Catharina Ingelman-Sundberg Wir fangen gerade erst an

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir fangen gerade erst an“ von Catharina Ingelman-Sundberg

Der neue Bestseller aus Schweden. Herzerwärmend, einfühlsam und superkomisch: Ein wunderbar warmherziger Roman über eine Seniorenbande, die sich ihren Traum vom Glück verwirklicht. Auch im Herbst des Lebens sollte noch Leben in der Bude sein, sagen sich Märtha, Snille, Kratze, Anna-Greta und Stina und schmieden einen Plan: Sie müssen ein Verbrechen begehen, damit sie raus aus diesem Heim und rein ins Gefängnis kommen, denn dort ist man bekanntlich viel besser dran. Gutes Essen, keine Sparmaßnahmen, geregelter Freigang. Doch Planung und Durchführung eines Verbrechens sind gar nicht so einfach vor allem, wenn man es ehrlich meint.§§Catharina Ingelman-Sundberg erzählt eine kriminell lustige und herzerwärmende Geschichte über fünf Freunde, die ihrem Leben eine völlig neue Wendung geben und sich ihren Traum vom Glück erfüllen.§§Als die Freunde Märthas Zimmer verlassen hatten, stellte sie den Moltebeerenlikör zurück in den Kleiderschrank und summte fröhlich vor sich hin. Dieser Traum schien ihr neue Kraft zu geben. Nichts ist unmöglich, sagte sie sich. Aber um wirklich etwas zu verändern, musste sie Alternativen aufzeigen. Das war ihr Plan. Dann würden ihre Freunde glauben, sie hätten die Entscheidung ganz allein getroffen. "Ein wunderbar unterhaltender Roman mit einem hohen Wohlfühlfaktor!" Svenska Dagbladet"Das ist super komisch, wie die Polizei und die Jugomafia hinter fünf Alten mit ihren Rollatoren her sind!" Tara"Eine wunderbare Geschichte über eine diebische Rentnergang, die nach Aufruhr im Altenheim ein neues Leben beginnt." Skanska Dagbladet."Fünf Senioren fliehen aus dem Altersheim mit dem Ziel, ein Verbrechen zu begehen. Das ist kriminell lustig!" Bonniers Buchclub

Herzerwärmend und zum Schmunzeln, teilweise aber nicht gut umgesetzt. Eher eine schnelle Lektüre für zwischendurch.

— Petite_biche

Nicht überzeugend. Skurrile Charaktere, aber die Handlung hat mich dann nicht überzeugt.

— campino246

Senioren in Bestform. Urkomisch, völlig überspitzt, aber wirklich sympathische Protagonisten.

— MelE

Stöbern in Romane

Highway to heaven

Amüsanter Roman über das Leben in einer schwedischen Kleinstadt und eine alleinerziehende Mutter, die sich neu orientieren muss

schnaeppchenjaegerin

Lügnerin

Die Dynamik einer Lüge. Psychologisch fein erzählt, jedoch nicht so dicht wie gehofft.

leselea

Der Weihnachtswald

ein schönes Wintermärchen mit einer Reise in die Vergangenheit

RoRezepte

Britt-Marie war hier

Ein wunderbares Buch über einen Neubeginn

Dataha

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verbrecherische Seniorenpower

    Wir fangen gerade erst an

    Petite_biche

    23. August 2017 um 16:01

    Wir fangen gerade erst an - Catharina Ingelmann-Sundberg Rezension „Überall sonst ist es besser als hier (...)“ „Diese Gauner erhöhen ständig den Eigenanteil, nur wir haben nichts davon“ (Buchrücken; S.19) Die Zustände und Lebenssituation im Seniorenheim Diamant spitzen sich immer mehr zu. Es gibt kein Gebäck mehr, kein vernünftiges Essen und eingeschlossen werden die Senioren auch noch. Denn Direktor Mattson und, die ihm angetane Pflegefachfrau Schwester Barbro, sparen immer mehr an Geldern ein, um es sich selbst in die Tasche zu stecken. Doch das wird der rüstigen Rentnergruppe um Märtha Anderson zu viel – so geht es doch nicht weiter!, selbst „Gefangene (hätten) es viel besser als (sie)!“ (S.46), besseres Essen z.B.. Im Gefängnis sei es viel schöner, als die Zustände im Hause Diamand. Mit diesem Gedankengang entschließt sich die junggebliebene Seniorengruppe, dass sie im Knast besser versorgt seien, als wenn sie im Heim blieben. Doch welche Straftaten muss man begehen um dort hinzugelangen? - Das erzählen Euch Märtha, Snille, Kratze, Stina und Anna-Greta! :) Meinung: Die Geschichte nimmt schnell fahrt auf und lässt sich durch den flüssigen Schreibstil gut lesen, rasch findet man sich selbst mitten im Geschehen wieder. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und mit Witz, Charme und viel Herz ausgestattet, sodass auch ich (19 Jahre jung) mich gut in sie Einfühlen konnte und mich sofort heimelig in ihrer Runde gefühlt habe. Sie alle tragen zum Lesevergnügen hervorragend bei! Die Geschichte konnte mich immer wieder zum Schmunzeln bringen und hat den ein oder anderen 'Lacher' hervorgerufen. Auch konnte mich das Buch die meiste Zeit richtiggehend fesseln – doch musste ich auch immer wieder stutzen, da einige Handlungsstränge vielleicht besser hätten durchdacht sein müssten. Gerade die Vorgehensweise bei den Verbrechen und den Ermittlungen der Polizei, mangelte es mir an Tiefgang und Details. Ist es wirklich so einfach einen so großen Coup zu begehen? Oder liegt es doch nur daran, dass man Rentnern so etwas nicht (mehr) zutraut? *Achtung Spoiler: ein Beispiel dafür: Man konnte die Überwachungskamera im Museum einfach so aus stecken? So ein (einfaches) Sicherheitsrisiko soll es in echt geben? Glaube ich eher nicht. :)* Das war aber auch der einzige Kritikpunkt den ich habe finden können, denn Schlussendlich konnten mich Idee und Umsetzung überzeugen! Fazit: Zusammenfassend hat mir die Geschichte gut gefallen und mich oftmals zum Schmunzeln gebracht. Es ist eine schnelle Lektüre, die sich gut zwischendurch lesen lässt, dabei aber auch zum Denken anregt. Besonders hat mir die Idee von einer Gruppe Senioren als gewiefte Verbrecherbande gefallen – eine neuartige Idee, welche ich so noch nicht kannte, toll! Empfehlen würde ich das Buch jung und alt, allen die eine Lektüre für zwischendurch suchen und Senioren die selbst gerade einen Coup planen! :D 3,5 Sterne

    Mehr
  • Senioren proben den Aufstand

    Wir fangen gerade erst an

    campino246

    09. August 2017 um 10:48

    Mich hat das Cover und die Idee von dem Buch angesprochen. Es geht um 5 Senioren, die mehr schlecht als recht in einem Altersheim wohnen. Dort wird gespart ohne Ende und bald sind sich die Senioren einig, dass es besser im Gefängnis als hier im Altersheim ist. Sie überlegen, was sie kriminelles anstellen könnten, um ins Gefängnis zu kommen und ohne jemanden zu schädigen. Und so machen sich die lustigen 5 auf, um ein Verbrechen zu begehen...Die Kritik an den Zuständen im Altersheim finde ich gelungen und kommt auch gut beim Leser an. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und ergänzen sich gut. Allerdings werden manche Eigenheiten der Charaktere zu oft wiederholt und langweilen dann nur noch.Leider hatte das Buch in der Mitte Längen und war auch langweilig, weil einfach zu wenig passiert und es sich zu sehr um die Senioren und deren Gefühle dreht. Die Handlung war insgesamt etwas zu einfach. Natürlich war klar, dass überspitzt erzählt werden würde. Aber teilweise war es dann zu viel des guten.Fazit: 100 Seiten kürzer hätte das Buch von mir mehr Sterne bekommen. Es ist schon witzig und meinem Vater, der im Alter der Senioren ist, hat das Buch gut gefallen! Er hätte 5 Sterne vergeben.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Wir fangen gerade erst an von Catharina Ingelman-Sundberg

    Wir fangen gerade erst an

    Wilfried

    26. May 2017 um 05:36 via eBook 'Wir fangen gerade erst an'

    Nie wieder ..Völlig unrealistisch .Schlechte übersetzt

  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Vom Chorknaben zur Diebesbande

    Wir fangen gerade erst an

    MelE

    02. January 2016 um 07:47

    "Wir fangen gerade erst an" ist ein recht außergewöhnliches Buch, denn die Protagonisten sind um die 80 Jahre alt, dabei aber sehr rüstig und pfiffig. Das Leben in der Altersresidenz ist langweilig geworden und auch das Essen spärlich. Sparmaßnahmen, die es dem Leiter des Heims ermöglichen eine Kreuzfahrt mit seiner Affäre zu machen? Da muss man sich doch wehren, wenn man noch Kraft und Muße hat, oder etwa nicht? Dieses ist der beginn einer kriminellen Handlung, die eine andere nach sich zieht und dann noch eine folgt. Ehrlichkeit bleibt auf der Strecke, auch wenn man im Grunde seines Herzens nur Gutes im Sinn hatte. Die bissigen Dialoge sind oft wirklich amüsant und scheinen zum Alter der Protagonisten nicht wirklich passen zu wollen, dennoch hatte ich meinen Spaß. Die 416 Seiten sind recht schnell gelesen und das Chaos, welches die fünf Alten verbreiten ist so überspitzt dargestellt, dass es schon fast unglaubwürdig erscheint. Der Klappentext spricht eine sehr deutliche Sprache, daher war mir bewusst, dass ich eher eine Komödie lesen werde, als einen Krimi, darauf deutet schon das Titelbild hin. Ob es sich wirklich lohnt, im Gefängnis sein Dasein zu fristen ist fraglich, denn die Senioren haben in ihren Planungen ihre Mitinsassen vergessen, die tatsächlich Dreck am Stecken haben und nicht nur auf gutes Essen, Freigänge und ein warmes Bett aus sind. Also kommt natürlich der Wunsch auf, das Gefängnis zu verlassen und wieder im Altersheim zu landen und sich dann dort zu überlegen, wie man das Leben dort lebenswert gestaltet. "Wir fangen gerade erst an" ist ein gutes Buch für zwischendurch, welches man nicht zu kritisch lesen sollte, denn es macht einfach nur Spaß. Die Handlung wird einfach nur übertrieben auf seine Leser wirken. Märtha, Snille, Kratze, Anna - Greta und Stina versuchen lediglich dem Alltag zu entfliehen und scheitern dabei kläglich, zumindest sieht dieses oft so aus, denn es dreht und wendet sich mehrfach. Von mir eine Leseempfehlung, da ich mir wünschen würde, dass sich Menschen nicht mit ihrem Schicksal abfinden, sondern sich dagegen wehren. Was spricht gegen Spaß und Freude im Alter? Solange der Mensch gesund ist und dabei auch noch gute Freunde hat, sollte er in seinem Dasein nicht eingeschränkt werden. Es geht hier nicht nur ums Versorgen, sondern auch um Erhalt der Lebensqualität. Bevor ich hier weiter philosophiere, wollte ich eigentlich nur anmerken, dass mir "Wir fangen gerade erst an" gefallen hat und ich aber trotz allem Witz, auch über das eine oder andere nachdenken musste, denn so utopisch sind mir manche Dinge dann doch nicht erschienen, aber was ich damit nun genau meine, lest ihr am Besten selbst ☺

    Mehr
  • Eine gute Idee langweilig umgesetzt

    Wir fangen gerade erst an

    Lilli33

    10. November 2015 um 10:56

    Taschenbuch: 416 Seiten Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (20. April 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3596196814 Originaltitel: Kaffe med ran Preis: 9,99 € Eine gute Idee langweilig umgesetzt Inhalt: Märtha, Stina, Anna-Greta, Snille und Kratze sind Freunde. Sie leben im selben Altersheim und fühlen sich dort gar nicht wohl. Ständig wird an allem gespart und die alten Leute werden von früh bis spät gegängelt. In einem Fernsehfilm sehen sie, dass selbst die Häftlinge im Gefängnis es besser haben. Und schon entwickelt die Rentner-Gang einen Plan, um genau dahin zu kommen – ins Gefängnis … Meine Meinung: Die Idee der „Outlaw Oldies“ gefällt mir wirklich gut. Die Zustände im Altersheim sind mir so, wie sie beschrieben werden, auch bekannt und ich kann es den mehr oder weniger rüstigen älteren Menschen nicht verdenken, dass sie mehr erleben wollen. Eigentlich hätte das Buch mit dieser Idee wirklich lustig werden können, zumal den Herrschaften natürlich auch das ein oder andere Missgeschick passiert und die Coups nicht ganz so glatt ablaufen wie geplant. Aber leider plätschert alles ein bisschen vor sich hin – mir fehlte der Knaller oder besser noch die Knaller in der Geschichte. Klar gibt es einige Überraschungen und Wendungen, aber das ist halt einfach nichts wirklich Außergewöhnliches. Auch der Schreibstil hat das Seine zur Langeweile beigetragen. Er wirkt manchmal richtig bemüht, nicht so als ob die Worte der Autorin locker aus der Feder fließen würden, sondern als müsste sie (oder die Übersetzerin) um jedes Wort kämpfen. Es passt dann zwar alles zusammen und wirkt auch nicht holprig, aber es fehlt einfach das gewisse Etwas und vor allem der Wortwitz, den ich in einer solchen Geschichte auf jeden Fall erwarte. Die fünf Protagonisten, allen voran der Kopf der Gruppe, Märtha, sind mir aber doch ans Herz gewachsen. Und da ich den zweiten Band gerade gewonnen habe, werde ich ihn auch bald lesen. Die Reihe: 1. Wir fangen gerade erst an 2. Jetzt kriegt jeder was ab ★★★☆☆

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks