Cassandra Norton Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman“ von Cassandra Norton

Sex sales- leider.Denn wirklich spannend, bemerkenswert ist das Buch leider nicht. Handlung ist eh wurscht, weil es nur um das Eine geht..

— Alix1872
Alix1872
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefangene des Scheichs

    Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 17:11

    Mit der Beurteilung dieses Romans tue ich mir ein wenig schwer, vielleicht hat es deshalb auch einige Tage gedauert, bis ich die halbwegs richtigen Worte gefunden habe. Man muss der Autorin unumstritten zugestehen, dass sie wirklich gut schreiben kann. Die Geschichte wird packend geschildert, die unterschiedlichen Schauplätze in London, im fernen Orient ebenso wie die geschichtlichen Hintergründe, vor denen die Handlung spielt sind anschaulich beschrieben. Weniger gut hat mir die Liebesgeschichte an sich gefallen. Kaum hat die Heldin den Helden kennengelernt entflammt sie in Leidenschaft bzw. Liebe für ihn. Nach einem heftigen "Zusammenstoß" reist er in sein Heimatland zurück und ohne lange zu überlegen stürzt sie ihm durch die halbe bekannte Welt hinterher. Mit dem Helden, Whitby bin ich fast gar nicht "warm" geworden bzw. zwischendurch hätte ich ihn am liebsten geschlagen. Er ist ein verschlossener und teilweise schwieriger Mann. Es wäre schön gewesen, wenn man ihn ein wenig besser kennengelernt hätte, etwas über seine Beweggründe erfahren hätte. Die Erotik in der Geschichte ist schön & prickelnd beschrieben. Besonders schön empfinde ich auch das Cover, was perfekt zur Geschichte passt. Alles in allem bietet "Die Gefangene des Scheichs" für mich ein durchwachsenes Lesevergnügen.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman" von Cassandra Norton

    Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman
    sissy84

    sissy84

    02. September 2012 um 15:57

    INHALT - BUCHRÜCKSEITE: Victoria Stockbridge, eine junge Adelige im London der 1920er Jahre verliebt sich Hals über Kopf in den verschlossenen Nicolas Whitby. Kurzentschlossen folgt sie ihm bis nach Arabien, wo sie ihn in einer vollkommen fremden Welt findet. Er ist ein gefürchteter Stammesfürst - und außer sich vor Wut, als er Victoria entdeckt! Er will Victoria für ihre Tollkühnheit eine Lektion erteilen, doch was als sinnliche Bestrafung beginnt, verwandelt sich rasch in wilde Leidenschaft. Aber dann wird Victoria von Nicolas' Todfeind, dem Schwarzen Prinzen, entführt, mit dem Nicolas noch eine Rechnung offen hat ... REZENSION: Victoria ist eine junge Adelige, die ihr ganzes Leben in einem golden Käfig lebt. Ihre Eltern sind für sie auf der Suche nach dem Mann fürs Leben. Sie will allerdings nicht irgendjemanden, sondern jemanden den sie liebt und den sie begehrt. Auf einem Fest lernt sie Nicolas Whitby kennen. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Als er sich mit einer anderen Frau unterhält, verspürt sie Eifersucht und folgt ihm in den Garten... Nicolas will ihr da die erste Lektion erteilen.. Leider bleibt die nicht unbemerkt... Victoria wird zu Verwandten geschickt. Sie will da aber nicht hin. Sie macht sich auf die Suche nach Nicolas, dazu reist sie nach Arabien... Dieses Buch ist ein erotischer Roman, der sehr gut geschrieben ist. Allerdings ist er nicht wirklich was für das "zarte Gemüt". Mir hat er persönlich aber sehr, sehr gut gefallen, da die Autorin einen sehr schönen und sinnlichen Schreibstil hat...

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman" von Cassandra Norton

    Gefangene des Scheichs: Erotischer Roman
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    14. January 2012 um 18:31

    Inhalt:Victoria Stockbridge, eine junge Adelige im London der 1920er Jahre, verliebt sich Hals über Kopf in den verschlossenen Nicolas Whitby. Kurzentschlossen folgt sie ihm bis nach Arabien, wo sie ihn in einer vollkommen fremden Welt findet. Er ist ein gefürchteter Stammesfürst - und außer sich vor Wut, als er Victoria entdeckt! Er will Victoria für ihre Tollkühnheit eine Lektion erteilen, doch was als sinnliche Bestrafung beginnt, verwandelt sich rasch in wilde Leidenschaft. Aber dann wird Victoria von Nicolas' Todfeind, dem Schwarzen Prinzen, entführt, mit dem Nicolas noch eine Rechnung offen hat ... (Quelle Amazon.de) Zu Beginn der Geschichte hatte ich so meine Probleme damit. Victoria war mir am Anfang zu oberflächlich und fast blassiert. Auch das erste näherkommen mit Nicolas fand ich eher unpassend zu dieser Zeit (1920), auch wenn es zum Auftreten Nicvolas gepasst hat.(Daher Punktabzug) Doch danach wandelte sich Victoria, wie auch die Geschichte und von da an war ich gefesselt und bin ich eins durch die Geschichte gerutscht. Positiv möchte ich hier noch bemerken, das die Geschichte vor allem eine äußerst reotische Liebesgeschichte ist und das hier auf quer durch alle Betten/Zelte poppen verzichtet wurde. Ein Dank an die Autorin für das schöne Lesevergnügen. P.S. Bitte nicht von der Inhaltsangabe verwirren lassen: bestrafen hat hier nichts mit SM zu tun !

    Mehr