Cate Tiernan Immortal Beloved

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Immortal Beloved“ von Cate Tiernan

Nastasya has spent the last century living as a spoiled, drugged-out party girl. She feels nothing and cares for no one. But when she witnesses her best friend, a Dark Immortal, torture a human, she realizes something's got to change. She seeks refuge at a rehab for wayward immortals, where she meets the gorgeous, undeniably sexy Reyn, who seems inexplicably linked to her past.§Nastasya finally begins to deal with life, and even feels safe--until the night she learns that someone wants her dead.§Cate Tiernan, author of the popular Sweep series, returns with an engaging story of a timeless struggle and inescapable romance, the first book in a stunning new fantasy trilogy.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Immortal Beloved" von Cate Tiernan

    Immortal Beloved
    Anni-chan

    Anni-chan

    06. January 2013 um 20:55

    Immortal beloved (1) Gelesen auf: Englisch Cover: (bezieht sich auf das Englische) Das Cover ist anders – unüblich. Es befindet sich kein Frauengesicht auf dem Bild. Bloß ein Zirkel aus Runen und Zeichen, in dessen Mitte der Buchtitel „Immortal beloved“ steht. Dieses Zeichen ist meiner Meinung nach von dem Brandmal in Nastayas Nacken inspiriert. Klappentext: Nastasja ist 459 Jahre alt, sieht aber aus wie 18. Kein Wunder, denn sie ist unsterblich. Mit ihrem Freund Incy, einem gefährlich dunklen Unsterblichen, zieht sie durch die Metropolen der Welt, immer auf der Suche nach der nächsten Party. Schon lange ist sie der Ewigkeit überdrüssig, zu schwer lasten die Erinnerungen auf ihr. Eines Tages hält sie es nicht mehr aus: Hals über Kopf flieht sie vor Incy - und vor sich selbst. Unterschlupf findet sie bei River, einer uralten Unsterblichen. Dort begegnet sie Reyn, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt. Doch ausgerechnet er will, dass sie wieder geht. Nastasja bleibt - und schwebt schon bald in Gefahr. Wer ist es, der sie mit bösen Flüchen verfolgt? Incy, der ihr schon dicht auf den Fersen ist, oder Reyn, den sie von früher zu kennen glaubt? Trotz aller Zweifel nähert sie sich Reyn, bis sie mit Schrecken erkennt, wann sich ihre Wege schon einmal gekreuzt haben... Schreibstil: Dieses Buch ist in der Ich-Perspektive aus Nastayas Sicht geschrieben. Es ist flüssig geschrieben und das Lesen ist sehr amüsant. Charaktere: Nastaya: Sie ist die Protagonistin und Erzählerin des Romans. Sie ist 459 Jahre alt und unsterblich. Zu Beginn zieht sie mit ihren Freunden von einem Club in den Nächsten, erkennt aber schnell, dass sie so nicht weiterleben kann und macht sich daraufhin auf den Weg nach River’s Edge. Dort lernt sie mit anderen Unsterblichen den Umgang von Magie und den Wert von allen Dingen um sie herum. Außerdem lernt sie den gutaussehenden Reyn kennen, der sie vom ersten Tag an weg haben will. Nastaya, die über die Jahrhunderte schon verschiedenste Namen getragen hat, hat in ihrem Leben viel erlebt und nicht viel davon war wirklich gut. Sie verlor ihre gesamte Familie bei einem Überfall von nordischen Räubern. Räubern, zu denen Reyn einmal gehört hat. Reyn: Reyn ist älter als Nataya und lebt seit vielen Jahren auf River’s Edge, um Thäti (ein guter Unsterblicher) zu werden. Als er Nastaya zum ersten Mal trifft, verliebt er sich sofort in sie und behandelt sie dennoch so, als würde er sie hassen, um sie von sich fernzuhalten. In seiner Vergangenheit war er ein nordischer Räuber, der oft im Winter Dörfer überfallen hat. Nachdem er sich davon losgesagt hat, ging er zu River und ist seither dort. River: River ist eine uralte Unsterbliche. Sie führt River’s Edge, das Heim für Unsterbliche, das sie um 1904 gekauft hat. Sie ist mitfühlend, geduldig und verständnisvoll in allen Lebenslagen und unterrichtet zusammen mit drei anderen Lehrern Unsterbliche beim Umgang mit Magie, Edelsteinen, Metallen und Meditation. Nell: Nell ist eine junge Unsterbliche und total in Reyn verliebt, was dieser nicht bemerkt. Sie hat eine Abneigung gegen Nastaya und versucht sie zu jeder Gelegenheit runter zu machen. Handlung: Die Handlung dreht sich um Nastaya, die nachdem ihr Kumpel Inocencio einem Taxifahrer das Genick gebrochen hat, nach River’s Edge flieht, um dort neu zu beginnen. In River’s Edge lernt sie nicht bloß, wie sie mit ihrer Magie umgehen muss, sondern auch das Leben auf einer Farm kennen. Ganz zu schweigen von Reyn, den sie insgeheim den Wikingergott nennt. Nastayas Leben wird von einem Tag auf den nächsten völlig auf den Kopf gestellt. Durch die Arbeit, die neue Umgebung, die bessere Ernährung und natürlich durch Reyn. Reyn, in den sie sich auf der Stelle verliebt. Der sie entweder nicht beachtet oder sie so wütend macht, dass sie nicht anders kann, als sich mit ihm zu streiten. Im Laufe des Romans werden viele Hintergründe dieser Beziehung aufgedeckt. Fazit: Eine schöne Freizeitlektüre für Zwischendurch. Mit Witz und Charm hat mich dieser Roman überzeugt. Ein Roman, den ich wirklich jeden Fan von Fantasy-Romanzen empfehlen würde. 4/5 Sterne

    Mehr