Cassia Lopes #Tanz #Koerper #Seele -S/W

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „#Tanz #Koerper #Seele -S/W“ von Cassia Lopes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • #Tanz #Körper #Seele

    #Tanz #Koerper #Seele -S/W
    BeeLu

    BeeLu

    08. March 2017 um 14:40

    Cássia Lopes, seit vielen Jahren in Europa und Deutschland als Tänzerin tätig und heute eine großartige Solistin des Balletts der Staatsoper Hannover, schreibt über ihr Leben, ihren Weg zum Tanz und ihre Leidenschaft für ihren Beruf!Dieses Buch ist ein wahrer Schatz!Als junge Frau kommt Cássia aus Brasilien nach Deutschland um ihrer Ambition zu folgen und Tänzerin zu werden. In ihrem Heimatland sind die Bedingungen für angehende Künstler sehr schlecht, ja geradezu unmenschlich. Mit der Unterstützung ihrer Familie macht sie sich mit einer kleinen Gruppe brasilianischer Tänzer Anfang der 1990er Jahre auf eine ungewisse Reise nach Europa und Deutschland. Die kleine Gruppe tingelt landesweit von Vortanzen zu Vortanzen, schläft in Jugendherbergen, kommt mal bei anderen Tänzern unter und durchlebt einen harten Winter. Nach unzähligen Auditions findet die Gruppe in Wiesbaden am Theater eine Anstellung als Gasttänzer, sie werden jedoch nur für eine Produktion engagiert. In Bremerhaven wird Cássia schließlich am Theater angestellt und ihr Erfolg in Deutschland findet einen Anfang. Sie erzählt vom harten Training, von Heimweh, Verletzungen, Kulturschock. Wie schwer es für einen jungen Menschen fernab von Familie und Heimat ist, in einem fremden Land Fuß zu fassen und seiner Profession zu folgen.Ihre Schilderungen geben einen ungeschönten und gleichzeitig herzlichen und ehrlichen Einblick in das wahre Leben eines Profitänzers. Später erzählt sie von der kleinen Familie, die sie in Deutschland gründet, ihre Kindern, Freundschaften aber auch von ihren größten beruflichen Erfolgen und Höhepunkten ihrer Karriere.Dies ist aber nicht nur ein biografischer Text, vielmehr erfährt der Leser viele Hintergrunde zum Beruf des Tänzers, wie es ist, tagtäglich mit den Grenzen seines Körpers konfrontiert zu werden, Schmerzen zu haben. Von finanziellen Problemen kleiner Theater und Häuser, der Leser begegnet mit ihr so manch einem rettenden Engel, ohne die es einige Häuser bzw. Ballettensembles heute nicht mehr geben würde. Cássia schreibt auf wunderbare Weise über Begegnungen mit anderen Tänzern, die sie unterstützt und inspiriert haben, ihr Freundschaft in einem fremden Land gegeben haben. Immer wieder schlägt sie Brücken zum Beruf des Tänzers in Brasilien und berichtet, warum so viele brasilianische Kollegen es ihr gleich tun, und ihr berufliches Glück auf einem anderen Kontinent suchen mussten. Sie lässt zehn brasilianische Kollegen in einem „Intermezzo“ zu Wort kommen, die kurz aus ihrem Leben berichten. Ursprünglich war dieses Buch für den brasilianischen Markt gedacht und so beschreibt sie die strukturellen Unterschiede im Arbeitsmarkt und Arbeitsrecht für Berufstänzer und webt viele ihrer Erfahrungen und Erkenntnisse ein.Es geht um mehr, als "nur" die Geschichte einer brasilianischen Primaballerina in Deutschland zu erzählen! Es stecken so viel mehr kluge, ja schon philosophische Gedanken in diesem Buch!„Dies ist nicht nur ein Buch für diejenigen, die den Tanz lieben. Es ist für all jene, die genügend Neugier und Mut besitzen, um das, was sie lesen, auf die Erfahrungen ihres eigenen Lebens zu übertragen.“Ich habe dieses Buch genossen! Ich habe außerdem das Glück Cássia Lopes persönlich zu kennen und ich bin immer, wenn ich sie treffe, begeistert von dieser Frau, die fernab der Bühne eine unglaublich warme und herzliche Person ist. Viele Male habe ich sie auf der Bühne der Staatsoper Hannover gesehen und jedes Mal bin ich wieder aufs Neue von ihrer Bühnenpräsenz und ihrer Ausstrahlung in den Sitz gepresst. Eine mir unvergessene Zeit war, als ich das unfassbare Glück hatte, von ihr im Tanz zu lernen und von dieser Erfahrung zehre ich noch heute. Vielleicht kann ich keine objektive Rezension zu diesem Buch abgeben aber vielleicht ist das auch gar nicht nötig. Jeder, der Einblick in die Theaterwelt und speziell den Tanz sucht, sollte dieses Buch lesen, denn ich finde, es ist ein absolut ehrlicher, authentischer Bericht. Danke Cássia!

    Mehr
    • 4