Catherine Alliott Das Chaos hat einen Namen

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(18)
(10)
(2)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Chaos hat einen Namen“ von Catherine Alliott

Hübsch, chaotisch und hoffnungslos romantisch – das ist Polly McLaren. Sie hat Probleme mit ihrem Freund, Ärger mit ihrem Chef und Meinungsverschiedenheiten mit ihren Freundinnen, die normalerweise mit ihr durch dick und dünn gehen. Eines Tages wird Polly auf dem Weg zur Arbeit von einem Amerikaner angesprochen, der sie bittet, ihm bei der Suche nach seiner Verlobten zu helfen. Polly lässt sich darauf ein – und noch ehe sie sich versieht, steckt sie bis über beide Ohrringe im größten Schlamassel ...

Ich fand die Protagonistin zeitweise etwas sehr naiv und klischeehaft aber schlussendlich fand ich ihre Chaoshaftigkeit doch sehr witzig XD

— Zyprim

Nicht tiefsinnig, aber lustig. Selten so gelacht ...

— ElaineWinter

Stöbern in Liebesromane

Landliebe

Tolles Buch, mit Humor und Herz, perfekt für den Sommer!

Sandra_l01

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Großartig und einfühlsam

BlueVelvet

Wintersterne

Eine schöne winterliche Geschichte über drei Frauen und ihre Schicksale im winterlichen Prag!

Fanti2412

Wildblumensommer

Packen und einfühlsam beschreibt Kathryn Taylor Zoes Geschichte auf der Suche nach der Wahrheit und ihrer großen Liebe.

Sommermaedchen23

True North - Wo auch immer du bist

Eine süße, knisternde Liebesgeschichte mit Erotik und Humor. Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt auf die nächsten Bänder.

V81

Unvollendet: Roman

super spannende Familiensaga mit Liebesgeschichte

Katja_Brune

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Chaos hat einen Namen: Polly McLaren

    Das Chaos hat einen Namen

    Sweetybeanie

    11. September 2014 um 21:20

    Inhalt: Polly McLaren ist jung, hübsch und lebt in London gemeinsam mit einer Freundin zusammen. Dort hat sie einen Job als Sekretärin in einer Werbeagentur. Ihren Chef Nick kann sie nicht leiden, er macht ihr das Leben schwer - zumindest fühlt sie sich so. Ab und an trifft sie sich mit ihrem Freund Harry - zumindest wenn er nicht gerade von einem Event zum nächsten zieht und tatsächlich für Polly Zeit hat. Das Leben plätschert für Polly so dahin und sie hat keine Ambitionen, das wirklich zu ändern... Eines Tages auf dem Weg zur Arbeit wird Polly von einer fremden Person angesprochen. Ein Amerikaner bittet sie, ihm bei der Suche nach seiner verschwundenen Verlobten zu helfen, die zufällig auf die gleiche Schule wie Polly gegangen ist. Polly sagt zu, ihm zu helfen und schon steckt sie mitten in einem riesengroßen Schlamassel drin, der nicht nur ihr Leben völlig auf den Kopf stellt... Meine Meinung: Ich habe offengestanden sehr lange gebraucht bis ich in der Geschichte drin war und wenn ich sie nicht für eine Lesechallenge lesen würde, hätte ich das Buch vermutlich zwischendrin zur Seite gelegt. Die erste Hälfte der Geschichte hat sich für mich hingezogen wie Kaugummi. Am Anfang hat mir der Charakter von Polly überhaupt nicht zugesagt, viel zu oberflächlich, nur an Mode und Makeup interessiert und ich fand die Geschichte einfach schrecklich langweilig. Ab der Hälfte änderte sich das Ganze und ich war in der Geschichte drin und musste auch oft ziemlich schmunzeln und den Kopf schütteln - denn Polly bringt sich manchmal wirklich in die unmöglichsten Situationen. Alles in allem ein typischer Frauenroman, teilweise witzig, die Romantik kommt - gerade zum Schluss - auch nicht zu kurz. Da ich den Folgeband auch hier im Regal liegen habe, werde ich ihn wohl beizeiten auch mal lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Chaos hat einen Namen" von Catherine Alliott

    Das Chaos hat einen Namen

    luckydaisy

    17. May 2011 um 23:11

    Zuerst muß ich wohl vorausschicken, daß ich bisher alle Bücher von Catherine Alliott gelesen habe. Die beiden Polly McLaren Romane hab ich mir bis zum Schluß aufgehoben, weil alle so davon geschwärmt haben. Leider wurde ich - ich will nicht sagen enttäuscht - aber die Bücher hielten meinen Erwartungen nicht stand. Das Chaos hat einen Namen ist ein durchaus unterhaltsamer, witziger und äußerst schräger Chick-Lit. Jedoch bedient Polly alle nur denkbaren Vorurteile die man an Chick-Lit-Heldinnen hat. Sie ist blondiert, nicht wirklich intelligent, oberflächlich, und ist ständig auf der Jagd nach dem nächsten Fettnäpfchen. Die anderen Heldinnen der Catherine Alliott hatten durchaus auch ihre Affinität zu Chaos - jedoch waren diese Heroinen deutlich besser gelungen. Polly fordert enorm viel Toleranz und Geduld von der Leserin. Warum dann trotzdem 4 Sterne? Die einmalig gute Schreibe der Autorin hat das Buch gerettet. Trotz Polly ist die Geschichte clever durchdacht und flüssig und mitreissend geschrieben. Und wemŽs nichts ausmacht, daß sich Pollys Leben um Partys, Makeup, Gin und Beine-Enthaaren dreht, der ist mit dem Roman allemal gut bedient.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Chaos hat einen Namen, Polly McLaren" von Catherine Alliott

    Das Chaos hat einen Namen

    atimaus

    22. June 2008 um 14:57

    Superwitzig geschrieben, einfach ein Buch zum Spaß haben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks