Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen


Gibt es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?



Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten.

Zur Leseprobe


Über Catherine Bennetto

Catherine Bennetto wurde in Neuseeland geboren und ging nach England, um von Design bis Biomedizinische Wissenschaften alles Mögliche zu studieren und als Regieassistentin beim Film zu arbeiten. Mit ihrem Mann und ihren zwei kleinen Jungen ist sie überall auf der Welt zu Hause, zurzeit in den Weinanbaugebieten Südafrikas. Mehr Informationen zur Autorin unter www.catherinebennetto.com


Jetzt bewerben!

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

PS: Wer einen eigenen Blog besitzt und seine LeserInnen mit tollen Give Aways bescheren will: Derzeit führen wir eine exklusive Blogger-Verlosung durch: http://tiny.cc/blogger_gewinnspiel 


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.

Autor: Catherine Bennetto
Buch: Und jetzt auch noch Liebe

Bibliomarie

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerade beendet und rezensiert habe ich einen Thriller. "Orphan X", danach wäre eine turbulente Liebes- und Beziehungsgeschichte sicher eine gute Abwechslung. Ich kenne die Autorin noch nicht, aber wenn die Kurzbeschreibung schon so viele Hindernisse für eine Liebe aufbaut, ist das sehr vielversprechend.
Gerne würde ich an der Leserunde teilnehmen.

schnaeppchenjaegerin

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe zuletzt den Roman "EIn ganz neues Leben" von Jojo Moyes gelesen, der mir wirklich wieder sehr gut gefallen hat, auch wenn er nicht mit "Ein ganzes halbes Jahr" zu vergleichen ist.

"Und jetzt auch noch Liebe" klingt nach einem amüsanten Liebesroman, weshalb ich gerne bei der Leserunde dabei wäre.

Beiträge danach
267 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Antek

vor 7 Stunden

Leseabschnitt 5: Kapitel 32 - Kapitel 39
Beitrag einblenden

Ich dachte ich höre nicht ganz recht, als sie Joe rät es noch einmal mit der schwedischen Weizenhaarhexe zu probieren!!!

Dass Onkel Mike mega sauer ist, kann ich gut verstehen, wäre ich an seiner Stelle auch, das Fest war wohl so richtig der Tag der schrecklichen Offenbarungen, die Eiswagenlüge ist auch raus. Ich kann schon ein bisschen verstehen, dass Emma die Flucht ergriffen hat, hätte ich auch.

Eeeeeeeeeeendlich nachdem ihr alle sagen mussten, dass sie in Joe verknallt ist, gibt sie es endlich zu, aber jetzt läuft alles schief,

Ich weeeeeeeeeeette, er hat an der Tür gelauscht und hat das Mitbewohner Ding gehört.

Ob er sich überhaupt mit Katy getroffen hat, oder nur Emma aus der Reserve locken wollte. Ist er schockiert, weil Katy einen anderen geküsst hat, ist ihm das eh egal, weil er gar nicht wie behauptet, wieder mit ihr angebandelt hat, ich bin echt so super gespannt. Dass er sich sooooo aufregt, von wegen Privatsphäre konnte ich wie Emma auch nicht verstehen, nachdem er bei ihr ja alles durch gekruschelt hat.

Die Wehen, Alex nicht da, ich hoffe Joe kommt noch rechtzeitig wieder zurück.

So zwischenrein ja wieder jede Menge witzige Sachen, die ich so klasse finde, wie z.B. Jesse mit dem Irokesenschnitt! :O) Lach, Mike hat es schon echt nicht leicht!

Ich bin so auf das Finale gespannt, nachher geht es gleich weiter,

Antek

vor 4 Stunden

Leseabschnitt 6: Kapitel 40 - Ende
Beitrag einblenden

Oh mir hat es so richtig gut gefallen. Und auch der letzte Abschnitt hat alles geboten, was zum Lachen und was fürs Herz.

Diana bei der Darmspülung, so klasse, das hat noch einmal so richtig zu ihr gepasst und dass Alex im Verkehrschaos stecken geblieben ist, fand ich auch passend. Harriet mit ihren Milchbrötchen und Helen mit ihrem Lenkradeinsatz bekamen auch noch einmal die zu ihnen passenden Auftritte. :O) Klasse fand ich auch die Luftpolsterfolie im Transporter.

Was freu ich mich, dass es am Ende klappt, ich habe mir das mit dem Buch fast schon gedacht, als Harriert das brachte, so, so süß und ich freue mich, dass auch das Thema Sophie durch ist und das Drittel finde ich auch ganz große Klasse. Eine Beteiligung hat Emma echt verdient, so viel finde ich großzügig. Aber Ned ist kein Schlechter, nur eben so, so verpeilt.

Dixie, hier in Deutschland ein schräger Name finde ich, so heißen bei uns die mobilen Toilettenhäuschen!!!!! Aber gut! :O)

Werde mich gleich noch an die Rezi setzen, damit die spätestens morgen online gehen kann, :O)

Antek

vor 4 Stunden

Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - Kapitel 7
@Sunshine-Jenny

Ja Emma muss man einfach total gern mögen, das geht gar nicht anders. :O) Und zum Lachen gibt es hier echt eine Steilvorlage nach der anderen.

Ich bin auch schon auf die anderen aus der Runde gespannt.

Antek

vor 3 Stunden

Fazit / Rezensionen

Meine Rezi hat es sogar heute noch geschafft und ich habe sie eben hier gepostet.

https://www.lovelybooks.de/autor/Catherine-Bennetto/Und-jetzt-auch-noch-Liebe-1451107562-w/rezension/1490380130/1490380097/

https://www.amazon.de/review/RVN1MIWFAZH6B/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Nach Freischaltung auch hier zu finden

https://www.weltbild.de/artikel/buch/und-jetzt-auch-noch-liebe_22926883-1

https://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/ID63944445.html?sq=und%20jetzt%20auch%20noch%20liebe

https://www.hugendubel.de/de/taschenbuch/catherine_bennetto-und_jetzt_auch_noch_liebe-28991158-produkt-details.html

An der Stelle bedanke ich mich auch gleich noch einmal ganz herzlich für mein Buch und den großen Spaß den ich beim Lesen haben durfte.

schlumeline

vor 2 Stunden

Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - Kapitel 7
Beitrag einblenden

Man findet ganz schnell in die Geschichte rein und steckt ganz schnell mitten drin in einer lustigen und leicht chaotischen Familie.
Ich mag Emma und kann ihr zu den Entscheidungen das Kind zu behalten und sich gleichzeitg von Ned zu trennen eigentlich nur gratulieren. Dieser Typ ist aber auch echt unmöglich. Zunächst habe ich nun für einen Looser gehalten, aber nachdem er nun das Konto von Emma leer geräumt hat ist er bei mir völlig unten durch. Da kann ich auch Emmas Mutter total gut verstehen. Den wollte ich auch nicht als Schwiegersohn.

Die Beerdigung an Heiligabend in lila ist ja sowas von ausgefallen. Das habe ich ja noch nie gehört. Aber scheinbar hat die alte Dame sich das so gewünscht. Das scheint mir wirklich eine verrückte Familie zu sein.

Übrigens finde ich ja, dass der Onkel Mike und seine Sinead auch nicht besonders gut zusammen passen. Sie ist mir ein wenig zu direkt, ganz anders als ihr Mann. Aber mal abwarten wie das hier jetzt so weitergeht.

schlumeline

vor 2 Stunden

Plauderecke

Mein Buch ist mittlerweile da und schwupp schon ist der erste Leserundenabschnitt inhaliert...

esposa1969

vor 47 Minuten

Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - Kapitel 7
Beitrag einblenden

Ich hatte einen angenehm lustigen und unterhaltsamen STart in die Geschichte und finde Emma witzig, spritzig und sympathisch. So ähnlich wie ihr, ging es mir seinerzeit auch.

Schön auch, dass in der Ego-Perspektive geschrieben ist, so kann man sich noch besser hineinfühlen. Auch finde ich, dass die vielen Dialoge das Gelesene lebendig machen. Außerdem ist die Sprache auch schön locker leicht.

Neuer Beitrag