Neuer Beitrag

katja78

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Düstere Geheimnisse & mitternachtsblaue Augen

Liebe Leser,
wir laden zu einer neuen Debüt-Leserunde ein.
Catherina Blaine stellt uns in einer gemeinsamen Leserunde ihren Jugendroman "Sommerfinsternis" vor und wird euch gerne begleiten, um sich euren Fragen zu stellen!

Wir freuen uns auf eure Meinungen & sind schon sehr gespannt

Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht.

Leseprobe

Catherina Blaine ist das Pseudonym der deutschen Autorin Sarah Catherina Müssig. Sie studierte Modedesign in Berlin und lebte danach ein Jahr in Italien. Seitdem ist sie »bella Italia« verfallen. Heute wohnt Sarah mit ihrem kleinen Hund Elvis in Berlin und arbeitet als freie Redakteurin im Bereich Fashion, Beauty, Reisen und Stars sowie als Modeillustratorin. Seit frühester Jugend ist sie selbst begeisterte Fantasy- und Vampirroman-Leserin.

Findet die Autorin auch auf Facebook!


Wir suchen nun 10 Leser, die gerne in Jugend/Fantasyromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsfrage: Wie wirken Tagebücher auf Dich? 


Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Catherina Blaine wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf eure Meinungen :-)
Außerdem hat Carlsen Impress auch noch weitere interessante Bücher,
schaut einfach mal rein.

Viel Spass wünschen

Catherina & Katja

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Autor: Catherina Blaine
Buch: Sommerfinsternis

katze-kitty

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich magisch angezogen- es sieht wirklich toll aus ! Ich würde das Buch sehr gerne i der Leserunde lesen, der Inhalt hört sich geheimnisvoll an !
Tagebücher- als ich Kind und Teenager war habe ich selbst Tagebuch geschrieben- es war für mich irgendwie befreiend. Dinge die man sonst nirgendwo loswird, weil sie zu persönlich sind, kann man dort loswerden. Dann war die Zeit irgendwann vorbei ;-)

Sonjalein1985

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Tagebücher wirken sehr anziehend auf mich. Sie spiegeln den Kern seines Schreibers wieder und sie sind unheimlich interessant. Denoch würde ich nie ein fremdes Tagebuch lesen, da sie ja auch sehr persönlich sind und ich auch nicht wollte, dass jemand mein Tagebuch liest. Ich selbst habe mir nämlich auch angewöhnt, seit ca 20 Jahren Tagebuch zu schreiben :-)

Das Buch klingt sehr interessant und ich würde gerne mitlesen.

Beiträge danach
168 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ozeanly

vor 2 Jahren

Kapitel 14 - 20
@CatherinaBlaine

Das verstehe ich. Es ist schwierig die perfekte Mitte zu finden. Denn zu lange Ausschweifungen sind auch anstrengend zu lesen.
Ich hoffe meine Punkte in der Rezension sind nicht zu hart rüber gekommen. Ich meine das alles gar nicht böse. :)

Tiana_Loreen

vor 2 Jahren

Kapitel 7 - 13
Beitrag einblenden

Huhu! Es tut mir so leid, dass ich so langsam bin, aber irgendwie komme ich mit dem Buch nicht so schnell voran...Sorry *.*

Lily ist...naja, ich bin immer noch nicht warm mit ihr geworden, mir ist Adriana sogar sympathischer, weil sie logischere Dinge macht. Lily tut Dinge völlig unerklärbar und diese mangelnde Logik fehlt mir beim Lesen sehr...

Die Erklärungen sind immer noch extrem viel und dann noch die Rückblenden! Ich komme mir vor wie im Fernsehen, wenn sich jemand an früher erinnert und diese ganze Szene wiederspiegelt, nur kommt das beim Buch nicht so gut rüber, da die Erklärung der Stimmlagen, der Gefühle etc. irgenwie nicht so rüberkommen und so wieder den Lesefluss stören, weil die Erklärungen so lang werden.

Ich komme beim Lesen immer ins Stocken, weil alles so oberflächlich beschrieben wird. Lilys Gefühle zu Raphael scheinen zwar da zu sein, aber ich glaube es ihr nicht...ich glaube es dem Vampir, aber ihr? Nicht so...
Dann wird alles ständig aufgezählt.
Sie ging dort hin. Hing ihren Gedanken nach. War nicht mehr alleine.
Ich mag diese Oberflächlichkeit einfach nicht, ich liebe es, wenn ich in die Charas eintauchen kann, ihre nächsten Schritte erraten kann und mich mit ihnen freuen (oder leiden) kann, aber das fehlt bei Lily völlig. Ich mag ASH mehr als Lily. Ich mag ADRIANA mehr als Lily...Schräg, oder? O.o

Jashrin

vor 2 Jahren

Kapitel 21 - Ende
Beitrag einblenden

katze-kitty schreibt:
In dem letzten Abschnitt ging mir ehrlich gesagt alles viel zu schnell und vieles wurde einfach nur angerissen. Aleksandar und Gaetano sind innerhalb von zwei Sätzen auf einmal wieder best friends, obwohl sie doch unterschiedliche Ziele hatten. Von Nastacia hat man gar nichts mehr gehört. Liily versteht sich auf einmal ganz gut mit ihrem Vater. Ein Gespräch zwischen den beiden hätte ich noch gut gefunden. Valentina und Noah sollen den Rat anführen- das ist doch mal eine gute Idee. Aleksandar- das er wieder auftaucht und sich nicht von Victoria einlullen lässt war mir schon klar. Gut gelöst. Den Epilog fand ich auch gut- Potenzial für einen zweiten Teil :-)

Gerade dass alles zu schnell und irgendwie oberflächlich zu einem Ende geführt hat, fand ich auch sehr schade und störend.

Tiana_Loreen

vor 2 Jahren

Kapitel 14 - 20
Beitrag einblenden

Hallo,
es ist interessant zu lesen, das alle finden, dass der Plot zu schnell geht, denn ich habe eher das Gefühl, dass alles so dahinplätschert...Klar, ab und an passiert wieder ganz schnell etwas "spannendes"...
Lilys Verwandlung.
Lilys Entführung von Glen
Lilys Befreiung durch Raphael
Die Wahl
Victoria
aber eine so richtige "Spannung", wo ich mitfiebere und bange war noch nicht aufgetreten.

Für mich sind die Charaktere auch einfach viel zu flach und unpersönlich.
Lily ist mir zu materialistisch, sodass ich nur über ihre ständige (seeeehr) genau Beschreibung ihrer luxuriösen Umgebung die Augen verdrehen kann.
Adjektive wie "schön" kommen mir viel zu oft vor und das sie die Vampire anhimmelt, wie toll sie nicht aussehen, war mir einfach viel zu oberflächlich.
Ja, ich mag Victoria mehr. Ja, ich mag Aleksander mehr. Einfach, weil ich sie verstehen kann und sie mir nicht so oberflächlich und markenvernarrt wie die "Gute" Lily vorkommen...

Das das Tagebuch nur eine kleine Rolle gespielt hat, ist schade und dass Lilys Entscheidungen und Handlungen immer mit Elixieren zu entschuldigen sind, macht mir die Hauptprotagonistin nicht sympathischer....ich komme mit Lily einfach nicht klar.
Es ist wirklich schade, denn die Idee ist gut, aber diese Oberflächlichkeit bei der Ausarbeitung sagt mir persönlich einfach nicht zu....sorry.

Tiana_Loreen

vor 2 Jahren

Kapitel 21 - Ende
Beitrag einblenden

Und fertig...
Lily ist mir immer noch total unklar. Ich kann mir sie nicht vorstellen...sorry, aber ihre Sorge ihrer Mutter gegenüber war dann doch etwas verwirrend für mich, immerhin hat sie nach ihrer Gefangenschaft sich nicht einmal bei ihrer Mum gemeldet, dass sie länger in Italien bleibt, geschweige denn, dass sie je einen Gedanken an sie verschwendet hat.
Sie hat nur immer und ewig die gleichen Gedanken gehabt und ihre liebsten Adjektive waren:
perfekt
schön
hinreißend

Die Bösen im Gegensatz waren da viel erfrischender, klar sie wollten die Menschheit unterwerfen, aber sie waren auf Taten aus und nicht aufs Materielle...

Das Ende war...interessant, auch wenn es keine Überraschung war. Ich war noch mit der Verarbeitung der Ballmode der Vampire beschäftigt, als Victoria schon erstochen am Boden lag...das war dann eine Spur zu schnell und das "Happy End" erst, als sie Alekandar mit seinem alten Freund versöhnt hat und eine "perfekte" Regierung mit Noah und Valentina anstrebt.
Schöööön....aber etwas zu idealistisch, vor allem, weil er plötzlich den perfekten Vater zu mimen versucht.

Der Epilog jedoch war wirklich spannend. Ein Alchemist, der Victoria zurückgeholt hat...interessant. ^^

Es tut mir wirklich leid, aber das Buch konnte mich nicht überzeugen. Ich habe mir etwas anderes vorgestellt, das Tagebuch im Klappentext hat nur eine unbedeutende Rolle eingenommen und diese ganzen exakten Beschreibungen der Umgebung waren zwar am Anfang interessant, aber es behindertem ich sehr beim Lesen, da der Lesefluss ständig unterbrochen worden war.
Die Idee war gut, aber durch eine für mich unsympathische Hauptprotagonistin, sehr schwer zu ertragen.
Die Bösen hab ich aber dafür ins Herz geschlossen, also die wirklichen Bösen, also Viktoria und auch Adriana, bei Aleksandar bin ich zwiegespalten, denn seine Handlung kam mir teilweise unglaubwürdig vor...

Meine Rezi folgt die Tage...

Tiana_Loreen

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks

Liebe Catherina,

es tut mir wirklich wahnsinnig leid, aber mich konnte das Buch einfach nicht fesseln und mitreißen.
Danke, dass ich das Buch lesen durfte, aber Lily war mir so unpersönlich, dass die ganze Lesefreude flöten gegangen ist....tut mir leid *.*

Meine Rezi...
auf meinem Blog:
http://tianas-buecherfeder.blogspot.co.at/2015/11/rezension-sommerfinsternis.html

auf LB:
http://www.lovelybooks.de/autor/Catherina-Blaine/Sommerfinsternis-1187940626-w/rezension/1208062339/1208063917/

auf wasliestdu:
http://wasliestdu.de/rezension/konnte-mich-nicht-ueberzeugen-65

Es tut mir wirklich leid! Aber danke trotzdem für das Buch!

Alles Liebe,
Tiana

CatherinaBlaine

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Neuer Beitrag