Magisterium - Der kupferne Handschuh

von Cassandra Clare und Holly Black
4,1 Sterne bei408 Bewertungen
Magisterium - Der kupferne Handschuh
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (319):
read_book_loves avatar

Die Reihe muss man als Magie-Fan gelesen haben!

Kritisch (11):
KidsandCatss avatar

Hat mich leider gar nicht überzeugt.

Alle 408 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Magisterium - Der kupferne Handschuh"

Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783846600177
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:ONE
Erscheinungsdatum:08.10.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 08.10.2015 bei Lübbe Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne148
  • 4 Sterne171
  • 3 Sterne78
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Tinkerbooksandmores avatar
    Tinkerbooksandmorevor einem Monat
    Aus meiner Sicht kann ich euch die Reihe auch weiterhin empfehlen.

    Wir alle kennen sie: Die Coverkäufer, die Klappentextkäufer oder aber die Spontankäufer.
    Wozu ich mich zähle? Ich glaube, ich passe zu allen drei Kategorien. Wobei ich es eigentlich vermeide, mir nur Bücher des Covers wegen zu kaufen. Ich schaue schon mehr nach Klappentext und Cover. Mich muss einfach alles ansprechen und so war das auch bei der Magisterium-Reihe.
    Der kommende Leseeindruck beschäftigt sich mit Band 2. Wer also den ersten Teil „Der Weg ins Labyrinth“ nicht kennt, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen.

    Das zweite Schuljahr ist angebrochen und Callum befindet sich noch in den Sommerferien. Diese verbringt er zuhause bei seinem Vater, mit dabei sein treuer Freund: der Chaoswolf.
    Für Callum ist es seltsam zuhause zu sein, denn sein Vater hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass er der Schule den Rücken kehrt. Für Callum ein Gedanke, der undenkbar ist. Die Magisterium Schule gefällt ihm mittlerweile so gut, dass er sich auf seine Freunde und auch auf den Unterricht freut.

    Als er jedoch eine Entdeckung im Keller des Hauses macht, bricht für Callum eine Welt zusammen: Was will sein Vater mit dem kupfernen Handschuh? Warum ist sein Chaoswolf angekettet und was hat das alles mit dem Feind des Todes zu tun, deren Seele in seinem eigenen Körper stecken soll?
    Callum bekommt es mit der Angst zu tun.
    Er flüchtet zurück ins Magisterium, erzählt niemanden davon, was er dort vorgefunden hat und versucht alles, um herauszufinden, was es mit dem kupfernen Handschuh auf sich hat.
    Muss Callum sterben, damit die Seele vom Feind des Todes vernichtet wird oder gibt es noch einen anderen Weg?

    Was soll ich großartig sagen?
    Ich habe den zweiten Band genauso wie den ersten Band verschlungen und es war so schnell vorbei, dass ich im ersten Moment dachte: „Was? Das war‘s jetzt?“
    Mitfiebern wurde zu meinem zweiten Namen, denn das habe ich getan. Jedes Mal, wenn Callum Magie anwenden musste, las ich ganz gespannt weiter und es gab eine Stelle im Buch, die mich immer wieder belustigte: Müssen sie wieder Sandkörner – wie im ersten Buch – durch die Luft bewegen?
    Diesen Gedanken hatte Callum das ein oder andere Mal gehabt. Natürlich würde er es lieber mit einem Chaoselementar aufnehmen, als nochmal Sandkörner durch die Luft zu bewegen.
    Denn dieses Mal kämpfen sie gegen andere Magier – auch Elementare – und Callum ist sich nicht sicher, ob er dem überhaupt gewachsen ist.

    Mein Fazit zur Geschichte:

    Die Entwicklung verläuft gut, die Spannung bleibt erhalten. Es gibt keine überstürzte Handlung, sondern alles geht in einem normalen Tempo voran.
    Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und leicht zu lesen und es gibt immer wieder kleine Einblicke ins erste Jahr. So, dass der Leser, falls eine längere Pause dazwischen lag, mit den Informationen etwas anfangen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung.
    das zweite Jahr

    ich rezensiere das Buch "der kupferne Handschuh" von Cassandra Clare und Holly Black, welches der zweite Band der "Magisterium" Reihe ist.



    Cover:
    Auf dem schwarzen Cover ranken sich in weisser Farbe in ovaler Form linien um die verschnòrkelte blaue Schrift.


    Inhalt:
     Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?


    Das Buch wurde spannend und fesselnd geschrieben. es wurde in der erzàhler-Perspektive aus der Sicht von Callum Hunt verfasst, trotzdm erhàlt der Leser einen Einblick in Callums Gedanken. Die Handlung ist nicht vorherzusehen und man ergrùndet Geheimnisse mit den Handelnden Personen. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und gebe 4 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    _EilonEmiliah_s avatar
    _EilonEmiliah_vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auch wenn in einer magischen Welt aufwächst, so erinnert uns so vieles an unsere eigene Jugend. Selbstfindung at ist best!
    Kann Callum seinem eigenen Vater trauen?

    Gebundene Ausgabe: 16,99 €

    Taschenbuch: 8,90 €

    E-book: 12,99 €

    Hörbuch: 8,99 €

     

    Klappentext:

    Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

     

    Fazit:

    Callum kehrt im 2. Band gegen den Willen seines Vaters Alastair ins Magisterium zurück, jedoch mit einigen Zweifeln. Zum einen hatte es den Anschein, als würde sein Vater ein finsteres Ritual planen, in dem Havock geopfert werden soll. Zum anderen plagen Call Selbstzweifel, die ihn dazu treiben eine "Evil Overlord Liste" anzufertigen, in der er sein eigenes Verhalten als gut oder böse bewertet. Für den heranwachsenden Jungen, der das eine oder andere Mal schwindelt, ist das keine einfache Sache. Wir können hier Calls Zweifel, ob er wirklich er selbst oder doch der Feind des Todes ist, als eine Metapher der Selbstfindung im Erwachsenwerden sehen. Sehr schön gemacht.

    Die Handlung wird von den beiden Autorinnen auch stetig vorangetrieben, als sich die drei Freunde auf die Suche nach Alastair machen, der wegen dem Diebstahl eines gefährlichen Artefakts festgenommen werden soll. Dabei werden sie von einem Elementargeist angegriffen, der vom Magisterium gesandt wurde, und stoßen gleichzeitig auf Briefe, die auf eine Abmachung zwischen Alastair und Master Joseph hindeuten...

    Sehr, sehr spannend. Wem kann Call trauen: seinen Freunden, seinem Vater, dem Magisterium, sich selbst? Eine wunderbare Geschichte des Erwachsenwerdens in einer phantastischen Welt. Die Freundschaft der drei Jugendlichen rührt dem Leser stets das Herz.

     

    4,5 Sterne

    [Diese und weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: readytoreadeatlive.blogspot.com]

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    F
    Fabelhafte_Buecherweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der zweite Teil ist einfach toll! Ich liebe die Charaktere und die Geschichte an sich. Es ist eine wunderbar Geschichte für jeden.
    Tolle Fortsetzung

    Auch dieses Mal ist das Cover ein Traum. Der zweite Band ist in Blau gehalten und ich liebe die blau schimmernden Seiten.

    Obwohl Call neue Freunde und einen treuen chaosbesessenen Wolf gefunden hat, ist er immer wieder mürrisch, missmutig und schlecht gelaunt. Sein Bein macht ihm immer wieder zu schaffen, auch wenn ihn seine Freunde so lieben wie er ist.

    Kompliziert ist auch die Beziehung zwischen Call und seinem Vater. Anfangs scheint alles gut zu sein, doch eines nachts erfährt Call etwas Schreckliches und flieht. Immer wieder fragt sich Call, was er von seinem Vater wirklich denken soll. Auf welcher Seite steht er nun? Und für wen ist er nun tatsächlich gefährlich? Steht er wirklich auf der Seite des Feindes des Todes?

    Aron wuchs mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz. Vor allem wegen seiner traurigen Vergangenheit und seiner wunderbaren, freundlichen, loyalen und hilfsbereiten Art. Er ist in dem Buch einfach mein Lieblingscharakter.
    Tamara steckt oft in einer schwierigen Situation. Beispielsweise muss sie einmal entscheiden, ob sie zu Call und seinem Geheimnis steht oder sich für Arons Sicherheit einsetzt. Trotz allem meistert sie die Hürden auf die ihr bestmögliche Art.

    Und auch nach diesem Teil bin ich mir nicht ganz sicher, ob das Magisterium nun gut oder böse ist. Und auch die Abgeordneten scheinen mir oft sehr fragwürdige Ansichten zu vertreten.

    Ich freue mich schon auf den dritten Band.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nika488s avatar
    Nika488vor 7 Monaten
    Magisterium Teil 2

    Holly Black Cassandra Clare - Magisterium  Der kupferne Handschuh 

    -》Kurzbeschreibung

    Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. 

    Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. 

    Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

    -》 Mein Fazit!!

    Ach ja, ich glaube die Reihe hat mit echt in ihren Bann gezogen .. hab ich heute morgen gerade mal Band 1 beendet, ist nun  auch Band 2 schon gelesen 🙈🙉🙊 ich bin doch verrückt ...
    Die Handlung war aber einfach so super und so spannend, da wollte ich einfach wissen wie geht das hier den aus und was passiert denn noch ... 
    Schreibstil und Story sind wie beim ersten Teil super... total flüssig, verständlich und Sinn ergebend... 
    Da haben 2 Autorinnen ganze Arbeit geleistet ...
    Ich liebe Call, Aaron und Tamara 💖💖 sie machen alle so eine tolle Entwicklung durch und ihre Freundschaft ist etwas ganz besonderes.. in diesem Teil spielt auch Callums Vater eine  grosse Rolle... 
    Ich freue mich auf Band 3 und hoffe es geht genauso toll weiter .. nur Band 4 hab ich noch nicht und irgendwie find ich den auch in noch keiner Bücherei 😕 na mal schauen... aber erstmal auf zu Band 3...
    5 von 5 Sternen ... ich bin zufrieden  ..

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Becky_Schneckys avatar
    Becky_Schneckyvor 9 Monaten
    Spannend bis zur letzten Seite :D

    So schnell habe ich selten Bücher beendet & genau das macht den zweiten Band der Magisterium Reihe aus. Es ist so spannend, manchmal regten mich einige Charaktere auf, aber das gehört wohl einfach dazu.Ich bin so gespannt, wie es weitergehen wird. Leider muss ich noch einige Zeit warten, bis der dritte Band als Taschenbuch draussen ist.. :(Aber umso mehr Grund zur VORFREUDE! 
    Aaron <3

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Chiaramauss avatar
    Chiaramausvor einem Jahr
    Feuer will brennen

    Band 2 der Magisterium-Serie von Cassandra Clare und Holly Black. Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?
    Der zweite Teil beginnt jetzt schon stark von Harry Potter abzuweichen. Die Motive, die Handlungsstränge - alles ist anders, und es wird noch spannender als im ersten Teil.  Calls Magie kann jetzt nicht mehr unterbunden werden, aber er weiß nun von etwas Verhängnisvollem - was wird jetzt geschehen? Kann er sich seinen Freunden anvertrauen? Wieso verhält sich sein Vater so merkwürdig? Die Geschichte nimmt Fahrt auf. Auch Tamara und Aaron werden dem Leser immer sympathischer, und auch Master Rufus hat etwas Mysteriöses an sich. Es wird dramatisch und um einiges gefährlicher als im ersten Teil.  Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und sofort danach aus Suchtgründen den dritten Teil bestellt.  Eine WIRKLICH tolle Reihe!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    H.C.Hopes_Lesezeichens avatar
    H.C.Hopes_Lesezeichenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mitreissend, spannend und magisch :)
    Teil zwei

    Teil zwei der Magisterium Reihe konnte mich genauso begeistern wie der erste Teil. Endlich lichten sich einige Fragen um Call und seine Vergangenheit. Hin und wieder wankt man mit dem Glauben an das "gute Magisterium" was die Geschichte sehr spannend macht.
    Auch Calls Vater spielt eine größere Rolle in diesem Teil.
    Das Ende gestaltet sich kämpferisch und bringt viel Stoff für den dritten Teil.
    Ich bin sehr gespannt wie es mit Call weitergeht :).
    Schön finde ich die innige Bindung zu Mordo und die tiefe Freundschaft zwischen den drei Protagonisten. Das erinnert einfach ein bisschen an die Harry Potter Konstellation und macht allein schon deshalb beim Lesen glücklich :).

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Finesty22s avatar
    Finesty22vor einem Jahr
    Der Kupferne Handschuh

    Das Zweite Schuljahr beginnt

    Callum ist durch die Pforte der Beherrschung getreten. Niemand kann ihm seine magischen Fähigkeiten jetzt noch nehmen.

    Doch wie verkraftet er die unfassbare Wahrheit, die er über sich selbst erfahren hat? Was stellt er mit diesem Wissen an? Und wenn er nicht mal sich selbst vertrauen kann, wem dann?

    So weit wieder zum Klappentext der nicht wirklich viel über den Inhalt preis gibt, man kann also troz das man ihn gelesen hat immer noch gespannt sein. Was ich immer sehr possitiv finde da ich mir den Klappentext meistens nicht mehr durchlese um nicht schon zuviel im Vorraus zu wissen.

    Das Buch schließt fast nahtlos an den 1. Teil an und wir befinden uns erstmal mit Callum bei seinem Vater zuhause. Wie wir aus dem 1. Teil schon wissen ist dieser nicht sonderlich begeistert davon das sein Sohn das Magisterium besucht. Und nach einigen zwischenfällen kommt es zum Zwist und Callum beschließt von zuhause davon zulaufen um sich selbstsrändig auf dem Weg zurück zu seinen neuen Freunden und in die Schule zu machen.

    Erstmal gut in der Schule angekommen kann das 2. Schuljahr ja beginnen, doch durch einige Infos die Callum und seine Freunde haben und die auch etwas mit Callums Vater zu tun haben beschließt unser Freundestrupp sich selbstständig auf eine Mission zu begeben, bei der sie wieder viele Spannende Abenteuer zu bewältigen haben.

    Fazit:

    Mir persönlich hat auch der 2. Teil, wenn auch diesmal weniger im Magisterium, was ich sehr schade finde, spielt, auch wieder sehr gut gefallen. Ich werde auch auf jeden Fall zu den Folgebänden greifen auch wenn ich, nicht unbedingt das bedürfnis habe sofort weiter zulesen da wie ich finde die Teile doch irgendwie ineinander abgeschlossen sind. Was ich bei Reihen sehr possitiv finde, nichts ist schlimmer als das Buch zuzuklappen und eigendlich sofort den nächsten Band lesen zu mussen (Cliffhanger) und diesen nicht zur Hand zu haben.

    Also alles in allem wieder eine runde Sache und daher von mir auch wieder 5 Sterne


    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Wollys avatar
    Wollyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein schöner zweiter Teil. Weniger magisch als der Erste, dafür kämpferischer. Ich bin gespannt auf Teil 3.
    Auf ins zweite Jahr

    Für Callum steht das zweite Jahr im Magisterium an. Doch er kann sich wenig auf den Unterricht konzentrieren. Schon die Ferien vor Schulbeginn, hat er damit verbracht Probleme zu wälzen, die zurück in der Schule noch bedrohlichere Ausmaße annehmen. Doch was genau weiß sein Vater über sein drückendes Geheimnis und wie hängt er in der ganzen Sache mit drin?`Bevor Callum Antworten erhält, muss er sich auf einen gefährlichen Trip begeben, um nicht nur sich selbst vor einer großen Gefahr zu retten.

    Meinung:
    Auch das zweite Jahr im Magisterium macht Spaß. Die ganze Szenerie der Zauberschule gefällt mir sehr, auch wenn sie in diesem Band eher hintenansteht. Denn es wird weniger magisch, dafür umso kämpferischer. Gerade die letzten Kapitel sind spannend und abwechselungsreich. Trotzdem vermisse ich den Zauber des ersten Teils ein wenig. Dafür gefällt mir das Wachsen der Charkatere, spezielle der jugendlichen Lehrlingsgruppe rund um Call umso besser. Man merkt nach wie vor das es sich noch eher um Kinder handelt, als um wirkliche Teens, doch es macht Spaß ihre persönliche und magische Weiterentwicklung zu verfolgen. Auch Alastair, der in diesem Band weiter in den Vordergrund rückt, ist ein interessanter Mann. Nicht immer ganz einfach nachzuvollziehen, aber nicht unspannend.

    Fazit:
    Die Welt die die beiden Autorinnen schaffen finde ich nach wie vor toll und ich bin gespannt ob es im nächsten Teil wieder magischer wird.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks