Cat Lewis Halt mich fest, Pirat (Emily & Colin)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Halt mich fest, Pirat (Emily & Colin)“ von Cat Lewis

Die Reise geht weiter: Emily und Colin im romantisch-weihnachtlichen London Ihr Leben könnte perfekter nicht sein, denn endlich haben Emily und Colin ihr gemeinsames Glück in London gefunden. Während die Stadt in den prächtigsten Farben erstrahlt und die Vorfreude auf die Weihnachtsfeiertage immer größer wird, steigt bei Emily die Nervosität: Das erste Treffen mit Colins Eltern steht bevor. Doch dann wird Colin mit seiner Vergangenheit konfrontiert, was seine Beziehung zu Emily auf eine harte Probe stellt. Nach "Küss mich, Pirat" bildet "Halt mich fest, Pirat" den gefühlvollen Abschluss der Dilogie rund um Emily und Colin.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach nur Zucker!

    Halt mich fest, Pirat (Emily & Colin)
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    14. March 2017 um 11:10

    MeinungNach „Küss mich, Pirat“ wollte ich unbedingt mehr von Emily und Colin lesen und war hocherfreut, als noch eine zweite, kurze Geschichte erschien. Es ist zwar eine Winter/Weihnachtsgeschichte, aber sowas hat mich ja noch nie vom Lesen abgehalten. ^^Direkt erwähnen muss ich, dass es eine wirklich kurze Geschichte ist und ich deswegen kaum bis gar nichts vom Inhalt verraten werde, denn irgendwie käme das ja doch doof, so bei 70 Seiten. Aber ich denke, dass ich euch dennoch vermitteln kann, wie mir die Geschichte gefiel.Emily und Colin haben endlich zusammengefunden und genießen ihre Zeit zusammen. Weihnachten steht vor der Tür, seine Eltern haben sich angemeldet und Emily ist aufgeregt, denn sie kennt diese noch nicht.Und damit ist im Grunde auch schon der Konflikt erklärt, denn die Schwiegermutter in spe ist nicht ganz so, wie Emily sich diese vorgestellt hat.Emily hat es auch diesmal nicht leicht, denn sie wird oft vor den Kopf gestoßen. Vielleicht liegt es daran, dass sie und Colin wirklich noch nicht lange zusammen sind und auch gleich zusammen gezogen sind, aber die kleinen alltäglichen Problemchen  machen davor eben auch keinen Halt. Sie gibt ihr bestes und will Colin in allem unterstützen, aber irgendwie kommen diese Absichten nicht immer bei ihm an. Ein Wort führt zum nächsten und Emily ist tief verletzt.Ich konnte ihr Verhalten und auch ihre Reaktionen verstehen, denn es drängte sich auch immer wieder der Vergleich zu ihrem Ex auf, vor dem sie ja in Band 1 geflüchtet war. Emily ist dennoch eine tolle Figur und ich würde sie auch gerne als Freundin haben wollen.Colin ist schwer verliebt, dass merkt man einfach, doch manchmal schießt er mit seinen Taten weit übers Ziel hinaus. Würde er einfach mal sagen, was Sache ist und was in seinem Kopf passiert, wäre einiges nicht passiert. Aber auch ihn hab ich verstanden, denn er kennt seine Eltern nun mal besser als Emily und auch Colin hat noch ein bisschen mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen. Dazu kommen aktuelle Probleme, der er am liebsten alleine bewältigen möchte.Gemeinsam sind die beiden reinster Zucker. :-DIch mag die Art, wie sie miteinander umgehen und wie sie über ihre Probleme und Sorgen reden, auch wenn es davor Streit gab.Im Grunde ist es schade, dass ich mich nun von den beiden verabschieden muss. ^^Ich wurde für kurze Zeit noch einmal sehr schön unterhalten, durfte mit Emily und Colin leben und leiden und stand am Ende im Schnee. Und obwohl ich diesen NICHT mag, fand ich es toll!  Fazit„Halt mich fest, Pirat“ ist ein schönes Ende der Dilogie um Emily und Colin, dass quasi als extra Sahne auf dem heißen Kakao zu sehen ist, denn es ist eine Kurzgeschichte, von der man keine Romantiefe erwarten darf. Ich genoss die Zeit, die ich mit beiden nochmal hatte und durchlebte sehr schnell verschiedene Emotionen. *schnief* ^^Wer Teil 1 gelesen hat, sollte hier auf jeden Fall weitermachen!Bewertung„Halt mich fest, Pirat“, von Cat Lewis bekommt von mir 5 von 5 Marken und ein lautes *harharhar* :-D

    Mehr