Neuer Beitrag

TanjaMaFi

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Neustart ins Leben

Wie man lebt, wenn man plötzlich als "gesund" gilt, nachdem man Krebs hatte, muss Nina erst noch lernen. Sie vertraut ihrem Körper nicht mehr und auch in ihrem sozialen Umfeld ist nichts mehr, wie es einmal war. Doch als sie Erik kennenlernt, verändert sich ihre Sicht auf ihr Leben... Doch um ihre Welt zu genießen, muss sie sich zuerst trauen, zu leben!
Wie man lernt, das Leben zu lieben und mit seinem Schicksal umzugehen, zeigt Catharina Junks Debütroman "Auf Null" sehr eindrucksvoll. Wenn auch ihr Ninas Geschichte entdecken und mit ihr mutig das Leben lernen wollt, dann bewerbt euch gleich für unsere Leserunde!

Mehr zum Inhalt
Gesund – aber nicht geheilt. Das ist Ninas Diagnose nach überstandener Leukämie.
Für die Zwanzigjährige klingt das wie: Freu dich bloß nicht zu früh. Ohnehin hat die Krankheit alles verändert. Mit ihrer besten Freundin Bahar ist sie zerstritten, ihr Bruder ist streng gläubig geworden, und Nina würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Dann lernt Nina Erik kennen und ist schneller in ihn verliebt, als ihre Angst vor einem Rückfall es erlaubt. Aber wie soll Liebe funktionieren, wenn einem der Mut zum Leben fehlt?


Mehr zur Autorin
Catharina Junk, 1973 in Bremen geboren, studierte Deutsche Sprache und Literatur, Psychologie und Volkskunde an der Universität Hamburg (M.A.), arbeitete mehrere Jahre als Redakteurin für Fernsehserien und Reihen beim NDR und ist seit 2008 selbständige Drehbuchautorin für Film und Fernsehen. "Auf Null" ist ihr erster Roman. 2014 erhielt Catharina Junk für eine frühe Fassung von "Auf Null" den Hamburger Förderpreis für Literatur. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Neugierig? Hier geht's zur Leseprobe!

Zusammen mit Kindler verlosen wir 25 Exemplare von Catharina Junks bewegendem und zugleich witzigen Roman "Auf Null" an interessierte Testleser! Beantwortet einfach folgende Frage, um mit anderen Lesern Ninas Leben neuzustarten:

Obwohl Nina als "gesund" gilt, kann sie kein Vertrauen zum Leben finden, bis sie sich in Erik verliebt.
Was meint ihr, wird Nina neuen Mut fassen? Und wie wird ihre Beziehung zu Erik gegen Ihre Angst bestehen?


Ich freue mich auf eure Antworten und drücke euch fest die Daumen!

*Bitte beachtet, dass Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken können. Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden:  http://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/


Autor: Catharina Junk
Buch: Liebe wird aus Mut gemacht

DamlaBulut

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich denke schon, dass Nina, neuen Mut fassen wird. Wenn man jemanden liebt, wie in diesem Fall Erik, lohnt es sich auf jeden Fall, neuen Mut zu schöpfen und zu kämpfen.
Wenn sie sich auf die Beziehung einlässt, wird Erik sie unterstützen und das wird sie immer stärker machen.
Außerdem lohnt es sich zu kämpfen, wenn man weiß, dass es Menschen gibt, für die man überleben muss.

Daniidiamond

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Es wird Nina sicher schwer fallen neuen Mut und auch Vertrauen zu fassen, aber da sie eben auch noch so jung ist, hat sie ganz bestimmt noch versteckte Lebenslust, die Erik erstmal wieder "wecken " muss. Sie wird sich aber sicherlich wieder auf das Leben einlassen und auch Erik eine Chance geben, mit ihr in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

Beiträge danach
376 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

VeroL

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: Von Kapitel 18 bis Kapitel 29

brauchnix schreibt:
Ich finde nicht, dass Nina Dankbarkeit zeigen muss. Entweder man gibt so was als Freundin selbstlos und ohne die Erwartung auf Dankbarkeit, oder man sollte es gleich bleiben lassen. Außerdem setzt Bahar Nina richtig unter Druck mit dem Gesund werden. Sie will gar nicht über die Möglichkeit des Sterbens sprechen. Ich denke aber, dass man als Krebskranker auch darüber nachdenken und sprechen will - auch wenn es schwer fällt. Deshalb kriselt es in der Freundschaft und deshalb auch der Bruch. Das mit Facebook war nur das Tröpfchen, was das Fass zum überlaufen bringt.

Kann ich nur zustimmen. Zwischen Nina und Bahar war es schon sehr lange angespannt. Es war daher nur eine Frage der Zeit bis es knallt.
Beide sind in ihrem eigenen "Film" und nehmen den jeweils anderen und die Gefühle nicht mehr wahr. Ich hoffe, dass beide wieder zusammen finden, denn Bahar ist Nina die bessere Freundin als Isabell.
Theo sucht Anschluss und möchte wahrgenommen werden. Denn in dem Jahr, in dem Nina im KH war und auch danach dreht sich alles um Nina. Allerdings finde ich seinen Wandel schon sehr extrem.

VeroL

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: Von Kapitel 18 bis Kapitel 29

Ich muss mir die Sprüche von " Tante Angst" nochmal markieren. Mit meiner Angststörung kann ich das genau nachvollziehen und fühle mit Nina.

VeroL

vor 1 Jahr

4. Leseabschnitt: Von Kapitel 30 bis Kapitel 37

schokokaramell schreibt:
Ich denke auch, dass ihr Einfluss eher gering ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich durch Sarahs Diagnose Ninas Sicht auf das Leben ein wenig ändert und sie ihr Leben und den Beitrag ihrer Mitmenschen ein wenig mehr zu schätzen weiß.

Würde zwar ich nicht sagen, dass der Einfluss gering ist, aber in dieser Situation hat Nina einen anderen Blickwinkel. Sie erkennt, dass es Bahar mit der Motivation nur gut gemeint hat.
.." Ich höre mich an wie Bahar." ..
Ich hoffe, dass Bahar und Nina wieder zueinander finden. Nina macht den ersten Schritt und überwindet sich. Denn sie könnte auch auf Ablehnung stoßen. Dies ist schon ein Schritt nach vorne.

Aus eigener Erfahrung mit der Angst vor der Angst, kann ich sagen, dass es seine Zeit braucht, bis auch der Kopf entspannter wird. Passend dazu fand ich Sylvie Hayes "...Es wäre gut, wenn du deinen Körper nicht als deinen Feind betrachtest. Schließe Frieden mit ihm. Du brauchst ihn." Denke das Wort " Vertrauen" passt ganz gut.

VeroL

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Von Kapitel 38 bis zum Ende

Nicht jedes Buch muss ein festes Ende haben. So bleibt Luft für persönliche Spekulationen.. Ich habe es so nicht erwartet und finde es um so schöner, dass Nina und Erik doch noch " zusammenkommen". Zumindest lässt sich Erik auf die Reise ein. Das Cover hat mir, zusammen mit der Beschreibung, bereits zu Beginn den Gedanken gegeben, dass es einen befreienden Moment geben wird. Habe allerdings nie an einen tatsächlichen Fallschirmsprung gedacht, sondern nur im übertragenen Sinne. Das sich gerade hier Nina über "Tante Angst" hinwegsetzt finde ich klasse. Konnte mir die Situation genau vorstellen.
Die Geschichte ist aus dem Leben, nichts übertriebenes und aufgesetztes. Es liest sich flüssig. Ich fühlte mich, als wäre ich ein Teil davon.

Claudia-Marina

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Erst mal tut es mir leid, dass ich mich nicht intensiver an den Diskussionen beteiligen konnte. Aber bei mir ging so einiges drunter und drüber.
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und regelrecht verschlungen. Aber die Rezension hat dann auch nochmal gedauert. Hier ist sie aber:

https://www.lovelybooks.de/autor/Catharina-Junk/Auf-Null-1241907294-w/rezension/1324919368/

VeroL

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

https://www.lovelybooks.de/autor/Catharina-Junk/Auf-Null-1241907294-w/rezension/1348944204/1348942829

Auch ich habe meine Rezession fertig. Danke für diese (meine erste) Leserunde. Ich freue mich auf weitere..

schokokaramell

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Durch meinen Umzug hat es bei mir leider auch ein wenig länger gedauert. Tut mir sehr leid, aber hier kommt sie nun endlich. Vielen lieben Dank für die tolle Leserunde und eine tolle neue Autorin :)

https://www.lovelybooks.de/autor/Catharina-Junk/Auf-Null-1241907294-w/rezension/1350033314/1350033874

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks