Catherine Ashley Morgan Die Spur der roten Katze

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spur der roten Katze“ von Catherine Ashley Morgan

Rätselhaft bis zum überraschenden Schluss!

— LindaStone

http://www.weltbild.de/3/16964813-1/buch/die-spur-der-roten-katze.html

— glanzente

Stöbern in Krimi & Thriller

Toteneis

Ein spannender neuer Teil der Reihe, ausgezeichnet geschrieben, sehr komplexe und vielschichtige Handlung.

sommerlese

Crimson Lake

Grandioser Auftakt einer neuen Reihe der Krimi-Königin

Murksy

Engelsschuld

Ein sehr guter Thriller, mit ungewissen Ausgang! Unbedingt lesen!

Wonni1986

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilige Mörderjagd

    Die Spur der roten Katze

    Legeia

    14. June 2014 um 19:48

    Klappentext: Ermittlerin auf vier Pfoten - Kurz vor Weihnachten steckt Krimi-Autorin Christine Bell nach einer Lesung in einem winzigen schottischen Dorf fest - über Nacht hat es geschneit und die Straßen sind unpassierbar. Isabelle, ihre berühmte rote Katze, ist wenig begeistert von der weißen Pracht. Noch weniger begeistert ist sie freilich, als sie schon nach kurzer Zeit einen Toten findet, den die Zweibeiner bei all ihren Weihnachtsvorbereitungen nicht bemerkt hatten. Nathan Marks ist im Keller seines Hauses ermordet worden und liegt in der Mitte seiner geliebten Modelleisenbahn. Während der junge Dorfpolizist mit Hilfe von Christine und Isabelle die Ermittlungen aufnimmt, passiert ein zweiter Mord - an einem guten Freund des ersten Opfers. Und das ist erst der Anfang einer unheimlichen Serie. Die Autorin: Catherine Ashley Morgan schreibt mit Vorliebe Krimis, in denen die Katze Isabell mit ihrem Frauchen Christine Bell, eine Schriftstellerin, in Mordfällen ermittelt. Meine Meinung: Die Autorin Christine Bell gerät abends, nach einer Lesung, in einen Schneesturm und kommt nicht mehr aus einem kleinen schottischen Dorf weg. Ihr Aufenthalt wird durch einen Mordfall getrübt, den sie unbedingt mit dem Polizisten Mike Schroedinger aufklären will. Noch während die beiden ermitteln, kommt es zum nächsten Mord. Der Roman hat mich leider nicht vom Hocker gehauen. Isabell, die Katze, die im Titel erwähnt wird, bekommt nicht viel Spielraum, obwohl man das denken könnte. Christine und Mike begeben sich meistens allein auf Mörderjagd und Isabell leckt sich im warmen Hotelzimmer die Pfötchen. Christine war mir sehr unsympathisch, allein schon wie sie mit dem Polizisten gesprochen hat. Total eingebildet und besserwisserisch, und das nur weil sie ein paar Krimis geschrieben hat. Die Handlung zog sich in dem Dörfchen hin, verlor sich in Nichtigkeiten, war nur an einigen Stellen interessant. Ich habe nur zu Ende gelesen, weil ich wissen wollte, wer der Mörder ist. Die Auflösung war auch nicht gerade der Knaller. Von mir gibt es 2 Sterne - einer davon ist für's Cover.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Spur der roten Katze" von Catherine Ashley Morgan

    Die Spur der roten Katze

    samea

    28. December 2011 um 15:55

    Ein Weihnachtskrimi mit Katze Isabelle und ihrem Frauchen Christine Bell. Christine ist Autorin und nach einer Autorenlesung bleibt sie durch extremen Schneefall in einem schottischem Dorf liegen. Das Dorf schneit ein und Isabelle findet einen Toten, der wie Guliver mitten in der Modelleisenbahn liegt. Dieser Band ist genauso sorgfältig ausgearbeitet wie die Vorherigen. Es macht Freude ihn zu lesen. Bei diesem Buch ist es nicht nötig, die vorhergehenden Bände zu kennen, da so gut wie gar nicht darauf Bezug genommen wird. Es ist ein ruhiger, beschaulicher, humorvoller leicht zu lesender Krimi. Wer Aktion Szenen oder sehr blutige Episoden sucht, sollte ein anderes Buch lesen. Wie bei allen Büchern dieser Serie ist die Katze Isabelle wichtig, aber nicht die Hauptperson - das ist die Autorin Christine Bell. Toll finde ich, dass Catherine Ashley Morgan immer wieder absolut neue Ideen hat und sich ihre Bücher inhaltlich nicht gleichen Insgesamt ein gelungenes Buch und ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer der Beiden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks