Cate Tiernan Hexenflammen - Eine Feder aus Stein

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(14)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenflammen - Eine Feder aus Stein“ von Cate Tiernan

Zwei Schwestern und ein Band der Magie, das alles verändert ...

Clio Martin und Thais Allard sind wie Tag und Nacht. Und doch fließt das gleiche Blut in ihren Adern: Hexenblut. Gemeinsam können die Zwillinge alles erreichen, denn sie sind vereint durch ein Band der Magie. Wäre da nicht der Mann, den sie beide lieben. Und ein skrupelloser Hexenzirkel, der es auf ihre Macht abgesehen hat. Doch die wahre Gefahr geht von einem tödlichen magischen Gegner aus, der die Schwestern entzweit – und sie vernichten will …

Endlich begreift Clio, dass sie ihre Schwester mehr als alles auf der Welt liebt – auch wenn Thais immer noch zögert, ihre Macht einzusetzen. Thais jedoch hat Angst davor, dass die Magie außer Kontrolle gerät, wenn die Schwestern dem Hexenritus des Zirkels zustimmen. Aber die Entscheidung drängt, denn ein mächtiger Feind zieht seine Schlinge immer enger ...

Ich suche den ersten Teil der Reihe ein kelch voll wind. Wer gerne tauschen möchte bitte melden ;)

— LeseeuleNatascha

toll^^

— AnnaLange

Stöbern in Jugendbücher

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

Über weite Strecken überzeugender Abschluss!

Rebecca1493

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Noch besser als der erste Band

gybis_buchinsel

Erwachen des Lichts

wieder mal ein grosses WOW! an armentrout...man kann sich einfach wieder nur in ihre Charakter verlieben!rührend,packendhumorvoll LEST ES!!!

BookloveElvan

Aquila

Poznanski hat es wieder geschafft ein tolles Buch zu schreiben I love it

CorinaPf

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Ein toller, magischer Auftakt einer vielversprechenden Romantasy-Dilogie!

FrauTinaMueller

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Trauerbewältigung mal anders - humorvoll, sarkastisch und unkonventionell!

SophLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ES geht weiter

    Hexenflammen - Eine Feder aus Stein

    PeWa

    11. June 2016 um 13:06

    Nur noch wenige Tage, dann will Daedalus den Ritus wiederholen, der dem dreizehnköpfigen Hexenzirkel vor 250 Jahren die Unsterblichkeit geschenkt hat. Und diesmal sollen die Zwillingsschwestern Thais und Clio den Zirkel vervollständigen. Doch während Clio der Unsterblichkeit entgegenfiebert und sich in die dunkle Magie verstrickt, hat Thais Bedenken. Welche Zwecke verfolgt Daedalus mit der erneuten Durchführung des Ritus?Und auch die Serie von Anschlägen auf die Zwillinge reißt nicht ab. Wer will Thais und Clio tot sehen?Der nunmehr dritte Teil rund um die Hexenzwillinge Thais und Clio hat mir wieder kurzweilige und spannende Unterhaltung geboten. Während Clio sich zum ersten Mal in schwarzer Magie ausprobiert, versucht Thais, sich möglichst von der "Treize" fernzuhalten und ein normales Leben zu führen. Doch Daedalus geheime Pläne lassen das nicht zu und so müssen sich die beiden wieder mit einigen Problemen rumschlagen.Es ist spannend zu sehen, wie sich die beiden Zwillinge seit dem ersten Band verändert haben. Während die einst so zurückhaltende Thais zu Dates loszieht, sitzt ausgerechnet die so selbstbewusste Clio zuhause. Allerdings nicht ohne Grund, denn immer wieder übt sie sich heimlich an dunklen Zaubern, um Daedalus die Stirn bieten zu können.Erfrischenderweise standen die Gefühle für den unwiderstehlichen Hexer Luc, in den sich sowohl Thais als auch Clio verliebt haben, in diesem Band weniger im Fokus. Clio muss sich eingestehen, dass sie sich ausgerechnet zu dem undurchsichtigen Richard hingezogen fühlt und Thais versucht sich an einer Beziehung zu einem normalen Jungen.

    Mehr
  • Hexenflammen: Eine Feder aus Stein

    Hexenflammen - Eine Feder aus Stein

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. August 2013 um 14:53

    Nach Teil zwei folge dann auch direkt Teil drei Eine Feder aus Stein. Dieses mal wird die Existenz der beiden Schwestern immer gefährlicher, denn jemand trachtet den beiden eindeutig nach dem Leben. Sie befinden sich in großer Gefahr, und dennoch sind bei immer noch zwiegespalten, was ihre Magie angeht. Clio ist sich ihrer Macht sehr wohl bewusst, und versucht sich an mächtigen Zaubersprüchen und Thais zweifelt an ihrem Können, da sie bei einigen Anwendungen der Magie sonderbare Dinge erlebt hat. Immerwieder finden sie Zuflucht bei ihrer Nan Petra, die sie versucht zu beschützen und alles dafür gibt, dass den beiden nichts passiert. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr gut zu lesen gewesen. Sehr flüssig und schnell lässt sich das Buch lesen. In diesem Buch wird an einigen Stellen richtig Spannung aufgebaut, da es die Geschichte auch zulässt. Nicht mehr die Erzählperspektiven von Clio und Thais stehen dominant im Vordergrund, sondern auch die Beobachterperspektiven nehmen immer mehr Bedeutung an. Sie füllen einen Großteil des Buches mit spannenden Passagen, da das Geheimnis um die Treize und den Zirkel immer mehr vertieft wird und der Leser langsam einen Eindruck gewinnen kann, auf was die Geschichte hinauslaufen wird. Die Nebencharaktere gewinnen an Bedeutung und der Leser würde nur zu gern wissen, welche Rolle sie in der Geschichte um die Treize denn spielen. Denn zwielichtig sind die Charaktere allemal. Wer eigentlich gutes und wer böses möchte, wird auch in diesem Buch nur teilweise aufgedeckt. Alles in allem ist Eine Feder aus Stein eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Interessante Charaktere, bei denen der Leser nur zu gerne wissen möchte, woran er ist, und ein recht spannender Plot ermöglichen ein kurzes Lesevergnügen mit 300 Seiten!

    Mehr
  • Der Hexenzirkel nähert sich dem Finale...

    Hexenflammen - Eine Feder aus Stein

    kleinfriedelchen

    31. May 2013 um 14:20

    Nur noch wenige Tage, dann will Daedalus den Ritus wiederholen, der dem dreizehnköpfigen Hexenzirkel vor 250 Jahren die Unsterblichkeit geschenkt hat. Und diesmal sollen die Zwillingsschwestern Thais und Clio den Zirkel vervollständigen. Doch während Clio der Unsterblichkeit entgegenfiebert und sich in die dunkle Magie verstrickt, hat Thais Bedenken. Welche Zwecke verfolgt Daedalus mit der erneuten Durchführung des Ritus? Und auch die Serie von Anschlägen auf die Zwillinge reißt nicht ab. Wer will Thais und Clio tot sehen? Der nunmehr dritte Teil rund um die Hexenzwillinge Thais und Clio hat mir wieder kurzweilige und spannende Unterhaltung geboten. Während Clio sich zum ersten Mal in schwarzer Magie ausprobiert, versucht Thais, sich möglichst von der "Treize" fernzuhalten und ein normales Leben zu führen. Doch Daedalus geheime Pläne lassen das nicht zu und so müssen sich die beiden wieder mit einigen Problemen rumschlagen. Es ist spannend zu sehen, wie sich die beiden Zwillinge seit dem ersten Band verändert haben. Während die einst so zurückhaltende Thais zu Dates loszieht, sitzt ausgerechnet die so selbstbewusste Clio zuhause. Allerdings nicht ohne Grund, denn immer wieder übt sie sich heimlich an dunklen Zaubern, um Daedalus die Stirn bieten zu können. Erfrischenderweise standen die Gefühle für den unwiderstehlichen Hexer Luc, in den sich sowohl Thais als auch Clio verliebt haben, in diesem Band weniger im Fokus. Clio muss sich eingestehen, dass sie sich ausgerechnet zu dem undurchsichtigen Richard hingezogen fühlt und Thais versucht sich an einer Beziehung zu einem normalen Jungen. Neue Entwicklungen gab es in diesem Band zwar kaum, aber trotzdem hat es sich wieder flüssig und spannend weggelesen. Und nachdem bereits im ersten Band jemand versucht hat, die Zwilling zu töten, wird hier endlich enthüllt, wer eigentlich dahinter steckt. Keine Sorge, das wird hier natürlich nicht verraten, nur so viel: ich hatte nicht unbedingt damit gerechnet. Aber da zeigt sich auch, wie wenig man immer noch über die einzelnen, insgesamt dreizehn Charaktere weiß. Aber je näher die Wiederholung des Ritus rückt, desto mehr lässt uns Cate Tiernan über jeden Einzelnen wissen. Durch erneute Rückblenden in die Vergangenheit erfahren wir auch wieder ein wenig mehr über die ursprünglichen Hexenschwestern Melita und Cerise, mit denen alles angefangen hat und deren Geheimnis noch nicht ganz geklärt zu sein scheint. Ich finde, für die geringe Seitenzahl und die dem entgegenstehende Vielzahl an Charakteren schafft es Cate Tiernan erstaunlich gut, einem die diversen Leute näherzubringen. Und was mir an der Geschichte auch gut gefällt: ich habe nun 3 von 4 Teilen gelesen und habe immer noch absolut keinen Schimmer, wie die ganze Geschichte ausgehen wird. Wird Thais sich doch noch auf Luc einlassen? Wird eines der Zwillingsmädchen zum "bösen" Zwilling, wie alte Prophezeiungen behaupten? Wird vielleicht sogar die Hexe Melita wieder auftauchen, die vor Jahrhunderten spurlos verschwunden ist? Ich bin sehr gespannt, wie diese Fragen im vierten und letzten Teil beantwortet werden und erhoffe mir ein tolles Finale. :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks