Cassandra Norton

 2.9 Sterne bei 29 Bewertungen
Cassandra Norton

Lebenslauf von Cassandra Norton

also ich darf zunächst betonen, dass mein bekanntestes buch keineswegs "kompressionsstrumpfanmessung in der der apotheke" ist, sondern derzeit "die Anwaltshure" und "gefährlicher liebhaber - jagd auf jack the ripper". jetzt aber zu meinem lebenslauf ... geboren wurde ich 1965 in mannheim. ich bin in hockenheim aufgewachsen und habe in speyer abitur gemacht. (edith stein gymnasium) ich habe dann uni- hopping betrieben, indem ich von heidelberg nach mannheim gewechselt bin. dort habe ich meinen magister artium (oder "atrium" wie man mir im studentensekretariat damals bescheinigte) in den fächern germanisitk und politikwissenschaft gemacht. im gleichen jahr habe ich geheiratet. mit den kindern habe ich mir aber noch etwas zeit gelassen. genaugenommen bis 1999, wo meine tochter auf die welt kam. 2002 folgte dann mein sohn. nach dem studium habe ich im bereich marketing und werbliche kommunikation gearbeitet. mit der "anwaltshure" konnte ich vor wenigen jahren meine erste veröffentlichung verzeichnen. dies auch gleich mit unerwartetem erfolg. parallel zu den vier teilen der "anwaltshure" habe ich mich dem gay- genre zugewandt. mit "gefährlicher liebhaber - jagd auf jack the ripper" habe ich einen stoff aufgegriffen, der mich schon seit jahrzehnten fasziniert und den ich mit sicherheit auch noch in einem hetero- roman verarbeiten werde. nach einigem privtaen hin und her (trennung von meinem mann), habe ich eine gewisse schaffens- krise überwunden und widme mich im moment mit feuereifer meinem aktuellen roman, der in nicht allzu ferner zukunft beim palisir d´amour- verlag erscheinen wird. hier wird es zwar auch erotisch, aber sicherlich nicht ganz so explizit, wie in meinen anderen titeln. es ist für mich etwas neues, aber nicht minder spannend.

Alle Bücher von Cassandra Norton

Sortieren:
Buchformat:
Cassandra NortonGefangene des Scheichs: Erotischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman
Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman
 (7)
Erschienen am 12.09.2011
Cassandra NortonGefährlicher Liebhaber - Jagd auf Jack the Ripper: Erotischer Gay-Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährlicher Liebhaber - Jagd auf Jack the Ripper: Erotischer Gay-Roman
Cassandra NortonGefangene des Scheichs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefangene des Scheichs
Gefangene des Scheichs
 (5)
Erschienen am 01.07.2011
Cassandra NortonDer Geliebte des Grafen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Geliebte des Grafen
Der Geliebte des Grafen
 (4)
Erschienen am 01.06.2010
Cassandra NortonDer Geliebte des Grafen: Erotischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Geliebte des Grafen: Erotischer Roman
Der Geliebte des Grafen: Erotischer Roman
 (1)
Erschienen am 08.07.2011
Cassandra NortonIn der Gewalt der Banditen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In der Gewalt der Banditen
In der Gewalt der Banditen
 (1)
Erschienen am 28.09.2012
Cassandra NortonDie Hure des Highlanders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Hure des Highlanders
Die Hure des Highlanders
 (1)
Erschienen am 03.09.2012
Cassandra NortonGefährlicher Liebhaber - Jagd auf Jack the Ripper
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gefährlicher Liebhaber - Jagd auf Jack the Ripper

Neue Rezensionen zu Cassandra Norton

Neu
A

Rezension zu "Die Hure des Highlanders" von Cassandra Norton

Geht gar nicht...
Alix1872vor 3 Jahren

Sie bekommt von mir einen Stern, weil sie sich die Mühe gemacht hat, sich hinzusetzen und zu schreiben, aber im Endeffekt frage ich mich wie anspruchslos die Leser sind. Es soll schnell zu lesen sein, oberflächlich und hauptsache es ist Sex drin...das ist keine Literatur, sondern schriftstellerischer Müll. ich will etwas lesen, wo ich in die Charaktere eintauchen kann, ein Buch, welches ich weglege und nachher drüber grübele, die Geschichte soll bewegen- hier ist das nicht möglich. Warum reiht sie nicht einfach nur ihre Sexfantasien aneinander und macht daraus ein Bändchen mit Leseheftung. Kopfschüttel- wer das gut findet- armer Reich- Ranicki- Du hattest Recht- Lesekultur gibt es nicht mehr.

Kommentieren0
1
Teilen
A

Cassandra Norton kann sicherlich schreiben, aber ohne jeglichen Tiefgang. Die Story hinkt so sehr, daß ich mich frage, ob Menschen es geifernd lesen, weil sie auf die Sexstellen warten. Diese sind aber auch nicht wirklich bereichernd. Ein Bekannter von mir ist schwul und selbst ihn ließ das kalt. Norton will provozieren, aber versagt dabei kläglich. Ich habe nun vier Bücher von ihr gelesen und nicht alle bis zum Ende, weil es einfach nicht lesbar war. Es ist noch nicht mal Spannung in dem Buch. Es liest sich wie ein Groschenroman vom Kiosk. Es spielt im Viktorianischen England und die Mutter des Adeligen geht mit offenherzigem Kleid zur Oper?? Wäre ein Skandal gewesen zu der Zeit. Und dauernd diese Beschreibungen von Kleidern- Plissee, Brokat, Spitze- das ist doch für die Handlung egal! Schade, daß der Ripper nur der Aufhänger ist für eine lahme Story. Sex in Büchern mag im Kommen sein seit dem echt lahmen Shades of Grey- aber die Szenen waren hier eher lächerlich. Und als der Kommissar zu dem Adeligen sagt, daß er das mit dem Kieran weiss, also vom Verhältnis- Mann, der wäre damals unten durch gewesen wegen der Schande! Und dann gehen die beiden ein Bier trinken- sicher doch.

Kommentieren0
0
Teilen
Tigerbaers avatar

Rezension zu "Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman" von Cassandra Norton

Gefangene des Scheichs
Tigerbaervor 5 Jahren

Mit der Beurteilung dieses Romans tue ich mir ein wenig schwer, vielleicht hat es deshalb auch einige Tage gedauert, bis ich die halbwegs richtigen Worte gefunden habe.

Man muss der Autorin unumstritten zugestehen, dass sie wirklich gut schreiben kann. Die Geschichte wird packend geschildert, die unterschiedlichen Schauplätze in London, im fernen Orient ebenso wie die geschichtlichen Hintergründe, vor denen die Handlung spielt sind anschaulich beschrieben.

Weniger gut hat mir die Liebesgeschichte an sich gefallen. Kaum hat die Heldin den Helden kennengelernt entflammt sie in Leidenschaft bzw. Liebe für ihn. Nach einem heftigen "Zusammenstoß" reist er in sein Heimatland zurück und ohne lange zu überlegen stürzt sie ihm durch die halbe bekannte Welt hinterher.

Mit dem Helden, Whitby bin ich fast gar nicht "warm" geworden bzw. zwischendurch hätte ich ihn am liebsten geschlagen. Er ist ein verschlossener und teilweise schwieriger Mann. Es wäre schön gewesen, wenn man ihn ein wenig besser kennengelernt hätte, etwas über seine Beweggründe erfahren hätte.

Die Erotik in der Geschichte ist schön & prickelnd beschrieben. Besonders schön empfinde ich auch das Cover, was perfekt zur Geschichte passt.

Alles in allem bietet "Die Gefangene des Scheichs" für mich ein durchwachsenes Lesevergnügen.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks