Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Eine sizilianische Insel, drei Generationen, ein großes Familienepos

Castellamare, eine kleine italienische Insel irgendwo im Mittelmeer. Die Dorfgemeinschaft fühlt sich wohl, so am Rande der Welt. Als der Arzt Amedeo Esposito aus Florenz auf die Insel kommt, wird er misstrauisch beäugt. Er jedoch liebt seine neue Heimat und beginnt, ihre alten Legenden zu sammeln und aufzuschreiben...

Habt ihr Lust auf einen tiefgründigen Sommer-Roman, der euch mit auf eine kleine Mittelmeerinsel voller Sagen und Legenden nimmt? Catherine Banner entführt euch in "Die langen Tage von Castellamare" an der Seite von Dottore Esposito ins bezaubernde Italien!

Zum Inhalt
Castellamare ist eine winzige Insel vor der Küste Siziliens. Als der Arzt Amedeo seine Stelle antritt, wird er zunächst misstrauisch beäugt. Eines Nachts hilft er bei zwei Geburten: Das Kind seiner Frau und das Kind seiner Geliebten kommen auf die Welt. Der Skandal kostet Amedeo Ansehen und Position. Um auf Castellamare bleiben zu können, übernimmt er mit seiner Frau ein kleines Café. Es wird der Mittelpunkt der Familie und der Insel – über mehrere Generationen hinweg, durch alle Kriege und Krisen, allen Veränderungen zum Trotz.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Über die Autorin
Catherine Banner, geboren 1989, hat in Cambridge Literatur studiert. Bereits mit vierzehn begann sie zu schreiben, ihre Jugend- und Fantasyromane sind international veröffentlicht worden. Die Geschichte der Familie Esposito ist ihr erster Roman für Erwachsene, auch er wird in zahlreiche Sprachen übersetzt. Catherine Banner lebt mit ihrem Mann in Turin, Italien.

Zusammen mit dem Ullstein Verlag vergeben wir im Rahmen dieser Leserunde 25 Exemplare von "Die langen Tage von Castellamare" von Catherine Banner. Bewerbt euch bis zum 10.08.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantwortet folgende Frage:

Welche geheimnisvolle Sage oder Legende rankt sich um euren Heimatort?

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg! Ein weiteres tolles Gewinnspiel zum Buch, das euch italienisches Flair nach Hause bringt, erwartet euch übrigens auch hier! Also schnell vorbeischauen!


Bitte beachtet auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden.

Autor: Catherine Banner
Buch: Die langen Tage von Castellamare

Hortensia13

vor 1 Jahr

Eure Eindrücke zur Leseprobe

Amedeo schafft es als Findelkind Medizin in Florenz zu studieren und findet auf einer dünn besiedelten Insel in Süditalien eine Festanstellung. In einer Nacht wird das Kind der Contessa und das Kind seiner Frau geboren. Die an Wehen leidende Contessa konfrontiert Amedeo damit, dass das Kind auch von ihm ist.
Der Text ist flüssig geschrieben, gespickt mit wenigen italienischen Begriffen. Der Aufbau der Leseprobe ist ungewöhnlich, angefangen bei den Geburten der Kinder bis zum bisherigen Leben als Kind von Amedeo. Wie wird sich die Beichte der Contessa auf das Leben von Amedeo und seiner Familie auswirken? Wird Amedeo zu seinem zweiten Sohn stehen? Eine Geschichte, die sich noch weitläufig entwickeln kann.

Isaopera

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Von diesem Buch habe ich bereits die Leseprobe gelesen und die war auf jeden Fall schon mal toll! Von daher wäre ich sehr gerne dabei :)

Tja...also bei uns zu Hause im Dorf gibt es hinter dem Gymnasium ein kleines Wäldchen und dort gab es immer die Legende vom "Teufelshügel". Dort soll ein kleiner Hügel gewesen sein, auf dem eine Bank stand, und dort soll mal ein blutiges Messer gefunden worden sein. Ich glaube, eigentlich sollte es uns Schüler nur davon abhalten, das Wäldchen zu betreten, aber es war schon immer etwas spannend, sich das vorzustellen ;)

Beiträge danach
374 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Corsicana

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Abschnitt 5 (bis zum Ende)

Winterzauber schreibt:
Ich habe die Familie und auch das Cafe liebgewonnen, ich rieche den Espresso und höre das Zischen der Maschine, spüre die sengende Sonne und rieche den süßen Duft der Bougainville.

So geht es mir auch - die Beschreibungen waren sehr bildhaft.

Corsicana

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Leider musste ich Castellamare jetzt auch verlassen.
Zum Lesen habe ich erstaunlich lange gebraucht - was sicher nicht daran lag, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Sondern eher daran, dass ich es nicht beenden wollte....?

Vielen Dank an die Leserunde.
Hier meine REZI:

http://www.lovelybooks.de/autor/Catherine-Banner/Die-langen-Tage-von-Castellamare-1239847440-w/rezension/1324144960/1324144411

Werde dies auch noch bei Amazon, Thalia, Facebook und auf meinem Blog veröffentlichen.

Ann-Mary

vor 1 Jahr

4. Leseabschnitt: Abschnitt 4 (bis Seite 400)

Ich muss zugeben dies war der erste Abschnitt dieses Buches der mir nicht allzugut gefallen hat.
Dieses immer wiederkehrende "an die Insel gefesselt sein" und "unbedingt weg wollen" fand ich nun doch etwas ermütend...

Aber nun zum Inhalt.
Maria-Grazia und Robert haben mit ihren beiden Söhnen alle Hand voll zu tun... Zum Glück haben sie nicht nur Oma und Opa im Haus sondern auch noch Concetta die die beiden anscheinend ganz gut im Griff zu haben scheint.

Leider versterben in diesem Abschnitt auch Pina und Amedeo, dies hat mich doch sehr traurig gestimmt, diese beiden habe ich ins Herz geschlossen und für mich waren sie der Fels in der Brandung, die beiden haben immer alles zusammen gehalten... Dass Amedeo dann den beiden Enkeln und nicht seiner Tochter die Bar vermacht fand ich doch etwas verwunderlich...

Auch in der Jugend können die Jungs ihren Streit nicht begraben, es kommt erst Ruhe in die Geschichte nachdem Giuseppino die Insel verlässt. Abgesehen vom "an sich nehmen" des Geschichtenbuches fand ich dies von Giuseppino absolut richtig.

Sergio übernimmt nun die Bar, zahlt seinen Bruder aus und lernt doch tatsächlich gegen Ende des Abschnitts seine spätere Frau und Mutter seiner Tochter kennen... Leider ist die Ehe nicht von langer Dauer, den Pam will weg und Sergio unbedingt bleiben... Dass diese Ehe nicht lange hält habe ich fast vermutet, Sergio ist so besessen von dieser Insel dass er Blind für die Bitten seiner Frau war... Leider...

MarjaLethe

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Nach langen technischen Problemen folgt nun auch endlich meine Rezension. :)

https://www.lovelybooks.de/autor/Catherine-Banner/Die-langen-Tage-von-Castellamare-1239847440-w/rezension/1325430423/

Ann-Mary

vor 1 Jahr

Fazit/Rezensionen

Hier kommt nun auch meine Rezesion. Vielen Dank dass ich die Familie Esposito kennen lernen durfte :-)

https://www.lovelybooks.de/autor/Catherine-Banner/Die-langen-Tage-von-Castellamare-1239847440-w/rezension/1325563349/1325562213/

Ann-Mary

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Abschnitt 5 (bis zum Ende)

Dieser letzte Abschnitt hat mir wieder richtig gut gefallen. Besonderes Highlight war hier für mich dass der Conte vor seinem Tod sein Hab und Gut verkauft hat um den Insulanern ihr Geld, dass sie vor vielen Jahren in die Bank eingezahlt haben zurückgeben konnte. Für mich war das ein gelungener Abschluss für diese tolle Familiengeschichte

Corsicana

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Abschnitt 5 (bis zum Ende)

Ann-Mary schreibt:
. Besonderes Highlight war hier für mich dass der Conte vor seinem Tod sein Hab und Gut verkauft hat um den Insulanern ihr Geld, dass sie vor vielen Jahren in die Bank eingezahlt haben zurückgeben konnte.

Diese Großzügigkeit hat mir auch gut gefallen. Denn sie war ein Beispiel dafür, dass die Bewohner der Insel doch zusammenhalten - auch wenn es zwischendurch viel Zwist und Neid und Missgunst gibt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks