Cat Dylan

 4.5 Sterne bei 201 Bewertungen
Cat Dylan

Lebenslauf von Cat Dylan

Cat Dylan verliebte sich im zarten Alter von fünf Jahren in Peter Pan und weiß seitdem zwei Dinge sicher: Sie würde nie wieder des Nachts ihr Fenster schließen und die Magie, die sich in ihrem Herzen eingenistet hatte, ist genauso mächtig wie die Liebe, die darin wohnt. Aus diesem Grund schreibt sie romantische Fantasy, für all jene, die genauso vernarrt in das Mystische sind, wie sie selbst. Unter dem Pseudonym "Laini Otis" schreibt die Autorin Contemporary Romance, ChickLit & Young Adult.

Neue Bücher

THE Z IN ME 2: LUCIEN

 (1)
Neu erschienen am 08.03.2019 als E-Book bei .

THE Z IN ME 1: HUNGER

 (1)
Neu erschienen am 06.02.2019 als E-Book bei .

Soul Gods

 (5)
Neu erschienen am 24.01.2019 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Cat Dylan

Sortieren:
Buchformat:
Call it magic 1: Nachtschwärmer

Call it magic 1: Nachtschwärmer

 (77)
Erschienen am 29.09.2017
Call it magic 2: Feentanz

Call it magic 2: Feentanz

 (34)
Erschienen am 31.01.2018
Call it magic 3: Wolfsgeheimnis

Call it magic 3: Wolfsgeheimnis

 (32)
Erschienen am 25.07.2018
Call it magic - Vampirblues

Call it magic - Vampirblues

 (18)
Erschienen am 30.11.2017
Call it magic - Wandelfieber

Call it magic - Wandelfieber

 (12)
Erschienen am 29.03.2018
Seasons of Magic: Sonnenfunkeln

Seasons of Magic: Sonnenfunkeln

 (10)
Erschienen am 20.12.2018
Soul Gods

Soul Gods

 (5)
Erschienen am 24.01.2019

Neue Rezensionen zu Cat Dylan

Neu

Rezension zu "THE Z IN ME 1: HUNGER" von Cat Dylan

Interessanter Serienauftakt!
Annabovor 5 Tagen

Inhalt:
Seit einer ereignisreichen Nacht vor einigen Monaten ist June nicht mehr sie selbst. Sie trägt Gothic Kleider, hört Gothic Musik und hält nach außen hin diese Fassade aufrecht, dabei entspricht der Goth Lifestyle überhaupt nicht ihrem Wesen. Doch diese Nacht hat alles verändert, denn nun treibt sie der Hunger nach menschlichen Herzen treibt herum. Als ob das nicht schon genug wäre, scheint nun auch noch Konkurrenz aufgetaucht zu sein…

Meinung:
The Z in Me – Hunger“ ist die erste Episode dieser monatlich erscheinenden Serie von Cat Dylan und passt super zum Start der Handlung. Das Cover gefällt mir auf jeden Fall mal ganz gut. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr locker und flüssig zu lesen, auch den sarkastischen Humor finde ich toll. Die Episode umfasst ca. 40 Seiten, wodurch man sie mal schnell Zwischendurch reinschieben kann. Bei der Thematik handelt es sich hier ganz klar, um eine Zombiegeschichte, normalerweise bin ich gar kein Zombiefan, weil Zombies immer so abartig und widerlich dargestellt werden, aber June mag ich echt gerne und trotz Zombiedasein ist sie richtig cool drauf. Mir gefällt auch sehr gut, wie die Themen Freundschaft und Zusammenhalt aufgegriffen werden, aber auch die Situation eines Teenagers in der Schule und im Elternhaus. Aufgrund der Episodenlänge werden logischerweise Informationen nur häppchenweise verteilt, daher gibt es nach der ersten Folge noch viele offene Fragen, auf deren Antworten ich sehr gespannt bin, vor allem hoffe ich darauf, noch mehr über die Vergangenheit von June zu erfahren, aber auch was es für June bedeuten kann, wenn nun wirklich ein 2. Zombie in der Stadt sein sollte. Meine Neugierde wurde auf die nächste Folge wurde definitiv geweckt!

Die Story wird von der Hauptperson June erzählt. Sie ist ne richtig coole und taffe junge Frau, die sich trotz ihres Schicksals nicht unterkriegen lässt und auch ihren Humor nicht verloren hat. Sie sit mir sehr sympathisch und ihr Charakter ist echt mega! Und in Kombination mit ihrem Bruder und ihrer besten Freundin ist sie der Knüller. Ich finde es so schön, dass die beiden sich nicht von ihr abgewandt haben, im Gegenteil einfach schön, dass sie ihr so den Rücken stärken und sie selbst bei der Nahrungssuche unterstützen. Wirklich ein tolles Gespann, mega tolle Freunde!

Fazit:
Ein interessanter Auftakt der Serie! Die Länge der Episode eignet sich perfekt, um sie schnell mal zwischendurch in den Alltag zu integrieren! Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, mehr über June und die Geschehnisse in der nahen Vergangenheit zu erfahren! Zum Glück habe ich die 2. Episode schon auf dem Reader!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Seasons of Magic: Sonnenfunkeln" von Cat Dylan

Gelungener Abschluss der Reihe. Ich warte auf das gemeinsame Ende
jaymixtapevor einem Monat

Darum geht es:

Die Freundinnen Rain, Ira, Elisha und Flame schaffen es im letzten Moment der Feuertod der Hexen zu entgehen, da sich ihre Magie offenbart. Rain landet in den 60er-Jahren und verliert sich in der Flower Power Zeit und in den Armen eines Greasers. Ahnungslos, dass eine wartende Gefahr ihr Glück zerstören kann.

Wie finde ich das?

Und das war es auch schon. Ich habe den letzten Teil der „Seasons of magic“-Reihe gelesen. Das finale Kapitel kann ich kaum abwarten, denn ich muss unbedingt wissen, wie es endet. Diese abrupten Enden waren eine Qual, die mir aber nur gezeigt haben, wirklich alle Bücher der Reihe zu lesen, um nachher auch wirklich das große Ganze sehen zu können.

Das Flower-Girl und der Greaser

Die typischen Greaser kenne ich, ehrlich gesagt, nur aus dem Film Grease und mit der Hippie-Zeit habe ich mich auch nicht so sehr beschäftigt. Deswegen war es spannend ein Buch zu lesen, das zu dieser Zeit spielt und den Geist einfängt. Zumindest für mich. Durch die Sprache wurde mir als Leser die Zeit noch einmal näher gebracht. Dazu noch die Musik, die in den Romanen immer irgendeine Rolle spielt, und ich konnte mich komplett auf diese Zeitreise einlassen.

Wie gehabt konnte ich nicht voraussehen, was geschehen würde. Jedes Buch der „Seasons of magic“-Reihe hat einen anderen Weg eingeschlagen, dabei hatten sie alle die gleiche Anfangsszene. Durch Rains … nennen wir es mal, ich will ja nicht spoilern … Ausgangslage ergibt sich eine komplett andere Schwierigkeit für sie, im Hinblick auf ihre eigentliche Aufgabe, die sie erfüllen muss. Sie fügt sich sehr schnell in das Leben in den Sechzigern ein, so als wäre es die für sie geschaffene Zeit. Schnell schafft es der Greaser Elijah ihr Interesse zu wecken. Er ist ein Rebell in seiner Familie und es zieht in immer wieder zu Rains Haus, das für jedermann offen steht, hin. Die Anziehung zwischen ihnen ist stark und der Autorin gelingt es, wie so oft, Gefühle an mich als Leser heranzutragen.

Die Magie der Jahreszeiten

Die Magie spielt auch in diesem Teil eine Rolle und Hilfe kommt von den unterschiedlichsten Richtungen. Es gibt keine große Bedrohung, keine Feinde, die das Glück der beiden Protagonisten zerstören könnten wie in den anderen Teilen. Stattdessen liegt die Problematik tatsächlich in Rain, ihrer Magie und ihren Erinnerungen verankert. Mir gefiel dieser Ansatz auch sehr gut, obwohl dadurch die Action etwas zu kurz gekommen ist. Aufgrund der im Mittelpunkt stehenden Romantik und den erlebbaren Gefühlen hat mich das nicht sehr gestört. Im Vergleich zu den anderen Büchern der Reihe fällt es jedoch auf.

Im Anschluss kann ich nur sagen, dass ich es kaum erwarten kann, endlich das gemeinsame Ende lesen zu können. Ich brauche meine Happy Ends und keines dieser Enden kann so stehen gelassen werden.

Im Großen und Ganzen …

Die Bücher der Autorin schaffen es immer, mich abzuholen. „Sonnenfunkeln“ ist nicht mein Favorit von ihr, aber konnte mich dennoch überzeugen und in eine Zeit entführen, mit der ich mich – zumindest buchtechnisch – noch nicht viel beschäftigt habe. Authentische Charaktere und noch einmal ein komplett anderer Ansatz an die Welt der Magie überzeugt auch dieser Teil der Reihe mit seiner Einzigartigkeit.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Soul Gods" von Cat Dylan

spannender Serienstart
bine174vor 2 Monaten

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gern. Sie bieten Fantasy, Spannung und gerade die richtige Menge an Romantik und Liebe, damit es Spaß macht, in der Geschichte zu bleiben. Deshalb war ich sehr gespannt auf den Start der neuen Soul Gods-Serie, der inhaltsmäßig so ganz anders ist als die Call it-Magic-Reihe. Und ich muss sagen, der Einstieg ist der Autorin durchaus gelungen. Auch der angenehm locker-leichte Schreibstil trägt dazu bei, dass man sich rasch einliest. 

Die Handlung wird abwechselnd aus Indios und Oceans Sicht erzählt, womit es einem als Leser leichtfällt, die Gedanken und Gefühle der beiden mitzuerleben und sich in sie hineinzuversetzen.

Die Idee zur Handlung an sich fand ich toll und kannte ich so noch nicht. Griechische Mythologie verbunden mit der aktuellen Gegenwart macht Spaß zu lesen. 

Ich mochte die Charaktere - sowohl Ocean als auch Indio, und mir gefiel gut, dass gerade auch Indio seine Ecken und Kanten hatte, trotz der Tatsache, dass er Pandoras Sohn ist.

Allerdings muss ich auch sagen, dass es sich gerade am Anfang ein wenig für mich gezogen hatte. Aber ein Dranbleiben lohnt sich auf jeden Fall, denn es entwickelt sich eine Geschichte, die voller Spannung und unvorhersehbarer Wendungen in der Handlung ist, und nebenbei entwickelt sie auch so einiges an Romantik - vor allem die Szenen, die das erste Verliebtsein schildern, haben mir sehr gut gefallen. Das Buch kann für sich alleine gelesen werden, aber macht mit seinem Ende doch auch neugierig, wie es mit Indio, Ocean und ihren Freunden weitergehen wird.

Fazit: "Pandoras Fluch" ist der solide Start einer neuen Serie der Autorin, der einen Inhalt hat, der mal ganz was Neues ist. Der lockere Schreibstil, sympathische Protagonisten und eine spannende Handlung lassen den Leser mitleben und mitfiebern bis zum Ende. Ich vergebe eine Leseempfehlung und bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, der ja bald erscheinen wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 174 Bibliotheken

auf 50 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks