charaktere Stück für Stück besser kennenlernt, was mir gut gefällt. Man erfährt einfach nie alles, was es sehr interessant macht. Die Kapitel bestehen ungefähr aus 20 Seiten und sind ab und an durch Abschnitte getrennt. Der Schreibstil ist einfach und gut zu verstehen. Ich finde es ebenfalls total super, dass man schon früh im Buch erfährt was es mit "dem Schlüssel aus Bronze" und (im vorherigen Buch) "dem kupfernen Handschuh" auf sich hat. Dieser Bücher sind einfach ein Traum! 😍 Fazit: Ein tolles Buch und einfach absolut zu empfehlen. Man muss natürlich die vorherigen Bände gelesen haben. 💚 Weitere Bilder findet ihr ebenfalls unter https://www.instagram.com/neniswelt/  

    Mehr
  • Das dritte Jahr - warum die Magier-Schule niemals langweilig wird!

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    NinaBookLove

    12. February 2017 um 16:14

    Auch, wenn schon ein wenig Zeit vergangen ist, ist mir der Inhalt von "Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze" von Cassandra Clare und Holly Black ist mir immer noch in sehr guter Erinnerung. Nachdem Call im letzten Schuljahr erfolgreich den Feind des Todes besiegt hat, gibt das Kollegium eine Feier. Mit ihm und seinen Freunden als Ehrengästen. Doch die verläuft nicht ganz so reibungslos, wie gedacht. Nur mit knapper Not starten die Freunde schließlich mit einigen Fragen in ihr drittes Schuljahr. Auch im Magisterium ist nicht alles so wie es seine sollte, denn statt sich dieses Jahr nun ausschließlich aufs Lernen konzentrieren zu können, muss Call herausfinden, wer es auf ihn abgesehen hat. Sind die Markaris womöglich in Gefahr? Es geht so weit, dass Call keinem mehr trauen kann und sogar seine Freunde anzweifelt. Und nicht nur er... auch ich habe ein ums andere Mal gezweifelt! Sicher ist, dass es einen Spion in den Reihen des Magisteriums gibt, der alles daran setzt Call zu schaden und die drei Freunde versuchen alles, um herauszufinden, wer es ist... Gleich am Anfang des Buch baut sich der Spannungsbogen auf - ein Angriff! Schon da beginnt das Vertrauen (mein Vertrauen!) zu bröckeln und Vermutungen werden angestellt. Die Spannung zieht sich über weitere Angriffe und das ganze Buch hinweg. Man kann nicht aufhören zu lesen und stellt jegliche Handlungen von Calls Mitschülern in Frage. Unerwartetes geschieht in diesem neuen, wunderbaren Buch, das mich verzaubert hat. - Es zieht einen in sich auf, genauso wie das Chaos, das eine solch wichtige Rolle spielt. Call, Tamara und Aaron sind immer noch die besten Freunde, wie wir sie aus dem ersten und zweiten Schuljahr kennen, nur, dass sie langsam erwachsen werden. Call ist sich seiner Gefühle unschlüssig, versteht sie nicht und ist ... schlicht und einfach in der Pubertät! Celia benimmt sich in seiner Gegenwart komisch - kann es sein, dass sie ein ... ein Date will?! Call ist entsetzt. Gleichzeitig versucht er seine Gefühle für Tamara hinter dem Berg zu halten. Aaron ist doch viel besser. Ich stehe zu ihm. Ich will ihm nicht kaputtmachen! Call scheint rücksichtsvoller zu sein denn je. Wie konnte er je der Feind des Todes sein??? Es kommen alte und neue Freunde und Feinde drin vor. Wir treffen Warren wieder und erleben Abendteuer über die Vergangenheiten unserer Heldinnen und Helden. Erinnert ihr euch noch an Tamaras Schwester? Oder Aarons Vater? Wie immer ist Call ein wenig ironisch und erwidert in den unglaublichsten und gefährlichsten Situationen etwas Sarkastisches. Aber es werden noch viel mehr Gefühle aufgewirbelt, während man in Angst um Call bangt und mit ihm lacht, habe ich auf jeden Fall die unterschwellige Spannung weiterhin gefühlt. Seine Freunde, seine Familie und die Bekannten, die die er nicht so gut kennt. Alle scheinen verdächtig und man denkt über das allzu Offensichtliche nicht nach! Im Nachhinein ist es unglaublich, wie ich das übersehen konnte. Wie Call das übersehen konnte! Aber ich glaube auch nicht, dass ihr es vorher erkennen werdet. Es glauben oder vermuten werdet. Das Buch ähnelt ein wenig einem Krimi, in dem zu Beginn ein Mord oder ein Anschlag geschieht und in dessen Verlauf die Polizei und die Opfer, die Angehörigen, dann versuchen herauszufinden, was wirklich geschah. Wie es geschehen konnte. Nach und nach setzt sich ein Bild zusammen. Von der Feier. Von den Gründen und den Geschehnissen und erst, wenn man dann die allerletzte Seite ließt, wird deutlich, was geschehen ist. Es ist wahrhaftig wie ein Puzzle, dass nach und nach zusammengesetzt wird, immer mehr Teile ergeben einen Sinn, doch das größte, für die Mitte bestimmt Teil fehlt noch!!! Ich will nicht sagen, dass ich (was andere Dinge betrifft) vielleicht Recht hatte oder, dass meine Vermutungen nicht zumindest in die richtige Richtung gingen, dennoch saß ich am Ende mit geschlossenem Buch im Schoß da und konnte nicht fassen, was da alles passiert ist!!! Für all die Spannung, die Freude und die Freunde. Die Geheimnisse und das Vertrauen gebe ich diesem Buch 5 Sterne! Und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Ganz tolle Fortsetzung, von der ich am liebsten sofort den nächsten Band lesen würde

    Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

    Skyline-Of-Books

    06. February 2017 um 12:44

    Klappentext „Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...“   Gestaltung Ich liebe den Papierschnitt dieser Buchreihe! Passend zu den grünen Highlights auf dem Cover ist der Papierschnitt in leuchtendem metallicgrün gehalten und stellt so einen Augenschmaus im Regal dar. Auch mag ich es, dass die Verzierung und der Stil der beiden Vorgängerbände beibehalten und dass nur das Motiv unter dem Titel in einen Schlüssel (passend zum Titel) geändert wurde. So sehen die Bücher richtig toll nebeneinander aus!   Meine Meinung Die „Magisterium“-Reihe von Cassandra Clare und Holly Black habe ich seit dem ersten Band sehr gerne gemocht. Die Bücher sind actionreich, spannend und einfach magisch. Selbstverständlich konnte ich meine Finger auch nicht vom dritten Band lassen, der uns Leser in das dritte Schuljahr von Protagonist Callum und seinen Freunden entführt. An dieser Reihe liebe ich sehr, dass sie vor Action geradezu sprüht. Immerzu passiert etwas Gefährliches, Verrücktes oder Humorvolles  in Calls Welt.   Auch „Der Schlüssel aus Bronze“ reiht sich in dieses Geflecht, das mich schon bei den beiden Vorgängern so begeistert hat, ein. Dieses Mal lauert die Gefahr für Call nicht außerhalb der Mauern des Magisteriums, sondern in seinem inneren: ein Spion hat sich unter die Reihen der Magier geschlichen und trachtet Cal nach seinem Leben. Dadurch, dass lange Zeit im Unklaren bleibt, wer hinter den Anschlägen steckt, wird die Spannung sehr hoch gehalten. Ich wollte stets erkunden, wer der Drahtzieher ist und habe die wildesten Spekulationen angestellt, denn alles und jeder erscheint verdächtig.   Gleichzeitig hatte ich aber auch stellenweise das Gefühl, dass dieser Band etwas weniger Action aufweist als noch zuvor Band 1 oder 2. Durch die Anschläge auf den Protagonisten konzentriert sich die Handlung stark auf diese und die Figuren. So kam mir die Handlung nicht ganz so actionreich vor, auch wenn die Charaktere schon von einer Gefahr in die nächste geraten. Mir fehlte manchmal etwas das Gefühl der Atemlosigkeit, das sich bei mir nicht so wirklich einstellen wollte.   Sehr toll fand ich dafür, dass in diesem Band der Handlungsort das Magisterium darstellte. Die Charaktere erleben ihr neustes Abenteuer direkt in der Schule und müssen nicht viel hin und her reisen. Dies war mal eine willkommene Abwechslung! Zudem konnte ich so auch endlich das Magisterium detaillierter kennen lernen, sodass ich nun eine viel bessere Vorstellung davon habe.   Zudem fand ich es spannend, zu erleben, wie die Callum, Aaron und Co erwachsener geworden sind. Sie beherrschen ihre magischen Fähigkeiten mehr und mehr und auch ihre Gefühle stehen endlich einmal mehr im Mittelpunkt. So hat es mir ganz besonders gefallen, dass sie auch wie jeder Mensch normale Teenagerprobleme haben. Auch die Protagonisten werden nicht von der (ersten) Liebe, Zankereien unter Freunden und anderen alltäglichen Erfahrungen Jugendlicher verschont.   Fazit Im dritten Band der „Magisterium“-Reihe von Cassandra Clare und Holly Black kann die Geschichte vor allem durch ihren Rätselcharakter überzeugen, denn als Leser rätselte ich stets mit, wer hinter den Anschlägen auf Protagonist Call stecken mag. So ist für Spannung gesorgt, auch wenn die Handlung für meinen Geschmack ruhig noch actionreicher hätte sein können. Die Figuren haben sich entwickelt und nach dem Ende dieses Bandes freue ich mich umso mehr auf die Fortsetzung, die ich am liebsten jetzt sofort in den Händen halten würde. 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Magisterium 01 – Der Weg ins Labyrinth 2. Magisterium 02 – Der kupferne Handschuh 3. Magisterium 03 – Der Schlüssel aus Bronze 4. The Golden Boy (erscheint voraussichtlich im September 2017 auf Englisch) 5. Enemy of Death (???)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks