Spanische Delikatessen

von Catalina Ferrera 
4,4 Sterne bei10 Bewertungen
Spanische Delikatessen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Ein herrlicher unkomplizierter Krimispaziergang durch Barcelona

O

Toller Krimi, ideal für den Spanienurlaub, insbesondere für Barcelona Fans.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Spanische Delikatessen"

Eine Familien-Fehde, ein Schinken aus Menschenfleisch in einem spanischen Delikatessengeschäft auf der Rambla und ein deutsch-spanisches Ermittler-Duo: in diesem atmosphärischen und humorvollen Barcelona-Krimi von Catalina Ferrera wird es spannend delikat!
Comisario Alex Diaz von der katalanischen Polizei, Mossos d`Esquadra, zieht seinen Schwager Karl Lindberg, einen beurlaubter Berliner Kriminalkommissar, zu Rate, als in Barcelonas traditionsreichstem Delikatessengeschäft ein Schinken mit der Prägung '100 % carne humana' – 100 % Menschenfleisch – auftaucht. Als 'Praktikant' darf Karl seine Erfahrung beisteuern, wenn Alexʼ lässiger Charme mal nicht mehr weiterhilft. Der vertrackte Fall führt das ungleiche Ermittler-Paar tief in Familienstreitigkeit und zeichnet gleichzeitig ein authentisches und höchst atmosphärisches Bild von Barcelona.
Mit sicherem Gespür für kriminalistische Spannungsbögen sowie liebevollem Blick auf die Eigenheiten und Zwistigkeiten der Katalanen und Spanier führt die in Barcelona lebende Autorin Catalina Ferrera den Leser durch die faszinierende Hauptstadt Kataloniens.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426306178
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Droemer Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.03.2018 bei Audio Media Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    D
    dudenvor 4 Monaten
    Leider etwas simple

    Verglichen mit anderen Regionalkrimis zum Beispiel der Bretonische Serie von Jean-Lud Bannalec  ist das Buch von Catalina Ferrera doch sehr simple. Die Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen und die Charaktere nicht sehr tief ausgearbeitet. Schade.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SharonBakers avatar
    SharonBakervor 4 Monaten
    Ein Regionalkrimi ganz nach meinem Geschmack ...

    Karl Lindberg ist aus Liebe zu seiner Familie nach Barcelona gezogen. Er hat sich dafür von Berlin und seinem Beruf als Kriminalkommissar getrennt und frönt nun der grünen Langeweile. Auf einer Hunderunde, mit dem kleinen Malteser seiner Schwiegermutter, bekommt er einen Hilfeanruf seines Schwagers Alex Diaz. Dieser bittet ihn doch ins Delikatessengeschäft Molinas zukommen, er benötige dringend seinen Rat und seine berufliche Kompetenz. Karl ist hin und her gerissen, seine Meinung zu Alex ist nicht immer die Beste, aber die Neugier siegt. Dort findet er eine aufgewühlte Besitzerin und einen Schinken mit der Prägung „100% carne humana“ vor. Kann das wirklich sein? Comisario Alex Diaz hat somit seinen ersten Fall bei der katalanischen Polizei und ist damit total überfordert, deswegen zieht er Karl, als seinen Praktikanten, mit ins Boot. Können diese beiden unterschiedlichen Männer wirklich gut zusammenarbeiten? Handelt es sich wirklich um Mord? Und wie wird Barcelona auf solch eine Nachricht reagieren, immerhin handelt es sich um ihren traditionellen Schinken?

    Catalina Ferrera ist eigentlich das Pseudonym der Jugendbuchautorin Eva Siegmund, die sich nun auch an Krimis wagt. Ich finde, es ist überaus spannend, sich auf zwei so unterschiedlichen Richtungen auszutoben und wollte unbedingt in ihrem Krimi reinlesen. Der sprach mich nämlich direkt an und auch das Wissen, das sie selbst in Barcelona gelebt hat, fand ich umsoo interessanter. Da wünscht man sich doch direkt einen Blick in die Stadt, die Leute und ob ich das bekommen habe, erzähle ich euch nun.

    Die Familie Lindberg ist wirklich recht ungewöhnlich. Karl ist gebürtiger Ire, hat in Barcelona studiert, sich dort in seine Frau verliebt und ist mit ihr in Berlin gelandet. Dort hat er jahrelang als Kriminalkommissar gearbeitet und nun ist er auf unbestimmte Zeit beurlaubt, weil die Schwiegereltern in ein bestimmtes Alter kommen, wo sie die Apotheke nicht mehr allein führen können. Nun ist also seine Frau an der Reihe und Karl muss sich als Hausmann, die Zeit totschlagen. Seine Familie genießt somit sein gutes Essen und er hat jetzt zumindest Zeit für seinen Sohn, der allerdings schon mehr eigene Interessen hat. Dann kommt natürlich auch noch der spanische Familienteil dazu. Die strenge Schwiegermama im Krankenhaus und der lebhafte, unzuverlässige Bruder. Wie so einer überhaupt Polizist geworden ist, das fragt sich Karl des Öfteren. Aber seine grummeligen Argumente prallen bei den Frauen in der Familie total ab. Alex ist der Liebling, auf den die Frauen fliegen und Karl, der amtierende Hundesitter. Klingt doch nach viel Wirbel, Lachen und jede Menge interessanter Konflikte. Diese Familie kennenzulernen macht einfach unglaublich Spaß.

    Dazu kommt dann der Fall. Ein traditionsreiches Delikatessengeschäft gerät in Schieflage, aber wie konnte das Geschehen? Woher kommt der mysteriöse Schinken? Und handelt es sich wirklich um einen Mordfall? Alex war früher nur Streifenpolizist und ist nun frisch beförderter Comisario und hat überhaupt keine Ahnung von diesem Gebiet. Da kommt doch ein Schwager, dem langweilig ist gerade recht. So fließen Karls berufliche Erfahrung und Alex Ortskenntnis ein und aus Schwägern, wird ein richtiges Team. Tja, und genau das ist das Tolle an diesem Buch. Die Figuren, der pflichtbewusste Karl und der lebenslustige Alex, das durch die Gassen von Barcelona streifen und natürlich das Essen. Dazu ein Fall, der durch seine abstrusen Verwinkelungen einen durch die Seiten flitzen lässt.

    Catalina Ferrera hat einen unglaublich tollen atmosphärischen und genießerischen Krimi geschrieben. Ihre Geschichte lebt von ihren Figuren, das Leben in Barcelona und den perfekt eingebauten Köstlichkeiten, die diese Stadt zu bieten hat. Somit wird kein Schritt zu langatmig, ganz im Gegenteil man möchte, schlendert, staunen, riechen und kosten. Ihre Beschreibungen lässt die Stadt vor dem inneren Auge aufblühen und man hat öfters das Gefühl, direkt mit auf der Straße zu stehen, das bunte und laute Barcelona vor Augen. Ich glaube, davon lebt die Geschichte, klar der Fall ist auch gut eingearbeitet und wirklich klug inszeniert, aber der wirkliche Punkt ist der Ort des Geschehens. Ich habe das Buch auf einer Zugfahrt begonnen und ich, die sich sonst unglaublich gern ablenken lässt, konnte das Buch nicht aus der Hand legen und fand es schade, das die Reise schneller ein Ende hatte, als ich lesen konnte. Man verschwindet förmlich zwischen die Buchseiten und taucht an der Seite von Karl wieder auf, um mit ihm diese Reise, durch seine neue Heimat mitzubestreiten und am Ende des Tages ein Glas kühlen Weins zu trinken.

    Für mich war es genau die richtige Mischung aus Spannung, Humor und Unterhaltung. Ein Lokalkrimi, der wirklich überzeugt und einem in die Stadt entführt, ohne mit zu viel Informationen erschlagen zu werden. Klar gab es auch ein paar Stellen, die überzogen waren, aber das hat dem Lesespaß keinen Abbruch getan und ich bin herrlich beseelt wieder aus Barcelona aufgetaucht. Was bin ich froh, das ich mein nächstes Ticket für den zweiten Fall schon gelöst habe.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    O
    OmaAvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Krimi, ideal für den Spanienurlaub, insbesondere für Barcelona Fans.
    Eine besondere spanische Delikatesse!

    Dieser besondere Krimi, der in der wunderschönen Stadt Barcelona spielt, hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat sich nicht nur eine spezielle Entsorgung des Opfers ausgedacht, die für jeden Schinkenliebhaber wohl der reinste Albtraum ist.  Das so unterschiedliche Ermittlerduo samt Familie macht Lust auf eine Fortsetzung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bokmasks avatar
    Bokmaskvor 5 Monaten
    Schinken ist nicht immer Schinken

    Sehr angesprochen hat mich bei diesem Buch das wundervolle Cover: ein Blick auf die Sagrada Familia und das Häusermeer drum herum in der Abenddämmerung. Da ich Spanien schätze und auch dessen kulinarischen Erlebnisse, musste ich dieses Werk einfach lesen. Die Autorin war mir bis dahin völlig unbekannt.

    Karl Lindberg ist seiner Frau nach Barcelona gefolgt, die dort eine Apotheke führt, die seit Jahren in Familienbesitz ist. Er hat sich in Berlin beurlauben lassen und fühlt sich fast schon wie ein Rentner. Er ist aber alles andere als das. Als sein Schwager Alex einen Fall übertragen bekommt, der ihn schlichtweg überfordert, bittet er Karl, ihm zu helfen und gibt ihn als Praktikant aus, was Karl nun wirklich nicht erfreut.
    In einem sehr bekannten Delikatessengeschäft wird ein Schinken gefunden, der laut Stempel aus Menschenfleisch bestehen soll. Als die Tests im Labor positiv ausfallen, steht Alex vor einem mächtigen Berg und weiß nicht, wie er den erklimmen soll. Karl muss helfen, das tut er dann aber auch gerne, da er sich doch etwas langweilt in Barcelona. 

    Während der Ermittlungen legt die Polizeichefin Alex immer wieder Steine in den Weg, sie will ihn einfach scheitern sehen, da sie ihn für unfähig hält. Sie will immer den einfachsten Weg gehen und steckt dafür sogar einen Menschen ins Gefängnis, der unschuldig ist . Doch Alex und Karl können dabei nicht einfach zusehen und ermitteln weiter. 
    Es kamen Wendungen zum Vorschein, die ich so nie erwartet hätte. 
    Der Spannungsbogen ist doch recht flach, aber das schadet der Geschichte überhaupt nicht. Für mich war es auch ungewohnt, dass während eines Dialogs immer wieder Gedanken von Karl eingeschoben wurden. Als ich mich daran gewöhnt hatte, war dieses Buch sehr schön flüssig zu lesen und es zog mich immer weiter.
    Man erfährt auch einiges über Barcelona und seine Bewohner, seine Sitten und Delikatessen. Am Ende des Buches sind fünf Rezepte abgedruckt von sehr leckeren Delikatessen aus der Region und ein Glossar mit einigen spanischen Ausdrücken.

    Mir hat das Buch gut gefallen und ich denke, wenn es eine Fortsetzung geben sollte mit diesen beiden Ermittlern, werde ich diese bestimmt lesen.

    Ich vergebe vier von fünf Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    annasbookshelfs avatar
    annasbookshelfvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Für Barcelona- und Krimifans!
    Für Barcelona- und Krimifans

    In Barcelonas traditionsreichstem Delikatessengeschäft wird ein unglaublicher Fund gemacht: Ein Schinken mit der Aufschrift „100 % carne humana“ (100 % Menschenfleisch). Nun ist es an dem Comisario Alex Diaz, herauszufinden, ob es sich wirklich um Menschenfleisch handelt und wenn ja, wer dafür sein Leben lassen musste. Dabei hat er Hilfe von seinem selbst ernannten Praktikanten und gleichzeitigem Schwager Karl Lindberg, der in Deutschland bereits einige Erfahrung mit Mordfällen gemacht hat. Die beiden könnten kaum verschiedener sein, was dem Buch ein bisschen Witz verschafft. Wie in jedem guten Kriminalroman erfährt man neben der Haupthandlung auch so einiges über die Ermittler, wie z.B., dass Alex seine Position nicht so ganz ehrlich verdient oder dass Karls Sohn sich gerade geoutet hat. Das macht es dem Leser einfacher, sich mit den Protagonisten zu identifizieren bzw. ihr Handeln besser nachvollziehen zu können. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir von Anfang bis Ende sehr gut. Catalina Ferrera (Eva Siegmund) schreibt spannend und man merkt, dass sie durch ihr Jura-Studium voll im Thema ist. Besonders gut gefallen hat mir, dass nicht zu sehr auf Barcelonas Straßen, Gegenden etc. eingegangen wurde. Das empfinde ich immer als störend, wenn man selber noch nicht vor Ort war (trotzdem habe ich jetzt Lust, mal dort Urlaub zu machen! Werde dann aber keinen Schinken essen...;-)). Hinten im Buch findet man noch ein paar Vokabeln und Rezepte, die im Buch vorkommen, für mich noch ein Highlight am Ende. Vielleicht probiere ich die ja mal aus! Die Handlung an sich plätscherte so vor sich hin, ich wollte aber immer weiterlesen und gegen Ende kam dann noch ein richtiger Höhepunkt, sodass ich echt überrascht war. Ich kann das Buch vor allem Barcelona- und Krimi-Fans empfehlen und darf schon verraten: Die Autorin hat auf der Leipziger Buchmesse durchblicken lassen, dass das nicht der letzte Fall für Diaz und Lindberg sein wird :-) Ich freue mich drauf!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Limpevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spanische Delikatessen, ein spannender und humorvoller Kriminalroman, der sowohl Barcelona als auch den Kriminalfall wunderbar beschreibt.
    Catalina Ferrera, ein neuer Name in der kriminalistischen Unterhaltungsliteratur.

    "Spanische Delikatessen" überrascht nicht nur mit wunderbaren Beschreibungen von Barcelona sondern auch mit einem außergewöhnlichen Mordfall. Beim Lesen des Buches ging mein Kopfkino an und ich sah mich wieder durch die kleinen Gassen von El Born wandern. Dabei waren auch Delikatessenläden, von deren Decken wunderbare Schinken hingen. 

    Genau dort schafft es Catalina Ferrera den Leser mit einem Kriminalfall zu überraschen, der durch einen Schinken mit einem sonderbaren Brandsiegel gekennzeichnet ist. 100% carne humana! Ein Schinken aus Menschenfleisch? Echt oder nur ein Scherz?

    Hier beginnt jetzt die Ermittlungsarbeit von Alex Diaz, einem Sergent bei den Mossos d´Esquadra. Alex, als charmanter Spanier sucht Hilfe bei seinem Schwager Karl Lindberg. Dieser wiederum ist ein Polizist aus Deutschland der sich beurlauben ließ um mit seiner spanischen Frau in deren Heimatstadt Barcelona zu ziehen.
    Alex und Karl bilden ein Ermittlerduo das mich immer wieder begeistert hat. Alex mit seiner spanischen Leichtigkeit und Karl mit seiner deutschen Gründlichkeit und Erfahrung. 
    Ich hoffe dieses Ermittlergespann noch häufiger in weiteren Krimis von Catalina Ferrera erleben zu können.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Bildreich, spannend und humorvoll geschriebener Krimi mit spanischem Flair und interessanten Charakteren
    Jambon, die Delikatesse Barcelonas

    Eva Siegmund schrieb den Krimi "Spanische Delikatessen" unter dem Pseudonym Catalina Ferrera. Der Barcelona-Krimi erscheint im Droemer Verlag.


    Karl Lindberg ist Kommissar bei der Berliner Kripo, seiner spanischen Frau zuliebe ist er beurlaubt und lebt nun mit ihr in ihrer Heimat in Barcelona. Sein Schwager ist Comisario Alex Diaz von der katalanischen Polizei, Mossos d`Esquadra. Die Schwager bilden ein deutsch-spanisches Ermittler-Duo und sorgen gemeinsam für Aufklärung in einem besonders delikaten Fall. Es gibt in einem spanischen Delikatessengeschäft auf der Rambla einen Fund eines als Menschenfleisch deklarierten Schinkens. Was steckt dahinter und ist es wirklich das Fleisch eines Menschen?


    Voller Neugier habe ich diesen Krimi verfolgt, denn ein als Schinken verabeitetes menschliches Hinterteil ist mir in all meinen Büchern noch nicht untergekommen.

    Mit dem Schinken gerät man geradewegs auf die Rambla mit ihren schönen Geschäften, den Touristenschwärmen und dem ganz besonderen Flair Barcelonas.


    Die beiden Schwager und Ermittler Karl und Alex lernt man schnell kennen und sie werden auch genauso schnell sympathisch. Karl ist Deutscher mit irischer Abstammung, was man anhand seiner roten Haare erkennen kann. Sein Schwager Alex ist lässig, wirkt eher wie ein Sportler und hat einen besonderen Charme, der bei Frauen gut ankommt. Die Vorstellung, dass Karl, der gewiefte Kommissar als Praktikant beim unerfahrenen Alex, dem ehemaligen Streifenpolizist, dienen soll, ist schon mal humorvoll inszeniert. Beide führen etliche Dialoge, die zum Schmunzeln einladen und ihre Zusammenarbeit gewinnt im Laufe der Ermittlung an zielgerichtem Handeln und an Qualität. Ich bin jetzt schon ein Fan dieses Duos und erhoffe mir weitere Fälle.


    Die Geschichte versprüht viel Lokalkolorit und macht Lust auf eine Reise nach Barcelona. Neben den köstlichen Tapas, zu denen im Anhang einige Rezepte beigefügt sind, bekommt man ein lebendiges und anschaulisches Bild dieser quirligen Stadt geboten.

    Catalina Ferrera zeigt mit ihren bildhaften Beschreibungen nicht nur die örtliche Szenerie genau, sie lässt uns auch an den Widrigkeiten zwischen Katalanen und Spaniern teilhaben. Sie lebt in Barcelona und baut die Stimmungen authentisch vor dem Auge des Lesers auf.


    Von der kriminalistischen Ebene her gelingt es der Autorin ihren verzwickten Fall spannend aufzubauen und mit einigen Tatverdächtigen auszustatten. Die vielfältigen Charaktere bilden genügend Potential, um als Täter in Frage zu kommen. Als Leser wird man hier mehrfach an der Nase herumgeführt und kann diesen Krimi mit seinem lustigen Schwager-Gespann sehr genießen.


    Mit "Spanische Delikatessen" ist der Autorin ein Krimi gelungen, der mit Humor, Spannung und guter Unterhaltung punkten kann, die bildreiche und atmosphärische Stimmung Barcelonas setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Ich würde mich über weitere Fälle von Karl und Alex sehr freuen.

    Kommentieren0
    98
    Teilen
    L
    lesemaedelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein herrlicher unkomplizierter Krimispaziergang durch Barcelona
    Kommentieren0
    sarah_elises avatar
    sarah_elisevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnder Krimi mit tollen Charakteren, spanischem Flair, köstlichen Rezepten und Humor.
    Kommentieren0
    niggeldis avatar
    niggeldivor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg (Bewerbung bis 20. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Demian Darking" von J.F. Martin (Bewerbung bis 23. September) 
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)
    - Leserunde zu "Volle Socke Nick" von Wolf Vierblatt (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks