Cat Dylan Call it magic 2: Feentanz

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 21 Rezensionen
(19)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Call it magic 2: Feentanz“ von Cat Dylan

**Hüte dich als Fee vor Vampiren…** Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht… //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Eine tolle Fortsetzung, die mir viel besser gefiel als Band 1, mit Magie, Witz, Spannung und viel Liebe

— bine174

Eine wundervolle Fortsetzung <3

— SylviaRietschel

Recht unterhaltsam

— Bjjordison

Eine gelungene Fortsetzung die mir sehr gut gefallen hat!!! 💖

— Solara300

Einen Hauch schlechter als Band 1, aber immer noch hervorragend! Geniale Welt und gut ausgearbeitete Charaktere. Vampire mal anders ;)

— NussCookie

Überzeugender zweiter Teil

— Fabella

Voller Liebe, Emotionen, Sehnsucht, aber auch voller Angst und Schmerz - ein wunderbares Buch <3

— hauntedcupcake

Ein toll geschriebener Roman mit Figuren, die man lieben muss, und einer berührenden Handlung voller schöner Wendungen.

— Lila-Buecherwelten

Wunderschön, magisch, gut!

— booklover_sunsmiling

Klare Leseempfehlung! Authentische, lebenswerte Charaktere!

— jaymixtape

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

so atemberaubend wie @Dark Angel

MellieJo

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Packend und atmosphärisch dicht. Ein gelungener Fantasy-Thriller, den ich nur empfehlen kann.

AnnaEichenbach

Bitterfrost

Das vertraute Mythos-Academy-Feeling ist wieder da!

Anni-chan

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider begann die Geschichte etwas lahm, nahm dann aber an Fahrt auf und konnte mich erneut überzeugen.

denise7xy

Das Lied der Krähen

#ichbineinaußenseiter

Faltine

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Guter Auftakt mit neuen Protagonisten und alten Bekannten.

Mayylinn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Megan und Ashton

    Call it magic 2: Feentanz

    bine174

    22. October 2017 um 14:02

    Es handelt sich hier um Teil 2 einer Serie, wobei man dieses Buch unabhängig lesen kann, da es in sich abgeschlossen ist und andere Hauptprotagonisten hat. Jedoch kommen Charaktere aus Teil 1 auch hier wieder vor.Dieses Buch konnte mich von Beginn an fesseln und hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und macht es dem Leser leicht, sich schnell in die Geschichte fallen zu lassen. Ich mochte sehr gerne, dass hier mehr Magie zum Vorschein kommt wie in Band 1. Die aus dem vorigen Band liebgewonnenen Charaktere kamen auch hier wieder vor und wurden noch besser ausgearbeitet, und mir hat sehr gut gefallen, dass auch die Nebencharaktere genug Raum bekommen haben, um sich zu entfalten, und sie passen sich perfekt in die Handlung ein.Megan und Ashton fand ich einfach nur toll und sie sind mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen - noch mehr als Eliza und Morgan. Sie sind beide ganz besondere Menschen, und vor allem Ash bewundere ich dafür, dass er zu dem geworden ist, was er nun ist, ohne verrückt zu werden. Megan mochte ich bereits im vorigen Band schon gerne, und hier konnte sie das nun nochmals ausbauen. Beide miteinander sprühen nur so, und ich habe mich mit vollem Herzen in ihre Gefühlswelt gestürzt.Besonders Ashtons Charaktere entwickelt eine besondere Tiefe, die ich davor nicht für möglich gehalten hätte, und auch Megan entwickelt sich sehr weiter. Die Handlungen der beiden waren für mich jederzeit nachvollziehbar und ganz besonders gut hat mir gefallen, wie sehr beide daran gearbeitet haben, ihre Beziehung zum Laufen zu bringen und zu halten, was nicht immer einfach war, und für den Leser so manchen emotionalen Moment oder auch Schmunzeln über gewisse Situationen enthalten hat. In der Geschichte jagt eine Überraschung die nächste, und es wurde beim Lesen keine Minute langweilig - im Gegenteil, manchmal hatte ich das Gefühl, mal kurz verschnaufen zu müssen, um zu verarbeiten, was ich gerade gelesen hatte.Fazit: Mit "Feentanz" hat die Autorin einen von Anfang bis Ende überzeugenden zweiten Teil der "Call it Magic"-Reihe vorgelegt, der mir sehr gut gefallen hat. Das Buch hat Magie, ist ver- und bezaubernd, witzig-spritzig, emotional, und es hat mir von Anfang bis Ende einfach nur Spaß gemacht, Megans und Ashtons Geschichte zu verfolgen und mit ihnen mitzubangen, ob es ein Happy End geben würde. Auch der Spannungsbogen blieb konstant oben, was es mir auch schwer gemacht hat, das Buch mal kurz zur Seite zu legen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf Band 3.Ich danke NetGalley und dem Verlag Dark Diamonds für die Zurverfügungstellung des Leseexemplares.

    Mehr
  • ღRezension zu >Call it magic: Feentanz< Cat Dylanღ

    Call it magic 2: Feentanz

    SylviaRietschel

    28. August 2017 um 11:31

    Nachdem ich vom ersten Teil der Reihe bereits begeistert war, musste ich natürlich auch den zweiten Band lesen. Ich wusste, dass die Geschichte um Eliza und Morgan abgeschlossen ist und es nun mit zwei Charakteren weitergehen würde, die man aber auch schon kennt. So ist es nicht verwunderlich, dass man schnell in das Buch findet und in der Welt gefangen ist, die man auch im ersten Band schon zu lieben gelernt hat.Der Schreibstil von Cat war wie auch im ersten Teil wunderbar flüssig, locker, leicht und lebendig, sodass ich mich auch in die „neuen“ Protagonisten einfühlen konnte. Ich finde, dass es dieses Mal sogar noch emotionaler war. Die Charaktere waren wieder tiefgründig und detailliert beschrieben, hatten eine eigene Dynamik und viele Facetten. Megan war mir sofort sympathisch. Sie ist jemand, mit dem ich mich sicher super verstehen würde. Bei Ash war ich mir anfangs nicht ganz sicher, was ich nun von ihm halten soll, aber je mehr man über ihn erfährt, desto tiefer lässt man ihn in sein Herz, und so konnte er mich am Ende auch überzeugen. Ich habe die Geschichte der beiden sehr gern verfolgt und jeder neuen Erkenntnis entgegen gefiebert.Obwohl man die Welt schon kennt, erlebt man also eine ganz neue Geschichte – und was für eine! In der zweiten Hälfte geht es richtig rund und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Hin und wieder war es etwas voraussehbar, aber das hat mich überhaupt nicht gestört, denn die Charaktere bringen ihren ganz eigenen Wind in die Story.Fazit:„Feentanz“ ist ein toller zweiter Teil, der dem ersten in nichts nachsteht. Facettenreiche, authentische Charaktere, eine spannende Handlung und eine sinnliche Liebesgeschichte machen dieses Buch lesenswert. Ich vergebe 5/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die bereits den ersten Band geliebt haben. (Achtung: Ihr solltet unbedingt mit „Nachtschwärmer“ beginnen!)

    Mehr
  • Explosiv, magisch und unglaublich fesselnd

    Call it magic 2: Feentanz

    aly53

    24. August 2017 um 07:31

    Schon Band 1 der Reihe hat mir unglaublich gut gefallen. Daher waren meine Erwartungen hier auch etwas höher. Diese wurden hier bei weitem übertroffen, was mich wirklich überrascht hat. Der Einstieg gelang mir gleich wieder spielend leicht. Ich mag den Schreibstil der Autorin so unglaublich gern. Fließend, bildlich und so unglaublich klar. Vor mir hat sich wieder eine Welt eröffnet, die gewaltig und sehr facettenreich gehalten ist. Jeden Moment entdeckt man neues und das in seiner ganzen Fülle. Ich liebe dieses Setting, das sowohl düster als auch sehr magisch ist. Es nimmt sofort ein und die eigene Fantasie spinnt ihre Fäden. In diesem Band geht es um Ash und Megan. Beide habe ich im letzten Band schon sehr ins Herz geschlossen und mich daher sehr gefreut sie näher kennenzulernen und in mich aufzunehmen. Es sind zwei sehr faszinierende und impulsive Charaktere, die mein Blut ordentlich in Wallung brachten. Aber es sind auch zwei Persönlichkeiten die ungemein ans Herz gehen und einiges offenbaren, was man nicht erwarten würde. Vergangenheit trifft auf Gegenwart , Momente voller Sinnlichkeit und Leidenschaft. Erkenntnisse die das Weltbild erschüttern und in Unsicherheit und Qual stürzen lassen. Schmerzen die uns vor eine Zerreißprobe stellen, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Es hat mich einiges gekostet, all dies zu bestehen. Aber es hat auch wichtige Themen nicht außen vorgelassen und mich damit sehr berührt. Ash und Megan zeigen Seiten an sich, die man nie erwarten würde und die ein ums andere Mal überraschen. Ich hab so unheimlich mit ihnen gelitten, geschrien, getobt und es einfach irgendwie durchgestanden. Und dann gab es auch Momente, die mein Herz mit Liebe und Wärme gefüllt haben. Besonders Cary hat mich zum grinsen gebracht. Einfach ein sehr charmanter und vielseitiger Charakter, der mich umgehauen hat. Die Handlung ist sehr abwechslungsreich, explosiv und emotional gestaltet. Ein Sog erfasste mich und ich wurde hinweggetragen. In eine Welt , die fantastischer nicht sein könnte. Dadurch dass man die Perspektiven von Ash und Megan erfährt werden sie auch viel greifbarer. Man fühlt sie einfach und versteht sie. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Sie haben mich zum weinen gebracht. Ich dachte schlimmer kann es nicht mehr werden. Und dann zerbrach mein Herz und ich war einfach nur unwiderruflich verloren und am Boden. Wie soll ein Mensch das verkraften? Wie soll er die Augen jemals wieder aufschlagen? Und dann wurde mein Herz tatsächlich wieder zusammengesetzt. Die Wendungen die uns hier erwarten sind wirklich unglaublich. Sie haben mich entsetzt und in Schockstarre verfallen lassen. Und ja, es ist schlüssig und passt einfach. Nie hätte ich mit solchen Wahrheiten gerechnet, sie haben den Blickwinkel merklich verschoben und etwas neues entstehen lassen. Aber dann gab es auch Momente, die mich traurig und nachdenklich machten. Die mich somit letztendlich auch beschäftigten und einfach nicht los ließen. Aber auch die Charaktere werden einer Wandlung unterzogen , die man mit jeder Zeile spürt. Es geht um mehr als um Liebe. Es geht um Prüfungen, Dingen zu trotzen die man nicht ändern kann und schließlich geht es darum sich selbst zu behaupten und dabei nicht zu verlieren. Manchmal kostet es uns mehr, als wir bereit sind zu geben. Aber vielleicht lohnt es sich ja und muss einfach so sein. Für mich ein mehr als gelungener zweiter Band der den ersten sogar noch übertroffen hat.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Call it magic 2: Feentanz

    Bjjordison

    20. August 2017 um 09:01

    Das Buch ist die Fortsetzung zu Nachtschwärmer und somit kennen Leser des Vorgängers bereits die Charaktere. Mir ist es natürlich auch wieder passiert, dass ich direkt mit dieser Geschichte angefangen habe. Obwohl es schon stellenweise schwierig war in die Handlung zu finden, hatte ich aber je weiter ich gelesen habe, eigentlich kein Problem mehr damit und so würde ich doch aus persönlicher Sicht sagen, dass man ruhig auch mit diesem Buch der Reihe beginnen kann. Ich fand die Handlung wirklich wunderbar. Es geht ja hier, wie der Klappentext schon sagt, um Ash und Megan. Beide hatten mal was miteinander, aber es hat damals nicht funktioniert, dennoch hatte ich als Leser das Gefühl, dass es beim Wiedersehen der beiden funkt. Natürlich darf man nicht vergessen, dass beide ein Geheimnis haben. Mir hat es gefallen, wie die Autorin, die Geschichte um die beiden aufgebaut hat. Es war sehr spannend zu sehen, ob es zwischen Megan und Ash klappen wird und natürlich auch die Geheimnisse vom jeweils anderen aufgenommen wird. Langweilig wurde mir während des Lesens eigentlich nie. Manche Abschnitte konnte man etwas vorausahnen, was ich jetzt aber nicht problematisch einschätzen würde. Mir hat in diesem Buch besonders Megan sehr gut gefallen. Ich fand ihre Art gegenüber der anderen sehr unterhaltsam und es machte sie echt sympathisch. Außerdem wirkte sie recht glaubwürdig. Die Schreibweise hat mir gut gefallen. Ich fand es toll, wie die Autorin doch viele verschiedene Aspekte mit in die Handlung hat fließen lassen, es gibt Magie, Liebe aber auch Spannung, deswegen würde ich sagen, dass sicher für jeden Leser etwas dabei ist. Das Cover gefällt mir recht gut, obwohl es etwas viel lila ist. Fazit: 4 von 5 Sterne. Definitiv lesenswert.

