Juliettes geheimes Tagebuch

von Cat Monroe 
3,7 Sterne bei19 Bewertungen
Juliettes geheimes Tagebuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
Szeraphines avatar

sinnlich, erotisch, mutig

Kritisch (2):
K

Eine Sammlung von ziemlich sinnlos aneinandergereihten Sexszenen

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Juliettes geheimes Tagebuch"

Juliettes rosa Traum vom Eheglück ist ausgeträumt. Ihr Mann hat eine Affäre und die snobistische Schwiegermutter mischt sich in ihr Leben ein. Das muss sich ändern! Im Internet lernt Juliette daher einen Blogger kennen, der sich "Nachtschwärmer" nennt. Fasziniert von seiner Offenheit über Sex jeder Spielart zu schreiben, tritt sie mit ihm in Kontakt. Die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr so ist, wie es war. Auf der Suche nach mehr Leben, mehr Sex und einer Zukunft, die nicht in einem goldenen Käfig endet, erlebt Juliette lustvolle und gefährliche Dinge. Doch eine Frage bleibt: Was ist mit Liebe?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962320225
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:402 Seiten
Verlag:moments
Erscheinungsdatum:15.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Mia1975s avatar
    Mia1975vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Nettes Buch für zwischendurch in interessantem Stil
    Nettes Buch für zwischendurch in interessantem Stil

    Das Buch ist im Tagebuchstil geschrieben, was mal etwas anderes ist. Die Geschichte ist auch interessant, wobei ich die Erotikszenen etwas eintönig fand. Es war nicht viel Abwechslung drin. Das Buch ist nett, ja, aber mehr als drei Sterne bekommt es leider nicht von mir. Es kommt mit anderen Erotikromanen einfach nicht mit 

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Szeraphines avatar
    Szeraphinevor einem Monat
    Kurzmeinung: sinnlich, erotisch, mutig
    sinnlich, erotisch, mutig

    Hier hält man ein sehr erotisches Tagebuch in den Händen.
    Die Protagonisten hat einen ihr sehr gleichgültig gegenübersetehen den Ehemann mit einem "Schwiegerdrachen", die versuchen, ihr ihren Lebensstil vorzuschreiben. Zunächst versucht sie noch es allen recht zu machen, jedoch ist der Ruf nach Freiheit größer.
    Der Bezug zur Realität mit Internetrechere, Bloggern und dem Mut neues auszuprobieren hat mir gut gefallen. In ihrer neu entdeckten Welt lernt Julietta so einiges kennen.
    Die Szenen werden sehr erotisch beschrieben und der Leser bekommt "Kino im Kopf". Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, die Tagebucheinträge lesen sich flüssig und man bleibt in der Handlung. Auch das Cover ist sehr schön gewählt und gibt einen Ausblick auf das Genre und die Handlungen.
    Mit ihrer Frage "Was ist mit Liebe" läßt die Autorin den Leser mit denken und man hinterfragt doch die ein oder andere Situation.

    Mein Fazit: sehr lohnenswert

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Deellas avatar
    Deellavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr erotisches Buch was aber auch sehr lebensnah ist. So als könnte man die Geschichte auch wirklich erleben.
    Ein sehr erotisches Tagebuch

    Das Cover: Ich finde es einfach toll es hat was geheimnisvolles, was romantisches und ist einfach Sexy Es macht voll Lust die Geschichte zu lesen. 

    Zum Inhalt: In Juliettes Leben ändert sich vieles und es stellt sich dann die Frage „ Was ist mit Liebe?“
    Ihr Traum von Eheglück ist vorbei geplatzt wie die rosa Rote Wolke. Ihr Mann hat eine Affäre und ihre Schwiegermutter mischt sich auch noch in ihr Leben  ein. Und da beschließt Juliette das muss sich ändern. Und da lernt sie im Internet einen Blogger kennen.  Er nennt sich im Internet „ Nachtschwärmer“ und sie ist begeistert von seiner Offenheit wie er über Sex jeder Spielart schreibt. Daraufhin tritt Sie mit ihm in Kontakt und beide verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr ist wie es vorher war. Juliette ist nun auf der Suche nach mehr Sex, mehr Leben und nach einer neuen Zukunft  Einer Zukunft die nicht in einem goldenen Käfig spielt. Auf ihrem neuen Weg erlebt Sie lustvolle und gefährliche Dinge….


    Meine Meinung: Die Geschichte ist Aufgebaut wie ein Tagebuch. Auch sehr gelungen und unterhaltsam. Man erlebt mit wie Juliette ihren Weg geht und findet. Man erlebt wie sie unter ihren Mann und ihrer Schwiegermutter leidet und sie ihren neuen weg raus aus dem goldenen Käfig geht.  Man leidet oft richtig mit ihr. Es ist ein sehr erotisches Buch aber auch sehr authentisch so als erlebt man die Geschichte selbst mit. Und so oft würde man sie am liebsten schütteln und sagen jetzt lass dir nicht alles gefallen oder möchte selber mit eingreifen und ihr helfen man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen.  Es hat einfach Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und ich kann sie euch sehr empfehlen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr, sehr erotisch! Der Roman hat mich allerdings positiv überrascht! Es geht nicht nur um das eine, die Hauptfigur ist sehr sympathisch!
    Es geht heiß her!

    Beschreibung:

    Juliettes rosa Traum vom Eheglück ist ausgeträumt. Ihr Mann hat eine Affäre und die snobistische Schwiegermutter mischt sich in ihr Leben ein. Das muss sich ändern! Im Internet lernt Juliette daher einen Blogger kennen, der sich "Nachtschwärmer" nennt. Fasziniert von seiner Offenheit über Sex jeder Spielart zu schreiben, tritt sie mit ihm in Kontakt. Die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr so ist, wie es war. Auf der Suche nach mehr Leben, mehr Sex und einer Zukunft, die nicht in einem goldenen Käfig endet, erlebt Juliette lustvolle und gefährliche Dinge. Doch eine Frage bleibt: Was ist mit Liebe?

    Meine Meinung:

    In dem Buch geht es um eine junge Frau, die von ihrem Ehemann vernachlässigt wird. Das Buch wird komplett aus ihrer Sicht und in Tagebuchform erzählt. Juliette versucht es allen Menschen in ihrer Umgebung recht zu machen und ist nicht wirklich sie selbst. Durch erniedrigende Erfahrungen mit ihrem Mann(der sie betrügt) und ihrem persönlichen Drachen an Schwiegermutter, kämpft sie sich durch ihren Alltag.

    Als sie jedoch genug von ihrem Leben hat, beginnt sie durch das Internet, sich mit einem anderen Mann zu treffen und fängt an über ihre eigenen Grenzen zu gehen. Sie fängt an mit wildfremden Männern zu schlafen und nutzt jede Gelegenheit aus. Nachdem sie sich auch äußerlich verändert, scheint sie jede Gelegenheit zu nutzen, sich mit fremden sowie bekannten Männern, zu treffen und scheint dabei immer mehr Tabus zu brechen.

    Sie begegnet ihrem alten Jugendschwarm Tom und alte Gefühle kommen wieder hoch. Im Verlaufe des Buches kommen die zwei sich etwas näher und Juliette erlebt eine weitere Gefühlswelt.

    Von Anfang an fragt sie sich, was wahre Liebe ist und stellt sich selbst immer wieder diese Frage.

    Für mich war das Buch angenehm zu lesen und Juliette kommt mir etwas verloren und ungeliebt vor. Manches kam mir sehr authentisch und real vor, bei anderen Situationen etwas übertrieben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Frau mit so vielen verschiedenen Männern schläft ohne darüber nachzudenken. Klar ist, dass sie auf der Suche nach Liebe und sich selbst ist. Dies hat mir recht gut gefallen. Eine junge Frau, die ihre Sexualität ausprobiert und sich dennoch Gedanken macht über den wahren Sinn der Liebe. Als sie sich Gedanken über ihr Leben macht und auch noch ein Happy End für sie dabei herausspringt, war die Geschichte gut für mich abgeschlossen. Die Autorin, weißt am Ende des Buches darauf hin, dass es wichtig ist, zu verhüten.

    Fazit:

    Ein guter Leseschmöker für zwischendurch, der seine gute Bewertung durchaus verdient hat.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Neugierig1111s avatar
    Neugierig1111vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: In diesem Buch geht es um sehr viel Erotik und auch um die Frage was Liebe ist.
    Viel Erotik und die Frage was Liebe ist

    In diesem Buch geht es um sehr viel Erotik und auch um die Frage was Liebe ist. Es ist in Tagebuchform geschrieben. Wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, lässt es sich sehr gut und flüssig lesen, die Sprache ist dem Thema entsprechend direkt und explizit aber passend und nicht geschmacklos.

    Juliette ist eine junge Frau, die in einer lieblosen Ehe feststeckt. Sie entdeckt ihre Sexualität und Lust mit verschiedenen Männern und Erlebnissen (das sind manchmal schon eigene kleine Kurzgeschichten im Roman) und verarbeitet ihre Erlebnisse und Gedanken über die Liebe in ihrem Tagebuch.

    Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    kleinesbuecherwuermchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Sammlung von ziemlich sinnlos aneinandergereihten Sexszenen
    Nicht mein Buch


    Inhalt: Juliette lebt in einer sehr schlecht laufenden Ehe und lernt sich im Laufe des Buches von einer ganz neuen Seite kennen. Über seinen Blog lernt sie den Nachtschwärmer kennen, der sie nach einem Treffen dazu ermutigt, offen und ohne Grenzen ihre sexuelle Lust auszuleben.

    Juliette wird als sehr selbstständig dargestellt und sie wird immer selbstbewusster, was vor allem an ihren neuen körperlichen Erfahrungen liegt. Sie soll den Prototyp einer Frau verkörpern, die sich nimmt, was sie will ohne sich um die Moral zu kümmern. An sich ist das nichts Schlechtes – eine Frau, die stark ist und den Männern auf Augenhöhe begegnet – aber in diesem Buch geht es zu 80% nur um Sex. Und Juliette gefällt es, das Objekt der Begierde so vieler Männer zu sein. Sie wird hier als emanzipiert beschrieben, aber ich bin da anderer Meinung. Nur weil eine Frau ebenso viel Lust und Sex hat wie ein Mann und ihre Fantasie so zügellos auslebt wie Juliette, ist das keine Gleichstellung. Das einzige, was meiner Meinung nach in die richtige Richtung geht, ist die Tatsache, das Juliette sich entscheidet zu studieren.
    Mir ist bewusst, dass schon im Klappentext erwähnt wurde, dass hier sehr viele erotische Szenen zu finden sein werden, aber das Buch wurde ebenfalls damit angepriesen, dass es um die wahre Liebe gehen würde, was für mich der Grund war, es zu lesen. Die Frage „Was ist Liebe?“ wurde zwar immer wieder gestreift, aber eigentlich war das nur ein füllender Absatz, um gleich wieder die nächste Sex-Szene einzubauen.

    Das hier war definitiv nicht mein Buch, es hat meine Erwartungen nicht erfüllt und ich musste mich dazu zwingen, es weiterzulesen. Wer eine Sammlung von erotischen Texten lesen will und sich für die Geschichte einer Frau begeistern kann, die mit so vielen Männern schläft, dass zwei Hände zum abzählen nicht reichen, für den ist dieses Buch perfekt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 4 Monaten
    Ihr Tagebuch

    Juliettes rosa Traum vom Eheglück ist ausgeträumt. Ihr Mann hat eine Affäre und die snobistische Schwiegermutter mischt sich in ihr Leben ein.  Das muss sich ändern! Im Internet lernt Juliette daher einen Blogger kennen, der sich "Nachtschwärmer" nennt. Fasziniert von seiner Offenheit über Sex jeder Spielart zu schreiben, tritt sie mit ihm in Kontakt. Die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr so ist, wie es war. Auf der Suche nach mehr Leben, mehr Sex und einer Zukunft, die nicht in einem goldenen Käfig endet, erlebt Juliette lustvolle und gefährliche Dinge. Doch eine Frage bleibt: Was ist mit Liebe? (Quelle: Amazon)

    Das Buch ist in einer Art Tagebuch geschrieben, in der immer wieder die Gedankengänge von Juli aufgenommen werden. Man kann ihre geheimsten Wünsche lesen, wie Sie um ihre weibliche Freiheit kämpft und diese Stück für Stück wiedererlangt. Denn in ihrer Ehe läuft es alles andere als super und als erniedrigte und erdrückte Frau möchte Juli sich zurück ins Leben kämpfen.

    Durch das Lesen kann man der Hauptfigur näher, man hätte das Gefühl das Sie sowas wie eine Freundin ist und ich ihr Geheimnis mit ihr teile. Mir gefiel die Story wirklich gut.

    Kommentieren0
    50
    Teilen
    Boockaholic_Anes avatar
    Boockaholic_Anevor 4 Monaten
    Juliettes geheimes Tagebuch

    "Bis sie die Kleider ablegen und die Tiere in sich entfesseln."

    Erst einmal möchte ich mich bei Cat Monroe und dem Moment-Press-Verlag für das Reziexemplar bedanken.

    Wenn eine Frau in einer tonlosen Ehe gefangen ist, bricht sie irgendwann aus. So auch Juliette die, die ihre Leidenschaft zurück in ihrem Leben haben will. Nach dem sie sich sicher ist, das ihr Mann fremd geht, lässt auch sie nichts mehr Anbrennen. Erst schüchtern, dann geht sie immer weiter aus sich raus. Heißer leidenschaftlicher Sex in Tagebucheinträgen warten auf euch.

    Eine coole Idee die Cat Monroe sich ausgedacht hat ihr Buch wie einzelne Tagesbucheinträge aufzuschreiben. Leider muss ich dazu sagen, dass mich diese Art von Schreibstil nicht ganz gepackt hat. Von mir 3 von 5 Sternen.

    "Was für eine Nacht"

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor 5 Monaten
    Juliettes geheimes Tagebuch

    Zum Inhalt (Klappentext):
    Juliettes rosa Traum vom Eheglück ist ausgeträumt. Ihr Mann hat eine Affäre und die snobistische Schwiegermutter mischt sich in ihr Leben ein. Das muss sich ändern! Im Internet lernt Juliette daher einen Blogger kennen, der sich "Nachtschwärmer" nennt. Fasziniert von seiner Offenheit über Sex jeder Spielart zu schreiben, tritt sie mit ihm in Kontakt. Die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht, nach der nichts mehr so ist, wie es war. Auf der Suche nach mehr Leben, mehr Sex und einer Zukunft, die nicht in einem goldenen Käfig endet, erlebt Juliette lustvolle und gefährliche Dinge. Doch eine Frage bleibt: Was ist mit Liebe?

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil war gut zu lesen, allerdings nichts Besonderes. So gelang der Einstieg in die Geschichte recht leicht. Sehr gut gefallen hat mir die Tagebuchform, das war mal etwas Anderes!
    Die Geschichte fängt gut und vor allem viel versprechend an, allerdings wird es recht schnell eintönig und es geschieht eigentlich nichts Neues mehr. Neu sind irgendwann nur noch die Sexpartner.
    An sich finde ich es gut, wenn nicht eine Sexszene an die andere gereiht ist, sonder es auch Handlung dazwischen gibt. Dabei wird hier allerdings nur sehr leicht an der Oberfläche gekratzt.
    Hatte ich anfangs noch Mitleid mit Juliette wegen ihrer Lebenssituation, war es irgendwann schon Gewohnheit.
    Schade fand ich auch, dass bei den zahlreichen Sexszenen nicht wirklich viel Abwechslung rein kam, es gibt so viel Potenzial und Möglichkeiten. Auch wenn ich es etwas extrem fand, was die Anzahl der Sexpartner angeht, kann ich da,it gut leben. Was mcih allerdings wirklich gestört hat, ist dass dennoch nicht ein Wort über Schutz gefallen ist. Man sollte doch meinen, dass dann wenigstens Kondome verwendet werden, aber diese werden nur kurz im Nachwort erwähnt, was meiner Meinung nach zu spät ist.

    Fazit:
    Interessant Idee, die jedoch noch viel mehr Potential hat. So bleibt es leider nur eine nette Geschichte für zwischendurch ohne große Ansprüche.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Pagina86s avatar
    Pagina86vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Juliette & die Männer! Ein erotischer Roman über die Liebe, Grenzen überschreiten und über das Ausbrechen einer langweiligen Ehe!
    Juliettes geheimes Tagebuch - Sex, Männer & Liebe

    Das ist hier erst mein 2. erotischer Roman. Ich habe bemerkt, dass beim Genre Erotik die Meinungen sehr weit auseinander gehen. Jeder Mensch bzw. Leser hat andere Vorlieben.

    Ich hatte keinerlei Erwartungen an "Juliettes geheimes Tagebuch". Die Autorin Cat Monroe konnte mich mit ihrer Story überzeugen.

    Die Hauptprotagonistin Juliette, die ihre Geheimnis dem Tagebuch anvertraut bricht aus ihrer langweiligen Ehe aus und wird zur selbstbewussten Frau, die weiß was sie will und die sich auch nimmt was sie will.

    Juliette war sympathisch. Die anderen Nebenprotagonisten z. B. ihre Freundinnen konnte ich nicht so gut kennerlernen. Sehr viele Männer kommen im Roman vor, ab und zu konnte ich die jeweiligen Männer nicht genau zu ordnen. Ihre Sexualpartner bleiben eher oberflächlich. Eher ein schnelles Abenteuer und wieder weg! Die erotischen Szenen waren sehr genau beschrieben und vielfältig. Mal devot, flehend und fordernd.

    Die Autorin fragt im Buch auch was Liebe ist. Jeder hat eine andere Definition von Liebe, so wie auch Juliette und ihr Jugendfreund.

    Der Schreibstil ist flüssig und ganz einfach zu lesen. Die Handlung wird als Tagebuch beschrieben. Tagebuchform ist einmal eine gute Abwechslung.

    Mich hat "Juliettes geheimes Tagebuch" bestens unterhaltet. Für einige Stunden konnte ich meinen Alltag entfliehen.

    Fazit

    vielfältig, sympathisch, selbstbewusst, erotisch & aufregend

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks