Cassie Love

 4 Sterne bei 78 Bewertungen

Neue Bücher

The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde

 (7)
Neu erschienen am 09.02.2019 als E-Book bei Fine Line Verlag.

Alle Bücher von Cassie Love

Sortieren:
Buchformat:
Love me now: Jetzt oder nie

Love me now: Jetzt oder nie

 (16)
Erschienen am 16.08.2017
The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde

The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde

 (7)
Erschienen am 09.02.2019
Ein Milliardär mit Herz: Ein Liebesroman

Ein Milliardär mit Herz: Ein Liebesroman

 (6)
Erschienen am 18.11.2015
All that she wants

All that she wants

 (6)
Erschienen am 05.10.2017
Marry Me: Liebe auf den zweiten Blick

Marry Me: Liebe auf den zweiten Blick

 (4)
Erschienen am 10.11.2018
Remember Me: Liebesroman

Remember Me: Liebesroman

 (5)
Erschienen am 24.05.2017

Neue Rezensionen zu Cassie Love

Neu

Rezension zu "The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde" von Cassie Love

spannend, fesselnd, gefühlvoll und nervenaufreibend
tinca0vor 5 Tagen

Pater Roman Byrne ist ein etwas anderer Priester. Er tritt dem Bösen nicht nur mit Worten entgegen, darum ist er exkommuniziert und ins Exil geschickt. Aber er ist trotzdem auf einer Mission, er ist dem Bösen auf den Fersen, die ihr Unwesen im Deckmäntelchen des Glaubens betreiben. Nichts wird ihn davon abhalten, sie zu Fall zu bringen, außer vielleicht Sie, ein Engel bildhübsch mit unschuldigen Blick, gequält und verletzt von ihrem eigenen Vater.

Harper ist in ihrer persönlichen Hölle. Sie betet, das ihr Retter ihr zu Hilfe kommt, das Gott ihn zu ihr schickt. Sie hat ihn vor Jahren gesehen und seitdem besucht er sie in ihren Träumen, begleitet sie und steht ihr in dunklen Stunden bei. Ihre Qualen sind so stark, sie glaubt schon, das Gott sie verlassen hat, doch auf einmal steht er vor ihr. Gott sei Dank, er hat ihn zu mir geschickt, um mich zu retten. Oder? 


Ich finde das Cover einfach nur toll, alles schwarz/weiß und nur die Schrift als absoluter Hingucker dick rot. 

Der Schreibstil ist locker und leicht. Es lässt sich flüssig lesen und ist so spannend und fesselnd geschrieben, das man nur so über die Seiten fliegt. 

Harper ist in einer Glaubensgemeinschaft oder vielmehr Sekte groß geworden. Sie ist zwar total weltfremd, dadurch auch ein wenig naiv, aber sie ist stark und  neugierig und sie stellt Fragen, was in diesen Kreisen ungesund ist.

Pater Byrne lässt sich von Gott lenken, aber auf seine Art. Ich fand es toll, wie er mit Gott spricht. Er sieht ihn als Kumpel/ Freund und spricht auch so mit ihm.

Diese Geschichte ist spannend, fesselnd, gefühlvoll, nervenaufreibend und frustrierend. Frustrierend aber nur, weil ich am liebsten in die Geschichte gesprungen wäre und Harper helfen wollte. Ungerechtigkeit kann ich immer schlecht ab und will am liebsten sofort was dagegen tun. Und dann diese Sekte, wie die Anführer ihre Macht missbrauchen, diesen religiösen Fanatismus und sich alles so drehen, das es zu ihrem Vorteil ist. Und dann noch diese Blindheit der Anhänger, dieses blinde Gehorchen, niemand benutzt den Kopf zum denken, das ist auch so frustrierend.

Die Charaktere sind super ausgearbeitet. Man fühlt und spürt mit ihnen mit, egal ob sanft, wild oder böse (bei den Bösen), mit Herzrasen wie auch mal schmunzeln oder einfach nur den Kopf schüttelnd.

Von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
19
Teilen

Rezension zu "The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde" von Cassie Love

Harper und Roman...
RAMOBA79vor 6 Tagen

Inhalt:
Pater Roman Byrne
Ich bin so gar nicht, wie die anderen katholischen Priester. Ich bin weder steinalt, noch ist mein Herz frei von Sünden. Ganz im Gegenteil. Tief in meiner Brust brodelt der Hass für jene, die Schwächere ausbeuten, Leben zerstören und Kinder verkaufen, als seien sie Zuchttiere. Vielleicht ist das der Grund, aus dem ich von der Kirche exkommuniziert und ins Exil geschickt wurde.
Aber das wird mich nicht davon abhalten, jenen in die Quere zu kommen, die Unbeschreibliches tun. Besonders dann nicht, wenn sie unter dem Deckmantel des Glaubens handeln.
Nichts wird meine göttliche Mission gefährden können, außer vielleicht SIE – die bildhübsche, misshandelte Tochter des Kult Führers, mit deren Exorzismus ich beauftragt wurde.

Harper
Vor vielen Jahren ist er mir erschienen. In einer Vision, die klarer schien, als die Realität selbst. Seither ist er immer an meiner Seite gewesen. Wenn sie mich züchtigten, wenn sie mich gefangen hielten und während der Nächte, wenn er mich in meinen Träumen mit seiner Aufmerksamkeit beglückte. Unzählige Male wünschte ich mir, er wäre wirklich hier, nur um jedes Mal bitter enttäuscht zu werden. Doch jetzt, in meiner dunkelsten Stunde, ist er plötzlich bei mir. Gott hat mir das Wunder geschenkt, um das ich gebeten habe. Ihn.
Er ist gekommen, um mich zu retten. Oder?
Wieso hasse ich ihn dann so sehr?

Das Buch ist gut geschrieben. Am Anfang habe ich schwer ins Buch "gefunden". Es war eher schwergängig. Ich fand es ein wenig gruselig, wie es in dieser Kommune vorging und musste mich dort echt durchkämpfen. Aber ich kann euch sagen, es hat sich gelohnt, ich wurde nach dem schwierigen Anfang regelrecht euphorisch. Ich konnte dieses Geschichte nicht aus der Hand legen. Nachdem Harper durch die Hilfe von "Pater" Roman Byrne fliehen konnte, hat die Kommune natürlich die Spur der Beiden aufgenommen und verfolgt. Sie wurde auch eingeholt, aber Roman rettet die Beiden... Ob es gut ausgeht oder nicht, wird hier nicht verraten, aber es lohnt sich dieses Buch zu lesen.

Kommentieren0
83
Teilen

Rezension zu "The Sins of a Priest: Eine letzte Sünde" von Cassie Love

sehr gelungene Geschichte
Kendavor 7 Tagen

Ich fand das Thema sehr ansprechend und habe „The Sins of a Priest“ auch gerne gelesen. Es ist eine gute Unterhaltung mit Szenen für volljährige Leser und Leserinnen.
Der Schreibstil von Amelia Gates und Cassie Love ist sehr angenehm aber auch bildhaft was bei dieser doch brutalen Geschichte nicht unbedingt etwas für zarte Gemüter ist.

Mir haben die Protagonisten sehr gefallen ich mochte Harper auf Anhieb und fand ihre natürliche Neugierde und auch ihre Art insgesamt sehr ansprechend. Sie ist sehr liebenswert und ich habe richtig mit ihr gelitten und gefiebert.
Aber auch Roman ist sehr gelungen, er ist anders als ich mir einen Priester vorstelle. Er ist sympathisch und ein Kämpfer. Ich mag die Art wie er mit den Situationen umgeht, das wirkt natürlich und ich kann es gut nachvollziehen.

Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich finde die Beschreibungen recht bildhaft. Dadurch kommt zum einen die Brutalität näher an mich heran aber das fand ich hier für das Setting sehr passend. Insgesamt empfinde ich die Geschichte als sehr stimmig, außer in der Szene am nächsten Morgen im Motelzimmer, die Art wie Harper sich gibt finde ich nicht passend zu dem Charakter der sie ist. Ansonsten konnte mich die Geschichte gut unterhalten und ich habe sie sehr gerne gelesen.

Das Cover ist ansprechend allerdings passt es nicht zu Roman, denn er wird mit längeren Haaren beschrieben, Kleinigkeiten, vielleicht aber eben nicht ganz rund. Der Klappentext ist ansprechend und ist verlockend. Wichtig ist hier der Hinweis mit den volljährigen Lesern.

Fazit:
Mir hat „The Sins of a Priest“ gut gefallen, bis auf eine Ausnahme fand ich die Geschichte sehr stimmig. Es ist eine gelungene Unterhaltung die ich gerne gelesen habe aber Achtung, die Geschichte enthält Szenen für volljährige Leser und Leserinnen und ist nichts für allzu zarte Gemüter. Ich kann „The Sins of a Priest“ sehr empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks