Und jetzt auch noch Liebe

von Catherine Bennetto 
4,0 Sterne bei64 Bewertungen
Und jetzt auch noch Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (46):
STEFANIE608s avatar

Ich habe Tränen gelacht. Sehr witzige und unterhaltsame Geschichte in der auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

Kritisch (2):
schlumelines avatar

Ein Buch für Liebhaber verrückter Geschichten.

Alle 64 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Und jetzt auch noch Liebe"

Gibt es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?
Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746633435
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:18.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne26
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    fredhels avatar
    fredhelvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Der gute Schreibstil der Autorin kann nicht über die überkandidelte Handlung hinwegtrösten, trotzdem spannend.
    Turbulentes Gefühlschaos

    Emma, Ende 20, ist die Hauptperson dieses turbulent chaotischen Romans. Sie verdient als Regieassistentin beim Film den Unterhalt für sich und ihren lebensuntüchtigen Freund Ned, der lauter nicht realisierbare Geschäftsideen im Kopf hat, aber nichts zur Haushaltsführung beisteuert. Als sich ungeplant Nachwuchs ankündigt, trennt sich Emma von Ned, fast zeitgleich aber auch von ihrer Arbeitsstelle. Die Erbschaft der verstorbenen Oma verschafft erstmal ein Dach über den Kopf, aber ansonsten lässt Emma sich treiben. Der Roman lebt von verschiedenen Situationen mit ihrer absolut schrägen Verwandtschaft und schließt mit der Geburt des neuen Erdenbürgers ab. 

    Wahrscheinlich hatte die Autorin vor, einen humorvollen Liebesroman zu schreiben. Für meinen Geschmack ist ihr das nicht gelungen. Was witzig scheinen soll, kommt bei mir nur grotesk und unglaubwürdig an. Emmas komplette Verwandtschaft und ihr Freundeskreis besteht nur aus hyperaktiven, schrillen Personen, von denen keine einzige lebensecht wirkt. Auch wenn Emma eine sehr sympathische Hauptperson ist, so kann man ihr zum Teil verantwortungloses Handeln weder verstehen noch gutheißen. Eigentlich kann ich für dieses Buch keine Kaufempfehlung geben, aber Catherine Bennetto konnte mich doch durch ihren mitreißenden Sprachstil bei Laune halten, so dass ich trotz der unrealistischen, skurrilen Handlung bei der Stange geblieben bin und doch neugierig bis zur letzten Seite ausgehalten habe.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    tardys avatar
    tardyvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Chaos pur!
    Und jetzt auch noch Liebe

    Die 27jährige Emma hat es im Moment nicht leicht. Unzufrieden im Job, genauso mit Freund Ned, der ihr zu sehr "Schuljunge" ist und dann auch noch schwanger! Der Job ist erst mal weg und Emma trifft ihren Traummann. Aber der ist im Begriff eine andere zu heiraten.

    Der Klappentext und das tolle Cover (Ich liebe Flamingos!) haben mich hier magisch angezogen. In der Erwartung einer chaotischen Liebesgeschichte bin ich hier gelandet. Und genau das habe ich auch bekommen. Leider etwas anders, als erhofft. Für die flapsige Ausdrucksweise bin ich mit meinen Ü50 wohl nicht die richtige Zielgruppe. Aber dafür kann die Autorin ja nichts. Die Geschichte hat durchaus Potential, ist zwar in großen Zügen vorhersehbar, aber das erwarte ich auch bei dieser Art Romane. Man will nicht viel denken und einfach nur genießen. Ich habe das Buch, trotz einiger Längen ganz gerne gelesen. Es ist ideal für einen Urlaubstag, um mit seinen Gedanken abzuschweifen und einfach mal zu träumen. Der typisch britische Humor trägt auch dazu bei. Allerdings hätte er für mich manchmal etwas weniger derb sein dürfen.

    Ein nettes Buch, perfekt für einen Tag im Liegestuhl.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Monika81s avatar
    Monika81vor 9 Monaten
    Jetzt auch noch liebe

    Turbulent und witzigEine wunderschöne Liebesgeschichte mit vielen Turbulenzen.
    Ein auf ab der Gefühle.
    Warum einfach wenn es auch swierig geht.
    Ein sehr unterhaltsames Buch. Von einer Frau die mit ihren Aufgaben wächst.
    Klare Empfehlung von mir ❤❤❤

    Kurzbeschreibung
    Gibt es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?
    Kurzbeschreibung:
    Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Interessante Idee, aber gefällt mir nicht so gut von der Umsetzung.
    Wenn Dein Leben sich von heute auf Morgen ändert ...

    Kurzbeschreibung

    Wenn alles den Bach runtergeht sind wir bei der 27- Jährigen Emma, die ihren Job im Moment nicht liebt und ihren Freund auch nicht.
    Denn ihr Freund, der sie mit seiner Art immer wieder zum Lachen bringt, gleicht eher einem Schuljungen und ihr Job verlangt von Emma ziemlich viel, dabei ist sie auf der Karriere Leiter noch kein Stückchen höher gerückt.
    Beides Argumente dessen sich Emma zwar bewusst ist, aber aus Bequemlichkeit und Angst vor Veränderung alles so lässt und insgeheim die Wut darüber in sich hineinfrisst.
    Erst als sie die Nachricht bekommt dass sie ungewollt Schwanger von ihrem Träumenden Freund Ned ist, zieht sie Konsequenzen und trifft ausgerechnet dann auf ihren Traummann, der leider vorhat eine andere zu Heiraten.

    Turbulente Gefühlsschwankungen stehen Emma bevor ... 



    Cover

    Das Cover ist interessant gestaltet mit den zwei Flamingos die sich gegenüber stehen und den Federn die man hier auf dem Cover schweben sieht.


    Schreibstil

    Die Autorin Catherine Bennetto hat hier eine Geschichte erschaffen die zwar interessant ist, mich aber leider nicht überzeugen konnte. Denn mir kam die Protagonisten Emma nicht nur sehr unselbständig vor, sondern auch von den Gefühlen her zu unreif.
    Die Idee ist nicht verkehrt, auch der Schreibstil ist super, aber die Geschichte selbst gefällt mir nicht so gut.
    Übersetzer/in Iris Hansen, Teja Schwaner


    Meinung

    Wenn Dein Leben sich von heute auf Morgen ändert ...

    Dann sind wir bei der 27 - Jährigen Emma, die unglücklich ist mit ihrer momentanen Situation.
    Den weder im Job noch in ihrer Beziehung läuft es rund.
    Ihr Freund Ned ist nicht nur sehr unselbstständig und ein Freigeist der gern mit vielen Ideen um sich wirft aber keine umsetzt.

    Dabei ist es im Job beim Fernsehen auch nicht besser, denn da ging es schon seit sechs Jahren nicht aufwärts und der Stress liegt Emma in den Knochen, wie auch die aufgestaute Wut die sie empfindet und herunterschluckt.

    Eines Tages ändert sich allerdings alles. Sei es das sie sich von Ned trennt, da sie erkennt das sie Verantwortung übernehmen muss für sich und ihr Baby, das sie bekommt, oder der Tatsache das sie ihren Job gekündigt hat.
    Dabei lernt sie nicht nur einen neuen Mann kennen, sondern bekommt Unterstützung von ihrer Familie.

    Eine interessante Zeit mit einem Gefühlswirrwarr beginnt, in der sich Emma fragen muss, was sie wirklich will und ob sie bereit ist darum zu kämpfen wenn das Schicksal ihr einen Weg zeigt.


    Fazit

    Interessante Idee, aber gefällt mir nicht so gut von der Umsetzung.

    3 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tintenklexs avatar
    Tintenklexvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Länger ist eben doch nicht immer besser ...
    Hatte mir leider etwas mehr erhofft.

    "Und jetzt auch noch Liebe" - der Titel verspricht eine Romanze mit viel Humor, Wortwitz und liebenswerten Charakteren. An der Umsetzung hat es dann meiner Meinung nach leider etwas gehapert. Es fiel mir schwer, mich in die Figuren hinein zu versetzen. Teilweise fand ich sie sehr oberflächlich beschrieben. Und das, obwohl das Buch mehr als genug Raum bot, um jeder Figur eine Bühne zu geben. Vielleicht lag es daran, dass die Geschichte in der MItte auf einmal sehr lang wurde. Der Anfang hat mich begeistert und das Ende war dann auch sehr schön. Durch den Mittelteil musste ich mich ein wenig durchkämpfen. Der Schreibstil ist witzig und bringt einen immer wieder zum Lachen, konnte aber nicht wettmachen, was an anderer Stelle fehlte.
    Sehr schade, weil die Geschichte meiner Meinung nach viel Potenzial gehabt hätte. Aber zwischen den Protagonisten hat es einfch nicht so recht gefunkt - wenigstens nicht sichtbar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    schlumelines avatar
    schlumelinevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch für Liebhaber verrückter Geschichten.
    Und jetzt auch noch Liebe

    Emmas Beziehung zu Ned geht den Bach runter als sie feststellt, dass sie von ihm schwanger ist und sich verinnerlicht, dass Ned einfach nur unordentlich und unzuverlässig ist. Er ist arbeitslos und setzt mit seinen Geschäftsideen regelmäßig Geld in den Sand, was die Beiden für andere Dinge besser hätten brauchen können. Neben der Trennung von Ned verliert Emma leider auch noch ihren Job in der Filmbranche und muss nun, schwanger, alleine und arbeitslos, zunächst einmal sehen wo sie unterkommt. Ihre Rettung ist die Familie. Zunächst zieht sie zur Mutter, einige Zeit später in das Cottage der verstorbenen Großmutter. Dort trifft sie dann zufällig auf Joe, einen netten Typen mit dem sie sich perfekt versteht. Gedanken an mehr kommen aber nicht auf. Sowohl Emma als auch Joe hängen noch ihren jeweiligen aktuellen eigenen Problemen nach.

    Emma ist zwar erwachsen, mir als Leserin kommt sie aber wie ein absolut unreifer Teenager vor. Die Trennung von Ned ist zwar richtig und konsequent, aber das ist auch der einzige Punkt, den ich an Emmas Handlungen gutheißen kann. Ansonsten schlittert sie förmlich nur durch das Leben. Über ihren kleinen Neffen, der eine Rolle in einem Film bekommt, darf Emma auch eine Zeit lang wieder Teil von Dreharbeiten sein. Diese Zeit nimmt einen großen Teil des Romans ein, den ich persönlich als eher überflüssig angesehen habe. Teilweise werden hier Dinge total überspitzt dargestellt, die mich keinesfalls gereizt oder interessiert haben. Hier wäre weniger sicher mehr gewesen, vor allem weil dieser Teil der Geschichte überhaupt nur wenig mit der eigentlichen Haupthandlung des Buches zu tun hat.

    Insgesamt gesehen ist „Und jetzt auch noch Liebe“ ein netter Unterhaltungsroman mit einem überflüssigen Mittelteil. Die Geschichte ist nichts Besonderes und teilweise wirklich schräg. Das Ende allerdings macht dann doch noch richtig Freude und schafft einen schönen runden Abschluss. Etwas Entwicklung in die richtige Richtung haben die handelnden Personen dann letztlich doch erreicht.

    Ein Buch für Liebhaber verrückter Geschichten.
     

    Copyright © 2017 by Iris Gasper

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    momomaus3s avatar
    momomaus3vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine schöne und kurzweilige Liebeskomödie
    Rezension "Und jetzt auch noch Liebe" von Catherine Bennetto


    Zunächst
    bedanke ich mich bei dem Aufbau Verlag für die Bereitstellung des
    Rezensionsexemplares.

    Titel:
    Und jetzt auch noch Liebe
    Autor:
    Catherine Bennetto
    Verlag:
    Aufbau Verlag
    Seitenzahl:
    464
    Preis:
    12,99€ (Taschenbuch)
    Erscheinungsdatum:
    18.08.2017
    Genre: Frauen
    Roman


    I
    N H A L T


    Gibt
    es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?

    Emma
    träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen
    Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm
    lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom
    Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres
    Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will.
    Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und
    eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch
    um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst
    gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin
    der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn
    alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten.

    (Quelle:
    Aufbau Verlag)

    C
    O V E R & T I T E L


    Das
    Cover mit den zwei „liebenden“ Flamingos hat mir auf den ersten
    Blick direkt sehr gut gefallen und der Titel dazu verspricht eine
    schöne Liebesgeschichte, die sich eher zu einer Liebeskomödie
    entwickelt.

    A
    U T O R I N

    Catherine
    Bennetto wurde in Neuseeland geboren und ging zum studieren und um
    als Regieassistentin zu arbeiten nach England. Mittlerweile lebt sie
    mit ihren Mann und ihren zwei Jungs in Südafrika.

    S
    C H R E I B S T I L


    Die
    Autorin hat einen flüssigen und lustigen Schreibstil.

    E
    I G E N E M E I N U N G


    Nachdem
    ich mir den Klappentext durchgelesen habe, habe ich eine schöne
    Liebesgeschichte erwartet, wurde aber schon von einer Freundin darauf
    aufmerksam gemacht, dass es eher eine Liebeskomödie und keine
    Liebesschnulze ist. Dies war der ausschlaggebende Punkt, dass ich
    noch mehr Lust auf dieses Buch bekam und auch nicht enttäuscht
    wurde.


    Die
    Geschichte ist aus der Perspektive von Emma geschrieben, die Mitten
    im Leben steht. Sie hat einen Freund, der durch sie finanziert wird,
    da er ein Träumer ist, der alles anfängt und nichts zu Ende bringt.
    Erst als sie schwanger von ihm wird, trennt sie sich, denn ihr wird
    bewusst, dass Ned nicht der Richtige fürs Leben ist. Dadurch nimmt
    die Geschichte ihren Lauf. Sie lernt den richtigen Mann kennen, ist
    vom Falschen schwanger, hat aber das Glück, dass sie von ihrer
    Familie unterstützt wird. Die Familie selbst ist ziemlich chaotisch,
    was die Geschichte wirklich lustig macht. Vor allem ihre Mutter, die
    keinen Blatt vorm Mund nimmt, mochte ich gern.


    Ich
    habe mich beim lesen wirklich köstlich amüsiert und fand die
    Kapitel auch gut zu lesen, da sie relativ kurz waren.


    Die
    Story hat mich im Großen und Ganzen an Bridget Jones erinnert, die
    ich auch total gemocht habe.

    F
    A Z I T


    Diese
    Geschichte ist eine kurzweilige Liebeskomödie, die ich Jedem ans
    Herz legen kann, der gern lacht und nicht unbedingt Schnulzen lesen
    möchte.







    Kommentieren0
    29
    Teilen
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Trotz unnötigen Längen ganz nett, trotzdem nichts besonderes!
    Trotz unnötigen Längen ganz nett, trotzdem nichts besonderes!

    Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat...

    Da mich der Klappentext etwas an den Film "Plan B für die Liebe" erinnert hat und ich diesen sehr mochte, hatte ich große Lust das Buch zu lesen. Auch wenn ich nicht unbedingt große Erwartungen an das Buch hatte, hatte ich mir trotzdem etwas mehr erhofft.

    Der Schreibstil der Autorin war wirklich sehr locker, leicht und witzig. Man konnte sich einfach von der Geschichte berieseln lassen und wurde unterhalten. Die sarkastischen und überspitzen Aussagen und Darstellungen sind mir mit der Zeit allerdings etwas auf die Nerven gegangen und ich bin schlussendlich dazu übergegangen das Buch nur noch quer zu lesen.

    Emma hat mir als Protagonistin eigentlich ganz gut gefallen. Man merkt sehr gut, dass sie sich entwickelt und ihre neue Rolle hineinwächst und es war toll diesen Prozess mit ihr zu erleben. Am besten gefallen hat mir allerdings Joe...ich fand ihn einfach nur klasse und habe ihn auf Anhieb gemocht! Die andere Charaktere haben zwar alle ihre Macken und Kanten, aber ich habe auch diese ganz gerne gemocht.

    Inhaltlich konnte die Geschichte bei mir allerdings nicht so ganz punkten. Obwohl die Autorin viele lustige Szenen eingebaut hat war es mir einfach zu wenig. Zudem hat sie Situationen und Handlungsstränge extrem ausgedehnt, welche mich nicht wirklich interessiert hatten und somit hat sich das Buch ziemlich in die Länge gezogen und wurde teilweise sogar langweilig.

    Insgesamt ein nettes Buch für zwischendurch von dem man sich berieseln lassen kann, allerdings zieht es sich teilweise unnötigerweise in die Länge!

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Julia2610s avatar
    Julia2610vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gute Grundidee mit tollem Anfang und Ende. Der Mittelteil ist leider sehr langatmig.
    Und jetzt auch noch Liebe

    In dem Buch „Und jetzt auch noch Liebe“ geht es um die Protagonistin Emma, die ungewollt von ihrem dann mittlerweile Ex-Freund Ned schwanger wird. Emma durchlebt während ihrer Schwangerschaft einige spannende Situationen und lernt dann auch noch Männer kennen, von denen einer der richtige sein könnte. 

    Neben Emma gibt es zahlreiche weitere Charaktere in dem Buch. Neben Freundinnen, Familie, Ex-Freunde gibt es auch potenzielle neue Freunde. Mir waren es zu viele Personen, es hätten auch mindestens eine Handvoll weniger sein können. Dennoch kam man beim Lesen bei den ganzen Charakteren nicht durcheinander. 

    Das liegt sicherlich auch an dem sehr lockeren und leichten Sprachstil. Es ist vieles umgangssprachlich, mit viel Witz und insgesamt sehr kurzweilig. Das hat mir wirklich gut gefallen und dem Buch sehr gut getan. Es passte aber auch zu der teilweise ziemlich chaotischen Protagonistin und der Story. 

    Die Idee der Story fand ich ganz gut. Ich lese gerne mal zwischendurch lustige Bücher, die man einfach an einem Stück gut weglesen kann ohne groß überlegen zu müssen, ohne es negativ zu meinen. Dieses ist auch hier der Fall. Durch die Kurzweiligkeit kommt man sehr gut durch das Buch. Leider ist der Mittelteil durch überflüssige Erzählstränge sehr in die Länge gezogen, was mir überhaupt nicht gefällt. Nur um ein Buch auf eine gewisse Seitenzahl zu bringen, muss man nicht künstlich etwas erzeugen, was nicht da ist und was den Leser eher abschweifen lässt. Der Anfang und das Ende des Buches gefallen mir jedoch sehr gut. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Janina84s avatar
    Janina84vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das tolle Ende entschädigt wieder ein wenig.
    Schönes Ende, jedoch lange Durststrecken während der Geschichte

    Emma wird ungeplant schwanger, kündigt ihren Job und trennt sich auch noch vom Vater ihres Kindes.
    Das sind ja mal nicht gerade die besten Voraussetzungen für die Zukunft.


    Mich hat der Klappentext aber sofort angesprochen, denn chaotische Liebesgeschichten mag ich einfach.


    Und so durchlebt man als Leser mit Emma ihre komplette Schwangerschaft mit allen Höhen und Tiefen.


    Die Trennung von Ned, die wirklich nötig war. Anfangs war er mir mehr als unsympathisch. Ein Chaot wie er im Buche steht.
    Das Verkraften der Tatsache, dass ihre beste Freundin Sophie nun mit Ned zusammen ist und er endlich mit einer seiner kuriosen Idee Erfolg hat. 


    Dann folgt Emmas absolut liebenswürde, aber auch anstrengende und durchgeknallte Familie. Hier konnte ich mich köstlich amüsieren. 


    Dann zieht auch noch Joe bei ihr ein. Der Typ, der nachts sturzbetrunken an ihrer Tür steht, leider oder vielleicht auch glücklicherweise, an der falschen Tür, und dann einfach nicht mehr geht :)


    Die schrullige Nachbarin die mich in den Wahnsinn treiben würde, wenn sie meine Nachbarin wäre :)




    So weit wäre es ein absolut gelungenes Buch gewesen, was humorvoll und chaotisch und einfach nur bezaubern ist.


    Leider war dann da aber noch der sehr langgezogene Teil mit dem Flimdreh  ihres Neffen Archie, den Emma währenddessen betreuen sollte. Wer lässt sein Kind schon in einem "Zombie-Film" mitspielen. 
    Dieser Teil war so unnötig und langweilig und langatmig, dass mir zwischendurch richtig die Lust am weiterlesen vergangen ist. 


    Zum Glück entschädigt das wundervolle Happy End dann ein klein wenig, sonst hätte es noch weniger Sterne gegeben.


    Ohne den Filmteil ein wirklich schönes Buch. Schade darum.


    Daher gibt es von mir auch leider nur 3*.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    aufbauverlags avatar


    Gibt es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?



    Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten.

    Zur Leseprobe


    Über Catherine Bennetto

    Catherine Bennetto wurde in Neuseeland geboren und ging nach England, um von Design bis Biomedizinische Wissenschaften alles Mögliche zu studieren und als Regieassistentin beim Film zu arbeiten. Mit ihrem Mann und ihren zwei kleinen Jungen ist sie überall auf der Welt zu Hause, zurzeit in den Weinanbaugebieten Südafrikas. Mehr Informationen zur Autorin unter www.catherinebennetto.com


    Jetzt bewerben!

    Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

    Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
    Euer Team vom Aufbau Verlag

    PS: Wer einen eigenen Blog besitzt und seine LeserInnen mit tollen Give Aways bescheren will: Derzeit führen wir eine exklusive Blogger-Verlosung durch: http://tiny.cc/blogger_gewinnspiel 


    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks