Cate Tiernan Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(23)
(27)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1“ von Cate Tiernan

Eine faszinierende Saga über Liebe, Gefahr und Magie Ich bin Morgan. Ich bin kein normales sechzehnjähriges Mädchen. Ich bin eine Hexe. Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis ... (Quelle:'E-Buch Text/18.04.2011')

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

— dragony

Eine wahnsinnig fesselnde Geschichte, nach der man unbedingt die nachfolgenden Bände lesen möchte.

— Raven86

Trete ein in eine Welt der Wicca

— Arianes-Fantasy-Buecher

Ich fand es sehr gut das man die Protagonistin in ihrer Veränderung begleitet und nicht in eine Welt hineingeworfen wird.

— JaneP

Typischer Anfang, doch dann kommt es

— SensationSandra

Auftakt einer wundervollen Reihe. Hoffe ich :)

— CocoNats

Das Buch ist Hamma,ich kenne alle acht teile. Aber leider sind die restlichen Bücher nur in Englisch und man Englisch ist nicht so perfekt.

— Caja-liv

Sehr gutes und spannendes Buch!

— Book_Junkie

Ein interessanter , solider und gut zu lesender Auftakt einer neuen Serie um Hexen, Magier und geheimes Blut.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich mag diese Reihe

— RosaSarah

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

Eisige Gezeiten

Bildgewaltige Fantasyfortsetzung mit tollen Charakteren und einer faszinierenden Geschichte.

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch der Schatten - Verwandlung von Cate Tiernan

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    Arianes-Fantasy-Buecher

    11. October 2016 um 10:35

    Kurzbeschreibung: Morgan ist ein 16-jähriges Mädchen und eine wirklich gute Schülerin. Ihr Leben ist genauso, wie dass eines jeden normalen Teenagers, bis der attraktive Cal an ihre Schule kommt. Schnell wandelt sich ihr ganzes Leben, denn Cal ist ein Hexenmeister und gründet mit einigen anderen Mitschülern einen neuen Hexenzirkel. Fasziniert von der Geschichte und den Ritualen der Wicca beginnt Morgen sich immer mehr mit Hexerei zu beschäftigen, bis sie schließlich merkwürdige Veränderungen an sich feststellt...Meine Meinung: Cate Tiernan hat einen wirklich großartigen Schreibstil und haucht damit der ganzen Geschichte Leben ein. Die Hauptpersonen sind sehr sympatisch dargestellt und man schließt sie schnell ins Herz. Begeistert hat mich, wie der Konflikt "Katholiken" und "Wicca" - dieser wurde wunderbar dargestellt und man hat wirklich das Gefühl gegeben beim Lesen des Buches mehr über die Traditionen und Taten der Wicca zu erfahren.Natürlich darf in der ganzen Geschichte auch eine Romanze und Dreiecksbeziehung fehlen. Gerade wenn diese anfängt anstrengend und überzogen zu wirken, dämmt die Autorin dies Gefühl in den meisten Fällen gekonnt wieder ein, sodass ich - nicht wie in anderen Büchern - als störend und die Geschichte in den Hintergrund drängend empfinde.Kurz um ist der erste Band von "Das Buch der Schatten" wirklich gelungen und verdient 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Lesenswert & spannend

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    SensationSandra

    06. March 2016 um 10:59

    Das Buch wird zunächst als typische Jugend - Dreiecksbeziehung dargestellt. Morgan, die Musterschülerin, unscheinbar. Bree, die Modellfreundin, die jeden Jungen um den Finger wickeln kann und Cal, das Objekt der Begierde. Soweit so gut... Anfänglich dachte ich, dass diese Konstellation etwas abgedroschen ist, doch ich wurde eines besseren belehrt. Denn es geht nicht nur um den Jungen, es geht um viel mehr. Morgan bricht aus ihrer Welt heraus, sie hat regelrecht eine neue Religion, nämlich Wicca, für sich entdeckt. Und da sie aus einem katholischen Elternhaus stammt, sind diese natürlich strikt dagegen. Ich habe schon einige Bücher über Hexen und Wicca gelesen und die Religionen waren regelrecht verfeindet. Für die Katholiken waren Hexen ein rotes Tuch und wurden verbannt. Doch in dieser Geschichte wird Wicca in allem einbezogen. Sogar in die Tradition der Katholiken und in den Alltag. Es wird nichts voneinander getrennt, sondern es gehört alles zusammen. Und das fand ich sehr gut gelungen von Cate Tiernan. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir besonders. Sie hat genug Dramatik in die Dialoge zwischen Morgan und ihrer besten Freundin gepackt, aber nicht zu viel. Genauso hat sie es geschafft, das gewisse Knistern zwischen Cal und Morgan miteinzubringen. Immer, wenn ich die Dialoge zwischen den beiden Charakteren las, hatte ich das Gefühl, dass sie nicht nur die Verliebtheit miteinander verband, sondern viel, viel mehr... Als ich langsam aber sicher zum Ende des Buches kam, machte ich mir Gedanken, wie viel Output - Info Cate Tiernan denn noch in die wenigen Seiten stecken möchte, da wir noch mitten im Geschehen waren und es genau 13 Seiten bis zum Schluss waren. Als ich das Buch beendet hatte, war mein erster Gedanke, dass das Ende etwas mager ausgefallen war. Aber wenn man sich als Leser weitere Gedanken über das Buch macht, so merkt man, dass Cate Tiernan uns gerade genug "Fütterchen" gegeben hat, um unsere Neugier auf den nächsten Teil der Buchreihe zu schüren.

    Mehr
  • gute 3,5 Sterne für diesen Reihenanfang.....

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    19. January 2016 um 12:49

    Kurzbeschreibung Eine faszinierende Saga über Liebe, Gefahr und Magie Ich bin Morgan. Ich bin kein normales sechzehnjähriges Mädchen. Ich bin eine Hexe. Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis ... Meinung Dies ist der erste Teil der Reihe „Das Buch der Schatten“. Das ansprechende Cover und der interessant klingende Klappentext machten mich neugierig darauf. Da es nun schon eine Weile auf meinem SuB lag und ich es glücklicherweise für eine Challenge brauchte, kam ich endlich zum Lesen. Der Einstieg war ganz gut und ich kam sofort in der Geschichte mit. Ich lernte alle Personen genau kennen und schätzen. Aufgefallen ist mir dabei, dass die alle Namen im Buch immer mit Vor- und Nachname abgedruckt waren. Warum? Kommt eigentlich ziemlich selten vor, oder? Naja, nicht so wichtig. Jedenfalls wirkten alle Charaktere sofort sympathisch auf mich und ich fühlte mich mit ihnen irgendwie verbunden. Die Handlung gestaltete sich als sehr einfach. Erste Einblicke in das Teenagerleben der Freunde. Neuer Junge kommt an die Schule und scheint sich ausgerechnet für die schüchterne Morgan zu interessieren. Es kommt zum Streit zwischen Morgan und ihrer besten Freundin Bree, die auch ein Auge auf Cal geworfen hat. Zwischenzeitlich erklärt Cal, das er eine Hexe ist und veranstaltet mit noch weiteren Schülerin Bannkreise. Morgan beginnt sich für das Thema Wicca zu interessieren und stellt fest, dass sie auch eine Hexe, sogar eine Bluthexe ist. Sehr schön hat die Autorin den Begriff Wicca über das ganze Buch über erklärt. Wie gesagt, alles erschien mir ziemlich einfach und gar nicht so anspruchsvoll. Das Buch selbst hat ja nur 256 Seiten und ist zudem auch noch ziemlich groß geschrieben. Also mit einem Wusch hatte ich es durch. Der Schreibstil war auch locker und sehr einfach. Kurze Kapitel mit jeweils einem Zitat am Anfang runden das Ganze ab. Cover Ein tolles Cover mit einem Amulett darauf. Die Farbtöne wurden in schwarz und lila gehalten. Es passt perfekt zum Inhalt des Buches und ist auf jeden Fall ein Hingucker in jedem Bücherregal. Fazit Dieser erste Teil der „Das Buch der Schatten“-Reihe „Verwandlung“ hat mir schon Spaß gemacht. Es war für mich eine kurzweilige Zeitvertreibung, weil es doch ziemlich einfach dargestellt wurde. Dem zweiten Teil „Magische Glut“ werde ich auf jeden Fall noch eine Chance geben und hoffe, dass er etwas anspruchsvoller wird. Ich vergebe sehr gute 3,5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein interessanter Auftakt einer Serie mit Hexen, Teenagern und geheimem Blut

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Klappentext: Ich bin Morgan. Ich bin kein normales sechzehnjähriges Mädchen. Ich bin eine Hexe. Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis ...   Cover: Das Cover gefällt mir aufgrund der harmonischen Zusammenstellung der Farben Schwarz und lila , die auch meine Lieblingsfarben sind. Zudem gefällt mir das Verspielte und Geheimnisvolle an dem Cover das neugierig macht auf den Inhalt des Buches.   Meine Meinung: Ich habe das Buch ausgewählt, da mich der Klappentext sehr an die House of Night Serie erinnert hat, die ebenfalls als lange Serie angelegt ist und einen ähnlichen Plot, wenn gleich andere Figuren aufweist. Ich konnte mich gut in der Geschichte zurechtfinden. Da es sich hier um einen ersten Teil handelte wurde natürlich einige Personen vorgestellt, die auch für den weiteren Verlauf der Serie wichtig waren. Zudem lernte man einen Teil der Kulisse kennen vor der die Geschichte spielte. Interessant war,das die Autorin sich da eines wirklich amerikanischen Klischees bediente, so wie sie die Familie der Protagonistin vor- und auch darstellte. Auch die Antagonistin war an vielen Stellen sehr klischeebehaftet was mich aber jetzt noch nicht so groß störte, da muss man den weiteren Verlauf der Serie abwarten. Die Szenen sind leicht und flüssig zu lesen, wirkliche große Spannungsmomente sind bis auf ein paar Interaktionen der Figuren untereinander nicht zu lesen gewesen. Es ging der Autorin erst mal darum einen Rahmen zu schaffen und an den Leser heranzutragen, damit dieser eine Vorstellung hat was ihn erwartet. Das wiederum ist der Autorin sehr gut gelungen, ich konnte mir einen ersten Überblick über die vielfältigen Charaktere machen, ihre Art und weiß jetzt wo die Geschichte spielen wird. Zudem hatte ich schon erste Ideen im Kopf wie die Geschichte sich wohl weiter entwickeln wird, was mich natürlich auf den zweiten Band neugierig werden lässt. Die Geschichte des ersten Bandes endete mit einem gewaltigen Cliffhanger und ich musste daraufhin sofort das erste Kapitel des zweiten Bandes lesen um zu wissen wie es weitergeht.   Fazit: Der erste Band begann recht unspektakulär und ließ den Figuren viel Zeit und Raum, was aber bei einer derart langen Serie nichts Ungewöhnliches ist. Parallelen zu House of Night sind erkennbar aber auch viele interessante Unterschiede die die Serie für sich lesenswert machen. Ob die Serie durchgehend spannend, fesselnd und lesenswert bleibt wird der weitere Verlauf zeigen. Für den ersten Teil gibt es daher 4 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Ein toller Auftakt einer spannenden Reihe

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. February 2014 um 10:27

    Das Buch der Schatten, Verwandlung ist der Auftakt einer 15-Teiligen Reihe, die aber nur bis zum 8. Band auf deutsch übersetzt wurde. Ich bin auf die Reihe durch eine BookTuberin aufmerksam geworden. Sie war von der Reihe ganz begeistert und da ich fast den gleichen Geschmack wie sie habe, musste das Buch gelesen werden. Das Buch ging fix zu lesen und ich wollte es nicht weglegen. Ich wollte immer mehr über Morgan, ihre Freunde und Wicca erfahren. Ich bereue den Kauf und die Zeit, die ich für das Buch geopfert habe, ganz und gar nicht. Das Buch handelt von Hexen und der spannenden Welt der Wicca. Ich fand es toll, dass es nicht wieder um Vampir, Werwölfe, Dämonen etc. ging. Ein Buch über Hexen hatte ich noch nie zuvor gelesen. Morgen, die Protagonistin, war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist nicht wirklich aussergewöhnlich und steht viel im Schatten ihrer schönen Freundin Bree, doch im Laufe des Buches fand eine tolle Entwicklung der Protagonistin statt. Ich finde es ein bisschen Schade, dass nicht so viel passiert doch das Buch hat mich auf jeden Fall auf die nächsten Teile neugierig gemacht

    Mehr
  • Leider keine Reihe für mich

    Das Buch der Schatten - Verwandlung: Band 1

    kitty_montamer

    17. August 2013 um 15:32

    Ich habe mir von dem Buch mehr erhofft. Dachte an einen schönen, spannenden Hexen-Roman, als ich es mir bestellt habe, wurde aber leider enttäuscht. Zwar bekommt man Tiefe Einblicke in die Welt der Hexen und der Wicca-Kunst, aber leider wurde es so eintönig geschrieben, das die Seiten zwar vorübergingen, ich aber nicht wirklich gefesselt war. Bis auf Cal und Morgan wirken die Charaktere für mich eher flach und nicht gut ausgeprägt. Morgan´s beste Freundin Bree ist so unglaublich oberflächlich und nervig, was mich häufig mit den Augen rollen ließ. Was sie will, das bekommt sie, wenn sie es nicht bekommt, sind andere Schuld, niemals sie selbst. Das war für mich ehrlich gesagt sehr ermüdend. Gegen den Schreibstil ist nichts einzuwenden. Die Geschichte ist flott innerhalb ein paar Stunden gelesen, doch wirklich im Gedächtnis bleibt sie nicht. Ich hatte am Ende des Buches nicht das übliche Gefühl, des "Noch mal drüber Nachdenkens". Im Gegenteil. Ich habe das Buch zugeklappt, und mir sofort ein Neues genommen. Zwar war das Ende eigentlich wieder gemein und meine neugierige Ader will schon wissen, wie die Geschichte mit Cal und Morgan weiter geht, aber dieses Gefühl ist nicht so ausgeprägt, wie ich es zum Beispiel bei "Die Rebellion der Maddie Freeman", oder auch bei "Delirium" erlebt habe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks