Catarina Katzer Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert“ von Catarina Katzer

Das hat Auswirkungen auf die Persönlichkeit, auf Einstellungen und Werthaltungen. In der digitalen Welt kann sich jeder neu definieren, in die Anonymität abtauchen und ein neues Ich erfinden. Alle Facetten menschlicher Erfahrungen und Verhaltensweisen finden sich nicht nur wieder, sondern werden gelenkt und verstärkt, im Guten wie im Bösen. Durch die physische Abwesenheit sinken die Hemmschwellen. Wie wollen wir in Zukunft damit umgehen? Wir brauchen die richtige Balance zwischen Allmachts- und Ohnmachtsgefühlen, zwischen Chancen und Risiken, wir brauchen die Medienkompetenz der Zukunft. Dazu ist ein großes Stück Mehr an Wissen über die Cyberpsychologie der Menschen
nötig.

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr gutes Sachbuch - nicht nur für Psychologen

    Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert

    AnjaFrieda

    03. March 2016 um 09:17

    Leben im Netz... Als ehemalige Studentin der Psychologie habe ich mich natürlich gefreut, als dieses Buch herausgebracht wurde. Einfach alles in einem Buch aufgefasst und Zusammenhänge erklärt. Vorbei die Verzweifelte Suche nach einzelnen Studien, die es zur Zeit kaum gibt. Und gerade jetzt, wo die Hassisten und Pessimisten, die Stalker und Mobber das Netz besiedeln, fragt man sich nach den Hintergründen. Zugegeben: ich hab ganz schön lange gebraucht, um dieses Buch komplett durchzulesen. Aber es ist ja auch kein niedlicher Roman, sonder ein Sachbuch. Das sollte man berücksichtigen, wenn man es kauft. Dabei sollte man auch bedenken, dass die Sprache, nicht zwingend umganssprachlich ist. Frau Katzer spielt hier nicht den Erklärbär, sondern setzt eine gewisse Intelligenz und Aufnahmefähigkeit voraus - was mir sehr gefallen hat. Ihr Buch ist aufgebaut, wie ein psychologischer Essay - Studenten der Psychologie werden das kennen und damit sehr gut zurechtkommen. Ich habe mir zwischendurch Notizen im Buch gemacht und Abschnitte unterstrichen. Es ist eben ein Buch, mit dem man durchaus arbeiten kann. Das erste, was ich gemacht habe, als ich das Buch in den Händen hielt: ich habe mir das Literaturverzeichnis angesehen. Ich möchte ja schließlich sicher gehen, dass sich die Autorin den Inhalt nicht nur selbst ausgedacht, sondern fundiert beweisen kann. Und ich wurde nicht enttäuscht. Genauso wenig wie vom Anhang mit den Anmerkungen. Sehr detailliert und genau ausgearbeitet - Frau Katzer weiß offenbar, was sie da tut. Zum Inhalt: In diesem Buch werden die Hintergründe erklärt, warum wir uns im Netz so verhalten, wie wir es tun. Teilweise haben wir online eine ganz andere Identität, als im Reallife. Diese Hintergründe werden hier beleuchtet und mit vielen Beispielen erklärt. Zunächst wird das Internet als Koordinatensystem für unser Handeln deutlich gemacht. Welchen Einfluss hat es auf unser Bewusstsein, unser Zeitgefühl, unsere Selbstwahrnehmung. Dieses Kapitel legt den Grundstein für die weiteren Abschnitte in diesem Buch, deshalb sollte man es sich aufmerksam durchlesen. --- Notizen machen... In den nächsten Kapiteln geht es zunächst um die Netzeffekte - also, was passiert online mit unserem Denken, Fühlen und Verhalten. Wie kommen Shitstorms zustande, warum machen wir das und warum machen wir das mit? Was passiert mit Opfern von Mobbing und wieviele Menschen sind davon betroffen. Werden wir empathielos und grausam, wenn wir zu viele Kriegsbilder sehen - jeden Tag, ununterbrochen? Im dritten Kapitel wird beleuchtet wie wir uns im Internet selbst darstellen: Das Internet als Bühne. Tracke mich, dann bin ich! Sind wir nur wer, wenn wir so viele Klicks wie möglich ergattern? Was macht das Internet mit mir? Wie stelle ich mich dar? Und warum bin ich trotzdem einsam, auch wenn ich tausende Klicks für meinen Post bekommen habe? Im letzten Kapitel - und das ist das interessanteste - werden Möglichkeiten dargestellt, wie man sich kompetent im Internet verhält, wie man mit seiner Privatsphäre umgeht und wie man bestimmte Post einzuschätzen weiß. Hier wird besprochen, warum wir eine neue Medienethik brauchen - stellt euch eine Party vor, auf der sich jeder benimmt wie er will --> das geht im Internet auch nicht! Wir sollten lernen uns selbst zu kritisieren, zu verbessern und daraus zu lernen. Hier geht auch ein Blick nach vorn: wie soll unsere Zukunft im Netz aussehen? Was sollten Politik und Gesellschaft anders machen, oder woran sollte man noch arbeiten. Dieses Buch ist wahrlich sehr interessant. Gerade vor dem aktuellen politischen Hintergrund ist es sehr interessant zu wissen, wie Hater oder Flamer agieren und was sie antreibt. Wie schütze ich mich selbst vor Mobbing oder wie gehe ich am besten damit um. Das Buch beinhaltet schon viele Dinge, die ich im Psychologiestudium bereits durchgekaut habe, jedoch sind ja nicht alle Leser dieses Buches (ehemalige) Studenten dieser Wissenschaft. Daher auch gerade für diese Zielgruppe zu empfehlen. Kein Buch für Zwischendurch... aber mach schlau!

    Mehr
  • Leserunde zu "Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert" von Catarina Katzer

    Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert

    Ginevra

    Cyberpsychologie - Leben im Netz Unser Alltag orientiert sich immer stärker an virtuellen Handlungsräumen wie den sozialen Netzwerken, YouTube, Online-Spielen, Beratungsplatformen und digitalen Freundschaften. Welchen Einfluss hat das auf unsere Seele und unsere Beziehungen? Welche Gefahren und Chancen birgt diese schöne neue virtuelle Welt? Auf Eure Beiträge zu dieser Leserunde freue ich mich sehr!

    Mehr
    • 4

    Ginevra

    21. February 2016 um 08:25
    Beitrag einblenden
    Cithiel schreibt ... Ein Punkt wo ich massiv den Kopf schütteln musste war folgendes Zitat: "Und je mehr soziales Handeln ich online ausübe, also je mehr soziale Tasks ich bearbeite (z.B. Whatsapp, Instagram und ...

    Zu Deinem ersten und zweiten Punkt: darüber bin ich auch gestolpert. Tagsüber nutze ich nur Outlook und habe mir selber verboten, mich durch WhatsApp ablenken zu lassen, denn ich habe einige ...

  • Fragefreitag mit Catarina Katzer & Buchverlosung zu "Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert"

    Cyberpsychologie - Leben im Netz: Wie das Internet uns verändert

    Tasmetu

    Das Internet verändert uns. Jeden Tag. Gerade in diesem Moment verändert es euch. Das Internet. Genau in dieser Sekunde seid ihr online. Es bestimmt immer mehr Bereiche unsere Alltags, privat und auch beruflich. Und das verändert uns. Schleichend, aber stetig. Catarina Katzer ist Expertin auf diesem Gebiet und beantwortet heute alle Fragen rund um das Thema und ihr Buch. Stellt eure Fragen an die Autorin und gewinnt mit etwas Glück eins von fünf Exemplaren von "Cyberpsychologie"! Mehr zum Buch: Das hat Auswirkungen auf die Persönlichkeit, auf Einstellungen und Werthaltungen. In der digitalen Welt kann sich jeder neu definieren, in die Anonymität abtauchen und ein neues Ich erfinden. Alle Facetten menschlicher Erfahrungen und Verhaltensweisen finden sich nicht nur wieder, sondern werden gelenkt und verstärkt, im Guten wie im Bösen. Durch die physische Abwesenheit sinken die Hemmschwellen. Wie wollen wir in Zukunft damit umgehen? Wir brauchen die richtige Balance zwischen Allmachts- und Ohnmachtsgefühlen, zwischen Chancen und Risiken, wir brauchen die Medienkompetenz der Zukunft. Dazu ist ein großes Stück Mehr an Wissen über die Cyberpsychologie der Menschen nötig. Neugierig? Hier geht es zur Leseprobe! Zusammen mit dtv verlosen wir unter allen Fragestellern 5  Exemplare von "Cyberpsychologie"! Wenn ihr eines der Bücher gewinnen wollt, benutzt bitte den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt darüber eure Frage. Wenn ihr nur eine Frage stellen möchtet, ohne euch für eines der Exemplare bewerben zu wollen, schreibt einfach einen neuen Beitrag.  Wir wünschen euch einen spannenden Fragefreitag mit Catarina Katzer!

    Mehr
    • 95
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks