Cat Clarke vergissdeinnicht

(133)

Lovelybooks Bewertung

  • 148 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 42 Rezensionen
(42)
(49)
(36)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „vergissdeinnicht“ von Cat Clarke

Ein weißer Raum. Und nichts darin als ein Tisch, Stapel von Papier und Stifte. Und Grace. Sie weiß nicht, wie sie in diesen Raum gekommen ist, sie weiß nicht, warum sie dort ist. Und wie sie jemals wieder aus dem endlose Weiß entfliehen kann. Um nicht verrückt zu werden, beginnt sie, ihre Gedanken niederzuschreiben. Ganz allmählich setzt sich dabei das Puzzle ihrer Vergangenheit zusammen - und Grace spürt: Um sich befreien zu können, muss sie die ganze Wahrheit über sich selbst herausfinden ...

Spannend, traurig und zweit Tage nach beenden des Buches hatte ich die Auflösung wieder vergessen. Sehr faszinierendes Buch.

— Maybeangle
Maybeangle

Entweder werd ich langsam echt zu alt für Jugendbücher oder dieses hier war wirklich nicht so besonders.

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

laut, lustig und tiefgreifend still - ich war berührt.

— erdbeerliebe.
erdbeerliebe.

Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Familie – nicht leicht verdaulich und ganz und gar ungewöhnlich. Ein absoluter Lesetipp!

— buchstabentraeumerin
buchstabentraeumerin

Spannende Idee, die Umsetzung konnte mich aber nicht überzeugen.. Die Protagonistin und der Schreibstil gingen mir ziemlich auf die Nerven.

— apasionada_
apasionada_

Naja .. Ganz nett.. Aber leicht vorhersehbar

— Naddy111
Naddy111

Teenagerstory die sich hinten raus entwickelt. Aber leider wenig Überraschungen.

— buchhase
buchhase

Ein Buch das Nachwirkt und erst am Ende richtig verständlich wird.

— traumstaub
traumstaub

Atemraubende Geschichte. Ihre Welt hat mich voll und ganz gefesselt und nicht mehr losgelassen.

— 100pages
100pages

Man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Spannend bis zum Ende!

— phiie
phiie

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

Wohl durchdacht, liebevoll beschrieben und wirklich schön zu lesen - wären da doch bloß nicht gewalttätige und widerwärtige Kannibalen. Bäh.

Booksloveforeveryone

New York zu verschenken

Super witzig und süße Love-Story <3

EllaWoodwater

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Eine sehr unruhige Geschichte!

Tamii1992

Fangirl

Bestes Buch dieses Jahr! Witzig, charmant, mit einem Hauch Romantik und einer Heldin, die es so noch nie gegeben hat! Unbedingt lesen!

Cassia-chan

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Zu beginn ein wenig langatmig, am Ende jedoch abwechslungsreich und ein großartiger Wandel der Prota!

Cassia-chan

Blutrosen

Spannend und nervendzerreißend, obwohl man schnell weiß, welches Spiel gespielt wird...

Cassia-chan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2273
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1088
  • Ganz und gar ungewöhnliche und geheimnisvolle Coming-of-Age Geschichte

    vergissdeinnicht
    buchstabentraeumerin

    buchstabentraeumerin

    29. August 2016 um 20:44

    Ich traf Ethan in der Nacht, in der ich mich umbringen wollte. (Seite 7) Was die Geschichte von Grace besonders auszeichnet, sind die wilden Spekulationen, die man als Leser anstellen kann. Wo ist Grace? Was ist mit ihr geschehen? Diese Fragen lassen auch ihr selbst keine Ruhe, doch der einzige Mensch, dem sie in diesem weißen Raum begegnet, ist Ethan – und er hütet Informationen wie seinen Augapfel. Die Stimmung in diesen Szenen ist seltsam losgelöst von Zeit und Raum. Es ist, als schwebten Grace und Ethan in einem Vakuum. Und auch wenn Grace anfangs verzweifelte Momente erlebt, bleibt sie doch insgesamt erstaunlich gefasst. Insbesondere die Eindrücke aus dem weißen Raum regten meine Fantasie so sehr an, wie es lange kein Buch mehr geschafft hat. Um etwas zu tun zu haben, beginnt Grace also aufzuschreiben, an was sie sich erinnert. So erfährt der Leser in Rückblenden aus ihrem Leben. Von ihrer Mutter, die sich nicht um Grace kümmert, von ihrem früh verstorbenen Vater, ihrer besten Freundin Sal und von Nat, ihrem Freund. Auf den ersten Blick wirkt Grace glücklich und lebensfroh, doch die Zweifel an sich selbst und ihren Freunden verdichten sich immer mehr und ihr Verhalten zeigt zunehmend, dass sie etwas sehr belastet. In der Art, wie Cat Clarke die Geschichte erzählt, spürt man die Scheu von Grace, sich mit ihren Problemen auseinanderzusetzen. Sie kratzt lieber nur an der Oberfläche, anstatt ihnen ins Gesicht zu sehen. Doch man ahnt auch schon früh, dass eine Konfrontation notwendig sein wird. So zieht Clarke die Stricke im Verlauf des Buches immer enger, bis die Beklemmung nur noch schwer auszuhalten ist. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass ich ab dem letzten Drittel recht konkrete Vermutungen hatte, die sich dann auch bewahrheiteten. Es geht schlussendlich nicht so sehr um die Auflösung, als vielmehr um den Weg von Grace zu einer Erkenntnis. Das war – wie ich fand – ungeheuer faszinierend aufgebaut. SchreibstilIch verliere den Verstand. Das ist die einzige Erklärung. Ich denke mal, der Verstand kann nur eine gewisse Belastung ertragen, bevor er zusammenbricht. Die Puzzleteile fallen auseinander. (Seite 149) Erzählerisch bewegen wir uns auf zwei Ebenen – im weißen Raum und innerhalb von Rückblenden. Das schlägt sich jedoch nicht so sehr im Schreibstil wieder, da wir stets Gedanken und Erinnerungen aus Graces‘ Mund hören. Ihre Sprache ist grob, ihre Gedanken sind düster und ehe sie an etwas Ernstes denkt, verdrängt sie dies mit einem lockeren Spruch. Meist war es mir zu viel, doch es passt einfach zu dem kantigen Charakter dieser Protagonistin. CharaktereSolange Leute um mich herum sind, kann ich so tun, als wäre alles okay. Aber ich brauche ein Publikum, dem ich etwas vorspielen kann. (Seite 166) Grace ist nicht nett und auch nicht angenehm. Sie ist zwar schlau in der Schule, aber nicht gut im Umgang mit anderen Menschen. Sie ist voller Ecken und Kanten. Zudem ist sie schrecklich naiv und verantwortungslos, was ihre Art mit Problemen umzugehen betrifft Statt sich mit ihnen auseinanderzusetzen, ertränkt sie sie in Alkohol und erstickt sie durch Sex mit beliebigen Typen. Sie behandelt ihren Körper schlecht, da sie permanent mit der Angst lebt, verlassen und nicht mehr geliebt zu werden. Sie ist ein sehr anstrengender Charakter, der es einem nicht leicht macht. Dennoch konnte ich sie zu jeder Zeit verstehen. Sie ist ein einsamer Mensch, auch wenn sie ihr Bestes tut, dies vor anderen und vor allem vor sich selbst zu verleugnen. Ihre Mutter ist so gut wie nie da und zeigt auch sonst keinerlei Interesse an ihrer Tochter. Der Charakter bleibt blass. Sal und Nat hingegen sind viel detaillierter ausgearbeitet. Zusammen bilden sie das Dreieck, um das sich alles dreht. Beide sind ebenso wie Grace nicht durchweg angenehm. Sie haben ihre eigenen Motive für ihr Verhalten, sie sind kein Traumprinz und keine zur Rettung eilende Freundin. Tatsächlich gab es für mich nur einen Charakter, den ich absolut nett fand. Um nicht aus Versehen zu viel zu verraten, sage ich aber nicht wer es war. Fazit Eine Geschichte, die einen vollkommen in seinen Bann zieht. Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Familie – nicht leicht verdaulich und ganz und gar ungewöhnlich. Ein absoluter Lesetipp!

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
    rainbowly

    rainbowly

    04. August 2016 um 18:39
  • eher ein Teenie-Roman

    vergissdeinnicht
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    08. January 2016 um 08:37

    Grace wurde entführt und sitzt nun in einem komplett weißen Raum fest. Komischerweise ist es in diesem Raum sogar recht gemütlich und Ethan, ihr Entführer, versorgt sie auch regelmäßig mit köstlichem Essen. Doch viel Abwechslung hat sie nicht, das einzige was es gegen die Langeweile in dem Raum gibt, sind Stifte und viel Papier. Also beginnt Grace ihre Geschichte aufzuschreiben. Im Buch gibt es zwei Handlungsstränge. Der eine spielt in der Gegenwart, in der Grace sich im weißen Raum die Zeit vertreibt und versucht, aus Ethan schlau zu werden. Im zweiten wird aus Grace‘ Leben vor der Entführung berichtet, wie sie mit ihrer Mutter zurecht kam, wie ihr Verhältnis zu ihren Freunden war und, und, und. Am Anfang schildert Grace sehr überheblich und auf eine unsympathische Art, was sie vorher so erlebt hat. Nach und nach, je mehr sie über sich und ihr Leben nachdenkt, wandelt sich das. Sie ist ein ziemlich schwieriger Teenager gewesen. Sie ist praktisch andauernd irgendwo und betrinkt sich und hat mit fremden Jungen Sex. Das wurde mir teilweise etwas viel. Sie versteht sich nicht sonderlich gut mit ihrer Mutter, wobei das meiner Meinung nach größtenteils Grace' Schuld ist. In dem Punkt habe ich sie auch einfach überhaupt nicht verstanden. Zudem hat sie eine beste Freundin, die sie jedoch all zu oft beleidigt und schlecht redet. Außerdem bedrängt sie sie regelrecht sich doch mit irgendwelchen Typen zu trösten, wenn sie Kummer hat. Das alles hat mir überhaupt nicht zugesagt. Klar spiegelt das wahrscheinlich den "typischen" Teenie wieder, doch so jemanden möchte ich nicht als Hauptfigur in einem Buch haben. Natürlich gab es nicht nur negatives. Mir hat die Art der Erzählung gefallen, dass Grace praktisch ihre Geschichte niederschreibt und man so mehr und mehr erfährt, wie sie in diese Lage geraten ist. Es ließ sich auch ganz gut lesen, obwohl ich ein anderes Thema als "selbstzerstörerischer Teenie mit Borderlinesyndrom" lieber gehabt hätte, doch das war aus dem Klappentext nicht ganz ersichtlich. Zum Schluss würde ich sagen, dass es eher ein Buch für Teenies ist. Sie können sich wohl noch am besten in Grace reinfühlen. Mir war sie jedoch zu oft betrunken und in fremden Betten.

    Mehr
  • Klare Überraschung

    vergissdeinnicht
    Selene87

    Selene87

    06. January 2016 um 13:22

    Das Buch hat mich echt überrascht. Anfangs war ich noch etwas sketpisch, ob die Autorin bei der Thematik die Spannung halten kann und was es mit dieser Raum-Sache auf sich hat. Tatsächlich entfaltet sich erst nach und nach die Tragik der ganzen Sache und man taucht in Grace`Vergangenheit ein und kann somit selbst nachvollziehen worauf dieses Buch letztendlich hinausläuft. Ich empfand die Geschichte als sehr authentisch, wenn auch natürlich leicht vorausschaubar, was mich aber so gar nicht störte hierbei.

    Mehr
  • Vergissdeinnicht - Cat Clarke

    vergissdeinnicht
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    26. December 2014 um 20:37

    Grace wacht in einem Raum auf, in dem alles weiß ist. Nur die Kugelschreiben auf dem Tisch neben dem Stapel Papier sind farbig. Ein paar Mal am Tag kommt Ethan herein, der ihr regelmäßig Essen bringt. Grace weiß nicht, warum sie überhaupt in diesem Raum ist oder wie sie dort hingekommen ist, aber eines steht fest: Das Papier hat einen Grund. Ohne genau zu wissen warum, beginnt zu schreiben und so ihre Geschichte zu erzählen. Wie sie die Liebe ihres Lebens gefunden hat, wie diese zerstört wurde und wie sie sich das Leben nehmen wollte. All das erfährt der Leser im Laufe des Buches. Der Klappentext verrät nicht sonderlich viel über den Inhalt, man weiß eigentlich nicht, auf was man sich einlässt. Erst im Laufe der Zeit erschließt sich, wie Grace und ihre beste Freundin ticken. Sie sind beide keine Menschen, die ich gerne haben würde, denn beide haben sie Charakterzüge, die ich verachte, dennoch verstehe ich zumindest Grace. Oft ist es etwas anstrengend, wenn zwischen der Vergangenheit und den gegenwärtigen Geschehnissen so viele Seiten liegen, denn oft verliert man dadurch den Faden. Es hat mich ein wenig gestört, dass manche Dinge sehr voraussehbar waren, besonders die Sache mit Nat. Sogar beim ersten Treffen hat es bei mir Klick gemacht, ist Grace wirklich so blauäugig? Das konnte ich kaum glauben. Aber trotzdem hat mir das Buch gut gefallen, auch wenn es überraschend war, welche Strategie Grace hat, um mit emotionalem Druck umzugehen. Wer selbst Probleme damit hat, wird vielleicht genauso überrascht sein wie ich, weil man das einfach nicht erwartet. Durch die teils langwierigen Abschnitte und die Voraussehbarkeit ist mir das Buch keine fünf Sterne wert, vier vergeben ich aber gerne dafür.

    Mehr
  • Tolles Buch :)

    vergissdeinnicht
    iKers

    iKers

    05. June 2014 um 11:40

    Ich hab dieses Buch als Mangelexemplar erworben. Dachte mir, kann ja nicht schaden und das hat es nicht. Ich war von der ersten bis zur letzten Minute gespannt was als nächstes kommt. Ab und zu fand ich es voraussehbar , was aber halb so schlimm war. Ich konnte mich gut in die Lage der Protagonistin versetzen und hatte das Bedürfnis der " besten Freundin" eine zu scheuern ( liegt daran das ich eine ähnliche Erfahrung durch gemacht habe). Das Ende war etwas einfallslos aber die Autorin hat genügend Freiraum gelassen die eigene Fantasie anzuregen. Das Buch Cover finde ich passend zur Geschichte und macht im Bücherregal auch was her.  Bewertung: Spitze! 

    Mehr
  • *!Wanderbuch!* Cat Clarke "Vergissdeinnicht

    vergissdeinnicht
    Lesefee86

    Lesefee86

    **************+ VOLL******************** Das Buch "Vergissdeinnicht" von Cat Clarke ist eine tolle Geschichte und reiche ich gerne weiter. (Meine Rezi: http://lesefee.blogspot.de/2012/07/rezi-vergissdeinnicht.html) Wer ebenso Interesse an diesem Buch hat, hat hier die Chance sich hier für das Wanderbuch anzumelden. Gerne stelle ich das Buch zur Verfügung. Erst einmal werde ich es auf 15 Teilnehmer eingrenzen und gebe jedem 2 Wochen zeit das Buch zu lesen. (Mehr Teilnehmer sind nicht ausgeschlossen, wenn es gut läuft). Bitte behandelt das Buch gut, man freut sich doch immer über ein schönes Buch. Es läuft also wie folgt: Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein (max. 15 Leser/innen). Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann drei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Die Adresse von dem nächsten erfragt bitte jeder Teilnehmer selbst rechtzeitig, damit es möglichst zügig voran geht. Und postet bitte kurz hier, wenn ihr das Buch erhalten bzw. weitergeschickt habt, damit wir wissen, wo es gerade steckt. Geht das Buch verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Solltet ihr aus irgendeinem Grund nicht mehr teilnehmen wollen, gebt bitte bescheid! Teilnehmer: 1. Marakkaram (angekommen 30.08.) 2.lexxi2k (angekommen 08.09.) 3. MadameJessi (angekommen 19.10.) 4. kiwikind (fertig) 5.Deli (fertig) 6. Bellchen (fertig) 7. liiilaaa (fertig) 8. janaka (fertig) 9.michaela_sanders (fertig) 10.Fake-Illusion (fertig) 11. Kiara (fertig) 12. hannah-bookmark (fertig) 13. Si-Ne (Buch ist hier) 14. Steinflut 15. papierelch 16. KinderundBuecher 17. buchstabentraeume Keine Warteliste oder weitere Teilnehmer!

    Mehr
    • 79
  • Vergissdeinnicht

    vergissdeinnicht
    BuecherGoere

    BuecherGoere

    18. August 2013 um 19:54

    Inhalt: Grace wacht in einem weißen Raum auf und findet dort einen Tisch, einen Stapel Papier und Stifte. Nur wie sie dorthin gekommen ist, das weiß sie nicht. So beginnt sie durch Schreiben ihre Gedanken zu ordnen. Beurteilung: Hier handelt es sich mal wieder um ein Buch, bei dem in der Inhaltsangabe weniger das berühmte „mehr“ ist. So muss man sich aber auch auf dieses Buch einfach einlassen, denn auch der Leser weiß immer nur so viel, wie die Protagonistin. Das Tempo ist eher moderat, aber das tut der Spannung überhaupt keinen Abbruch. Grace als Protagonistin wird nicht zuletzt durch die Sprache quasi „plastisch“. Als Figur ist es mir eher schwer gefallen mich mit ihr zu identifizieren. Das schlicht gehaltene Cover passt ausgesprochen gut zu diesem Buch. Fazit: Ein ruhiges, aber spannendes Buch, welches ohne Action-Brimborium auskommt.  In Sternen ausgedrückt erhält dieses Buch von mir 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Authentische Geschichte einer unfreiwilligen Selbstfindung

    vergissdeinnicht
    MikkaG

    MikkaG

    03. August 2013 um 12:42

    Handlung: Grace wacht in einem Raum auf, den sie nicht kennt. Darin: ein Bett, ein Tisch, ein Stuhl. Alles ist weiß - die Wände, die Möbel, die Bettwäsche, die Kleidung, die sie trägt. Ein schweigsamer junger Mann namens Ethan bringt ihr regelmäßig Nahrung. Anscheinend hat er sie entführt, aber warum? Was will er von ihr? Auf ihre Fragen antwortet er nur, dass die Dinge so sein müssen, wie sie sind. Die einzige Beschäftigung bieten der Stapel Papier und die Stifte auf dem Tisch, und so beginnt Grace, ihre Erinnerungen aufzuschreiben. Die innige Freundschaft zu ihrer besten Freundin Sal, und die Ereignisse, die sie entzweit haben. Ihre erste wahre Liebe, Nat, nach einer langen Prozession bedeutungsloser Bettgeschichten. Die problematische Beziehung zu ihrer Mutter, die sie im Stich gelassen hat, als Grace sie am meisten brauchte. Graces selbstzerstörerisches Verhalten: Alkohol, ungeschützter Sex, Selbstverletzung... Die Nacht, in der sie sich umbringen wollte. Graces Gefangenschaft wird für sie zu einer Reise in die eigene Seele. Pro: Der Klappentext erweckt den Eindruck, es würde sich hier um einen Thriller handeln - tut es aber nicht! Die Entführung steht nicht im Mittelpunkt der Geschichte (und wird im Laufe des Buches immer unwichtiger), es geht viel mehr um Graces Aufarbeitung ihrer Vergangenheit, ihre Selbstfindung, ihre Ängste, Hoffungen und Träume. Dies ist sicher nicht das einzige Buch, das sich mit Teenagern und ihren Problemen befasst, aber die Thematik wird hier originell und fesselnd präsentiert. Für mich war das Buch sehr spannend - nur halt auf andere Art und Weise, als man es von einem Thriller erwarten würde. Grace ist dabei ein überaus glaubwürdiger Charakter, wenn auch nicht immer ein liebenswerter. Sie ist oft zickig, oberflächlich und ich-bezogen, sie betrinkt sich mehr als einmal bis zum Erbrechen, sie hat Sex ohne jegliches tieferes Gefühl, sie ist ihrer Mutter gegenüber aggressiv... Aber dabei hat man immer mehr das Gefühl, dass das alles ein verzweifelter Hilfeschrei ist - obwohl sie sich dessen selber nicht bewusst ist. Sie hat es wirklich schon schwer gehabt in ihrem jungen Leben, und besonders den Tod ihres Vaters hat sie nie verwunden. Mir ging es so, dass Grace mir trotz all ihrer Fehler sympathisch war, auch wenn ich sie manchmal am Liebsten geschüttelt hätte! Ich habe wirklich mit ihr mitgefiebert und ihr gewünscht, dass sie ihr verkorkstes Leben in den Griff bekommt. Und sie hat natürlich auch ihre guten Seiten, wie z.B. die tiefe Liebe zu ihrer besten Freundin Sal. Besagte beste Freundin mochte ich ebenfalls gerne, obwohl sie genauso ihre Fehler hat wie Grace und gegen Ende des Buches einen wirklich unverzeihlichen Fehler macht. Mit Graces Freund Nat konnte ich dagegen nicht so richtig warm werden - ich hatte nicht das Gefühl, ihn wirklich kennenzulernen. Er kam mir mehr vor wie eine Projektionsfläche für Graces Wunsch nach Liebe und Akzeptanz, was sicher nicht ganz unbeabsichtigt ist. Auch ihre Mutter blieb ein Abziehbild ihrer selbst, was aber die Entfremdung zwischen Mutter und Tochter umso deutlicher macht und daher für mich eher ein gelungenes Stilmittel als ein Manko darstellt. Das Buch wird aus Graces Sicht erzählt; dementsprechend ist der Schreibstil locker, flappsig, oft sarkastisch und voller Jargon-Ausdrücke. Im englischen Original fand ich das großartig, weil ich wirklich das Gefühl hatte, einem "echten" Teenager zuzuhören! In der deutschen Übersetzung klingt es leider manchmal sehr bemüht und aufgesetzt. (Daher der Abzug bei "Sprachstil" weiter unten.) Kontra: Wie schon erwähnt, finde ich die deutsche Übersetzung an manchen Stellen nicht so ganz gelungen. Aber mein größtes Kontra ist das Ende des Buches: das ging mir einfach zu schnell und ließ zu viele Dinge offen. Grace ist mit ihrer Selbstfindung so weit gekommen; ich hätte gerne wesentlich mehr darüber erfahren, wie sich das auf ihr Leben auswirkt. Mit gefällt weder das englische noch das deutsche Cover so richtig gut. Das deutsche ist etwas nichtssagend: mal wieder ein Mädchengesicht, wie auf tausend anderen Covern auch. Das englische passt zwar gut zum Inhalt - es ist weiß und beinahe leer, wie der Raum, in dem Grace gefangengehalten wird -, aber es ist meiner Meinung nach zu blass und springt nicht ins Auge. In der Buchhandlung hätte ich es wohl nicht in die Hand genommen. Zusammenfassung: Trotz des (für mich) eher enttäuschenden Endes würde ich das Buch weiterempfehlen. Allerdings nicht unbedingt an Thriller-Fans, sondern eher an Leser, die Interesse haben an einem Buch, das von der psychologischen Entwicklung seiner Protagonistin lebt. Ich kann mir vorstellen, dass besonders Jugendliche, die sich mit Graces Problemen sicher viel besser identifizieren können, dieses Buch verschlingen werden.

    Mehr
  • Kurzreview

    vergissdeinnicht
    xoxoJade

    xoxoJade

    19. July 2013 um 00:28

    Vergissdeinnicht ist eine Geschichte, die einem schwer im Magen liegt, mit einer polarisierenden Protagonistin. Stellenweise war mir Grace sehr sympathisch und stellenweise musste ich mich fragen, wie ein Mädchen, das nie lernt aber immer die Bestnoten abräumt so dämlich sein kann. Trotz allem leidet man irgendwann mit Grace ein bisschen mit. Auch wenn der Plot teilweise sehr vorhersehbar, die Nebenfiguren mitunter zu blass wirken und Grace bestimmt nicht Miss Popular ist/sein wird, hat mir Vergissdeinnicht überraschend gut gefallen. Vor allem das grundlegende Setting ist interessant: Warum wurde Grace entführt? Findet sich die Antwort in den Rückblenden? Innerhalb 2 Stunden (während der Fahrt nach Freiburg ;P) war das Buch ausgelesen und zurück blieb bei mir eine merwürdige Mischung zwischen Erleichterung und Melancholie. => 10/15

    Mehr
  • Tagebuch einer 17jährigen

    vergissdeinnicht
    gst

    gst

    19. June 2013 um 10:58

    "Ich traf Ethan in der Nacht, in der ich mich umbringen wollte. Ziemlich unpassend, wenn man so darüber nachdenkt. Durch meinen Kopf schwirren immer wieder dieselben Fragen: Was will er von mir? Wie konnte ich das zulassen? WERDE ICH STERBEN? (die mag ich besonders gerne.) So hatte ich das nicht geplant. Dabei mag ich es schon, wenn alles nach Plan läuft. Aber der Reihe nach: Ich fange einfach mal an zu schreiben, und dann sehen wir, wo das hnführt. Dazu ist das ganze Papier ja wahrscheinlich auch da. Und die Stifte. Sieht so aus, als wären das genug Stifte für eine ziemlich lange Zeit. Das ist richtig, richtig schlecht. Vielleicht leg ich mich erst noch mal einen Moment hin." Mich haben diese ersten Zeilen des Romans sofort in die Geschichte hinein katapultiert. Denn es geht so weiter. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die oben stehenden Fragen haben mich neugierig gemacht und ich wollte wissen, was zu Graces Suizidabsichten geführt hatte. So erfuhr ich, wie wichtig für Grace Freundschaft war, wie schmerzlich sie ihren Vater vermisste und dass sie sich blutig ritzte... Auch nach Beendigung der Lektüre ist mir diese Geschichte in erschreckender Erinnerung geblieben. Kann man mehr von einem Buch erwarten? Das Cover ist in meinen Augen etwas besonderes: Auf den ersten Blick wirkt es weiß, mit wenig lila Buchstaben. Wer genauer hinschaut, entdeckt silberne Buchstaben, Sätze aus Graces Tagebuch. Nur wenige sind für den Titel farblich hervorgehoben. Die spürt man, wenn man mit dem Finger darüber streicht. Schon dabei kann man ahnen, dass sich dahinter mehr versteckt. In meinen Augen hält der Inhalt, was das Cover verspricht.

    Mehr
  • Gute Idee mit einem vorausschauenden Ende

    vergissdeinnicht
    Toqy

    Toqy

    06. June 2013 um 20:40

    Grace wacht plötzlich in einem vollkommen weißen Raum auf, mit weißen Möbeln und weißen Klamotten, ein paar Stifte und Papier. Das Letzte woran sie sich erinnert, ist, dass sie sich im Park umbringen wollte, bevor Ethan auftauchte. Er ist auch derjenige, der Grace im  dieses Zimmer gebracht hat. Fortan beginnt sie, ihre Vergangenheit aufzuschreiben und kommt so der "Wahrheit" immer näher. Die Idee zum Buch gefällt mir sehr gut. Die Spannung wird schon ab der ersten Seite des Buches erzeugt und ließ mich immerzu fragen, was es mit dem Schreiben auf sich hat und wer dieser Ethan denn nun eigentlich ist. Ich musste mich wieder und wieder davon abhalten, zum Ende zu blättern und die Auflösung zu lesen. Das wäre aber auch gar nicht mehr nötig gewesen, denn schon nach einigen Seiten lässt sich der Ausgang des Buches vermuten und ich lag vollkommen richtig. Die Charaktere sind glaubwürdig ausgearbeitet. An vielen Stellen hatte ich das Verlangen, die Protagonistin zu erfassen und einmal kräftig zu schütteln. Ich musste an vielen Stellen den Kopf wegen ihrer Art und ihres Verhaltens schütteln. Trotzdem stand ich hinter ihr. Der Schreibstil ist gut. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Fazit: Ich würde das Buch weiterempfehlen. Es ist eine Lektüre für Zwischendurch. Und auch wenn es ein Jugendbuch ist, kann man es als "Nichtjugendlicher" auch lesen.  

    Mehr
  • Alles in Weiss

    vergissdeinnicht
    michaela_sanders

    michaela_sanders

    05. April 2013 um 19:07

    Grace wacht in einem weissen Raum auf, und kann sich nur vage dara erinnern, was davor geschah, eigentlich wollte sich ja umbringen, aber irgentwas muss dazwischen passiert sein. Langsam beginn Grace zu schreiben udn sich zu erinnern, was vor dem Suizidversuch alles passiert ist. Ein äußerst spannendes Buch, das durch dies Gefangenschaft in den weissen raum einen menge fragen aufwirft, und somit von anfang an eine spannung erzeigen, die geschihcte die sich dann um Grace entspinnt, ist tragisch, und geht ans herzen, ich kann verstehen, wieso sie den Suizid geplant hat. ein Buch das mir total gefallen hat und ich sehr empfeheln kann

    Mehr
  • weitere