    Mehr
  • Wenn Gefühle sich nicht beeinflussen lassen ... 😉

    Call it magic 2: Feentanz

    Solara300

    28. July 2017 um 15:24

    Cover Das Cover gefällt mir sehr gut mit dem Lila Ton der von Hell zu Dunkel wechselt und einen Eyectacher für mich ausmacht, denn ich liebe die Farbe. 😍💖 Schreibstil Die Autorinnen Cat Dylan und Laini Otis haben einen bildhaften Schreibstil, der mich sehr schnell wieder in die Reihe mitgenommen hat. Denn hier geht es um Megan hauptsächlich, wobei man auch wieder altbekannte Freunde wiedersieht, wie zum Beispiel Eliza und Morgan. Dazu gesellen sich aber auch neue Charaktere, die einen spannend mitnehmen in den zweiten Band und der mit dem Cliffhanger Lust macht auf Band drei. Die Sichtweisen finde ich auch sehr gut integriert, so dass man immer auf dem Stand ist was zum Beispiel Megan oder Ash so denken und fühlen. Für mich eine Geschichte die ich in einem Rutsch durchgelesen habe. 💖 Meinung Wenn Gefühle sich nicht beeinflussen lassen ... 😉 Dann sind wir bei der 25- Jährigen Megan Kathryn Dance die eigentlich glücklich sein könnte als Single. Denn es sind mittlerweile schon 2 Jahre her, seit sie Kjell verlassen hat weil er Untreu war. Dabei muss sich Megan aber gleichzeitig eingestehen, dass sie sich einsam fühlt und dieses Gefühl sich nur noch mehr verstärkt wenn sie an Ash denkt. Denn Ash ist der beste Freund von Morgan und der ist mit Eliza glücklich lieert, Megans bester Freundin. Da Megan Ash also unweigerlich über den Weg laufen muss, da Megan, Eliza manches Mal zu Morgan fährt und der mit Ash und noch zwei anderen Männern eine WG hat in einem riesigen Haus, ist es absehbar das die beiden aufeinandertreffen. Dabei will Megan ihm nicht zeigen das er sie verletz hat. Denn beide haben sich gut verstanden und er hat sich einfach nicht mehr bei ihr gemeldet. Das kratzt an Megan, auch wenn sie es nicht zugeben will und die Tatsache dass alle ihre Freunde mit ihren Partnern unterwegs sind. Nicht gerade toll als Single Frau allein dazustehen. Deshalb hat sich Megan auch darauf eingestellt Ash nicht über den Weg zu laufen, nachdem sie Eliza in Magia absetzt. Denn das Gebäude der Jungs liegt mitten im Wald. Aber anstatt sicher daheim anzukommen, hat Morgan einen Unfall im Wald und trifft auf Cary der Teil der Männer WG ist und ihr hilft, das allerdings ruft Ash auf den Plan, der eifersüchtig ist. Dies allerdings will er nicht zugeben, genauso wenig wie das ihm die junge Frau etwas bedeuten könnte. Was er nicht ahnt, ist das Megan mitten in einem Spiel angekommen ist, wo nicht nur die Nachtschwärmer betrifft, sondern auch jemanden auf den Plan ruft der mehr als gefährlich sein könnte, vor allem bei ihrem Blut. Fazit Eine gelungene Fortsetzung die mir sehr gut gefallen hat!!! 💖 Wenn eine Fee ein Sturkopf sein kann und ein Vampir lernen muss mit ihr umzugehen. 😉 Die Reihenfolge - Call it magic 1: Nachtschwärmer - Call it magic 2: Feentanz - Call it magic 3: Wolfsgeheimnis - Call it magic 4: Vampirblues (Vö. November 2017) - Call it magic 5: Wandelfieber (Vö. März 2018) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • 5 Nachtschwärmer für die Fortsetzung

    Call it magic 2: Feentanz

    NussCookie

    27. June 2017 um 21:38

    Informationen: Dies ist der zweite Band einer voraussichtlichen Pentalogie, welcher am 28.04.2017 beim Dark Diamonds Verlag erschienen ist und von der Autorin Cat Dylan geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 392 Seiten bei einem Preis von 3,99€. Die Folgebände erscheinen ebenfalls im Dark Diamonds Verlag: Band 3 „Call it magic- Wolfsgeheimis“ im Juli 2017, Band 4 „Call it magic- Vampirblues“ im November 2017 und Band 5 „Call it magic- Wandelfieber“ im Jahr 2018.Klappentext: **Hüte dich als Fee vor Vampiren…**Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht…Erster Satz:„Der erste Schlag riss mich vom Boden und schleuderte mich fünfzig Meter weit entfernt in eine Drecklache.“ (Position 39)Erwartungen:Dies ist das zweite E-Book welches ich von dieser Autorin lese. Ich war zum Auftakt hin wirklich skeptisch, ob mich dieses ‚Vampirbuch‘ von sich überzeugen kann und habe versucht ohne Zweifel an das Buch heranzutreten. Es hat sich definitiv gelohnt meine Scheu über Bord zu schmeißen, denn ich bin mit einem unglaublich guten Buch konfrontiert worden! Ich habe es regelrecht verschlungen, da ich die Welt der Nachtschwärmer und die Charaktere so liebe. Nichts anderes erwarte ich natürlich nun vom Folgeband. Da ich das Setting und die Charaktere ins Herz geschlossen habe kann die Autorin eigentlich nichts mehr falsch machen. Nachdem ich den Klappentext nun gelesen habe weiß ich nun genau welches Ende ich mir wünsche. Ich hoffe die Autorin gibt mir genau das, aber da kann man bei ihr ja nie so sicher sein. Covereindrücke:Das Cover des zweiten Bandes steht dem Ersten in nichts nach und es lässt sich deutlich erkennen, dass die Titel zu einer Reihe gehören. Im Hintergrund sieht man eine etwas weiter entfernte Stadt mit Hochhäusern, die wie im Nebel liegen. Im oberen Bildbereich befindet sich ein pink- und lilafarbener wolkenverhangener Himmel sowie ein paar wild durcheinander fliegende ‚lila‘ Libellen und der Untertitel der Reihe. Den Reihentitel sieht man im unteren Bildbereich. Im Vordergrund des Bildes steht eine junge Frau, welche man von hinten sieht. Sie trägt einen Mantel, welcher im Wind weht. Ihre rostfarbenen langen Haare sind gelockt und wehen auch ganz leicht im Wind. Das Cover spielt mit verschiedenen Schattierungen von Schwarz über Rosa zu Lila. Von unten herauf findet ein fließender Übergang von schwarz zu lila statt, darüber. Auch das Cover des zweiten Bandes passt für mich hervorragend zum Buch, da die Andeutung mit den Libellen zum Thema Feen passt. Die Stilelemente des Vorgängers wurden schön aufgegriffen, aber individuell angepasst.Meinung:Nachdem mich die Autorin mit dem ersten Band der Nachtschwärmer von ihrem Vampir-aber-dennoch-nicht-Vampir-Roman überzeugen konnte, habe ich sehnsüchtig auf den Nachfolger gewartet. und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht- eher im Gegenteil! Die Charaktere sind mir im ersten Band sehr ans Herz gewachsen und ich wollte unbedingt wissen wie es mit ihnen weiter geht. Das erfährt man auch, obwohl in diesem Band nicht mehr die Protagonisten des ersten Bandes im Vordergrund stehen, sondern Megan und Ash(ton) die Rollen von Eliza und Morgan einnehmen. Das macht allerdings überhaupt nichts, denn den Nebenfiguren wird ein großer Handlungsraum zur Verfügung gestellt. Auch in diesem Teil überwog der Vampiranteil nicht die eigentliche Geschichte, sondern war zwar präsent und wurde in der letzten Hälfte des Buches immer mehr präsent, aber er nahm nicht den kompletten Handlungsraum ein. Der Schreibstil war auch dieses Mal flüssig und die Ausdrucksweise wirkte noch immer sehr natürlich, nicht so gestellt bzw. ‚gekünstelt‘ sondern eher aus dem Leben gegriffen. Man kann sich richtig vorstellen, wie die Charaktere ihre Gespräche geführt haben. Das hatte die Autorin mir bereits im ersten Band bewiesen, aber der zweite Band fühlte sich nochmal genauso an. Ebenso kauft man ihr die wahren Gefühle ihrer Charaktere ab, denn diese wirken echt und nicht erzwungen. Wenn sie wütend sind, dann merkt man es ihnen an und wenn sie unglücklich sind, dann schwappt es nahezu auf einen über. Man leidet quasi mit den Charakteren mit, weil die Schreibweise die Gefühle so gut transportiert. Wir lesen die Geschichte abwechselnd aus der Sicht unserer Protagonisten Megan und Ashton und erlangen dadurch nochmal tiefere Einblicke in die verschiedenen Gefühlswelten der Charaktere und erleben hautnah was der eine beim anderen auslöst. Ich liebe diese Art der Schreibweise, da wir so ganz genau wissen wieso die Charaktere so handeln wie sie es tun, man erfährt mehr von der Geschichte und das macht sie rund.Die Charaktere habe ich ja bereits im ersten Band lieben gelernt. Ich mochte natürlich Morgan und Eliza sehr gerne als Protagonisten, kam aber schnell damit klar, dass die ehemaligen Nebencharaktere Megan und Ash nun die Hauptrollen spielen. Das machen sie nämlich ganz vorzüglich! Der Autorin sind sie wieder wunderbar gelungen und auch die Nebencharaktere, welche bislang eher weniger Auftritte hatten, sind nun sehr gut ausgearbeitete. Ich vermute, dass sie in den Folgebänden alle noch eine tragende Rolle bzw. eine Protagonistenrolle einnehmen werden, weshalb sie nicht nur als ‚Statisten‘ dienen, sondern wirklich Tiefe bekamen. Aber zurück zu unseren Protagonisten, die ja schon im ersten Band sehr viel Tiefe bekamen. Ich wusste also auf welche Art Charaktere ich mich einstellen konnte, war dann aber dennoch nochmals positiv überrascht wie sehr ich die beiden mochte und die ganze Welt vermisst hatte. Im Laufe des Bandes schließt man sie immer mehr ins Herz. Megan, auch Dancing Meg genannt, ist ein fröhlicher Mensch, welcher in den Tag hineinlebt und sich vom Leben treiben lässt. Sie feiert sehr gerne und ihre Freunde sind einfach alles für sie. Schicksalsschläge nimmt sie als gegeben und nimmt diesen ‚Weg‘ im Leben an, ohne einen ‚Umweg‘ zu gehen. Ashton, auch Ash genannt, ist ein solcher Umweg für sie. Der lebensfrohe Vampir hat eigentlich nichts für feste Beziehungen übrig, aber Megan bekommt er einfach nicht aus seinem Kopf. Obwohl er anhand von Eliza und Morgan sieht wie wunderbar eine Beziehung zwischen Mensch und Vampir laufen kann, so hält ihn seine Vergangenheit von einer festeren Beziehung ab. Als seine Vergangenheit in einholt steht er vor schweren Entscheidungen. Aber auch Megan bleibt vor ihrer Vergangenheit nicht verschont und so lagern Schatten der Vergangenheit auf der frischen Liebe.Diese Liebesgeschichte ist keine einfache, denn man merkt die Zerissenheit beider Charaktere. Die Autorin gibt ihnen Zeit zueinander zu finden und wie ich bereits zum ersten Band sagte ist dies hier kein Jugendbuch mit unsterblicher Liebe vom einen auf den anderen Augenblick, sondern eine Entwicklung die mal drei Schritte vor und zwei zurück macht, aber dennoch kontinuierlich voranschreitet. Ich war ja nach den Sexszenen aus dem ersten Band vorgewarnt, aber in diesem Band ist mir dann nochmals mehr die Röte ins Gesicht geschossen. Meg und Ash lieben sich nämlich nicht ganz so oft… aber dafür umso intensiver. Dennoch hat es gut zu den Charakteren gepasst.Zur Handlung möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen, denn sie schließt nahtlos an die des ersten Bandes an. Meg und Ash müssen echt viele Hindernisse überwinden, aber ob sie das schaffen? Zudem macht Ash seine Vergangenheit ganz schön zu schaffen und man erfährt einiges über ihn, was mich verblüfft nach Luft schnappen lies. Aber auch Megan hat mehr zu bieten als man denkt und ich habe innerlich gejubelt. Die Geschichte ist jedenfalls sehr emotional, da viele unvorhersehbare Wendungen aufrüttelnd sind. Ich habe sehr mit den Charakteren mitgelitten und oftmals Tränen in den Augen gehabt! In diesem Punkt ist es emotionaler als der erste Band. All diese Wenden, schöne und traurige Momente im Buch, ich habe sie mit der Hoffnung gelesen, dass sie am Ende ein Happy End haben werden. Oft stand es auf der Kippe und ich habe gezweifelt. Ich möchte nicht verraten, ob sie es bekommen haben, aber das Ende war in sich perfekt. Die Autorin schafft es gekonnt ihren Romanen ein rundes Ende zu verpassen, welches keinen Cliffhanger enthält aber dennoch spannend genug ist, um neugierig auf den nächsten Band zu machen. Im Buch entstand nun genug Potential für die weitere Handlung und ich kann es ehrlich gesagt gar nicht mehr abwarten bis der dritte Band im Juli erscheint! Auch wenn ich die ‚alten‘ Charaktere beim Beenden des Buches jetzt schon vermisse, so weiß ich doch ganz genau, dass sie im nächsten Band auch nicht zu kurz kommen werden. Was auch kommen mag: Der Autorin werden die Ideen nicht so schnell ausgehen. Ich bin gespannt, was sie für unsere liebgewonnenen Charaktere noch so alles bereithält und wappne mich innerlich schon davor, was sie uns Lesern wohl alles so zumuten wird.Fazit: Auch der zweite Band der Nachtschwärmer konnte mich vollkommen von sich überzeugen. Die Vampire sind klischeefrei, man erfährt so einiges mehr über die Welt der Nachtschwärmer und die Charaktere sind einfach nur durch und durch gelungen, ebenso wie die Liebesgeschichte der Protagonisten. Die ehemaligen Protagonisten kommen auch nicht zu kurz und die Neuen wird wie nebenbei mehr Tiefe gegeben. Die Geschichte war spannend und emotional, konnte mich überraschen und macht Lust auf mehr. Obwohl es keinen fiesen Cliffhanger gab erwarte ich die Fortsetzung mit Freuden und vergebe 5 Cookies.Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und dem Dark Diamonds Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

    Mehr
  • Eine tolle Reihe

    Call it magic 2: Feentanz

    beate_bedesign

    13. June 2017 um 15:06

    Inhalt:Megan liebt ihr Leben so wie es ist. Sie feiert gerne, liebt ihren Job im Hotel, hat eine schöne und bezahlbare Wohnung und tolle Freunde. Seit ihr letzter Freund sie ziemlich mies abserviert hat, ist sie überzeugter Single. Da stört es sie auch nicht, dass ihre beste Freundin Eliza gerade ihre große Liebe gefunden hat. Dabei gibt es nur einen klitzekleinen Haken: Ash. Er ist der beste Freund von Elizas großer Liebe und Megan hatte vor ein paar Wochen eine heiße Affäre mit ihm und obwohl sie ganz bewusst keine Beziehung zu ihm wollte, ärgert es sie maßlos, dass er sich nie wieder bei ihr gemeldet hat. Jetzt läuft sie ihm ständig wieder über den Weg und die Anziehungskraft ist sofort wieder da … Meine Meinung:Schon in meiner Rezension zum ersten Teil aus dieser Reihe habe ich gesagt, dass ich Ash toll finde und jetzt bekommt er hier eine eigene Geschichte. Und obwohl es sich bei Ash und seinen Brüdern ja um Vampire handelt, bringt der Titel das Wort „Fee“ ins Spiel und hat mich damit noch neugieriger auf die Geschichte gemacht. Und obwohl man Feen und Vampire normalerweise nicht zusammen in einer Geschichte erwartet, ist diese Vermischung hier wirklich gelungen.Wie schon in Band 1 „Nachtschwärmer“ finde ich den Schreibstil gut und mag die Charaktere und die Story total. Wer mich kennt, weiß, dass ich es liebe, wenn Protagonisten aus einem bereits gelesenen Buch immer mal wieder auftauchen. Hier ist es der Autorin gelungen eine eigene und in sich abgeschlossene Geschichte für Megan und Ash zu schreiben und trotzdem an Band 1 anzuknüpfen und weiterzuentwickeln. Das hat mir total gut gefallen. So habe ich all die liebgewonnenen Figuren aus Band 1 nicht nur mal eben so kurz wiedergetroffen, sondern sie waren immer gegenwärtig und haben sich auch weiterentwickelt. So wie das unter guten Freunden sein soll. Man hat zwar jeder so ein eigenes Ding, aber die Freunde sind trotzdem immer da. Mein Fazit:Eine tolle Reihe rund um Vampire, Menschen und sonstige „Wesen“, die mir total gut gefällt. Einige wirklich „leckere“ männliche Vampire, die ich mag und von denen ich gerne noch mehr lesen würde. Ich hoffe das war nicht der letzte „Call it magic“-Band, auch wenn ich bis jetzt nichts gegenteiliges herausfinden konnte.

    Mehr
  • Ein zweiter Teil, welcher dem ersten in nichts nachsteht

    Call it magic 2: Feentanz

    KristiesBookcreed

    26. May 2017 um 10:04

    Ich will wirklich gar nicht zuviel verraten, denn ich sehe es kommen, dass ich megamäßig spoilere, deshalb jetzt mal ganz kurz und knackig:Die Charaktere:Man kennt sie aus Band eins schon und wenn man sich nicht dort schon in die verliebt hat, so tut man es spätestens jetzt. Sie sind einfach genial gestaltet und es macht wirklich unheimlich Spaß ihnen auf ihrem Weg zu folgen mit allen Gedanken und Gefühlen. Mann kann sich, wie in Band eins schon, einfach wunderbar in Beide hineinversetzen, was wohl auch den zwei Sichtweisen geschuldet ist.Die Handlung:Vor allem in der zweiten Hälfte sprüht das Buch vor Emotionen, was wirklich gut geschrieben ist. Das ganze Buch ist durchzögen von überraschenden Wendungen, von denen ich einige nicht erwartet hatte... ok, fast alle ;-)An sich also wieder ein rundum gutes Buch, welches ich gerne gelesen habe und welchem ich sehr gerne 5 Sterne gebe.Einfach toll für ein paar schöne Lesestunden, von mir hat die Reihe eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Über Feen und Vampire...

    Call it magic 2: Feentanz

    danceprincess

    19. May 2017 um 11:41

    InhaltOrigami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht…MeinungBei diesem Teil handelt es sich um Band 2 von Call it Magic.Ich kenne den ersten Teil allerdings nicht. Nach dem lesen muss ich aber sagen, dass der erste Teil doch vorher gelesen werden sollte, da mir dann doch die ein oder andere Hintergrundinformation fehlte.Daher viel mir der Einstieg leider auch nicht so leicht wie ich gehofft hatte. Nachdem ich mich aber in die Geschichte eingefunden habe, wurde dies von Seite zu Seite besser.Die Story fand ich wirklich sehr schön.Aus Rezensionen zum ersten Teil habe ich erfahren, dass es dort nur um Vampire bin. Daher war ich um so begeisterter, dass in diesem Teil auch noch Feen dazustießen.Ich bin ein großer Feenfan und finde die Wesen sehr interessant. Es war toll einiges über sie in Erfahrung zu bringen.Auch über die Vampire habe ich einiges erfahren. Gerade hier habe ich aber gemerkt, dass mir das Wissen aus Teil 1 fehlte, wo das Thema Vampire dann doch noch mehr behandelt wurde.Die Liebesgeschichte in dem Buch hat mir auch sehr gefallen.Der Leser merkte, wie sich Megan und Ash immer näher kommen, sich ihre Gefühle für einander aber nicht eingestehen wollen. Typisch halt. ;)Auch Eliza und Morgan aus "Nachtschwärmer" spielen noch eine große Rolle. Wo ich wieder mal gemarkt habe, warum habe ich Band 1 nur nicht gelesen...?! :DDie Charaktere mochte ich super gerne.Megan ist eine sehr nette, selbstbewusste und verantwortungsbewusste junge Frau. Dazu ist sie noch eine tolle Freundin.Ash ist der typische Player, nur halt als Vampir.Außerdem ist er ziemlich fürsorglich. Dies allerdings ein wenig zu viel. Aber dies spiegelt natürlich auch seine Gefühle für Megan wieder.Auch die Nebencharaktere waren mir von vorne rein sehr symphatisch.Den Schreibstil fand ich ebenfalls sehr schön.Man konnte sehr gut in die Geschichte eintauchen und hat einiges über die Welt der "übernatürlichen Wesen" erfahren.Außerdem waren einige Stellen sehr spannend geschrieben, sodass die Geschichte nicht langweilig wurde.Das Cover finde ich super schön.Es passt zu dem von Band 1und strahlt etwas fantasievolles und mysterieöses aus. Dies passt perfekt zu dem Titel "Call it Magic" und macht Lust, dieses Buch zu lesen.FazitEine super schöne Fantasygeschichte aus der Welt der Feen und Vampire.Ich freue mich schon sehr, auf hoffentlich erscheinende weitere Teile.Ganz lieben Dank an NetGalley und Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
    • 2
  • Call it magic 2: Feentanz

    Call it magic 2: Feentanz

    laraundluca

    18. May 2017 um 09:51

    Inhalt: **Hüte dich als Fee vor Vampiren…** Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht… Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der "Call it Magic"-Reihe. Die einzelnen Teile sind unabhängig voneinander lesbar, da jeweils ein anderes Pärchen im Vordergrund steht. Es gibt allerdings Handlungsstränge, die sich durch die Bände ziehen, sich verbinden und ein großes Ganzes ergeben. Deshalb würde ich jedem raten, die richtige Reihenfolge einzuhalten. Der Schreibstil ist einfach, sehr angenehm, flüssig und schnell zu lesen. Außerdem sehr lebendig und amüsant, ich musste oft schmunzeln. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, es hat mir sehr viel Spaß bereitet, der Geschichte von Eliza zu folgen. Die Autorin hat einfach einen unheimlich einnehmenden Schreibstil. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Megan und Ash erzählt. Dadurch hat man in beide Personen, Sichtweisen, Gefühle und Gedankenwelten einen guten Einblick und weiß zu jeder Zeit, was in ihnen vorgeht und sie zu ihrem Handeln zwingt. Dadurch ist es mir auch sehr leicht gefallen, mich in beide Protagonisten hineinzuversetzen, sie zu verstehen und mit ihnen zu fühlen. Die Geschichte hat mir trotz ihres vorhersehbaren Endes, sehr gut gefallen. Die Handlung ist ungeachtet dessen spannend und interessant, humorvoll, besticht durch unvorhersehbare Ereignisse und Wendungen. Viele Handlungsfäden aus Teil 1 werden wieder aufgegriffen und weiterspönnen. Es werden einige Dinge geklärt, viele Fragen und Rätsel sind aber noch offen. Widrigkeiten von außen stellen sich den Freunden in Weg, genauso wie innere Konflikte. Die Handlung ist sehr vielseitig und abwechslungsreich und bringt die ein oder andere Überraschung mit sich. Die Figuren sind sehr lebendig, facettenreich, abwechslungsreich und divergent gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar und ihrem Charakter entsprechend. Aber auch die Nebenfiguren agieren sehr bunt und vielfältig.  Besonders gut hat mir gefallen, dass die ganze Gruppe sehr in die Handlung involviert ist und wir viel über Morgan und Eliza, die wir im ersten Teil der Reihe begleitet haben, erfahren, wie sich ihre Beziehung und sie sich selbst weiter entwickeln. Der Fokus liegt nicht komplett auf den beiden Hauptfiguren, auch die Nebencharaktere bekommen alle ihren Platz. Megan ist mir schon im ersten Teil mit ihrer offenen, forschen, aber herzlichen Art ans Herz gewachsen. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und ihre Freunde stehen an erster Stelle. Sie macht eine enorme Entwicklung durch, denn auch sie verbirgt ein Geheimnis. Ash ist ein sehr interessanter und tiefgründiger Charakter. Er ist ein Weiberheld, der nichts anbrennen lässt, aber auch tief verwundet und einfühlsam. Er kümmert sich um misshandelte Kinder und wehrt sich vehement dagegen, so zu werden wie sein Vater. Ash versucht alles, um Megan aus dem Weg zu gehen und seine Gefühle zu überwinden. Denn abgesehen davon, dass er ein Vampir ist, soll er auch noch den Thron des Vampirkönigs besteigen und eine ausgesuchte Vampirin heiraten. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, das Hin und Her der beiden zu verfolgen, die knisternde Anziehung zu spüren und die Widrigkeiten, die sich in ihren Weg stellen, gemeinsam mit ihnen zu bestehen. Das Buch hat mir eine spannende, humorvolle und fesselnde Lesezeit beschert mich sehr gut unterhalten. Fazit: Eine abwechslungsreiche, fesselnde und spannende Geschichte mit Humor und viel Gefühl. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Überzeugender zweiter Teil

    Call it magic 2: Feentanz

    Fabella

    15. May 2017 um 05:44

    Inhalt:Megan ist zufrieden mit ihrem Leben. Ihr Job, ihre Papierfaltereien und vor allem das Feiern. Mehr braucht sie nicht zum Glücklichsein. Beziehungen hat sie abgeschworen, nachdem Kjell sie so mies verlassen hat. Einzig, dass ihre beste Freundin Eliza nun ausgerechnet ihre große Liebe in Morgan gefunden hat, der ein guter Freund von Ash ist, stört sie. Denn auch wenn sie mit Ash nur eine Affäre hatte, ärgert es sie maßlos, dass er sich einfach nicht mehr meldete. Doch dann trifft sie wieder auf ihn und Beiden wird klar, dass die Anziehung größer ist, als die Gefahr, die dahinter lauert und von der Megan noch so gar keine Ahnung hat. Doch bald schon überrollen sie die Ereignisse und erzwingen eine Entscheidung.Meine Meinung:Ich war ja von Teil eins der Reihe schon richtig begeistert .. der handelt ja nun auch von Vampiren. Der Titel von Teil 2 ließ schon vermuten, nun kommen Feen auf uns zu und ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch, weil ich mit diesen flatterhaften Wesen bislang nicht ganz so viel anfangen konnte. Doch ich muss sagen, auch in diesem Teil spielen Vampire eine große Rolle - klar, Ash ist ja schließlich auch ein Vampir - und auch der Feenanteil hat mich wirklich begeistert. Auch wenn ich dazu jetzt mal nicht so viel sagen möchte, das solltet Ihr selbst erleben.Ich fand es großartig, wieviel in diesem Band auch von Eliza und Morgan - den Hautfiguren des ersten Teils zu erleben ist. Es ist wirklich eine Fortsetzung mit integrierter eigener Geschichte und nicht einfach ein weiterer Teil, der sich um andere Figuren kümmert. Und auch wenn man Teil eins nicht zwingend kennen müsste, kann ich nur dazu raten. Denn diese Geschichte hat wirklich Suchtfaktor. Sie ist so vollkommen rund und schön. Ich liebe die Gespräche der Figuren, die mich immer wieder zum Lachen bringen. Egal wie schlimm Situationen sind, diese Vampire haben einen ganz eigenen Humor, der mir super gut gefällt .. und auch was so hinzukommt an Außenstehenden passt hervorragend da rein.In diesem Teil lösen sich noch weitere Kleinigkeiten auf, die in Teil eins mehr oder weniger offen blieben, ohne aber alles zu verraten und so hofft man, dass Teil zwei gar nicht zu Ende geht und als er es unweigerlich tat, suchte ich sofort eine Info, ob und wie es weiter geht .. ich konnte leider nichts herausfinden und muss mich daher in Geduld üben. Weiter geht es sicherlich, nur wann ...Fazit:Ein wirklich überzeugender zweiter Teil, der ebenso mitreißend wie der erste ist. Der die Inhalte des ersten Teils fortführt und gleichzeitig neues mit sich bringt. Auch in diesem Teil überzeugten mich die Ideen und der tolle Humor  und ich hoffe, Teil drei lässt nicht allzulang auf sich warten!

    Mehr
  • ein wirklich toller 2. Teil der Reihe, der mich total in seinen Bann gezogen hat

    Call it magic 2: Feentanz

    Manja82

    14. May 2017 um 13:58

    Kurzbeschreibung**Hüte dich als Fee vor Vampiren…**Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht…(Quelle: Dark Diamonds)Meine MeinungBereits der erste Teil der „Call it magic“ – Reihe von Cat Dylan hatte mir gut gefallen. Nun durfte ich Band 2, der den Untertitel „Feentanz“ trägt, lesen und war sehr neugierig drauf wie es wohl weitergehen würde. Das Cover sprach mich mit seinen kräftigen Farben sehr an und auch die Kurzbeschreibung klang sehr gut.Die Charaktere sind wirklich richtig gut gezeichnet. Sie alle sind sehr gut beschrieben, man kann sie sich als Leser unheimlich gut vorstellen und die Handlungen nachvollziehen. Die beiden Protagonisten Megan und Ashton sind so toll. Beide kannte ich bereits aus dem ersten Teil, war daher umso interessierter über ihre ganz eigene Geschichte.Megan war mir sehr sympathisch. Daran hat sich seit Band 1 wirklich nichts geändert. Sie ist sehr locker drauf und ihre Freunde stellt sie wirklich über alles. Dadurch kann man sich auch sehr gut mit ihr identifizieren. Im Verlauf der Handlung macht sie eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung durch. Sie fängt so beispielsweise an für Dinge zu kämpfen, für die es sich lohnt.Ashton ist ebenfalls ein richtig toller Charakter, der mir sehr gut gefallen hat. Er ist ein ziemlicher Frauenheld, dessen Herz nun von einer Frau erobert wurde. Das macht ihm ganz schön zu schaffen. Im Verlauf der Handlung erfährt man einiges über seine Vergangenheit, was sehr hilft Ashton in seiner Art zu verstehen.Doch nicht nur die beiden Protagonisten haben es mir angetan. Auch die Nebenfiguren sind unheimlich gelungen. Es gibt hier eigentlich niemanden den ich gar nicht mochte. Jeder von ihnen hat etwas Besonderes, etwas Eigenes an sich, das ihn als Teil der Geschichte unverzichtbar macht.Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Sie schreibt flüssig und wirklich sehr angenehm. Ich bin locker und gut durch die Geschichte gekommen, habe mich sehr wohlgefühlt. Sowohl die Gefühle aber auch die Romantik sind hier nachvollziehbar.Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. Diese lassen den Leser verschiedene Seiten kennenlernen, machen das Geschehen facettenreich.Die Handlung beginnt mit einigen kleinen Rückblenden, die geschickt ins Geschehen eingebaut sind. Für Leser, die Band 1 kennen, reichen diese aus um wirklich im Geschehen anzukommen. Daher ist es in meinen Augen auch notwendig den ersten Teil vorher gelesen zu haben.Mich hat das Geschehen von Beginn an wieder gepackt. Es geht hier sehr spannend zu, es gibt unvorhersehbare Wendungen, die mich immer wieder überraschen konnten. Gerade auch der zweite Teil des Buches hat mich emotional vollkommen abgeholt.Das Ende fand ich gelungen. Es ist aber auch ein Schluss der den Leser neugierig auf Band 3 macht. Ich hoffe es dauert nicht zu lange bis die Fortsetzung auf die Leserschaft losgelassen wird.FazitKurz gesagt ist „Call it magic 2: Feentanz“ von Cat Dylan ein wirklich toller 2. Teil der Reihe, der mich total in seinen Bann gezogen hat.Sehr gut ausgearbeitete vorstellbare Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und auch sehr emotional gehalten ist und in der ich immer wieder mit Wendungen überrascht wurde, haben mich rundum glücklich gemacht und wunderbar unterhalten.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Vampire, Feen und Machtspiele

    Call it magic 2: Feentanz

    Phoenicrux

    10. May 2017 um 20:28

    Cover:Durch die kräftige Farbe springt es schnell ins Auge, am Aufbau des Covers sieht man Ähnlichkeiten zu Band 1 der Reihe. Die Skyline im Hintergrund, farbig in der Mitte und dunkel am unteren Rand, sind solche Übereinstimmungen. Die Libellen irritieren mich etwas, muss ich gestehen.Zum Buch:Einfacher, gut verständlicher Schreibstil. Man liest aus verschiedenen Perspektiven und braucht kurz um wieder in die Geschichte reinzufinden, doch dann geht es. Kleine Details aus dem vorherigen Band fließen hin und wieder ein, so das dass wichtigste aufgefrischt wird.Protagonisten:Megan ahnt noch immer nichts über die Vorkommnisse in Magia, obwohl selbst ihr schon ein paar Dinge aufgefallen sind, die sie merkwürdig findet. Ash hat sich etwas verändert, man sieht ihn mal von einer anderen Seite die ihm mehr Tiefe gibt und greifbarer macht. Cary ist einfach klasse, ich finde ihn amüsant und toll. Er bringt etwas mehr Intensivität und Witz rein. Interessant ist es auch zu sehen, wie alle zusammen agieren und harmonieren, wenn mal die ganze Gruppe beisammen ist. Zion scheint ein Charakter zu sein, der die Neugierde weckt mehr über ihn zu erfahren zu wollen.Meine Meinung:Wie man immer mehr über die Charaktere erfährt ist toll gemacht. Alle sind sie sehr verschieden und doch halten sie zusammen, wenn es drauf ankommt. Sie geben nicht so einfach auf und kämpfen für ihre Ansichten und Ziele. Es gab spannende Momente, aber ganz so mitreißen konnte es mich leider nicht. Dieses mal hat mir die Magie beim Lesen gefehlt, die mich nicht gepackt hat. Dennoch würde ich gerne mehr von Zion oder Cary lesen im nächsten Teil.

    Mehr
  • Feentanz

    Call it magic 2: Feentanz

    hauntedcupcake

    09. May 2017 um 16:49

    InhaltNichts ist Megan wichtiger als sich treiben lassen, das Leben zu geniessen, Parties und Freunde. Doch der unwiderstehliche Ash bringt ihr Leben gehörig durcheinander. Denn er ist genauso ein Freigeist wie sie selber und eine Beziehung zwischen den beiden ist von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Als Megan's Ex bei ihr einbricht und sie zu stalken beginnt, ist Ash aber sofort an ihrer Seite und beschützt sie gemeinsam mit seinen Brüdern. Was Megan nicht weiss; Ash und seine Brüder sind Nachtschwärmer und auch in ihr schlummert etwas besonderes...Meine MeinungNachdem ich total begeistert von Band 1 "Nachtschwärmer" war, war sofort klar, dass ich auch "Feentanz" lesen werde. Natürlich war ich etwas traurig, dass es in diesem Teil nicht mehr um Eliza und Morgan geht, aber ich war schnell wieder in der Welt der Nachtschwärmer drin und habe mich pudelwohl gefühlt. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und unterhaltsam, wenn auch nicht mehr ganz so humorvoll wie in Band 1.Die Story ist abwechslungsweise aus Megan's und Ash's Sicht geschrieben. Megan die Allrounderin, die sich nur treiben lässt und Parties liebt und Ash, der ein Frauenheld par excellence ist und der nie geglaubt hat, dass sein totes Herz zum Leben erweckt werden könnte. "Feentanz" schliesst direkt an "Nachtschwärmer" an und führt die Geschehnisse fort. Dennoch liegt hier der Hauptaugenmerk auf Megan's und Ash's Liebesgeschichte und nicht auf der Welt der Nachtschwärmer - was mir gut gefallen hat und gleichzeitig habe ich mir doch etwas mehr von der Welt gewünscht, denn diese gefällt mir ganz besonders gut.Megan fühlt sich zu Ash hingezogen, versteht aber seine Art nicht - er wehrt sich gegen sie und will keine Nähe - und manchmal verhält er sich so richtig wie ein Arsch. Dass er ein Geheimnis hat, weiss sie natürlich nicht. Dass es da ein paar witzige Situationen gibt, erklärt sich von selbst. Spannung hat mir auch nicht gefehlt, vor allem in der zweiten Hälfte geht so richtig die Post ab und die Ereignisse überschlagen sich, man erfährt mehr über Ash und Megan und auch wenn ein paar Dinge etwas vorhersehbar waren, wurde ich wahnsinnig gut unterhalten.Während Band 1 sehr humorvoll war, ist dieser zweite Teil viel emotionaler und tiefgründiger. Die Autorin schafft wunderbare Charaktere mit unglaublicher Tiefe und ja, ich hatte das eine oder andere Mal ein Tränchen in den Augen - nicht weil die Geschichte besonders traurig ist, sondern eben weil sie mich berührt hat, inhaltlich, von der Sprache her und weil die Schicksale nahe gehen.Und ich liess los. Bei allen verdammten Monden liess ich los und stob mit ihr davon. Mit der einzigen Frau, die es je geschafft hatte, mein totes Herz zu berühren. Und es zum Leben zu erwecken.(S. 96)Obschon ich das eine oder andere Mal die Augen verdreht habe, weil Megan und Ash so sturköpfig sind, habe ich die beiden unglaublich lieb gewonnen. Es war natürlich auch schön, alte Bekannte wieder anzutreffen - Eliza, Morgan, Claire, Cary usw. Megan zu begleiten, wie sie sich selbst findet und ihr wahres Inneres entdeckt und Ash zur Seite zu stehen, seine inneren Dämonen zu besiegen und die Vergangenheit zu bewältigen war eine wundervolle Reise.Die Call it Magic -Reihe macht unglaublichen Spass, die Welt, die Wesen, die Charaktere, die Handlung - einfach alles passt! FazitVoller Emotionen, Gefühle, Tiefgründigkeit, voller Sehnsucht und Liebe, aber auch voller Schmerz und Angst, hat mich dieses Buch wieder packen können. Ich bin definitiv ein Fan der Reihe und freue mich unglaublich auf den nächsten Teil! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • 4,5 Sterne für eine gefühlvolle und schöne Geschichte

    Call it magic 2: Feentanz

    Lila-Buecherwelten

    05. May 2017 um 23:53

    Details:Seitenzahl: 392 Seiten Verlag: Dark Diamonds Erschienen: 28. April 2017 Inhalt: Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-jährige Megan zu ihrem Glück braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch genügend zum Feiern kommt, ist die Welt für sie in Ordnung. Sogar das plötzliche Liebesglück ihrer besten Freundin Eliza lässt sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zurück. Denn Elizas große Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Affäre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre Nähe meidet, kann Megan natürlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gewöhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht… Meine Meinung:Sprache: Das Buch liest sich einfach super. Locker leicht und sehr flüssig. Dazu kommen die umwerfenden und unglaublich unterhaltsamen Dialoge zwischen den Figuren, die den ganzen Roman sehr bereichern und schlicht und ergreifend herrlich sind. Auch die romantischen Szenen werden wunderbar beschrieben. Voller Gefühl und echten Emotionen. Gerade, wenn es richtig heiß wird, fügen sich die Szenen perfekt ins Geschehen ein und wirken kein bisschen aufgesetzt oder unpassend. Das finde ich immer einen wichtigen Aspekt, da die expliziten Darstellungen oftmals die ganze Handlung in ein eher ungünstiges Licht rücken. Hier jedoch bereichern sie die Liebesgeschichte und machen sie erst rund. Figuren: Die Figuren sind einfach umwerfend – so kurz und knapp kann man das sagen. ;-) Sie sind jeder für sich einfach liebenswert, aber vor allem im Zusammenspiel entfalten sie ihren ganzen Charme. Gerade die Männer unter sich sind einfach herrlich. Verschiedene Charaktere, die sich so wundervoll ergänzen und einen Weg in mein Herz gefunden haben. Ich könnte spontan gar nicht sagen, welchen der Kerle ich am liebsten mag, sie sind alle ein Highlight. Ganz toll sind auch die enge Freundschaft zwischen ihnen allen. Man spürt sie durch die Zeilen hindurch und wünscht sich nicht nur einmal, ein Teil davon sein zu können. ;-) Der Zusammenhalt und das, was man unter echter Freundschaft versteht, die fast schon an Familienbande grenzt, machen die „Call it Magic“-Reihe definitiv mit aus. Handlung: Es gibt auf jeden Fall einige sehr unvorhergesehene Wendungen, Überraschungen und Dinge, die man so nicht erwartet hätte. Gerade die zweite Hälfte des Buchs hält auch jede Menge emotionaler Passagen bereit, die wirklich an die Substanz des Lesers gehen. Ich will hier aber nicht zu viel verraten, weil das alles vorwegnehmen würde – und ich will euch nicht die Freude am Lesen nehmen. Anfangs hätte ich mir vielleicht ein klein wenig mehr Spannung gewünscht, eine große Rahmenhandlung im Hintergrund, bei der man gemerkt hätte, dass man eine Spannngskurve nach oben steigt, um schließlich einen großen Knall zu erleben. Aber das ist nicht allzu schlimm, denn trotzdem liest sich die Geschichte super und unterhält großartig. Fazit: Ein toll geschriebener Roman mit Figuren, die man lieben muss, und einer berührenden Handlung voller schöner Wendungen. Weil ich mir in der ersten Hälfte der Geschichte etwas mehr Spannung gewünscht hätte, gebe ich 4,5 Sterne und freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks