Cate Tiernan

 4.2 Sterne bei 2.151 Bewertungen
Autorin von Immortal Beloved 1 - Entflammt, Verwandlung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Cate Tiernan (© Paul L. Della Maggiora)

Lebenslauf von Cate Tiernan

Cate Tiernan ist das Pseudonym der US-amerikanischen Autorin Gabrielle Charbonnet. Sie wurde am 24. Juli 1961 in New Orleans geboren. Sie studierte Russische Literatur und Sprache an der New York University sowie an der Loyola University in New Orleans. Sie begann nach ihrem Studium ihre Karriere in der Kinder- und Jugendbuch-Redaktion von Random House. Nach acht Jahren Arbeit im Verlag zog sie mit ihrer Familie zurück in ihre Heimatstadt New Orleans und begann Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Bekanntheit erlangte sie besonders mit ihrer Reihe »Sweep-Reihe«. 2008 und 2009 arbeitete Charbonnet mit dem Bestsellerautor James Patterson an zei Romanen für junge Erwachsene, »Sundays at Tiffany’s« sowie »Witch & Wizard«. Nach fünf Jahren in New Orleans, zog Charbonnet nach Durham, North Carolina wo sie nun mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Schwiegersöhnen lebt. Im Februar 2013 erscheinen zwei ihrer neuen Bücher aus der Hexenflammen-Serie "Hexenflammen - Ein Ring aus Asche" und "Hexenflammen - Ein Kelch vor Wind" in Deutschland.

Alle Bücher von Cate Tiernan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Immortal Beloved 1 - Entflammt (ISBN: 9783732006625)

Immortal Beloved 1 - Entflammt

 (292)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Verwandlung (ISBN: 9783570380031)

Verwandlung

 (267)
Erschienen am 18.04.2011
Cover des Buches Magische Glut (ISBN: 9783570380048)

Magische Glut

 (203)
Erschienen am 18.04.2011
Cover des Buches Immortal Beloved 2 - Ersehnt (ISBN: 9783732006632)

Immortal Beloved 2 - Ersehnt

 (161)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Bluthexe (ISBN: 9783570380055)

Bluthexe

 (136)
Erschienen am 13.02.2012
Cover des Buches Immortal Beloved 3 - Entfesselt (ISBN: 9783732006656)

Immortal Beloved 3 - Entfesselt

 (125)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Böse Mächte (ISBN: 9783570380086)

Böse Mächte

 (112)
Erschienen am 08.10.2012
Cover des Buches Flammende Gefahr (ISBN: 9783570380062)

Flammende Gefahr

 (109)
Erschienen am 09.04.2012

Neue Rezensionen zu Cate Tiernan

Neu

Rezension zu "Verwandte Geister" von Cate Tiernan

Für mich das Ende dieser Reihe - damit kann man leben
Buechergartenvor einem Jahr

INHALT:

Starlocket ist in Gefahr! Der internationale Rat der Hexen hat in Erfahrung gebracht, dass der Zirkel von Morgans Freunden das nächste Ziel der dunklen Welle sein wird. Und wie es scheint kann nur sie diesen Angriff verhindern. Doch der Preis ist ungewiss, denn Morgan muss dafür das Vertrauen ihres leiblichen Vaters gewinnen um an Informationen zu gelangen. Doch wie soll sie dem Liebhaber, Seelengefährten und Mörder ihrer Mutter gegenüber treten. Und was macht das alles aus ihr? Ist sie nun gut, oder ist sie böse?


EIGENE MEINUNG:

Dies ist Band 8 der Buch der Schatten-Reihe von Cate Tiernan. Hier ist zuallererst zu sagen, dass es diesen Teil nicht mehr als Print gibt, sondern nur noch als e-Book. Etwas schade, aber erträglich. Schwerwiegender für mich ist es, dass dies der letzte Band der Reihe ist, der ins Deutsche übersetzt wurde. Es folgen noch 7 weitere Bände:

 

1. Book of Shadows – Verwandlung

2. The Coven – Dunkle Gabe

3. Blood Witch – Bluthexe

4. Dark Magick – Flammende Gefahr

5. Awakening – Dunkle Zeichen

6. Spellbound – Böse Mächte

7. The Calling – Schwarze Seelen

8. Chagenling – Verwandte Geister

9. Strife

10. Seeker

11. Origins

12. Eclipse

13. Reckoning

14. Full Circle

15. Night’s Child

 

Beim Cover schließt der Band nochmal schön an die Vorgänger an: Der Hintergrund ist komplett in Schwarz gehalten und trägt den Titel und ein Objekt in der gleichen Farbe, sowie feine Schnörkel. In diesem Fall ist es ein Schlüssel mit Gravuren, welcher zu brennen oder rauchen scheint.

 

Im offiziellen Klappentext heißt es Dramatisch, packend und absolut magisch“! Für mich war dies jedoch leider der bisher schwächste Teil und weder wirklich dramatisch, noch packend und definitiv zu wenig magisch…

Zum Drama: Im letzten Teil hatte Morgan ja ihren Vater kennen gelernt und sich ihrer inneren Zerrissenheit hingegeben ob sie dadurch jetzt böse oder gut ist. In diesem Band kommt hinzu, dass sie ihren Vater kennen lernen möchte und doch weiß, was er getan hat. Also: nächster Seelenschmerz. Für mich war das Ganze aber zu aufgesetzt, vielleicht auch schon zu oft gelesen. Morgan hätte für mich einfach schon stärker sein müssen, etwas erwachsener und darum konnte mich dies nicht wirklich mitreißen. Anstatt zu versuchen sich selbst zu verstehen und zu akzeptieren verliert Morgan sich zu sehr in ihren Gedanken und spricht mit niemandem darüber.

Das ist auch gleich mein nächster Kritikpunkt: Die Beziehung zu Hunter ist gefühlt das langweiligste was ich kenne – er ist wenig anwesend und dann eher unscheinbar. Die Freundschaft mit Bree wird von Morgan völlig vernachlässigt. Das tut mir fast noch am meisten weh. Der super Freund Robbie wird fast nicht erwähnt, genau wie ihre Schwester, die mit wenigen Sätzen abgefertigt wird. Der Wicca-Laden kann nicht besucht werden, der Zirkel spielt fast keine Rolle – und da geht es zum Magie-Kritikpunkt:

Zur Magie: Der Laden fällt also flach, Kreise finden nicht wirklich statt, Morgan lernt Neues einfach aus dem Nichts oder durch Handauflegen... Es gibt keine Recherchen, keine detaillierten Beschreibungen, keine Erklärungen. Mir reicht es nicht, dass erwähnt wird, dass sie ja die Allerstärkste ist. Ich will, dass sie sich damit beschäftigt und ich ihre Fortschritte und die Hintergründe dazu wahrnehmen kann!

Letzter Punkt: Packend. Dies alles führt leider dazu, dass ich wesentlich weniger gepackt war als in den Vorgängerteilen. Zwar arbeitet das ganze Buch auf ein bestimmtes Ereignis hin, aber das Ende erscheint dann völlig blass. Für mich wird es viel zu kurz und früh abgehandelt, viel zu wenige Personen sind beteiligt und Morgans Gedanken dazu drehen sich auch eher wieder nur um ihre Gefühle. Die Story kommt für mich dabei viel zu wenig voran. Die dunkle Welle ist mir nicht klarer geworden. Die kursiven Abschnitte vor den Kapiteln sind diesmal Briefe von einem Mönch der auf Hexen trifft. Das hat mir ebenfalls nicht so viel gegeben oder ich habe es nicht richtig verstanden. Der sonst so typische Cliffhanger am Ende fehlt gefühlt völlig. Ich habe mich beinahe schon gefragt ob hier im Deutschen extra etwas verändert wurde, damit die Übersetzung hier enden kann.

 

Ich bin unschlüssig ob ich die Reihe auf Englisch weiter verfolgen soll und werde wohl erst mal in die Klappentexte bzw. Rezensionen schnuppern. Schade – hier war so viel mehr drin!

Nachtrag: Ich habe mich nach dem Lesen einiger Rezensionen und kleineren Zusammenfassungen der restlichen Bücher dagegen entschieden und kann gut damit leben! ;)

 

FAZIT:

Für mich leider der schwächste und am wenigsten mitreißende Band. Sowohl was Partnerschaften, Freundschaften, Zusammenhänge, Hintergründe, Spannung als auch Magie angeht. Ich bin tatsächlich enttäuscht.

Kommentieren0
53
Teilen

Rezension zu "Das Buch der Schatten - Schwarze Seelen" von Cate Tiernan

New York, New York
Buechergartenvor einem Jahr

INHALT:

Eine prophetische Vision Morgans sorgt dafür, dass sie gemeinsam mit Hunter, Sky, Bree, Robbie und Raven nach New York aufbricht. Hunter soll sich dort, auf Anweisung des Rates, auf die Spuren eines dunklen Hexenclans begeben. Mit niemand anderem als Anführer als Ciaran – Seelenverwandter und Mörder von Morgans leiblicher Mutter. Doch auch Morgan selbst plant in New York mehr über ihre Vergangenheit heraus zu finden. Über allem schwebt das Wolfsjunge aus Morgans Vision auf dem Opfertisch – ein Symbol für ein Kind? Morgan und Hunter setzen beim Versuch dieses zu schützen alles aufs Spiel…

 

EIGENE MEINUNG:

Auch beim Cover von Band Nr. 7 ist der Hintergrund komplett schwarz und trägt den Titel und ein Objekt in der gleichen Farbe, sowie feine Schnörkel. Man sieht eine goldene Taschenuhr, welche zu brennen oder rauchen scheint. Dieses Objekt hat auch im Buch eine zentrale Rolle.

 

Auch ich empfinde diesen Teil eher als einen der schwächeren. Der größte Unterschied zu den anderen Bänden besteht wohl darin, dass wir uns diesmal nicht in Morgans gewohnter Umgebung, sondern in New York befinden. Sie, Hunter, Sky, Bree, Robbie und Raven fahren gemeinsam in die Stadt und übernachten dort auch einige Tage. Wenn drei Pärchen gemeinsam unterwegs sind spielen Beziehungen natürlich eine Rolle… Und tatsächlich muss ich sagen, dass das der Teil ist der mich am wenigsten interessiert. Mit Sky und Raven werde ich eh nicht so warm. Bei Bree und Robbie interessiert mich vor allem ihre Verbindung zu Morgan, die aber auch Thema ist! Und Hunter und Morgan entwickeln sich in eine seltsame Richtung, die am Ende in eine vorhersehbar unsinnige Richtung führt. Morgans Adoptivfamilie spielt in diesem Band keine große Rolle.

 

Dagegen geht es in Sachen Magie und dunkler Welle voran. Hunter ist mir in dieser Hinsicht zu geheimniskrämerisch, oft nicht anwesend und befehlend. Morgan dagegen ist oft einfach zu naiv und ihre Gedankengänge nicht sehr innovativ. Spannend und interessant wird es für mich immer, wenn man mehr über Wicca oder die Vergangenheit um Morgans leibliche Mutter erfährt. Eine neu eingeführte Person ist dabei Killian, der mir aber auch etwas zu stereotyp war. Der Rest lebt von Ciaran und seinem Zirkel. Hier gibt es einige neue Erkenntnisse zur dunklen Welle – ganz durchstiegen habe ich das Ganze aber immer noch nicht.

 

Es bleibt ein angenehmer, fesselnder Schreibstil – erneut mit Wendungen und Cliffhanger am Ende! Auch die altbekannten kursiven Abschnitte aus einem Buch der Schatten, am Anfang jedes Kapitels, bleiben – für mich nach wie vor ein Highlight!

Angenehm ist auch, dass der Stil der Autorin sich insoweit geändert hat, dass ein neues Buch nicht mehr jeweils mit dem letzten Kapitel des Vorgängerbandes endet. Ansonsten handelt dieser Teil erneut nur über eine Zeitspanne von wenigen Tagen. Dies ist tatsächlich der erste Band der Reihe bei dem ich nach Abschluss nicht sofort zum nächsten Teil greifen wollte.

 

Die vollständige Reihe – bis Teil 8 wurde ins Deutsche übersetzt:

(englischer bzw. deutscher Titel)

 

1. Book of Shadows – Verwandlung

2. The Coven – Dunkle Gabe

3. Blood Witch – Bluthexe

4. Dark Magick – Flammende Gefahr

5. Awakening – Dunkle Zeichen

6. Spellbound – Böse Mächte

7. The Calling – Schwarze Seelen

8. Chagenling – Verwandte Geister

9. Strife

10. Seeker

11. Origins

12. Eclipse

13. Reckoning

14. Full Circle

15. Night’s Child

 

FAZIT:

Ein Ausflug nach New York, mit durchaus ernsteren Tönen, Einblicke in die Vergangenheit, Pärchen, einer naiven Morgan und einem stetig abwesenden oder unnahbaren Hunter.

Kommentieren0
32
Teilen

Rezension zu "Böse Mächte" von Cate Tiernan

Beziehungen...
Buechergartenvor einem Jahr

INHALT:

Morgan ist hin und her gerissen: Ihre Gefühle für Hunter werden jeden Tag stärker, doch auch die Beziehung mit Cal ist für sie noch nicht überwunden. Er war es, der sie an die Magie heran geführt, ihren ersten Zirkel geleitet hat. Er war ihre erste Liebe. Nun nagt die Ungewissheit über seinen Aufenthaltsort und weiteren Plänen an ihr. Wird er eines Tages zu ihr zurückkehren? Und wird es sein um erneut zu versuchen sie zu töten? Will sie sich schützen benötigt sie umfassendes magisches Wissen – und das so schnell wie möglich…

 

EIGENE MEINUNG:

Auch bei Band 6 zeigt sich der Hintergrund des Covers komplett schwarz. Titel, ein Objekt sowie feine Schnörkel befinden sich darauf – diese sind alle in der Farbe Grün gehalten. welches zu brennen oder rauchen scheint. Zentral ist dieses Mal ein verzierter Kelch mit Henkel zu sehen. Auch von ihm scheinen wieder Rauchschwaden auszugehen.

