Cassandra Negra

 3,4 Sterne bei 73 Bewertungen
Autor von Die Lust des Bösen, Todesbotschafter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Cassandra Negra (©)

Lebenslauf von Cassandra Negra

Cassandra Negra ist der Künstlername einer in der Nähe von Weimar geborenen, promovierten Wissenschaftlerin. Sie ist Geschäftsführerin eines Familienunternehmens und lebt in Zürich.

Neue Bücher

Cover des Buches Lautlose Killer (ISBN: 9783952527917)

Lautlose Killer

Erscheint am 01.12.2021 als Buch bei Jerry Media.

Alle Bücher von Cassandra Negra

Cover des Buches Die Lust des Bösen (ISBN: 9783952390603)

Die Lust des Bösen

 (34)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Todesbotschafter (ISBN: 9783952390634)

Todesbotschafter

 (25)
Erschienen am 23.05.2014
Cover des Buches Keine Sternschnuppen für Sara? (ISBN: 9783952390672)

Keine Sternschnuppen für Sara?

 (7)
Erschienen am 10.10.2020
Cover des Buches Wirbelwind an Kapitän (ISBN: 9783952390665)

Wirbelwind an Kapitän

 (7)
Erschienen am 01.05.2021
Cover des Buches Keine Sternschnuppen für Sara? (ISBN: 9783952390689)

Keine Sternschnuppen für Sara?

 (0)
Erscheint am 22.04.2022
Cover des Buches Todesbotschafter (Thrillertrilogie) (ISBN: 9783952412428)

Todesbotschafter (Thrillertrilogie)

 (0)
Erschienen am 24.05.2014
Cover des Buches Lautlose Killer (ISBN: 9783952527917)

Lautlose Killer

 (0)
Erscheint am 01.12.2021

Neue Rezensionen zu Cassandra Negra

Cover des Buches Wirbelwind an Kapitän (ISBN: 9783952390665)S

Rezension zu "Wirbelwind an Kapitän" von Cassandra Negra

auch Corona kann die Liebe nicht bremsen
sab-mzvor 2 Monaten

"Wirbelwind an Kapitän" ist das 2.Buch das ich von Cassandra Negra lese.
Cassandra Negra ist ein Pseudonym. Die Autorin ist promovierte Politik - und Sozialwissenschaftlerin.
Sie leitet ein Familienunternehmen und lebt in der Schweiz.

Auch dieses Buch der Autorin habe ich wieder mit grosser Begeisterung gelesen.
Ein ganz aktuelles Thema, das unser aller Leben und den Alltag beeinflusst, spielt eine Rolle im Buch CORONA .
"..Doch am meisten verändert Corona die Liebe für alle, die sich neu verlieben wollen." schreibt die Autorin im Vorwort.
Ja auch die Liebe von Soey , 44, Schriftstellerin und Sebastian, Mediziner, verläuft anders als in den Zeiten vor Corona.

Soey lebt in Berlin, ihre Ehe ein Trümmerhaufen und eine Fehlgeburt, das ist zuviel für Soey.
Sebastian lebt in Wien, er ist Mediziner. Er selber infiziert sich bei der Arbeit mit Corona.
3 Ehen hat er hinter sich, alle gescheitert. Er hat 2 Söhne. Beruflich ist er erfolgreich, Professor, internationale Karriere aber es fehlt etwas.
Sein Sohn Manuel studiert im Piemont. Er ist kein einfacher Junge und betroffen von der Scheidung der Eltern.
Es fehlt die Beziehung in der er glücklich ist, die Frau, die ihm Halt gibt.

Zuhause war Soey kollabiert, ihr Mann Christian hat den Notarzt gerufen und so kam sie in die Klinik.
Soey hat Depressionen und das Gefühl etwas sehr Wertvolles verloren zu haben.
Hilfe findet sie in einer Selbsthilfegruppe.

Eine Freundin empfiehlt ihr die Dating-Seite " Forever Love ".  Corona verhindert ja alle gängigen Wege einen Partner zu finden.

In Wien schaut Sebastian, 54, nervös auf sein Handy während seiner Quarantäne.
Normalerweise hat er als Dekan der Uni und Chef der Klinik genug zu tuen, eher zuviel. An den Wochenenden ist er weltweit unterwegs auf Kongressen.
Die Ruhe, dieses in der Wohnung bleiben müssen, macht ihn nervös.
Er sehnt sich nach einer Frau an seiner Seite.

Im Dating-Portal sieht Soey sein Foto und schreibt ihn an mit den Worten "Wirbelwind an Kapitän" .
Sebastian antwortet er habe Covid schon gehabt, sie berichtet über ihr Buch.
So nach und nach lernen sie sich näher kennen, Treffen in Venedig, etc. Auch ein Attentat spielt eine Rolle.

Die Geschichte ist sehr mitreißend erzählt. Die Autorin führt uns Lesern vor Augen, dass auch in Corona-Zeiten, trotz aller Hürden, wundervolle Beziehungen entstehen können, wenn 2 Menschen sich kennenlernen, die vorurteilsfrei den Anderen so annehmen wie er ist und alle Hürden gemeinsam überwinden.

Die Geschichte könnte auch real passiert sein.

Mir hat auch dieses Buch der Autorin wieder sehr gut gefallen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wirbelwind an Kapitän (ISBN: 9783952390665)KerstinMCs avatar

Rezension zu "Wirbelwind an Kapitän" von Cassandra Negra

Online Dating fürs Herz
KerstinMCvor 4 Monaten

Für mich hat das Cover etwas sehr romantisches. Zu sehen ist ein Segelboot, das scheinbar Richtung Horizont segelt. Die Grenzen zwischen Wasser und Himmel verschwimmen durch die Spiegelungen total. Am Himmel erkennt man viele kleine Sterne. Mich hat das Cover sofort angesprochen und es passt so schön zum Titel: Wirbelwind an Kapitän.

Die Geschichte spielt in der aktuellen Zeit mit all seinen Bestimmungen und Komplikationen. Und doch gibt es Hoffnung für die Protagonisten. Zum Einen ist da Soey, die alleine in Berlin als Schriftstellerin lebt und zum Anderen ist da Sebastian in Wien, der auch nach drei gescheiterten Ehen immer noch an die Liebe glaubt. Beide sind durch die Corona Pandemie isolierter, als zu vor und sehen verzweifelt ihre Chance im Online- Dating.

Als ich im März das erste Mal von diesem Buch etwas gehört habe, wusste ich: das ist mein Buch. Der Titel hat mich einfach total angesprochen und der Liebe auch zu Zeiten von Corona eine Chance zu geben fand ich einfach nur schön. Ich selbst habe meinen Mann vor etwa zehneinhalb Jahren über eine Online- Dating Plattform kennengelernt. Im realen Leben wären wir uns niemals begegnet, weil wir uns in ganz anderen Umfeldern bewegt haben und auch unsere Wohnorte mehr als 300 Kilometer voneinander getrennt waren. Inzwischen sind wir bald neun Jahre verheiratet und erzählen immer wieder gerne unsere Kennenlerngeschichte.

Die Geschichte ist kein klassischer Liebesroman, da sich die Protagonisten erst spät kennen lernen. Aber doch ist es eine wunderbare Geschichte zum Schmunzeln und Liebhaben. Zu Beginn werden Soey und Sebastian getrennt von einander vorgestellt. Ich lerne die beiden näher kennen und erfahre wieso und warum sie die Pandemie alleine in ihrer Wohnung verbringen. Dabei gerät gerade Soey gerne ins philosophieren und so habe ich das Gefühl ihr ganz nah zu sein. So richtig in Fahrt kommt die Geschichte mit den ersten Nachrichten der zwei im Online- Dating- Portal: ForeverLove. Da kam mein romantisches Herz voll und ganz auf seine Kosten. Wobei der Gedankenaustausch der zwei durchaus tiefgründig war. 

Für mich war es eine Geschichte fürs Herz, für die Sinne und die Liebe. Eine Geschichte die Hoffnung macht, egal wie stürmisch die See gerade auch ist, für die Liebe findet sich immer ein Platz. Es ist eine Liebe in einer ganz besonderen Zeit, die viel Zeit zum Innehalten und Nachdenken mit sich gebracht hat. Ich hatte ein paar schöne Lesestunden, mein einem Buch ganz nach meinem Geschmack, das mir den Anfang meiner eigenen Beziehung nochmal in Erinnerung gerufen hat.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wirbelwind an Kapitän (ISBN: 9783952390665)Gila63s avatar

Rezension zu "Wirbelwind an Kapitän" von Cassandra Negra

Eine Liebesgeschichte in Zeiten von Corona
Gila63vor 4 Monaten

Zitat: "Ja, der Virus hat viel Leid über die Menschen gebracht, aber es hat uns auch die Hoffnung geschenkt, dass die Welt danach eine sein wird, in der es wieder um Liebe und Nächstenliebe geht..."

Wir befinden uns im Jahr 2020. Die Welt leidet seit Monaten unter dem Corona Virus und der nächste Lockdown steht kurz bevor. Die Autorin Soey lebt in Berlin, ist glücklich verheiratet mit Christian und freut sich auf ihr erstes Kind. Doch dann ändert sich ihr Leben von einem Tag auf den anderen. Sie erleidet eine Fehlgeburt und versinkt in eine Depression. Zurück bleibt nur Schmerz, Trauer und das Gefühl etwas Wertvolles verloren zu haben. Christian kommt nicht mehr an sie heran und irgendwann merkt Soey, dass ihr Mann sich verändert hat und sich immer mehr von ihr entfernt. Plötzlich steht sie vor den Scherben ihre Ehe und trennt sich von ihrem Mann.
Im weit entfernten Wien infiziert sich zur gleichen Zeit der Arzt Sebastian mit dem Covid-19-Virus und muss in Quarantäne. In der letzten Zeit bestand sein Leben nur aus Arbeit, doch plötzlich hat er viel Zeit zum Nachdenken. Er spürt, dass er sich nach seinen gescheiterten Ehen wieder nach Nähe und Zärtlichkeit sehnt. Kurzentschlossen meldet er sich bei einem Online-Partnerportal namens „ForeverLove“ an.
Das erste Date verläuft nicht so wie erhofft, doch dann erhält er eine Mail von Soey, die als "Wirbelwind" ebenfalls ihrer Einsamkeit entfliehen will. Ihre Art zu schreiben berührt ihn sofort und je länger sie sich gegenseitig schreiben, desto mehr spüren sie, dass da etwas zwischen ihnen ist, dass sich nicht beschreiben lässt.
Doch in Zeiten von Corona ist alles anders. Wie kann sich eine Liebesgeschichte entwickeln, wenn eine Pandemie dafür sorgt, dass die Menschen Abstand halten und sich isolieren müssen?!

Es handelt sich bei dem Buch um eine hochwertige Hartcover-Ausgabe mit einem Schutzumschlag. Das Format ist klein und der Seitenrand etwas breiter als gewohnt. Dadurch sind die 306 Seiten schnell gelesen. Das Cover ist wunderschön und zeigt ein Segelboot auf dem Wasser, mit einem traumhaften Lichtspiel im Hintergrund.
Nachdem ich Cassandra Negra bereits von ihrem Roman "Keine Sternschnuppen für Sara?" kenne, war ich sehr gespannt auf ihr neues Werk. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Die Sprache und der Ausdruck haben mich bereits bei ihrem letzten Buch begeistert. Er ist flüssig und lebendig und macht das Lesen zum Vergnügen.
Die Kapitel flogen nur so dahin und innerhalb weniger Stunden war ich bereits am Ende der Geschichte angekommen.
Im Fokus steht die Liebesgeschichte von Sebastian und Soey, die authentisch und wie aus dem Leben gegriffen ist. Angereichert ist sie mit vielen kleinen Gedichten und Weisheiten, die sich wunderbar in die Geschichte einfügen.

Schon seit vielen Jahren lernen sich immer mehr Menschen über Dating-Apps kennen, doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Es ist gar nicht so einfach, bei der großen Anzahl an Dating-Vorschlägen, den oder die Richtige zu entdecken. Doch Sebastian findet Soey und diese antwortet mit  "Wirbelwind an Kapitän".
Ein wenig hat mich die Geschichte an "E-Mail für Dich" erinnert, aber der Hintergrund dieses kennenlernens ist, aufgrund der aktuellen Situation, eine völlig andere.
Sebastian und Soey begegnet sich erst am Ende des Plots. Allerdings war mir die Geschichte etwas zu komprimiert und das Kennenlernen der Beiden ging mir zu schnell. Sie sind keine Teenager mehr und es war mir, in ihren E-Mails und Telefonaten, etwas zu schnell die Rede von Gefühlen, Sehnsucht und Liebe.
Was ich richtig gut fand, ist die Nähe der Geschichte zu unserer jetzigen Gegenwart. 

Cassandra Negra hat es geschafft, die aktuelle Situation, (ohne dabei politische Äußerungen zu verwenden), in eine schöne Liebesgeschichte zu verpacken, die tiefgründig ist und zum Nachdenken anregt.
Dafür gibt es von mir 4 Sterne ⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe in Zeiten von Corona - Die ungewöhnliche Geschichte von Soey und Sebastian, die vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und von Terror erzählt wird, ist weit mehr als eine Love-Story: Es ist eine Geschichte von Schicksalsschlägen, Verzweiflung und gescheiterten Lebensträumen, doch zugleich eine, die Hoffnung, Mut und Zuversicht schenkt, weil sie zeigt, dass Liebe das Einzige ist, was zählt.

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde! 

Wir wünschen euch viel Freude mit Cassandra Negra's "Wirbelwind an Kapitän"!

18 BeiträgeVerlosung beendet
Lesepowers avatar
Letzter Beitrag von  Lesepowervor 4 Monaten

Danke das ich dabei sein durfte.

In Kürze starten wir eine Leserunde zu Cassandra Negras Buch "Keine Sternschnuppen für Sara?". Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid. Einzige Bedingung: Bitte teilt uns mit, warum ihr an dieser Leserunde teilnehmen möchtet. Nun wünschen wir euch ein wundervolles Leseerlebnis mit den Sternschnuppen!

Herzlich willkommen zur Leserunde von Cassandra Negras Buch "Keine Sternschnuppen für Sara?" 

Und darum geht es: Die 43-jährige Sara steht am Wendepunkt ihres Lebens: Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes und dem Verlust ihres geliebten Vaters gerät ihr Leben aus den Fugen. Als sie sich auch noch in den verheirateten Kai verliebt, der sich in ihrer schwersten Zeit so liebevoll um sie gekümmert hat, scheint ihr Herz endgültig zu brechen. Denn Kai kann sich trotz seiner tiefen Gefühle für Sara nicht dazu durchringen, seine Ehe zu beenden. Nach vielen tränenreichen und schlaflosen Nächten fasst sie einen Entschluss: Sie muss Abstand gewinnen, die Verletzungen und seelischen Schrammen hinter sich lassen und neu beginnen. Schon immer hatte sie von den traumhaften Stränden North Carolinas geträumt, die bis zu den Bergen der Appalachen reichen. Als sie schließlich im Internet ein altes Holzhaus in Avon auf den Outer Banks entdeckt, fasst sie den Mut, den Neustart zu wagen. Schritt für Schritt gelingt es Sara, in der wunderschönen, zugleich aber auch wilden und rauen neuen Umgebung Fuß zu fassen. Als sie bei einem Besuch im Nachbarort den 24-jährigen Tom kennenlernt, der unheilbar an ALS erkrankt ist, beschließt sie, ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Es ist der Beginn einer gemeinsamen Reise, die auch bei Sara alte Wunden aufreißt und sie zurück zu ihren Verlusten, Ängsten und Schuldgefühlen führt. Immer deutlicher erkennt sie, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht davonlaufen kann. Sie muss sich dem, was geschehen ist, stellen und lernen, loszulassen, um wieder frei zu werden. Als Tom stirbt, führt sie seinen großen Traum fort, kümmert sich um die Appaloosas, die seiner Familie gehörten und schließt Freundschaft mit den wilden Pferden auf den Outer Banks. Dabei lernt sie den sympathischen Ranger Jack kennen. Wird Sara ihr Herz noch einmal verlieren und einen Neuanfang in der Liebe wagen ?

Wir freuen uns, wenn ihr Lust habt, dabei zu sein! Bis bald! Sandra vom Jerry Media Verlag.

6 Beiträge

Herzlich willkommen in unserer dritten Leserunde. Für die, die uns noch nicht kennen: Wir (Jerry Media Verlag) sind ein junger Schweizer Verlag, und haben uns auf Krimis und Psychologische Fachliteratur spezialisiert. Mehr über uns erfahrt Ihr auf unserer Homepage: http://www.jerrymedia.eu/.

Heute möchten wir Euch »Todesbotschafter«, den zweiten Roman aus der Thriller-Trilogie von Cassandra Negra, vorstellen.

Eigentlich ist Cassandra Negra eine durch und durch optimistische junge Frau, die nichts mehr liebt als Lachen, gute Laune und Reisen. Und letzteres tut sie - bedingt durch ihre berufliche Tätigkeit und ihre verschiedenen Lebensmittelpunkte in Europa und Südamerika – sehr häufig. Dabei versucht sie stets mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, sich einen unverstellten Blick zu bewahren und Neues zu entdecken. Doch von Zeit zu Zeit, wenn sie ihre andere große Leidenschaft – das Schreiben – überfällt, taucht sie tief hinab in menschliche Abgründe.

Auch in ihrem aktuellen Thriller greift Cassandra wieder brisante Themen auf: sie fragt, ob es zwischen Tätern und Opfern neben Schuld und Verantwortung und dem Bedürfnis der Opfer nach Rache und Vergeltung auch Vergebung oder gar Mitgefühl geben kann, und was religiöser und politischer Fanatismus aus ganz normalen Menschen macht.

Geht mit Cassandras  »Todesbotschafter« auf eine spannende Reise, die euch nach Brüssel, Berlin, Wiesbaden, Washington, ins spanische Kloster Montserrat und zurück nach Nürnberg am Ende des Zweiten Weltkrieges führt.

Obwohl sie scheinbar nichts miteinander gemein haben, werden die Schicksale der einzelnen Menschen, die in das Geschehen verwickelt sind, doch durch ein unsichtbares Netz miteinander verknüpft: Eine anerkannte Professorin für Molekulargenetik, die die Wahrheit über ihre Herkunft herausfinden will, stößt auf ein dunkles Familiengeheimnis aus der Zeit des Dritten Reiches. Die Profilerin Lea Lands, deren letzter Fall für sie persönlich noch nicht abgeschlossen ist, wird mit einer Tat konfrontiert, die alles bisher Erlebte in den Schatten stellt. Ein amerikanischer Psychologe gerät in einen scheinbar unlösbaren Gewissenskonflikt und ein islamischer Wissenschaftler steigt zum religiösen Führer auf, der auch vor terroristischen Aktionen nicht zurückschreckt.  Erstmals gerät auch Deutschland ins Fadenkreuz des Terrors: Ein Mitarbeiter aus dem engsten Umfeld der Kanzlerin zündet eine Bombe. Eine Tat, die die Republik in Angst und Schrecken versetzt. Das BKA ermittelt und findet ein Bekennerschreiben, in dem ein mysteriöses Zitat auftaucht.

Stück für Stück entschlüsselt Lea Lands in ihrem zweiten Fall die Lebensgeschichte des Attentäters. Immer tiefer dringt sie dabei in die Welt der Täter ein und gerät dabei selbst in Lebensgefahr.

In diesem packenden, rasanten Thriller um religiösen und politischen Fanatismus und Menschen, die bereit und willens sind, alles in Kauf zu nehmen, verschwimmen die Grenzen zwischen Wahrheit, Wahn und Wirklichkeit. Über allem schwebt die Frage: »Gibt es wirklich Ziele, für die es sich zu kämpfen lohnt, auch wenn man dabei den Tod unschuldiger Menschen in Kauf nehmen muss?« Die Antwort ist scheinbar einfach, doch es gibt Situationen, in denen unser rationales Denken und Handeln plötzlich außer Kraft gesetzt werden – und in denen sich die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele auftun!

Hier könnt Ihr schon mal einen Blick in den Buchtrailer werfen: 

###YOUTUBE-ID=Gg4XFAdmof8###

Für die, die den ersten Teil der Trilogie "Die Lust des Bösen" noch nicht kennen, gibt es hier das Video. Eine Leserunde dazu findet ihr hier, die Bewerbung läuft bis zum 1. Juni.

http://www.lovelybooks.de/autor/Cassandra-Negra/Die-Lust-des-B%C3%B6sen-1044783902-w/leserunde/1094488912/

Eine Leseprobe haben wir auch vorbereitet:

http://www.jerrymedia.eu/wp-content/uploads/2011/05/Todesbotschafter_Leseprobe.pdf

Neugierig?

Wenn ihr euch für diese spannende Leserunde bewerben wollt, würden wir gerne wissen:

 Stellt Euch vor, Ihr seid mitten in einem Einkaufszentrum in einer deutschen Großstadt. Es ist kurz nach Feierabend, Ihr kommt vollbepackt aus einem der Lebensmittelgeschäfte im Erdgeschoss und freut Euch auf einen gemütlichen Abend zu Hause auf dem Sofa mit einem tollen Film. Gerade wollt Ihr Euch auf den Weg zum Aufzug in die Tiefgarage machen, als eine laute Explosion das Gebäude erschüttert. Teile der Decke stürzen herab. Instinktiv werft Ihr Euch zu Boden. Es ist heiß, überall Rauch und Flammen. Ihr könnt kaum atmen, tastet Euch selbst ab und stellt fest, dass Ihr offenbar unverletzt seid. Dann hört Ihr Schreie von Menschen, die nach Hilfe rufen – Überlebende. Niemand ist weit und breit zu sehen.

  • Was geht Euch als Erstes durch den Kopf?
  • Was würdet Ihr tun?

Wir sind sehr gespannt auf Eure Antworten. Die Bewerbung läuft bis einschließlich 31. Mai 2014.

Viel Spaß!

Euer Jerry Media-Team.

231 BeiträgeVerlosung beendet
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 7 Jahren

Community-Statistik

in 79 Bibliotheken

von 36 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks