Catalina Cudd Demonized Teufels Söhne

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(14)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demonized Teufels Söhne“ von Catalina Cudd

Die Geschichte um Josea und Amon geht weiter! Ein Jahr später: Josea lebt im beschaulichen Altstätten, einer malerischen Kleinstadt mit uralten heidnischen Wurzeln, studiert Kunst, hat neue Freunde gefunden - und kommt dennoch nicht zur Ruhe. Sie möchte Amon vergessen, möchte endlich eine normale Beziehung mit einem normalen Mann führen können, doch egal, was sie versucht, immer noch spukt der schöne, seelenlose Schurke in ihren Gedanken herum. Zudem sieht sie sich mit furchtbaren Geschehnissen konfrontiert, die bald schon ihr Leben bedrohen und sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Es scheint, dass nur der umstrittene Künstler und Okkultist Damien d’Abel und seine beiden Brüder sie davor bewahren können, in der Unruhnacht einem Incubus zum Opfer zu fallen. Aber Damien verfolgt eigene Zwecke: Er braucht eine Muse für seinen neuen Bilderzyklus. Der Titel lautet Lust … Zu allem Überfluß tauchen die Höllenreiter wieder auf. Und sie haben einen verdammt guten Grund, das Städtchen mit seiner dunklen Vergangenheit aufzusuchen. ------------------------------------------------- "Demonized - Teufels Söhne" ist die eigenständige Fortsetzung von "Demonized - Dreizehn Tage". Um diesen Roman zu lesen, muss man nicht zwingend den ersten Teil kennen, es wäre aber von Vorteil. "Teufels Söhne" enthält düstere fantastische Elemente, Spannung und natürlich viel Erotik und Gefühl. ACHTUNG: "Demonized - Teufels Söhne" ist ein erotischer Roman mit Dark Fantasy-Elementen und sehr expliziten Schilderungen. Der Roman enthält viele erotische Szenen und ist somit erst für LeserInnen ab 18 Jahren zu empfehlen! ------------------------------------------------- LESEPROBE »Ich weiß nur zu gut, wie du dir meinen Teil dieses Handels vorstellst, Damien. So etwas mache ich nicht mit!« »Sie ist schüchtern«, sagt Varu leise zu seinem Bruder. »Niedlich, oder?« »Meine Güte, es ist doch nur Sex!«, seufzt Damien. »Und die beiden hier sind wirklich nette Jungs.« »Unglaublich einfühlsam«, ergänzt Varu. Seine Mundwinkel zucken. »Wahnsinnig zärtlich«, fügt Lucius hinzu. »Und außerordentlich kreativ.« »Ihr habt sie nicht alle«, sagt Josea ungehalten. »Der Pfarrer wurde wahrscheinlich von einem … einem Einbrecher umgebracht oder so.« Damien schüttelt bedauernd den Kopf. »Und wie ich hörte, wird wieder eine junge Frau vermisst. Eine Studentin.« Valerie! »Sie kann sonstwo stecken. Das muss noch nichts mit diesem …«, flüstert sie schuldbewusst. »In unserem beschaulichen Städtchen läuft eine ganz üble Sache ab, von der die meisten Menschen nichts mitbekommen.« Lucius’ Belustigung ist einer ernsten Miene gewichen. »Und ich möchte wetten, dass du die Ursache dafür bist, Süße.« »Soll das heißen, ich bin schuld an den … den Morden? Ihr spinnt doch!« »So ein Unsinn!«, faucht Damien. »Aber du hast nun mal eine unwiderstehliche Wirkung auf bestimmte finstere Gestalten. Finde dich damit ab, Josie. Du bist ein Licht in der Dunkelheit, das eine grässliche Motte angezogen hat. Das ist alles.« Oh, na dann ist ja alles in Butter, denkt sie gallig. Ein paar Tote, vermisste Menschen, ein gruseliges Etwas, das mich verfolgt: Belanglosigkeiten. »Wir werden das Problem irgendwie lösen. Mach dir keine Sorgen.« »Aber nur, wenn ich tue, was du willst.« Sie seufzt resigniert. »Was für eine Misere.« »Selbstlosigkeit gehört nicht gerade zu meinen Stärken, Liebes«, sagt Damien gleichmütig. ------------------------------------------------- Von Catalina Cudd sind bisher erschienen: ODE AN DIE NACHT, ein mitreißender, leidenschaftlicher Liebesthriller (November 2014) DEMONIZED - Dreizehn Tage, Erotik-Roman (August 2014) DEMONIZED - Teufels Söhne, Erotik-Roman (Dezember 2014)

Einfach nur Top

— steffchen
steffchen

Prickelndes Lesevergnügen

— Veronika59
Veronika59

Ich war richtig zwiegespalten. Auf der einen Seite möchte man das Amon und Josea zusammen kommen und auf der anderen Seite gibt es noch Varu. Aber die Beziehung mit den Teufelsöhnen ist spannend und für mich war der Ausgang zu ihrem Professor unerwartet. Allerding kam das Ende und die Beziehung zu Amon dann dach schnell. Es fehlt so ein bisschen der Aufbau nach dem einen Jahr des wieder sehens. Dieses immer noch verliebt sein und die Sehnsucht.

— Lionesskk
Lionesskk
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Prickelndes Lesevergnügen

    Demonized Teufels Söhne
    Veronika59

    Veronika59

    26. June 2015 um 15:19

    Ich schätze an Fantasyromanen, wenn es dem/r Autor/in gelingt, dem Leser eine irreale Welt "normal" erscheinen zu lassen. Das ist der Autorin auch in diesem Buch hervorragend gelungen. Die Geschichte ist stimmig, nachvollziehbar und in sich abgeschlossen, natürlich liest es sich noch schöner, wenn man Band I "Demonized - Dreizehn Tage" kennt, schließlich stößt man auf alte, liebgewonnene Bekannte. Auch die neuen Bad Boys sind gut beschrieben, sie haben nicht nur ihre Vorzüge (natürlich tolle Liebhaber, wie es sich für einen Erotikroman gehört), sondern auch ihre kleinen Macken und Eigenheiten - Menschen halt -, die sie liebenswert machen. Natürlich sind im Buch viele explizite Sexszenen enthalten, das erwartet man/frau doch auch von einem Erotikroman. Sie sind prickelnd und abwechslungsreich - auch die 3 d`Abel Brüder verhalten sich Josea gegenüber sehr liebevoll. Von mir also die volle Punktzahl, da sowohl die Geschichte als auch der Schreibstil mir ein tolles Lesevergnügen beschert haben.

    Mehr
  • ein Zwiespalt der Gefühle

    Demonized Teufels Söhne
    Lionesskk

    Lionesskk

    13. January 2015 um 11:40

    Ich war richtig zwiegespalten. Auf der einen Seite möchte man das Amon und Josea zusammen kommen und auf der anderen Seite gibt es noch Varu. Aber die Beziehung mit den Teufelsöhnen ist spannend und für mich war der Ausgang zu ihrem Professor unerwartet. Allerding kam das Ende und die Beziehung zu Amon dann dach schnell. Es fehlt so ein bisschen der Aufbau nach dem einen Jahr des wieder sehens