Dieser Teil konnte bei mir vor allem punkten, weil er viel über einzelne Charaktere enthüllt. Es gibt kein Friede, Freude, Eierkuchen, sondern jeder hat sein Päckchen zu tragen. Werden dann Pärchen gebildet ist auch das nicht automatisch wie im Märchen – für mich dafür allerdings umso realistischer! Will man eine Freundschaft wieder beleben geht dies eben nur Schritt für Schritt und Vertrauen muss langsam zurück gewonnen werden. Hat man Leid erlitten, so muss dies eben erst verarbeitet werden. Und Charaktere entwickeln sich, man erfährt Neues, sie haben Ecken und Kanten, Einstellungen und Vergangenheiten.

 

Es wird klar, dass Morgan zwar unheimlich begabt ist (schade, dass es jetzt so extrem dargestellt wird), aber auch sie zu lernen hat. Hier wird deutlich über welch kurze Zeitspanne die ersten 6 Bände spielen. Morgan weiß erst seit wenigen Monaten überhaupt von ihren Kräften und ich hätte gerne über längere Zeit mit ihr gelernt und mehr über Wicca herausgefunden. Damit die Geschichte in Schwung bleibt kommt in diesem Band allerdings ein gewisser Kniff zum Einsatz, bei dem ich hin und her gerissen bin. Morgan lernt schnell hinzu, ich als Leser hatte aber eher weniger davon, weil ich nicht „mitgelernt“ habe. Das zeigt sich besonders beim Ende das ich „eigentlich“ als völlig hirnrissige Aktion eingeschätzt hätte – die Geschehnisse gehen dann in die Richtung „Superwoman“.

 

Erneut hat mich die Familiengeschichte von Morgans Adoptivfamilie in ihren Bann gezogen. Ich finde es schön, dass die Magie bei ihr nicht alles andere in den Hintergrund rücken bzw. unwichtig werden lässt! Aber auch die Geschichte ihrer leiblichen Familie wird mit neuem Material unterfüttert!

Wer Angst vor Dreiecksgeschichten hat, dem kann ich Entwarnung geben. Dagegen taucht man immer mehr in die dunkle Seite der Magie ein. Auch die Zirkel in Morgans Leben entwickeln sich weiter – wie sie selbst. Das Erwachsenwerden bringt Entscheidungen mit sich.

 

Das Muster mit kursiven Textstellen/Tagebuch-/Buch der Schatteneinträge am Anfang jeden Kapitels wird beibehalten. Auch der angenehme Schreibstil, die kurzen Kapitelüberschriften, die knappe Seitenanzahl und der Cliffhanger am Ende sind wieder zu finden! Die Geschichte um Morgan hat wirklich Suchtpotential!

 

Anbei noch die Titel vollständige Reihe, die leider nicht komplett ins Deutsche übersetzt wurde. Band 8 ist dabei auch schon nur noch als e-Book erhältlich.

(englischer bzw. deutscher Titel)

 

1. Book of Shadows – Verwandlung

2. The Coven – Dunkle Gabe

3. Blood Witch – Bluthexe

4. Dark Magick – Flammende Gefahr

5. Awakening – Dunkle Zeichen

6. Spellbound – Böse Mächte

7. The Calling – Schwarze Seelen

8. Chagenling – Verwandte Geister

9. Strife

10. Seeker

11. Origins

12. Eclipse

13. Reckoning

14. Full Circle

15. Night’s Child

 

FAZIT:

Hier wurde wieder ein besseres Verhältnis zwischen Magie, Jugendbuch und Familiengeschichte gefunden. Es ist spannend, emotional und interessant!

Kommentieren0
28
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Verwandlung
Hallo zusammen!

In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Buch der Schatten 1 - Verwandlung" zu lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

Los geht´s am 09.12.14
55 Beiträge
Letzter Beitrag von  Kurousagivor 6 Jahren
Hallo! Ich habe gerade "Entflammt" von Cate Tiernan gelesen und fand das Buch wirklich super! Geh ich richtig in der Annahme dass das ein "Mehrteiler" wird...denn das Ende war doch sehr offen! Wisst ihr da schon mehr...grad wann das nächste Buch davon rauskommt? Ich kenne sonst noch keine Bücher von Cate Tiernan und würde mich über Empfehlungen ihrer Bücher sehr freuen
4 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Cate Tiernan wurde am 23. Juli 1961 in New Orleans (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Cate Tiernan im Netz:

Community-Statistik

in 1.237 Bibliotheken

auf 735 Wunschzettel

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks