Cate Tiernan Das Buch der Schatten - Magische Glut

(191)

Lovelybooks Bewertung

  • 187 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 6 Leser
  • 32 Rezensionen
(67)
(87)
(35)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Schatten - Magische Glut“ von Cate Tiernan

Spannend, dramatisch, süchtig machend
Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan …

Nette Fortsetzung, konnte mich aber nicht gänzlich überzeugen

— Kurousagi

Es geht zu Beginn leider etwas langatmig weiter, nimmt aber zunehmend an Fahrt auf.

— JaneP

Die Reihe ist sehr gut . Leider wird sie ab Band 8 nicht mehr übersetzt :(!!

— easy1979

Gute Fortsetzung, die Lust auf mehr macht!

— Book_Junkie

hab das buch noch nicht gelesen, werde es aber machen

— cevizeda

es geht spannend und interessant weiter

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eher lahm...

— Julyie

Eine spannende Fortsetzung.

— BooksOwl8

Ich war richtig begeistert!

— Lala_Booki

Sehr süß

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschuss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 01.01.2018)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  17                           22                   79,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                     53,00€ annlu                                      78                        100                    318,00€Nelebooks                            422                        703                      152,30€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    25                          38                      28,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     133,40€ Kurousagi                             374                        251                     -2,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 281
  • Eine typisch amerikanische Teenager Serie

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Klappentext: Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan …     Cover: Das Cover ist in meinen Augen wieder gut gelungen. Der schwarze Hintergrund bringt das Feuerzeichen sehr gut zur Geltung und auch der Arbeitstitel des zweiten Bandes hebt sich in der passenden Farbe auf dem schwarzen Grund sehr gut ab. Der Titel ist passend zum zweiten Band gewählt und führt den Leser damit auf die richtige Spur der Geschichte.   Meine Meinung: Betrachtet man die Geschichte als das was sie ist, eine amerikanische Teenager Serie mit einigen guten fantastischen Elementen und mystisch-spannenden Szenen, dann kann man auch mit der Umsetzung des zweiten Bandes zufrieden sein. Der Stil und die Sprache ist dem Zielpublikum angemessen, ebenso der Umfang der einzelnen Bände mit gut 200 bis 250 Seiten. Die Geschichte entwickelte sich kontinuierlich weiter mit einigen guten Spannungsmomenten, aber natürlich auch mit einigen ruhigeren Szenen die ein auf und ab der Geschichte nachzeichneten. Einige Rätsel wurden im zweiten Band gelöst dafür wurden neue Fragen in den Leseraum geworfen, was aber bei der Länge der Serie durchaus in Ordnung ist. Im Großen und Ganzen blieb die Geschichte interessant und kurzweilig zu lesen. Wie schon im ersten Band endete sie mit einem gewaltigen Cliffhanger, so dass ich auch hier direkt Band 3 dazu genommen habe um wenigstens das erste Kapitel zu lesen. Die Charaktere waren allesamt aus dem ersten Band noch vorhanden, aber bis auf wenige Ausnahmen wie die den Protagonisten führten sie eher ein stiefmütterliches Dasein was die Entwickelung anging. Man nahm die Nebencharaktere zwar in einigen Szenen wahr, aber insgesamt blieben sie farblos und eher Randfiguren. Da ich nicht weiß was mit ihnen in den nächsten Bänden geschieht will ich nicht allzu kritisch sein. Die Hauptfiguren zeigten einige gute charakterliche Entwicklungen, was durchaus mehr hätte sein können, das gebe ich zu , aber auch hier spielte wahrscheinlich die Länge der Serie eine Rolle, da die Autorin den Figuren einfach mehr Zeit und Raum geben kann. Ich bin gespannt wie die Hauptfiguren sich weiter entwickeln. Neue Figuren kamen ebenfalls im zweiten Band vor, hier bin ich gespannt ob sie für die weitere Geschichte eine Rolle spielen oder nur kurze Statistenauftritte hatten. FAZIT: Betrachtet man die Serie realistisch und lässt sich auf diese Art Abenteuer ein, kann man recht zufrieden sein, da man kurzweilige gut zu lesende Unterhaltung mit Fantasy geboten bekommt. Die Serie hat mehr als neun Teile so dass es abzuwarten bleibt wie sie sich entwickelt

    Mehr
    • 3

    parden

    16. January 2015 um 17:38
  • Fantastische Fortsetzung!

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    _Sahara_

    17. March 2014 um 19:17

    Morgan kann es nicht fassen, das sie tatsächlich eine richtige Hexe ist. Seit dem Kreisritual an Samhain (Halloween) ist sie auch ihrem Schwarm Cal näher gekommen. Doch dies treibt einen Keil zwischen Morgan und ihrer besten Freundin Bree, die unbedingt Cal für sich haben wollte. Zudem erfährt sie, das ihre Eltern ihr jahrelang etwas verschwiegen haben, was äußerst bedeutsam für Morgans Leben ist... Näher will ich auf den Inhalt nicht eingehen, sonst verrate ich noch zu viel. Aber so viel kann ich sagen, der zweite Teil der Reihe ist spitze!!! Ich war wieder richtig gefesselt und hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Aber das hat zeitlich nicht geklappt Man erfährt viel über Morgans Familie, was ich gut finde. Natürlich steht die Magie und damit Wicca im Vordergrund. Zahlreiche Zaubersprüche und Runen werden vorgestellt. Die Story ist so interessant und spannend. Das Ende lässt einige Fragen offen! Ich kann es kaum abwarten den dritten Teil zu lesen. Leider dauert es noch bis er veröffentlicht wird. Ich kann die Reihe sehr empfehlen! Hier die Reihenfolge: 1. Verwandlung 2. Magische Glut 3. Bluthexe (12.Februar 2012)

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    achterbahnmaedchen

    06. January 2014 um 00:24

    Aufgrund der Tatsache, wie schnell ich diese Bücher lese, könnte man meinen, sie seien besonders gut. Nun ja, wie bereits in meiner Rezension zu Band 1 geschrieben: Tiernan hat einen guten Schreibstil, der fesselt und sehr, sehr flüssig ist. Es fällt einem als Leser sehr leicht, bei der Geschichte zu bleiben. Aber alles in allem ist es kein Buch, das mich wirklich gepackt hat. Es plätschert vor sich hin, hin und wieder passiert etwas spannendes und man schreckt auf. Aber im Großen und Ganzen hätte man vielleicht doch etwas mehr daraus machen können. Wobei ich es gut fand, dass hier noch etwas mehr auf das Thema "Wicca" eingegangen wurde. Mich persönlich interessiert das Thema sehr und ich finde es wirklich toll, wie viel die Autorin rechechiert zu haben scheint. Die Charaktere sind leider immer noch sehr blass - gerade Cal. Und die Beziehung zwischen ihr und ihm ... ich weiß nicht? Mir geht das alles viel zu schnell. Es ist gerade mal wenige Tage her und sie sprechen schon von Liebe? Das ist irgendwie ... krass. Und es ging mir einfach zu schnell. "blablabla. ich bin unsichtbar und unscheinbar. ... BAM oh, wir sind zusammen und lieben uns." ... ich weiß nicht. Das klingt bestimmt etwas böse, aber ich empfinde es eben so. Dennoch kann man das Buch nicht aus der Hand legen und das liegt einzig und allein an Tiernans Schreibstil. Auch die Tagebucheinsätze sind sehr interessant und bringen nochmal etwas Abwechslung in die Geschichte. Das Ende ist gemein, ein richtiger Cliffhanger. Aber so muss das sein. Man lechzt quasi schon nach dem nächsten Teil, auch wenn man sein Herz noch nicht so an das Buch vergeben hat. Unterhaltsam und fesselnd ist es allemal.

    Mehr
  • es geht spannend weiter

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    Letanna

    28. December 2013 um 10:47

    Morgan Rowland ist eine Hexe und jetzt will sie alles darüber wissen. Als sie ihre Familie damit konfrontiert, scheint niemand begeistert davon zu sein. Denn niemand außer ihr ist eine Hexe und eine Wahrheit kommt ans Licht, mit der Morgan niemals gerechnet hat. Cal hält weiter zu ihr und unterstützt sie, auch als ihre beste Freundin Bree sich von ihr abwendet, weil sie eifersüchtig auf die Beziehung zwischen Morgan und Cal ist. Morgan fängt an, in ihrer Vergangenheit nach ihren Vorfahren zu suchen und stößt dabei auf die mächtige Hexe Maeve Riordan, die ihre leibliche Mutter zu sein scheint. Auch der 2. Teil dieser Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen. Es geht nahtlos weiter. Morgan muss erfahren, dass sie adoptiert wurde, was sie ganz schön aus der Bahn wirft. Sie fängt an, Nachforschungen anzustellen und findet schnell Hinweise auf ihre leibliche Mutter. Vor jedem Kapitel gibt es einen Eintrag aus dem Buch der Schatten von Maeve Riordan und wir erfahren so mehr über sie. Morgan muss sich dieses Mal mit so einigem auseinander setzen, ihre Freundin Bree ist zu ihrer Feindin geworden und ihre Eltern haben sie ihr Leben lang belogen. Was in diesem Teil schon was etwas zu kurz kommt, ist die Romantik. Es gibt gar nicht so viele Szenen zwischen den beiden, aber Morgan ist auch mit vielen anderen Dingen beschäftigt. Leider ist das Buch mal wieder viel zu kurz und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

    Mehr
  • Wenn ich groß bin, werde ich ein Pokémon

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    oberhuukeksi

    27. November 2013 um 21:10

    In Band zwei hat sich meine Vermutung bestätigt, dass Morgan adoptiert ist, ihre Eltern gar keine Hexen sind und ihr somit auch nicht das magische Blut vererbt haben. Die Adoption ist das große Thema des Bandes und drückt dementsprechend die Stimmung bei Morgan und innerhalb ihrer Familie. Das Ganze wird von dem Gezicke und Eifersüchteleien der ehemals besten Freundin begleitet, die nicht damit leben kann in Morgans Schatten zu stehen und zur Abwechslung mal nicht alles zu bekommt, was sie sich wünscht. Jep, die beste Freundin kann wohl auch zu deiner größten Feindin werden. Warum der Abzug in der Wertung? Die Handlung ist mir generell einfach noch zu harmlos, als das ich vor Spannung sofort platzen und den nächsten Band lesen mag. ;) In der Hinsicht kann ruhig noch mehr passieren. Die zwei neuen Charaktere, Sky und Hunter, empfinde ich schon mal als guten Anfang. 

    Mehr
  • Magische Glut

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    Infinity_Books

    30. August 2013 um 23:36

    .:Empfehlung:. Der zweite Teil der Reihe von Kate Tiernan und Das Buch der Schatten. Die Cover finde ich unheimlich schön gestaltet und haben mich direkt angesprochen, so ist dieses in einem schönen rot gehalten. Die Geschichte um die Bluthexe Morgan und ihrer geheimnisvollen Vergangenheit geht weiter, ihre ehemals beste Freundin Bree macht es ist nicht leider zu bewältigen, was in diesem Band alles auf sie zukommt. Eine tolle Fortsetzung die ich mit viel Spaß und Elan gelesen habe. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Morgan ist eine Bluthexe. Für sie selbst ist der Gedanke noch neu, aber sie fühlt sich mit diesem Wissen sehr wohl. Doch was das alles ins Rollen bringt merkt Morgan ziemlich früh, denn um eine Bluthexe zu sein müssen auch ihre Eltern dieses Blut in sich haben. Als Morgan ihre vermeintlichen Eltern zu rede stellt wird sie unweigerlich damit konfrontiert das sie als Baby adoptiert wurde. Als sie ihre Geburtsurkunde kontrolliert findet sie den Namen ihrer leiblichen Mutter: Maeve Riordan.  Sie versucht mehr über ihre Eltern heraus zu finden doch das Ganze ist gar nicht so einfach, viele Menschen schrecken vor dem Ereignis und der Katastrophe die im Heimatort ihrer Eltern geschehen ist zurück. Ein ganzer Zirkel wurde ausgelöscht, fast ein ganzes Dorf brannte nieder und viele Hexen mussten in dieser Nacht sterben. Doch ihre Eltern konnten fliehen... Hinzu kommt das ihre ehemals beste Freundin Bree sie nun Abgrund tief zu hassen scheint, sie verbringt nun viel Zeit mit ihrer Mitschülerin Raven. Eines Nachts, nachdem Bree im Sportunterricht Morgan mit einem Volleyball mittelschwer verletzt hat, beobachtet Morgan wie sie sich mit einer anderen Hexe treffen, sie hört Bruchstücke wie "schwarze Magie" und "Rache". Cal ist nah an ihrer Seite und ist für sie da wenn sie ihn braucht, er ist liebevoll, er  nimmt Rücksicht, heilt ihre Wunden und ist sonst auch überaus (manchmal etwas zu viel ^^) höflich und freundlich. Dennoch erzählt ihm Morgan nichts von dem nächtlichen Treffen zwischen Bree, Raven und der unbekannten Hexe. Morgan lernt in diesem Teil ein gutes Stück dazu, auch wenn sie viele der Gefahren die sich direkt vor ihrer Haustüre abspielen noch nicht erkennt. Wir als Leser haben natürlich das geschulte Auge : ) Es bleibt ab zu warten wie sich alles entwickeln wird. Das Ende des Buches ist ziemlich gemein, ich bin jetzt schon traurig das ich den dritten Band nicht direkt da habe. Denn Morgan hat sich mal wieder in eine recht unglückliche und peinliche Situation gebracht, dazu glaube ich das es auch recht gefährlich ist.  Dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen, Frau Tiernan schreibt in gewohnter Manier sehr flüssig und leicht zu lesen. Das Buch hat nicht viele Seiten aber das ist auch fast schon wieder gut so, dann kommt man einfach schneller voran denn man möchte einfach so schnell wie möglich wissen wie es weiter geht. 

    Mehr
  • Wer bin ich wirklich?

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    FantasyBookFreak

    04. August 2013 um 14:33

    Wer bin ich wirklich? Spannend, dramatisch, süchtig machend Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan … Meine Meinung Nachdem mich der erste Teil so sehr begeistert hat, musste natürlich sofort der zweite her. Ein paar Seiten hab ich gebraucht um wieder in die Geschichte hineinzufinden, doch als ich wieder drin war, war es wie nach Hause zu kommen. Die Geschichte um Morgan ist so interessant und spannend und nimmt hier in diesem Buch größere Ausmaße an, als noch im ersten. Der erste war sehr spannend, aber doch noch etwas sehr teenie-mäßig, doch hier in „Magische Glut“ wird die Sache um Morgen um einiges ernster. Was mir sehr gut gefällt an dieser Reihe ist, das die Liebesgeschichte nicht zu überladen ist, sondern eher eine etwas kleinere Rolle spielt. Das soll nicht heißen das sie zu kurz kommt, nein, Cate Tiernan findet hier genau die richtige Balance, zwischen Haupthandlung und der Lovestory. Hier im zweiten Teil lernen wir viele Charaktere näher kennen, wie z. B. Cal, aber auch seine Mutter spielt hier auch eine etwas größere Rolle, aber auch Morgans Eltern werden dieses Mal mehr mit einbezogen. Das Buch war genauso spannend wie der erste Teil und endet leider mit einem richtig fiesen Cliffhanger. Aber zum Glück hab ich mir gleich den nächsten Teil gekauft, also kann ich so schnell wie möglich weiter lesen. Der Schreibstil von Cate Tiernan ist einfach unschlagbar fantastisch und magisch. Die Frau ist wirklich unglaublich und ich will noch ganz viel von ihr lesen. Fazit Ein wirklich gelungener zweiter Teil, der dem ersten in nichts nachsteht. Ich bin mittlerweile wirklich ein großer Fan dieser Reihe und werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Nach dem gelungen Auftakt ein ebenso gelungener zweiter Teil

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    michaela_harich

    27. June 2013 um 18:32

    Band 2 konnte gar nicht schnell genug auf meinem Kindle landen, so sehr begeisterte mich Band 1. Man hat von Anfang an das Gefühl, dass keine Zeit zwischen den Bänden verstrichen ist. Man steigt sofort wieder in die Geschichte ein, ist sofort wieder mitten drin. Morgan ist nun mit Cal zusammen, was die Freundschaft zwischen ihr und Bree zerstört hat. Noch dazu sind ihre Kräfte phänomenal - und bringen Gefahren und Komplikationen mit sich, mit denen Morgan nicht gerechnet hat. Cate Tiernan schafft es, einen zweifeln zu lassen, dass man wirklich ein Jugendbuch vor sich liegen hat. Band 2 ist düsterer, geheimnisvoller und eindeutig packender. Die Gratwanderung zwischen den typischen Teenagerproblemen und den Problemen, die Morgan durch ihre immer stärker werdene Zuwendung zu Wicca hat, ist Cate Tiernan meisterlich gelungen. Auch die Entwicklung, die die Charaktere durchmachen, ist glaubhaft und logisch - und immer wieder für eine Überraschung gut. Tiernan erschafft eine Welt, in die man als Leser hineingezogen wird und immer wieder das Gefühl hat ebenfalls an diesem Ort zur High School zu gehen. (Oder man wird an seine eigene Schulzeit erinnert ;)) Nimmt man mal die Wicca-Handlungsschiene weg, liest es sich wie ein normales Teenagerleben mit den typischen Problemen und Sorgen. Authentisch und realistisch. Und manches sogar selbst so erlebt. Durch Wicca wird aber Morgans Geschichte eine Spur düsterter, dunkler - und spannender. Auch liest es sich trotz mancher fremdartiger Begriffe und dem Gälischen nach wie vor flüssig und die "Buch der Schatten"-Einträge erhöhen zusätzlich die Spannung und liefern gleichzeitig Hintergrundinformationen. Manchmal erscheint die Handlung trotzdem etwas hektisch, aber das kann auch an der Sicht von Morgan liegen - mit 16 ist die Welt schon mal dramatischer, als mit 20 ;) Fazit: Der einzige Kritikpunkt ist die Länge: 200 Seiten sind einfach zu wenig :P

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    Lilly_McLeod

    08. March 2013 um 08:01

    DAS COVER: Das Cover des ersten Buches hat mich ja nicht so stark ansprechen können, aber ich muss sagen, dass ich das Cover hier wieder sehr gelungen finde. Diese Blume, die in Flammen aufgeht, das wunderschöne verschnörkelte Ornament am Rand, die Farbwahl, die warm nd gleichzeitig gefährlich wirkt, alles sehr schön. Auch der Titel ist toll in Szene gesetzt und fällt auf. Alles in allem ein einfaches, aber schönes Cover. DER INHALT Im zweiten Teil der 'Buch der Schatten' - Reihe geht es mit Morgan und ihren Freunden weiter. Morgan, die sich dazu entschlossen hat, eine Hexe zu werden, weiß jetzt das sie eine Bluthexe ist. Dieses Wissen verändert für sie natürlich alles und als sie ihre Eltern damit konfrontiert, lüftet sich ein Geheimnis, auf das sie in keinster Weise vorbereitet war. Doch nicht nur ihre familiäre Situation verändert sich, auch ihr Verhältnis zu Bree scheint ernsthaften Schaden genommen zu haben. Bree und Raven verlassen den Hexenzirkel und scheinen nichts Gutes im Sinn zu haben, als sie ankündigen, einen anderen finden zu wollen. STIL UND CHARAKTERE Der Schreibstil ist einfach gehalten, leicht und lässt sich ganz toll lesen. Diesmal war ich auch mit keinen Namen überfordert, denn jetzt kannte ich ja alle Figuren. ;) Die Charaktere sind nach wie vor ein großes Highlight des Buches und der Grund weshalb ich das Buch so sehr mag. Irgendwie haben sie alle etwas ganz Besonderes an sich und man wünscht sich mehr über sie zu erfahren und zu sehen, wie die ein oder anderen sich weiterentwickeln oder zarte Gefühle füreinander hegen. Allerdings ist Morgan weiter die Hauptfigur des Buches. Sie muss in diesem Buch mit vielen emotionalen Problemen und Gefühlen klar kommen und wächst daran. Das war toll mitzuerleben. Alles in allem mag ich die Figuren und auch die Entwicklung, die die Autorin ihnen zugedacht hat. Vor allem Robbie mag ich von mal zu mal mehr. KURZ UND KNAPP - Stil: Toll geschrieben, leichtgängig und gut zu lesen. - Die Charaktere: Sehr sympathische Figuren, die man alle schnell ins Herz schließt. Ein Buch in dem nicht nur die Hauptfigur interessant ist, sondern das vor allem durch viele süße Nebenfiguren gewinnt. Tolle Weiterentwicklung bringen Spannung und Charakteriefe ins Buch. - Die Story: Die Fortsetzung fand ich nicht nur sehr emotional [für Morgan jedenfalls], sondern vor allem sehr spannend. Ich habe das Buch verschlungen und am Ende echt die Luft angehalten. Man kann es kaum erwarten weiterzulesen. * FAZIT: Eine starke Fortsetzung, die einen neugierig auf den nächsten Teil macht. Eine magische, romantische und spannende Hexengeschichte, die besser und besser zu werden scheint. *

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. March 2013 um 17:25

    Eigentlich könnte Morgan nicht glücklicher sein als jetzt! Carl liebt sie und sie hat herausgefunden das sie eine sehr mächtige Hexe ist - mächtiger, als Carl es geglaubt hätte. Aber wenn sie versucht in ihrer Vergangenheit zu forschen stößt sie auf kaltes Schweigen. Doch nicht nur ihre Familie macht Morgan zu schaffen, denn ihre ehemals beste Freundin Bree will nicht länger etwas mit ihr zu tun haben. Jetzt muss sich Morgan fragen, ob der Hexenzirkel wirklich das ist, wovon sie immer geträumt hat, ob es sich lohnt alles was ihr lieb ist für ihn aufzugeben... Das Buch Magische Glut startet mit dem letzten Kapitel von Verwandlung, was dem Leser noch einmal deutlich vor Augen führt, was in dieser Nacht geschehen ist, denn es geht direkt an Ort und Stelle weiter. Der Schreibstil von Cate Tiernan ist wie gewohnt flüssig und lädt einfach nur zum Abtauchen ein. Zudem bildet die Spannung der Geschichte einen ganz eigenen Antrieb zum Lesen, da Morgan herausfindet, dass sie adoptiert wurde. Jetzt ist es ihr größtes Ziel herauszufinden, wer ihre leiblichen Eltern waren. Doch egal wen sie fragt oder wo sie sucht, sie stößt nur auf kaltes Schweigen oder Nichts. Doch Morgan gibt nicht auf und sucht weiter, so, wie man es eigentlich ganz und gar nicht von Morgan gewöhnt ist. Früher hätte sie die ganze Sache fallen gelassen, sobald sie gemerkt hätte, dass es den anderen nicht gefällt. Aber jetzt! Wenn sich Morgan etwas in den Kopf gesetzt hat, ist sie nicht mehr so leicht davon abzubekommen. Das zeugt davon, wie sehr sie sich doch weiterentwickelt hat. Zum einen liegt das an der allgemeinen Situation in ihrer Familie, denn sie hat das Gefühl nicht mehr dazu zu gehören, kein Teil ihrer "falschen" Familie zu sein. >>Ich lächelte ebenfalls, aber es kam mir alles so unwirklich vor - als würde ich einer fremden Familie im Fernsehen zusehen.<< Zum anderen ist Cal Blaire auch nicht ganz unschuldig. Seitdem er mit Morgan zusammen ist wird sie selbstbewusster und eigenständiger. Doch so genau konnte ich ihre Gefühle füreinander nicht verstehen. Es ging mir alles irgendwie viel zu schnell, denn sie redeten schon von Liebe, da hatten sie vielleicht 2 oder 3 mal geredet. >>Ein Wunder dachte ich, Er liebt mich immer noch, selbst heute. Es war kein Traum.<< Gut, wenn sie jetzt über Stunden geredet hätten.. Aber sie haben sich immer nur kurz unterhalten und sich kaum gesehen und dann kommen sie auf einmal aus heiterem Himmel zusammen. Ich habe mich ernsthaft gefragt, ob die Übersetzerin Seiten weggelassen hat, oder ob ich das falsche Buch lese. Zudem bin ich echt enttäuscht, weil ich Cal noch immer nicht richtig charakterisieren kann. Er kommt mir wie eine Randfigur vor, die nur dazu da ist, den Auslöser für Morgans und Brees Streit zu spielen. Er kommt mir außerdem viel zu "lieb" vor, ihn kann nichts ärgern, oder aus der Fassung bringen. Wenn es mal wieder zwischen Morgan und Bree kracht habe ich das Gefühl, dass er einfach nur dasitzt und sich das alles mit Vergnügen anguckt, oder auch nicht. Dafür kommen aber diesmal andere blasse Nebencharaktere in den Scheinwerfer und werden sehr schön beschrieben, sodass man sich gut ein Bild von ihnen machen kann. Auch die Thematik rund um die Magie und Wicca ist wieder sehr interessant und fesselnd. Man lernt diese "Religion" immer besser kennen und es ist schön zu sehen, wie Cate Tiernan die realistischen Wicca und ihre eigene Vorstellung zusammenbringt und etwas erstaunliches erschafft. Darüber hinaus wird in diesem Buch jedes Kapitel mit einem Tagebucheintrag aus der Vergangenheit, also von einer zunächst unbekannten Person, eingeleitet. Das erzeugt weitere Neugierde und man kann als Leser irgendwie doch nicht aufhören zu lesen... Alles in allem bin ich durch dieses Buch nicht gänzlich von der Schatten - Reihe abgeneigt und ich möchte auch weiterlesen, da ich gerne wissen möchte, wies es weiter geht. Aber trotzdem hatte ich mir mehr von diesem Buch erhofft. Vielleicht bringt mir ja der 3. Teil die erhofften Gefühle?

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    MJ_Sky

    09. January 2013 um 16:17

    Klappentext: Band 2 - Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan… Mein Eindruck: Dies ist das zweite Buch der Reihe und eine gelungene Fortsetzung. Die Geschichte geht nahtlos dort weiter, wo sie im ersten Buch geendet hat. Weshalb zu empfehlen ist, das erste Buch gelesen zu haben. Auch hier zeigt die Autorin einen sehr flüssigen Schreibstil und man findet durch den Progolog (der besteht aus den letzten Seiten des ersten Buches) sofort wieder in die Geschichte rein. Ich konnte auch hier wieder sehr gut mit der Protagonistin mitfühlen, was die Geschichte sehr spannend machte. Fazit: Ein gelungene Fortsetzung der Reihe, die sehr viel versprechend ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    JanaM96

    11. November 2012 um 19:46

    Reihentitel: Das Buch der Schatten Autor: Cate Tiernan Seiten: 256 Preis: 7,99 Euro Verlag: cbt Bände: Verwandlung Magische Glut Bluthexe Flammende Gefahr Dunkle Zeichen Böse Mächte ... Inhalt: Eine faszinierende Saga über Liebe, Gefahr und Magie Ich bin Morgan. Ich bin kein normales sechzehnjähriges Mädchen. Ich bin eine Hexe. Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis ... Meinung: Die "Das Buch der Schatten" Reihe von Cate Tiernan hat mich von Anfang an schon in ihren Bann gezogen. An den ersten Band bin ich mit einiger Skepsis herangegangen, da ich nicht so viel mit Hexen und Wicca anfangen konnte, jedoch kommt mal schnell in die Geschichte hinein und lernt sogar noch einiges über Wicca. Natürlich ist das meiste hier reine Fiktion und die Autorin hat ihrer Fantasie hier wirklich freien Lauf gelassen, aber dennoch war ich schnell begeistert und musste sofort auch den zweiten Teil lesen. Leider gab es dann einen etwas längeren Abstand zum erscheinen des dritten Bandes und ich muss zugeben, das man dadurch aus der Geschichte herausgerissen wird, allerdings werden die wichtigsten Sachen immer vorher noch einmal wiederholt oder es wird erklärt, was denn nun alles schon passiert ist. Dies ist wirklich praktisch, aber auf der anderen Seite auch nervig wenn man zwei Teile direkt hintereinander liest, denn dann muss man sich Seiten lang noch einmal die Wiederholungen durchgelesen, doch generell finde ich es sehr gut. Die Geschichten finde ich auch jedes Mal wieder gut erzählt und spannend. Ab und zu gibt es auch mal Längen, aber ich denke, davon kann man bei einer so langen Reihe absehen. Was ich allerdings nicht so gut fand, ist, dass das alles in einem sehr kurzem Zeitraum sich abspielt. Ich denke die ersten sechs Bände spielen innerhalb von circa 2-3 Monaten, was ich ein wenig gewöhnungsbedürftig finde. Doch die Handlung nimmt immer schnell an Fahrt auf und es gibt viele unerwartete Wendungen, welche ich wirklich glaubhaft und geschickt eingebracht fand. Hierzu sollte man noch einmal auf einen formellen Zustand hinweise, denn in dem ersten Teil werden am Anfang eines Kapitels immer kurze Sprüche mit eingebracht und ab dem zweiten Teil sind am Anfang jedes Kapitels Einträge aus einem Buch der Schatten. Drüber steht auch immer de Jahreszahl, dass heißt man kann es ungefähr einordnen. Diese Einträge werden Unterschrieben mit dem "Hexennamen" der Person, also findet man oft erst später heraus, wer das überhaupt verfasst hat. Und in jedem Band erscheinen Einträge aus einem anderem Buch der Schatten. Manchmal kommen auch zwei oder drei verschiedene Personen darin vor. Was man dabei auch bedenken muss ist, dass die Bücher bereits 2001 bis 2003 geschrieben wurden und die Buch der Schatten Einträge teilweise um 1980 bis 1990 sind, wo wir vielleicht denken, dass das sehr lange schon her ist, dabei ist es noch gar nicht so lange her. Die Charaktere finde ich auch sehr authentisch und sie sind mir fast alle sehr sympathisch. Morgan an sich mochte ich wirklich gerne, da sie äußerlich als keineswegs perfekt dargestellt wurde. Sie stand noch nie viel im Mittelpunkt und da die wunderschöne Bree jahrelang ihre beste Freundin war, stand sie oft in ihrem Schatten. Erst als Cal auftaucht und Morgan das Gefühl gibt etwas Besonderes und hübsch zu sein, öffnet sie sich ein wenig mehr. Was ich zusätzlich an ihr mochte, war ihre Macke, dass sie andauernd Cola light trinkt, genau wie ich. Es gab jedoch eine Sache die mich gestört hat (Spoileranfang), es kommt heraus, dass sie eine Bluthexe ist und dadurch unglaublich große magische Kräfte besitzt, noch hinzu kommt, dass sie die einzig überlebende Hexe eines Zirkels ist, der vor langer Zeit ausgerottet wurde und sie dadurch nochmal mehr Kräfte bekommt. Es wird immer und immer wieder erzählt, dass sie etwas ganz Besonderes ist und alle ja noch niemand einer von Natur aus so mächtigen Hexe begegnet wäre und das sie ja so faszinierend ist. Ich hatte mich gefreut, dass man eine Protagonistin nicht perfekt ist, doch anscheinend ist Morgan wieder die Allerbeste und Tollste und das hat mich ein bisschen aufgeregt (Spoilerende). Auch Cal mochte ich, da er am Anfang noch überhaupt nicht oberflächlich erscheint und ein sehr netter Mensch ist, wie auch seine Mutter. In Band drei kommen Hunter und Sky hinzu, welche am Anfang sehr unsympathisch wirken, man sie mit der Zeit aber besser kennenlernt und somit auch ihre Motive versteht. Außerdem mag ich Mary K., Morgans Eltern, Robbie und auch Alyce sehr gerne. Fazit: Eine nette und unterhaltsame Jugendbuch Reihe, die ich immer mit Spaß verfolge. Die Geschichte ist spannend, obwohl es ab und zu einige Längen gibt. Auch die Charaktere sind sympathisch, jedoch ist die Protagonistin Morgan wieder etwas ganz Besonderes. Alles in Allem kann ich die Reihe nur weiterempfehlen und kann jedem nur raten, sich einmal den ersten Band zur Hand zu nehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    jimmygirl26

    02. November 2012 um 07:31

    Der 2. Teil knüpft genau dort an wo der 1. aufgehört hat, sehr spannend geschrieben und unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Morgan hat die Enthüllung die ihr gemacht wurde immer noch nicht sehr verdaut. Aber was heißt das jetzt für sie genau? Sie stellt Nachforschungen an und erfährt für sie extrem schlimme Dinge. In diesem Buch sieht man auch gut wie aus besten Freundinnen, erbitterte Feindinnen werden. Einfach ein traumhaftes Buch wirklich sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Buch der Schatten - Magische Glut" von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Magische Glut

    ein_herz_fuer_buecher

    05. June 2012 um 18:31

    Im zweiten Band der Serie weiß Morgan endlich, was mit ihr los ist- sie ist eine Hexe. Jedoch wirft diese neue Erkenntnis etliche neue Fragen auf. Gut, dass wenigstens Cal ihr zur Seite steht. Zu Beginn dieses Buches war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, wie sich die Handlung jetzt fortsetzen würde. Immerhin weiß Morgan nun, dass sie eine starke Bluthexe ist. Zudem hat sie ihren Traumprinzen Cal gefunden. Somit haben sich offensichtlichen Hauptfragen aus Band 1 geklärt. Was sich dann allerdings abzeichnete, hat mich überrascht. Da wären auf der einen Seite die Tagebucheinträge von Morgans leiblicher Mutter, die nicht nur einen schönen stilistischen Anschluss an das erste Buch bilden, sondern auch die Vergangenheit stückweise erklären. Auf der anderen Seite Brees Wesensveränderung. Sie scheint auf die dunkle Seite übergelaufen zu sein, doch was genau es damit auf sich hat, erfahren weder Morgan noch die Leser. Der Kritikpunkt der Vorausschaubarkeit, den ich noch im ersten Buch vergeben musste, hat sich hier also nicht wiederholt. Ich bin echt neugierig, wie es weitergeht! Fazit: Eine Steigerung zu Band 1, da kann man sich auf Band 3 nur freuen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks