Wunderzeit

von Catalin D. Florescu 
4,0 Sterne bei5 Bewertungen
Wunderzeit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sikal
vor 4 Jahren

Wie gewohnt von Catalin Dorian Florescu in einer wunderbaren Sprache geschrieben.

Beagle
vor 5 Jahren

Nicht ganz so gut wie seine vorhergehenden Werke.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wunderzeit"

Catalin Dorian Florescu wurde 1967 in Temesvar/Rumänien geboren. 1976 wagte er die erste Ausreise mit dem Vater nach Italien und Amerika. Nach der Rückkehr nach Rumänien emigrierte er 1982 endgültig und studierte Psychologie; heute lebt er in Zürich. Eckdaten, die für seinen ersten Roman Wunderzeit von Bedeutung sind. Als Florescu vor einem Jahr an den Solothurner Literaturtagen "debüttierte", gehörte er zweifellos zu den Aufsehen erregenderen Autoren. Das hat zum einen mit der literarischen Gewandtheit seines Schreibens zu tun, mit der Geschichte, die er erzählt, zum anderen aber auch mit seiner Wahl der Erzählperspektive: Ein Junge, Alin, erzählt die Geschichte, die ihn zusammen mit seinem Vater um die halbe Welt führen soll. Ziel ist natürlich Amerika -- eine schwierige Operation muss da durchgeführt werden, denn Alin leidet an Muskelschwäche. Die Reise des kleinen Alin ist eine Reise ins Nichtverstehen der Welt und was mit ihr und ihm geschieht. Mit dem naiven, humorvollen und bisweilen listigen Ton, in dem der Junge dies kundtut, nimmt Florescu der durchaus auch tragischen Geschichte die Spitzen, aber nicht die Schärfe. Das Rumänien Ceaucescus zu verlassen, über den Atlantik zu fliegen und dann zurückzukommen -- das macht doch kein einigermaßen vernünftiger Mensch. Nun mischt Florescu natürlich seine eigenen Erinnerungen als Kind mit jenen als erwachsener Mensch. Dies führt zuweilen zu leicht altklugen Bemerkungen Alins, sprengt die trügerische Kinderperspektive: "Die Sehnsucht war, die Hände zu füllen mit dem, was aus dem Hemd wuchs, und an zu Hause zu denken." Zu Hause sollte er später Ariana treffen -- und alles sollte gut werden: "Wir gingen nebeneinander, Hand in Hand, und die Hand, die ich hielt, war nicht diejenige meines Vater. Wie damals in Venedig. Oder in Rom. Oder in New York. Das tat gut." --Martin Walker

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423143219
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.07.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks