Cath Crowley A Little Wanting Song

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Little Wanting Song“ von Cath Crowley

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Musikalische Ode an das Leben

    A Little Wanting Song

    sally1383

    09. June 2015 um 19:41

    Kritik: Cover: Das eigentliche Cover ist schwarz-weiß mit dem Portrait eines Mädchens, wahrscheinlich Charlie. Daneben bunte Blumen, Unbeschwertheit. Jugend. Das suggeriert das Cover. Ein Jugendroman. Eindrücke/Inhalt: Dies ist eine eher ruhige Geschichte ohne großen Spannungsbogen, ohne viel Aufhebens. Es geht um Freundschaft, um Liebe, um Familie. Es geht ums Erwachsenwerden, die Probleme der Pubertät, um das Gefühl von Zugehörigkeit. Um das Bedürfnis einen Platz in dieser Welt, in einer Gruppe zu finden. Die Geschichte war nicht direkt schlecht, aber irgendwie hab ich die erste Hälfte des Buches keinen Draht zu den Figuren gefunden, mich zu Tode gelangweilt und mich so durch das Buch gequält. Die zweite Hälfte war dann besser. Dennoch war es für mich kein Buch, das mir in Erinnerung bleiben wird. Schön waren Charlie Lieder, die immer wieder Einblick in ihre Gefühlswelt gaben. Charaktere: Es gibt hier mehrere Hauptcharaktere. Zunächst natürlich Charlie aus der Großstadt. Die schüchterne etwas andere musikliebende Nachbarin von Rose. Von ihren Altersgenossen immer eher gehänselt. Sie hat seit dem Tod ihrer Mutter ein schwieriges Verhältnis zu ihrem Vater, der sie eher ignoriert. Ihre Gefühle drückt sie in ihrer Musik aus, die sie aber auch überwiegend für sich behält. Ihre Musik leitet uns durch den Roman. Ruhig und emotional, poetisch.  Der andere Hauptcharakter ist Rose. Sie und ihre beiden Freunde Luke und Dave sind eine eingeschworene Clique. Auch nicht gerade die coolsten und angesagtesten Jugendlichen in der Schule, aber immer noch beliebter als Charlie. Als Kinder haben sie Charlie gehänselt, sie nie miteinbezogen. Doch nun will Rose in die Großstadt, wo sie ein Stipendium an einer sehr guten Schule bekommen hat. Rose ist naturwissenschaftlich sehr interessiert und begabt. Dass sie sehr intelligent ist, kommt find ich häufig nicht so rüber. Da sie sich eher dumm verhält.  Luke ist ihr Freund-Freund, ihre große Liebe. Er ist eher durchschnittlich begabt, dennoch haben die beiden einen Draht zueinander und passen auch gut zusammen. Viel erfahren wir aber nicht über Luke.  Die letzte Hauptfigur ist Dave, Lukes bester Freund. Er hat ebenfalls ein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater, der ihn nicht ignoriert, sondern sehr streng und gefühllos mit ihm ist. Charlie findet einen Weg in Daves Herz und die beiden kommen sich näher. Stil/Gliederung: Sehr prägnante kurze Kapitel. Mit jedem Kapitel wechselt die Perspektive von Charlie zu Rose und zurück. Mir waren die Kapitel manchmal schon zu kurz. Ich kam dann manchmal nicht mehr mit dem Wechsel mit und wusste nicht mehr aus welcher Perspektive ich gerade lese. Das kann aber auch an meiner etwas schlechten Konzentration bei diesem Buch liegen. Fazit: Ruhiges Buch über Freundschaft, Liebe und Familie. Leider hab ich keinen richtigen Draht zu den Figuren bekommen, so dass ich mich zeitweise echt durchquälen musste. Das Buch hat gerade durch die Musikelemente und die grundsätzlichen Themen/Motive viel Potential, konnte mich aber letztlich nicht überzeugen. https://lesenundhoeren.wordpress.com/2015/06/09/buch-review-cath-crowleys-a-little-wanting-song-musikalische-ode-an-das-leben/

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks