Catherine Doyle

 4,2 Sterne bei 229 Bewertungen
Autorenbild von Catherine Doyle (©Catherine Doyle)

Lebenslauf von Catherine Doyle

Für junge und jüngere Leser: Catherine Doyle wurde 1990 im Westen Irlands geboren. Sie hat ihren Bachelor in Psychologie und ihren Master in Literatur und Verlagswesen abgeschlossen. Die Inspiration für ihren Debütroman „Valentine Vendetta“ zog sie aus dem Klassiker „Romeo & Julia“ und dem Film „Der Pate“. Die Geschichte spielt in Chicago, wo Doyles Mutter aufwuchs. 2018 erweiterte sie ihr Genre-Repertoire und schrieb ihre erste Geschichte für jüngere Teenager, „The Storm Keeper’s Island“, das 2019 auch auf Deutsch erschien. Neben dem Schreiben – unter anderem auch über sich selbst in der dritten Person – genießt Catherine Doyle ihre freie Zeit mit Filmen, Joggen und Reisen.

Alle Bücher von Catherine Doyle

Cover des Buches Sturmwächter 1. Das Geheimnis von Arranmore (ISBN: 9783751202237)

Sturmwächter 1. Das Geheimnis von Arranmore

 (126)
Erscheint am 10.05.2022
Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue (ISBN: 9783570313152)

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

 (53)
Erschienen am 11.11.2019
Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn du mich findest (ISBN: 9783570313169)

Dangerous Boys - Wenn du mich findest

 (22)
Erschienen am 09.12.2019
Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren (ISBN: 9783570313176)

Dangerous Boys - Wenn wir uns verlieren

 (17)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Sturmwächter 2. Die Magie von Arranmore (ISBN: 9783751202244)

Sturmwächter 2. Die Magie von Arranmore

 (8)
Erscheint am 10.05.2022
Cover des Buches Vendetta (ISBN: 9781909489813)

Vendetta

 (2)
Erschienen am 01.01.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Catherine Doyle

Cover des Buches Sturmwächter 1. Das Geheimnis von Arranmore (ISBN: 9783751202237)H

Rezension zu "Sturmwächter 1. Das Geheimnis von Arranmore" von Catherine Doyle

Fantasievolles Abenteuer auf einer irischen Insel
Heike_Westendorfvor einem Monat

Die irische Insel Arranmore ist durchdrungen von Magie. Als der 11-jährige Fionn Boyle den Sommer bei seinem Großvater verbringt, erfährt er, dass er ein Sturmwächter ist. Er lernt, Magie in der Flamme einer Kerze einzufangen und so in die Vergangenheit zu reisen. 

Als sich ein heftiger Sturm zusammenbraut, gilt es, die Inselbewohner vor der dunklen Macht jener Zauberin schützen, die in den Tiefen Arranmores schläft.

Mir hat die stürmische Insel sehr gefallen, atmosphärisch dicht beschrieben und mit ungewöhnlichen Bewohnern gespickt. Ein toller Serienauftakt. Bisher sind auf Deutsch zwei von drei Bänden erschienen.

Für Jungen und Mädchen ab 10.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn du mich findest (ISBN: 9783570313169)Lexis_Buecherwelts avatar

Rezension zu "Dangerous Boys - Wenn du mich findest" von Catherine Doyle

Spannende Fortsetzung
Lexis_Buecherweltvor 8 Monaten

Auch im zweiten Band sorgt Catherine Doyle mit ihrem spannenden, lebhaften und trotzdem lockeren Schreibstil für angenehme Lesestunden. Das Buch beginnt dort, wo Band 1 aufgehört hat und wir begleiten Sophie dabei, wie sie ihr Trauma verarbeitet und die tausend Fragen in ihrem Kopf zu beantworten versucht. Ich muss sagen, dass ich etwas schwer in die Handlung hineingefunden habe, obwohl es noch nicht allzu lange her ist, dass ich den Vorgängerband gelesen habe. Trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis ich mich wieder mit dieser verstrickten, gefährlichen Mafiawelt vertraut machen konnte. Ich tat mir anfangs mit Sophie und ihrer Paranoia etwas schwer. Mir fehlten ihre Neugier, ihr Mut und ihre Entschlossenheit, ihrem tristen Leben zu entkommen. Wenn man aber bedenkt, was das Mädchen am Ende vom ersten Band durchleiden musste, kann man ihre Zurückhaltung und ihre Paranoia verstehen. Ihre Reaktionen sind glaubhaft und authentisch, auch wenn für mich dadurch einige Längen im Buch entstanden sind.
Nach und nach entwickelt sich Sophie aber spürbar und wird zu einer starken, mutigen jungen Frau. Sie will ihr Leben in den Griff bekommen und nicht ständig in Angst leben, deshalb nimmt sie die Dinge selbst in die Hand. Ihre Wandlung hat mir sehr gut gefallen und war durchaus glaubwürdig beschrieben. Nic ist nach wie vor ein Wolf im Schafspelz und sollte nicht unterschätzt werden. Für ihn steht die Familie immer an erster Stelle. Er ist skrupellos und nutzt seinen Charme, um seine Ziele zu erreichen. Für mich hat er sich leider sehr zum Negativen entwickelt. Dafür hat sein Bruder Luca eine tolle Entwicklung gemacht. Ich ahnte ja bereits im ersten Teil, dass sehr viel mehr hinter seiner kalten, abweisenden Art steckt und ich hatte Recht! Denn Luca ist anders als die anderen Falcones und scheint mit vielen Dingen nicht einverstanden zu sein, die seine Familie macht. Ich mochte seinen Humor und seine Unterhaltungen mit Sophie sehr. Die beiden schenken sich nichts und zeigen sich gegenseitig von ihrer schlechtesten Seite. Trotzdem spürt man die Funken zwischen ihnen und weiß, dass sich da etwas Großes entwickeln könnte.

Die Spannung steigt ab der Hälfte ziemlich rasant und ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Die Ereignisse überschlagen sich und es werden Geheimnisse über Sophies Leben enthüllt, die ich zwar kommen sah, die mich dann aber trotzdem überrascht haben. Emotional konnte mich das Buch zwar erst im letzten Drittel richtig packen, aber das lag hauptsächlich daran, dass ich Nic unsympathisch finde und die Sache mit Luca sich sehr langsam entwickelt. Das Ende des Buches macht neugierig auf das Finale und ich bin sehr gespannt, welche Richtung Sophies Leben nun einschlagen wird.

FAZIT

Dangerous Boys: Wenn du mich findest ist eine spannende Fortsetzung, die zwar ein paar Schwächen aufweist, durch den rasanten und gleichzeitig lockeren Schreibstil aber durchaus für Unterhaltung sorgt. Ich mochte Sophies und Lucas Entwicklung sehr gerne und freue mich darauf, mehr von den beiden zu lesen. Von mir gibt es deshalb eine Leseempfehlung für dieses Buch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue (ISBN: 9783641253745)Lexis_Buecherwelts avatar

Rezension zu "Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue" von Catherine Doyle

Spannendes Jugendbuch mit überraschendem Tiefgang!
Lexis_Buecherweltvor einem Jahr

An dieses Buch bin ich sehr neugierig, aber ohne große Erwartungen herangegangen. Gerechnet hatte ich mit einer netten Jugendbuch-Liebesgeschichte, serviert wurde allerdings ein richtig spannender Pageturner mit Krimi- und Mafiaelementen. Catherine Doyle hat mich hier wirklich positiv überrascht. Nicht nur ihr angenehmer Schreibstil, sondern auch der hohe Spannungsbogen haben mich im Eiltempo durch die Seiten getrieben, sodass ich das Buch in weniger als zwei Tagen durch hatte. Obwohl ich zwischendurch etwas unsicher war, hat mir die Geschichte von Sophie richtig gut gefallen. Characterbuilding und Handlung sparen zwar nicht gerade an Klischees, aber da diese sehr gut gesetzt wurden, stört das eigentlich gar nicht.
Sophie beispielsweise ist ein klassischer Jugendbuch-Charakter: hübsch, humorvoll, unsicher und naiv. Sie stolpert von einer Gefahr zur nächsten und scheint überhaupt keinen Selbsterhaltungstrieb zu haben. Gleichzeitig ist sie aber auch neugierig, ehrlich, stur und klug. Ihr Charakter mischt Klischee mit Authentizität, was mir richtig gut gefallen hat. Auch Nic ist so eine authentische Klischee-Mischung. Auf den ersten Blick scheint er der klassische Bad Boy zu sein, von dem sich Sophie natürlich angezogen fühlt. Auf den zweiten Blick ist er einfühlsam, gutherzig und scheint wirklich Gefühle für Sophie zu haben. Aber erst der dritte Blick zeigt sein wahres Wesen und ich wusste bis zum Ende nicht, ob ich das mochte. Nics Bruder Luca gefiel mir da schon viel besser! Auch er scheint auf den ersten Blick in die Bad Boy Klischee-Kiste zu passen, aber man merkt ziemlich schnell, dass hinter Lucas Verhalten noch viel mehr steckt. Zwar lernt man ihn im ersten Band nicht richtig kennen, aber ich vermute, dass sich das in den Folgebänden noch ändert. Für mich hat Luca nämlich sehr viel Potenzial! Die anderen Brüder sind – bis auf Valentino – ziemlich blass und eher unterstützende Nebenfiguren.
Die Handlung baut sich langsam auf, bleibt aber durchgehend spannend. Gegen Ende fand ich ein paar Enthüllungen und Entscheidungen etwas unglaubwürdig, aber es gibt ja noch zwei Teile, wo sich dann einiges ändern könnte. Alles in allem hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich bin richtig gespannt auf Band 2.


FAZIT

Dangerous Boys: Wenn ich dir vertraue ist ein spannender Reihenauftakt, der sich thematisch an den gängigen Jugendbuch-Klischees orientiert, diese aber mit neuen Elementen aufpeppt und so geschickt damit spielt, dass sie überhaupt nicht stören. Die Handlung ist richtig spannend und zusammen mit dem sehr angenehmen Schreibstil liest sich die Geschichte ziemlich schnell. Für mich ist der erste Band ein tolles Wohlfühlbuch, das mich sehr gut unterhalten hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein magischer Sommer auf der Insel, die niemals vergisst

„Sturmwächter“ von Catherine Doyle garantiert Hochspannung: mit einem stürmischen Inselsetting, atmosphärisch erzählt und von atemberaubender Magie. 
Das Geheimnis von Arranmore
Bewerbt euch jetzt zur Leserunde und taucht ab in die Tiefen geheimnisvoller Magie!

Autoren oder Titel-Cover Die irische Insel Arranmore ist durchdrungen von Magie. Als der 11-jährige Fionn Boyle zusammen mit seiner Schwester Tara dort den Sommer bei seinem Großvater verbringt, erfährt er, dass er, genau wie seine Vorfahren, ein Sturmwächter ist. Er lernt, Magie in der Flamme einer Kerze einzufangen und so in die Vergangenheit zu reisen. Als sich ein heftiger Sturm zusammenbraut, gilt es die Inselbewohner vor der dunklen Macht jener Zauberin schützen, die in den Tiefen Arranmores schläft. Wird Fionn dieser Herausforderung gewachsen sein?

Catherine Doyle wuchs in Westirland am Atlantischen Ozean auf. Ihre Vorfahren leben auf Arranmore und haben sie zu der Reihe „Sturmwächter“ inspiriert. Ihre Liebe für Bücher entdeckte sie durch die großen irischen Mythen und Legenden. Sie hat in Galway Psychologie und Verlagswissenschaft Publizistik studiert. 

Wir suchen insgesamt 20 Leser die Lust haben, dieses Jugendbuch von Catherine Doyle »Sturmwächter: Das Geheimnis von Arranmore«, zu lesen. Wir vergeben dafür 20 Rezensionsexemplare in Print.

Aufgabe: Schreibe uns, was dich an diesem Titel fasziniert und warum du mitlesen möchtest.

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks   
331 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks