Cath Crowley Lieder eines Sommers

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(15)
(14)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lieder eines Sommers“ von Cath Crowley

Jeden Sommer verbringt Charlie bei ihrem Großvater auf dem Land. Jeden Sommer versucht sie vergeblich, die Freundschaft der mürrischen Rose und deren Freunden Luke und Dave zu gewinnen - besonders die von Dave. Und jeden Sommer verbringt sie stattdessen mit ihrer Gitarre, übt und schreibt neue Lieder. Aber dieses Jahr ist es anders: Zum ersten Mal schwimmen sie und Rose zusammen, reden, lachen. Und auch mit Dave kommt sie sich immer näher – Dave, der so ist wie ein Song in Dur. Aber will Rose wirklich Charlies Freundschaft oder hat sie ein ganz anderes Ziel im Blick?

Also mich hat es nicht sehr gefesselt

— Summerlove2005
Summerlove2005

Netter Sommerroman!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

I love music! Lieblinsbuch! Kann es nur weiter empfehlen, denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, bis ich fertig war! ;-)

— Lovely-Lulu
Lovely-Lulu

Ein tolles Sommerbuch, dass eher mit ruhigen Tönen überzeugt!

— Tatze
Tatze

Ich habe noch nie ein so schönes, besonderes Sommerbuch gelesen. Erinnert mich sehr an meine Freundin.

— Casey
Casey

Eine Geschiche voller Melodie für den Sommer!

— abetterway
abetterway

4,5 Sterne für ein wunderschönes Sommerbuch ,was in Australien spielt und manchmal verwirrend ist ,weil dort ja im Jänner Sommer ist:D

— Sophiiie
Sophiiie

Einfach ein Klasse Buch für den Sommer !!!

— marienkaefer23
marienkaefer23

Was für ein wunderschönes, musikalisches Wunderwerk! Es hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich will unbedingt mehr von der Autorin lesen <3

— maristicated
maristicated

Diese zauberhafte Geschichte schildert einen Sommer, in welchem Menschen neue Lektionen für ihr Leben lernen und die wahre Liebe entdecken.

— Nightingale78
Nightingale78

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Gute Idee, aber keine gelungen Umsetzung. Leider hatte ich keine richtige Bindung zu den Charakteren & die Handlung hat mir nicht gefallen.

CallieWonderwood

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung!

nickypaula

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Trotz Wiederholungen insgesamt eine gelungene Fortsetzung!

Mira20

Snow

Snow erbt die stärkste Magie die es je in Algid gegeben hat. Doch sie leb in der Menschenwelt und kann mit Bale nach Algid fliehen.

Nina_Sollorz-Wagner

Tot war ich gestern

Eine gute Fortsetzung, mit großen Einstiegsschwierigkeiten

Annabeth_Book

Ana und Zak

ein lustiges und spannendes Buch über zwei Leute aus verschiedenen Welten, die aufeinander treffen

MsStorymaker

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Hometown Glory

    Lieder eines Sommers
    oberhuukeksi

    oberhuukeksi

    14. March 2015 um 22:40

    Manchmal gibt es Bücher, Filme, Orte und Musik, wo man gar nicht beschreiben kann, wieso man sie eigentlich mag. Genauso geht es mir gerade mit diesem Buch. Die hier aufgezeigte Geschichte aus der Perspektive zweier Jugendlicher hat etwas Harmonisches. Gleichzeitig zeigt sie auf, dass im Leben nicht immer alles glatt, normal oder nach Plan verläuft. Doch man kann Dinge gerade biegen, schon alleine, wenn man darüber spricht. Man kann einen, oder auch zwei, Schritte nach vorne gehen, etwas in die Hand nehmen und verändern, zum Besseren machen. Und genau darum geht es in diesem Buch.

    Mehr
  • lockeres sommerbuch mit leichten sprachlichen defiziten

    Lieder eines Sommers
    summi686

    summi686

    20. September 2014 um 16:00

    Wie in jedem Sommer kommt Charlie auch dieses Jahr wieder zu ihren Großeltern in Ferien. Wie in jedem Jahr bewundert sie Rose und ihre Freunde, doch in diesem Jahr ist etwas anders. Nie wurde sie beachtet, doch in diesem Jahr hat Rose sich zum Ziel gesetzt, Charlie zu ihrer Freundin zu machen. Ob das wirklich so uneigennützig ist, und wie die beiden schlussendlich dann doch noch auf eine andere Art und Weise an ihre jeweiligen Herzenswünsche kommen, erfahrt ihr in "Lieder eines Sommers" - erschienen im Carlsen Verlag. "Lieder eines Sommers" erzählt die Geschichte(n) von Rose & Charlie, zwei Mädchen, gefangen in ihrer jeweiligen Welt, mit eigenen Gefühlen, Stimmungen, Schicksalsschlägen und einem jeweils ganz besonderen Leben. Charlies Mutter und Oma sind vor kurzem gestorben und für sie ist alles anders. Eine düstere Stimmung geht von ihr aus, verpackt in Zeilen der Musik, die ihr absolut wichtig ist. Sie schreibt eigene Songs, spielt Gitarre, hat CD's ohne Ende und ihr ganzes Leben dreht sich um Musik, was hier in diesem Buch auch nicht nur durch den Titel sehr deutlich gemacht wird. Rose hingegen ist in diesem Teil des Landes aufgewachsen, entfernt von der großen Stadt, behütet von ihrer Familie, zwischen einer handvoll wirklichen Freunden. Doch sie ist es leid. Immer die gleichen Menschen, immer der gleiche Tagesablauf, nichts wirkliches passiert. Bis sie ein Stipendium in der Stadt angeboten bekommt. Doch mit einer übereifrigen Mutter, die sich nichts sehnlicher wünscht, als dass die Tochter am Besten für immer zuhause wohnen bleibt, ist das ganze schwierig zu realisieren. So kommen in diesem Buch einige Charakterdifferenzen durch, die jeden von ihnen zwar personalisieren und einzigartig machen, die es aber auch schwierig gestalteten, mit der Geschichte auf einen gemeinsamen Punkt zu kommen. Dennoch ist der Autorin sowohl die tolle Beschreibung der einzelnen Wesenszüge, als auch das Zusammenführen der einzelnen Stränge sehr gut gelungen. Auch die Nebencharaktere sind sehr eindrucksvoll gezeichnet. Man kann sich gut hineinversetzen. Sie zeigen die typischen Leute, die jeder halt so kennt - den einen besser, den anderen weniger gut. Sie wirken nicht aufgesetzt, nicht übertrieben, sondern realistisch und angenehm. Hier wurde wirklich ein Augenmerk aufs Detail gesetzt, was ich sehr gut finde.  Leider ist das Buch dafür sprachlich nicht allzu gut gelungen.  Mir ist bewusst, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt, und es ist auch nicht mein erstes Buch dieses Genres. Dennoch driftet das ganze recht häufig in einen "Slang" ab, der so meiner Meinung nach weder gesprochen, geschweige denn gesprochen wird, bzw. werden sollte. Ich hatte nach der Hälfte des Buches das Gefühl, dass jedes dritte Wort "scheiße" oder "fuck" war, und auch beim groben durchzählen kam ich auf eine beachtliche Anzahl dieser Wortwiederholungen. Mich persönlich hat das schnell genervt und gestört und auch die Geschichte war durch den lockeren Stil des Sommerbuches nicht so eindrucksvoll, dass mich die Erinnerung an eine fulminante Story über diesen Sprachstil hätte hinwegsehen lassen. Trotzdem würde ich dieses Buch als lesenswert einstufen, wenn man sich die Mühe macht hinter die Zeilen zu schauen, denn das hat das Buch verdient. Es glänzt vielleicht nicht mit einer vorrangigen Story, aber es ist ein Buch über Anfänge und Enden, Freundschaften, Missverständnisse, deren Beseitigung und das zarte Band der ersten Liebe. Themen, die jedem bekannt sind, mit denen jeder sich schon mal auseinander gesetzt hat oder es schleunigst tun sollte. Ich würde 3,5 Schmetterlinge vergeben, runde aber auf da mein Bewertungssystem das nicht vorsieht :)

    Mehr
  • Eher für jüngere Leser

    Lieder eines Sommers
    nemo91

    nemo91

    09. September 2014 um 13:44

    Ich fand das Buch gut, jedoch meiner Meinung nach wirklich eher für jüngere Leser.
    Ich bin schon etwas älter und lese gerne Jugendbücher. Doch in dem Fall fand ich es Stellenweise etwas... also ich will nicht sagen langweilig, denn langweilig war es auf keinen Fall. Aber irgendetwas hat mir gefehlt.
    Trotzdem finde ich ist es ein tolles Buch, das zum Sommer passt und leicht zum nachdenken anregt.

  • Tolles Jugenbuch mit Stil!

    Lieder eines Sommers
    Moep

    Moep

    31. August 2014 um 14:37

    Man versteht die Menschen nicht immer, und deshalb muss man sich selbst verstehen. Wenn man dann etwas über sich selbst herausgefunden hat, kann man das vielleicht benutzen, um andere zu verstehen. (S.229) Charlie ist leidenschaftliche Musikerin, sie schreibt den lieben langen Tag Songtexte, spielt auf ihrer Gitarre und sammelt sämtliche CDs, die sie auftreiben kann. Doch so begeistert wie sie von der Musik ist, so zurückhaltend und schüchtern ist sie auch, weshalb sie sich oft einsam fühlt, wenn sie wieder einmal den Sommer bei ihrem Großvater auf dem Land verbringt. Die Jugendlichen, die dort leben, wollen nichts mit ihr zu tun haben, sie spotten über sie und schließen sie aus. Doch diesen Sommer ist irgendwie alles anders und vielleicht nicht alles so, wie es scheint. Um diese Geschichte einmal in vier Adjektiven zu beschreiben: Dieses Buch ist durch und durch harmonisch, zuckersüß, melodisch und vor allem besonders. Die Charaktere sind sympathisch und jeder für sich einzigartig, sodass sie dem Leser schnell ans Herz wachsen und man die ganze Zeit mit ihnen mitfühlen kann. Die Autorin unterstützt diese Wirkung durch ihren tollen Schreibstil, der sich nicht nur flüssig und schnell lesen lässt, sondern der einen an manchen Stellen auch inne halten und über die sprachlichen Besonderheiten ihres Ausdrucks nachdenken lässt. Insgesamt hat die Geschichte auch eine interessante Aussage, sie beschäftigt sich nicht mit den typischen 0815 Problemen von Teenagern, sondern durchaus auch mit ernsten Themen wie z.B. mit trauernden Eltern, perspektivlosen Jugendlichen und einem manchmal nötigen Neuanfang. Alles in allem ist das Buch wirklich super und angenehm zu lesen, allerdings gibt es für mich noch zwei kleine Kritikpunkte, die mich daran hindern, fünf Sterne zu vergeben: Zum Einen kommen in der Geschichte viele mir als Laien unbekannte Songs und Sänger(innen) und Bands vor, deren Musik Charlie dann als Beispiel für ihre Stimmung benennt. Außerdem benutzt sie oft Ausdrücke aus der Musik, die mir ebenfalls nichts sagen. So habe ich zum Beispiel keine Ahnung, wie sich ein Mensch in a-Moll gerade fühlt und fand es an dieser Stelle etwas schade, dass durch solche spezifischen Ausdrücke etwas an Atmosphäre eingebüßt wurde. Vielleicht war das aber auch von der Autorin so beabsichtigt oder es ist nicht so wichtig, man weiß es nicht. Zum anderen schreitet die Entwicklung der Figuren mir für meinen Geschmack viel zu schnell voran. Dieses Buch hat keine 300 Seiten und das merkt man ihm leider auch deutlich an. Oft konnte ich Charlies Verhalten nicht komplett nachvollziehen, hatte das Gefühl, es befänden sich grobe Sprünge in der Handlung. Am Ende hat man das Gefühl, dass sich das sehr introvertierte und unauffällige Mauerblümchen Charlie innerhalb weniger Wochen zu einer starken und selbstbewussten Frau entwickelt hat. Da hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle noch etwas mehr „dazwischen“ gewünscht, aber weiter dramatisch ist es auch nicht. Insgesamt hat mir „Lieder eines Sommers“ von Cath Crowley wirklich sehr gut gefallen, denn wir haben es hier mit einer entspannten wie auch inspirierenden Sommerlektüre zu tun, deren besondere Charaktere man sofort ins Herz schließt.

    Mehr
  • Wunderbare Sommergeschichte

    Lieder eines Sommers
    abetterway

    abetterway

    21. August 2014 um 09:52

    Inhalt: "Jeden Sommer verbringt Charlie bei ihrem Großvater auf dem Land. Jeden Sommer versucht sie vergeblich, die Freundschaft der mürrischen Rose und deren Freunden Luke und Dave zu gewinnen - besonders die von Dave. Und jeden Sommer verbringt sie stattdessen mit ihrer Gitarre, übt und schreibt neue Lieder. Aber dieses Jahr ist es anders: Zum ersten Mal schwimmen sie und Rose zusammen, reden, lachen. Und auch mit Dave kommt sie sich immer näher - Dave, der so ist wie ein Song in Dur. Aber will Rose wirklich Charlies Freundschaft oder hat sie ein ganz anderes Ziel im Blick?" Meinung: Erst einmal zu Cover, es ist wunderschön und lädt ein darin zu versinken. Der Schreibstil ist flüssig und beschwingt obwohl auch ernste Themen behandelt werden. Man liest es mit einer Leichtigkeit ohne das der Ernst hinter der Geschichte verschwindet. In dieser wunderbaren Geschichte erlebt man ein Gefühlschaos und ich habe glacht, gewint, war traurig und es war spannend erzählt. Und vor alles so liebenswert...Eine sehr emotionale und eingehende Geschichte. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, aus Charlies und aus der von Rose. Charlie fühlt sich nur mir der Musik wohl, seit ihre Mutter gestorben ist versinkt ihr Vater in Trauer und sie zieht sich vom Leben zurück. Rosie sie eine Draufgängerin leidet aber unter ihrer Mutter die sie unbedingt in dem Ort behalten will. Rosie will aber unbedingt in die Stadt und etwas erleben. Beide stehen vor Entscheidungen und eigentlich im nachhinein zu betrachtet sind die beiden gar nicht so verschieden. Beid kämpfen gehen etwas und müssen ihren Weg finden. Fazit: Leseempfehlung! Ein Buch für den Sommer voller Melodien und Wahrheiten über das Leben!

    Mehr
  • Hollywood, bitte mach es nicht kaputt!

    Lieder eines Sommers
    Casey

    Casey

    20. August 2014 um 21:00

    Autor: Cath Crowley Titel: Lieder eines Sommers Originaltitel: Chasing Charlie Duskin (Pan Macmillan Australia 2005)                        A Little Wanting Song (in the USA) Genre: Jugendroman Erschienen: 2014 Verlag: CARLSEN Umfang: 271 Seiten Charlie Duskin ist ein Sonderling, niemand, der zu den angesagten Partys eingeladen wird, niemand, der zu den „coolen Kids“ an ihrer Schule gehört. Ganz im Gegenteil. Über sie lacht man. Doch alles ist halb so schlimm, denn Charlie hat vielleicht nicht viele Freunde, aber sie hat die Musik. Und ihre Welt ist voller Musik, von schwermütigen e-Moll bis hin zu lebharter cis-Dur. Rose Butler hat genug von ihrem langweiligen, eintönigen Leben im Kaff. Sie hat genug von all dem Trott, der sie umgibt. Und sie hat Träume, große Träume. Die ein Stück näher rücken, als sie ein Stipendium für eine Schule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt erhält. Doch ihre Eltern würden nie zulassen, dass sie ganz alleine in die Großstadt zieht. Ich versuche immer, so viel wie möglich von der Handlung offen zu lassen, wenn ich den Inhalt beschreibe. Diesmal ist mir das zwar gelungen, aber ich befürchte, jetzt kann man sich nicht wirklich vorstellen, worum es geht. Wenn das der Fall sein sollte, tut mir das leid, denn dieses Buch ist etwas Besonderes. An dieser Stelle möchte ich mich bei Buchbotschafter bedanken, wo ich erneut als Vorableserin gewählt wurde. Das Cover finde ich persönlich wirklich furchtbar. Viel zu kindisch, zu bunt und zudem passt es nicht zum Inhalt. Im Ernst, auch wenn das ein Jugendbuch ist – das sieht eher nach Texas, Cowboys, Reitferiengeschichte aus und ein wenig nach Bilderbuch aus, als nach einer Sommergeschichte in Australien. Allerdings muss ich sagen, dass ich das Cover ohne Schutzumschlag viel ansprechender finde. Es ist so schön minimalistisch. Der Klappentext und der Titel gefallen mir da viel besser, wegen des Titels habe ich mich überhaupt an die Leseprobe gesetzt. Insgesamt ist dieser Teil des Äußeren ganz gut gelungen. Aber bei diesem Buch sind die inneren Werte viel entscheidender. Diese Geschichte ist durchsetzt von Musik, dazu kommen sympathische Charaktere, die so ihre Fehler haben, wie echte Menschen sie nun mal haben. Es ist eine Geschichte, die viel übers Erwachsenwerden und über zwischenmenschliche Beziehungen mit all ihren Komplikationen. Und es ist eine Geschichte, die mich tief berührt hat. In der ich mich wiedergefunden habe. Ich empfehle es unbedingt weiter, weil ich selten so viel geheult und gelacht habe und weil ich noch nie ein Buch gelesen habe, dass mich so sehr an meine Freundin Eden erinnert hat. Deshalb fünf Herzchen und eine Bitte an Hollywood: Macht es nicht kaputt. Da draußen sind bestimmt viele gute Drehbücher, verwandelt nur diese Geschichte in keines. ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    Mehr
  • Wunderschönes Buch, zum Verlieben ;)

    Lieder eines Sommers
    duceda

    duceda

    Klappentext:  Jeden Sommer verbringt Charlie bei ihrem Großvater auf dem Land. Jeden Sommer versucht sie vergeblich, die Freundschaft der mürrischen Rose und deren Freunden Luke und Dave zu gewinnen - besonders die von Dave. Und jeden Sommer verbringt sie stattdessen mit ihrer Gitarre, übt und schreibt neue Lieder. Aber dieses Jahr ist es anders: Zum ersten Mal schwimmen sie und Rose zusammen, reden, lachen. Und auch mit Dave kommt sie sich immer näher - Dave, der so ist wie ein Song in Dur. Aber will Rose wirklich Charlies Freundschaft oder hat sie ein ganz anderes Ziel im Blick? Meine Meinung: Eine wunderschöne Sommergeschichte, perfekt für einen langweiligen Ferientag, toll geschrieben, emotional und zuckersüß. Jede Seite singt ;) Das Cover finde ich sehr schön, die Farben sind bunt, fröhlich und schreiben nach Sommer und die Idee mit den Notenlinien finde ich großartig, sie zeigt, welch eine große Rolle die Musik in dieser Geschichte spielt. Auch der Titel ist wundervoll und gleichzeitig musikalisch und sommerlich, die perfekte Mischung ;) Mein erster Eindruck des Buches war super und erwartungsvoll und ich wurde nicht enttäuscht! :) Der Schreibstil ist toll, einfühlsam, tief gehend und emotional. Ich konnte mich perfekt in die Geschichte, in Charlie und in Rose hineinversetzen. Charlie fand ich sofort mega sympathisch, sie hat mich vom ersten Moment an überzeugt und sich einen Platz in meinem Herzen gesichert. Bei Rose war das etwas anders, zu erst fand ich es schrecklich, ihre Kapitel lesen zu müssen und ich mochte sie überhaupt nicht. Wahrscheinlich weil sie ein Grund dafür war, dass es meiner wundervollen Charlie so schlecht ging: Dann aber hat sich Rose ganz still und heimlich auch langsam in mein Herz geschlichen und schon lange vor dem Ende mochte ich sie genau so sehr wie Charlie. Die beiden Mädchen sind tolle Figuren, die mich sehr berührt haben. Die Geschichte finde ich toll erzählt, sie ist schön und spannend aufgebaut und verliert auch mit der Zeit nichts an Spannung und ich meinerseits habe nie das Interesse verloren. Ich habe mich Charlie und Rose mit gefiebert und fand es toll, sie ein Stückchen begleiten zu dürfen, ihre Geschichten waren vielschichtig und spannend und haben mich gefesselt. Das Thema fand ich toll, es war sehr schön umgesetzt und am Ende perfekt aufgelöst! :) Ein tolles Buch!  

    Mehr
    • 3
  • Eine wunderbare Geschichte mit tollen Charakteren im traumhaften australischen Nirgendwo

    Lieder eines Sommers
    Nightingale78

    Nightingale78

    15. August 2014 um 10:37

    Der Plot CHARLIE DUSKIN gehört zu der introvertierten Sorte und passt nirgendwo richtig rein. Sie liebt Musik nicht nur über alles, sie ist ihr ganzer Halt. Abends, wenn der Mond am hellsten scheint, singt sie voller Sehnsucht für sich allein. Ihr Vater hört ihr längst nicht mehr zu. Nur die Erinnerungen an ihre Mutter und Großmutter leisten ihr Gesellschaft. Besonders stark wird ihre Präsenz beim Sommerbesuch im Ort ihres Großvaters. Dort ist ihr besonders ihre Mutter am nächsten. Doch etwas wird intensiver in Charlie: das Verlangen nach richtiger Freundschaft, das ihr Vater sie wieder anschaut und das Dave Robbie sie genauso faszinierend findet, wie sie ihn. ROSE BUTLER ist kratzbürstig, spricht zu oft aus was denkt und liebt Naturwissenschaften. Sie lebt Tür an Tür mit Charlies Großvater und verbringt ihre Tage damit, Autos auf der Autobahn vorbei rasen zu sehen, während sie von der großen weiten Welt träumt. Sie liebt ihren Freund Luke und den besten Kumpel Dave, kann es aber nicht erwarten, die Kleinstadt zu verlassen. Und sie hat einen Weg gefunden: Rose hat ein Stipendium an einer Wirtschaftsschule in der Stadt gewonnen, und muss ihre Familie davon überzeugen, sie gehen zu lassen. Und dann ist da noch Charlie. Die in der Stadt lebt, in die es Rose zieht. Das Mädchen, das Rose seit Jahren ignoriert. Soll sie ihr Ticket aus der Einöde sein?     Meine Meinung GRAFFITI MOON von der australischen Autorin Cath Crowley, war im letzten Jahr eine kleine schöne Überraschung für mich. Eine Geschichte untermalt mit ganz viel Poesie und Kunst. Da freute es mich ganz besonders, als ich früher in diesem Jahr entdeckte, dass Crowleys zweites Buch auch in Deutschland erscheinen soll. LIEDER EINES SOMMERS wurde aus wechselnden Perspektiven Charlies und Rose geschrieben. Luftig leicht wie eine Sommerbrise klingt schon der Buchtitel. Musikalisch geht es nicht nur auf dem schicken Cover zu, vor allem zwischen den Buchdeckeln ist der Beat und die Harmonie zu spüren. Cath Crowley hat ihre Stärke beim Schreiben ganz klar erkannt: eine Geschichte umwoben von Poesie mit und ohne musikalischer Untermalung zu erzählen. So schenkt sie dem stillen Mädchen Charlie nicht nur eine wunderschöne Stimme, sondern immenses Songwriter Potenzial. Zu dumm, dass das Teenager Mädchen einfach zu schüchtern ist, ihr Talent vor Menschen zu präsentieren. Was ihr bleibt, sind schlaflose Nächte in denen sie voller Sehnsucht noch sehnsuchtsvoller den Mond ansingt.   “Wenn ich singe, bin ich halb mit der Tatsache versöhnt, dass Menschen sterben. >Sing Charlie<, sagt Mum, und ich tue es. Ich singe den Geistern in meinem Kopf etwas vor.” - Charlie über ihre Musik in “Lieder eines Sommers”   Musik ist auch das Einzige, was Charlie gehört. Den Tod ihrer Mutter nie verwunden, kapselt sie sich immer wieder von allen ab. Wissen tut sie es nicht besser, denn ihr Vater ist auch nicht gerade eine Vorbildfunktion. Sie leben nebeneinander her und sind beide so unglaublich einsam, das mir ganz schwer ums Herz wurde. Doch dann gibt es da noch die Sommer. Die Ferien verbringen sie jedes Jahr gemeinsam auf dem Lande beim Großvater. Dort lebt auch der charmante Dave Robbie, den Charlie heimlich anhimmelt.   “Wenn Dave Robbie ein Song wäre, dann einer mit Akkorden in Dur.” - Charlie über Dave Robbie in “Lieder eines Sommers”   Und dann gibt es da noch Rose und deren Freund Luke, die Charlie immer ignorieren. Nach dem Tod von Charlies Großmutter zeigt sich besonders Rose plötzlich offen und sucht mehr Kontakt. Charlie fasst Mut und Vertrauen in sich selbst, ahnt jedoch nicht was wirklich vor sich geht. Denn Rose hat einen Plan. Während ich mit Charlie sofort den richtigen Rhythmus fand, hatte ich manches Mal mit Rose meine liebe Not. Beide Mädchen sind so verschieden wie Tag und Nacht. Entsprechend unterschiedlich lesen sich selbstverständlich auch die jeweiligen Kapitel. Dennoch war die Geschichte im Ganzen sehr harmonisch. Neben den Mädchen, strahlt vor allem Dave Robbie in diesem wundervollem Buch. Ein Junge, der nicht nur schon lange ein Auge auf Charlie geworfen hat, er ist für jeden immer da. Und das bringt Dave oft selbst in sehr unangenehme Situationen.   “…Dieser Typ ist etwas Dankbarkeit, Weltfrieden, eine neue akustische Gitarre, eine Bassgitarre, Hände, die wie Flea spielen können, und die Single Break your Heart zusammengenommen.” - Charlies über Dave Robbie in “Lieder eines Sommers”   Auch das Thema Tod und Trauer ist, durch den Tod von Charlies Mutter und Großmutter allgegenwärtig. Die Geschichte umgibt eine Stimmung aus Melancholie, Hoffnung, fröhlicher Unbeschwertheit und Traurigkeit. Auch die Dialoge sind erfrischend und witzig. Es wird ein Sommer geschildert, in dem Menschen neue Lektionen für ihr Leben lernen, die wahre Liebe entdecken und auch schmerzhafte Erfahrungen dabei machen müssen.     Fazit LIEDER EINES SOMMERS ist wie eine Sinfonie umhüllt von tiefer Freundschaft, zarter Romantik und unendlicher Trauer. Cath Crowley lässt ihre Figuren mit jeder Faser ihrer Körper träumen, lachen und gleichzeitig vor Sehnsucht innerlich fast zerplatzen. Ich wurde von der australischen Autorin wieder sehr verzaubert.

    Mehr
  • Rezension zu "Lieder eines Sommers" von Cath Crowley

    Lieder eines Sommers
    kathrineverdeen

    kathrineverdeen

    15. August 2014 um 09:34

    Der Sommer ist für mich die schönste Zeit im ganzen Jahr. Er verleiht meinem Leben eine gewisse Leichtigkeit, die ich den Rest des Jahres über sehr vermisse. Ich liebe die Farben und die Klänge, die er mit sich bringt. Die reifen Früchte, das rauschende Meer und die langen Abende im Garten. Wenn man dann noch eine passende Lektüre gefunden hat, die dieses spezielle Gefühl beschreiben kann und so den Sommer noch ein Stück weit schöner macht, ist der Sommer perfekt. Mit „Lieder eines Sommers“ von Cath Crowley habe ich genau so eine Lektüre gefunden. „Die meisten Menschen ahnen nicht, dass man auf Reisen sowohl innerlich als auch äußerlich von Geistern begleitet wird. Mum ist in meinem Kopf, aber sie ist auch im Wasser und in den Felsen und im Gras.“ Seite 43 Die Geschichte beginnt mit einer Reise.Wie in jedem Sommer fährt Charlie zu ihrem Großvater aufs Land, um ihre Ferien dort zu verbringen. Bevor sie den kleinen Ort erreicht, erinnert sie sich an viele vergangene Sommer, in denen sie vergeblich versucht hat dort Freundschaften zu schließen. Nur in wenigen Momenten erlaubte sie sich, Rose und deren zwei Freunde, die wie Pech und Schwefel sind, von einem Baum im Garten ihres Großvaters aus zu beobachten. Jedoch hat sie es nie geschafft, über ihren eigenen Schatten zu springen und sich ihnen anzuschließen. Für sie war es einfacher sich mit ihrer Gitarre zu verkriechen, um neue Songs zu schreiben. Völlig in Gedanken versunken ahnt Charlie nicht, dass dieser Sommer viele Veränderungen und Überraschungen für sie bereithält. Wie schwierig Freundschaften sein können, hat fast jeder Mensch mindestens einmal erfahren. Auch Charlie und Rose, die beiden Hauptprotagonisten dieser Geschichte, haben schon einige Erfahrungen auf sehr unterschiedliche und manchmal sehr schmerzliche Weise gesammelt. In „Lieder eines Sommers“ lassen sie dem Leser ein Stück weit daran teilhaben. Auch wenn sich diese Geschichte größtenteils mit dem Thema Freundschaft beschäftigt, nehmen auch weitere eindringliche Inhalte etwas Raum ein: Der Verlust von einem geliebten Menschen und welche Veränderungen er mit sich bringt und wie wichtig es ist sich Erinnerungen zu schaffen. Und das Leben selbst trotz mancher Widrigkeiten als eine Herausforderung zu sehen, und es einfach zu leben und in vollen Zügen zu genießen. Wir Leser begleiten Charlie und Rose durch einen alles verändernden Sommer und lernen diese beiden so verschiedenen Menschen, durch ihre eigenen Sichtweisen kennen. Aber dieses geschieht nicht auf eine oberflächliche Art, weil beide Mädchen uns Lesende tief in ihre Seelen blicken lassen und jedes noch so kleine Geheimnis mit uns teilen. Charlie nimmt die Welt um sich herum auf eine ganz besondere Weise wahr – durch ihr Gehör. Alles hat für sie einen besonderen Klang. Jeder Mensch, jeder Ort und selbst jeder neue Sonnenaufgang. Charlie ist ein sehr in sich gekehrter und zurückhaltender Typ. Ganz im Gegensatz zu Rose, denn die empfindet man erst einmal als rebellisch und aufbrausend. Bis man diesen Charakter durchschaut hat, dauert es eine unterhaltsame Weile. Aber dann erkennt man, welche tiefe Sehnsucht in ihr schlummert und wie hilflos sie sich oft fühlt. Als diese zwei Mädchen dann im Laufe der Geschichte versuchen einander zu benutzen, um ihr Leben ein wenig besser zu machen und aneinander zu wachsen, entsteht eine ganz besondere Freundschaft. „Es kommt mir vor, als würden wir einander suchen. Ich suche sie, weil ich mich wieder ganz fühlen möchte, und sie sucht mich, weil sie mir zeigen möchte, wie ich hätte sein sollen.“ Seite 44 Beiden Protagonistinnen konnte man, durch ihren bewegenden Erzählstil, auf eine sehr intensive Weise begegnen. Ich war dankbar für jede Minute, in der sie mich an ihrer Betrachtungsweise und ihrem Leben teilhaben ließen. Charlie und auch Rose waren für mich persönlich eine besondere Bereicherung für dieses Buch. Selten habe ich erlebt, dass eine Geschichte mit einer etwas ernsteren Grundstimmung auf so charmante und leichte Weise erzählt wurde. „Lieder eines Sommers“ von Cath Crowley wirkt durch einen sehr bildgewaltigen, komplexen und sensiblen Schreibstil so lebendig, dass ich jeden Ton zusammen mit Charlie hören und jeden Sonnenstrahl mit Rose selbst erspüren konnte. Es war als würde Cath Crowley jede Zeile mit ihrer eigenen Poesie zum Leben erwecken und mit besonderen Tönen verzieren. Ich habe diese Geschichte bewusst sehr langsam und manche Passage mehrfach gelesen, um jeden noch so kleinen Moment eingehend auszukosten. www.kathrineverdeen.blogspot.de

    Mehr
  • Ein Sommer der Lieder und Entscheidungen

    Lieder eines Sommers
    ConnyZ.

    ConnyZ.

    28. July 2014 um 19:01

    Mit seinem farbenfrohen Cover lenkt „Lieder eines Sommers“ die Aufmerksamkeit, seit dem 22.Juli 2014, auf sich. Es stammt von Cath Crowley und ist mit 336 Seiten im Carlsen Verlag erschienen. Charlie und Rose kennen sich von Kindesbeinen an, aber befreundet waren sie nie. Während Charlies Welt in D-Dur erklingt und Musik einfach alles in ihrem Leben widerspiegelt, möchte Rose in die Welt ausbrechen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Ein ungleiches Paar, das neue Seiten an sich entdeckt und einen Sommer voller Töne und Wandlungen erlebt … Leise beginnt die Geschichte von dem Sommer zwischen Charlie und Rose, ruhig … bis es dann ihm großen Crescendo endet. Aber alles zu seiner Zeit. Charlies Leben besteht nur aus Tönen. Sie ist ein ganz normales Mädchen mit alltäglichen Teenagerproblemen. Aber eben auch das Mauerblümchen. Seit dem Tod ihrer Mutter ist ihr Vater nicht mehr der Selbe. Er schließt sie aus seiner Welt aus und Charlie sucht ihr Seelenheil in ihrer Gitarre. Nur für sich schreibt sie Lieder und denkt sich die tollsten Songtexte aus. Aber Lampenfieber und Bühnenangst lassen Charlie in ihrer Welt weiterleben und niemand hat bisher öffentlich ihr großes Talent bestaunen können. Rose hingegen ist eine Draufgängerin und immer mit Luke und Dave unterwegs. Ein untrennbares Trio, das in dem Kaff, in denen sie leben, versuchen ihre Zeit erträglich zu machen. Doch Rose ist das alles nicht genug. Sie will nicht so enden wie ihre Mutter, die nur bis London gekommen ist und aufgrund ihrer Schwangerschaft, wieder im Kaff landete und seither es nicht mehr verlassen hat. Rose möchte lernen und Abenteuer erleben und nicht immer Luke davon abhalten sich ins Fettnäpfchen zu setzten. Nie hätten beide Mädchen gedacht, dass sich ein sehr zartes Band entwickeln würde, welches sie in diesem Sommer verändern wird. Auch wenn man bemerkt wie viel Überwindung es für Rose ist, sich Charlie zu nähern, so spürt man Selbiges aus bei dieser. Nie haben sie Zeit miteinander verbracht, was ihnen noch oft vor die Füße fallen wird. Dave und Luke sind die Antreiber der Szenen, wobei Luke mehr dazu beiträgt allerlei Mist zu verzapfen und Dave für die Gefühle zuständig ist. Cath Crowley erzählt mit einer mal mehr, mal weniger, leichten Art ihre Geschichte und baut so auffallende Themen ein, wie die Begeisterung und Einzigartigkeit von Charlie. Sie nimmt diese typische Umbruchzeit auf, in der Teenager sich Gedanken um ihr Leben machen und erfahren wollen, was wohl hinter den Bergen liegt. Die Figuren beginnen ihre eigene Zukunft zu formen und müssen ihren Liebsten, auch auf die harte Tour, lehren, dass sie aus den Kinderschuhen hinausgewachsen sind. In „Lieder eines Sommers“ werden Figuren erwachsen und zeigen, dass es an der Zeit ist, auszubrechen und das zu tun, wofür ihr Herz schlägt. Rezension auf dem Blog: http://dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/2014/07/lieder-eines-sommers-von-cath-crowley.html

    Mehr