Für immer ab Donnerstag

von Catherine Bybee 
4,2 Sterne bei9 Bewertungen
Für immer ab Donnerstag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sabine_Marxs avatar

Ein toller Abschluss.

littlecalimeros avatar

wieder mal eine gelungene Geschichte, romantisch, spannend, toller Schreibstil, absolute Leseempfehlung!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Für immer ab Donnerstag"

Das aufregende Finale der »Eine Braut für jeden Tag«-Reihe von Bestsellerautorin Catherine Bybee.

Die schöne Gabriella Masini wurde in der Vergangenheit zu oft enttäuscht, um an die Liebe zu glauben. Statt nach ihrem Traummann zu suchen, konzentriert sich die toughe Geschäftsfrau deshalb lieber auf ihre Arbeit in der elitären Dating-Agentur Alliance. Doch ein Blick in die Bilanzen eines neuen Kunden bereitet ihr Kopfzerbrechen. Hunter Blackwell ist ein schwerreicher Draufgänger und spielt nicht mit offenen Karten. Als Gabi sich weigert, seine Ehefrau auf Zeit zu werden, setzt Hunter ihr ein Ultimatum, und Gabi muss dem undurchsichtigen Charmeur widerwillig eine Chance geben.
Hunter Blackwells gigantisches Ego wird nur von seinem noch größeren Reichtum übertroffen. Dieser Mann nimmt sich immer, was er haben will. Im Augenblick hat er jedoch seine Gründe, es etwas ruhiger angehen zu lassen. Zumindest für eine Weile. Die ebenso sinnliche wie unerschrockene Gabi hält er für eine perfekte Übergangslösung. Als ihre Zweck-Ehe für die junge Frau plötzlich gefährlich wird, muss Hunter sich entscheiden, wie ernst er den Schwur, Gabi für immer zu ehren und zu schützen, tatsächlich nehmen will.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503951877
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:19.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    santinas avatar
    santinavor 6 Monaten
    Humorvolle Dialoge, viel Romantik und eine ordentliche Portion Drama

    Die Serie „Eine Braut für jeden Tag“

    Samantha „Sam“ Elliot hat die Agentur „Alliance“ gegründet, sich darauf spezialisiert hat, einem gut situierten Klientel Ehepartner auf Zeit zu vermitteln. In Band 1 hatte der britische Herzog Blake Harrison das Problem, dass an die Erbschaft seines Vaters eine Eheschließung geknüpft war. Blake hat an der „Alliance“-Chefin Gefallen gefunden. Die beiden haben einen Vertrag über ein Jahr abgeschlossen und sich verliebt. Als Sam schwanger wurde, hat sie die Agentur an ihre Freundin und Brautjungfer Eliza Havens übergeben.

    In Band 2 „Ab Montag verheiratet“ bringt Eliza den Trauzeugen von Blake, Richter Carter Billings, in Schwierigkeiten. Da Carter für das Amt des Gouverneurs kandidiert, benötigt er eine Frau an seiner Seite und Eliza übernimmt diese Aufgabe. Auch Eliza und Carter werden ein echtes Paar und so übergibt Eliza die Geschäfte an Blakes Schwester, Gwen Harrison.

    „Jawort am Freitag“ ist Band 3 und handelt von Gwen, die schon sehr lange in den Bodyguard ihres Bruders, den Ex-Marine Neil MacBain, verliebt ist. Neil ist sich ob der Wirkung, die Gwen auf ihn ausübt, sehr bewusst, doch da sie als Blakes Schwester ebenfalls zu den Menschen zählt, die er beschützen muss, muss er seine Gefühle ausblenden. Allerdings wird er von seiner Vergangenheit bei den Marines eingeholt und Gwen gerät in Lebensgefahr. Wenn Neil Gwen retten will, kann er den Sicherheitsabstand, den er sich auferlegt hat, nicht mehr einhalten …

    Band 4 heißt „Single ab Samstag“ und handelt von Karen Jones, die durch ihre Tätigkeit bei Alliance den Hollywoodstar Michael Wolfe kennengelernt hat. Da Michael als Leinwand-Beau befürchten musste, keine entsprechenden Rollen mehr angeboten zu bekommen, wenn an die Öffentlichkeit gelangt, dass er homosexuell ist, hat Karen eingewilligt, ihn zu heiraten und für ein Jahr an seiner Seite zu bleiben. Michael hat sich in diesem einen Jahr von seiner Familie ferngehalten, die weder von seiner Homosexualität weiß, noch ahnt, dass er lediglich eine Scheinehe eingegangen ist. Da die Familie endlich seine Frau kennen lernen möchte, taucht sein Bruder Zach Gardner überraschend in Hollywood auf. Karen und Zach spüren direkt eine gegenseitige Anziehung, doch Karen hat einen Schein zu wahren und Zach ist sich im Klaren darüber, dass die Frau seines Bruders tabu für ihn ist.

    Band 5 „Am Dienstag getraut“ ist die Schwester von Michael Woolf, Judy Gardner, die Protagonistin. Sie hat gerade das College absolviert und möchte nun Architektin werden.  Zusammen mit ihrer besten Freundin Meg, die bei Alliance einsteigt, zieht sie von Utah nach Los Angeles. Dort können die beiden die Villa von Judys Bruder Michael bewohnen, der die nächsten Monate nicht in der Stadt sein wird. Der Hollywood-Star beschäftigt einen Sicherheitsdienst, der sein Haus auch dann überwacht, wenn er nicht vor Ort ist. Und damit stehen Judy und Meg unter dem Schutz der Sicherheitsleute. Das führt dazu, dass Judy dem Bodyguard Rick wieder begegnet, dem Mann, der ihr Herz zum rasen bringt. Und auch Rick freut sich, Judy endlich in seiner Nähe zu haben. Doch gerade, als die beiden sich annähern, wird Judy überfallen und es scheint, als ob der Täter noch eine Rechnung mit ihr offen hat.

    In Band 6 „Bis Sonntag verführt“ hat Margaret (Meg) Rosenthal die Geschäfte von Alliance übernommen und stößt auf eine Privatinsel, auf der Valentino (Val) Masini eine exklusive Hotelanlage für Promis namens „Sapore di Amore“ führt.  Mit einem Schauspieler an ihrer Seite erhält sie Zugang zur Insel. Für künftige Aufträge von Alliance will sie das Resort unter die Lupe nehmen und feststellen, ob die Exklusivität hält, was sie verspricht.

    Die Protagonisten und ihre Geschichte

    Der Milliardär Hunter Blackwell wendet sich an „Alliance“ aber da er nicht mit offenen Karten spielt, steht das Team ihm skeptisch gegenüber und so teilt Gabriella Masini ihm mit, dass die Agentur ihn als Klientel ablehnt. Doch Hunter findet eine Möglichkeit, Gabi zu erpressen und sie zu einer Ehe auf Zeit zu nötigen. Anstatt  ihre Freunde bei „Alliance“ um Hilfe zu bitten, beugt Gabi sich dem Ansinnen, lässt sich den Deal aber teuer bezahlen.

    Was Hunter nicht weiß, jemand aus Gabis Vergangenheit hat noch eine Rechnung mit ihr offen und während es zwischen den beiden noch heftig knistert, sind ihre Gegner bereits ganz in der Nähe.

    Meine Gedanken zum Buch

    Gabriella Masini kannte ich bereits aus Band 6 und so wusste ich bereits, worin sie verstrickt war. Grundsätzlich würde ich jedem empfehlen, bei Band 1 anzufangen, aber auch dieser Band kann unabhängig von den anderen gelesen werden, da die Autorin auch neue Leser mit genügend Informationen versorgt.

    Hunter Blackwell war mir anfangs sehr unsympathisch, das lag besonders an seiner Arroganz, die er beispielsweise Gabi gegenüber an den Tag legt, als er einen Möglichkeit findet, sie zur Eheschließung zu nötigen. Daher ist eine meiner Lieblingsszenen auch die, in der er auf Blake Harrison trifft und einen verbalen Tritt in den Hintern kassiert. Das Gesicht von Hunter hätte ich in diesem Moment gerne gesehen:

    »Falls du die Ehe mit Gabi aus verwerflichen Gründen erzwungen hast, wird deines dich in den Hintern treten. Gabi hat einflussreiche Freunde, und keiner, der sie kennt, wird zulassen, dass sie ein zweites Mal durch die Hölle geht.«

    Hunter machte plötzlich eine ganz neue Erfahrung: Kalter Schweiß prickelte auf seinem Rücken. »Du hast keine Ahnung, wovon ich rede, oder?«, fragte Blake. »Ich weiß, dass sie verwitwet ist.« Blake lächelte nachsichtig. »Oh Hunter.« Er stand auf und streckte die Hand aus. Der Händedruck erschien Hunter nicht passend. Dennoch schlug er ein. »Bei deiner nächsten Fusion oder Akquise mach besser deine Hausaufgaben.« Der Schweiß sammelte sich zu einem Rinnsal.

    Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich, sie bietet humorvolle Dialoge, viel Romantik und eine ordentliche Portion Drama und hat mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Schade, dass die Serie mit diesem Band zu Ende geht, die Charaktere sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    littlecalimeros avatar
    littlecalimerovor 9 Monaten
    Kurzmeinung: wieder mal eine gelungene Geschichte, romantisch, spannend, toller Schreibstil, absolute Leseempfehlung!
    Zwangsheirat oder Liebe

    Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, habe bisher alle anderen Teile dieser Reihe auch schon gelesen und werde immer wieder überrascht, wie toll sie Spannung, Liebe,Trauer,Humor und Freundschaft miteinander verbindet und daraus eine schöne mitreißende Geschichte verpackt. 
    Sowohl Hunter als auch Gabi haben schon viel erlebt, was sie sehr mißtrauisch sein lässt und obwohl Hunter nicht alle Hintergründe kennt, setzt er seinen Kopf durch und beide gehen eine Ehe auf Zeit ein. Doch keiner von beiden hätte damit gerechnet, dass sie trotz der Gründe sich doch irgendwie arrangieren, gerade wenn auf einmal Leben auf dem Spiel steht. 
    Ich mochte die Dialoge zwischen den beiden, gerade wenn Gabi ihm immer wünscht, doch von einem Bus überfahren zu werden und dieser Satz taucht immer wieder auf, aber jedes Mal einfach herrlich wie sie gegenseitig darauf reagieren und sich jedes Mal ein lustiger Schlagabtausch ergibt. 


    Ich freue mich jedes Mal etwas von der Autorin zu lesen, der Schreibstil ist flüssig und was mir auch gut gefällt, sind die jeweiligen Charaktere aus den vorherigen Geschichten, die man jedes Mal besser kennenlernt und ihre Geschichten auch weiter verfolgen kann.  Wie eine kleine Familie, die von Buch zu Buch immer größer wird und man es einfach genießt, mehr von allen zu erfahren und mitzuleiden, mitzulieben. Jede Geschichte heißt eintauchen, dabei sein und miterleben. 


    Klare Leseempfehlung, Lob an die Autorin- gehört einfach zu den Top Autorinnen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    peedees avatar
    peedeevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein interessanter Einblick in das Leben von enorm reichen Menschen mit Überwachungsmethoden, Bodyguards und viel Neid von anderen.
    Die Reihe ist nun schon zu Ende, schade!

    Eine Braut für jeden Tag (Weekday Brides), Band 7: Gabriella „Gabi“ Masini hat schlimme Zeiten hinter sich und für sich persönlich das Thema „Liebe“ abgehakt. Sie konzentriert sich daher auf ihren Job: Sie arbeitet für die exklusive Heiratsvermittlung „Alliance“. Der neuste Auftrag: der Milliardär Hunter Blackwell sucht eine Ehefrau auf Zeit. Die Hintergrundchecks verlaufen nicht zu seinen Gunsten und Gabi will ihn ablehnen. Er hat jedoch etwas in der Hand, was Gabis Meinung ändern lässt. Und nun ist sie selbst die Braut…

    Erster Eindruck: Wie alle Covers dieser Reihe ist auch dieses sehr stimmungsvoll gestaltet – gefällt mir sehr gut.

    Dies ist Band 7 der Reihe; er lässt sich jedoch auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesen, da – wo nötig – gewisse Informationen von vorherigen Bänden erwähnt werden. Gabriella kam bereits vor, ist nun hier die Hauptdarstellerin.
    Das erste Treffen von Gabi mit dem begehrten – und schwerreichen – Junggesellen Hunter findet in einem Starbucks statt. Nach wenigen Minuten ist Gabis Entscheidung gefallen, und zwar nicht zu seinen Gunsten. Die Hintergrundchecks gaben schon eine gewisse Tendenz und das Gespräch war dann ausschlaggebend. Sie sagt ihm, dass er nicht in die Kartei aufgenommen wird und will gehen. Das ist Hunter nicht gewohnt, denn er kennt nur, dass er gewinnt. Er kann das nicht auf sich sitzen lassen. Hunter macht ebenfalls Hintergrundchecks und findet eine Schwachstelle bei Gabi. Und plötzlich ist Gabi selbst die neue Mrs Blackwell! Die Verträge, die die beiden unterzeichnen, haben es in sich. So etwas haben Hunters Anwälte noch nie gesehen.
    Gabi und Hunter haben mir gut gefallen. Beide haben ihre Geheimnisse und wollen nicht damit herausrücken. Paparazzi interessieren sich sehr für Hunter und nun selbstverständlich auch für Gabi. Keine einfache Situation. Und bald schon wird es sehr gefährlich…

    Von den Nebenfiguren hat mir Gabis und Vals Mutter am besten gefallen. Als sie zum ersten Mal auf den Schwiegersohn trifft sagt sie: „Ich hoffe, Sie mögen Pasta, Mr Blackwell.“ „Bitte nennen Sie mich Hunter.“ „Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.“ *grins* Tja, das Herz einer Mutter (oder Schwiegermutter) muss man sich erobern, da nützt auch viel Geld nichts.

    Ein interessanter Einblick in das Leben von enorm reichen Menschen mit Überwachungsmethoden, Bodyguards und viel Neid von anderen. Leider war dies der letzte Band der Reihe und es fällt mir schwer, all die Protagonisten zu verlassen, schluck. Aber ich nehme viele schöne, berührende, aber auch spannende Lesestunden mit und freue mich auf weitere Bücher von Catherine Bybee.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Sabine_Marxs avatar
    Sabine_Marxvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Abschluss.
    Kommentieren0
    Traeumelines avatar
    Traeumelinevor einem Monat
    Anna86s avatar
    Anna86vor 8 Monaten
    sansols avatar
    sansolvor 8 Monaten
    nankas avatar
    nankavor 8 Monaten
    coala_bookss avatar
    coala_booksvor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks