Catherina Blaine

 3.7 Sterne bei 47 Bewertungen
Autor von Sommerfinsternis.
Autorenbild von Catherina Blaine (© Catherina Blaine / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Catherina Blaine

Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Catherina Blaine

Cover des Buches Sommerfinsternis9783646601732

Sommerfinsternis

 (47)
Erschienen am 03.09.2015

Neue Rezensionen zu Catherina Blaine

Neu

Rezension zu "Sommerfinsternis" von Catherina Blaine

Ich hatte mir mehr erhofft
TanteGhostvor 2 Tagen

Viele Klischees und dann ein oberflächlicher Einheitsbrei. Vampirromane sollten schon etwas mehr können.


Inhalt: Lilly wird nach ihrem Abschluss an eine Akademie nach Italien eingeladen. Sie soll  dort noch mehr über das Zeichnen lernen. Komplett geflasht tritt sie die Reise an, doch am Ende soll sich ihr Leben um 180 Grad drehen.

Die Academy ist nichts weiter als ein getarntes Vampirnest. Lilly soll eine Art Schlüsselfigur sein, weil sie eine Verbindung zu einem verschollen geglaubten Vampir hat.

Sie gewöhnt sich an das Luxusleben und findet sich auch langsam in ihre Rolle ein, als sie von einem weiteren Vampirclan entführt wird. Hier stellt sich der Anführer als ihr Vater vor und Lilly erfährt etwas über sich und ihre Geschichte.

Doch auch hier schwebt sie in Gefahr, denn ein dritter Clan trachtet ihr nach dem Leben und am Ende ist sie selber ein Vampir. 

Lilly ihr Leben steht auf dem Kopf und auch die Vampirwahl, an der sie nun teilnehmen kann, nimmt ein unverhofftes Ende.


Fazit: Ich bin komplett unbedarft an das Buch heran gegangen. Das Cover in Verbindung mit dem Titel hat mich seinerzeit dazu veranlasst  diese Lektüre auf meinen SuB zu setzen. Und als das Buch dann ganz oben auf der Liste stand, hat es mich förmlich angeschrieben, dass ich es doch bitte lesen soll. Na ja, und wenn man mich so lieb bittet…. Dann bin ich doch gar  nicht so.


Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben. Das ist ja jetzt nicht unbedingt von mir favorisiert, aber in diesem Fall war es ganz gut so. Die Handlung basiert sehr stark auf den Gedanken und Gefühlen der Protagonistin. Das kann man in der Form auf jeden Fall am besten darstellen. 

Allerdings ist es zwischendrin immer wieder das Selbe. Entführung,  dann Eingewöhnung, ein wenig Enthüllung von Geheimnissen und dann wieder eine Entführung. Zwischendrin gibt es immer wieder ein paar Liebesszenen und Luxus. - Ist das wirklich der Stoff, der Mädchenherzen heutzutage höher schlagen lässt? Sind die jungen Dinger alle so oberflächlich?

Die Protagonistin kommt mir zwischendrin komplett naiv vor. Das geht doch mit der Akademie schon los. Ich mach doch nicht und Blaue hinein so eine Reise…. Und dann, als ie weiß, mit wem sie es zu tun hat, ist sie immernoch total sorglos und nimmt alles hin. - Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.


Nein, Weltliteratur ist das hier nicht. Vielleicht ein kleiner Schmankerl zwischendurch,  der dann auch noch ein komplett offenes Ende hat. Da ist doch gar nichts abgeschlossen. Ich konnte allerdings nichts finden, dass das eine Serie werden soll. In dem Stil wäre das allerdings durchaus möglich. Da könnte man die Story immer weiter spinnen. Bis ins Nirvana und zurück.

Einen Film hatte ich nicht vor meinem geistigen Auge. Dazu hat mich das alles nicht heftig genug gefesselt. Zum Weiterlesen hat mich eigentlich nur die Neugier getrieben, die dann nicht mal zu 100 Prozent gestillt worden ist.


Ich kann das Buch nicht wirklich empfehlen.  Zu stark merkt man, dass dieses Buch ein Debüt ist. Die Handlung ist oberflächlich und leicht durchschaubar. Die Protagonistin ist viel zu naiv, der muss ja irgend so ein Mist passieren und dann wirkt die Sprache so gezwungen locker und steckt voller Wiederholungen. 

Es gibt bessere Stories zum Vampirthema.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sommerfinsternis" von Catherina Blaine

Bitte mehr davon
Minchen1987vor 3 Monaten

Lilly wird ganz überraschend an der Academia D’Aleardi angenommen. Sie erhält ein Stipendium und auch für alles andere wurde bereits gesorgt. Doch das geschieht alles, obwohl sie sich nie dort beworben, geschweige denn von der Akademie gehört hat. Dennoch entscheidet sie sich dafür, nach Italien zu Reisen und sich diese Chance nicht entgehen zu lassen.
Nach ihrer Ankunft fühlt sie sich wie in einem Traum, die wunderschöne Insel, die schlossgleiche Akademie und, fast nur, umgeben von den Schönen und Reichen dieser Welt. Man könnte sagen, sie ist in der Schicki-Micki-Gesellschaft angekommen.
Zudem trifft sie bereits am ersten Tag auf gleich zwei Männer, die beide sehr anziehend auf Lilly wirken und wohl auch an ihr interessiert sind. Doch wer ist der Richtige?
Und was ist das Geheimnis, dass alle an der Akademie zu umgeben scheint?
Als Lilly schließlich die Wahrheit über die Existenz von Vampiren erfährt, will sie es gar nicht glauben. Aber schon kurz darauf bleibt ihr überhaupt nichts anderes übrig.
Und das ist erst der Anfang!

Entführung, Bedrohung, das Auftauchen des unbekannten Vaters und der Schwester, deren bloße Existenz schon eine große Überraschung ist, Drama und Verrat und nicht zu letzt die eigenen Gefühle. Mit all dem muss Lilly sich auseinandersetzen.
Doch nicht nur Lilly, sondern auch die ganze Vampirgemeinde muss eine schwierige Entscheidung treffen.
Aus zwei verfeindeten Parteien werden auf einmal drei und alles wird noch bedrohlicher, als es ohnehin schon ist.
Als man denkt, schlimmer kann es nicht mehr werden, drhet sich zum Glück doch noch alles zum Guten und es gibt das erwartete Happy End.

Hier hätte die Geschichte um Lilly durchaus beendet sein können, dich auf Grund des Epilogs gehe ich davon aus, dass es noch mindestens einen weiteren Teil geben wird.
Mich würde es auf jeden Fall freuen zu lesen, wie es weitergeht.
Und außerdem, wer kann schon zu einer guten Vampirgeschichte nein sagen?
Ich nicht!
Von mir 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sommerfinsternis" von Catherina Blaine

Sommerfinsternis
Cat_Crawfieldvor 2 Jahren

Klappentext:
Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und  Schränke voller Designerkleider.  Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D`Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden  Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene  Familie in einem ganz anderen Licht...


Inhalt:
Ganz unerwartet bekommt Lily ein Kunststipendium in Italien. Sie kann ihr Glück kaum fassen und verliebt sich sofort in ihre neue Umgebung. Es ist alles so neu und strahlend. Und dann erst die heißen Typen die dort rumlaufen. Doch der Schein trügt, denn die Accademia ist keine einfache Schule, hinter den strahlenden Fassaden steckt sich viel mehr. Nach und nach gerät Lily in eine Welt die sie nicht versteht. Und auch Raphael ist nicht der, der er zu sein scheint. Ohne es zu Wissen gerät Lily in einen Konflikt der schon seit Hunderten von Jahren existiert. Welche Rolle sie dabei spielt, muss sie noch herausfinden.

Meine Meinung:
Wenn  Mädchen träume wahr werden ...

Sommerfinsternis ist eine nette Lektüre für Zwischendurch. Lily ist ein einfaches  Mädchen, das in eine Welt eintauchen darf, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Man begleitet sie bei ihrem neuen Weg und lernt sie dabei immer besser kennen. Dennoch wurde ich nie wirklich warm mit ihr. Auch das Tempo des Buches hätte ich mir ein wenig schneller gewünscht. Die Story verläuft wie eine Achterbahnfahrt, auf und ab. Dennoch hatte ich Spaß beim lesen :)

Cover:
Ich finde das Cover sehr stimmig.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Sommerfinsternisundefined

Düstere Geheimnisse & mitternachtsblaue Augen

Liebe Leser,
wir laden zu einer neuen Debüt-Leserunde ein.
Catherina Blaine stellt uns in einer gemeinsamen Leserunde ihren Jugendroman "Sommerfinsternis" vor und wird euch gerne begleiten, um sich euren Fragen zu stellen!

Wir freuen uns auf eure Meinungen & sind schon sehr gespannt

Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht.

Leseprobe

Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin.

Findet die Autorin auch auf Facebook!


Wir suchen nun 10 Leser, die gerne in Jugend/Fantasyromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsfrage: Wie wirken Tagebücher auf Dich? 


Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Catherina Blaine wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf eure Meinungen :-)
Außerdem hat Carlsen Impress auch noch weitere interessante Bücher,
schaut einfach mal rein.

Viel Spass wünschen

Catherina & Katja

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
181 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  CatherinaBlainevor 5 Jahren
schade!

Community-Statistik

in 77 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks