Catherine Ashley Morgan Die Kartäuser-Affäre

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kartäuser-Affäre“ von Catherine Ashley Morgan

Kurzweiliger Krimi mit englischem Humor, für Katzenfreunde besonders geeignet.

— LucyAnn
LucyAnn

Ein englischer (Katzen-) Krimi, wie man ihn lesen sollte!

— LindaStone
LindaStone
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi für Katzenmenschen

    Die Kartäuser-Affäre
    LucyAnn

    LucyAnn

    16. January 2015 um 15:46

    Dieser Krimi hat mich wirklich überrascht. Gekauft habe ich ihn wegen des schönen Covers, und weil ich Katzen mag, allerdings dachte ich nicht, dass diese eine große Rolle spielen würden. Wobei sie auch keine Hauptrolle spielen, soviel sei verraten! Also kein Buch nur für Katzenliebhaber. Der Aufhänger der Story ist die Entführung einer wertvollen Kartäuser-Katze.  Doch in der kleinen englischen Grafschaft, in der nie etwas passiert, geschehen plötzlich auch einige Morde. Die neue Kommissarin bekommt gleich zu Anfang richtig viel Arbeit... Der Krimi ist leicht zu lesen (bis auf den Anfang, den fand ich etwas zäh) und gezeichnet von englischem Humor. Besonders das Zwischenmenschliche der Polizei-Kollegen wird sehr realistisch und warm/menschlich geschildert. Das Ende war nicht vorauszusehen...  noch nicht einmal auf der Buchseite, auf der der Fall geklärt wird! Was mir neben der Story über die Ermittlungen sehr gut gefallen hat, waren die Geschichten über verschiedene Katzen. Die Autorin hat Ahnung, und als Katzenmensch mit Erfahrung merkt man das. Sie spricht über Ausstellungskatzen und deren gewinnsüchtige, ehrgeizige Besitzer, und da ich (nicht ganz freiwillig) ebenfalls schon die Erfahrung von Katzenausstellungen machen durfte, kann ich sagen: Sie weiß, wovon sie schreibt, sie ist sehr kritisch und sie weist auf artgerechte Katzenhaltung hin. Und das alles verpackt in einer spannenden Geschichte. Gefällt mir!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kartäuser-Affäre" von Catherine Ashley Morgan

    Die Kartäuser-Affäre
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    25. July 2011 um 18:41

    Obwohl ich Katzen mag, hat mich dieser Katzen-Krimi doch ziemlich wenig angesprochen,weil die Handlung zum einen langweilig und zum andern zu aufgeplustert war für meinen Geschmack.Falls das humorvoll sein sollte,dann ist es nicht mein Humor, leider!

  • Rezension zu "Die Kartäuser-Affäre" von Catherine Ashley Morgan

    Die Kartäuser-Affäre
    samea

    samea

    18. July 2011 um 15:48

    Der dritte Band der Autorin. Wieder sind Katzen in Verbrechen verwickelt. Diesmal ist es jedoch nicht Christin Bell die ermittelt, sondern Inspector Anne Remington. Die Geschichte beginnt damit, dass eine Kartäuserkatze verschwunden ist, dann geschehen einige Morde. Wie die Ereignisse zusammen hängen, dass sollte jeder selber lesen. Hilfreich, aber nicht zwingen notwendig ist es, wenn man die zwei vorhergehenden Bände, besonders "Die List der roten Katze" kennt. Es wird einige male Bezug auf dortige Ereignisse genommen. Dennoch ist der Roman ein eigenständiges Wer, dass auch ohne die vorhergehenden Bände verständlich ist. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker, leicht und humorvoll. Es macht Freude ihre Bücher zu lesen. Sie sind spannend, aber nicht blutrünstig und häufig mit einem Augenzwinkern geschrieben. Absolut lesenswert.

    Mehr